Falk + Falk
 <   B   A   C   K
A  U K T I O N E N - A U C T I O N S 
R A R E   B O O K S   A N D   A R T 


 

>   A   U   K   T   I   O   N   E   N
>   H   O   M  E
 
1 1. B U C H - U N D K U N S T A U K T I O N  -  1 1 TH  R A R E  B O O K S  A N D  A R T  A U C T I O N,  J U N E  12TH 2004:  
 

AuktionsbedingungenConditions of Sale

T   O   P

<   B   A   C   K
11. Buch- und Kunstauktion vom 12. Juni 2004, 10.00h und 13.30h :
 

 Alte Drucke, Bibeln, Theologie
 Autographen, Widmungsexemplare, Handschriften
 Orientalische Handschriften
 Reisen, Geographie
 Geschichte, Napoleonica, Rechtsgeschichte
 Helvetica und Fürstentum Liechtenstein
 Naturwissenschaften, Jagd, Technik
 Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen
 Literatur und Philosophie des 17.-19,. Jh.
 Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.
 Landkarten
 Grafik des 16. - 20. Jh.
 Gemälde
 Appenzeller und Ostschweizer Antiquitäten: Grafik, Fotos, Bilder
 Appenzeller und Ostschweizer Antiquitäten: Keramiken
 Appenzeller und Ostschweizer Antiquitäten, Gebrauchsgegenstände
 Appenzeller und Ostschweizer Antiquitäten: Möbel und Kleinmöbel
 Schriftliche Auktion: Bücher verschiedener Gebitete bis CHF 200,-- 
 

       Alte Drucke, Bibeln, Theologie

    1    ABRAHAM A SANTA CLARA (d.i. U. Megerle), Judas Der Ertz-Schelm, für ehrliche Leuth, oder: Eigentlicher Entwurf, und Lebens-Beschreibung dess Iscarotischen Bösswicht. Tl. I (von 4). Salzburg, M. Haan, 1688. 4°. 15 nn. Bl., 621 S., 5 nn. Bl. Mit Holzschn.-Frontisp., Holzschn.-Bordüren und Holzschn.-Druckermarke. Späters HLdr.     300,00
-- VD 17 12:196130Q. - Vgl. Faber du Fauer 1112 (Erste Ausgabe 1686): "Father Abraham regarded this, his most ambitious work, a sort of novel, but useful for preachers also. the devilish side of the human soul is incarnate in Judas. - Deckel berieben und bestossen, Frontisp. beschäd., tls. fingerfleckig und gebräunt.

    2    AGRICOLA, J., Sibenhundert und fünfftzig Deutscher Srüchwörter, ernewert, und gebessert. Wittenberg, Hans Kraffts Erben, 1582. 8°. 16 nn. Bl., 370 (recte 371, hier ohne die 2 letzten w. Bl.). Stark lädiertes OSchweinsldr. über Holzdeckel.     600,00
-- VD 16 A. IA. 101.648. Goed. II, 7, 18. - Umfangreichste Fassung der Sammlung. Gehört neben der erstmals 1541 erschienenen Sprichwortsammlung Sebastian Francks zu den bedeutensten Zusammenstellungen deutscher Sprichwörter. - Einige Lagen etw. gelöst. Titel fleckig, gebräunt. - Selten.

    3    AGRIPPA VON NETTESHEIM, H.C. Paradoxe// sur l'incer-// titude, vanité// & abus des Sciences.// Traduite en François, du Latin de// Henry Corneille Agr. (von Louis de MAYERNE-TURQUET)... (Paris), o. Dr., 1605. Kl.8°. 11 nn. Bll. (letzte zwei weiss), 390 S., (letzte verso weiss). Mit einigen Holzschn.- Kopf- u. Buchstabenvign. Pp.-Bd. d. Zt. m. farb. Kamm-Marmorpapierbezug (stärker abgegriffen, Schnitt angestaubt, Bindung teils etwas gelockert).     600,00
-- Barbier III, 13772. Graesse I, 44f. Brunet I, 114. Interessantes Bändchen mit Abhandlungen über zahlreiche Bereiche des täglichen Lebens und der Wissenschaften: u.a. Poesie u. Rhetorik, Architektur, Astronomie, Astrologie, Magie, Philosophie, Musik, Metalle, Küche, Fischfang, Jagd, Medizin, u.v.m. Rückendeckel innen teilw. entferntes ExLibris, Vorbesitzereintrag v. alter Hand a. Titel. Einige Gebrauchs- u. Altersspuren.

    4    ALBERTUS MAGNUS, Postilla apprime ma// gistralis Super Jo=// annis Evangeliare. Venerabilis ...:Domini Alberti magni// quondam Ratisponens Episcopi Ordi=// nis Predicatorum. ERSTE AUSGABE. (am Ende) Hagenau, Henri Gran, für J. Rynman, 1504. Folio. 28 nn. Bll. (le.weiss) Register mit roten Unterstreichungen, , 167 röm. pag. Bll. m. ungelencken Buchstabenvign. in Tusche "A" u. roter Tinte "I". Die ersten Lagen m. roten Absatzunterstreichungen. HLdr.-Bd. m. Elephantenhautbezug. Gelber Farbschnitt.     1000,00
-- Benzing, Hagenov. 28; - VD 16 A 1349; - BMC p. 14; - Das Titelblatt untere Hälfte ergänzt. Zwischentitel untere Hälfte abgeschnitten und Fol.II breiter unterer Rand angerändert. Bis zu Kapitel VI mit roten Kapitelunterstreichungen. Letzte Lagen mit Wurmgängen im breiten weissen Rand. Schönes, breitrandiges Exemplar in frischem Zustand.

    5    AUGUSTINUS, A., Confessionum Libri tredecim: Opera theologorum Louaniensium ex manuscriptis codicibus multùm emendati. Eiusdem confessio theologica tripartia. 2 Tle. in 1 Bd. Würzburg, Heinrich von Aachen, 1581. 12°. 2 nn., 249 (recte 251), 92, 2 (weiss) Bl. Mit wdh. Titelholzschnitt. Schweinsldr. über Holzdeckel mit blindgepr. figürlichen Darstellungen auf den Deckeln, Schliessen defekt, mit handschriftl. Rsch.     400,00
-- Adams 2189. Titel verso gestempelt, Titel etw. fleckig, wenig gebräunt, berieben. Schliessen defekt, Einband etw. lädiert, etw. fleckig, berieben.
    6    BAERNST, A. DE, Pretiosa sensa, & Caelestina lumina, Nec non plae quaedam meditationes, documenta, ac orationes ... Ludovici De ponte Societatis Jesu. ... nun in Latinum conversa opera R.P. Aureliani de Baenst, ... per lectore lucis gratta praefixit P. Joannes Tanner ... Coloniae, apud Servatium Noethen, 1710. Kl.8°. 14 nn. Bll. (letztes verso weiss), 1 nn. Bll. Zwischentit., 198 S., 2 nn. Bll. Brauner Kalbsldr.-Bd. d. Zt. m. 2 Bünden u. blindgepr. dopp. Deckel- u. Rfileten. Rest v. Rtit. v. alter Hand.     300,00
-- De Backer-S. I, 162. Die JESUITEN Aurélien de BAERNST (Bruxelles 1650 - 1714 Malines) und Johannes TANNER gaben in diesem Werk die Meditationen der Jesuiten L. DE PONTE und Th. GONZALEZ  heraus. Paginationsfehler S. 169. Vorbesitzereintrag v. alter Hand u. gelöschtes Bibliotheksschild a. Vors. Durchgehend leicht gebräunt u. fleckig, Ebd. Ecken- u. Kapitale leicht beschädigt, bzw. bestossen, etw. fleckig. Mit gestrichenen Exlibris der Bibliothek der Brüder des Klosters Einsiedeln.

    7    BECANUS, M. SJ. Compendium// Manualis// controversiarum// huisus temporis// de Fide ac Religione. Duaci (Douai), ex Officina Typogr. Baltazari Belleri, 1626. 12°. 460 S., 8 nn. Bll. Index. Jesuiten-Pgt. Bd. d. Zt. m. blindgepr. Deckelmedaillong: Monogramm Christi IHS mit Kreuzigunsszene, verso Madonna im Strahlenkranz auf der Mondsichel (abgegriffen), eingefasst von dopp. Fileten, mit blütenstempeln in den Zwickeln. 3 Bünde, blindgepr., florale Bundfeldverz. Goldschnitt m. punzierten Ecken.     150,00
-- De Backer-S. I, 1109. Bautz, F.W. in B.-B.- Kirchenlex. I, 442: zu BECANUS (nach dem Geburtsort Verbeeck od. van der Beeck) 1563 - 1624: Neben Robert BELLARMIN der bekannteste Kontroverstheologe der Gegenreformation. Lehrte Philosophie und Theologie in Köln, Würzburg und Wien. Beichtvater FERDINAND II., dem er riet, das Augsburgische Bekenntnis in Oesterreich zu dulden. Zahlreiche Streitschriften gegen Calvinisten, Lutheraner und Anglikaner. - Durchgehend leicht gebräunt sowie Braunfleck im unt. Drittel. Vorbesitzereintr. v. alter Hand a. Tit. Ebd. abgegriffen, Stehkanten best., Deckelans. innen leicht aufgeplatzt, ohne Schliessenbänder. Insgesamt jedoch gut erhaltenes Büchlein.

    8    BERN.- Die Psalmen und Festlieder für den öffentlichen Gottesdienst der Stadt und Landschaft Bern. 2 Teile in einem Band. Bern, L. Albrecht Haller, 1820 - 1828. 552 S.; Zwischentitel, 203 (1) S., 6 nn. Bll.. Ldr.-Bd. d. Zt. m. goldgepr. Rtit. u. Bundverzierungen. Bestossen. Goldschnitt.     300,00
-- Aus der Sammlung Rikli. Mit gezeichnetem Ex-Libris u. 6 zeiliger hs. Widmung. Verso 9-zeilige Erklärung Riklis. Ebd. m. geringen Alterssp.

    9    BIBLIA AMERICANA.- The Illuminated Bible, Containing the Old and New Testaments, Translated out of the Original Tongues, and with the former Translations diligently compared and revieded. With Marginal Readings, References, and Chronological Dates. Also, The Apocrypha.... an Index of the Subjects... Tables of Weights, Coins, Measures,. a List of Proper Names, A Concordance, etc. New York, Harper & Brothers, 1846. Folio. Titel in Rot u. Schwarz, Inhaltsverz. in Ocker u. Schwarz, 843 (1) S., 3 nn. Bll.; Zwischentit. in Ocker u. Schwarz, 128 S.; 2 Zwischentit. in Blau bzw. Rot u. Schwarz, 256 S.; 34 S.Tables und Index. Mit 2 Holzschn.-Frontisp. auf getöntem Grund und 1600 (inkl. Front.) historischen Holzschn.-Illustr. u. Vign. v. J.A. ADAMS, davon über 1400 nach J.G. CHAPMAN. Reicher Holzschn.-Buchschmuck. Privater brauner Ldr.-Franzbd. d. Zt. üb. Holzdeckeln, m. reicher goldgepr. Deckelverz. durch ornam. Bord., Fileten u. Punktierlinien, verbunden durch Zwickelornamente, im Zentrum goldgepr. Eignername "B. & S. FORD". Goldgepr. Rtit., 5 falsche Bünde, goldgepr. Bundfeldverz. m. Zwickelornam u. Filetrahmen, reiche florale Kanten- u. Innenkantenvg., Goldschn.     900,00
-- Äusserst reich illustrierte und mit Holzschnitt-Buchschmuck ausgestattete BIBEL AUS DEM BESITZ DER FAMILIE FORD, WOODBURY, N.J. (PHILADELPHIA). Mit Einträgen v. alter Hand auf den der Bibel nachfolgenden 3. Blatt für Familienchronik (Todesfälle). Beiliegend 1 Geburtsschein für Elmer R. FORD, geb. 1905 sowie eine Brosch. v. 1922, zum 125. Jahrestag der Methodistengemeinde von WOODBURY.  Durchgehend leicht nachgedunkelt, vereinzelt fleckig bzw. stockfl., Ebd. ber., best., m. Kratzspuren, Gelenke teils aufgeplatzt. Innendeckel m. alt mont. Zeitungsausschnitten. Insgesamt gut erhalten. -- A beautyful, early Amerikan Bible, richley illustrated. From the Library FORD, WOODBURY, N.Y. (PHILADELPHIA). ABBILDUNG TAFEL XIV.

    10    BIBLIA GALLICA.- Les Saints Evangélies. Traduction de BOSSUET. 2 Bde. Paris, Libr. Hachette, 1873. Imp. Folio. Druck in Rot u. Schwarz m. doppelten roten Satzspiegelrahmen. Mit 2 gest. Titeln, Stahlst.-Druckervign. a. Tit., 128 rad. Taf. v. BROWNE, BIDA, BODMER, GIRARDET, MASSARD u.v.a. nach A. BIDA sowie sehr reichem Buchschmuck in Stahlstich (Zwischentit., Kopf-, Schluss- u. Buchst.-Vign.) v. L. GAUCHEREL n. CH. ROSSIGNEUX. SIGNIERTE MEISTEREINBÄNDE VON HARDY UND MARIUS MICHEL (DOREUR): Schwarze Maroquin-Franzbde. d. Zt. m. blindgepr. Deckelfileten u. breiter, goldgepr. ornam. Deckelbord., goldgepr. Rtit., 6 Bünden sowie reicher goldgepr. Bundfeldvg. m. breiten Ornamentrahmen, dopp. Stehkantenfileten, farb. umstoch. Kapit., Goldschn., breiten ornam. Deckelspiegelbord., dopp. farb. Kammarmor-Lackpapiervors. (m. kl. Einr.)                                                                                                                                                                                                                         2000,00
-- Th.-B.IV, 1: ALEXANDRE BIDA (Toulouse 1813 - 1895 Vogesen), Zeichner, Aquarellist und Lithograph, Schüler v. E. DELACROIX, "sein Lieblingsstudiengebiet wurde der Orient, besonders PALÄSTINA, wo er auf wiederholten Reisen weilte" Zu seinen schönsten Arbeiten wird hier auch obiges Werk gezählt und angeführt. Die prächtigen Radierungen vermitteln die ausgezeichnete Ortskenntnis des Künstlers. - Die Uebersetzung aus den Oeuvres von BOSSUET ausgewählt v. H. WALLON. Typographie v. F. VIEL-CAZAL, Druck der Tafeln durch A. SALMON, des Textes durch J. CLAYE, auf Papier du MARAIS. Vereinzelte Flcken, einige Transparent-Zwischenbll. m. hinterl. Einr., Bd. 2 vord. Deckelans. innen aufgeplatzt. Sonst sehr schön erhaltene, aufwändigst ausgestattete und gebundene PRACHTAUSGABE.

    11    BIBLIA GERMANICA.- Basel,1808. Die Bibel/ oder/ die ganze/ Heilige Schrift/ des/ alten und neuen/ Testament/ nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers. ERSTE AUFLAGE. Basel, bey der Deutschen Bibel-Anstalt, 1808. Folio. VII + I, 1079 (verso weiss) S.; Zwischentitel, 308 S., 2 nn. Bll.; (Zweispaltig). Ldr. - Bd. d. Zt. auf 5 Bünden mit altem tlw. geplatzten Ldr.-RSchild u. ggepr. Rtitel.Farbschnitt.     400,00
-- Durchgehend mit Gebrauchsspuren. Fliegender vorderer Vorsatz mit ganzseitiger alter Handschrift in schwarzer Tinte mit Zueignung. Gegraut. Einband berieben, ansonsten Buchblock in guter Erhaltung.

    12    BIBLIA// Das ist// die ganze// Heilige Schrift// Alten und Neuen// Testamentes// Nach der deutschen Uebersetzung// MARTIN LUTHERS// mit vorgesetztem kurzen// Inhalt eines jeden Capitels// wie auch mit richtigen// Summarien und vielen Schrift=Stellen// auf das allersorgfältigste versehen// nach den bewährtesten und neuesten Editionen // ... ... samt einer Vorrede von H. BURCKHARDT. 3 Tle. in 1 Bd.. Basel, bey J.R. Im=Hof, 1779-1784. Kl.-8°. 8 nn. Bll., 768 S.; 265 (1) S., 2 nn. Bll.; 381 S., verso weiss, m. zahlr. Notenbeispielen u. Kapitelvign. in Holzschn.; zweispalt. Druck. Dunkelbrauner Pfauen-Ldr.-Bd. auf 5 echten Bünden, m. 2 kleinen Messing-Schliessen u. rot-goldenen Vorsatzpapieren; Goldschnitt.     200,00
-- Bünde und Rückenkanten berieben, Vorsatzblätter stellenweise verfärbt u. angestaubt, in den Gelenken leicht aufgeplatzt.

    13        BIBLIA// Das ist// die ganze// Heil. Schrift// Alten und Neuen// Testaments// nach der Teutschen Uebersetzung// D. Martin Luthers// mit vorgesetztem Inhalt eines jeden Capitels// und Anzeige derer andern Schriftstellen, welche// man hier und da mit Nutzen dagegen// halten kan// Nebst einer Vorrede// Herrn Christoph Matthai PFAFFENS// ... ... . 2 Tle. in 1  Bd.. Tübingen, W.H. Schramm, 1778. Kl.-8°. 6 nn. Bll., 1136 S., 328, VI S., m. Front. in Holzschn. auf vorderen Innendeckel mont., 9 Zwischentit., 2 Kapitelvign. u. 2 Schlussvign. in Holzschn.. Schweins-Ldr.-Rolleneinbd. auf Holzdeckeln, m. 6 echten Bünden. (Schliessen fehlen).     200,00
-- Beigebunden: Herzerquickendes// Lobopfer Gottes// oder// Geistreiches// Gesang=Buch// wie solche// in unsern Evangelischen Kirchen// gebräuchlich// und als ein Kern// aus// D. Martin Luthers// ... // in alphabetischer Ordnung, nebst einem// Register eingetheilet worden. Tübingen, Schramm 1758. 248 S.; enthält ausserdem auf den römisch paginierten Seiten nach den Neuen Testement: 'Beschreibung der jämmerlichen Zerstörung der Stadt JERUSALEM ...'.  - Schliessen fehlen, Einband stellenweise mit Schabspuren und verfärbt, Seiten gelegentlich stockfleckig und gebräunt, ein Blatt mit altem Tintenfleck.

    14    ULRICHBIBEL.- BIBLIA GERMANICA.- Zürich 1755. Biblia,// Das ist:// Die ganze// Heilige Schrift// Alten und Neuen// Testaments,// .... aufs neue// und mit Fleiss übersehen: Mit dienstlichen Vorreden,....versehen und herausgegeben// durch Johann Caspar ULRICH. 2 Teile in einem Band. Zürich, Conrad Orell und Comp. 1755 - 1776. Folio. 12 nn. Bll., 292, 130 S., 1 nn. Bl., 146 S., 1 nn. Bll. gest. Frontisp. u. 1 nn. Bl. Zwischentitel Bd.II, 182, 66, 118, 371 S.. m. einem gest. Kpf.-Frontisp. v. J.R. HOLZHALB. Schweinsldr.-Rollenbd. d. Zt. über Holzdeckel auf 6 Doppel-Bünden m. je 5 getriebenen Messingbeschlägen, 2 intakten Messingschliessen. Verblasster Rotschnitt.     1800,00
-- Lüthi S.15; -L.v.E., Zh. Bibelslg. 36 : "Diese Ausgabe geht unter dem Namen "ULRICHBIBEL"... Buchschmuck war nicht vorgesehen... Die Auflage betrug 4000 Stück. Die typographische Gestaltung, der saubere Satz und Druck sowie die wirkungsvollen Titel und Überschriften und das gute Papier verdienen volles Lob. Diese Ausgabe fand auch ausserhalb des zürcherischen Hoheitsgebietes guten Absatz." - Die Auflage wurde ohne Kupferstiche angeboten. Die 22 Seiten Zusatzregister nicht eingebunden. Sehr schönes, dekorat. Exemplar dieser gesuchten und seltenen Zürcherbibel. Zwischen Frontisp. u. Titelblatt im unteren Drittel Bindungsspalt. Bis auf die üblichen kleinen Altersspuren tadellos. Sehr schön erhaltener Bibelfoliant. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    15    BIBLIA LATINA.- Biblia// Sacra// vulgatae// editionis// sixti quinti// Pont.Max.// iussu// recognita, atque edita. Venetiis, Zenari, 1605. Lex.-8°. 16 nn. Bll., 1083 S., 24 nn. Bll.Index (zweispaltig) mit einem Hschn.-Tit. in Rot u. Schwarz, 609 HSchn.(tlw. Wiederholungen). Pergt.-Bd. d. Zt. m. RTitel von alter Hand.     400,00
-- Hs.Vorbesitzvermerk von alter Hand auf fliegendem Vorsatz. Es fehlt die S.963/64, die S 1041/42 hs. ersetzt von alter Hand. Die ersten und letzten Lagen mit Wasserrand und Wurmgängen im unteren, breiten weissen Rand. Die dekorativen Holzschnitte dürften aus früherer Zeit stammen und sind an den Seiten reich mit Ornamenten gefasst. Die Zustände von kräftig bis minim verblasst. Buchblock und Einband fest und nur minim fleckig. Schöne reich bebilderte VENEZIANISCHE  BIBEL. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    16    BOXADORS, J. TH. de, Martyrologium sacri ordinis FF. Praedicatorum auctoritate apostolica approbatum ... editum. Rom, Joachim und J. Salvioni, 1758. 4°. 6 nn. Bl., 372, 131 S. Mit gestoch. Frontisp., gestoch. Titelvign, 22 Holzschnitt-Init. und zahlr. tls. wdh. Textholzschn. Schweinsldr. über Holzdeckeln mit blindgepr. Bordüren     300,00
-- Schöner Druck dieses Kalendariums in rot und schwarz mit architektonischen Initialien. - Bezug am hinterem Deckel beschäd. und fleckig, etw. berieben und bestossen, Frontisp. verso mit Besitzvermerk von alter Hand, Titel gestempelt, Zwischentitel mit Tintenfleck, Index leicht wasserrandig. Etw. fleckig wenig gebräunt. - Breitrandiger Druck.

    17    KÖLN.- B(ROELMANN), S., Epideigma, sive specimen historiae vet ... . Colonia. Claudia. Aug. Agrippinensis. 2 Tle. in 1 Bd. Köln, G. Grevenbruch, 1608. Gr.-4°. 36 Bl. Mit 2 Kupfertiteln, 5 doppelblattgr. Kupferkarten und 7 (6 doppelblattgr.) Kupfertafeln. Mod. Pp.     8000,00
-- VD 17 23:233223F. - Eins von wenigen Exemplaren mit Erratablatt am Schluss. Von Broelmanns Hauptwerk "Civilium rerum memoria ..." geplant in vier Bänden, erschien nur der hier vorliegende Teil. Hierbei handelt es sich eigentlich um den Tafelteil zu dem genannten Werk. Die Tafeln zeigen: I. (Titel) Kupfertafel im Hintergrund mit dem Auszug aus der Arche Noah II. doppelblattgr. Kupferkarte im Rund mit dem Einzuggebiet des Rheins (31 x 26,5) III. doppelblattgr. Kupferkarte im Rund mit vorderasiatischem Raum und den Wanderwegen der Stämme Noahs (31 x 26 cm) IV. doppelblattgr. Kupferkarte im Rund von Europa mit den Wanderwegen der Stämme Noahs (31 x 26 cm) V. doppelblattgr. Kupfertafel im Rund mit Mitteleuropa und den Wanderwegen der Stämme Noahs (31 x 27 cm) VI. blattgr. Kupfertafel mit römischen Sarkophagen VII. doppelblattgr. Kupfertafel mit römischen Säulen und Inschriften VIII. doppelblattgr. Kupfertafel mit römischen Inschriften IX. doppelblattgr.  Kupferkarte im Rund mit Gallien zur Zeit Ceasars (33 x 26,5 cm) X. (Titel) Kupfertafel mit Blick durch Torbogen auf ein römisches Herrlager XI. doppelblattgr. Kupfertafel mit der ersten Rheinbrücke Caesars. Am Tafelrand schematische Darstellung der Konstruktion XII. doppelblattgr. Kupfertafel mit der zweiten Rheinbrücke Caesars. Am Tafelrand Darstellung einer Pfahlramme XIII. doppelblattgr. Kupfertafel im Rund mit Plan des römischen Kölns XIV. doppelblattgr. Kupfertafel mit der festen Rheinbrücke unter Kaiser Konstantin. - Titel mit 3 zeiligen Besitzvermerk von alter Hand m. brauner Tinte im weissen Rand unter Jahresangabe, Tafeln X-XIV am Bug leicht waserrandig, leicht gebräunt. - Im unteren breiten Rand Restauriert . - Seltener Kölner Atlas. ABBILDUNG UMSCHLAG INNEN.

    18    CICERO, M.T., M.Tulli// Ciceronis// Sententiae// insigniores,// Et pia Apophthgmata ex ducentis ve-//teribus Oratioribus, Philosophis, seu// Poetis, tam Graecis, quam Latinis,//(quorum nomina sequens pagells indi-//cabit) ad bene beateq; viuendum dili-//gentissime selecta. In hac postrema editione nuper additae sunt Demosthenis Oratoris Graeci sententiae, ex Graeco in Latinum conversae. Venetiis, (Ludovico Avanzi), 1559. 12°. 24 nn. Bll., 522 S., 1 nn. Bl. weiss. M. Holzschnitt-Tit.-Vign. und reichen figürlichen Holzschnitt-Alphabet. Geflammter, brauner Ldr.-Bd. m. breitem ggepr. Deckelrahmen, rotem Ldr.-RTit.-Schild, RVerg. Farbschnitt. Vorsätze aus floralem, farbigen Kattunpapier.     2400,00
-- Vgl. Schweiger 262; - Jöcher II,2206; - Grendler, P.F., L'inquisizione Romana e L'Editoria a Venezia, 1540-1605. Roma 1983. - Brown, H.F., The Venetian Printing Press 1460 - 1800. Amsterdam, 1969; - In dem vorliegenden, seltenen und kostbaren, kleinformatigen Cicero erscheinen drei im 16. Jahrhundert tätige Kulturschaffende, von denen nur wenige Daten bekannt sind : Ludovico ANZI (LUDOVOCUS ANCIUS) wurde 1571 in die venezianische Buchdruckergilde aufgenommen. Pierre LAGNIER wirkte auch in Franckreich und andernorts und Didier JACOT.  - Trotz der aufkommenden römischen Inquisition blühte der venezianische Buchdruck: "Die Republik verteidigt den Buchdruck:" (P.F.GRENDLER 1983, capitolo VIII"La Republica protegge la stampa".). - Im internationalen Bibliotheksverbundsystem sind nur vier Exemplare dieser Ausgabe zu finden. Zwei in England und 2 in Italien. - Auf den weissen Seiten sowie am Titelblatt und wenige im Text alte Marginalien von brauner Tinte. - Schöner VENEZIANISCHER DRUCK in tadellosen prächtigen Einband. ABBILDUNG TAFEL XII.

    19    COSTER, F. SJ. De universa Historia Dominicanae Passionis Meditationes Quinquagenta. Auctore Rverdo. D. Francisco Costero Doctore Theologo Societatis Jesu. Antwerpiae, ex officina Plantiana apud Ioannem Moretum, 1591-1600. 12°. 267 (1) S., 1 nn. Bl. (verso weiss). 2 Holzschn.-Initialen. Schweinsldr.-Rollenbd. d. Zt. über Holzdeckeln, auf 4 Bünden, mit 2 Messingschliessen. Verziert mit floralen und Porträt-Medaillon - Rollen. Rtit. v. alter Hand, Rotschnitt.     800,00
-- De Backer-S. II, 1520, 6. Es fehlt das Titelblatt. Das Vorwort datiert vom 17. Jan. 1587 (Erstausgabe), das  Privileg datiert Buxellae, 16. Maij M.D.XCI (1591), signat S. de GRIMALDI. - Franz COSTER (1532 - 1619) war bedeutender Belgischer Jesuit und Kontroverstheologe der Gegenreformation. Er wurde von Ignatius von Loyola nach Köln gesandt und lehrte an der dortigen Universität. Als Gründer zahlreicher marianischer Congregationen war er am Rhein und in Holland tätig, wurde aber auch von der Königin von NAVARRA zu einem Informator ihrer Tochter JOHANNA (Mutter Heinrich IV.) erwählt. Schöne, frühe Ausgabe des Meditationsbuches für die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten aus der berühmten Officina Plantiniana. Bis auf den fehlenden Titel und vorderen fliegenden Vorsatz sehr gut erhalten. Papier leicht nachgedunkelt, vereinzelte kleine Fleckchen, bzw. Tintenfleck in mittlerer Lage, Einband-Rücken m. Wurmspuren, minime Ausbrüche an den Kapitalen, vorderer Deckelansatz innen geplatzt. Auf Vors. bzw. Privileg Besitzereinträge v. alter Hand, darunter "Loci Capuccinorum Augustae Vindelicorum". Selten.

    20    CURTIUS, Rufus Q., Historiarum libri, accuratissime editi. Leiden, Elzevir, 1633. 12°. 6 nn. Bll., 338 S., 11 nn. Bll., m. gestoch. Titel, 1 ganzs. Holzschnitt-Illustr, 1 Holzschnitt Portrait-Medaillon, 3 - Kopf- u. Schlussvign. u. 8 Initialen. Roter, geprägter Ldr.-Franzbd. d. Zt. m. ggprt. Rtit.,  u. -Fileten, ggpt. Supralibros auf Vordeckel, goldgepr. Deckel- u. Stehkantenfileten, ornam. Innenkantenvg. u. türkisfarbenen Lackpapier Vorsätzen.     400,00
-- Rahir 365 (avec la sirène en tête de l'épitre dédicatoire). Mit Exlibris auf vord. Innendeckel "De la bibliothèque de M. VIOLLET-LEDUC". Mit einem Münz-Porträt ALEXANDER DES GROSSEN und 1 Taf. des ORAKEL DES JOVIS AMMON IN AEGYPTEN. Buchschnitt min. fleckig, Ebd. Ecken sehr wenig best.

    21    CURTIUS RUFUS, QUINTUS. De rebus gestis// ALEXANDRI// MAGNI// libri qui exstant. (Antwerpen), Ex Officina Plantiniana, Raphael Engii, 1613. 12° 312 S. Mit Holzschn. - Druckermarke a. Tit. Pgt.Bd. d. Zt. m. Rtit. v. alter Hand.     200,00
-- Nicht bei Graesse. Kleinformatige Ausgabe der berühmten Geschichte ALEXANDERS DES GROSSEN nach antiken Quellen. Radiertes Exlibris a. Vorsatz (m. Wurmfrass, solcher auch am fliegenden u. hint. Vors.). Vorbesitzereintrag v. alter Hand am Titel und auf der letzten Seite. Durchgehend etwas gebräunt, einige kleine Tintenflecken. Einband-Ecken bestossen.

    22    D(ILLY), A., De l' Ame des Betes, ou apres avoir demontré la spiritualité de l' ame de l' homme. Lyon, Anisson und Posuel, 1676. 12°. 10 nn. Bl.(1 weiss), 359 S.. Ldr. d. Zt. m. Rvg.. Punktierter Farbschnitt.     200,00
-- Barbier I, 515; - Erste Ausgabe. - Kapital beschäd., berieb. und bestossen. - Fliegender Vorsatz fehlt, Lage R lose, Titel mit Besitzvermerk, wenige Lagen minim wasserrandig

    23    DOMENICHI, L., (Hrsg.). Facetie, motti, et burle, di diversi signori et persone private. ....da lui di nuovo del settimo libro ambliate. Con una nuova aggiuntadi motti; raccolti da Th. PORCACCHI.... Venedig, Muschio, 1571. 16 Bll., 460 S., 1 Bl.mit Druckermarke. Mit Hschn.-Druckermarke als Titelvignette. Flexibler Prgt.-Bd. im Stile der Zeit m. RTitel u. 2 Buchbänder (neu).     800,00
-- STC 222 (inkpl. Ex. o. Jahreszahl). - Diese Ausgabe nicht bei Brunet, Ebert, Adams. - Sehr beliebte, in zahlreichen Ausgaben erschiene Sammlung von SCHERZEN und SPÄSSEN. - Die Ecken der ersten Blätter angesetzt, zum Schluss minim wasserrandig.

    24    DREXEL, H. De Aeternitate considerationse coram ... Bavariae princibus MAXIMILIANO et ELISABETHA explicatae; eisdem inscriptae et dedicatae. Editio altera, correctior et locupletior. Per Raphaelem Sadelerum iconibus aucta, et venum proposita Anno MDCXXII (1622) (ex formis Nicolai Henrici),  Monachii (München). Kl.8°. Gestochener Titel m. Allianzwappen u. Putti mit Lorbeekranz, 6 nn. Bll., 406 S., 3 nn. Bll. (davon 1 Impressum mit gest. Titelvign.) u. 9 Kpf. Taf. v. J. u. R. SADELER. Pgt.-Bd. d. Zt. m. 2 Bünden, Rtit. v. alter Hand, ehemals blau gefärbter Schnitt.     800,00
-- Vgl. De Backer-S. 182. Die erste Ausgabe war 1620 ebenda erschienen. Das Impressum trägt den Titel:  "Monachii ex formis Nicolai Henrici Apud Raphaelem Sadelerum Inconographum Ducalem venalis, Anno 1622 (röm.)", verso weiss. - Hieronymus DREXEL (Augsburg 1581 - 1638 München), predigte 23 Jahre lang am Münchener Hofe. Titel und erstes Widmungsblatt oben etwas beschnitten, vereinzelte Fleckchen, Vorbesitzereintrag v. alter Hand am Vorsatz. Einband mit einzelnen Wurmlöchern, auch im Deckelansatz innen. Sonst sehr gut erhaltenes, fein illustriertes Werk.

    25    LIECHTENSTEIN.- ELEONORA MARIA ROSALIA, ...FUERSTIN VON LIECHTENSTAIN/ HERZOGIN ZU TROPPAU/ UND JAEGERNDORFF. Freywillig=auffgesprungener// Granat=Apffel// Dess// christlichen Samaritans.// Oder:// Auss Christlichr Lieb des Nächsten// eröffnete// Gehaimbnus// Viler vortrefflichen// sonders bewährten Mitteln// und Wunder=haylsamen Artzneyen// wider unterschidliche// Zuständ und Ubel dess Menschlichen Leibs// und// Lebens; ... (ERSTE AUSGABE). Wien, Leopold Voigt, 1695. Folio. 1 nn. Bll., 516 S., 6 nn. Bll. Register. (Vortitel fehlt). Neuer Pergamentband im Stil d. Zt. auf 3 Bünden.                                                                                                                                             4800,00
- AEUSSERST SELTENE ERSTE AUSGABE eines der bekanntesten Werke der volkstümlichen Medizin. - Vgl. Wellcome II, 518; - Ferguson I, 235 f; - Horn-Arndt 125/26; - Bohatta, Fürstin Eleonore von Liechtenstein und ihr Granatapfel, Nr. 1 (Bibliographie). Aus dieser ersieht man, dass Exemplare aller Auflagen in komplettem Zustand schon um 1930 zu den grossen Raritäten gehörten. Dies gilt ganz besonders für die kaum mehr auffindbare ERSTE AUSGABE von 1695. Bei Erstellung des umfangreichen Inventars der Fürstlich Liechtensteinischen Bibliothek durch H. BOHATTA, Wien, 1930, war noch kein Exemplar der Erstausgabe vorhanden. Auch der Liechtensteinischen Landesbibliothek gelang es erst 1985 ein Exemplar der Erstausgabe zu erwerben. Weitere bibliogr. Hinweise: Vgl. Ferguson I, 235 f. (nur Ausg. v. 1697); Ferchl 140 und Schelenz 515 f. (beide irrig: 1600) nennen sonst auch nur spätere Ausgaben. Durstmüller, 500 Druck in Oesterreich, S. 111, nennt als Jahr der Erstausgabe irrig 1699. - Mayer, Wiens Buchdruck I, 292; - Dem Alter entsprechend etw. gebräunt, teils stock- u. fingerfleckig, teils m. kl. Wasserr., ca. 15 Bll. zu Beginn und am Schluss mit fachmännisch restaur. Randläsuren (angefasert). Titelbl. m. kleinem Stempel, Seite 277/78 mit hinterlegtem Einriss. Im Gesamteindruck sehr schönes, äusserst seltenes, komplettes Exemplar.

    26    EUSTACHIUS (Macrembolites). Gli Amori|| d'Ismenio compo// sti per Eusta// thio philoso// pho et di Greco// tradotti per// Lelio CARANI. In Fiorenza, (Lorenzo Torrentino), 1550. 247 S. Mit Holzschn.-Titel u. 10 Holzschn.-Initialen. Pgt. Bd. d. Zt. m. Rtit. v. alter Hand, rot gesprenk. Schnitt.     600,00
- Brunet II, 1114; Graesse II, 527; ERSTE ITALIENISCHE AUSGABE und FRUEHESTE GEDRUCKTE AUSGABE. "Edition belle et rare" (Brunet). - Erste und letzte Lage etwas fleckig, Holzschn.-Titel knapp beschnitten; insgesamt schönes Exemplar.

    27    FERUS (WILD) JOHANNES, Postillae// Sive conciones// reverendi Patris D.// Ioannis Feri, Metropolitanae Mo=// guntiae concionatoris// absolutissimi. //... Iam primum Latinitati donatae, per// M. Joannem GUNTHERUM. Pars tertia. Antverpiae, in aedibus Joannis Steelsii, M.D.LX. (1560). Titel m. Holzschn.-Druckervign., 7 nn. Bll., 384 Bll. Mit 15 figürl. od. floralen Holzschn.-Initialen. Schweinsldr.-Rollenbd. d. Zt. üb. Holzdeckeln, auf 3 Bünden, mit zwei Messingschliessen: eine prächtige Rolle, datiert 1545, mit Porträts von Christus, David und Aposteln, umgibt die zentrale Platte mit Halbfigur der Maria mit dem Jesuskind, darüber in Arabeskenmedaillon der Stier des Lukas, darunter der Engel des Johannes sowie mit Monogramm "I H"; verso Petrus und Paulus sowie die Evangelistensymbole geflügelter Löwe (?) und Adler.     800,00
-- Nicht bei Adams, BM STC (Germ.), Graesse. Vgl. BBKL Herzberg 1992, 606-607: JOHANNES A VIA: Nachfolger des Wormser  Franziskaners und Dompredigers zu MAINZ, JOHANNES WILD (1495-1554), dessen berühmte Predigten er herausgab, darunter erstmals 1559: Joan. Ferus, Postillae Pars III, de sanctis interprete D. Joanne a Via. Vgl. Adams F 337 u. F. 340. In sehr schönem, intaktem Rollenband der Zeit. Titelblatt etw. fleckig, gelöschter Vorbesitzereintrag, solcher v. alter Hand am fliegenden Vorsatz. Dieser u. Vorsatz m. grösserem Wurmloch. Letzte Blätter m. kleiner Wurmspur. Vorderer Deckelansatz innen aufgeplatzt. Untere Ebd.-Ecken best., einzelne leichte Altersflecken, sonst sehr schön erhaltenenes, seltenes Exemplar.

    28    GARZONI, T., Il serraglio de glistupori del mondo. Venedig, Dei, 1613. 4°. 30 Bl., 787 S. Mit Druckermarke auf Titel. Pgt. d. Zt. m. blindgepr. Deckeln und handschriftl. Rtit.     400,00
-- Vorderes Gelenk angeplatzt, tls. kleine Wurmspuren, berieben und bestossen. - Titel mit handschriftl. Eintrag, sowie wenige Anstreichungen von alter Hand, tls. stärkerer Wurmfrass mit wenig Textverlust. Gebräunt und braunfleckig.

    29    GESANGBUCH FÜR DIE EVANGELISCH=REFORMIRTE KIRCHE DER DEUTSCHEN SCHWEIZ. Zürich, Druck v. Zürcher und Furrer, 1890. Kl.-8°. XV, 435 S., verso weiss, 63 (1) S., m. Front. in Stahlstich, gest. in C. Meyer's Kunst-Anstalt, Nürnberg, u. Noten. Schwarzer gepolsterter Ganzldr-Bd. m. goldgeprt. Rtit., die Ecken m. Ornament. Silberbeschlägen, m. silberner Schliesse, ornament. Innenkantenvergold., weissen Chamois-Papieren als Vorsatzpapieren, m. goldgeprt. Text.: "Vertrau auf Gott."; Goldschnitt.     250,00
-- Aufwändig ausgestattetes Kirchengesangbuch für die reformierte Kirche der deutschen Schweiz, das Noten und Text zu 353 Kirchenliedern enthält.

    30    MERIAN.- GOTTFRIED, J.L., Historische// Chronick// oder// Beschreibung// der// Merckwürdigsten Geschichte,// so sich von Anfang der Welt bis auf das Jahr Christi 1619 zugetragen,// worinnen// die wichtigsten Begebenheiten, Ursprung, Wachs=// thum und Untergang grosser Monarchien, Königreiche, Chur= und Fürstenthü=// mer, freyer Staaten, ... ... die seit Anbeginn der Welt in Europa und andern Theilen des// Erdbodens, erfolgte Kriege, Schlachten, Belagerungen, ... ... Nunmehro in vielen Stücken verbessert, und so wohl mit richtigen Marginalien, als einem// neu=verfertigten vollständigen Register versehen. Achte u.letzet Auflage. ERSTER THEIL (von 3). Franckfurt am Mayn, in Verlag Philipp Heinrich Hutters, 1743. Folio. 4 nn. Bll.,1184 S.,71 nn. Bll. Register (zweispaltiger Druck), Titel in Rot u. Schwarz, m. 31 Kupfer-Taf. m. 156 kleinen Portraits u. 329 Textkupfern v. (M.) MERIAN. Brauner Ldr.-Bd. d. Zt. auf 8 echten Bünden m. weinrotem, mont. goldgepr. Ldr-Rsch. u. reicher, ornament. Bundfeldvergold..     1800,00
-- Graesse III,122; - Wüthrich III,80,8; - Achte und letzte Ausgabe der bekannten Chronik. "Obwohl die späteste Ausgabe, ist sie doch wegen der verbesserten Register und Texte die brauchbarste." (Wüthrich). - Einband stark bestossen und beschabt. Kapitale fehlen. Rückenkanten mit Lederabrissen; es fehlen 3 Blätter: 51/52, 73/74, 949/950; bei Blatt 349/350 fehlt die untere Ecke (Textverlust), Die 329 Textkupfer von M. MERIAN komplett vorhanden mit interessanten, detaillierten Ansichten, Schlachtszenen, Strafgerichte etc.. Einige Bll. mit sauber unterlegten Randeinrissen. Buchblock in gutem, festen Zustand, nur im breiten, weissen Rand gering fleckig, die Kupfer in schönen, kräftigen Abdrucken. ABBILDUNG TAFEL XIV.

    31    GUILELMUS PARISIENSIS, Postille maiores in epistolas & evangelia per totius anni decursum ...: Cum summario remissionis principalium sentetiaru indice singulari. Basel, Jacobus de Pfortzheym, 1507. 8°. 4 nn. Bll., CCCXCI S., 8 Bll. (in 2 Spalten) Titel verso mit Holzschnitt. Pgt. d. Zt. mit handschriftl. Rtit.     300,00
-- VD 16 E 4371. - Nach einer erweiterten Lyoner Ausgabe. Traditionelle Zuschreibung an Guilelamus Parisiensis; wirklicher Verf. Johannes Herolt? Mit einer Vorrede des Hrsg. Johann Schott. - Hinteres Gelenk am Kapital etw. aufgeplatzt, Rücken mit kleinem Wurmfrass, berieben etw. bestossen. Titel mit Anstreichungen von alter Hand, hinterer Vorsatz mit Bibl.-Stempel, tls. hinterlegt, kleine Wurmspuren. 1 Blatt montiert, stellenw. mit Anstreichungen und tls. mit Randnotizen, gebräunt und braunfleckig.
 
    32    HERBERGER, V., Geistlicher Trauer-Binden. Das ist: Schöner Lehr- und Trost-reicher Leichen-Predigten Erster (sechster Theil). 6 Tle. und Register in 1 Bd. Leipzig, Schürer und Götzische Erben, 1669. 4°. Mit gestoch. Portr., gestoch Titel und gestoch. Titelvign. Schweinsldr. d. Zt. mit 2 intakten ornamentalen Schliessen, Deckel mit buckeligen Eckbeschlägen aus Messing und blindgepr. Bordüren.     800,00
-- Seltene komplette Ausgabe. - VD 17 39:135498G (nur vier Theile bekannt). Nicht bei Goedecke und Seebass. - Um zwei Register erweiterte Ausgabe dieses erstmals 1611-12 erschienenen Werkes mit zahlr. erbaulichen Predigten des evangelischen Theologen aus Frauenstadt. Bekanntgeworden durch sein Lied "Valet will ich Dir geben, du arge falsche welt". - NACHGEB.: PREIBIS, V., Gaudium Herbergerianum, Oder Selige Hertzens-Freude des ... Vallerii Herbergeri ... welcher den 18. Maii zu Mitternacht umb 12. Uhr, dieses 1627. Jahres ... verschieden. Grossen-Klogau, o. Dr., 1672. - Vgl. VD 17 39:107938U (Ausgabe 1628). - Schöne, dekorative Ausgabe.

    33    KÖLNER DRUCK.- HOSIUS, ST., Confessionis// Christian=// nae catholicae// fidei, ... Tomus primus. Coloniae (Köln), apud Maternum Cholinum, 1573. Titel m. Holzschn.-Titelvign., 11 nn. Bll., 895 S. (letzte verso weiss), 1 nn. weisses Bl., 24 nn. Bll. Index. Mit einzelnen Holzschn.Initialen. Schweins-Ldr.- Rollenbd. d. Zt. über Holzdeckeln, auf 3 Bünden, mit 2 Messingschliessen. Deckelplatten mit blindgeprägter Darstellung der Kreuzigung Christi bzw. der Auferstehung (verso) je mit Bibelzitat, eingefasst von breiter Rolle mit antiken Poträtmedaillons, Inschriften und Blattwerk, jeweils eingefasst von mehrfachen Fileten. Blauer Farbschnitt.     200,00
-- Nicht bei Graesse und BMC. Ebenda waren 1584 die zweibändigen Opera omnia des Autors erschienen (vgl. BMC 419). Stanislaw HOZYJUSZ  (Krakau 1504 - 1579 Capranica bei Rom), polnischer katholischer Kontroverstheologe; (1534-49) Sekretär des Königs SIGISMUND I. von Polen, 1549 Bischof von Kulm, 1551 von Ermland, 1561 Kardinal, lebte seit 1569 in Rom. - fliegender Vorsatz mit 2 Bibliotheks-Stempeln u. angerändertem Ausschnitt in der oberen Ecke, einige Paginationsfehler und -sprünge, jedoch Text des I. Bandes komplett. Vorderer Deckelansatz innen aufgeplatzt. Bis auf vereinzelte Fleckchen sehr gut erhalten, in dekorativem Renaissance-Einband mit grosser Plattenprägung und beiden Messingschliessen..

    34    JULIANUS v. TOLEDO.- COCHLAEUS,J. (ED.). Prognosti-/con futurisaeculi,/à sancto Juliano, Episcopo Toletano, an=/te annos DCC scriptum,in /Hispanijs. Tres habet libros. ERSTE AUSGABE. Leipzig, M.Blum, 1536. 4°. 51 nn. Bll. (ohne das letzte weisse Bl.). M. Holzschn.-Buchstabenvign. Pgt.-Bd. im Stile der Zeit m. ggepr. Deckelfilet,ggepr. Deckel- u. Rtit. Mont. farb. Exlibris u. handschriftlichem Kaufvermerk. Vorsatz mit montiertem Portraitkupferstich d. Herausgebers. Monogram "LR",darunter nochmals Variation des Exlibris. Beiliegt: maschienengeschr. dt. Übersetzung des Titels und der Widmung.     780,00
-- VD 16 J 1046. BM, German Books S. 464. - STC 464 nennt irrig J.Dobneck als Hrsg). - Adams J 415. - Graesse III, 496. Nennt nur Druckort und Jahr. Widmung: "Dem in Christus verehrenswürdigen Kirchenvater, Herrn SIGISMUND von LINDENAU Bischof von MERSEBURG (1535-1544) seinem geistigen Herrn und Patron gewidmet." Da dieses Werk immer in Familienbesitz der LINDENAUS war handelt es sich mit grösster Wahrscheinlichkeit um das WIDMUNGSEXEMPLAR des Herausgebers. Den montierten monogramierten Portraitkupferst. erwarb ein Nachfahre, Fritz v. LINDENAU, 1926 und gab diesen deM Druck bei. - Sehr seltene Ausgabe des von Cochläeus besorgten PROGNOSTICAN, dem Hauptwerk des Bischofs von Toledo, von dem die Eschatologie als selbstständiger Literaturzweig ihren Ausgang nahm. Titel stärker fleckig, teils minimal wasserrandig.
    35    JUSTINIANUS, Institutiones iuris civilis D. Iustiniani imp. Quam emendatissimae. Cum annotationibus cum aliorum Jurisconsultorum, tum vero Syluestri Aldobrandini iam ex eius scriptis, Francisci Lornelli opera, multo. Venedig, o. Dr., 1490. Gedruckt in Rot und Schwarz, Initalien rot hervorgehoben. Got. Type. 2 Spalten, Text von Kommentar umgeben  sowie eingestellten tls. rot gedruckten Merkversen. 51 Zeilen Text und 53 Zeilen Index. Mit Holzschnitt-Vign. und zahlr. Holzschnitt-Initalien. Kl.-8°. 91 Bl., 50 Bl. (statt 52 Bl.) Index. Späteres Pgt.     3000,00
-- Aeusserst seltene Ausgabe, nicht im GKW. - Kein Ex. in Amerika, nicht bei Hain, im British Museum etc. - Der Codex Justinianus ist fast durch das ganze Mittelalter das entscheidene massgebende zivilrechtliche Werk. Verfasst wurde es 534 von Tribonianus auf Befehl von Justinianus. - Einband leicht fleckig, wenig berieben. Index ohne Lage a1 und a8 (A1 weiss?). Bl. 14 mit kleinen Anstreichungen von alter Hand, Index stellenw. angerändert. Etw. gebräunt, stellenw. leicht braunfleckig. Kostbare und seltene Rechtsinkunabel in schöner Erhaltung. ABBILDUNG FARBTAFEL IV.

    36    HOLSTEIN - SCHAUENBURG - PINNEBERG.- KIRCHEN - ORDNUNG. Kirchen Ordnung,// Unser Von// Gottes Gnaden Ernsts// Graffen zu Holstein Schaue~//burg und Sternberg ... Wie es mit Lehr und Ce,,// remonien in unsern Graffschafften// und Landen hinführo mitt Gott,,// licher hilff gehalten wer,,// den soll... 5 Tle. in 1 Bd. Stadthagen, o.Dr., 1614. Barocker Ziertit. in dopp. Rahmen m. Eckornam., 270 S. Mit dopp. Satzspiegelumrahmung u. einigen Holzschn.-Init. u. -Vign. Pgt.Bd. d. Zt. m. 6 eingezog. Bünden, Rtit. v. alter Hand.     2000,00
-- Nicht bei H.-B. Einige Randanm. v. alter Hand. Vorbes.Eintr. v. alter Hand a. Tit. Ebd. min. fleckig, sonst tadellos.     
- BEIGEBUNDEN: Ordnung// Des Hochgebornenn Graffen ... Ernsten//7 Graffen zu// Holstein// ... in sachen/ // Policey/ Gerichte// und andere Articull... zu// befurderung der heiligen Justitz... Ebenda, o.Dr. 1615. Tit. in Ornam.-Umr. m. Holzschn.-Vign., 2 nn. Bll. (1) 209 (1) S., 3 nn.Bll. (1 weiss). - 2 Pag. Fehler.  
BEIGEBUNDEN: Ampts und Hauss Ordnung// der Graffschafft// Schauwenburg// Wornach sich Drosten// Oder Amptmann// Amptleuthe... sollen zu// richten haben. Ebenda, o.Dr., 1615. Tit. in ornam. Umrahmung m. Holzschn.-Vign., 111 S., 5 nn. Bll. Mit einigen Holzschn.-Vign.     
BEIGEBUNDEN: Königl. Pinnebergische// Constitution. Gedruckt Ao. 1699. 14 nn. Bll. Handschrift in brauner Tinte. Mit kalligraph. Titel.     
BEIGEBUNDEN: Königliche Constitution über das Pin// nebergische Schuld= und Pfandt// Protokoll. Gedruckt im Monath December// 1699. 13 nn. Bll. Handschrift in brauner Tinte mit kalligraph. Titel.     
BEIGEBUNDEN: Königliche// Verordnung// und// Taxa// der Gerichts Gebühren/// ... In dem/ 7 Ampt Pinneberg// Gedruckt im Monath December 1699. 5 nn. Bll. Handschift in brauner Tinte, mit kalligraph. Titel.    
BEIGEBUNDEN: Schauenburgische Constitut:// die Verschuldten Höfe// betreffen. 7 nn. Bll. (1 weiss) Handschr. in brauner Tinte m. kalligraph. Titel. Auf letzter Seite bez. : "Aus unsern Haus... d. 28ten 8br. (Okt.) 1605". - Insgesamt tadelloser Zustand dieser historisch hochinteressanten Verordnungen.

    37    KINDERBIBEL.- KYBURZ, A., (Hrsg.), Catechetische // Kinder=Bibel,// oder heilige// Kirchen= und Bibel=// Historien,// In einem ordentlichen Zusammen=// hang, nebst einfaltigen Rand=Fragen, reich=// lichen Lehren und gottseligen Betrachtungen, son=// derlich zum Dienst und Nutzen der lieben Jugend// hrsg.; Mit einer Vorred begleitet v. J.F.STAPFER. 2., verb. Aufl.. 2 Tle. in 1 Bd.. Zürich, getruckt in Bürgklischer Truckerey, 1745-1763. Kl.-8°. 4 nn. Bll., 424 S.; 4 nn. Bll., 486 S., m. gest. Front., 123 Kupfertaf. u. 2 gedruckten Schlussvign.. Dunkelbrauner Ldr. d. Zt. auf 6 Bünden, Schliessen defekt.                                                                                                                                                                                                                         300,00
-- Einband bestossen und stellenweise beschabt, Vorbesitzer-Eintrag von alter Hand auf vorderem Innendeckel, Seiten etwas gebräunt, gelegentlich mit verblasstem Feuchtigkeitsrand und etwas fleckig, die Tafeln in kräftigen Abzügen und meist sauber; mit 9 fehlpaginierten Seiten. - Kinderbibel in zwei Teilen, wovon der zweite Teil bereits im Jahr 1745 bei Bürkli in Zürich gedruckt wurde, die biblischen Geschichten für Kinder mit Kupfern anschaulich und schön illustriert.

    38    LALLEMENT, J.-PH., L' Imitation de Jesus-Christ. Traduction nouvelle, par le Pére Lallement, de la Compagnie de Jesus. Nouvelle ed. Paris, für Lefuel Reliur-Libraire, o. J. (1813). 16°. IXXX, 431 S. Mit gestoch. Frontisp., gestoch. Titel und 6 Kupfertafel. Bordeaufarbiger, blindgepr. OLdr.-Bd., mit goldgepr. Filete. Rtit., Rvg., Steh- und Innenkantenvg., Goldschnitt.     300,00
-- De Baker-Sommervogel IV, 1397. - Ursprünglich von Thomas a Kampis (1380?-1471) verfasster Text in zahlr. Auflagen erschienen, hier von J. Ph. Lallement um ein Glossar erweitert (siehe auch Brunet 8539 ff.). - Minimal berieben, leicht bestossen, wenig braunfleckig. Titel gestempelt. - Aus der Bibl. Langucka des Fürsten Potocki. Exlibris. - Dekorativ gebunden.

    39    LOYOLA, I. Exercitia// spiritualia// S.P. Ignatii// Loyolae,// Fundatoris Ordinis Societatis Jesu// Cum Bullis Pontificum,... Antverpiae (Antwerpen), M. Knobbaert, 1689. 279(1) S., 4 nn. Bll. Index. Mit Gest. Frontisp.-Portr., Kpf.-Titelvign. u. 54 Kpf.Taf. Brauner Ldr.-Bd. d. Zt. m. 4 falschen Bünden, blindgepr. Deckelfileten u. Rtit., rot gesprenk. Schnitt.     200,00
-- De Backer-Sommerv., V, 64 (gibt "85 grav." an). Durchgehender Wachsfleck, dadurch teils stärker gebräunt. Kupferst.-Exlibris a. Vordeckel, Besitzereinträge u. Biblioth.-Stempel a. fliegendem Vorsatz. Einbandschliessen fehlen, Rücken alt restauriert, Ecken bestossen.

    40    LUDOLPHUS de SAXONIA. Vita Jesu// Christi redemptoris nostri// medullis eva(n)gelicis:...Sancte Anne virginis .... Dini Joachim patris sacratis// sime.... Paris, Lepreur, 1529. 4°. 16 nn. Bll. (Index), 2 nn. 264 röm. pag. Bll., (1 v. weiss) zweispaltig, 1 nn. Bl., Titel in Rot u. Schwarz m. breiter Hschn.-Tit.Einfassung (floral u. m. alleg. Figuren (z.B. liegender Cleopatra) verz. Arch.), 2 ident. Blattgr. HSchn.-Illustr. (Kreuzigung m. Beweinung) davon 1 teilw. handkol.(verso Titel u. verso 2. Bll.), 1 Holzschnitt-Druckermarke am Schluss m. Allegorie, 188 figürl. Init., 1 figürl. Kopfvign.. Grauer Bibliotheks-Lwd. Ebd.     1800,00
-- BMSTC (French Books) 292; - Adams L 1680; - Nicht bei Graesse. - Hs. Vermerk a. Tit., das 2. Front. alt m. Pp. hinterlegt, erste 3 Bll. m. grösserer Lochspur, teilw. wurmstichig, vereinz. stockfl., einige Stellen m. hs. Unterstr.. - Hauptwerk des Dominikaners und späteren Kartäusers LEUTHOLF, das von 1474 bis 1870 immer wieder aufgelegt wurde. Mit einem (wdh.) grossen KREUZIGUNGSHOLZSCHNITT in einem Säulenrahmen. Sehr schönes Exemplar in kräftigem Druck u. tadel. Texterhaltung. Von besonderem künstl. Interesse sind auch das Front. u. die beiden Titelillustr. ABBILDUNG TAFEL XIII.
 
    41    JUDAICA.- LUNDIUS, JOH., Die Alten// Jüdischen Heilig=// thümer,// Gottes=dienste und Gewohnheiten// .....in einer ausführlichen Beschreibung// des gantzen// Levitischen Priesterthums..... Samt einem Vorbericht Henr. MUHLII. ERSTE ILLUSTRIERTE AUSGABE und erste von H. MUHL herausgegebene. 5 Bde. in einem Bd. Hamburg, Nickolaus Spieringk für Gottfried Liebernickel, 1701. Folio. 19 nn. Bll., 1090 S., 68 nn. Bll. Reg. zweisp. m. Vortit., Titel in Schwarz und Rot,. Mit einem gestochenen Kupferfrontisp.-Portait, einem gest. Kpf.-Frontisp.; tot 31 ( 1 gefaltet, 3 doppelblatt) gestochene Kupfertafeln von W. MICHAELIS; 95 HschnVign.. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 6 Bünden m. Bundfeldverg. u. rotem Ldr. Tit.- RSch.     1400,00
--Fürst II, 274.-Lipperheide Bb 3 (Ausgabe 1704).- ERSTE ILLUSTRIERTE AUSGABE und erste von H. MUHL herausgegebene. Die vorgängige Ausgabe von 1695 nur in Octav nicht so umfangreich und unbebildert. (siehe Jöcher VIII,162,5). Behandelt in fünf Büchern die Stifts-hütten,den Tempel, die Hohenpriester, die Leviten und den Gottesdienst der alten Hebräer. Die Kupferstiche zeigen KULTGEGENSTÄNDE, KLEIDUNG der Priester, Pläne, KULTPLÄTZE. S 489 unterer re. Rand m. kleiner Fehlstelle m. geringem Textverlust. Paginationsspr. v.S. 405 auf 409, S 434 statt 435. Durchgehend fleckig. Deckelansätze geplatzt. Kapitale beschädigt im 1. Bundfeld Lederverlust, RSch. m.Textverlust. Div. Ex-Librisstempel. ABBILDUNG TAFEL XIV.

    42    LUTHER, M., Colloquia. Oder Tischreden..., so er in vielen Jaren,... gegen Gelehrten Leuthen, Auch frembden Gesten und seinen Tischgesellen geführet. Anfänglichs von M.Anthonio LAUTERBACH zusammengetragen, Hernach... gemehret. Durch Johannem AURIFABERN. 2. Auflage. Frankfurt a. M., Peter Schmid u. Sigmund Feyerabend, 1576. Fol. 9 v. 10 nn. Bll., 446 Bl. Hschn.-Zwischentit."PROPHECEYUNG",18 Bll.(le.verso weiss), 18 nn. Bll. zweisp. Register. 2 Hschn.-Medaillons, Port. HSchn. v. Jost AMMAN, u. Hschn.-Zwischentit.. Rollen-u.Stempelgepr. Ldr.-Bd. d. Zt. über Holzdeckel auf 5 Doppelbünden m. 2 ziselierten Messinggegenstücken.     800,00
-- Vgl.Graesse IV,307; - Nicht bei BMC, Jackson, Kuczynski u. Knaake. - Die hier vorliegende, höchst seltene 2. Ausgabe der Tischreden Luthers mit den Illustrationen von Jost AMMAN (Becker, S.71, Nr.16). Eine unschätzbare Quelle zur Lebensgeschichte Luthers und der Reformation. - Es fehlt der Titel und ein grossteil des Blattes 18. sowie der Einbandrücken und Teile des Lederbezugs des Rückendeckels. Letztes Blatt mit hinterlegter Wurmspur. Buchblock in gutem Zustand und Breitrandig mit nur minimer Bräunung. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    43    MERCADO, TH. de, De'negotti, et contratti de mercanti, et de negotianti, Et tradotto lingua Spangnuola nella volgare Italiana. Brixia, P. M. Marchetti, 1591. 8°. 20 nn. Bl., 763 S. Titel mit Druckermarke. Flex. Pgt. d. Zt. mit handschriftl. Rtit.     800,00
-- Frühe Schrift des portugisischem Merkantilisten Thomas de Mercado. Die Kapitel behandeln u. a. den Wechsel, den Wucher und die Rückgabe. Bezug am Vordergelenk aufgeplatzt, kleiner Einriss am Rücken, etw. fleckig, berieben und bestossen. Vorsätze erneuert, Titel gestempelt, Klebspuren, Stellenw. etw. gebräunt und braunfleckig, sonst gut. - Selten. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    44    EINBAND.- MISSEL DES SACREMENTS. Limoges, P. Mellottée,  o.J. (um 1870). 416 S. in Dünndruck, Rot u. Schwarz. Mit Frontisp., farb. illustr. Titelumrahmung, 1 Taf. u. farb. Illustr. Umrahmung jeder Seite m. kl. Illustr. sowie Heiligem od. Engel in neugot. Ornamentrahmen. Priv. brauner Ldr.-Franzbd. d. Zt. Vordeckel m. goldgepr. Deckelfilet-Rahmen, darin neugot. sakrales Architekturmotiv aus drei blind- u. braun gepr. Masswerkbogen m. goldgepr. kl. Rosetten, auf schlanken, m. Schlangenornamant verz. Säulen, auf einem Sockel aus  Mauerwerk mit drei teils goldgepr. Rosetten. Goldgepr. Rtit., blindgepr. Masswerkdekor zweier Bundfelder in goldgepr. Filetrahmen zw. 6 falschen, ggepr. Bünden. Ornam. Steh- u. breite Innenkantenvg., Seidenmoirée-Vors., farb. umstoch. Kapitale, Goldschn. über Rotschnitt.     180,00
-- Sehr reich und fein ausgestattetes Gebetbuch zu den Sakramenten aus der Epoche des Historismus. Ebd. m. min. Kratzspuren.

    45    MISSALE.- MISSEL ROMAIN PAROISSIEN ROMAIN. Contenant l'Office des Dimanches et des principales fêtes de l'année. Limoges, J. Depelley, Éd., o.J.. Kl.-8°. 320 S., m. godlgehöhtem Frontispiz in Braunton, jede S. m. figürlich illustr. Rahmen in Grauton u. religiösen Illustr. in Braunton. Teilweise zweispaltig gedruckt. Braun-grün marm. Kalbsleder-Einband m. reich ornamental illustr, blind- u. ggprt. Rahmen u. Eckfleurons auf Vorderdeckel, ggprt. Rtit., blindgprt. Bundfeldornamenten, ggprt. Linien auf den erhabenen Zierbünden, Stehkantenfileten, reicher blind- u. ggprt. Innenkantenverzierung und grünen Moirée-Seidenspiegeln. Goldschnitt.     300,00
-- Exemplar Nr. 127; bibliophil ausgestattetes, kleinformatiges Missale aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts; Kanten etwas berieben, schönes, dekoratives Exemplar. 

    46    NEUE TESTAMENT.- DAS ERSTE THAEIL// DES NEUEN TESTAMENTS// darinnen// die vier Evangelia// als nemlich// ...  und// die Aposteln Geschichte// ... ; DAS ANDER THAEIL// DES NEUEN TESTAMENTS// darinnen die übrigen bücher des=// selben begriffen sind:// ... ... . 2 Tle. in einem Bd.. Herborn in der Grafschaft Nassau, 1606. 4°. 532, 456 S., erster Tit. in Rot u. Schwarz, m. Druckermarke in Holzschn. in ornamentalem Holzschn.-Titelrahmen; zweispaltiger Druck. Blindgepr. Schweinsldr.-Rolleneinband auf Holzdeckeln u. 6 echten Bünden, m. 2 Messing-Schliessen.     300,00
-- Demandt... .- Einband stellenweise verfärbt u. berieben, fleckig, handschriftliche Einträge v. alter Hand auf erstem Titelblatt, durchgehend gleichmässig gebräunt.

    47    -, Das ganze Neue Testament unsers Herren und Heilands Jesu Christi, Recht grundlich, nach der Griechischen Haupt=Sprache verteutschet, mit jeder Capitlen kurzen Summarien und dero richtigen Abtheilungen. Von Neuem mit allem Fleiss wiederum übersehen. 4 Tle. in einem Bd.. Zürich, bey David Gessner, 1775-1776. Kl.-8°. 383 (1), 400, 64, 95 (1) S., m. 2 gest. Front., 4 gedruckten Titelvign. u. Vign.; zweispaltiger Druck. Schwarzer Pfauen-Ldr.-Bd. auf Holzdeckeln u. 6 Bünden, m. 2 Messingschliessen in Form von posaunenblasenden Engeln, zweifarb. gemusterten Vorsatzpapieren u. hs., kalligraphisch gestaltetem Appenzeller-ExLibris auf fliegendem Vorsatz; m. ziseliertem Golschnitt.     200,00
-- Enthält neben dem Neuen Testament die PSALMEN DAVIDS in drei Teilen (Die CL. Psalmen Davids, durch AMBR. LOBWASSER in teutsche Reime gebracht; Auserlesene alte Psalmen Davids; Die Kleine Bibel: Oder: Der Psalter Davids, Zürich, Gessner, 1776). - Rückenkanten berieben, Frontispiz u. erste Bll. von Teil 1 mit Wasserrand, das in blauer und roter Tinte kalligraphisch schön gestaltete ExLibris von ULRICH HOF, AUF DEM SCHLIPF datiert 1777. - aussergewöhnlich ausgestattetes NEUES TESTAMENT in guter Erhaltung.

    48    -, Das Neue Testament unsers Herrn und Heilands Jesu Christi. Mit OSTERWALDS Summarien, Betrachtungen und Anmerkungen. Aus dem Französischen übersetzt. 2 Bde.. Zürich, Gedrukt bey Joh. Kaspar Ziegler, 1766. 6 nn. Bll., 452 S.; 558 S.. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. auf 5 Bünden m. kleinen Lederecken, gesprenkelten Überzugspapieren u. je 2 mont., goldgper. Leder-Rsch.; roter Farbschnitt.     240,00
-- Mit einer 'Anleitung, wie man die Heilige Schrift lesen soll' als Vorwort in Bd. 1. - Einbände berieben, Rücken mit Feuchtigkeitsflecken, Ecken und Kanten bestossen, innen wenig stockfleckig.

    49    NOUVEAU FORMULAIRE DE PRIERES dédié aux enfants de Marie. Approuvé par le Cardinal Giraud. Trente-quatrième édition. Paris, E. & A. Lesort, Libraires; Lille, J. Lefort Éd., (1888). Kl.-8°. 10 nn. Bll., 823 (1) S., m. chromolithogr., goldgehöhtem Frontispiz, u. 3 chromolithogr., goldgehöhten Taf., teilw. zweispaltig gedr., Dünndruck. Signierter blauer Ganz-Maroquin-Bd. m. 5 falschen Bünden, ggprt. Rtit., ggprt. Initialen u. Datum des Buchbinders, Bundfeldverg. u. Eckfleurons (Fleurs de Lys), Stehkantenfileten, reicher, ornamentaler Innenkantenverg., umstochenen Kapitalen u. gold-schwarz-rot illustr. Vorsatzpapieren. Goldschnitt.     180,00
-- Schönes Exemplar dieses bibliophilen, geschmackvoll ausgestatteten Gebetbuches.

    50    KARDINALSEINBAND.- PANEGIRICI// In Lode// del SS. Nome// di MARIA// Detti in Roma della sua Chiesa// da diversi Soggetti// ... In occasione dell'Ottavario della Festa, ... eretta in memoria della libarazione di VIENNA. Dedicati All'... Principe ALDERANDO CYBO. In Roma, Per Luca Antonio Charcas, 1699. 1 nn. Bl. weiss, Schmutztit., Titel, 4 nn. Bll., 240 S. Mit 2 Holzschn.-Schlussvign. Dunkelbrauner Ldr.-Bd. d. Zt. m. reicher
 
        Deckelvergoldung: Supralibros mit Kardinalshut, eingefasst von floralen Zwickelornamenten u. doppelten Fileten, 5 Bünden u. reicher floraler Rvergold., Kantenvergold., bunten Kammarmorvorsätzen, Goldschn.     200,00
-- Sammlung von Lobreden verschiedener Prediger in Rom, unter anderem anlässlich der Befreiung WIENS von der Türkenbelagerung. Auf dem Vorblatt, Schmutztitel u. Blatt 6 verso Vorbesitzereinträge von alter Hand von Venturino und Bartolomeo BAROLI. Fliegende Vorsätze fehlen, erste u. letzte Lage etwas gebräunt u. fleckig, Einband mit mehreren kleinen Fehlstellen im Leder, oberes Kapitale ausgebrochen, Ecken bestossen, Deckelansätze berieben bzw. geplatzt.

    51    PEGIUS, M., Geburts// stündebuch// mine eines// jetlichen Menschens Natur und// Eigenschafft// sampt allerley Zufählen// ausz den gewissen// Leuffen deren Gestirn// nach rechter warhafftiger und grundtli=// echer ahrt ....  ... gefunden werden mag. ... Fürnehmlich aber// Wie man die Himmels-Figuren in auffrichtung der// zwölf Heusern auff die Geburtsstunden// unnd andere Zü=// fähl kunstlich stellen solle. ... ... FAKSIMILE DER AUSGABE BASEL 1570; LIM. AUFL.. Bern, gedruckt in der Offizin Benteli für Editione Perkunos, 1977. 4°. 442 nn. Bll., Tit. in Rot u. Schwarz, m. zahlr. astrol. Figuren, Tabellen u. Darst.. Brauner Maroquin-Bd. m. 4 Zierbünden u. goldgepr. Rtit..     300,00
-- Eins von 600 in der Maschine nummerierten Exemplare. Tadelloses, bibliophiles Exemplar der Faksimile-Ausgabe, welches auf dem Gebiet der Astrologie grundlegend ist.

    52    CARLO BORROMEO.- PENIA, F., Relatione// sommaria// della vita, santità'// Miracoli, & Atti// della Canonizatione// di// S. CARLO BORROMEO,// Cardinale del titolo die S. Prassede,// Arciuescouo di Milano. Cauata sedelmente da i processi autentici de questa causa. Con la narrativa de i ricchissimi ornamenti, & ,maestosi apparati, e di tutta la cerimonia dell'istessa Canoni Zatione. Roma, Stamperia della Cam. Apostolica; Milano, Gio. Iacomo Como, 1610. Kl.-8°. 76 S., 2 nn. Bll., Titelbl. m. Holzschn.-Druckermarke u. 2 Holzschn.-Initialen. Alter Kartonumschlag.     240,00
-- Nicht bei Brunet u. Graesse. Seltene, frühe Biographie des Hl. Kardinal Carlo BORROMEO (1538 - 84), Erzbischof von Mailand. - Umschlag mit Wasserrand und fleckg; Titelblatt und erste Seiten gebräunt und fleckig.

    53    PHILIBERT (d.i. J.G. Philibert Gruber von Zurglburg), Das göttliche Opfer des Gottmenschen Jesus Christus. Zwei Teile in 1 Bd.. o.O., 1792. Kl.-8°. 4 nn. Bll., 204 S., 1 nn. Bl., 220 S., 1 Bl. Druckfehler. Dunkelbrauner Ldr.-Bd. d. Zt. auf 4 echten Bünden m. Rsch. u. blindgeprt. Deckelfileten; rot gesprenkelter Schnitt.     100,00
-- Holzmann/Bohatta (Pseud.) S. 215. - Oberes Kapital und Ecken bestossen, Kanten leicht berieben, Vorsatzpapier und Titel gebräunt; breitrandiges schön erhaltenes Exemplar.

    54    PSALMEN DAVIDS, Die und biblische Gesänge, welche die Kirche in ihren Tagzeiten bethet, zur Beförderung des göttlichen Lobes in deutsche Verse übersetzt v. K. KIENLE. Augsburg, M. Riegers sel. Söhnen, 1787. VIII, 640 S., m. gest. Titelvign. u. je einer Kopf- u. Schlussvign. in Holzschn.. Brauner marm. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 echten Bünden, m. goldgepr. Deckelvign. auf Deckeln (wdh.), weinrotem, goldgepr. Rsch., reicher floraler Bundfeldvergold. u. farb. marm. Vorsatzpapieren; blass marm. Schnitt.     200,00
-- Rücken oben m. Fehlstelle, vordere Rückenkante unten aufgeplatzt, Deckel mit Lederabrissen, marm. Vorsatz verso m. Vorbesitzer-Eintrag von alter Hand.
 
    55    PSALTER, RUSSISCH.- Mit 150 Psalmen. Moskau, Verlegt bei der Patriarchie, 1865. Folio. 524 nn. Bll. geschrieben in Rot und Schwarz, m. einem ganzs. Holzschnitt, grossen HSchn. Kopf- u. Schlussvign. Grosse rote Initialen und rote Kapitelüberschriften. Blindgepr. Ldr.-Bd. d. Zt. über Holzdeckel m. 2 Messingschliessen u. Gegenstücke. Verso 4 Messingnägel.     1400,00
-- Die 150 Psalter in Kyrillisch in dem schönen und klaren gut leserlichen USTAW (Majuskel) gedruckt mit schönen Hervorhebungen und grossen Buchstabenvignetten in Rot. - Hinterer Deckelansatz geplatzt, Buchrücken mit geklebten Einriss. Kapitale m. kleiner Fehlstelle. Bindung locker. Teilweise m. stärkeren Fingerflecken im untersten Rand. Im Grossen und Ganzen jedoch ein schönes Beispiel alter russischer Druckkunst. ABBILDUNG FARBTAFEL IV.

    56    REGNAULT, V., Praxis fori poenitentialis ad directionem confessarii in usu sacri sui muneris. Editioo novissima. Editio novissima. Köln, B. Wolter und P. Henning, 1633. Fol. 8 nn. Bll., 1151 S., 35 Bll. Mit Kupfertitel. Pgt. d. Zt. m. handschrift. Rtit.     200,00
 -- VD 17 12:107326Q. - Vgl. De Baker-Sommervogel 1594 (Ausg. 1642). - Das Werk behandelt Fragen der Beichtpraxis und ist in zahlreichen Auflagen erschienen. Das vorliegende Buch ist die erweiterete Fassung des Werkes "De prudentia et caeteris in confessario requisitis" von 1610. - Einband etw. fleckig, hinteres Gelenk am unteren Kapital leicht angeplatzt, berieben, Kanten bestossen. Vortitel etw. gelöst und fingerfleckig. Tls. gebräunt, stellenw. leicht wasserrandig und braunfleckig.

    57    (SIMLER, J. u.a.), Helvetiorum Respublica. Diversorum Autorum quorum nonnulli nunc primum in lucem prodeunt. Lugd. Bat. (Leiden), Ex officina Elzeviriana, 1627. 12°. 535 S., 8 nn. Bll., mit gest. Titel (monogr. P.S.). Pgt.-Bd. d. Zt. m. blindgepr. dopp. Deckelfileten, Eckfleurons u. Vase als Mittelstück, Rtit. v. alter Hand, blindgepr. floralen Bundfeldstmpeln, 3 verz. Bünden.     200,00
-- Willems 278; Rahir 243; Haller I, 690: "Es ist eine sehr schön gedruckte Sammlung v. Schweizer Geschichtsschreibern." ZWEITE VON DREI IM GLEICHEN JAHR BEI ELZEVIR HERAUSGEGEBENEN AUSGABEN mit den Holschnitt-Vign. auf den Seiten 4, 535 und am Ende des Index, welche in der ersten Ausgabe nicht enthalten sind. (Die dritte umfasst mehr Seiten).- Enthält fünf Werke v. GLAREANUS, SIMLER u.a. Der hübsche gest. figürl. Titel, wie bei Elzevir üblich, in die Paginierung einbezogen, zeigt den Rütlischwur in zeitgenössischen Kostümen. - Handschr. Vorbesitzervermerk im Vorsatz von alter Hand. - Letzte Lage bis R-Deckel mit kleiner Wurmspur im unteren Textteil, stellenweise leicht nachgedunkelt, bzw. kl. Flecken, sonst sehr gutes u. sauberes Exemplar.

    58    DILLINGER DRUCK.- SITTICH (von HOHENEMS d.J.), Markus, CONSTITUTIONES//et decreta synodalia// civitatis et dioeccesis Constan-// tien(sis) in ecclesia cathedrali constantien(si) kalendis Septembri(bus)// & sequentibus diebus, anno d(omi)ni M.D.LXVII statuta, edicta et promulgata. Dillingen, Sebald Mayer, 1569. 8° 8 nn. Bll., 288 num. Bll., 2 nn. Bll., Tit. m. Hschn. eines Kardinals- u. Bischofswappens, Front. m. 3 Hschn. einer Madonna m. Jesuskind in Mandorla. Bischof i. Ornat, Christus m. Palmzweig ., 40 figürl. Hschn.-Init.. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln auf 4 Doppel-Bünden, beide Deckel m. reicher Rollen- u. Plattenblindpräg., figürl. Bordüre m. Chrustus-Motiven, m. floralen Ornam. u. kleinen Medaillons umfasstes Hauptbild  m. Kreuzigungsszene a. vord. bzw. Auferstehungsszene a. hint. Deckel. Zwei Metallschliessen mit Gegenstücke (1 Bügel gebr.).     1800,00
-- Bucher, Bibl.Bibliog. V, Teil I,270 (Dillingen),S.131; - Nicht bei Graesse; - VD 16,K2014; - Schelhass I,45; - Unter dem Vorsitz des Konstanzer Bischofs und Kardinals MARKUS SITTICUS (v. Hohenems, 1533 - 1595), dem späteren, so herausragenden FÜRSTERZBISCHOF von SALZBURG, im Jahr 1567 verfasste Konstitutionen u. Synoden-Dekrete zur Diözese KONSTANZ. -Ab Bl.101 u.ff. eine interessante Abhandlung zum EHERECHT in DEUTSCHER SPARACHE mit Unterstreichungen v. alter Hand. Fliegende Vorsätze entfernt, Tit. u. Dediaktionsbl. am unt. Rand angerändert, hs. Tit. a. Schnitt, erste Lage minim. wasserfl. im ob. breiten Rand. - Insgesamt vorzüglich erhalten, besondere Erwähnung verdient der schön erhaltene, Schweinsledereinband der deutschen RENAISSANCE, dessen Mitte je ein fein geschnittener Plattenstempel mit je einer Szene aus dem Leben Jesus darstellt. Gesuchter DILLINGER - DRUCK. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    59    STRADA, F. De// Bello Belgico// Decas Prima// Ab Excessu// Caroli V Imp.// usque ad initia Praefecturae// Alexandri Farnesii// Parmae placentiaeque// ducis III. Editio postrema, correctior & accuratior. Rom, Hermann Scheuss, 1648. Kl.8°. Titel in Rot u. Schwarz m. Holzschn.-Titelvign., 3 nn. Bll., 530 S., 54 nn. Bll. Index (letztes verso weiss). Mit 11 (v. 12) Kpf.-Portr. u. einigen Holzschn.-Initialen. Pgt.-Bd. d. Zt. m. Rtit. v. alter Hand, blau gesprenk. Schnitt.     300,00
-- De Backer-S. VII, 1609. Strada's berühmte Schilderung des Belgischen Krieges mit schönen Porträts der wichtigsten Persönlichkeiten. Es fehlt wohl die gefaltete Frontisp-Kte. "Leo Belgicus". Vorbes.-Einträge v. alter Hand auf Vors. Durchgehend versch., Feuchtigkeitsränder u. -flecken, vorderer Deckelansatz aufgeplatzt, sonst gutes Exemplar. 

    60    VENEZIANISCHER DRUCK.- TESAURO, E. Il// cannocchiale// aristotelico,// O sia, Idea,// ... del divino Aristotele. In Venetia, Per Gio: di Pauli, 1596. 4°. Titel m. Holzschn.-Titelvign., 7 nn. Bll. Index, 466 S., 1 nn. Bl. weiss. Mit 7 Holzschn.-Initialen u. 5 holzschn.- Kopf- u. Schlussvign. Pgt.-Bd. d. Zt. m. Rückentit. in schwarzer Tusche v. alter Hand, rot gesprenk. Schnitt, Kopf- u. Fusstit. v. alter Hand.     200,00
-- Nicht bei De Baker-Sommervogel, nicht bei Graesse. Ein Hauptwerk und berühmtes Traktat des Piemonteser Jesuiten Emanuele TESAURO (Turin 1592 - 1675), welcher 1631 - 35 am Savoyischen Hof wirkte. - Im unteren Rand fast durchgehender schwacher Feuchtigkseitsrand, einige Pagiantionsfehler, sonst gut erhalten.

    61    TOUCHET, Evèque d'Orleans, Oeuvres choisies oratoires et pastorales. 2e édition. 12 Bde. Orléans, M. Marron, Paris, P. Lethielleux, 1903 (-1921). Private grüne 3/4-Maroquin-Franzbde. d. Zt. m. braun - grün marmor. Deckelbez., eingefasst v. goldgepr. Fileten, goldgepr. Rtit. 5 falschen, goldpunz. Bünden u. reicher ggepr. floraler Bundfeldvg., grau marmor. Kleisterpap.-Vors., Kopfgoldschn., sonst unbeschn. O.Brosch. beigeb.     300,00
-- Durchgehend leicht gebräunt. Rü. etw. lichtverfärbt. Ecken, Kanten, Gelenke stellenweise. minim berieben. Sehr dekorative Gesamtausgabe.

    62    ULRICH, Joh.Kasp., Heilige// Fest=Andachten,// samt einigen anderen// Gottseligen Betrachtungen,// dem lieben Christen=Volk// zur// Erbauung und zur Stärkung// ihres Glaubens.// ERSTE AUSGABE. Zürich, J.K. Ziegler, 1766. Gr.-8°. 11 nn. Bll., 575 S. verso weiss. Rest. Pp.-Bd. d. Zt.     480,00
-- Leemann v. Elck, ZH.-Verleger S. 50; Seltene Schrift des für Zürich so bedeutenden Kirchenmannes.

    63    (VALERIUS MAXIMUS), Cu duplici comentario historico ac litterato Oliuerii Arzignanen. & Familiari admodu ac succinto Iodoci Badii Ascesii. Paris, Ascensius, Parvus und Couberg, 1510). Fol. 7 (statt 8) nn. Bll. (fehlt Titel), CCCC S. Mit zahlr. Holzschn.-Initialien. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckel mit Rsch. und erneuerten Deckelbezügen.     260,00
-- Der Verfasser (aus der ersten Hälfte des 1. Jhdts.) ist bekannt für seine Sammelwerke, die für den praktischen Gebrauch in Rethorikschulen Verwendung fanden. - Lagen a bis d etw. gelöst, stellenw. kleine Anstreichungen und wasserrandig, wenig gebräunt und braunfleckig. Titel in schwarzer Tinte von alter Hand vorgeb. und liegt in Photokopie seperat bei. - Frühe Ausgabe dieser Schrift.
 
    64    VALLA, L. und J. THIERRY, De linguae latinae elegantia libri sex, ... Eiusdem  de reciprocatione Sui et Suus libellus: et in errores Antonij Raudensis adnotationes. Köln, Fabricius, 1555. 8°. 736 S. (ohne den Index). Mit zahlr. ornam. HSchn.-Vign.. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckel auf 3 Doppelbünden m. 2 Messing-Schliessen, m. Gegenstücke.     200,00
-- VD 16 V 252. - Vorderdeckel mit Kratzspur, stark berieben, wenig bestossen. - Vorsatz mit Besitzvermerk von alter Hand, stellenw. wenige leichte Anstreichungen.  - Etw. gebräunt.

    65    VARGAS, ALFONS DE, TOLETANUS Relatio// ad reges et// principes// Christianos,// de stratagematis et// sophismatis Politicis Societatis Jesu ad// Monarchiam Orbis terrarum sibi// conficiendam. 2 Teile in 1 Bd. O.O., o. Dr., 1641. Kl.8°. 444 S. (inkl. Titel), Pag. Fehler, 342(=334), 939(=339), 353(=355). Mit Holzschn.-Titel- u. Schlussvign.. Pgt.-Bd. d. Zt. m. eingezogenen Kapital.     260,00
-- De Backer-S. III, 869. Nicht bei Adams. Das sehr seltene Werk des Augustiners Alfons VARGAS (Toledo um 1300 - 1366 Sevilla), welcher als einflussreicher Theologe und angesehener Kirchgenfürst wirkte, wurde erstmals vom berühmten Luzerner Jesuiten LAURENZ FORRER (1580-1659) 1636 im Appendix ad grammaticam Proteum, herausgegeben. Es befasst sich mit der Haltung des Vatikan gegenüber den Jesuiten. Im zweiten Teil, ab Seite 363 findet sich: "Sedis Apostolicae Censura I. Adversus  novam, falsam  ... Haereticam Societatis Jesu doctrinarum...in Hispania publicatam. II. Adversus nouvam,...sectam mulierum Jesuitissarum, Friburgi, Helvetiorum à Jesuitis nuper introductam. Cui accessit Actio Haerensis in Societatem Iesu ad summi Pontificis & Sacrae Inquisitionae Tribunal. Editae Romae ..., Mediolani ex typographia Collegij Ambrosiani 1633. Ab Seite 425: Societatis Iesu novum fidei symbolum in Hispania promulgatum...  -Durchgehend minim gebräunt u. wenige Fleckchen. Vorbesitzereintrag v. alter Hand a. Vorsatz.  Ebd. Ecken bestossen, li.untere Ecke Rückseite m. kleiner Fehlstelle.

    66    VEGA, Josseph (José) de la, Confusion de confusiones. Dialogos Curiosos. Entre un Philosopho agudo,... Reprint der Ausgabe, Amsterdam, 1688. Madrid, Sociedad de Estudios y Publicaciones, 1958. 392 S., 4 nn. Bll., 1 lose beiliegendes Blatt Erläuterungen. Brauner maroquin Franzbd. im Stile des 17. Jhds. auf 4 goldgehöten Bünden, ggepr. Rtit. u. Bundfeldornamente. Roter Kopfschnitt ansonsten unbeschnitten. Vorsätze aus Bunten Kammarmorpapier.     300,00
-- Bibliophiler Nachdruck in limitierter Auflage von 470 Exemplaren.
 
  
top  Autographen, Widmungsexemplare, Dekrete, Handschriften


    67    Franz I.- ADELSBRIEF von 1816 für ADAM MUELLER. Im Namen und Ermächtigung Franz I. ausgestellt durch "Alois Grafen von und zu Ugarte, geheimen Rathes, Böhmischen obersten, und Oesterreichischen ersten Kanzlers" Wien am 16. August 1816. Mit eigenhändiger Unterschrift. Fol. 8 Bl. 17 Zeilen. Pergament mit gestoch. Zierleisten, in schwarzer Tinte geschriebene Urkunde und dekorativer Mininatur (16 x 27 cm). Samteinband.     800,00
-- Die Mininatur zeigt das vor einer Landschaft gestellte Wappenbildnis mit vier geteiltem Schild in Blau und Rot mit je einem trabenden Ross, Brustharnisch, Säbel und springendem Hirsch. Herabhängende Decke mit Tunierhelm, dessen Krone mit einem aufrecht gestellten blank geharnischten Arm mit einem Säbel in der Hand. Gekrönt vom österreichisch-ungarischem Wappen. - Die Wappenmininatur tadellos in schönen frischen Farben. - Leicht verfärbt, Rücken  etw. lädiert, Schliessbänder fehlen, Buchblock gelöst. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    68    APPENZELLER KAUFBRIEFE.- Ein Appenzeller Kaufbrief zwischen Heinrich GRAFF, Obervogt zu Biberen und Hans Georg WINTZ, STEIN AM RHEIN. 1725. Geschrieben in schöner Zierschrift mit total erhaltener Buchsbaum-Siegelkapsel samt dem komplett erhaltenen Lacksiegel. BEIGEGEBEN: 4 APPENZELLER KAUFBRIEFE einfacherer Natur Herrn Johann Ulrich HOHL aus HEIDEN betreffend. 1808, 1824, 1825 und 1836.     400,00
-- Gut erhaltene Kaufbriefe der Familie HOHL, vowiegend HEIDEN betreffend. In guten Zustand und gut leserlich.

    69    WIDMUNGSEXEMPLARE.- BECHER, U., Konvolut v. 4 Erstausgaben, darunter 2 Widmungsexemplare. ERSTAUSGABEN. 4 Bde.. 1932-1975. OEbde..     400,00
-- Vorhanden: 1.) Männer machen Fehler. Berlin, Rowohlt, 1932. 247 (1) S., 2 nn. Bll.; OLwd.-Bd. m. farb. Deckelillustr. d. Autors; W./G. S. 89,1. ERSTAUSGABE der ERSTEN BUCHVERÖFFENTLICHUNG U. BECHERS. - 2.) Männer machen Fehler. Geschichten der Windrose. Hamburg, Rowohlt, 1958. 453 S., verso weiss, 1 nn. Bl.. OLwd.-Bd. m. Oschutzumschlag v. Rebhuhn, unter Verwendung einer Zeichn. d. Autors; ERSTAUSGABE, W./G. S.89,14; M. HS. WIDMUNG von U. BECHER auf fliegenden Vors.. - 3.) Das Herz des Hais. Zürich, Benziger, 1972. 170 S., 1 nn. Bl.; ERSTAUSGABE, W./G. S. 89,23. - 4.) Kurz nach 4. Vom Autor bearb. Neuausgabe. Zürich, Benziger 1975. 211 (1) S., 2 nn. Bll.; ERSTAUSGABE, W./G. S. 90,27; M. hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Titelblatt. - Insgesamt 4 Erstausgaben, mit der seltenen ersten Buchveröffentlichung des Authors, darunter 2 WIDMUNGSEXEMPLARE, alle in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.
    70    -, -, Konvolut v. 5 Erstausgaben, darunter 2 Widmungsexemplare. ERSTAUSGABEN. 5 Bde.. 1950-1991. OEbde..     220,00
-- Vorhanden: 1.) Nachtigall will zum Vater fliegen. Ein Zyklus New Yorker Novellen in vier Nächten. Wien, Continental Edition, 1950. 395 (1) S., m. gedruckter Widmung an G. GROSZ; W./G. S.89,9; - 2.) Der grosse Grosz und eine grosse Zeit. Rede, ... . Reinbek bei Hamburg, 1962. 23 (1) S., m. Fotoportraits als Front. u. 2 ganzs. Zeichn. v. G. GROSZ; W./G. S.89,18. - 3.) SIFF. Selektive Identifizierung von Freund und Feind. (Selective ...). Zürich, Benziger, 1978. 145 (1) S., m. Fotomontage v. G. GROSZ als Front.; W./G. S.90,28; M.hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Titelblatt; - 4.) Vom Unzulänglichen der Wirklichkeit. 10 nicht so nette Geschichten. Basel, Lenos, 1983. 249 S.; Pp.-Bd.; (=Litprint 32); W./G. S. 90,31; M. hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Vorsatz. - 5.) Abseits vom Rodeo. Novelle. Basel, Lenos, 1991. 93 (3) S. Pp.-Bd. - Insges. 5 Erstausgaben v. U. Becher, darunter 2 WIDMUNGSEXEMPLARE, alle in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    71    WIDMUNGSEXEMPLARE.- BECHER, U.  Konvolut v. 5 Erstausgaben, darunter 3 Widmungsexemplare. ERSTAUSGABEN. 5 Bde.. 1949-1989. OEbde..     220,00
-- Vorhanden: 1.) Die Frau und der Tod. Berlin, Aufbau, 1949. 135 (1) S.; W./G. S.89,7. - 2.) Brasilianischer Romanzero. Wien, Frick 1950. 108 S., 2 nn. Bll., m. Holzschn.-Illustr. v. A. LESKOSCHEK. W./G. S.89,8; M. hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Vorsatz. (Umschlag gebräunt). - 3.) Spiele der Zeit II. Berlin, Aufbau, 1968. 332 S., 2 nn.Bll. W./G. S. 89,19; M. hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Titelblatt. - 4.) Das Profil. Reinbek bei Hamburg, 1973. 151 (1) S., 3 nn. Bll.; rororo 1612; W./G. S. 89,25; M. hs. WIDMUNG von U. BECHER auf Vorsatz. (Bll. gebräunt). - 5.) U. BECHER u. G. GROSZ, Flaschenpost. Geschichte einer Freundschaft. Hrsg. v. U. Naumann u. M. Töteberg. Basel, Lenos, 1989. 431 S., m. Front.; W./G. S. 90,33. - Insgesamt 5 Erstausgaben, darunter 3 WIDMUNGSEXEMPLARE, alle in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    72    -,  BRUNNER, K., Wo das Teewasser im Kessel singt. Ein Pinseltagebuch aus Japan. Mit einem Vorwort von Oskar KOKOSCHKA. Zürich-Stuttgart, Rascher, 1969. 4°. 55 nn. Bll. gedruckte Handschrift. Mit illustr. Schmutztit., illustr. Doppel-Tit. m. Titelvign. in Orig.-Aquarell u. Signatur in blauer Tinte v. KLAUS BRUNNER, 1 mehrf. gefalt. Farbtaf., zahlr., grossteils farb., teils doppelbl.gr. Abb. im Text, nach Zeichnungen u. Aquarellen von KLAUS BRUNNER. OHKunstldr.-Bd. m. farb. Deckelillustr., goldgepr. Deckel- u. Rtit., Illustr. Vorsätzen (vorne bleistiftsigniert!) v. K. BRUNNER.     400,00
-- Mit einer handschr. WIDMUNGS-KARTE des Künstlers v. 1972, einem ORIGINAL- AQUARELL und Handsignatur a. d. Titel, wie auch auf dem Vorsatz signiert. Sehr schön gestaltete, bibliophile Ausgabe in tadellosem Zustand.

    73    -, BRY, H., De Tapioca à Grand'Mère Dobrovna. Paris, SV, 1948. 4°. 156 S., 2 nn. Bll. (verso weiss). Mit federlith. Front. in Braun v. Henri BRY, grüner federlith. Titelvign. u. 4 federlith. Taf. in Braun v. CREIXAMS, J. TOUCHET u. H. BRY sowie zahlr. Initialen in Grün, Blau u. Rot. Lose Bogen in farb. illustr. O.Brosch. m. schwarz gedr. Rtit., rotem Lwd.-Interims-Bd. m. mont. Rsch. u. entspr. Schuber.     380,00
-- Numeriertes Exemplar von 780 (total 970) auf "pur fil du MARAIS"-Bütten. Mit 7 zeiliger Kugelschreiber - WIDMUNG VON HENIR BRY, datiert 12.48, an Alfred LUTZ, auf Schmutztitel. Druck in Schwarz, Grün, Rot und Blau. Gedruckt bei DESFOSSES - NEOGRAVURE. - Rücken verblasst, Schuber mit Lichtrand. - Amüsant illustriertes und schön ausgestattetes Werk.

    74    CHAPTAL, Jean Antoine, Comte de Chanteloup. L.s. comme Chaptal, Comte de Chanteloup, chimiste et Homme d'état (1756-1832), au Citoyen LOCRÉ, Secretaire General du Conseil D'Etat. Paris, 14. Floreal 10.(=4.Mai 1802). 4° Ein doppelseitig beschriebenes Blatt auf einen Bogen des "Ministere de l'Interieur".     300,00
-- Schreiben des Chemikers und Staatsmannes an den Generalsekretär des Staatsrates, LOCRÉ, wegen einer "Instruction sur l'amélioration des chevaux en France." Poggendorff 1,420; - Ferchel 91; - Cole:"Chaptal's popular elementary textbook of chemistry in which he develops the general principles, pointing out their consequences and their applications". - CHAPTAL schrieb eines der wichtigsten und grundlegensten chemischen Werke  seiner Zeit und war als Staatsmann unter Napoleon der einflussreichste Berater in diesen Dingen.  
    75    AUTOGRAPH DES AUTORS.- FARRERE, C., La Bataille. Paris, A. &. G. Mornay, 1926. 3 nn. Bll., 293 (1) S., 1 nn. Bl. Mit farblith. Frontispiz, farblith. Titelvign. 47 farblith. Textillustr.- u. Kapitelvign., 39 farblith. Schlussvign. u. 45 farblith. Initialen nach Aquarellen v. GUY ARNOUX. Titel in Schwarz u. Bister. MEISTEREINBAND: Hellbrauner H.-Maroquin-Franzbd. m. grossen Lederecken, doppelter blindgepr. Stabeisen- Einfassung, 5 erhabenen Zierbünden, ggprt. Rtit., braun marmor. Überzugspapier u. braun marm. Vorsatzpapieren, gebunden bei STEIBEL, Relieur, Paris. Farbig lith. O.Brosch. beigeb. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     500,00
-- KLL V,406; Buchbinderstempel auf Rückendeckel. Collection "Les beaux Livres", 34. Buch. Eines von 895 Exempl. auf RIVES (Total 1000+ 90 h.c.).     
BEILIEGEND: HANDSCHRIFTLICHER BRIEF DES AUTORS: 24-ZEILIGER, BEIDSEITIG BESCHRIEBENER BRIEF (21,5 x 13,5 cm m. Miffelf.), signiert 'Claude' (Farrère), oben links mit gedruckter Werbemarke 'Bodega', nicht datiert, lediglich mit dem hs. Wochentag 'lundi' oben rechts versehen. Ausserdem liegt die schön gestaltete Or.Visitenkarte des Buchbinders bei. Die erste Ausgabe erschien im Jahre 1909 Roman vor dem Hintergrund des Russisch-Japanischen Krieges zwischen dem 21. April und dem 29. Mai 1905 mit dokumentarischem Wert, m. den äusserst dekorativen, japanisch inspirierten  Illustrationen v. G. ARNOUX. Mit kleinem mont. Portrait des Verfassers auf Vors. verso. Schönes, sehr dekoratives Exemplar.

    76    WIDMUNGSEXEMPLARE.- FILOZOF, V., Konvolut v. 6 illustr. Werken, darunter ein Widmungsexemplar. 6 Bde.. 1957-1976. 4°; quer-4°. Jeder Bd. m. schwarz-weiss Illustr. d. Künstlerin. Illustr. OEbde..     200,00
-- Vorhanden: 1. BIBLE EN IMAGES. Paris, 1957. Blau u. schwarz gedruckt. - 2. Le Palais royal. Erzählt v. J. COCTEAU, gesehen v. V. Filozof. Übersetzung v. F. Hagen. Heidelberg, Lambert Schneider, 1959. - 3. La danse macabre. Totentanz. Basel, Pharos, 1976. Deutsch-franz. Parallel-Ausgabe; eins v. 500 hs. num. Exemplaren; M. HS. WIDMUNG U. SIGNATUR D. KÜNSTLERIN. - 4. N. SCHOELLKOPF, Der Vogel Gryf. Basel, Pharos, 1964; M. HS WIDMUNG U. SIGNATUR V. N. SCHOELLKOPF. - 5. MAI 68 en tâtant le pavé Saint Simon. Paris, éditions le temps, 1969. - 6. Appenzell. Zürich, Arche, 1962. - Es liegen ein Zeitungsausschnitt, 1 gef. Informationsbl. u. eine grosse Einladungskarte bei. Insges. 6 Werke u. 3 Beilagen. Gute Exemplare illustr. Bücher dieser eigenwilligen Künstlerin.  PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.  
    77    -, FRARY, R., Le Péril national. Paris, Librairie académique, Didier et Cie., Libraires-Éd., 1881. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 360 S., m. Titelvign.. Brauner HFranz.-Bd. m. 5 Zierbünden, goldgeprt. Rtit. u. Linien, marm. Überzugspapieren u. farbig marm. Vorsatzpapieren; gesprenkelter Schnitt.     160,00
-- MIT HS. 4-ZEILIGER, SIGNIERTER WIDMUNG DES AUTORS AUF FLIEGENDEM VORSATZ. - Rechter Rand des Vorsatzes eingefaltet.

    78    -,  FRISCH, M., Konvolut von fünf Titeln in Erstausgaben, davon zwei eigenhändig signierte WIDMUNGSEXEMPLARE. ERSTAUSGABEN. 5 Bde.. 8°. Lwd. in OSchutzumschlägen.     400,00
-- Vorhandene ERSTAUSGABEN: Blätter aus dem Brotsack, geschrieben im Grenzdienst 1939, Zürich, Atlantis-Verlag, 1940. M. OSchutzumschl. v. CH. HUG. W./G. S.444,3; - Die Chinesische Mauer. Eine Farce, Hrsg.v.W. MUSCHG. Basel, Schwabe, 1947. W./G. S.444,9; - Montauk. Eine Erzählung, Frankfurt a.M., Suhrkamp, 1975. W./G. S.446,44; - Der Mensch erscheint im Holozän, Frankfurt a.M., Suhrkamp, 1980. W./G. S. 446,49. Mit hs. WIDMUNG UND DATIERUNG IM VORSATZ; - Blaubart. Eine Erzählung, Frankfurt a.M., Suhrkamp 1982. W.G.S.446,50; m. hs. WIDMUNG UND DATIERUNG IM VORSATZ. - Fünf gesuchte Ausgaben, zwei davon mit persönlicher Widmung des berühmten schweizerischen Schriftstellers. Sämtliche in den OSchutzumschlägen und in tadelloser Erhaltung.

    79    HANDSCHRIFT.- GALLATI'sche FAMILIENCHRONIK.- Umfasst den Zeitraum des 15. bis 19. Jahrhunderts. 118 handnum. Bll. 17 nn. weisse Blätter, am Schluss leeres Register mit Alphabet. HLdr.-Bd. d. 19. Jhds. m. grossen Ecken auf 3 Bünden. Roter Farbschnitt.     400,00
-- HBLS Bd. III, S.379/80; - Die Gallati sind ein uraltes Geschlecht des Kantons Glarus ubd seit dem 16. Jhd. auch in Sargans (Kt. St. Gallen) beheimatet. Gut leserliche Handschrift in brauner Tinte mit genealogischen  und chronikalischen Nachrichten und Auskünften. - Für GLARUS und ST. GALLEN von grossen Interesse, da über die Geschehnisse und Fanilien sehr detailliert berichtet wird.

    80    AUTOGRAPH.- GRIMM, Brüder, Kinder- und Hausmärchen. 2. Aufl.. München, Braun u. Schneider (1893). Gr.-8°. IV, 287 s., m. 8 chromolithogr. Taf., davon eine als Titelblaatt u. zahlr. teils ganzs. Illustr. v. H. VOGEL. Heller OLwd.-Bd. m. zweifarbiger Deckelillustr., ggprt. Deckel- u. Rtit. u. Rückenillustr. u. illustr. Vorsatzpapieren. Roter Farbschnitt.     100,00
-- Wegehaupt II, 1073. Enthält 50 Märchen der "Kleinen Ausgabe"; Aus der Bibliothek von O. BAUMBERGER, m. 7-zeiligem hs. Eintrag auf flieg. Vorsatz verso: "Das Märchenbuch meiner Jugend// Das ich zwar nie besass, aber in der Kin-// dertruhe meiner Basen bewunderte.// Es gab den Anstoss durch seine Plus// und Minus- zum Versuch meiner Mär-// chenbilder zu Grimm und Bechstein.// 1957/1958-// OB. - Einbd. angest., Rücken verschlissen, in den Gelenken überklebt, gedrucktes Titelbl. fehlt. Exemplar des Schweizer Künstlers OTTO BAUMBERGER.

    81    -, GROSZ, G., "Ade, Witboi". (Mit einer Gesamtwürdigung des Künstlers v. W.G. OSCHILEWSKI u. einem Nachwort zum Index v. C.W.O. SCHMALHAUSEN). ERSTAUSGABE. Berlin-Grunewald, arani, 1955. 4°. XX S., 7 nn. Bll., m. Titelvign. u. Vign. auf Vorsatz u. Textillustr. in Grünton, 4 Farbtaf. u. 47 Taf. v. G. GROSZ. OLwd.-Bd. m. faks. Namenszug auf Vorderdeckel, Rtit. in illustr. OSchutzumschlag.     300,00
-- ERSTAUSGABE; Bülow 121; Lang 81. - BEIGEGEBEN: Verlagsankündigungskarte für: " A Little Yes  and a Big No." als gelaufene Briefkarte mit Marke und Poststempel, verso beschrieben mit brauner, verfliessender Tinte von G. GROSZ:" Dear Bechers: I think you might be interested as ever yours George". Mr. & Mrs. Richard Becher 112 East 81 street New York City. Schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    82    -, -, Karte, einseitig mit schwarzer Tinte voll beschrieben. Danksagung für die netten Weihnachtsgeschenke. Berlin-Wilmersdorf, Trautenaustrasse 12, 29. 12. (19)30. 11.4 : 17.8 cm.                                                                                                                                                                     800,00
-- Ausführliches Dankes-Schreiben von G. Grosz an die Eltern seines EINZIGEN SCHÜLER ULRICH BECHER: G.G. Berlin-Wilmersdorf, Trautenaustr.12 "Lieber Herr & Frau Dr. Becher! Herzlichen Dank für die netten Weihnachtsgeschenke. Die Schwebebahn macht dem Peter und mir viel Spass -- geht enorm lange --- direkt eine Freude hat man damit.... Meine Frau, Peter und ich, wir wünschen Ihnen allen ein recht fröhliches Neujahr, und für Uly füge ich noch einen Extrawunsch für litterarische & Künstlerische Erfolge bei// stets Ihre Geoge & Eva Grosz." 12 Zeilen in schwarzer Tinte auf grau-blauen Karton. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    83    EINBAND.- HANDSCHRIFT. Auserlesenes// und Trost=Reiches// Mess-Büchlein// Darinnen// Schöne Morgen// Abend-Mess-Ves// per ... und mit anderen schönen// Andachten, Litaneyen und// Gebetlein versehen ist.// Herausgezogen// aus dem// Kern aller Gebeter. Grulich, 1811. Kl.8°. 1 nn. Bl., 208 handnum. S. Handschrift in brauner Tinte auf Bütten. Die Haupttitel kalligraph. in Gold (grün oxid.), Seiten- u. Untertit. in Braun m. unterstrich. Seitenumrahmung je m. 2 braunen u. 1 Goldline. Mit 1 handschr. u. gez. Ex Libris in Braun u. Grün, entspr. Titel in ornam. Umrahmung, 1 kol. federgezeichn. Kopfvign., 1 Kpf.Taf. Roter Saffian-Ldr.Bd. d. Zt. Die Deckel m. reicher goldgepr. Blütenbord. u. grösseren Blütenzwickeln, goldgepr. Monogr. "R.R." a. Vordeckel, ebenf. reiche ornam. goldgepr. Rüverz., Stehkantenvg., Goldschn. m. punz. Kapit. Blaue Kleisterpap.-Vors. m. schwarz-weissem Blütenmuster.                                                                                                                                                                                                                         900,00
- Reizendes, gut lesbares Gebetbuch der "viel Ehr// und tugenreichen// Jungfer// ROSALIA ROSSERIN// In der// Lobl. Gemeinde// Stadt Grulich// anno 1811." Liebevoll ausgestattet mit Zierumrahmungen, -schriften und -buchstaben. Erste u. letzte Lage min. fingerfl. im Rand. Einige Fehlpagin. Nur wenige Altersspuren. Ebd. Ecken u. Kanten best., etw. ber., Vordeckel m. Fleck. Sehr dekorativ.
 
    84    EINBAND.- HANDSCHRIFT.-  Geistreicher// Christ Catholischer// Kern// aller Gebetter// ... Dat. 1762. 1 nn. Bl. weiss, 155 (1 leere) S., 4 nn. Bll. (2 weiss). Handschrift in brauner und roter Tinte auf Bütten. Kalligraph. Ziertit. und Seitenumrahmung in Rot, Ziertit. u. Initialen auch in Braun. Schwarzer Maroquin-Franz.-Bd. d. Zt. die Deckel m. breiter goldgepr. Rosen- u. Blumenbord. m. grösseren Blumenzwickeln. 5 falsche goldpunz. Bünde, goldgepr. Rtit. "E.R.G. 1762", reiche goldgepr. Rverz., farb. umstoch. Kapit., violetter Kleisterpapier-Vorsatz; Goldschnitt.     800,00
-- Auf S. 155 unten dat.: 1762 und monogr. T.Z. (?). Am Ende des Reg. nochmals dat. u. monogr.: 1762 F.P.P. auf S. 102-4 die roten Tit. durch ber. Insgesamt sehr dekorative, schön gebundene Handschrift.

    85    WIDUMUNGSEXEMPLAR - ANTRAL.- HENRY - JACQUES. Peau de Souris. Préface de Georges LECOMTE. Paris, Ed. Girard et Bunino, (1926). 4°. Holzschn.-Tit. m. Vign., 49 (1 weisse) S., 3 nn. Bll. (letztes weiss). Mit 4 Taf. (2 in orig. Rad.), 9 Textillustr. u. 6 Initialen, je in zweifarb. Holzschn. v. Louis - Robert ANTRAL sowie 1 vorgeb. orig. Tuschpinselzeichnung üb. Bleistift, sign. Priv. MEISTEREINBAND v. S. LARGIADER - RYFFEL, Winterthur: dunkelbl. Maroquin-Franz.Bd. m. grauem Maroqu.-Rü., dopp. blindgepr. Deckelfilet, goldgepr. Rtit., blauem Ldr.- Kapit. u. grauem Ldr.-Deckelans. innen. Graublaue Vors. Unbeschn. In hellgrauem Pp.-Schuber m. grauer Ldr.-Einfassung. Illustr. O.Brosch beigeb.     1600,00
- Num. Exempl. v. 250 (total 280) auf Vélin d'Arches. Die vorgebundene Original - Zeichnung trägt eine zweizeil. Widmung und Signatur v. L.R. ANTRAL sowie fünfzeil. Widmung u. Signatur von HENRY - JACQUES, dat. "5. 11. 28". Unt. Ecke durchgehend gestaucht, Zeichnung hier fingerfl., sonst tadellos und in sehr geschmackvollem Meistereinband. Dieser m. leichten Kratzspuren.

    86    .- HERDER, J.G., Kalligone. Vom Angenehmen und Schönen. Von Kunst und Kunstrichterei. Vom Erhabenen und vom Ideal. 1. DRUCK DER 1. AUSGABE. 3 Teile in einem Band. Leipzig, J.F. Hartkoch, 1800. XLVI, 267 (1 weiss); 276 (2 weise) S.; 290 S. Mit 3 Zwischentit. HLdr.-Franzbd. d. Zt. m. grossen Ldr.-Ecken, goldgepr. Rtit. u. Nummerierung auf Ldr.-RSch., ornam. goldgepr. Zierbändern; Rotschnitt.     1500,00
-- Goedeke IV, 1. 734,105; Schulte-Strathaus 76; Adickes 2270; Günther-Volgina-Seifert 618; ERSTER DRUCK der ERSTEN AUSGABE. Teil I: Vom Angenehmen und vom Schönen. Teil II: Von Kunst und Kunstrichterei. Teil III: Vom Erhabnen und vom Ideal. Von Herder verfasste letzte grosse Streitschrift als kritische Antwort auf KANT'S "Kritik der reinen Vernunft". "Er begab sich mit dieser Polemik auf eine ungünstige Walstatt. Heftige und höhnische Erwiderungen der Kantianer waren die Folgen." - Auf Vorsatz und fliegendem Vorsatz dicht beschrieben von alter Hand mit brauner Feder, mit Abkürzungen und Unterstreichungen: Abschrift der Rezension dieses Werkes von einer Hand, mit bibliographischen Angaben von zweiter Hand. (Rezension von F. BOUTERWECK, Göttingische Anzeigen 1800, Nr. 115 und Hinweis auf Erlanger Lit. Z., 1801, Nr. 242 u. 243 v. anderer Hand) Erwähnung dieser Rezension durch KAROLINE HERDER am 1. Aug. 1800 an KNEBEL: "Eben haben wir in den Gött. Anzeigen eine Anzeige (der "Kalligone") von Bouterweck gelesen. Es ist weder süss noch sauer". (Möglicherweise von der Hand Johann Georg MÜLLERS von Schaffhausen (1759-1819), mit dem Hause Herder freundschaftlich verbunden und u.a. mit der posthumen Herausgabe von Herders Werken befasst. HBLS V, 188). Auf dem weissen Blatt vor Titel 10-zeilige WIDMUNG von alter Hand in brauner Tinte: "Meinem lieben Friedrich// an// seinem 30sten Geburtstage// zur// Erinnerung an alles Angenehme// und Schöne wodurch uns Freund,// schaft auf unserem gemeinschaft// lichen Lebenspfade inniger ver// band. - Den 10ten März 1801." Möglicherweise im Namen HERDERS von KAROLINE HERDER verfasst. - Einband und Vorsatz fleckig, Ecken u. Kanten minimal bestossen.
 
    87    HANDSCHRIFTLICHES ALBUM.- HESS, J., Album und Tagebuch in Gedichtform aus ÄGYPTEN und der SCHWEIZ. Gut leserlich in schwarzer Tinte geschrieben. Begonnen in Memphis November 1905, letzter Eintrag 10. Juli 1908. 55 nn. Bll. beidseitig mit 10 - 14 Zeilen in gut leserlicher Schrift.     200,00
-- Gut leserliche flüssige Handschrift, welche teils in Ägypten, teils in der Schweiz entstand und in Prosa verfasst wurde. Gebunden in einem bordeauxfarbenen Lederalbum mit Goldschnitt, ein Drittel des Albums mit Leerseiten. Beigelegt ein Photo von Julius Hess als Soldat um 1900, 4 Familienphotos aus Ägypten und ein doppelbögiger Brief.

    88    WIDMUNGSEXEMPLAR.- HESSE, H., Späte Gedichte. PRIVATDRUCK; ERSTAUSGABE. (St. Gallen, Druck Buchdruckerei H.Tschudy, 1946). 8 nn. Bll., Tit. in Schwarz u. Bister. OBrosch. m. Fadenheftung in Japanpapier-OSchutzumschlag m. Tit. in Schwarz u. Bister.     300,00
-- ERSTAUSGABE; Waibler E 83; W./G. S. 683,292; MIT HANDSCHRIFTLICHER WIDMUNG (Gruss von H. Hesse) auf vorderem Innenumschlag und HANDSCHRIFTLICHER SIGNATUR auf S. (3); Umschlag mit Lichtrand. - BEIGEGEBEN: H. HESSE, Gedichte. 2., veränderte Aufl.; Berlin, Grote, 1906. 4 nn. Bll., 192 S.; grüner OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit., JUGENDSTIL-ORNAMENTEN u. marm. Vorsatzpapieren; farb. Kopfschnitt, sonst unbeschnitten. - Insgesamt 2 Werke von H. HESSE, davon ein WIDMUNGSEXEMPLAR in ERSTAUSGABE.

    89    HELVETIC.- HOFMANN, Luzern. (Secret. Redacteur du Gouvernement/HELVETIC). Zwei Briefe an ZUPPINGER, 1799 u. 1800. Der amtliche Sekretär und Redakteur HOFMANN scheint aus der Stadt Luzern zu stammen, wo es ein Bürgergeschlecht der Hofmann gab. Bei ZUPPINGER dürfte es sich um Hans Kaspar Zuppinger (1763 - 1827) von Fischental (Kanton Zürich) handeln, den helvetischen Stadthalter 1798 und späteren Besitzer von Schloss USTER. 2 Deutsche Briefe, mehrfach gef. Quartbögen mit Adresse, Siegellöcher, rote Oblate, Papiersiegelspuren, je 1 Seite Text u. Signatur Hofmann.     400,00
-- Transkription Brief, Luzern den 16. Mai 1799: Mein theurer Freund! Gleich bei meiner Ankunft in hiesiger Stadt war ich so glücklich, eine ansehnliche und erträgliche Stelle beim DIRECTORIUM zu erhalten, als Secretair Redacteur mit 180 Lois d'ors fixen Gehalts.... Dem ungeachtet bin ich noch fest unvergessen ewig mit dem Erziehungs-Institute in Wädenschweil zu widmen,... Grüsse und brüderliche Liebe! Hofmann  2. Brief: Den 8. October 1800. Schätzbarer Freund! Aus beiliegenden Blättern ersehen Sie, dass ich mich entschlossen habe, als Zeitungsschreiber aufzutreten. Ich wählte hiezu den günstigsten Zeitpunkt, indem wir der Eröffnung des Angriffs von LUNEVILLE der auch über Helvetien entscheiden wird, sehr nahe sind..... ob ich hinlänglich auf Absatz rechnen kann. Ich bitte Sie daher, unter Ihren Freunden und Bekannten/..../ / /ob sich mit der Zeit mehrere Abnehmer finden mögen;/.../ und mir dieses recht bald bekannt zu machen..... Ich grüsse Sie Bürger Zuppinger, am See. Präsident Billiter und das schwarze Männchen- ihren Collegen im Kriegs-Commissariat.... Gruss und Freundschaft Hofmann/ Secret. Redacteur du Gouvernement/Helvetic.    
BEIGEGEBEN: HÄFLIGER, Jost Bernhard (AUTOR) "DAS SCHWYZERHUS" (1809). 4 Seiten schweizer-deutscher Gedichtstext, auf einen Bogen, in gut leserlicher Handschrift mit brauner Tinte. Dieses Lied wurde in Luzern im Jahre 1800 gedruckt (Photokopie liegt bei).

    90    AUTOGRAPH.- JAEGER, Theophiel Edler v., ERNENNUNGSURKUNDE für Th.Edlen von Jäger, des K. und k. Kriegsministeriums vom 21. December 1893 zum Leutnant der Reserve. UNIKATE. Wien, K. u. K. Kriegsministerium, 21. December 1893. 44.4 : 29.2 cm. Doppelbogen m. dekorativer, ornamentaler Schriftumrahmung. Mit Falten zum Brief und verso Adresse ebenfalls mit Rankenrahmen. HLwd.-Bde. in buntgeblümten Seidenbrokathüllen.     250,00
-- UNIKAT. - Lithographierte und mit Hand ergänzte Ernennungsurkunde:" Seine kaiserl.und königl:/ apostolische Majestät/ haben mit der allerhöchsten Entschliessung/ vom 21.December 1893 Sie zum/ Lieutnant der Reserve/.... Wien ,am 22. December 1893. Der Reichs-Kriegs-Minister: Edmund von Krieghammer... An  den Reserve=Unterofficier des k. und k. TIROLER JÄGER=REGIMENTS KAISER FRANZ JOSEPH. Theophiel Edlen von Jaeger, dieser war ein enger Freund des Erzherzog Ferdinand Carl von Österreich, später Ferdinand Burg, und des Erzherzogs Franz Ferdinand, des in Sarajewo ermordeten  Thronfolgers von Österreich. - Dekorative Ernennungsurkunde, mit grossem Blindsiegel des k. u. k. Doppeladlers, an 2 Knickstellen mit unwesentlichen, kleinen Löchern.

    91    AUTOGRAPH.-  LENZBURG.- BERN (ANCIEN REGIME). Vogt- und Regimentsbuch für die Grafschaft LENZBURG.     400,00
-- Gut erhaltener Band von 130 nn. S. vollflächig mit brauner Tinte gutleserlich beschrieben, kartoniert mit Kleisterpapierbezug. Mit Titular- u. Material-Register. Hinterer Deckel m. mont. Rechnung. Durchgehend ohne Jahresdaten

    92    WIDMUNGSEXEMPLAR.- LESKOSCHEK.- MÄRCHEN UND LEGENDEN AUS DEN GESTA ROMANORUM. (Nach der Übersetzung v. J.G.T.GRAESSE; Mit einem Nachwort von HERMANN HESSE). Leipzig, Insel, (1926). Kl.-8°. 69 (1) S., 1 nn. Bl., m. fünf 3/4 seitigen Illustr., 11 Textillustr. u. 13 Buchstabenvign. v. AXEL VON LESKOSCHEK. OPp.-Bd. m. blau-rot gemusterten Überzugspapieren u. mont. Titel- u. Rsch..     150,00
-- Insel-Bücherei 388; WIDMUNGSEXMEPLAR; ERSTAUSGABE; Slg. Jenne S. 122, 388 (1A),5; W./G. S. 678,149 (Hesse); MIT HANDSCHRIFTLICHER, DATIERTER UND SIGNIERTER WIDMUNG VON AXEL LESKOSCHEK AUF FLIEGENDEM VORSATZ. - Rücken leicht gebräunt und berieben.

    93    LOCHMANN, (Ulrich). Briefe, Dokumente, Abschriften, Listen, Versailles, Solothurn, 1752 - 1753, in französischer Sprache, das Zürcher Regiment LOCHMANN in Frankreich betreffend.     800,00
-- 17 aufschlussreiche Briefe vorwiegend von DE VERTMONT an Ulrich Lochmann welcher das Zürcher Regiment in Frankreich führte und ab 1761 den Titel eines Brigadegenerals führte. (HBLS IV, S.700; - Gut lesbar und in guter Erhaltung. ABBILDUNG TAFEL XII.

    94    -, GUILMIN.- LONGUS, Les Pastorales ou Daphnis & Chloé. Traduction de J. Amyot, revue, corrigée, complétée. De nouveau refaite en grande partie par P.-L. Courier. Grenoble, "L'Image littéraire", 1943. 4°. 3 nn.Bll., IV, 131 S., verso weiss, 1 nn.Bl., m. 8 farbigen u. 16 getönten Illustr., 4 getönte Illustr. auf den Zwischentit., 4 himbeerfarbene Buchstabenvign. auf getönten Grund u. 3 Schlussvign. v. A. GUILMIN. Himberrote Titelvign., Tit. in himberrot u. schwarz. Jede S. oben u. unten m. doppelten, himbeerfarbenen Linien. Roter 3/4 Ldr. Franz.-Bd. v. F.DURAND m. intarsierten blauen Enzianen u. orangefarbenen Punkten, goldgeprt. Rtit., farb. marm. Lackpapier-Vorsätzen u. eingebundenem, bedrucktem OUmschlag; Kopfgoldschnitt.     380,00
-- Nicht bei Carteret; eins von wenigen mit 'H.C.' hs. bezeichneten Exemplaren auf vélin blanc (total 446 Exemplare), unter der Leitung v. D. JACOMET auf den Pressen der Druckerei ALLIER in Grenoble gedruckt. MIT HS., 5-ZEILIGER WIDMUNG DES ILLUSTRATORS auf fliegendem Vorsatz, datiert II/43. - Kapitale und Rückenkanten berieben.

    95    -,  MEYER, F.C., Aus Berg und Tal. Gedichte. Zweite verbesserte Auflage. Erster Band. Amdes, SV. d. Verfassers, 1924. 192 S. m. Frontisp.-Portr. d. Verfassers. Illustr. OHLwd.-Bd. m. Deckeltit.-u. Blumenrahmen, ggepr. Rtit..     100,00
-- Mit 6 zeiliger Widmung des Autors verso Frontisp.:"Fräulein .....// zur // Erinnerung an den Kur-// Aufenthalt in Amden// F:C:Meyer// Amden 15. Febr. 1925." In sich abgeschlossener 1. Band. Mit Ansicht des Dorfes Amden auf Vorderdeckel. Schönes WIDMUNGSEXEMPLAR.
 Autographen, Widmungsexemplare, Dekrete, Handschriften

    96    WIDMUNGSEXEMPLAR.-  MOESCHINGER, ALBERT (Komponist 1897 - 1985). 3  Bll. heliogr. Notenschrift, mit handschriftlicher Zueignung in schwarzer Tinte von 4 Zeilen des Komponisten:" Frau Hanni Kupfer// von// Albert Moeschinger// Bern. 10.XII.31". Es ist die "Elegie à Marguerite. Op. 26/I."     400,00
-- [Handschriftliche Vermerke des Komponisten mit feiner Feder, Op.26 I]. Albert Möschinger aus Basel studierte Musik in Bern, Leipzig und München. Moeschingers Werkverzeichnis beinhaltet 459 Titel, darunter 5 Sinfonien, Solokonzerte für Klavier, Violine, Trompete, Saxophon etc. und eine enorme Anzahl von ganz kleinen Werkchen, er war ein Meister der Miniatur. - Umschlag angestaubt.

    97    -, -, 4 Bll. heliogr. Notenschrift, mit handschriftlicher Zueignung in schwarzer Tinte von 6 Zeilen des Komponisten:" Frau Hanni Kupfer// zugeeignet. Das Tierli-Rondo// für Gesang & Klavier// Gedicht und Musik von// Albert Moeschinger".     500,00
-- EINES von NUR 12 EXEMPLAREN als Pfingstgabe 1932 (für Freunde u. Gönner). Original befindet sich im Besitz Frl. Emmy BORN. [Handschriftliche Vermerke des Komponisten mit feiner Feder]. Albert Möschinger aus Basel studierte Musik in Bern, Leipzig und München. Moeschingers Werkverzeichnis beinhaltet 459 Titel, darunter 5 Sinfonien, Solokonzerte für Klavier, Violine, Trompete, Saxophon etc. und eine enorme Anzahl von ganz kleinen Werkchen, er war ein Meister der Miniatur. - Umschlag angestaubt. ABBILDUNG TAFEL XII.

    98    AUTOGRAPH.- NÄGELI, Hans Georg (1773 - 1836). Komponist. Handgeschriebenes LIEDERALBUM um 1820, Musiknoten, durchgehender Klaviersatz. UNICAT. Qu.-4°. 43 nn. Bll. davon 39 beschrieben in feiner, schöner Notenschrift, meist mit Liedtexten versehen, in schwarzer Tinte auf meist 8 Zeilen. Links und rechts begrenzt mit Bleistiftlinie. HLdr.-Bd. d. Zt. m. grossen Ecken und schönem Kattunpapierbezug d. Zt..     4800,00
-- Refardt S.224 bis 230; - RARITÄT von HERVORRAGENDER SCHÖNHEIT und QUALITÄT. STAEHELIN, M., " Nägeli ist einer der Bedeutenden Persönlichkeiten nicht nur der schweizerischen Musikgeschichte seiner Zeit, sondernauch der schweizerischen Geistesgeschichte, und in mancher Hinsicht haben er und seine Ideen auch über die Schweizer Grenzen hinaus ausgestrahlt." - Es handelt sich um einen repräsentativen Auswahlband von Klavierstücken, Liedern und Arien für Solostimmen. Dieser Autograph von Hans Georg NÄGELI (1773 - 1836) beweist seine Meisterschaft in der Darstellung von Musiknoten und Liedtexten, auch sein Geschick in der Auswahl nach zeitgenössischen Geschmack. Niergends befindet sich der Name des weitbekannten Komponisten "Sängervaters", Erziehungsrates, Leiter eines Sing-Institutes. Es ist aber bekannt, dass Hans Georg Nägeli 11819 - 1825 " Reisen nach Deutschland machte und... dort in vielen Städten musikalische Wander-Vorlesungen hielt."(HBLS). So verstehen wir auch die sorgfältige Auswahl von Klavierstücken und Sologesang, die Durchmischung, besser. Dichter wie GOETHE, und Musiker wie Johann Adam HILLER (Leipzig,1769) werden da erwähnt. Auch damals sehr moderne Tänze wie Walzer und alla Polacca kommen vor. Der handschriftliche Nachlass von Hans Georg Nägeli (alte Signatur:Car XV 185-272) befindet sich heute in der Musikabteilung der Zentralbibliothek Zürich. Die Autographen Sologesang sind chronologisch aufgeteil. Es sind da nicht nur Vertoningen von GOETHE- Gedichten, sondern etwa auch von Johann Peter HEBBEL'S ALEMANNISCHEN Gedichten zu finden. Zum Vergleich liegt ein doppelseitiges Notenblatt aus dieser Sammlung bei. Dieses Musikalbum erscheint uns als ein farbenreiches Glanzstück der Biedermeierzeit. ABBILDUNG TAFEL XII.

    99    -,  auf PERGAMENT.- NAPOLEON I. Kaiser der Franzosen (1769-1821). Urkunde m. eigener Unterschrift auf Pergament des Kriegsministeriums der Republik. Teils gedruckt "Departement de la Guerre. Republique Francaise. Au nom du Peuple Francais. Brever. Bonaparte, premier Consul de la République,  .... du Citoyen DELARCHARD au grand de Capitaine au 3. Regiment de cavalerie ..... (EIGENHÄNDIGE UNTERSCHRIFT:" BONAPARTE." und de la Ministre de la Guerre A. Berthier ? Mit Blindsiegel und schöner, grosse, gestochener Kopfvignette. Hauptmannspatent für Bürger
 Autographen, Widmungsexemplare, Dekrete, Handschriften
        DELARCHARD vom 3. Regiment, der Kavallerie, Paris, 27. Florél, 11 an de la République. (27. Mai 1800).     1200,00
-- Gut erhaltenes Hauptmannspatent auf Pergament mit der persönlichen Unterschrift Bonapartes.

    100    CATTANEI, von MURALT, von ORELLI.- Konvolut von 8 verschiedenen Handschriften, gefaltet, mit Überschriften in Tinte und Bleistift des 18. Jhd's.: 1.) Collectanea Historica/ad/Cattaneorum Locarnensium/Familiam./Spectantia. 2.) Stammtafel lat.1 Folioblatt, von 1 Hand mit Tinte beschriftet, 1 Seite: "Aloisius von Orelli" bis Johannes de Muralto...". 3.) 4 Folioblätter, gefaltet mit Tinte von einer Hand beschriftet:"Register über die in der Muraltischen Geschlechts Casse befindlichen Sachen". 4.) 4 Foliobögen ineinander genäht, mit Tinte von einer Hand beschriftet und späteren Bleistiftergänzungen, hauptsächlich Urkundenabschriften, Auszüge:"Compendium omnium Heic adjacentium scriptorum" (1702). 5.) "Muraltischer Stammbaum bis 1700" 1 Folioblatt mit schwarzer und roter Tinte, Bleistiftlinien, lat.. 6.) "Schematismus Thematologicus Familiar. Cattaneorum de Locarno et Sondrio. 1701". 7.) "Muraltische Familiennotizen". Div. Formate und Hände auf 18 Blatt verschiedener Formate. 8.) 5 Quartseiten dt. it. lat. Exzerpte betr.Familiengeschichte.                                                                                                                                                                                                             300,00
-- Interessante, aufschlussreiche handschriftliche Dokumenten-Sammlung zu diesen 3 grossen Tessiner Geschlechtern in Zürich.

    101    AUTOGRAPHEN - PETAIN - SARTHOU.- SARTHOU, Louis, Ministère de la Justice, Cabinet du Garde des Sceaux. Zwei Briefe auf offiziellem Briefpapier mit gedrucktem Kopf des Justizministeriuma und Vordruck für das Datum sowie 13, Place Vendome (1er). 1. Brief in Maschinenschrift, mit Datumsstempel 18. Juil. 1928 an MARECHAL PETAIN, mit eigenhändigem Zusatz und Unterschrift. 2. Brief in Handschrift mit blauer Tinte, dat. 7 Juin 1928, "Mon cher ami..." Paris, Juni und Juli 1928. Je 1 Bl. gr.8°, in d. Mitte quer gefalt.     300,00
--  Der Brief von Paris, 7. Juli 1928, 8 zeiliger Autograph in blauer Tinte, jener von Paris, 18. juli 1928, Typoscript mit 2 zeiliger Grussadresse in blauer Tinte. Beide mit dem Briefkopf: Ministere de la Justice - Cabinet du garde des seaux. Zwei gut erhaltene, historisch interessante Autographen aus der Zwischenkriegszeit.

    102    WIDMUNGSEXEMPLAR.- POPELIN, C. Cinq octaves de Sonnets. Paris, A. Lemerre, (1875). 4°. 146 S., 1 nn. Bl. Illustr. Holzschn.- Schmutztit. u. -Tit. in Rot u. Schwarz, Holzschn.-Druckervign. a. Schmutztit. verso, illustr. Holzschn.-Widmung u. -Zwischentit., je m. Vign. verso sowie je Seite breite figürl. u. ornam. Holzschn.-Bordüre (teils wiederh.) u. Buchschmuck v. C. POPELIN. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON GRUEL-ENGELMANN: Brauner Maroquin-Franzbd. d. Zt. m. goldgepr. verschlungenem Monogramm "ET" als Deckelvign. u. in den Deckelecken, Wiederholung in den Bundfeldern zw. 5 falschen Bünden, R-Deckel m. godlgepr. Signatur des Buchbinders u. Datierung. Goldgepr. Rtit., dopp. Stehkantenfileten, breite Innenkantenvg. mit div. Zierbändern u. Fileten, doppelte, bunte Kammarmor-Lackpapier-Vors., farb. umstoch. Kapit., Goldschn.     1800,00
-- Nicht bei Carteret, Graesse. Th.-B. Bd. 27, 260: Claudius Marcel POPELIN (1825 Paris 1892), war tätig als Historien- und Bildnismaler sowie als Dichter und Schriftsteller. - MIT ZWEIZEILIGER HANDSCHRIFTLICHER WIDMUNG FÜR EDMOND TAIGNY UND SIGNATUR SOWIE 16-ZEILIGEM GEDICHT MIT MONOGRAMM POPELINS auf Vorblatt. Aeusserst reich mit Tieren, Masken, Girlanden, Architekturelementen und Spruchbändern ausgestatteter Buchschmuck im Stil des Barock, versehen mit den  Initialen des Künstlers. Die Signatur auf dem R-Deckel des Einbandes: "AD ED. TAIGNY GRUEL-ENGELMANN RELIGAVIT M D CCC LXXVI". Gedruckt v. J. CLAYE. Ebd. m. min. Kratzspuren, sonst sehr schön erhaltenes Exemplar.

    103    WIDMUNGSEXEMPLAR.- PULVER, M., Selbstbegegnung. Gedichte. ERSTE AUSGABE. Leipzig, K. Wolff, 1916. Gr.-8°. 59 S. (verso weiss), 2 nn. Bll.. OHLdr.-Bd. m. kleinen Ecken, Deckeltit., Verlags-Vign. u.  goldgepr. Rtit.; Kopfgoldschnitt.     280,00
-- WIDMUNGSEXEMPLAR in ERSTER AUSGABE. - W./G. S. 1204, 2; Mit einer 6 zeiligen, hs. Widmung des Verfassers in blauer Tinte: "Für Frl.| Gertrud Burkhalter// ein verschollenes// Jugendwerk// vom// Verfasser." - BEIGEGEBEN: Ders., Robert der Teufel. Ein Drama in einem Vorspiel und fünf Akten. Leipzig, Kurt Wolff Vlg., 1917. 85 S., OPp.-Bd. m. Deckel- u. Rtit.. ERSTE AUSGABE. W./G. S. 1204, 6. Zusammen 2 Titel.

    104    REGNIER, Claude Ambroise, Duc de Massa (1736-1814). L.S. Comme Ministre de la Justice, a Monsieur FRAIGEAU de Bergerac le Grand chaucelier de la Legion d' Honneur. Paris, 10. Messidor XII.(=1804). 4°. Auf einen Blatt des Justitzministeriums verso weiss mit Signatur und Randvermerken.     280,00
-- Interessantes Dokument des Justitzministers.

    105    RINGELNATZ, J. (eig. Hans Bötticher), 2 Werke, darunter eine ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Berlin, Rowohlt 1929-1931. OLwd.-Bde.; gelber Kopfschnitt.     200,00
-- 1. Mein Leben bis zum Kriege. ERSTAUSGABE. 354 S., 2 nn. Bll.; OLwd.-Bd. m. Deckelvign. v. O. GULBRANSSON. W./G. S. 1249,32; M. HS. WIDMUNG des DICHTERS UND MALERS ULRICH BECHER AN ROLF BECHER AUF FLIEG. VORSATZ.; ExLibris Rolf Becher m. Foto-Illustr. auf vord. Innendeckel. - GUSTAV HESTER (Pseud.), Als Mariner im Krieg. hrsg. v. J. Ringelnatz. 8.-15. Tsd.; OLwd.-Bd. (angestaubt, leicht stockfleckig). - Insges. 2 Werke v. J. RINGELNATZ. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    106    ROTHFELD, O., Women of India. Bombay, D.B. Taraporevala, o.J. (um 1920). Gr.-8°. VII (I), 222 S., 1 nn. Bl., m. farb. Front. u. 47 farb. Taf. m. Zeichn. v. M.V. DHURANDHAR. Hellgrüner OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit., farb. Ornamenten u. farb. Rückenillustr..     180,00
-- Die farbigen Tafeln zeigen indische Frauen in ihren verschiedenen Gewändern. - Hintere Rückenkante aufgeplatzt, locker im Gelenk, Vorderdeckel mit grossem braunem Fleck, Schnitt und Textseiten stockfleckig. - BEIGEGEBEN: W. BONSELS, An Indian Journey. Second printing. New York, Boni, 1928. Gr.-8°. 5 nn. Bll., 273 S., verso weiss, m. Frontispiz u. 6 (v. 7) Taf. m. Zeichn. v. H. BROWN. OLwd.-Bd. m. goldgper. Deckel- u. Rtit., Vorsatzblätter mit zweifarb. illustr. Kartenskizzen; MIT HANDSCHRIFTLICHER WIDMUNG UND SIGNATUR DES AUTORS. - Gebrauchsspuren, es fehlen die Seiten 69-84 und eine Tafel. - Insgesamt 2 Werke über INDIEN in englischer Sprache, davon ein WIDMUNGSEXEMPLAR, dieses nicht komplett.

    107    AUTOGRAPH.- (SALIS-SAMADEN-SILS, Vinzenz de, 1681 - 1717. Hauptmann in Spanischen Diensten). Spanische Verse. HANDSCHRIFT auf losen Bögen um 1700. 68 mit brauner Tinte beschriftete und linierte nnum.Seiten mit spanischen Versen und einigen Randbemerkungen. Widmung auf dem Umschlagsblatt "de SALIS".     400,00
-- In der Auflistung aller von Salis-Familienzweige im Hist.Biogr.Lexikon der Schweiz (HBLS) findet sich unter der Linie SAMADEN-SILS Nr.6 der Verfaser dieser Zeilen Vinzenz de Salis, 1681 -1717, Hauptmann in Spanien. Gut leserliches , sauberes spanisches Manuscript, in gutem Zustand. Am Schluss mit 3 weissen Bll. m. Wappen-Wasserzeichen (derer von Salis ?).

    108    AUTOGRAPH.-  SAYN-WITTGENSTEIN, Caroline v., Kärtchen auf härterem gelblichen Karton ca. 7 : 11 cm. 4 abgeschrägte Ecken, beidseitig mit Tinte beschrieben (rec.10, verso 6 Zeilen), französisch mit erheblich abkürzenden Ligaturen. Autograph C.S.W. auf einem beidseitig beschriebenen Kärtchen in französisch mit Abkürzungen und dt. Wörtern, an Franz LIST "FRZ". s.l.e.a. "Je vous remercie très chaleursement pour M. de St, Jean de vous, de Mère pour vous et votre cher Hugo, espérant que vous von den Brieden donner l'occasion de vous les réitérer bienntot de passer Poswitz// ?//....vous voir beffé et déjà prisonniere// tournez// (verso) Je lisais...Matin votre lettre, cher Franz! Je crois que la Direction du chemin est déjà trouvé. S'il a bien je penserais à votre recommande." UNICAT. O.O.,o.D..     400,00
-- HANDSCHRIFTLICHES UNIKAT Caroline v. SAYN-WITTGENSTEIN auf einem  Kärtchen, mit abgeschrägten Ecken. - Ein Faksimile eines deutschen Briefes ist abgebildet in: Franz List und sein Kreis in Briefen und Dokumenten aus den Beständen des Burgenländischen Landesmuseums Eisenstadt 1983.(Wissensch. Arbeiten aus dem Burgenland, Heft 66), S.79 facsim. Handschrift, S.75 Photo-Portrait. Wie erst in jüngster Zeit bekannt wurde, erlangte die Lebensgefährtin des Musikers Franz List zuerst eine kirchliche Scheidung in Rom. Durch den späteren Kardinal G. Hohenlohe wurde der Widerruf dieser Scheidung bewirkt (aus vermögensrechtlichen Gründen, da die Tochter von C.S.W. seit 1859 mit einem Prinzen von Hohenlohe verheiratet war) und dem offiziell beauftragten Priester in Rom die Trauung von LIST und SAYN-WITTGENSTEIN im letzten Moment verbot (Oktober 1861). Verso im li. oberen Rand bleistiftnotiz (LIST) im re. unteren Rand Psso.Carolin Sayn-Wittgenstein. Sehr gut leserlicher Text, das Kärtchen gleichmässig gebräunt, sonst einwandfrei.

    109    SCHERRER, I.T., (pseud. PEREGRINUS). Zwei Szenen// aus// dem Leben der Blinden und Taubstummen. Ein// Festspiel auf den Freudentag// im Grabenhof// 1831. Handschriftliches Manuscript. 1831. Gr.-8°. Doppeltitel u. 12 nn. Bll. (le. beiden weiss) Lose, unbeschnittene Bögen.     300,00
-- Sechs ineinander gefaltete Bögen mit dunkelbrauner Tinte beschrieben, von einer Hand aus dem Jahr der Uraufführung, aus der Sammlung des Besitzers des Grabenhofes J. Heinrich v. ORELLI. Dies lässt vermuten, dass es sich um das Originalmanuscript handelt. Vgl. beiliegend die Xerokopie des Werkes als Druck von "Zürich, Orell, Füssli und Comp., 1831. 16 S..

    110    AUOGRAPHEN-HANDELSCORESPODENZ.- SCHULTHESS, Caspar (u.sehl.Erben & SCHINTZ). 21 Geschäftsbriefe an die Firma Johann Jacob CASTELL, Schweiz, Zürich, 1801-1809.     300,00
-- Quartbögen in brauner, gut leserlicher Schrift mit interessanten wirtschaftlichen und zeitgeschichtlichen Inhalt. Adresse mit frühen, roten Postzeichen, Papier- u. Prägestempel.

    111    -,  SCHULTHESS-PARAVICINI, (Grabenhof). Konvolut von 56 handgeschriebenen Familienbriefen vorwiegend an seine Tochter Nanette von ORELLI-SCHULTHESS und seinen Schwiegersohn ORELLI. Eine Auflistung des ges. Schriftverkehrs liegt vo und kann angefordert werde. 1800-1843. Diverse Briefformate.     1200,00
-- Ausfürhrlicher, und sowohl zeitgeschichtlich wie familiengeschichtlich interessanter und aufschlussreicher Briefwechsel, welcher mit seinen 56 Schriftstücken die Zeit der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts (1800-1843) umfasst. Geschrieben mit brauner und schwarzer Tinte in gut leserlicher Schrift und in guter Erhaltung. Eine derartig umfangreiche Sammlung kommt kaum mehr in den Markt. ABBILDUNG FARBTAFEL IV.

    112    SCHWEIZER in FREMDEN DIENSTEN.- VENEDIG.- "SERENISSIMA REPUBBLICA".- CAPITULATIONI.- Handschrift in brauner Tinte auf sechs Blättern, davon drei weiss, im Falz mit dünnen Schnüren zusammengenäht.     600,00
-- Der Titel "CAPITULATIONI" und Anfangsinitiale in schöner Zierschrift, die 6 Seiten des italienischen Textes gliedern sich in 25 Artikel, römisch numeriert, ohne Datum, ohne Unterschrift (frühes 18.Jhd.). Das mehrfach gefaltete Dokument weist Gebrauchsspuren auf, es dürfte sich dabei um das Handexemplar für die Truppe handeln. Venedig, die alt bekannte "SERENISSIMA REPUBBLICA" unterhielt jahrhundertelang ihre eigene SCHWEIZER TRUPPE. Der totale Stand betrug in diesem Dokument 200 "huomini". Die hier vorliegende Schrift ist mit "CAPITULATIONI" betitelt, das bedeutet hier die Vertragsmodalitäten hauptsächlich finanzieller Art zwischen Schweizer Kompanien und Venedig. Wenn darin mehrfach vom Zürcher Geld "MONETA DI ZURICH" und von der oberitalienischen Stadt Bergamo die Rede ist, so bestätigt es die uralten Geschäftsbeziehungen der Zürcher in Bergamo. Artikel II auf Seite 1 zeigt anschaulich in einer Kolumne die Zusammenstellung einer schweizer Kompanie bis auf den Chirurgen, die Trommler und Pfeifer. ABBILDUNG TAFEL XII.

    113    AUTOGRAPH.- STRAUSS, RICHARD. (Komponist u. Dirigent 1864 - 1949). Zweiseitiger Brief in schwarzer Tinte betreffs DIENSTBOTENPROBLEM. 19 zeiliges "Vertrauliches" Schreiben, Charlottenburg, 29. Jan. 1907: Sehr verehrter Herr,// Ich höhrte mit Betdauern,.... Ist es wahr, dass Sie an ihrer Stelle unser früheres Fräulein Schröder zur Aushilfe engagiert haben?// In diesem Fall muss ich Sie ergebenst bitten, .... meinen Jungen von der Turnstunde zu entschuldigen. Frl. Schröder hat sich troz reichlich empfangener Wohltaten gegen uns so undankbar benommen, dass ich vermeiden möchte, mein neues sehr braves Fräulein mit ihr zusammen zu bringen. Bei den heutigen Diensbotenverhältnissen liegt mir die Gefahr zu nahe, dass dieselbe mir von Frl. Schröder etwa verdorben und für meine Dienste unbrauchbar gemacht wird..... Ihr hochachtungsvoll// ergebener// Dr. Richard Strauss// Kapellmeister. Ein doppelter Bogen Maschinbüttenpapier in chamoise 18 : 11.5 cm. m. vorgedruckten Briefkopf.     300,00
-- Strauss schrieb diesen aufschlussreichen Dienstbotenbrief in seiner Zeit als Kapellmeister an der Berliner Hofoper. Tadelloser Zustand. Die Besitzer erwarben dieses Autograph im Wiener Antiquariat Ingo Nebehay.

    114    AUTOGRAPHEN.- VOGEL, W. u.a.. Konvolut von 10 Briefe des frühen 19. Jahhunderts betreffend den Stadtzürcher Lehrling und späteren Apotheker in Zürich W(ilhelm) VOGEL. Stuttgart, Bönnigheim, 1834-1837. A 5 bis A 4. 10 meist doppelseitig beschriebene Briefe in brauner u. schwarzer Tinte.     300,00
-- Aufschlussreiche Korespondenz zwischen dem Apotheker-Lehrling, dessen Ausbilder, Herrn Apotheker Völter und dem Vater des Lehrlings. Den Abschluss bildet die Abschrift des Zeugnisses. - W. Vogel betrieb danach eine eigene Apotheke in Zürich. Vgl. Publizierte Familiengeschichte der Stadtzürcher Vogel, welche auch eine Portraittafel von Apotheker Vogel enthält. - Geschrieben von verschiedenen Händen in klarer, gut lesbarer Schrift.

    115    AUTOGRAPH + TYPOSCRIPT. - ZUCKMAYER, CARL. Schriftsteller (1896 - 1977). Gedicht von 23 Zeilen "Gesang vom bitteren Enzian". UNICAT. 23 zeiliges Gedicht in Maschinschrift mit handschriftlichen Verbesserungen und Streichungen. Mit 2-zeiliger handschriftlicher Widmung des Schriftstellers:" von Carl Zuckmayer// Für Uli ! Zuck" . Ein Bogen Maschinschreibpapier in chamoise 34 : 20.5 cm. mit Wasserzeichen. Gelocht.     800,00
-- UNBEKANNTES Gedicht ZUCKMAIERS als Loblied auf die gelbe ENZIANPFLANZE und deren Genuss in Form des gesundheitsfördernden Schnapses. Aus dem Besitz von Ulrich Becher, der es an seinen Bruder Rolf weitergab. Sein Sohn erzählte uns von der kurzen Freundschaft des Schriftstellers mit Ulrich BECHER wärend seiner Zermatter Zeit. In dieser Zeit entstand wahrscheinlich auch das Trinklied auf den Enzian mit der  Widmung für Uli (Ulrich Becher). - In der Mitte gefalzt, im linken Rand gelocht, ohne grossen Textverlust (je ein Drittel eines Buchstabens, ["V + I]. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL XII.

    116    AUTOGRAPH.- ZÜRICH.- Wahl eines Amtsnachfolgers für einen Professor der Physik. Transkription einer Kanzleiabschrift (für den Erwählten) zur Wahl eines Amtsnachfolgers in der Stelle eines Physikprofessors der Stadt. Eine Seite mit 18 Zeilen in brauner Tinte mit allen Unterschriften und datiert:" Auss sel. Absterben Herrn Salomon HOTTINGERS weiland ...Professoris Physices habend die...... Herrn Doctor Johannes von MURALT .... Einhellig conferiert, dergestalt, dass Er die Physicam mit ihrem Anhang fürterhin alleib docieren und ganztze Einkommen von Chorherren-Pfrund gleich seinem seligen Vorfahren beziehen Solle." Actum Freytags den 27. Octobris, 1713. Presentibus: Obmann HIRZEL; Antistes ZOLLER; Zunftmeister FÜSSLI; Chorherr OTT; Pfahrer WOLFF; Archidiakon WIRTZ. (Zürich), 27.Octobris, 1713. 32.5 : 21.5 cm. Doppelbogen verso mit 4 zeiligen Titel.     300,00
-- EINMALIGES DOKUMENT, ausgefertigt für den Erwählten, zur Erinnerung des berühmten Zürcher Arztes Johannes von MURALT zum Stadtphysikus. Schöne gut leserliche Schrift.

top  Orientalische Handschriften

    117    KORAN, SURE 40. GAFIR - DER VERGEBENDE. Doppelseitige beschriebenes cremfarbenes Blatt in BIHARI-SCHRIFT in GOLD, Rot und Schwarz mit doppellinigen roten Dreifachrahmen und Zierstücke. 15. Jahrhundert. Text 40.5:22.8; mit Randanmerkungen 51.2:29.8; Blatt 55.8:33 cm.     1300,00
-- 15 zeilige, reich mit GOLD verzierte Handschrift der BIHARI- ZEIT, INDIEN, 15. Jahrhundert. Geschrieben auf feinem, cremfarbenen Papier. Kopf, 8.- und Schlusszeile in Rot, 9. Zeile NEGATIV in GOLD mit beidseitiger ornamentaler Fassung in Orange. Im breiten Rand umlaufend Erläuterungen, in der Mitten ROSETTE in Blau und Grün die Schrift darinnen in GOLD auf orangem Hintergrund. 2 schwarze Stempel. Minim gegraut mit kleinem Wasserrand, geringen Verwischungen. Sehr dekorative, reich mit Gold geschmückte Handschrift der 40. Koransure. -- INDIA, 15th century BIHARI-SCRIPT folio 56 : 32.7 cm. with 15 lines to the page. On a thin, brittle cream paper. The text written in black, red and GOLD, with an GOLD-ROSETTES. ABBILDUNG FARBTAFEL III. 
                                                                                  
    118    KORAN, SURE 41. FUSSILAT // ERKLÄRT. Doppelseitige beschriebenes cremfarbenes Blatt in BIHARI-SCHRIFT in GOLD, Rot und Schwarz mit doppellinigen roten Dreifachrahmen und Zierstücke. 15. Jahrhundert. Text 40.5:22.8; mit Randanmerkungen 51.2:29.8; Blatt 55.8:33 cm.     1200,00
-- 15 zeilige, reich mit GOLD verzierte Handschrift der BIHARI- ZEIT, INDIEN, 15. Jahrhundert. Geschrieben auf feinem, cremfarbenen Papier. Kopf und Schlusszeile in Rot, 8. Zeile in GOLD. Im breiten Rand umlaufend Erläuterungen, in der Mitte eine GOLDROSETTE die Schrift darinnen in GOLD auf Orangem Hintergrund. 2 schwarze Stempel. Minimal gegraut mit kleinem Wasserrand, geringen Verwischungen. Sehr dekorative, reich mit Gold geschmückte Handschrift der 41. Koransure. -- INDIA, 15th century BIHARI-SCRIPT folio 56 : 32.7 cm. with 15 lines to the page. On a thin, brittle cream paper. The text written in black, red and GOLD, with an GOLD-ROSETTES. 
                                                                                   
    119    ARABISCHE HANDSCHRIFT.- AL-GAZULI, Abi Bakr (gest. um 1470). Dala il al-Hayrat (Gebets-Sammlung "Die Richtungsweiser der guten Taten"). UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1220 H.(= 1805 A.D.). Papierformat 17.3 : 11 cm. Schriftspiegel 12.6 : 7.8 cm. 102 nn. Bll. auf dünnen, glatten, feinstem Papier zu je 13 Zeilen in sehr schönem klaren Nashi-Duktus., alle mit breitem Rahmen in Gold mit Blumenornamenten. Zu Beginn jedes der 7 Hauptkapitel (ahzab) ein reich verziertes, doppelseitiges Titelblatt (unwan) in Gold, Blau und Rot. Im ersten Kapitel zwei ganzseitige Illustrationen der HEILIGEN STÄTTEN MEKKA und MEDINA in Gold, Blau, Orange, und Rosa. Mit feinem Blumenmuster in Rot, Gelb, Grün und Gold beidseitig sehr schön bemalter HLdr.-Einbd.; dazu passendes, mit buntem Papier beklebtes Schutz-Etui.     3400,00
-- Die "DALA IL AL-HAYRAT"(Die Richtungsweiser der guten Taten) des Abu 'abdallah Muhammad ibn Sulayman ibn Abi Bakr AL-GAZULI as-Samlali (gest.zw. 1465-70) ist einer der WICHTIGSTEN und verbreitestenGebetssammlungen im islamischen Nordafrika. Ihr Autor wird als einer der grossen Sufi-Scheiche (Mystiker) und Ordensgründerverehrt und geniesst unter den Gläubigen auf Grund seiner frommen und asketischen Lebensweise ein grosses Ansehen.       Dekorative, prächtig ausgestattete ARABISCHE HANDSCHRIFT des 18.Jhds.. Geschrieben zu je 13 Schriftzeilen in sorgfältigen gleichmässigen Schriftzeichen in Schwarz, die Hervorhebungen in Rot. Jedes Blatt mit prächtigen, aufwendig gestalteten Schriftrahmen, der nochmals Im breiten Rand durch einen feinen doppellinigen Tuscherahmen mit Goldfüllung umschlossen wird. Einige Seiten mit kleinen, feinen Randnotizen im breiten unbeschnittenen Rand. Auf hochwertigstem, dem Pergament ähnlichen Papier. In ausgezeichneten Erhaltungszustand, nur im breiten Rand minim fleckig. Prächtiges Beispiel Arabischer Buchkunst. FARBABBILDUNG TITEL.

    120    -, AL-GAZULI, Abi Bakr (gest.um 1470). Dala il al-Hayrat (Gebets-Sammlung "Die Richtungsweiser der guten Taten"). UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1213 H.(=1798 A.D.). Papierformat 17.5 : 11.4 cm. Schriftspiegel 11.5 : 6.4 cm. 98 nn. Bll. auf festen, leicht glänzendem, glatten, hellem Papier zu je 11 Zeilen in sehr schönem, grossen, klaren Nashi-Duktus., Text in Schwarz und Rot, Kapitelüberschriften in Violett, gerahmt in Gold, Blau u. Lila. Die erste Doppelseite mit Titelblatt (unwan) in Gold, Blau und Orange mit Blumenmotiven geschmückt. Nach dem Vorwort zwei ganzseitige Illustrationen der HEILIGEN STÄTTEN MEKKA und MEDINA in Gold, Blau, Orange. Die beiden letzten Seiten mit ornamentaler Zeichnung in Gold und Orange mit umlaufender Texterklärung. Ldr.-Eb.in Bordeaux und Braun (Rücken) mit je 3 Deckel-Medaillons in Goldprägung. Deckelspiegel bezogen mit Goldbrokat.     2500,00
-- Die "DALA IL AL-HAYRAT"(Die Richtungsweiser der guten Taten) des Abu 'abdallah Muhammad ibn Sulayman ibn Abi Bakr AL-GAZULI as-Samlali (gest.zw. 1465-70) ist einer der WICHTIGSTEN und verbreitesten Gebetssammlungen im islamischen Nordafrika. Ihr Autor wird als einer der grossen Sufi-Scheiche (Mystiker) und Ordensgründerverehrt und geniesst unter den Gläubigen auf Grund seiner frommen und asketischen Lebensweise ein grosses Ansehen. -      Dekorative, prächtig ausgestattete ARABISCHE HANDSCHRIFT des 18.Jhds.. Geschrieben zu je 13 Schriftzeilen in sorgfältigen gleichmässigen Schriftzeichen in Schwarz, die Hervorhebungen in Rot. Jedes Blatt mit Schriftrahmen, der nochmals Im breiten Rand durch einen feinen doppellinigen blauen Tuscherahmen umschlossen wird. Einige Seiten mit kleinen, feinen Randnotizen und goldgehöten Randschmuck im breiten unbeschnittenen Rand. Auf hochwertigstem, dem Pergament ähnlichen Papier. In ausgezeichneten Erhaltungszustand, nur im breiten Rand minim fleckig. Mit blauen Fingerweisern. Prächtiges Beispiel Arabischer Buchkunst. ABBILDUNG FARBTAFEL III.

    121    PERSISCHE HANDSCHRIFT.- AL-MAGLISI, Muhammad Baqir ibn Muhammad taqi (1627-1698). Ayn al-hayat (Quelle des Lebens). UNKAT. Das Manuskript trägt das Datum 1275 H.(=1858 A.D.). Papierformat 27 : 16 cm. Schriftspiegel 20.5 : 9 cm 554 Seiten mit je 19 Zeilen in flüssigem, sauberem und geübten Nasta-liq-Duktus, auf dünnem sandgelben Papier. Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text in Rot. Hellblauer Ldr.-Ebd.m. je einem grossen ggepr. Mittelmedaillon und je 2 kleineren beschädigten. Kapitale u. Teile des oberen Rückens fehlen. Stärker beschabt m. Flecken.     800,00
-- Der Titel des Werkes lautet "Ayn al-hayat (Quelle des Lebens), es ist ein schiitisches Hadith-Werk auf Persisch mit Überlieferungen (hadit) des Propheten und der schiitischen Imame. Der Autor der "Ayn al-hayat ist derzwölferschiitische Theologe und RechtsgelehrteMuhammad Baqir ibn Muhammad Taqi AL-MAGLISI (1627-1698). - Insgesamt guter Erhaltungszustand, allerdings weist der Einband starke Abnützungsspuren und leichte Beschädigungen auf; Buchblock fest, Seiten sauber und praktisch keine Gebrauchsspuren. Am Anfang und Schluss je 3 Leerseiten entfernt, Text komplett.

    122    ARABISCHE HANDSCHRIFT.- AT-TAFTAZANI (1322-1390). Sammelband mit vier verschiedenen Traktaten religiösen Inhalts in arabischer Sprache. Am Schluss des dritten Traktats wird der sunitische Gelehrte Sa'daddin AT-TAFTAZANI (1322-1390) als dessen Verfasser genannt. UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1284-1285 H.(=1867 - 1868 A.D.). Papierformat 25.5 : 15.5 cm. Schriftspiegel 20 : 9 cm. cm. 279 nn. Bll. auf dünnem, weisslichem bis bräunlichem,mattem Papier zu je 19 Zeilen in flüchtigem,teilweise ungelenkem,plumpen und fehlerhaftem Riq'a-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text mit Rot. Ldr.-Ebd. in Gelb und Rot (Rücken) mit je drei (teilweise beschädigten) Medaillons auf vorderem und hinteren Deckel.     400,00
-- Die Traktate des Bandes von gleicher Hand. Zwei Seiten mit dem Schluss des ersten Textes sind entfernt; die Ansätze der Buchdeckel locker.
 
    123    PERSISCHE HANDSCHRIFT.- BIDIL, Mirza 'Abdalqadir (1644-1721). Diwan des Bidil (Gedichtsammlung).   UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1212 H.(=1797/98 A.D.). Papierformat 21.3 : 11.6 cm. Schriftspiegel 13.5 : 6 cm. 291 nn. Bll. auf, mattem, dünnem, leicht gebräuntem Papier zu je 15 Zeilen, in kleinem, Nasta'liq-Duktus. Zweispaltig (jeweils erster und zweiter Halbvers) Text in Schwarz, mit zahlreichen, teils im Rand umlaufenden Randglossen. Ldr.-Ebd. m. grünem Lederbezug, Rücken und Umrandung in Rot, mit je drei dunkelrot gepr. Medaillons.     2500,00
-- Rypka S.407 f. zu Bidil u. seine Bedeutung; - Das Werk (BL.1 recto-  223 verso) enthält eine Sammlung Persischer Ghazals des indo-persischen Dichtes Mirza 'Abdalqadir BIDIL (1644-1721), der mit seinem mystisch-philosophischen Stil zu den wichtigsten Poeten der späten klassischen persischen Literatur zählt. Danach folgen einige Vierzeiler ohne Verfasser-Angaben (Bl. 224 recto - 254 verso) und einige Blätter mit Motizen. Stärkere Gebrauchsspuren, fingerfleckig mit einigen Verwischungen. Die ersten 8 Blatt altrestauriert. Der Einband stärker benutzt. Im Ganzen ein recht pasabler Erhaltungszustand.

    124    -, -, Diwan des Bidil (Gedichtsammlung).   UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1351 H.(=1932 A.D.). Papierformat 26.3 : 15.4 cm. Schriftspiegel 14.2 : 5.4 cm. 291 nn. Bll. auf glatten, leicht gelblichen Papier zu je 13 Zeilen in kleinem, grazielem und kunstvollem - oft in verschnörkelten Sikaste-Duktus., übergehendem Nasta'liq-Duktus. Zweispaltig (jeweils erster und zweiter Halbvers) Text in Schwarz, gerahmt in Gold, Blau und Orange; ein äusserer einfacher Rahmen in orange begrenzt den Raum für mögliche Randglossen. HLdr.-Ebd. m. grünem Lederbezug mit gemalter Umrandung in Schwarz und Ocker, mit je drei dunkelrot gepr. Medaillons.     2800,00
-- Rypka S. 407 f. zu Bidil u. seine Bedeutung; - Das Werk enthält eine Sammlung Persischer Ghazals des indo-persischen Dichtes Mirza 'Abdalqadir BIDIL (1644-1721), der mit seinem mystisch-philosophischen Stil zu den wichtigsten Poeten der späten klassischen persischen Literatur zählt. Auf dem zweiten Blatt ein verblasster Besitzvermerk ?. Die Handschrift wenig benutzt und daher in einwandfreiem Zustand mit extrem breitem Rand. ABBILDUNG FARBTAFEL III.

    125    -, FIRDAWSI (Ferdosi),Abu al-Qasim (940-1020). Sahname (Königsbuch). Bearbeitung des persischen Nationalepos. UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1257 H.(=1841 A.D.). Papierformat 48.5 : 29 cm. Schriftspiegel 29.5 : 16.7 cm. 231 nn. Bll. auf dünnem, braunen Papier zu je 19 Zeilen in grossem, meist gut leserlichem Nasta'liq-Duktus. Text in Schwarz, Kapitelüberschriften und Abschnittstitel in Rot, gerahmt in Gold, Blau, ein äusserer doppelt gezogener, dünner Rahmen in Rot begrenzt den Raum für mögliche Randglossen, hier nur spärlich vorhanden. Die erste Seite trägt ein rundes, von einem Blumenmuster in Gold umgebenes Ornament in Blau, Gold, Orange und Lila. Die folgenden zwei Seiten mit dem Anfang des Textes sind mit einem doppelseitigen, grossformatigen, symetrischen schön gearbeiteten und gut erhaltenen Titelblatt('unwan) in Gold, Blau, Grün, Rot und Weiss versehen. HLwd.-Bd. m. Buntpapierbezug.     1200,00
-- Das Manuskript enthält eine gekürzte Bearbeitung des persischen Nationalepos "Sahname" (Königsbuch) des Abu al-Qasim FIRDAWSI (Ferdosi) [940-1020] mit zusammenfassender Wiedergabe einzelner Episoden in Prosa, denen jeweils einige Verse beigegebed sind. Mässiger Erhaltungszustand, Seiten abgegriffen, tlw. unfachmännisch restauriert; tlw. fleckig, verwischt. Das Manuskript macht einen unvollständigen Eindruck, da es wiederholt unbeschriebene Seiten umfasst, bricht mitten im 2.Buch ab.
    126    ARABISCHE HANDSCHRIFT.- GAMI, Nuraddin 'Abdarrahman (1414-1492) Gami's al-Fawa'id ad-diya'iyya, ein Kommentar zur Gramatik al-Kafiya des Ibn al-Hagib. UNIKAT. Keine Datierung des Manuskripts, ca. 1277 H.(=1860 A.D.). Papierformat 20.5 : 13 cm. Schriftspiegel 13.5 : 5.6 cm. 239 nn. Bll.(von europäischer Hand paginiert) auf  braunen, mattem, Papier zu je 20 Zeilen in kleinem,gedrängtem flüssigem Nasta-liq-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text mit Rot, gerahmt in Gold und Blau dies ist auch der Grund für einige Ausbrüche an diesen Rändern. Erste Seite mit kleiner Kopfverzierung in Blau und Grün. Im ersten Drittel zahlreiche Randglossen. Ldr.-Ebd. in Bordeaux und Rot (Rücken) mit drei dunkelbraunen Medaillons in Blindprägung. Gelber Vorsatz. Vorderer Deckelansatz geplatzt.     300,00
-- Die al-Kafiya des ägyptischen Grammatikers und Rechtsgelehrten Gamaladdin Abu'Amr IBN AL-HAGIB al-Maliki (1174/75-1249) ist eines der verbreitetsten Werke über arabisch Syntax und zusammen mit der as-Safiya, dem Werk über die arabische Morphologie, das bekannteste Werk dieses Autors. Der hier vorliegende Kommentar wurde vom berühmten persischen Literaten Nuraddin 'Abdarrahman GAMI (1414-1492) für seinen Sohn Diya'addin Yusuf verfasst. -  Seiten durch häuffigen Gebrauch stärker abgegriffen, Einband mit starken Gebrausspuren und an den Kanten bestossen.

    127    ARABISCHE HANDSCHRIFT.-  -, Gami's al-Fawa'id ad-diya'iyya, ein Kommentar zur Gramatik al-Kafiya. UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1277 H.(=1860 A.D.). Papierformat 26.6 : 15.2 cm. Schriftspiegel 17 : 6.5 cm. 240 nn. Bll. auf dünnem, mattem, leicht gelblichen Papier zu je 15 Zeilen in flüssigem Nasta-liq-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text mit Rot. Ldr.-Ebd.in Bordeaux und Grün (Rücken) mit drei dunkelbraunen Medaillons in Blindprägung. Gelber Vorsatz.     800,00
-- Die al-Kafiya des ägyptischen Grammatikers und Rechtsgelehrten Gamaladdin Abu'Amr IBN AL-HAGIB al-Maliki (1174/75-1249) ist eines der verbreitetsten Werke über arabisch Syntax und zusammen mit der as-Safiya, dem Werk über die arabische Morphologie, das bekannteste Werk dieses Autors. Der hier vorliegende Kommentar wurde vom berühmten persischen Literaten Nuraddin 'Abdarrahman GAMI (1414-1492) für seinen Sohn Diya'addin Yusuf verfasst. - Vor allem in der ersten Hälfte des Werkes zahlreiche Randglossen. Der Schriftduktus, ein kurzes persisches Gedicht am Ende des Textes und einige Notizen auf dem letzten Blatt lassen erkennen, dass das Manuskript iranischen Ursprungs ist. Einband mit Gebrausspuren und an den Kanten bestossen.

    128    PERSISCHE HANDSCHRIFT.- -, Kommentar zu GAMI'S Nafahat al-uns. (Die Hauche der Vertrautheit). UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1275 H.(=1859 A.D.). Papierformat 33.5 : 21.5 cm. Schriftspiegel 20.4 : 11.4 cm. XIX nn. Bll., 1232 S. auf hellem, dünnem, Papier zu je 15 Zeilen in flüssigem und gut lesbaren Nasta-liq-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text in Rot, gerahmt in Gold, Blau, Rot, ein äusserer, einfacher Rahmen in Rot begrenzt den Raum für mögliche Randglossen. Erste Seite des Haupttextes verziert mit schönem Titelblatt (unwan) in Blau, Gold, Schwarz, Gelb und Rot, mit breitem floralem Rankenmotiv als Rahmen, (oberer Rand mit Ausbrüchen. Provisorisch restaurierter HLdr.-Ebd. in Bordeaux und Grün (Rücken) mit je drei Medaillons in Goldprägung. Handverzierte Deckelspiegel in Gold, Rot und Blau.     8000,00
-- Bei den Nafahat al -uns (Die Hauche der Vertrautheit) handelt es sich um das berühmteste Prosawerk des grössten persischen Epikers der späteren Zeit  Nuraddin 'Abdarrahman GAMI (1414-1492). Es enthält Biographien vieler wichtiger Sufi-Meister zusammen mit einer systematischen Einführung in die islamische Mystik (tasawwuf). Der vorliegende Kommentar, der auch den Originaltext (auszugweise?)enthält, ist betitelt "Rasahat al-quds fisarh nafahat al-us" (Die Tröpfchen der Heiligkeit zum Kommentar über die "Nafahat al-uns"). Als Autor des Werkes wird ein Muhammad Ishaq Ibn Muhammad Nadir AL-BUHARI genannt. Allgemein in schönem Erhaltungszustand, kaum Gebrauchsspuren, mehrere Blatt lose. 
                              
    129    PERSISCHE MINIATUREN-HANDSCHRIFT.- HAFIZ, Shams ad-Din Muhammad. Diwan. Gedichtsammlung in persischer Sprache. Geschrieben in Nasta'liq. Die Handschrift ist undatiert u. stammt vermutlich aus der frühen Qagaren-Zeit (gegen Ende des 18. Jhd's.). Mit mehreren orientalischen Besitzvermerken 1315, 1326 u. 1343 H.(=1897, 1908 u. 1924  A,D.) sowie einer Eintragung von europäischer Hand (Lausanne 18. 3. 29). 8°. 167 Bll. (m. Paginierung in arabischer Schrift bis S. 135) Blattformat 10 x 18.4 cm; Geschrieben auf festem, glattem, vergilbtem, hellbraunem Papier. Schriftspiegel 6,3 x 13.2 cm. Zweispaltig (jeweils 1 Spalte für 1. u. 2. Halbvers) m. 14 Zeilen pro Seite. Geschrieben in klarem, sauberem und flüssigem NASTA'LIQ. Text in Schwarz; Überschriften der einzelnen Ghazals in Arabisch (WA'AYDAN LAHU) abwechselnd in Blau und Gold. Seiten jeweils in Blau und Gold gerahmt. Das erste Blatt enthält die beiden Anfangsverse des Eröffnungs-Ghazalz und ist reich verziert in Gold, Blau u. Orange in alt rest. Zustand, hinterlegt u. seitenverkehrt montiert. Mit zusätzlichen fünf 5/7 bis 6/7-seitigen Miniaturen, (Trinkgelage, Treibjagd, Weinschenke, Reitertournier, Musikdarbietung). Zum Teil m. Ausbesserungen. Dunkelgrüner blindgepr. Ldr.-Bd. m. restauriertem Buchrücken m. violettem Deckelspiegel.     1800,00
-- Schöne Gedichtsammlung des grössten PERSISCHEN LYRIKERS, SHAMS ad-DIN Muhammad HAFIZ Shirazi (1325-1389) aus Shiraz, des unübertroffenen Meisters der persischen GHAZAL-Dichtung. Kürzere, meist sieben- bis elfzeilige LIEBESGEDICHTE. Verschiedentlich m. Wurmgängen, Wasser- u. Stockflecken; vereinzelt kleinere Randbemerkungen. Mit den üblichen Alters- und Lese- Spuren, jedoch interessante, alte handschriftliche Gedichtsammlung.

    130    ARABISCHE HANDSCHRIFT.- IBN BABAWAYH,(Baboye) Abu Ga'far Muhammad al-qummi. Al-Hidaya bil-hayr (islamisches Rechtslehrbuch). UNIKAT. Entstanden um 1860. Papierformat 29.7 : 18.3 cm. Schriftspiegel 18.5 : 9 cm. 391 nn. Bll. auf dünnem, hellen, leicht gelblichen, glänzenden Papier zu je 17 Zeilen in gut lesbarem Riq'a-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text mit Rot. Einige, vor allem im erten Drittel zahlreiche, Randglossen; auf den ersten 5 Blättern viele kürzere Eintragungen von verschiedenen Händen. Ldr.-Ebd.in Gelb-Grün u. Rot (Rücken) mit je drei roten Medaillons in Blindprägung. Werkstatt-Vermerk:"'amal-e Mulla 'Ali-Qadir,sahaf (Eine Arbeit des Mulla'Ali al-Qadir, Buchbinder).     800,00
-- Der Angabe im Kollophon ist zu entnehmen, dass es sich um den ersten, in sich abgeschlossenen Band eines Werkes über islamisches Recht (fiqh) handelt, das unter dem Namen al-Hidaya bi-l-hayr bekannt ist. Bei dessen Autor handelt es sich um den aus Khorasan (Iran) stammenden schiitischen Rechtsgelehrten und Theologen Abu Ga'far Muhammad IBN BABAWAYH (BABOYE) al-qummi, genannt "as-Saduq" (10. Jhd.), der zu den wichtigsten vertretern seines Faches gezählt wird. Einband mit Gebrausspuren und an den Kanten bestossen. In gutem Erhaltungszustand.

    131    -, KORAN.- Arabische Koran-Handschrift. Arabische Handschrift mit Stahlfeder in schwarzem Naskhi-Duktus, von 223 nn. Bll. mit je 13 Schriftlinien auf feinem handgeschöpften Papier. UNIKAT. Undatiert ca. 2.Hälfte des 19.Jhd.'s. Blattformat 16.2 : 9.2 cm; Schriftspiegel 10.6 : 5.5 cm.. 466 nn. Blätter zu je 13  Schriftlinien in sorgfältigen gleichmässigen Schriftzeichen in sauberem Nashi-Duktus. Text in Schwarz und Rot,  Suren-Titel (samt Angaben zu Buchstaben- u. Wortanzahl der Sure und Rezitationsvermerke im Text) in Rot mit teilweiser Goldhöhung ("nastaliq"). Jede Seite blau und gold gerahmt. Im Rahmenfeld: Angabe der Adjzâ' (Rezitationsabschnitte) in Rot mit Ornamentik in Gold. Die ersten Doppel-Seite mit der Eröffnungs-Sure ist reich verziert mit feiner Ornamentik in Blau, Gold, Rot auf Goldgrund. Ldr.-Bd. in Braun und Grün (Rücken) mit roter verstärkter Lederumrahmung. Goldprägung verblichen     2400,00
-- Dekorative, prächtig ausgestaltete KORANHANDSCHRIFT in NASKHI-DUCTUS. Auf den letzten Seiten  ist der Handschrift ein Gebet beigegeben, das nach der Koran-Rezitation zu verrichten ist. Guter Erhaltungszustand, Seiten durch den Gebrauch im Rand abgegriffen. ABBILDUNG FARBTAFEL III.
 
    132    PERSISCHE HANDSCHRIFT.- MUHAMMAD, Vita des Propheten.     UNIKAT. Datierung des Manuskripts, 1037 H.(=1627 A.D.). Papierformat 37.5 : 25 cm. Schriftspiegel 25.5 : 15 cm. 200 nn. Bll. auf festem, gelblich bis bräunlichem Papier zu je 27 Zeilen in einfachen und gut lesbaren Nasta-liq-Duktus., Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text in Rot, Eulogien in Graugrün; gerahmt in Gold, Blau, Rot, kaum Randglossen. Zu Beginn des ersten (Bl. 3)und zweiten Traktats (Bl. 165) jeweils eine Doppelseite mit schön verzierten Rahmen in Gold, Blau  Rot verziert mit schönem Kapiteltitel in Blau, Gold, Schwarz, Gelb und Rot. Auf Bl. 34 eine 7/8-seitige Illustration mit einem lockeren Blumenmotiv in Gold, Rot, Blau und Hellgrün. HLdr.-Ebd. m. dunkelrotem Lackpapierbezug mit gemalter Umrandung in Schwarz und Ocker, mit je drei Medaillons in Goldprägung.     2800,00
-- Das Buch beginnt mit folgendem Satz: "Vierte Säule von den Säulen der Stufen der Prophetenschaft: Über die Auswanderung des Propheten aus Mekka nach Medina.... bis zu den Tagen seines Todes....". Auf den letzten Seiten sind noch Anrufungen an Gott angefügt offenbar von demselben Kopisten, dieser nennt sich dann ganz am Schluss: Mirza Muhammad Dust Muhammad as Samarqandi. Die meisten Prophetenbiographien beruhen auf denselben Quellen. Es ist nicht klar erkennbar, ob es sich hier um eine Abschrift einer frühen Pr. handelt oder ob gar Mirza Muhammad Dust Muhammad as-Samarqandi selbst der Autor einer "eigenständigen" Fassung ist. Dem Alter, (1037 H,=1627 A.D.) entsprechender Erhaltungszustand, der Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren, die Kanten bestossen, abgenutzt. Seiten durch den häufigen Gebrauch abgegriffen, fleckig und in den Kanten leicht fleckig.
                        
    133    -, MUMTAZ FARAHI, Barhwurdar Ibn Mahmud (16./17. Jhd.). Mahbub-i qulub. Der Liebling der Herzen. Sammlung von Geschichten in persischer Kunstprosa. UNIKAT. Das Manuskript trägt das Datum 1337 H.(=1918 A.D.). Papierformat 25.5 : 15.2 cm. Schriftspiegel 16 : 7 cm. 614 nn. Bll. auf dünnem, hellen, leicht gebräunten Papier zu je 17 Zeilen in kleinem, gedrängten, aber meist sauberem Nasta'liq-Duktus., teilweise zweispaltig. Text in Schwarz, Kapiteltitel und Markierungen im Text mit Rot. Auf der 1. Seite tlw. abgeplatzter Aufkleber eines Landschaftsmotives. Ldr.-Ebd. in Gelb-Grün u. Rot (Rücken) mit je drei roten Medaillons in Blindprägung. Werkstatt-Vermerk:"'amal-e Lutfallah Hwage, sahhaf Eine Arbeit des Herrn Lutfallah, Buchbinder).     500,00
-- Beim Mahbub-i Qulub (Der liebling des Herzens) des aus dem afghanischen Farah stammenden Literaten, handelt es sich um ein Werk, das aus zahllosen Erzählungen mit erbaulichem oder belehrendem Inhalt besteht.(vgl. W. Prtsch 1888, S. 316 f), die in einem anspruchsvollen Kunstprosa-Stil geschriebenen und häufig mit Gedichten ausgeschmückt sind. Besondere Beliebtheit genoss die im umfangreichen Schlussteil geschilderte Geschichte von Ra'na und Ziba. Guter Allgemeinzustand.

top  Reisen, Geographie

    134    ALLERS, C.W., Backschisch. Erinnerung an die Reise der Augusta Viktoria in den Orient. (Hamburg, Selbstverlag, ca. 1892). Qu.-Folio. Illustr. Titel u. 92 beidseitig, mit Text und Bildern hektographierte Blatt. HLdr.-Bd. m. kaligr. gest. Deckeltit. in Rot u. Schwarz m. kleinen Ecken. Gezeichnete Vorsätze.     300,00
-- Mit mont. Visitenkarte des Künstlers auf den Innendeckel und Federsignatur auf dem fliegenden Vorsatz. Faksimiliertes Skizzenbuch des Künstlers seiner Erlebnisse auf der Kreuzfahr-Fahrt im Mittelmeer und an den Küsten des Orients. Mit dekorativen Ansichten und Strassenszenen aus Alexandria, Jerusalem, Kairo, Konstantinopel, Neapel usw. Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren, Vorsatz mit alt hinterlegtem Einriss, ansonsten sauberes Exemplar.

    135    BAEDEKER, K., Konvolut von 3 Baedekern ITALIEN. Leipzig, K. Baedeker, 1899/1928. Kl.-8°. Jeder Bd. m. Karten, Plänen, Grundrissen. Rote OLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit..     300,00
-- Vorhanden: 1. ITALY. First part: Northern Italy. Including Leghorn, Florence, Ravenna and routes through Switzerland and Austria. Eleventh remodelled edition, 1899; Hinrichsen E 138. - 2. ITALY. Second Part: Central Italy and Rome. Thirteenth revised edition, 1900; Hinrichsen E 171. - 3. Oberitalien mit Revenna, Florenz und Pisa. 19. Auflage, 1928; Hinrichsen D 373. - Gebrauchsspuren, ein Rücken stark gebräunt, Bll. gelegentlich m. Randeinrissen u. geklebten Einrissen. - Zusammen 3 BAEDEKER ITALIEN.

    136    BARATIER, Lt. Colonel, A travers l'Afrique. Édition définitive. Paris, Perrin, 1912. Kl.-8°. 2 nn. Bll., V, 350 S., 1 nn. Bl., m. Portrait-Frontispiz, 7 Portrait-Taf., 1 mehrf. gef., 2 gef. Ktn. u 3 Ktn. im Text. Roter HMaroquin-Bd. m. ggprt. Rtit., sparsamer Rückenverg., farbig marm. Überzugspapieren u. farbig marm. Lackpapier Vorsätzen. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     360,00
-- In 4 Teilen und einem Epilog aufgeteilter Reisebericht über Senegal, den Sudan, die Elfenbeinkünste und Bahr-el-Ghazal sowie dem Epilog über die Sphinx. - Ecken leicht bestossen, Name eines Vorbesitzers und Jahreszahl auf fliegendem Vorsatz.

    137    BECHSTEIN, L., Wanderungen durch Thüringen. (Mit einem Vorwort v. F.G. WETZEL). ERSTAUSGABE. Leipzig, G. Wigand, (1838). 291 (1) S., m. einem gest. Front. u. 29 Stahlstich-Taf. v. J. APPLETON, F. WALKER, H. WALLIS u.a. nach O. WAGNER. Polierter brauner HLdr.-Bd. d. Zt. m. kleinen Lederecken, goldgepr. Rtit. u. floraler u. ornament. Rückenvergold..     400,00
-- Das malerische und romantische Deutschland. In zehn Sektionen, Bd. IV; ERSTAUSGABE; Hirschberg II, 40 (da abweichend). - Mit Ansichten von BLANKENBURG, ERFURT, GOTHA, JENA, NAUMBURG (Dom), RUDOLSTADT, WEIMAR u.a.- Kanten berieben, Ecken bestossen, Deckel stellenweise stark aufgehellt, einige Seiten stockfleckig; insgesamt schönes Exemplar in einem dekorativen Einband der Zeit, die Tafeln breitrandig und in kräftigen Abzügen.

    138    BOSWELL, J., Boswell in Holland 1763 - 1764. Including his correspondence with Belle de Zuylen (Zélide). Edited by F. A. Pottle. London, W. Heinemann Ltd., 1952. Gr.-8°. XIX S., verso weiss, 1 nn. Bl., 428 S., m. Titelbild, 2 Faks.-Taf. u. 1 Portrait-Taf.. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgeprt. Deckelvign. u. Rtit.; Kartenskizzen auf Vorsatzpapieren; blauer Kopfschnitt.     140,00
-- The Yale editions of the private papers of James Boswell.

    139    -, For the Defence 1769-1774. Edited by WILLIAM K. WIMSATT and FREDERICK A. POTTLE. London, W. Heinemann, Ltd., 1960. Gr.-8°. XXXII, 424 S., m. Titelbild u. mehrf.
 Reisen, Geographie
        gef. Plann von Edinburgh u. Tafeln. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgeprt. Deckelvign. u. Rtit. u. Stadtplan v. LONDON auf Vorsatzpapieren; blauer Kopfschnitt.     160,00
-- The Yale Editions of the Private Papers of James Boswell.

    140    BOSWELL.-  In search of a Wife 1766-1769. Edited by FRANK BRADY and FREDERICK A POTTLE. London, W. Heinemann Ltd., 1957. Gr.-8°. XXIX, 425 S., verso weiss, m. Titelportr. u. einem mehrf. gef. Stadtplan v. EDINBURGH in Blauton u. Taf.. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelvign. u. Rtit. u. Kartenskizzen in Blauton von der Umgebung v. EDINBURGH u. v. SCHOTTLAND und IRLAND auf den Vorsatzpapieren; blauer Kopfschnitt.     150,00
-- The Yale Editions of the Private Papers of James Boswell.

    141    -, Journal of a tour to the Hebrides with Samuel Johnson, LL.D. 1773. Edited from the original mansucript by F. A. Pottle and Ch. H. Benett. London u.a., W. Heinemann Ltd., 1963. Gr.-8°. XXVIII, 520 S., m. Front. u. einer Taf. u. 2 Faks.. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgeprt. Deckelvign. u. Rtit., Kartenskizzen auf Vorsatzblättern, nachgezeichnet nach der zuerst in der dritten Auflage v. 1791 erschienen Ausgabe v. L. Mautner.     180,00
-- The Yale editions of the private papers of James Boswell.

    142    -, London Journal 1762-1763. Now first published form the Original Manuscript prepared for the Press, with introduction and notes by FREDERICK A. POTTLE. London, W. Heinemann Ltd., 1951. Gr.-8°. XIII, 370 S., m. Titelportr. u. 2 blgr. Faks.. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelvign. u. Rtit. u. Stadtplan v. LONDON auf den Vorsatzpapieren; blauer Kopfschnitt.     150,00
-- The Yale Editions of The Private Papers of James Boswell.

    143    -, On grand Tour: Germany and Switzerland 1764. Edited by FREDERICK A. POTTLE; Italy, Corsica, and France 1765-1766, edited by FRANK BRADY and F.A. POTTLE. 2 Bde.. Londen, W. Heinemann Ltd., 1953-1955. Gr.-8°. XXVI, 353 S., verso weiss; XXVIII, 383 S., verso weiss, m. einem Titelbild u. zahlr. Taf.. Blaue OLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckelvign. u. Rtit. u. Kartenskizzen auf Vorsatzpapieren; blauer Kopfschnitt.     360,00
-- The Yale Editions of the Private Papers of James Boswell. - Kanten leicht berieben.

    144    BURTON, R.F., Goa, and the blue mountains; or, six months of sick leave. ERSTAUSGABE. London, R. Bentley, 1851. VIII, 368 S., m. getönten lith. Front., 3 getönten lith. Taf. u. einer mehrf. gef. lith. Kte.. Dunkelblauer HFranz.-Bd. m. grossen Lederecken, goldgepr. Rtit., goldgepr. floralen Bundfeldverzier., goldgepr. Jahreszahl u. in Pastellfarben marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt, gebunden bei CAYNTUN, Binder, in BATH, Engl..     500,00
-- Embacher S. 60; Henze S.417 bis S.429. - Die Tafeln zeigen eine Ansicht von GOA von der Mandora aus (Frontispiz), die Kathedrale von Goa, CONOOK sowie eine Familie vor einem Dorf; beiliegt ein illustrierter Zeitungsartikel zu Goa aus dem Jahre 1955, auf dem hinteren Vorsatz mit privat mont. hs. Rezept in englischer Sprache. - Vordere Rückenkanten oben und unten leicht berieben, Frontispitz am obern Rand beschnitten, schönes Exemplar der seltenen Erstausgabe.

    145    AMERIKA.- CAMPE, J. H. Die// Entdeckung von Amerika//. Ein Unterhaltungsbuch für Kinder und junge Leute. Neue verb. Aufl. 3 Bde. Wien, B.Ph. Bauer, 1813. Kl.-8°. Mit 3 Kpf.-Frontisp. v. WEBER u. 2 (v. 3) mehrf. gefalt. Kpf.-Ktn. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m.
 Reisen, Geographie
        braun marmor. Deckelbez., rotem u. grünem Ldr.-Rsch., goldgepr. Rtit. u. ornam. Rüverz., farb. umstoch. Kapit., grün gesprenk. Schnitt.     340,00
-- Vgl. Wegehaupt I, 225 ff. (kennt diese Wiener Ausg. nicht); vgl. LB-Eutin, Reiselit. I, 0219. Bd. I: COLUMBUS, mit "Karte des Mexicanischen Meerbusen und der anstossenden Inseln und Länder". Bd. II: CORTES, Karte v. Südamerika fehlt. Bd III: PIZARRO, mit "Landkarte von Süd-America". Die Karten minim gebräunt, Ränder geknittert; durchgehend Randanmerkungen mit Bleistift, Paginations-Fehler in Bd.II; Einbände berieben und bestossen. Insgesamt schöne und seltene Wiener Ausgabe.

    146    DELKESKAMP, F.W., Neues Panorama des Rheins und seiner nächsten Umgebungen von MAINZ bis COELN. aufs neue nach der Natur gezeichnet und mit den interessantesten architektonischen und geschichtlichen Denkmälern als Randbilder geziert. F/M., beim Verfasser, 1840. Qu.-4°. Mehrf. fef. Stst.-Leporello m. 60 Randkartuschen m. topogr.Ansichten (260 : 26.5 cm.) u. gest. Titel in dt. u. franz. HLwd.-Bd.m. Deckeltit. in englisch. M. 2 Schliessenbänder.     400,00
-- Engelmann 817; - Mit Faden eingehängt: Anhang zu F.W. DELKESKAMP's Neuem Panorama des Rheins und seiner nächsten Umgebungen von Mainz bis Cöln. F/M, SV, 1840. 34 S., 3 nn. Bll.. M. eingek. Verkagswerbung am Deckelinnesp. u. Exlibris. - Durchgehend gebräunt, ansonst guter Zustand.

    147    GETTY, A., The Gods of Northern Buddhism. Their History, Iconography and progressive Evolution through the Northern Buddhist Countries. With a general introduction on Buddhism translated from the French by J. DENIKER. Second edition. Oxford, Clarendon Press, 1928. 4°. LII, 220 S., m. farb. Front., 7 Farbtaf., 60 Taf. m. zahlr. Abb., eine Taf. mit einer farb. schematischen Darst. u. 2 Illustr.. Grüner OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelvign. u. goldgepr. Rtit..     300,00
-- Die Vorlagen zu den Illustrationen stellte die Collection HENRY H. GETTY zur Verfügung. - Kanten, Rücken oben und Vorderdeckel an den Rändern mit Schabstellen.- BEIGEGEBEN: 1. V.A. SMITH, Asoka. The Buddhist Emperor of India. Oxford, 1901. 204 S., 10 nn. Bll., m. Front. u. 1 Taf.; OLwd.-Bd.; (hinterer Innendeckel mit Bleistift-Notizen). - BEIGEGEBEN: 2. M. DEY, My pilgrimages to Ajanta and Bagh. London, 1950. XXII, 185 S., m. Front. u. Taf.; OLwd.-Bd. -  BEIGEGEBEN: 3. A.H. LONGHURST, Hampi ruins. Third edition; Delhi, 1933. 136 S., m. gef. Kartenskizze als Front. u. Abb.; OLwd.-Bd.. (Buchblock lose). - Insgesamt 4 Werke in englischer Sprache zum BUDDHISMUS in INDIEN.

    148    HAKLUYT SOCIETY, THE, Series II, Part 2. Bde. XCIII-CXXXII (ohne Bd. XCIX) und CXL-CLXXIV der Reihe in 74 Bdn. London, Haklut Society, 1902-1994. 8°. Mit zahlr., tls. farb. Abb. und Karten. OLwd. mit goldgepr. Rtit.     1500,00
-- Schöne Sammlung der Schriften der renommierten Haklut Society, die sich zur Aufgabe gesetzt hat, Dokumente von Forschungsreisen zu veröffentlichen, die die englischen Entdeckungen in Uebersee betreffen. Enthält z.B. die Reiseberichte zum Niger (4 Bde.), Reiseberichte von George Vancouver (4 Bde.), "Resolution Journal" von J. Reinhold, sowie Carteret's Reise um die Welt. - Beiliegt: Serie I, Part 2, Bde. 84 und 85, Serie II, Part 1, Bde. 16 und 72 und Bd. 177 der Serie II. - Die älteren Ausg. leicht verfärbt und etw. fleckig. Leichte Gebrauchsspuren. - Ohne Rückgaberecht.

    149    INDIEN.- KONVOLUT von 4 SOUVENIR-ABLUMS und 54 losen Ansichtskarten über Indien. Leipzig, Oetzsch, Sinsel, Nova-Goa, Ediçao de Christovan Fernandes, o. J. ca. 9 x 14 cm. Pp.-Bde. m. Deckeltit.; geheftet.     200,00
-- Vorhanden: 1. Souvenir of NOVA-GOA, Souvenir-Album m. 25 am linken Rand perforierten Postkarten m. Foto-Illustr. in Grünton. - 2. Souvenir of MORMUGOA, PORTUGUESE INDIA. Souvenir-Album m. 16 am linken Rand perforierten Postkarten m. Foto-Illustr. in Grünton. - 3. INDIA PORTUGUESA. Serie IV. Souvenir-Album m. 10 Postkarten m. Foto-Illustr. in Grauton. - 4. INDIA PORTUGUESA, VELHA-GOA. Souvenir-Album m. 29 Postkarten m. Foto-Illustr. in Grauton. - 5. 21 lose Postkarten mit fotografischen Ansichten von Monumenten von BOMBAY in Braunton. - 6. 14 schwarz-weiss Foto-Postkarten (glänzend), darunter 6 m. Ansichten v. Monumenten von MYSORE, eine v. KARACHI u.a. - 7. 19 schwarz-weisse Foto-Postkarten (matt) m. Ansichten von Landschaften, Tieren u.a. (gewellt). - 8. Eine Foto-Postkarte in Braunton (Gebäude in CALCUTTA) in Braunton, als einzige beschrieben, mit Briefmarke und Poststempel aus dem Jahre 1927.

    150    INGLIS, H.R.G., The 'Contour' Road Book of England// The 'Contour' Road Book of Scotland. A series of elevation plans of the roads, with measurements and descriptive letterpress. 2 Teile in einem Bd.. London, Gall & Inglis, 1922-1923. Kl.-8°. XIII, 4 nn. Bll., 848, 32, XLI, 288, 16, 8 S. Mit Titelbild, 2000 Karten u. zahlr. Abb. auf Taf. Dünndruck. Rötlicher Goldschnitt. Dunkelblauer OLdr. m. ggprt. Deckelvign. (altes Automobil), ggprt. Rtit., reicher ornamentaler Innenkantenverg. u. Tabelle u. Karte auf Vorsatzpapieren.     140,00
-- Reich illustr. Strassenführer für Automobilisten, mit Angaben von Distanzen, zahlr. Plänen u. Karten u. zahlr. Taf., jede Taf. jeweils m. mehreren Illustr.. - Vorsatz lose, schönes Exemplar dieses bibliophil ausgestattenen Reiseführers.

    151    VENEDIG.- LA HOUSSAIE, A.de. Histoire du Gouvernement de Venise, avec des notes Historiques et politiques. Nouvelle ed., revue,corrigée & augmentée. 3 Bde.. Lyon, J. Certe, 1740. 6 nn. Bll.,410; 411-934 S.,1 nn. Bll.; 344 S.; m. einem gest. Tit., 3 Titel in Rot und Schwarz, einer mehrf. gef. Kupfer-Karte, 8 meist mehrf. gef. gest. Ansichten u. Tafeln. Zahlr. Kopf.- u. Schlussvign.. Pp. d. Zt. m. dunkelroten, marm. Kleisterpapierbezug. Alte hs. Titel u. Bibliotheksnummer.     800,00
-- Dekorative Ausgabe mit den grossen Ansichten Venedigs und der gesuchten Karte der Lagune. Schönes Exemplar. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    152    LOTTER.- LOBECK, T., Atlas// Geographicus// portatilis,// XXIX mappis// orbishabitabilis regna// exhibens.// Caeloaccurate expressit// Tobias Conradus// LOTTERUS.// Delineavit et excudit// Tobias LOBECK.// 2., um 7 Karten erweiterete Auflage. (Augsburg, 1762 ?). Qu.-8°. 1 nn.Bl., 72 zweispaltige S.. Mit einem gest. altkol. Frontisp. u. 37 altkol. Kpf.-Karten. Alt restaur. Ldr.-Bd. d. Zt. m. beriebener orn. Goldprägung. Buntmarmorierte Papiervorsätze.     3800,00
-- Phillips I, 631; Um 7 Karten erweiterte 2. Auflage. Diese wurden im Kartenregister nicht aufgeführt. Mit je 1 sehr schönen altkolor. Globen- u. Himmelskarte, 4 Kontinentkarten. Die restlichen Karten sind Detailkarten Europas wie der Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland mit 14 Detailkarten. Der hier beigebundene Textteil trägt den Titel: Kurzgefasste Geographie, in sich haltend einen aneinander hangenden Entwurf aller Theile des bewohnten Erdbodens, nebst compendieusen Land-Charten, welche einen kleinen SACK - ATLAS ausmachen. - Netter, kompletter, altkolorierter  Taschenatlas, in allgemein gutem Zustand, eine Karte hinterlegt, Dänemark mit kleinem Ausriss im unteren Rand.

    153    LOPES MENDES, A., A India Portugueza. Breve descripçÆo das possesäes portuguezas na Asia. (Hrsg. v.d.) Sociedade de Geographia de Lisboa. 2 Bde.. Lisboa, Imprensa Nacional, 1886. XXVII, 281 S., verso weiss, 1 nn. Bl.; XII, 313 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. einem Portr.-Front. in Holzschn., einem illustr. Titelbl. in Holzschn., 160 Holzschn.-Taf., 7 lith. kol. Ktn., davon 3 gef., einer Kartenskizze als Buchstabenvign. u. zahlr. Holzschn.-Illustr. im Text. Braune private HLdr.-Bde. als HFranz.-Bde. m. grossen Leder-Ecken v. T.W. VENN, goldgepr. Rtit. u. Bandbez. auf aufgedr. roten Rsch., oben u. unten m. sparsamer Rückenvergold. u. blauen Vorsatzpapieren.     240,00
-- Nicht bei Henze. - Früher und reich illustrierter Reisebericht einer Schiffsreise von LISSABON nach INDIEN in portugiesischer Sprache, hrsg. von der Geographischen Gesellschaft in Lissabon, der neben zahlreichen Portraits, Ansichten von Monumenten Ansichten von GOA, LISSABON, PANGIN, RIBANDAR, TIRTA u.a. enthält. - Rücken und Ecken aufgehellt, Deckel m. Feuchtigkeitsfleckchen, in den Gelenken mit grünen Leinenstreifen verstärkt.

    154    MALLORCA.- KONVOLUT von 79 Postkarten und Prospekten. (um 1960). meist 10 x 15 cm.     200,00
-- Vorhanden: 79 Postkarten (76 farbig und 3 schwarz-weiss) verschiedener Orte auf MALLORCA, 3 diverse farb. Postkarten-Leporellos, 2 Prospekte und ein illustrierter Reiseführer zu den BALEAREN in spanischer Sprache.

    155    MALTE-BRUN, (C). Géographie Universelle de Malte-Brun, revue, rectifiée et complètement mis au niveau de l'état actuel des connaissances géographiques par E.CORTAMBERT. 8 Bände in 11. Paris, Dufour....1862 -1863. Lex.-8°. Mit einem gest. Frontisp.-Portrait, 5 mehrf. gef. Karten u. 76 Stst.-Ansichten (7 koloriert). HLdr.-Bde. m. ggepr. RTit. u. Goldfileten.     1200,00
-- Komplette Reihe mit dekorativen Stadt-Ansichten.

    156    MORGENLAND, Das. Altes und Neues für Freunde der heiligen Schrift. Eine Monatsschrift hrsg. von S. PREISWERK. 3. Jg. 1840 bis 6. Jg. 1843. 4 Jge. in 2 Bdn.. Basel, "Expedition des Morgenlandes", 1840-1843. IV,384, IV,384 S.; IV,384, IV,383 S., verso weiss, VII S., verso weiss, m. 2 mehrf. gefalt. lithogr. Taf., davon eine farb., 2 Aquatinta-Taf. nach NELSON, 3 mehrf. gefalt. lithogr. Ktn., davon eine als Front., 1 blgr. lithogr. Kte. u. 1 mehrf. gefalt. zweifarb. lithogr. Stammtaf.. Braun marm. Pp.-Bde. d. Zt. m. mont., orangefarbenen, ggprt. Rsch. u. ggprt. Linien. Blau gesprenkelter Schnitt.     400,00
-- Enthält neben Texte zu den KURDEN, zur Fauna, Flora und Topographie Palästinas u.a. auch Beiträgen zu biblischen Fragen. - Rückenkanten berieben, untere Ecken bestossen, durchgehend stockfleckig, 1 Tafel sauber unterlegt.

    157    NATIONAL GEOGRAPHIC MAGAZIN, THE, (Hrsg. National Geographic Society), Bde. LXXV-CII der Reihe und 2 Bde. Index in 30 Bdn. Washington 1938-1952. 4°. Reich illustriert. Mit zahlr. tls. mehrf. gefalt. farb. Karten (inkompl.). Gleichförmig geb. HLdr. d. Zt. mit goldgepr. Rtit.     800,00
-- Seltene, in sich geschlossene Ausgabe der renommierten Zeitschrift, hier für die Kriegs- und Nachkriegszeit von 1939-1951. Die Zeitschrift beeindruckt durch seine kulturgeschichtlichen Darstellungen und durch die Fülle an hervorragendem Bildmaterial. Wie häufig fehlen einige der damals lose beigelegten Karten. Vorhanden sind u. a. China, Japan und Korea, Europa, Karibik, Südpazifik und die UdSSR und Vereingte Staaten. - Nicht kollationiert. - Leicht angestaubt. - Wenige Gebrauchsspuren. BEILIEGT: DASS., Einzelne Nrn. in 3 Bdn. (1926-27, 1934 und 1938) und spätere Karten. - Ohne Rückgaberecht.

    158    PAYNE, (A.H.), Universum und Buch der Kunst Bd. VII. (Leipzig, Vlg., d. engl. Kunstanstalt A.H. Payne, o.J. (um 1854). 4°. 320 S. (zweispalt.), IV S. Reg. (dreispalt.), gest. Titelbl. m. gest. Titelillustr., 59 (v. 60) Stahlstich-Taf. u. zahlr. Holzschn.-Illustr. im Text. Brauner HLdr.-Bd. d. Zt. m. kleinen Leder-Ecken, goldgepr. Rtit., goldgepr. Verzierungen auf Rücken u. marm. Überzugspapieren.     300,00
-- Neben Illustrationen zu Natur und Kunst zeigen die Stahlstich-Tafeln auch Ansichten von COMO, KRAINBERG, NEAPEL, PALERMO, VENEDIG (Rialto-Brücke) u.a. - Rücken stark berieben und aufgehellt, Kanten bestossen, Einband berieben, das gedruckte Titelblatt mit der gestochenen Darstellung 'Gut geschlafen' fehlt, Vorbesitzer-Widmung von alter Hand auf Vorsatz.

    159    POMPEJI.- ALBUM - SOUVENIR DE POMPEI. Um 1830. Qu.-4°. 33 nn. Bll. (einige blanco), mit 23 altkol. u. mit Eiweiss gouachierten, mont. Lith.. Dunkelbrauner Maroquin-Franzbd. d. Zt. m. blindgepr., ornament. Deckelmedaillon in breiter blindgepr. Mäander-Umrahmung, goldgepr. Deckel- u. Rü.-Fileten, goldgepr. Rtit., violetten Seiden-Moirée - vorsätzen.     4600,00
-- Sehr schönes SOUVENIERALBUM einer Bildungsreise nach POMPEI und HERCULANEUM zur BIEDERMEIERZEIT, mit 23 mont. Ansichts- und Monumentveduten der antiken Ruinenstadt, die durch die Ausgrabungen im 18. Jh. zu einer wichtigen Station auf der Italienreise des bildungshungrigen Adels und Bürgertums geworden war. Die einzelnen Ansichten, darunter "La Porte de Pompei", "Maison de Castor et Pollux", "Maison de Sallustre", "Basilique de Pompei", "Temple d'Isis", "L'Odeon de Pompei", "Dernieres fouilles d' Heraculanum", "Origine des fouilles d'Herculanum", mit interessanter, zeitgenössischer Personenstaffage. Die Lithographien in kräftigem Altkolorit, (im Format 13,7 x 19,5 cm u. kleiner), sind jeweils an den Ecken in das Album montiert, dort mit getuschter Umfassungslinie versehen und von alter Hand in frz. Sprache handschriftlich betitelt. Einige wenige Ansichten mit kleinen Retuschierungen, die Unterlagenblätter vereinzelt etwas fingerfleckig und angeschmutzt, insgesamt sehr schöner Erhaltungszustand, in dieser Komplettheit sehr seltenen Albums.- Die Einbände in schönem Zustand, lediglich Ecken und Kanten minim bereiben. ABBILDUNG FARBTAFEL X.

    160    REILLY, Franz Johann Joseph von. Schauplatz der Fünf Theile der Welt, nach und zu Anton Friedrich BÜSCHINGS grosser Erdbeschreibung, in drei Theilen. Erster Theil, enthält 3 altkol.Übersichtsktn. und Ungarn und das Osmanische Reich in Europa, Polen und Preussen, Russische Reich in Europa, Schweden, Dänemark und Norwegen, Island und Grönland, Grossbrittannien und Irrland in 91 altkol. Kpf.-Ktn.; Zweyten Theiles, erste Abt: Deutschland und die Schweitz, mit einer altkol. Übersichtskarte EUROPA und altkol. Karten 92 - 427; Zweiter Theil, zweite und dritte Abt.: Italien und seine Inseln, Frankreich und die Niederlande, Spanien und Portugal altkol. Ktn. 428 - 674. Bd. VI: gestochener  Haupttitel und 41 in Kpf.-gest. Wappentafeln zu je 11 Wappen. Erste Ausgabe. 6 Bände. Wien, (1789) - 1791. Qu.-Folio. Mit gest. Haupttitel, 3 gest. Zwischentitel, 4 nichtgezählte, altkolorierte Übersichtskarten, 674 altkol. Kupferkarten diese mit ca. 400 Nebenkarten, 41 Wappenkpf.-Tafeln, 2 nn. Bll. "Anzeiger" fünfspaltig. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. auf 4 Bünden m. stärkeren Gebrauchsspuren. Roter Farbschnitt.     45000,00
-- Dörflinger, Österr. Kartogr. 1.Bd.S.208-224; - Dörflinger-Hühnel Bd. I, 1, Rei A, S 84 ff.; - Phillips 2845; - Prächtiges komplettes Exemplar der Karten 1-674, dieses umfangreichen, wegen seiner Detailkarten selbst kleinster Herrschaftsgebiete, hochgeschätzten Atlases. Ohne den II. Theil, 4. Abt. Frankreich und den nie erschienenen ursprünglich vorgesehenen 3. Theil der Aussereuropa umfassen sollte. - Ausserordentlich, schönes, breitrandiges Exemplar in dieser Komplettheit von grösster Seltenheit mit allen Wappentafeln. ABBILDUNG UMSCHLAG INNEN.

    161    SCHWARZWALD.- REISS, F., Sommer im Schwarzwald. 10 Landschaftsbilder nach Originalgemälden. II. Serie. Freiburg i. Br., Johannes Elchlepp, o.J. Quer-12°. 24 farb. lith. Postkarten (9 x 14 cm) in bedrucktem u. illustr. OCouvert für die II. Serie.     100,00
-- Vgl. Thieme/Becker 28,141. - 24 verschiedene Postkarten, darunter 6 wie im Titel erwähnt (Sommer), Frühling (7), Herbst (3), Winter (1), Schwarzwald-Quellen (1) sowie 2 v. E. HARBERS (Serie I No,. 7 u. 8) und aus Serie 66 die Nrn. 3120, 3126, 3130 ohne Angabe des Künstlers. - Das Couvert m. Knickspuren und kleinen Randeinrissen, Postkarten unbeschrieben und schön.

    162    AEGYPTEN.- ROBERTS, D., Sketches in Egypt & Nubia. With historical discriptions by William Brockedon F. R. S. Detailed commentary on this edition by Dr. Hans D. Schneider. Director of the National Museum of Antiquities at Leyden, the Netherlands. Alsmeer,
 Reisen, Geographie
        Pulchri Press, o. J. (ca. 1980, Nachruck der Ausg. 1838). Imp.-Fol. 367 S.  Mit 84 blattgr. farb. Tafelseiten. OHLdr. mit reicher Vergold.     800,00
-- Eines von 1000 num. Exempl. dieses prächtigen, mit den grossen Tafeln von D. ROBERTS ausgestatteten Werkes über Aegypten und seine Altertümer. In tadellosem Zustand.

    163    SCHIFFFAHRTSALBUM um 1880. Fotoalbum mit aufgewalzten Segelschiffs- und frühen Dampfschiffsfotographien von West and Son. West & Son, ca. 1890. 4°-Quer. 26 aufgewalzte Fotographien u. 25 leere Bll.. Weinroter HLdr.-Bd. m. Leder-Ecken u. goldgepr. Linien. Bestossen.     1200,00
-- Fotoalbum mit 26 Originalfotos von Segelschiffen (23 x 28 cm), teilweise mit Bleistift im untern Rand gekennzeichnet u. mit Prägest. sign.. - Rücken oben und unten und Ecken bestossen, stockfleckig, die Fotografien tlw. vergilbt oder gebräunt. Es dürfte sich bei den Schiffsaufnahmen um frühe Fotos vor der englischen Südküste handeln.

    164    SCHWARZ B., Die Erschliessung der Gebirge von den ältesten Zeiten bis auf SAUSSURE (1787). Nach Vorlesungen an der königl. Bergakademie zu Freiberg i.S. für Geographen, Kulturhistoriker und Militärs. ERSTE AUSGABE. Leipzig, P. Frohberg, 1885. VIII, 475 S.. Privater HLdr.-Bd. d. Zt. mit grossen Ecken. Goldgepr. Rtit, Bundfeldverg  u. goldgepr. Vorsätze. Rotschnitt.     400,00
-- Kanten berieben, vordere Rückenkante oben aufgeplatzt, Vorbesitzer-Widmung auf fliegendem Vorsatz.

    165    SIEVERS, W., (Hrsg.), Amerika. Eine allgmeine Landeskunde. In Gemeinschaft m. E. DECKERT u. W. KÜFENTHAL hrsg.. Leipzig, Bibliographisches Institut, 1894. Lex.-8°. XII, 687 (1) S., 2 nn. Bll. Verlagsanz., m. 25 farb. Ktn. auf 14 Taf., davon 11 doppelblgr., 2 Kartenskizzen, 10 chromolith. Taf., 10 xylogr. Taf. u. 201 xylogr. Textabb.  u.a.v. R. CRONAU, A. GOERING, O. WINKLER. Schwarzer OHLdr.-Bd. m. Lederecken, goldgepr. Rtit. u. reicher Bundfeldvergold.; fadenmarm. Schnitt. Beschabt.     200,00
-- Behandelt NORD- und SÜDAMERIKA, mit farbigen Ansichten v. CHICAGO (Weltausstellung 1893), RIO u.a..

    166    SKINNER, T., Excursions in India; Including a Walk over the HIMALAYA MOUNTAINS, to the Sources of the Jumna and the Ganges. Second Edition. 2 vols. London, R. Bentley, 1833. XI, 330 S., 1 nn. Bl.(weiss); VII, 320 S., 1 nn Bl.(weiss). Mit 2 lith. Frontisp. v. T.M. BAYNES. HLdr.-Bibliotheksbde. d. Zt. m. grossen Ecken. je 2 Rsch. m. goldgepr. Rtit. u. Bandzahl. Verblasste orn. RVergoldung. Berieben und bestossen.     800,00
-- Yakushi S. 368 (S. 266): "The author lived 1800-1843, and he made his tour in 1826. His excursions were chiefly in parts little known at that time." Interessanter, früher Bericht über Ersteigungen und Durchquerungen im HIMALAYA. Sehr selten. Im Rand min. gebräunt, Ebde. m. kl. Gebrauchsspuren.

    167    SLATIN PASCHA, R.C., Feuer und Schwert im Sudan. Meine Kämpfe mit den Derwischen, meine Gefangenschaft und Flucht. 1879 - 1895. Elfte Auflage. Leipzig, Brockhaus, 1906. Lex.-8°. X (2), 596 (2) S., mit Portrait-Frontisp. in Heliograv., einer mehrf. gefalt. Karte und Stadtplan, u. 19 Taf. v. Talbot KELLY. Illustr. OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit.     200,00
-- Schöne Ausgabe dieses gesuchten und beliebten Beschreibung des Sudans um die Jahrhundertwende 1870 - 1900.

    168    SPANIEN, oder Sitten, Gebräuche Trachten und Denkmäler der Spanier. Nach den neuesten und besten Quellen, mit Bezug auf das Werk des Herrn Breton, bearbeitet von D.C.W.T.. Nach dem Franz. dt. bearbeitet und hrsg. v. August EHRENSTEIN. 4 Bde. Pest, Hartleben, 1817-1819. Mit je einem gef. Kpf.-Frontisp. und 46 Kupfertafeln (Tot. 50). Private HPergt.-Bde. m. eingez. Bünden u. rot gepr. Rtit. O.Brosch meist beigebunden.     400,00
-- Miniaturgemälde aus der Länder- und Völkerkunde Bde. 17-20. Sehr schöne komplette Serie Spanien, mit allen Ansichten. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    169    STANLEY, H. M., Im dunkelsten Afrika. Aufsuchung, Rettung und Rückzug Emir Pascha's. Aus dem Engl. von H. v. Wobeser. 2 Bde.. Leipzig, F. A. Brockhaus, 1890. XII, 515 S.; VIII, 480 S. Mit 2 Holzstichfront., 3 gefalt. Karten, 1 gefalt. Handschriftenfaks., 36 Holzstichtaf. u. zahlr. Textabb.. Illustr. OLwd. Bde. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit.     250,00
-- Griep-Luber, Eutiner LB. 1332. - ERSTE DEUTSCHE AUSGABE. Bericht von Stanleys letzter Afrika-Expedition, die zur Rettung des verschollenen EMIR PASCHA diente. -  Sehr gutes Exemplar.

    170    STRATIL.- STROHMEYER, C., Petsamo (und) Ladoga. Volk und Landschaft zwischen Finnland und Russland. Hrsg. v. W. FIKENTSCHER. Leipzig, F. Fikerntscher, Vlg.,(1940) Folio. 72 (2) S., Mit einer grossen TVign. in Bister, 1 Karte, 16 Naturfarbphotos v. H. Harz, 17 HSchn. Kopf- u. Schlussvign.. Hellgrüner OLwd.-Bd. m. dunkelgrüner Deckel-Vign. Rtit. Unbeschnitten. Vordere Stehkante leicht gestaucht. In illustr. OSchuber m. mont. Tsch. Ber. u. best.     300,00
-- Meisterwerke farbiger Lichtbildkunst, 1. Band. Gedruckt auf unbeschnittenem, schwerem Bütten. Sehr schöner tadellos erhaltener FINNLAND-BAND.

    171    TANDON, P., Punjabi Century 1857-1947. With a foreword by M. ZINKIN. London, Chatto & Windus, 1963. 256 S.. Rosafarbener Pp.-Bd. m. goldgepr. Rtit..     200,00
-- Rücken ausgebleicht, untere Ecken bestossen. - BEIGEGEBEN: 1. F.S. DAVIES, Cochin, British & Indian. London, 1923. VII, 192 S., m. einer gef. Kartenskizze u. Taf.; Pp.-Bd. (Rücken oben mit Fehlstelle, Vorbesitzereintrag auf fliegendem Vorsatz). - BEIGEGEBEN: 2. C.E. PARSONS, A tour in The Mysore State (Melkote to Gersoppa) / Mysore City. 2 Bde. London Milford, 1930-1931. X, 232 S.; XVI, 208 S. m. einer gef. Kte. u. Taf. Pp.-Bde.. - Insgesamt 3 Werke in vier Bänden in Englisch über INDIEN.

    172    THACKER'S reduced survey Map of India. With inset Plans of DELHI, CALCUTTA, BOMBAY and MADRAS, and general Index of twelve thousand names. Edited by J. Bartholomew. Sixth edition. Calcutta, Thacker, Spink; London, W. Thacker, 1925. Gr.-8°. 62 S. Index und eine 9-fach gef., auf Lwd.- mont. farb. Kte. in blauem OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckeltit..     120,00
-- Grossformatige Karte Indiens, mit den im Untertitel erwähnten Stadtplänen, hergestellt im Edinburgh Geographical Institute. - Einband stark wasserfleckig, Karte verso mit Feuchtigkeitsflecken.

    173    VOSGIEN.- Nouveau Dictionnaire Geographique, ou description de toutes les parties du monde. Enrichiede sept carts... par BEAUMONT. Derniere èd. Paris, Raymond, 1817. Lex.-8°. VIII, 694 S., m. 7 mehrf. gefalt. grenzkolorierten Karten. Brauner Ldr.-Bd. d. Zt. m. rotem Ldr.-Rsch., ggepr. Rtit. u. reicher RVergoldung.     280,00
-- Interessantes Nachschlagewerk mit 7 dekorativen Karten von Frankreich, Europa, Asien, Afrika, Nord- u. Südamerika sowie einer Weltkarte. Ebd. an den Kanten stark bestossen. Kapitale beschädigt, Deckelansatz leicht angeplatzt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

 
top Geschichte, Napoleonica, Rechtsgeschichte

    174    ALMERS, S., Manuale Juris, in quo rerum, verborum, terminorumque judicorum significationes, differentiae & ambiguitates, usui cupidae LL. Juventutis ex Jure Civili, Canonico, Feudali ac Saxonico...secundum ordinem alphabeticum sunt concinnatae & collectae... Editio quarta, in permultis ab ipso Autiore emendata, & valde adaucta Frankfurt, Leipzig, R. Völckers, 1692. Kl.-8°. 8 nn. Bll., 100 S. (Vorwort), 1306 S., gest. Front. m. alleg. Emblemen vor Architekturstaffage, Titel in Rot u. Schwarz. Pgt. d. Zt. m. hs. Rtit..     400,00
-- Verschiedene hs. Vermerke im Vorsatz, Vorbesitzer-Stempel auf Titel. - Handliches jurist. Manuale in gutem Zustand mit der üblichen, altersbedingten Bräunung der Ränder.

    175    ATLAS - HISTORISCHER.- DITTMAR, H., Atlas der alten Welt, der mittleren und neueren Geschichte.   Heidelberg, K. Winter, (1856). Gr.8°. 18 grenz- u. flächenkol. Karten. Mit mont. Inhaltsverz. auf dem Deckelinnenspiegel. HLdr.-Bd. d. Zt..     200,00
-- Historischer Schulatlas mit schön gestochenen, farbigen Karten zur  ägyptischen, griechischen und römischen Geschichte, zur alten, mittleren und neueren Geschichte. - Einbandrücken und -kanten berieben, Karten minim fleckig.

    176    BALDINGER, Joh.Ludw., Der Berühmten Königlichen Academisten zu Paris, Curiose Schau=Müntzen// Vorstellend, Die vornehmsste Thaten Ludwig des Grossen// Mit Historischer Erläuterung// Und was sich Von seiner Geburt und angetrettenen Regierung an biss ... in Kriegs= und Friedens= Zeiten denkwürdiges zugetragen. Baden, Johann Ludwig Baldinger, 1704. 4°. 5 nn. Bll., 573 (1) S., 5 nn. Bll. Index (le.verso weiss). Mit Doppeltit.in dts.- u. franz. hier HSchn.-TVign. u. 291 in Kpf.-gest. Medaillien-Darstellungen. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden m. rotem Ldr.-Rtit.-Sch. m. Goldpr., nur mehr sporadisch erhaltene Bundfeldvergoldung. Rot-Blau gespr. Farbschnitt.     400,00
-- HBLS I, S.544ff; - Historisch wie numismatisch hochinteressantes, äusserst seltenes Werk des Badener (Aargau,Schweiz) Verlegers BALDINGER. Er gab dieses SCHAUMÜNZWERK in Deutsch und Französisch heraus. Mit vielen unbekannten MÜNZDARSTELLUNGEN in Kupfer. Einband der le. 2 unteren Bünde fehlt. Kanten stärker berieben. Reste der früheren reichen Vergoldung. Fliegende Vorsätze entfernt. Buchblock breitrandig und fleckenfrei bis S. 445 ab dieser im oberen Rand m. Wasserr.. Aus der Sammlung Messner. 2 Einträge von alter Hand.

    177    ORLEANS.- BARINE, A., Le jeunesse de la Grande Mademoiselle (1627-1652); Louis XIV et la Grande Mademoiselle (1652-1693). Cinquième et deuxième (nouvelle) édition. 2 Bde.. Paris, Librairie Hachette, 1905/1906. VIII, 336 S.; VIII, 392 S., m. 2 Frontispiz u. einer Portrait-Taf.. Braun marmor. H.-Kalbsldr-Bde. d. Zt. m. 5. ornam. goldgepr. Zierbünden, ggprt. Rtit., reichster floraler Bundfeldverg., marmor. Überzugspapieren, farbig marm. Kleisterpapriervors. Gesprenkelter Kopfschnitt, sonst unbeschnitten, O.Brosch. beigeb.     300,00
-- Webster 1046. Ausführliche Biographie des bewegten Lebens der ANNE MARIE LOUISE D'ORLEANS, DUCHESSE DE MONTPENSIER (1627-1693), Tochter des GASTON D'ORLEANS und Nichte LOUIS XIII, LA GRANDE DEMOISELLE genannt, die sich tatkräftig in die Politik einmischte, eine der Armeen kommandierte, vom Hof verbannt wurde und eine heftige Affäre mit dem Duc de LAUZUN hatte, welcher daraufhin in die Bastille geworfen wurde. - Obere Ecken leicht bestossen, OUmschläge gebr. u. m. Knickspuren, Papier leicht gebräunt, 2 Bll. m. sauber unterlegtem kleinen Einriss.

    178    DUCHESNE, Rose.- BAUNARD, Abbé. Histoire de Mme Duchesne. Religieuse de la Société du Sacré-Coeur de Jésus et fondatrice des premières maisons de cette société an Amérique. Paris, Librairie Poussielgue frères, 1878. XXXII, 563 S., verso weiss, m. einer
 Geschichte, Napoleonica, Rechtsgeschichte
        doppelblattgr., gefalt. Lith. Karte von NORDAMERIKA. Weinroter HLdr.-Franzbd. d. Zt. m. 5 goldpunz. Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher ornam. Bundfeldverg., marm. Überzugspapieren u. farbig marm. Vorsatzpapieren. Gesprenkelter Schnitt.     200,00
-- Webster 444. ROSE PHILIPPINE DUCHESNE (1769 - 1852) gehörte dem Orden von SACRE-COUER DE JESUS an und wurde 1818 als Missionarin und Lehrerin nach AMERIKA, in die Umgebung von ST. LOUIS gesandt, wo sie die ersten Niederlassungen des Ordens gründete. 1918 wurde sie von der Historical Society of MISSOURI zur grössten Wohltäterin der Region ernannt. - Vorsatz, Titel u. 3 S. m. altem, gelöschtem Bibliotheksstempel, hs. Nr. auf Titel oben rechts u. marm. Vorsatz, Karte mit Unterstreichungen in Rot, min. stockfleckig.

    179    NAPOLEON I.- BEDOYERE, (C. de) La, u.a. Memoirs of the Public and Private Life of Napoleon Bonaparte; With copious historical illustrations, and original anecdotes, from the Ms. of Count Labedoyere, interspersed with extracts from M.V. ARNAULT, Counts RAPP. MONTHOLON, LAS CASES, GOURGAUD, SEGUR &c. Preceded by an intersting ananlysis of the French revolution. 2 Bde. London, G. Virtue, 1827 VIII, 462 S.; VIII, S. 463-903 (1). Mit 1 altkol. rad. Kte. v. NEELE (Battles of WATERLOO and LIGNY) und 8 altkol. rad. Taf. Braune HLdr.Franzbde. d. Zt. m. kl. Ldr.-Ecken, eingefasst v. blindgepr. Zierbändern, goldgepr. Rtit. a. rotem Ldr.-Rsch., goldgepr. R-Fileten.     1600,00
-- Nicht bei Kircheisen. Umfassende, schön illustrierte Monographie zum öffentlichen und privaten Leben NAPOLEONS aus zeitgenössischen Berichten und Memoiren. General C. de la BEDOYERE (1786-1815) war kaiserlicher "aide-de-camp", später unter den Bourbonen wegen seiner Napoleontreue hingerichtet. Durchgehend etw. braunfleckig, bzw. stellenw. etw. gebräunt. Ebde. Ecken u. Kanten best., Deckel ber., Deckelans. innen aufgepl..

    180    BELGIEN.- REGLEMENT SUR LES EXERCICES ET LES ÉVOLUTIONS DE L'ARTILLERIE BELGE. Bruxelles, M. Hayez, 1853. 12°. VIII S., 1 nn. Bl., 518 S., 3 nn. Bll., 76 lith. Taf. m. zahlr. Figuren. Dunkelgrüner Ganzldr.-Bd. m. blindgepr. Deckelfileten, goldgepr. Rtit., reicher ornamentaler Rückenvergold. u. braun marm. Vorsatzpapieren; braun marm. Schnitt.     200,00
-- In neun Kapitel aufgeteiltes Übungsbuch für die belgische Artillerie, jedes Kapitel in mehrere Lektionen aufgegliedert. - Mit Stempel der Bibliothek der 'Garde civique de Bruxelles, Comp. d'Artillerie' auf Vorsatz. - Rücken oben und Hinterdeckel berieben, Kanten und Ecken bestossen.

    181    BOURGUIGNON, J., Napoléon Bonaparte, d'après ARNAULT - AULARD - CHATEAUBRIAND ... (u.v.a.). 2 Bde. Paris, Les Ed. nationales, 1936. Folio. 2 nn. Bll., XIV, 409 S., 4 nn. Bll.; 4 nn. Bll., 392 S., 7 nn. Bll., mit je 1 mont. farb. Vortit., Tit. in Schwarz u. Grün m. ornam. grüner Titelumrahmung,  zahlr. teils farb. Taf., mont. Hs.-Faks. u. Textabb.. Dunkelgrüne OHLwd.-Bde. m. goldgepr. Rtit., u. reicher goldgepr. Rü.- u. Deckelverz., grünem Kopfschn., marmor. Vors..     300,00
-- Eine reich illustrierte Monographie unter Berücksichtigung von Texten bedeutender Historiker, welche sich mit der napoleonischen Geschichte befassten, sowie von Autoren des 19.Jh., ausgewählt von J. BOURGUIGNON, Konservator der Musées nationaux, bzw. der Musées napoléoniens. Rückenkanten ber., vord. Rückenk. oben 3 cm verschlissen, etwas locker im Gelenk.

    182    BULLETIN DES LOIS du Royaume de France. Jg. 1815-1816 in 5 Bdn. Paris, L'Imprimerie Impériale, Avril 1815-Février 1817. Mit zahlr. llustr. v. Siegeln. Braune Ldr.-Franzbde. d. Zt. m. goldgepr. Rtit. a. 2 hellbraunen Ldr.-Rsch., reicher Rvg. m. Blumenboquets u. Ornamenten.     300,00
-- Enthält:I.: 5e série, tome triosième, 1er Janvier - 19 Mars 1815, No. 70-97; II: 6e série, tome unique, 1er Mars au 30 Juin 1815, No. 1-42; III: 7e série, tome premier, le second semestre de l'année 1815, No. 1er à 55;  IV: 7e série, tome deuxième, le premier semestre de l'année 1816, No. 56-96; V: 7e série, tome troisième, le second semestre de l'année 1816, No. 97-127. Durchgehend leicht fleckig, Einbände stärker ber. u. best., teils Ecken u. Kapit. beschäd., Ldr.-Fehlstellen d. Deckel.

    183    CLÉMENT, P., Gabrielle de Rochechouart de Montemart. Étude historique. Deuxième édition. Paris, Didier, 1871. 2 nn. Bll., XVIII, 406 S.. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON V. CHAMPS: brauner H.-Maroquin-Franzbd. m. 5 goldgepr. Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher, floraler Bundfeldverg., braun marmor. Überzugspapieren u. farbig kammarmor. Lackpapiervors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschnitten. O.Brosch. beigeb.     200,00
-- Une Abbesse de Fontevrault au XVIIe siècle; d.i. MARIE MADELEINE GABRIELLE DE ROCHECHOUART-MONTEMART, Aebtissin von FONTEVRAULT, eingesetzt 1670. Mit ausführlichem Anhang über die Aebtissinen von Fontevrault. - Buchbinder- und Bibliotheks-Nrn.-Stemp. a. flieg. Vors. verso. Innen stellenweise gering stockfleckig. Ebd. Ecken min. best., sonst tadellos.

    184    LOUIS XIV.- CLEMENT, P., La Police sous Louis XIV. Deuxième édition. Paris, Didier, 1866. Kl.-8°. XIV, 478 S., 1 nn. Bl. Verlagsanz. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON V. CHAMPS: brauner H.-Maroquin-Franzbd. m. 5 goldgepr. Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher, floraler Bundfeldverg., braun marmor. Überzugspapieren u. farbig kammmarmor. Lackpapiervors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschnitten.     200,00
-- Im umfassenden Anhang "Lettres et rapports de la Police". Interessantes Werk, welches einzelne berühmte Fälle, wie z.B. den Prozess FOUQUET, Marquise de BRAINVILLIER, Chevalier de ROHAN etc. wie auch die Zustände allgemein behandelt. BUCHBINDERSTEMPEL a. flieg. Vors. verso ebenso Bibliotheks-Nrn.-Stemp. Ebd. Ecken u. Rü-Gelenk leicht ber., sonst schön erhalten.

    185    CLÉMENT, P., L'Italie en 1671. Relation d'un voyage du Marquis de SEIGNELAY suvie de lettres inédits à Vivonne, du Quesne, Tourville, Fénelon et précédée d'une étude historique. Paris, Didier, 1867. Kl.-8°. 2 nn. Bll., IX, 373 S., verso weiss. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON V. CHAMPS: brauner H.-Maroquin-Franzbd. m. 5 goldgepr. Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher, floraler Bundfeldverg., braun marmor. Überzugspapieren u. farbig kammmarmor. Lackpapiervors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschnitten. O.Brosch. beigeb.     200,00
-- Geschichte und Reisebeschreibung ITALIENS, darunter FLORENZ, NEAPEL, ROM, VENEDIG, ausserdem eine Reise durch HOLLAND, im Anhang die bisher unveröffentlichten Briefe des Marquis de SEIGNELAY. Buchbinder- u. Bibliotheks-Nrn.-Stemp. a. flieg. Vors. verso. Ebd. Ecken min. best., sonst sehr gut. 

    186    NAPOLEONICA.- CLERC, Capitulation de Baylen. Causes et conséquence. D'après les archives espagnoles et les archive françaises de la guerre, nationale et des affaire étrangères. Paris, Ancienne Librairie Thorin et Fils, A. Fontemoing, Éd., 1903. 2 nn. Bll., 401 S., 1 Bl. Errata, m. 2 gefalt. Karten u. Tabellen im Text. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON CHAMPS-STROOBANTS: Hellbrauner H.-Kalbsldr-Franzbd. m. 5 goldpunz. Zierbünden, ggprt., mont. Ldr.-Rsch., ggprt. Fileten, ggprt. Jahreszahl, marm. Ueberzugspapieren, kammarm. Lackpapier-Vorsätzen, farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn. O.Brosch. beigeb.     200,00
-- Guerre d'Espagne. Schildert nach Archivquellen die Niederlage der Napoleonischen Truppen 1808 im Spanischen Krieg. Durchgehend leicht gebräunt, Ecken best.
 
    187    COURTOIS, E.B., (Hrsg.). Rapport fait au nom de la commission chargée de l'examen des papiers trouvés chez ROBBESPIERRE et ses complices. Dans la Séance du 16 Nivôse, An IIIe. de la République française, une et indivisible. Imprimé par ordre de la Convention Nationale. Paris, Imprim. Nationale des Lois, Nivôse, an IIIe de la République (1795). 408 S. Brauner HLdr.-Bd. d. Zt. m. Ldr. Ecken, goldgepr. Rtit. auf hellem Ldr.-Rsch. u. goldgepr. Filets. Rotschn.     1800,00
-- In den üblichen Bibliographien nicht nachweisbar. Nicht in der Bibliothèque Nationale, Paris. Äusserst seltene Veröffentlichung der bei ROBESPIERRE und seinen Helfern vorgefundenen Dokumente; diese beinhalten Briefe, Namenslisten, Reden, Z.Bd. S. 180: "Espèce de catéchisme de Robespierre, écrit à sa main"... "Quel est le but! L'exécution de la constitution en faveur du peuple. Quels seront nos ennemis! Les hommes vicieux et les riches... I. Proscription des écrivains perfides et contre-révolutionnaires; propagation de bons écrits. II. Punition des traitres et des conspirateurs, sur-tout des députés ... coupables. III. Nomination de généraux patriotes..." Die Publikation dieser historisch höchst wertvollen Dokumente ist auf der letzten Seite unterzeichnet (gedruckt): "Certifié conforme aux originaux par nous représentans du peuple, membres de la Commission chargé de l'examin des papiers... Signé COURTOIS, GUFFROY, LOMONT et CALES. Durchgehend minim fleckig, Titelbl. unten etw. geknittert, letzte S. m. Einriss, Deckelans. innen aufgeplatzt. Äusserst rar.

    188    LOUIS XVI.- De BOURNISEAUX, P.-V.-J., Histoire de Louis XVI, avec les anecdotes de son règne; 4 Bde.. Paris, Rosier et Mame, 1829. 459; 476; 511; 596 S.. Priv. rote HLdr.-Bde. d. Zt. mmarm. Buntpapierbezug, ggepr. RTit. u. Fileten. Minim berieben.     400,00
-- Ausführliche Beschreibung der Regentschaft Louis XVI., seiner Entmachtung und seiner Hinrichtung. In Bd. IV ab S.475 ein umfangreiches Kapitel mit Anekdoten aus seinem Leben. Dekorative Bde., Buchblock minim fleckig.

    189    DEMMIN, A., Die Kriegswaffen in ihren geschichtlichen Entwickelungen von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. Eine Encyklopädie der Waffenkunde. 3., gänzlich umgearb. und sehr bedeutend verm. Aufl.. Gera-Untermhaus, E. Köhler, 1891. IV, 1110 S., 1 nn. Bl. Verlagsanz., m. über 4500 lith. Textill.. Hellgrüner, restaurierter Lwd.-Bd. d. Zt. m. Deckel- u. Rückenillustr. u. goldgepr. Deckel- u. Rtit.; fadenmarm. Schnitt.     400,00
-- "Mit über 4500 Abbildungen von Waffen und Ausrüstungen sowie über 650 Marken von Waffenschmieden". - Rücken und Ecken fachmännisch restauriert, stellenweise berieben und etwas fleckig, insgesamt gutes Exemplar.

    190    DEUTSCHEN KAISER, Die nach den Bildern des Kaisersaals im Römer in Frankfurt am Main. Mit den Wahlsprüchen der Kaiser, lateinisch und deutsch, ... Uebersicht der Kaiserbilder, nebst Angabe der Maler und der Stifter. Frankfurt am Main, Heinrich Keller (vormals) S. Schmerber'sche Buchhandlung, o. J.. 8°. Leporello (Gesamtlänge 570 cm), 50 lith. Taf. v. A. GINTER m. 52 Kaiserporträts u. einer Darst. des Kaisersaals. Neuer Lwd.-Bd. m. mont., bedrucktem OUmschlag mit lith. Deckelillustr. u. Deckeltit..     360,00
-- Sauber montierter illustrierter OUmschlag auf Leinwanddecken, auf den beiden Innendeckeln die Wahlsprüche in lateinischer und deutscher Sprache der Kaiser, auf dem Hinterdeckel die chronologische Übersicht der Kaiser sowie Angabe der Maler und Stifter. - Der montierte OUmschlag mit alten Knickspuren und fleckig, Vorderumschlag mit minimalem Textverlust durch Bereibung, Leporello stellenweise etwas stockfleckig.

    191    DOMAIRON, (L.), Les rudiments de l'histoire, en trois parties scolastiques. 3me.édition. 3 Bde.. Paris, Deterville, An XIII, (1805). VIII,507; 502; 536 S.. HPgt.-Bde. d. Zt. m. hs. verblassten Rtit. in schwarzer Tinte. Gegraut.     400,00
-- Jeder Bd. m. 7 zeiliger hs. Widmung auf dem fliegenden Vorsatz und m. hs Vorbesitzeintrag auf Ti.-Blatt:" Joseph Scholl de Lauffenbourg.

    192    DUPATY, (C.M.J.B.), Lettres sur l'Italie. 3 Teile in 1 Bd.. Paris, Ménard et Desenne, fils. 12°. 2 nn. Bll., XXXVI,157 S., verso weiss; 2 nn. Bll., 150 S., 2 nn. Bll., 137 S. verso weiss, m. 3 gestoch. Frontispiz v. LEGRAND. Dunkelbrauner, sauber rest. HLdr.-Bd. d. Zt. m. silbergprt. Rtit. u. Verzierungen u. marm. Überzugspapieren. Blau gesprenkelter Schnitt.     450,00
-- Mit einer umfangreichen historisch-biographischen Einleitung zu Dupaty (1744-1788) v. Auguis. - Kanten bestossen, erste Bll. oben m. verblasstem Feuchtigkeitsrand, Rücken sauber u. fachmännisch restauriert.

    193    FILANGIERI, G., La Science// de// la Législation. Ouvrage traduit de l'Italien, d'après l'édition// de Naples, de 1784. 7 Bde. Paris, Cuchet, 1786-1791. Jeder Bd. m. Holzschn.-Titel- u. Schlussvign., -Kopfleisten. Braun marmor. Kalbsldr.-Franzbde. d. Zt. m. ggprt., schmaler ornament. Deckelbord., Stehkantenfileten, 2 roten ggprt. Ldr.-Rsch., reicher Rückenverg. m. Aehrenbündeln u. Vasen, farbig marmor. Kleisterpap.-Vors.     500,00
-- Vgl. Brunet II, 1255/56; Graesse II, 579. Umfassendes Werk über die Mechanismen der Gesetzgebung und Regierung. Französische Ausgabe in der Übersetzung v. J.A.G. GALLOIS nach der ersten italienischen Ausgabe, Neapel 1780-85. - Kapitale v. Bdn. 2 u. 3 fehlen, Rücken oben u. unten teilw. bestossen, Kanten etwas ber., Vorderd. v. Bd. 7 am untern Rücken m. kleiner Wurmspur. Insgesamt guter Zustand.  Sehr dekorativ gebundene Ausgabe.
 
    194    NAPOLEON I.- FORSYTH, W. (Hrsg.) Histoire de la captivité de Napoléon à Sainte-Hélène d'après les documents officels inédites et les manuscrits de Sir Hudson LOWE. Ouvrage enrichi de près de 200 pièces justificatives, entièrement inédites. Traduit de l'Anglais. 4 Bde. Paris, Aymot, (1853). Gr.8°. Spätere priv. grüne HLdr.-Franzbde. m. Ldr.-Ecken, grün marmor. Deckelbez., goldgepr. Rtit., Adler u. Lorbeerkranz. Grün marmor. Kleisterpap.-Vors., farb. umstoch. Kapit., grün gesprenk. Schnitt, sonst unbeschn. O.Brosch. beigeb.     300,00
-- Kircheisen, Nap. Zeitalter, II1, 53. Derselbe, Bibliogr., 17. Aus den bis dahin unveröffentlichten Manuskripten des Generallieutenants Sir HUDSON LOWE (1769-1844), der, nachdem er in Corsica, Elba, Portugal, Minorca und Aegypten gewesen war, 1815 als Gouverneur v. St. Helena für Napoleon's Wohl und Sicherheit verantwortlich war. Mit umfassendem, alphabetischem Quellenverzeichnis. Stellenw. leicht stockfl. Bd. II m. Kratzspur.

    195    FRANZOESISCHE GESCHICHTE.- (SERVIN). Recueil// de// diverses pieces,// servant// a l'histoire// de Henry III.// Roy de France et de Pologne... Nouvelle Edition beaucoup aug-//mentée & corrigée. 5 Teile in einem Bd. (Gemischte Ausgabe). Köln, Pierre du Marteau, 1663. Kl. 8°. 239 S. Farb. marmor. Pp. Bd. d. Zt. (Rücken ergänzt, geringe Altersspuren. )     680,00
-- Beigebunden: II: (ESTIENNE, H.) Discours// merveilleux// de la Vie, Actions & de-// portemens de la Reine// CATHARINE// DE MEDICIS, .. La Haye, Adrian Ulacq, 1663. 168 S.  Beigebunden: III: (CONTI, Princesse de). HISTOIRE// des// amours// de// HENRY IV// Avec diverses lettres escrittes// à ses Maistresses,. O.O., o.Dr., o.J. 120 S.  Beigebunden: IV: (PALMA-CAYET, P.v.) DIVORCE// SATYRIQUE// En forme de Factum pour & au nom du Roy HENRY IV. ... O.O., O. Dr., o.J., 37 S.  Beigebunden: V: (D'AUBIGNE.) CONFESSION// CATHOLIQUE// Du SIEUR// DE SANCY,// et// Declaration des cuases, tant// d'd'Estat que de Religion, qui// l'ont meu à se remettre au gi-// ron de l'Eglise Romaine. O.O., o.Dr., o.J., S. 38-192.  -- Vgl. BARBIER III, 15464. Die erste, Pariser Ausgabe von 1651 dieser Sammlung wurde in der 3. Kölner Ausgabe von 1663 um die Teile II und V (s.o.) erweitert. Die "Histoire des amours de Henry IV" war zuerst unter dem Titel "Le Grand Alcandres, ou les amours du roy Henri-le-Grand" erschienen. Interessantes, seltenes Sammelwerk zu französischer Geschichte und - Hofleben. Buchblock gut erhalten.

    196    GOTHAISCHER HOFKALENDER. Genealogisches Taschenbuch der Fürstlichen Häuser. 175. Jubiläums-Jahrgang 1938 + GOTHAISCHES GENEALOGISCHES TASCHENBUCH der gräflichen Häuser. Zugleich Adelsmatrikel der deutschen Adelsgenossenschaft. Teil A. 111. Jg. 1938. 2 Bde.. Gotha, J. Perthes, 1938. Kl.-8°. XL,655 (1) S.; XXI,670 S., 1 nn. Bl., m. 4 Foto-Taf. in Grünton, davon 2 als Front.. Roter u. grüner rest. OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. goldgepr. Kronen.     200,00
-- Rücken sauber restauriert, durchgehend mit Bleistift-Marginalien und -Unterstreichungen, Seiten teilweise gebräunt.

    197    GOTHAISCHES GENEALOGISCHES TASCHENBUCH DER ADELIGEN HÄUSER. Alter Adel und Briefadel. 15. Jg. 1921 + 16. Jg. 1922 und GOTHAISCHER GENEALOGISCHER HOFKALENDER nebst diplomatisch-statistischem Jahrbuche. 143. Jg. 1906. 3 Bde.. Gotha, J. Perthes, 1906-1922. Kl.-8°. IV, 952 S.; 4 nn. Bll., 992 S.; XXIV, 1120 S., m. 2 Portrait-Front., 1 gest. Portrait-Front. u. 3 gest. Portrait-Taf.. Hellgrüne bzw. weinroter OLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. goldgepr. Kronen.     200,00
-- Kanten stark berieben, Vorsatzpapiere erneuert, Bd. 1921 m. Stempel auf Titel, Bd. 1922 mit montiertem Zeitungsartikel, 2 Bände mit Farb- und Bleistift-Marginalien und -Unterstreichungen, gestochene Tafeln mit Wasserrand. - Insgesamt 3 gothaische genealogische Kalender.

    198    GOTHAISCHES GENEALOGISCHES TASCHENBUCH DER FREIHERRLICHEN HÄUSER 32.Jg.1892 und GOTHAISCHES GENEALOGISCHES TASCHENBUCH DER GRÄFLICHEN HÄUSER 61.Jg.1888. 2 Bde.. Gotha, J. Perthes, 1892-1888. 12°. IV S., 2 nn. Bll., 1079 (1) S.; IV S., 1 nn. Bl., 1205 S., m. 2 gest. Portrait-Front.. Blauer u. grüner OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. goldgepr. Kronen.     160,00
-- Insgesamt 2 gothaische genealogische Taschenbücher. - Stark locker in den Gelenken, abgegriffen, Portrait von Jg. 1888 mit unterlegtem Einriss.

    199    JOSEPH II. von Österreich. Drei Verordnungen u. Zirkulare über Schule, Universität u. Familie. Wien u. Linz 1782-84. Fol. Je 1-4 nn. Bll. Ungebunden.     180,00
-- 1. Zirkular über "Toleranzsachen, Massregeln und Vorschriften" für Geistliche u. Schulmeister, u.a. ab "500 Personen darf auf Verlangen ein Bethhaus und Schule gestattet werden". Wien 31. Jan 1782, 2 Bll. - 2. "Nachricht von der Umgestaltung der theresianisch savoyschen Akademie, und ihrer künftigen Verfassung". Wien 1. Aug. 1784. 4 Bll. - 3. Zirkular betr. Fahrlässigkeit der Eltern o. Dienstboten den Kindern gegenüber. Linz 24. Aug. 1784, gedr. Unterz. von Thürheim u. von Dornfeld. - Etwas fleckig, 1 Bl. kl. Randläsuren im Bund. - Zus. 3 Teile.

    200    LA MARTINIERE, (A.-A.) BRUZEN DE, Histoire// de la vie et du regne// de// LOUIS XIV,// Roi de France & de Navarre.// Redigée sur les mémoires de feu// Monsieur le comte de *** 5 Bde. La Haye (Haag), J. Van Duren, 1740-42. 4°. Mit 5 wdh. gest. Titelvign. v. IMMINK n. LE CLERC (WAPPEN DES KÖNIGS) und 313 Medaillen-Kpf. im Text (teils m. 2 Abb.). Titel in Rot u. Schwarz. Braun marmor. Ldr.-Franzbde. d. Zt. m. dreifachen goldgepr. Deckelfileten u. Blütenstemp. in d. Ecken, 2 farb. Ldr.-Rsch., goldgepr. Rtit., 5 falschen, goldgepr. Bünden, reicher goldgepr. ornam. u. floraler Bundfeldverz., dopp. ggepr. Stehkantenfileten u. ornam. -Innenkantenvg., bunt marmor. Kleisterpap.-Vors., Goldschn.     1800,00
-- Nicht bei Cohen-R u. Brunet. Reich mit Porträts, Allegorien und Emblemen in Form von Medaillenbildern ausgestattete Biographie und zugleich Geschichte Europas  über den Zeitraum von 1643 - 1714. Radiertes WAPPEN-EXLIBRIS v. A.G.- DU PLESSIS. -Teilweise stark gebräunt, od. fleckig, Ebde. m. kl. Leder-Defekten, bes. an Ecken, Kanten, Gelenken u. Kapitalen. Insgesamt gutes Exemplar.

    201    RICHELIEU.- LE CLERC, La vie// du Cardinal,// Duc de Richelieu. Nouvelle édition.// Revue & augmentée de Piéces Curieuses &// Historiques, qui servent à son éclaircissement. 5 Bde. Amsterdam, Aux dépens de la Compagnie, 1753. Kl.-8°. Mit Kpf.- Portrait-Frontispiz, 1 gefalt.,doppelblgr. Kpf.Taf. (Siège de LA ROCHELLE par LOUIS XII Roi de France) in Bd. 1, 5 Holzschn.-Titelvign., -Kopf- u. Schlussvign. SIGNIERTE MEISTEREINBÄNDE VON R. PETIT: Rote Maroquin-Franzbde. m. 5 Zierbünden, ggprt. Rtit. u. ggprt. Jahreszahl, doppelten Stehkantenfileten, reicher ornamentaler Innenkantenverg. "à la dentelle", farbig umstoch. Kapit. u. farbig kammarmor. Lackpapier Vorsätzen. Goldschnitt.     1200,00
-- Nicht bei Brunet u. Graesse. Stempel d. Buchbinders a. Vordeckel-Innenkante Bd. I. Umfassende Biographie des ARMAND JEAN DU PLESSIS, CARDINAL RICHELIEU (1585 - 1642) aus nobler Bibliothek. Die Kupfertafel zeigt eine Ansicht aus der Vogelschau von LA ROCHELL mit Aufstellung der Truppen und Seeschlacht im Vordergrund. - Spuren v. entferntem Exlibris auf allen Vordeckel-Innenseiten, Ebde. m. kleinen vereinzelten Fleckchen, sonst sehr schön und dekorativ erhalten.

    202    ENGLAND.- LINGARD, J. Histoire d'Angleterre, depuis la première invasion des Romains. Traduite de l'anglais sur la deuxième édition par le Baron de ROUJOUX.(Bde. I-XIV);  fortgeführt als: CONTINUATION de l'histoire d'Angleterre, 1-7 (d.i. Bde. XV-XXI). Deuxième éd., revue et corrigée avec le plus grand soin. 22 in 21 Bdn.. Paris, Parent-Desbarres,, P. Mellier, 1837-42. Priv. HLdr.-Franzbde. d. Zt. auf 4 ggepr. Bünden. Goldgepr. Rtit. u. einfacher Rverz., marmor. Lackpapiervors., blau gesprenk. Schnitt.     800,00
-- Die Bde. 15 - 21 wurden fortgeführt von J. de MARLES unter der Herausgabe v. J. LIGNARD. Mit einem Vorwort v. J. de MARLES. Mit einigen Stammbäumen im Text. Blaue Bibliotheksstemp. a. Tit., Biblioth.Sch. u.-Nr. a. Vors. Durchgehend  stockfleckig. Ebd.Rü. gleichmäss. lichtverfärbt. Dekorative Reihe dieses für die Geschichtsforschung wichtigen Werkes.

    203    WIDMUNG DES AUTORS.- MASSON, F. L'Impératrice Marie-Louise. Paris, Goupil, Manzi, Joyant, 1902. Folio. 2 nn. Bll. (1 weiss), 426 S., 1 nn. Bl. (verso weiss). Mit 1 farbheliogr. Frontisp.-Portr. MARIE-LOUISE'S nach ISABEY in grüner ornam. Umrahmung n. MECOU, Holzst.-Verlegervign. a. Tit., 43 heliograv. Taf. (teils m. mehreren Miniaturen u. Medaillons) und 8 heliograv. Illustr. im Text, in Sanguine, Sepia u. Grisaille, je mit Legenden-Blatt. SIGNIERTER MEISTEREINBAND VON DURVAND: Dunkelgrüner Maroquin-Franz.-Bd. d. Zt. m. reicher goldgepr. Deckelverz. (Vor- u. R.-D. ident.): goldgepr. Supralibros in breiter, goldgepr. Ornamentbord. m.- Lorbeerzweigen in den inneren, Rosetten in den äusseren Zwickeln. Goldgepr. Rtit., reiche goldgepr. Rüverz. m. gekröntem Monogramm (zweimal) zw. Ornamentbändern u. Bundfeldern m. Gittermuster u. Sternchen. goldgepr. Stehkantenfileten, ornam. Innenkantenvg., bunt marmor. Kleisterpapier-Vors., farb. umstoch. Kapitale, Kopfgoldschn, sonst unbeschn. O.Brosch m. Verlegervign. u. Tit. in Rot u. Schwarz beigeb.     1400,00
-- Davois II, 221. Vgl. Kircheisen, Napol. Zeitalter, 77. Eines von 1000 (total) num. Exempl. der PRACHTAUSGABE, auf handgeschöpftem VELIN der Manufactures BLANCHET & KLEBER. Auf dem Schmutztitel dreizeil. WIDMUNG UND SIGNATUR DES AUTORS in brauner Tinte. Druck in Rot u. Schwarz. Reich ausgestattetes Werk m. zahlr. Porträts, Wiedergabe von Miniaturen und Medaillons sowie historischer Begebenheiten nach zeitgen. Gemälden, unter Angabe der betreffenden Sammlung. - MARIA LUDOVICA Leopoldina Francisca Theresia Josepha Lucia ERZHERZOGIN VON OESTERREICH, 1810 vermählt mit NAPOLEON I., später Herzogin von Parma, Piazenza und Guastalla (1791 - 1747). - Sehr aufwändig und dekorativ gebunden. Schnitt u. Zwischenbll. leicht gebräunt, Ebd. m. einzelnen Kratzspuren, Ecken best., Deckelans. innen aufgepl., alt restaur. Schöner Gesamtzustand dieser seltenen Prachtausgabe.
 
    204    MICHAUD, M., Histoire des croisades. Nouvelle édirion. 7 Bde.. Paris, Michaud, Pillet, Boucher, 1817-1822. Mit 7 gef. Kupfer-Karten u. 4 gest. Münztafeln. HLdr.-Bde. d. Zt. m. marmor. Buntpapierbezug u. je 2 roten Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit., Rverg.. Farbschnitt. Berieben.     800,00
-- Eine der umfangreichsten u. ausführlichsten Schilderungen der Kreuzzüge mit gutem Kartenmaterial und Münz- u. Siegeldarstellungen. Dekorative Reihe. ABBILDUNG TAFEL XIII.

    205    MÜLLER, J. v., Vier und zwanzig Bücher Allgemeiner Geschichten besonders der Europäischen Menschheit. Hrsg. v. J. G. Müller. ERSTE AUSGABE. 3 Bde.. Tübingen, J. G. Cotta, 1810. XXVI, 540 S., 1 nn. Bl.; VIII, 552 S.; VIII, XV, 532 S., 1 nn. Bl. Braune HLdr. Bde. d. Zt. mit je 2 Rsch..     300,00
-- Goedeke VI, 294; Brunet III, 1940; HBLS V, 187: ERSTE AUSGABE, posthum von seinem Bruder Joh. Georg Müller hrsg. bedeutendes Geschichtswerk des berühmten Schweizer Geschichtsschreibers, "der Schweizer Tacitus gen." (HBLS). Vorliegendes Werk betrachtete er als Vorarbeit für die grosse Universalhistorie. - Vereinzelt etwas stockfl., leicht gebräunt. Ebd. kanten gering bestossen. Dieses Werk ist wesentlich seltener als seine Schweizer Geschichte.

    206    NEUBAUER, F., Die Gendarmerie in Österreich 1849-1924. Im Auftrage der Gendarmeriezentraldirektion verfasst. (Mit einem Geleitwort von F. NUSKO). 2. Aufl.. Wien, Vlg. des Gednarmerie-Jubiläumsfonds, (1925). Gr.-8°. 600 S., m. farb. Front. , 13 Farbtaf. u. zahlr. Textabb.. Hellbrauner OHLdr.-Bd. m. kleinen Lederecken, mont, weinrotem, goldgepr. Rsch., goldgepr. Rückenillustr. u. - Verz. u. goldgepr. Jahreszahlen; farb. Kopfschnitt.     200,00
-- Umfangreiche und reich illustrierte Geschichte der österreichischen GENDARMERIE, interessant auch der farbige Tafelteil der die geschichtliche Entwicklung der Uniformen im Detail zeigen. - Kanten berieben, einige Lagen  gewellt, Vorderdeckel mit dunklen Flecken.

    207    ORIENT.- HISTOIRE DE LA GUERRE D'ORIENT. Illustrée par Janet-Lange. 7 Tle. in 1 Bd. Paris, G. Barba, o. J. (ca. 1870). Gr.-4°. 2 Spalten, mit zahlr. Textholzschnitten. Mod. Hldr. mit Rtit. Pantheon Populaire.     200,00
-- Einige Bl. angerändert, stellenw. wasser- und fingerfleckig und gebräunt.

    208    MEDICI.- PARDOE, (Julia), The Life of Marie de Medicis, Queen of France. Consort of Henry IV., and Regent of the Kingdom under Louis XIII. ERSTAUSGABE. 3 Bde. London, Colburn and Co., Publ., 1852. XXVI, 443 S., verso weiss; XVII, 466 S.; XIX, 578 S., m. 3 Portrait-Frontispiz in Stahlstich (Maria de Medici, Louis XIII, Cardinal de Richelieu), 5 mehrf. gefalt. Faksimiles u. 1 blattgr. Faksimile. Rot u. Schwarz gedruckte Titel. SIGNIERTE MEISTEREINBÄNDE VON RIVIERE: hellbraune Kalbsldr.-Franzbde. d. Zt. m. 5 goldpunz. Zierbünden, ggprt. doppelten Deckelfileten, geometrischer Stehkantenverg., floraler Innenkantenverg., weinrotem und grünem ggprt. Ldr.-Rsch., reicher floraler Bundfeldverg., farbig marm. Vorsatzpap. u. gelbem Farbschnitt.     360,00
-- Webster S. 1144; ERSTAUSGABE dieser Biographie über Maria de Medici, verfasst von der englischen Autorin (1806-1862), - Kanten u. Rücken etwas berieben, Deckel mit minimalen Kratzspuren und winzigen Bereibungen, schöne, gest. ExLibris von Mimi Horniman auf vorderen Innendeckeln. Trotz der genannten kleinen Mängel ein schönes, dekoratives Exemplar in geschmackvollen Kalbsleder-Einbänden.

    209    HENRY IV.- PEREFIXE, H.de, Histoire de Henri-Le-Grand, Roi de France et de Navarre. Suive d'un recueil de quelques belles actions, et paroles mémorabiles de ce prince. Paris,  L.F. Hivert, 1838. X, 311 (1) S.. Ldr.-Bd. d. Zt. m. schwarzem Tit.-Rsch. in Goldpr. u. ggepr. Rverg.. Berieben.     300,00
-- Hardouin de Beaumont de Péréfixe (1607-1670) war Archivar und Pädagoge Louis XIV. - Mit mont. Widmungsblatt der "Academie de Strasbourg. Collége d'Altenkirch 30. Aug. 1838" auf dem Deckelinnenspiegel. Hs. Widmung v. alter Hand verso fliegenden Vorsatz. Gutes Exemplar, minim stockfleckig.

    210    RICHTER, F., Geschichte des Deutschen Freiheitskrieges vom Jahre 1813 bis zum Jahre 1815. 4 Bde. in 2. Berlin, SV., 1837 - 1840. Mit 24 Portraits in Kupfer- u. Stahlstich. Lwd.-Bde. d. Zt. m. verblasster RVergoldung u. Rtit. Blauschnitt.     200,00
-- Vollständige Ausgabe zur Geschichte des deutschen Freiheitskrieges, mit reichem Portraitschmuck. Hin und wieder stockfleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    211    FRANZÖSISCHE GESCHICHTE.- SAURET, A. (Hrsg.), Douze meilleures oeuvres historiques. Réalisée par André Sauret. 12 Bde. in 15. o.O., Librairie Arthème Fayard, 1966-1967. Jeder Bd. m. farbigem Portrait-Frontispiz u. zahlr., teils farbigen Taf., Titel in Schwarz u. Bister. Rote Maroquin-Meistereinbde. auf 4 Zierbünden m. ggprt. doppelten Deckelfileten, ggprt. punktiertem Deckelrahmen, Eckfleurons, ggprt. Rtit., Bundfeldverg., handumstochenen farbigen Kapitalen, rot-gold-weiss marm. Vorsatzpapieren in mit rotem Filz gefütterten OPapp-Schubern m. rot-gold-weiss marm. Überzugspapieren und mit rotem Leder verstärkten Kanten. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten. Gebunden in den Ateliers DESCLÉE · TOURNAI.     800,00
-- Eins v. 980 in der Maschine nummerierten Exemplaren (Total 1030 Exempl.) sur vergé des Papeteries d'Arches filigrane à la Marque de l'éditeur, gesetzt aus einer neu gegossenen Baskerville de Corps 12. - Prachtvoll ausgestattete Ganzmaroquin-Ausgabe, die zwölf historische Werke (Grand prix des meilleures oeuvres historiques) in 16 Bänden umfasst: Bd. 1: P. ERLANGER, Louis XIV. - Bd. 2: DE LA FORCE, Lauzun. Un Courtisan du Grand Roi. - Bd. 3: P. GAXOTTE, Le siècle de Louis XV. - Bd. 4: E. FAURE, La Disgrâce de Turgot. - Bd. 5: G. LENOTRE, Louis XVII et l'énigme du Temple. - Bd. 6: A. OLLIVIER, Saint-Just et la Force des Choses (2 Bde.) - Bd. 7: L. MADELIN, Fouché 1758-1820. - Bd. 8: G. LACOUR-GAYET, Talleyrand (3 Bde.). - Bd. 9: J. BAINVILLE, Napoléon. - Bd. 10: P. DE LA GORCE, Louis XVIII. -Bd. 11: J. LUCAS-DUBRETON, Aspects des Monsieurs Thiers. - Bd. 12: G. GEFFFROY, L'Enfermé.

    212    RICHELIEU.- SIRI, M. de, Anecdotes du Ministere du Cardinal de Richelieu et du règne de Louis XIII. Avec quelques particularitez du commencement de la Régence d'Anne d'Autriche. Tirées et traduites de l'Italien du Mercurio de Siris par Mr de V*** (Valdory). 2 Bde. Amsterdam, Aux dépens de la compagnie, 1718. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 472 S.; 417 (1) S., m. 6 Kapitelvign. u. 6 Initialen. Rot u. Schwarz gedr. Titel. Hellbraune marm. Kalbsldr.-Bde. d. Zt. auf 5 Bünden m. rotem u. grünem, ggprt. Rückensch., Rückenverg., Bundfeldverg., ornament. doppelten Deckelfileten, Stehkantenverg. u. farbig marm. Vorsatzpapieren. Farbschnitt.     800,00
-- Barbier I, 785; aus der Bibliothèque de la Malmaison mit ihrem Bibliotheksstempel auf Titelblatt. - Vordere Rückenkante v. Bd. 1 leicht brüchig, oberes Kapital v. Bd. 2 m. minimaler Fehlstelle, Rücken u. Ecken etwas berieben, Titelblatt m. mont. Namen d. Übersetzers, stellenweise stockfleckig, gutes Exemplar dieser Anekdoten-Sammlung.

    213    CALVIN. - STÄHELIN, L., Johannes Calvin. Leben und ausgewählte Schriften. Erste u. zweite Hälfte in 2 Bdn.. Elberfeld, Vlg. R.L. Friderichs, 1863. Gr.-8°. XIII,644; 479 S.verso weiss. m. Stahlstich-Portrait als Frontispiz v.C. MAYER nach A. SCHEFFER. Braune
 Geschichte, Napoleonica, Rechtsgeschichte
        private HLwd.-Bde. m. marmor. Papierbezug aus etwas späterer Zt. m. mont. Pergament-Rückentitelschildchen.     180,00
-- Leben und ausgewählte Schriften der Väter und Begründer der reformirten Kirchen IV. Theil, l. und 2. Hälfte, hrsg. von J.W.BAUM, K.SUDHOFF u.a. Mit gedruckter Widmung auf S. (V): "Der hochwürdigen theologischen Fakultät in Königsberg als Zeugniss seines herzlichen Dankes für die von ihr verliehene Würde eines Doktors der Theologie in brüderlicher Ehrerbietung gewidmet von dem Verfasser.". - Beide Bde. unten m. durchgehendem verblasstem Feuchtigkeitsrand. Stellenweise stockfleckig.

    214    TORRESANI, C., Aus der schönen wilden Lieutenants=Zeit. Roman aus dem österreichischen Cavallerieleben. Dritte durchg. Auflage. 2 Bde. in einem. Dresden u. Leipzig, Pierson, 1894. 4 nn. Bll., 370 (4) S.; Zwischentit., 3 nn. Bll., 283 (1) S.. Grüner OLwd.-Bd. m. ggepr. Deckel- u. Rtit. Rückendeckel mit kleiner Fehlstelle.     250,00
-- Amüssantes Sittenbild des k.k. österreichischen Heeres um 1900.

    215    EDWARD VII.- VISITE DE SA MAJESTE LE ROI EDOUARD VII à L'Hôtel de Ville de Paris le 2 Mai 1903. Paris, Impr. Nationale, 1903. Folio. XV, 25 (1 weisse) S., 1 nn. Bl. Mit farblith. Wappenvign. a. Tit., 1 handkol., weiss gehöhten lith. ganzfig. Portr. d. Königs v. Cicil CUTLER, 1903, 3 heliogr. Taf. n. Fotos (teils v. NEURDEIN) u. 1  farbheliogr. Faksimile der Unterschriften auf dem Pergament sowie der eigens für diesen Anlass von FROMENT-MEURICE angefertigten goldenen Feder mit dem Englischen Wappen und Wahlspruch. Grüner 3/4-Maroquin-Franzbd. d. Zt. m. grün-rot marmor. Deckelbez. u. dopp. goldgepr. Fileten, goldgepr. Rtit. a. rotem Ldr.-Rsch. sowie reicher goldgepr. Rverz. aus einem Lorbeerstab mit roten Beeren aus Ldr.-Intarsien. Bunte Kammarmor- Lackpapiervors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     500,00
-- PRACHTBAND zur Erinnerung an den Besuch von König (Albert) EDWARD VII (1841-1910) in Paris, am 2. Mai 1903, wohl in kleiner Auflage erschienen. Mit Auflistung sämtlicher Namen der Stadtregierung und Administration sowie detaillierter Schilderung des Besuchsablaufes, der Reden und Toasts. Das faksimilierte Unterschriftenblatt zeigt neben der Signatur des Königs diejenige des damaligen Staatspräsidenten Emile LOUBET sowie des Pariser Stadtratspräsidenten A. DEVILLE, des Bürgermeisters BELLAN u.v.a. - Stellenw. leicht fingerfleckig., Ebd. Kanten u. -Ecken ber., leicht bestossen.

    216    AMWEG, G., Les Arts dans le Jura Bernois et à Bienne. Tome premier: Architecture, Sculptur, Peinture, Gravure. Préface de C. de MANDACH. Porrentruy, SV, 1937. 4°. XVI, 511 (1) S., m. Front., 5 OHolzschn. v. A.F. DUPLAIN, E. GEIGER, A. QUENI u. E. VOIROL, 2. mont. Farbtaf., 8 Farbtaf., davon eine JUGENDSTIL-ILLUSTR. v. PFENDSACK u. eine v. P. ROBERT, zahlr. Taf. u. Textabb.; Tit. in Rot u. Schwarz. Dunkelblauer HFranz.-Bd. m. grossen Lederecken, 2 mont., goldgepr. Leder-Rsch., farb. u. gold-marm. Überzugspapieren u. farb. marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Mit biographischen Angaben zu jurassischen Malern und Stechern u.a. zur Familie L.-P. ROBERT; mit Namenregister (zweispaltig). - Rücken stellenweise und Kanten berieben, Vorbesitzer-Widmung auf Vorsatz.

top  Helvetica und Fürstentum Liechtenstein

    217    HANDSCHRIFT.- APPENZELL-AUSSER-RHODEN.- Land=Buch// der// Aussern Rooden, des Lands Appenzell. Darinnen// Viele christliche, Ehrbare und wohlgegründte// Lobliche Ordnung und Satzungen.... Unikat. Durch Caspar MERZ (Landschreiber 1633-1638), Anno 1632. 4°. 174 teils handschr. paginierte Seiten. Titel, Kapitelüberschriften sowie Initialen in schöner Kaligraphie. Auf Seite 21 u. 22 in schöner, für appenzeller Sprüche typischen Zierschrift ein Rechtsspruch. Neuerer HLdr.-Bd. m. grossen Ecken u. marm. Papierbezug.     1800,00
-- Gut leserliche, reich kaligraphisch verzierte Handschrift des AUSSERRODER-LAND=BUCHES geschrieben vom Landschreiber 1632. Aus der Sammlung Rutz m. Bibliotheksstempel auf dem fliegenden Vorsatz u. einem eingeklebten Zettel mit Erläuterungen. Schönes UNIKAT.

    218    -, -, Land=Buch// des/ Landes Appenzell der aussern// Rooden. Darinnen alle christliche, Ehrbare und wol gegründte, löbliche Ordnung= und Satzungen, mit gebührlichen aufgelegten Straffen und Bussen, als sich der Landamman.... Unikat. Durch Mathias BRUDERER (Statthalter u. Seckelmeister 1732-1742) Anno 1747. 4°. 2 nn. Bll., 127 handschr. paginierte Seiten, 4 nn. Leerbl., 12 nn. Bll. Register, 2 nn. Leerbll.. Titel, Kapitelüberschriften sowie Initialen in schöner Kaligraphie. HLdr.-Bd. d. Zt. m. grossen Ecken auf 6 Bünden m. marm. Papierbezug. Ldr.-RSch. m. ggepr. Rtit.. Roter Farbschnitt.                                                                                                                                                                                                                 1800,00
-- BEIGEBUNDEN: (EHEBÜCHLEIN) "Ordnung und Satzung eines Ehrsamen Ehe Gerichts in den aussern Rhoden des Landes Appen:(zell) nach welchen, in allen u. jeden Ehesachen, aussen und in dem Ehe=Gericht zu verfahren: angefangen Anno 1600 ...Continuiert und vermehrt A.; 1615 ... nun aber.... übersehen ... und die Artickel der EHESCHEIDUNG vermehret & in ... Ordnung gebracht. - Durch Herrn Bartholome BISCHOFSBERGER... Pfarr=Herr zu Trogen A.:1655. 3 nn. Bll., 33 S., 1 nn. Bll.; - Gut leserliche, reich kaligraphisch verzierte Handschrift des AUSSERRODER-LAND=BUCHES von 1747 und des EHEBUCHS  von 1655. Aus der Sammlung Rutz m. Bibliotheksstempel auf dem fliegenden Vorsatz u. einem eingeklebten Zettel mit Erläuterungen. Einband bestossen und berieben. Schönes UNIKAT. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    219    APPENZELLER-ZEITUNG. 18. Jg. 1845 bis 20. Jg. 1847 in einem Band. Trogen, Druck u. Vlg. J. Schläpfer, 1845-1847. 4°. 1 nn. Bl., 470 S.; 1 nn. Bl., 410 S.; 1 nn. Bl., 486 S., m. 9 tlw. mehrs. Beilagen, 1 lith. Portrait-Taf., einer lose beigelegten lith. Tafel m. 3 Portraits in kleinerem Format u. wdh. Holzschnitt-Vign.. Alter Bibliotheks-Hlwd.-Bd. m. marm. Überzugspapieren u. handschr. mont. Rsch..     300,00
-- Mit einem zweiseitigen, handschriftlichen Brief von 1924, unterzeichnet von A. SCHLÄPFER und Zeitungsausschnitten. - Vorbesitzer-Eintrag auf vorderem Innendeckel, 2 Nummern in Jg. 1846 verbunden, Nr. 21 in Jg. 1847 verbunden und mit Paginationssprung, 2 Nrn. in Jg. 1846 hektographiert beigebunden, stockfleckig. - BEIGEGEBEN: O. ALDER, 100 Jahre Appenzeller-Zeitung 1828-1928. Denkschrift. Herisau, Schläpfer, 1928. 159 (1) S., m. 1 mehrf. gef. Taf. u. 3 Portrait-Taf. OKart.-Bd. in Pappschuber. - Insgesamt 2 Werke mit zahlreichen Beiträgen zur Geschichte und Kulturgeschichte Appenzells.

    220    APPENZELLER=KALENDER auf das Jahr 1832, 1840, 1841, 1942, 1943, 1944 und 1946. Hrsg. v. JOH. ULRICH STURZENEGGER. 7 Jahrgänge und 6 Beigaben. Trogen, beim Verfasser; ab 1942 O. Kübler, 1832-1946. Zweispalt., jeder Jg. m. tlw. ganzs. Illustr., Monatsbildern, Wappenvign., diese in den frühen Jahrgängen in Holzschn.. Illustr. OUmschläge.     200,00
-- 7 Jahrgänge des berühmten schweizer Kalenders, mit interessanten topographischen Ansichten und Darstellungen historischer Begebenheiten, in den frühen Jahrgängen in Holzschnitt. - BEIGEGEBEN: LE VÉRITABLE MESSAGER BOITEUX DE BERNE ET VEVEY. 177.Jg. 1885, 180.Jg. 1887, 183.Jg. 1890 + LE VÉRITABLE MESSAGER BOITEUX DE BALE 1881 + EIDGENÖSSISCHER  NATIONAL=KALENDER für 1856 von M.A. FEIERABEND + DER SCHWEIZERISCHE DORFKALENDER AUF DAS JAHR 1891. Jeder Kalender mit Kalendarium und Abbildungen. - Die frühen Jahrgänge mit stärkeren Gebrauchsspuren, gebräunt, gelegentlich mit handschriftlichen Eintragungen, ankolorierten Illustrationen und Einrissen. - Insgesamt 13 Kalender.

    221     APPENZELLER KALENDER, Neuer; ab 1918 NEUER APPENZELLER KALENDER ODER HÄÄDLER KALENDER. Jg. 1866 bis bis Jg. 1967 + Jg. 1972, 1973 u. 1975; zus. 105 Jge.. Heiden, Druck u. Vlg. R. Weber, 1866-1975. Jeder Jg. m. Kalendarium, die frühen Jge. m. Holzschn.-Illustr., später m. Foto-Illustr. u. Abb.. OUmschläge m. Holzschn.-Illustr. (meist Ansicht v. HEIDEN) in figürlich illustr. Bordüre m. Appenzeller-Wappen; Tit. in Rot u. Schwarz.     500,00
-- Lückenlose Folge der ersten hundert Jahre dieses populären Kalenders, oft mit dem beigelegten Wandkalender, reich illustriert, u.a. mit doppelblattgrossen Ansichten. - BEIGEGEBEN: APPENZELLER KALENDER. Gegründet v. JOHS. TOBLER. Buchdruckerei F. Meili; später Schläpfer, Trogen, 1971-1975. 5 Jge.; Jeder Jg. m. tlw. farb. Abb. u. beigelegtem Wandkalender; in illustr. OUmschlägen. - Die frühen Jge. etwas gebräunt u. stockfleckig; in so guter Erhaltung und lückenlos nicht häufig! - Insgesamt 109 Kalender.

    222    APPENZELLISCHE JAHRBÜCHER. Zweite Folge, 4.-8. Heft. 3 Bde.. Trogen, Druck J. Schläpfer, 1863-1873. 187 (1) S., 248 S., 1 nn. Bl., 211 (1) S.; 1 nn. Bl., 344 S., 2 nn. Bll., m. 20 tlw. mehrf. gef. Tabellen u. Tabellen im Text. Schwarzer HLdr.-Bd. m. blindgepr. Rtit. zu einem anderen Werk, goldgepr. Verzierungen u. hs. mont. Rsch.; Pp.-Bd. d. Zt. m. braun-schwarz marm. Überzugspapieren u. hs. mont. Rsch..     400,00
-- Barth 32449. - Halbleder-Band mit unsauber überklebten Gelenken, blindgeprägter Rückentitel zu einem anderen Werk.- Barth 32449. - Vorderdeckel mit Wasserrand, im Gelenk gebrochen, erste Blätter stockfleckig. - BEIGEGEBEN: 1. UEBERLIEFERUNGEN. Fortsetzung des appenz. Monatsblattes. 2 Tle. in einem Bd. o.O. u. o.J. (ca. 1850). 60, 48 S. Alter Pp.-Bd. m. grünem, mont. vorderem OUmschlag; BEIGEGEBEN: 2. O. ALDER, (Red.) Appenzellische Jahrbücher;  59. Heft. Jubiläumsausgabe. Trogen, 1932. 2 nn. Bll., 276 S., 1 nn. Bl., m. 5 Taf.; Pp.-Bd. m. Deckel- u. Rtit.; beiliegt gefaltete 'Einladung zur Jahrhundertfeier'. 

    223    APPENZELLISCHES MONATSBLATT.- Gegründet und herausgegeben von Johannes Meier von Trogen (1799-1833). Jg.1-6, 9 + 10; 1825 - 1834. 8 Bde. in 5. St. Gallen, Trogen, Wäglin u. Rätzer, Meyer u. Zuberbühler, 1825-1834. Pp.-Bde. d. Zt. m. Papier-RSch., Rtit. in schw. Tinte v. alter Hd.. Roter Farbschn..     600,00
-- Schöne Folge der ersten und frühen Appenzellischen Monatsblätter in gutem Zustand. Gründer und Herausgeber war der Trogener Arzt Johannes MEIER, welcher auch Gründer der Appenzeller Zeitung war. - Aus der Bibliothek von E. Rutz-Hohl, Speicher (Bibliotheksstempel auf fliegenden Vorsatz).

    224    BASLER FASNACHT D'. Basel, O. u. A. Zwahlen, (1939). 4°. 167 (1) S. 1 nn. Bl., m. 5 Farbtaf., davon eine mont., zahlr. Foto-Illustr. auf 32 mitgez. Taf., Textabb. u. Notenbeispielen. Heller OLwd.-Bd. m. Deckelillustr. v. B. MANGOLD in OSchutzumschlag m. (wdh.) Illustr..     240,00
-- Enthält neben der Geschichte der Basler Fasnacht Beiträge zu MASKEN, TROMMELN, NOTEN u.a.; wertvoll auch wegen des reichen Bildmaterials (tlw. nach alten Vorlagen). - Einband minim stockfleckig, Schutzumschlag mit leichtem Lichtrand, Vorbesitzer-Eintrag auf Vorsatz; schönes Exemplar.

    225    BLUNTSCHLI, H.H., Merckwürdigkeiten, Der Statt Zürich und Dero Landschafft. Darinnen nach Alphabetischer Ordnung zu finden was fürnemlich im Regiment, Kirchen und Schulen zu Friedens=und Kriegs=Zeiten geschehen, vom Ursprung der Statt, bis auf gegenwertige Zeiten.... Samt Einem Geschlechter=Pfrunden=Bue=gerlichen Dienst=und Ämter=Büchlein. Zum anderen mal aufgelegt, und um die helfte vermehrt und verbessert,  auch mit schönen Kupfern gezieret. 2. Aufl.. Zürich, Joseph Lindinner, 1742. 8 nn. Bll., 408 S. Mit gest. Tit. v. Joh. Melchior FÜSSLIN, Tit. in Rot u. Schwarz, 41 Kupferst.-Ansichten (16 ganzs., 11 Taf. m. je 2 u. 1 Taf. m. 3 Ansichten). Restaur. Pgt.- Bd. auf  4 eingez. Bünden u. ggepr. Rtit.. In Schuber.     3000,00
-- Haller I, 763; - vgl. Lonchamp 450 u. Leemann v. Elck, ZH-Buchillustr., S.140:... erschien in 2. Auflage 1711 bei Lindinner. Sie enthält ein von J.M. FÜSSLI gestochenes Vortitelblatt.... im unteren Teil mit der Seeansicht der Stadt.... sowie noch 25 Bilder der Vogteien (+ 16 Stadtansichten ) von J. M. FUESSLI.". - Leemann v. Elck, ZH-Druck, Verlag u. Buchhandel, Abt.: III/5.  Die interessanten und gesuchten Stadtansichten werden von Lonchamp J.B. BULLINGER zugeschrieben. Die hier vorliegende 2. Auflage von 1711, welche bereits mit den schönen 41 Stadt- und Vogteiansichten versehen ist, kommt komplett mit allen Ansichten kaum mehr in den Handel. Diese Ausgabe ist auch wesentlich seltener als die Ausgabe von 1742. Schönes Exemplar dieser gesuchten Ausgabe. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    226    BOISSONNAS.- DE LA HARPE, E., Les Alpes Bernoises. Avec la collaboration du H. Dübi, redacteur de l'Annuaire du Club alpin suisse. Lausanne, G. Bridel, 1915. 4°. VIII, 152 S., zahlreichen Photographien von Fred BOISSONNAS. Grüner OLwd.-Bd. m. mont. Photo v. F. BOISSONNAS, ggepr. Deckel-u. RTit.     140,00
-- Mit 4 zeiliger Widmung auf dem Schmutztitel. Durchgehend fleckig. Buchblock und Einband in sehr gutem Zustand. Fotobände des berühmten Genfer Fotographen F. BOISSONNAS schon gesucht und selten.

    227    COELESTINUS, FÜRSTABT, STIFT ST. GALLEN.- MÜNZVERORDNUNGEN.- Münzverordnung. St. Gallen, 19. Julii 1765. Qu.-Folio. 27.5 : 32.5 cm 1 gefaltetes Blatt.       250,00
-- Detaillierte Münzverordnung mit Verweis auf geänderte, verschlechterte Münzverhältnisse zu den Eigenen, und das Verbot diese Auszuführen. St. Gallen, 19. Juli 1765. - Gut erhaltenes St. Galler Dokument. Viergefaltet, leicht verknittert, kleine Fehlstelle im breiten weissen Rand.

    228    EGLI, Johann Heinrich, Lieder der Weisheit und Tugend zur Bildung des Gesangs und des Herzens. In Musik gesetzt. ERSTE AUSGABE. Zürich, David Bürkli, 1790. Gr.8°. 99 (1) S. Noten in Typendruck u. zweispalt. Verse. Mit gest. Titelvign. u. ornam. Titelbordüre. Rotbrauner kammmarmor Pp.-Bd. d. Zt..     880,00
-- ERSTE AUSGABE dieser für Zürich bedeutenden Liedsammlung. - Vgl. MGG III, 1177, RISM E 480, Eitner III, 32. Kat. Wolffheim II 2049. Texte von LAVATER, GLEIM, HOELTY, etc. "... in der reichen schweizerischen Liederproduktion der zweiten Hälfte des 18. Jh. stehen EGLIS GESAENGE AN VORDERSTER STELLE. Einfachheit und Natürlichkeit... sind ihm die Hauptsache, doch ist er nie trocken sondern wirkt durch Mannigfaltigkeit der Mittel" (MGG). -  Durchgehend gebräunt und fleckig, Besitzervermerk von alter Hand auf Vorderdeckel-Innenseite.

    229    EINBAND, Schweiz, 18.Jh. Brauner Kalbslederband mit reicher vergoldeter Deckel- u. Rückenprägung im FANFARE - STIL und mit Ausmalung des freibleibenden Mittelgrundes mittels roter Wachsfarbe. Im Zentrum je ein langgezogener, reich mit Blüten und Ranken gefüllter und von Eckfleurons umgebener Bandwerk-Vierpass; zu beiden Seiten in der reichen Umrandung je ein dreifacher, halber, reich vergoldeter Stern, flankiert von je einem "flammen"besetzten, vergold. Dreieck. 4 Bünde und reiche florale Bundfeldvergoldung. Florale Stehkantenvergoldung, zweifarbig umstochene Kapitale. Punzierter Goldschnitt, je im Zentrum mit aufgemaltem, marmoriertem, blauem Medaillon mit punzierter Einfassung. Violett gesprenkelter Kleisterpapier-Innenbezug der Deckel, (vorderer Vorsatz entfernt). " Schliessenbänder fehlen. Inhalt: HOHENBAUM VAN DER MEER, M. Ethica// religiosa// ascetico-// Theologica,// ... Defendentibus// R.R. P. Anselmo Negelin, FF. Januario// Dangel, Mauro Werner, Seba-// stiano Greuter, & Be-// nedicto Kahe.// Ad diem  4. Septembris M.DCCXLVII. Luzern, H.J:N. Hautt, (1747). 7 nn.Bll., 509 (1) S., 12 nn.Bll.     1200,00
-- Nicht bei Haller u. Lonchamp. Vgl. Zum Fanfares-Stil vgl. Loubier, S.  191; Devaux. S. 128 ff. HBLS IV, 269: Pater Mauricius HOHENBAUM VAN DER MEER, Benediktiner und Geschichtsforscher im Kloster RHEINAU 1718 - 1795. U.a. Statthalter der Rheinauischen Herrschaft Mammern 1753, Prior 1758, dann Archivar, Direktor der Kanzlei 1774. 1776 übernahm er das Sekretariat der Schweizer Benediktinerkongregation. "Seine zahlreichen fast sämtlich lateinisch geschriebenen Arbeiten betreffen in erster Linie die Geschichte des Klosters Rheinau, sodann benachbarter Klöster, den Bendiktinerorden, ..." Der Einband etwas abgegriffen, die rote Wachsfarbe, bes. am Rückendeckel stellenweise abgeplatzt. Vorbesitzereintrag v. alter Hand auf Titel verso und letztem Blatt "Wessner". Bei diesem, in der Gestaltung sehr seltenen und eigenwillig dekorierten Einband dürfte es sich um eine Klosterarbeit handeln. Aus der SAMMLUNG WESSNER, St. Gallen. 

    230    FRIBOURG.- GENOUD-EGGIS, A., Alte Schilder aus Freiburg. Album mit 30 Bleistiftzeichnungen von A. Genoud-Eggis, Architekt. Hrsg. m. Unterstützung des hohen Staatsrates des Kt. Freiburg. Neuenburg, Buchdruckerei J. Guinchard (um 1914). 4°. 4 nn. Bll. Text, 30 Taf. lose in braunem, bedrucktem OUmschlag.     150,00
-- In der Reihe 'Schmiedeeiserne Kunstwerke der Schweiz' erschienen. 30 Tafeln mit Darstellungen von Freiburger WIRTSHAUSSCHILDERN des 15. bis 19. Jahrhunderts. - Umschlag mit Randeinrissen und Lichtrand.

    231    GESSNER, (S.) Oevres// de// Gessner,// nouvelle édition,// ornée de figures. 4 Bde. Paris, Fr. Dufart, An V. - 1797 (- An VI. (1798)) Kl.8°. Mit 2 Kpf. Frontisp. (1 Portr. d. Autors) u. 23 Kpf. Taf. (MONNET zugeschr.). Braune Ldr. Franz.Bde. d. Zt. m. blindgepr. Deckelfilet, ggepr. Rverz., bunt marmor. Kleisterpapiervors., ehem gelber Farbschn. (Ebde. Kanten berieben u. best.).     1200,00
- Cohen 434. Sander 788. Unsere Ausgabe entspricht den Angaben bei Cohen u, Sander: 1 Portr.-Frontisp. u. 24 Taf. (davon hier 1 in Bd. III als Frontisp. eingebunden, 2 direkt hinter d. Tit. v. Bd. II u. IV). - Leemann v. Elck, S. Gessner, Nr. 711: zählt irrtüml. das Frontisp. v. Bd. III u. die beiden hinter dem Titel eingeb. Taf. v. Bd. II u. IV zusätzlich! Bd. I Ex Libris a. Innendeckel u. Vorsatz (in den restl. Bdn. entfernt). Text stellenweise etw. gebräunt od. fleckig. Geringe Altersspuren. Dekorative Ausgabe mit schön erhaltenen Kupfern von kräftigem Abdruck.

    232    GROB, J.v., (Pseud. Ernst Warnmund v. FREIENTHAL), Treugemeinter// Eydgnössischer Auffwecker.// Oder:// Wahrhaffte Erzehlung und Betrachtung der// Gefahr, mit welcher dissmahl die Schweizerische Republic// umgeben; sampt Anweisung der Mittel, dadurch sie sich herauss wickeln und eretten kan. ERSTE AUSGABE. (St. Gallen), Gedrukt in dem zu End lauffenden 1688sten Jahr. 24 S.. O.Brosch. m. vorgeb. marm. Brosch..     200,00
-- Goedeke III,146,4; - W.-G., S. 562,2; Kennen beide nur die erweiterte spätere Ausgabe von 1689; - ERSTE AUSGABE; - Mit einer Vorrede des Autors (1643-1697).

    233    HELVETISCHE GESELLSCHAFT.- VERHANDLUNGEN DER HELVETISCHEN GESELLSCHAFT zu Aarau und Schinznach in den Jahren 1841 und 1842; zu Langenthal vom Jahr 1843. 2 Bde.. Aarau, Sauerländer, 1841-1843. Kl.-8°. XXVIII, 195 S., verso weiss; XXVI, 212 S.. Blaue und rosafarbene bedruckte Verlagsbroschur; nicht aufgeschnitten und unbeschnitten.     160,00
-- Barth 32226. - Stockfleckig.
 
    234    KOMMERSBUCH.- LIEDER-BUCH DER ZÜRCHER- UND BERNER SIGNSTUDENTEN. Ausgabe 1966. (Vorwort v. K. STUTZ u. R. KELLER). Zürich und Bern 1966. Kl.-8°. 268 S., m. 2 farb. Wappenvign. auf Tit. u. 129 Notenbeispielen. Schwarzer OKunstldr.-Bd. m. Biernägeln und blau-weisser Banderole auf Vorderdeckel oben rechts.     250,00
-- Enthält Text und Noten zu 129 Studentenliedern und Register nach Titeln und Liedanfängen. - Widmung auf fliegendem Vorsatz. - Schönes Exemplar.

    235    APPENZELL.- LANDBUCH DES KANTONS APPENZELL=AUSSERRODEN. Nach dem auf dem Rathause in Trogen befindlichen Original abgedruckt. Trogen, bei Joh. Ulrich Sturzenegger, 1828. 136 S., m. Titelvign. (APPENZELLER-WAPPEN) u. Tit. in ornamentalem Titelrahmen. OPp.-Bd. m. grün marm. Überzugspapieren; roter Farbschnitt.     280,00
-- Appenzell-ausserhodische Gesetzessammlung mit 190 Artikeln, einem einführenden Vorwort und Register. - Rücken etwas gebräunt, Einband mit wenigen braunen Flecken, ab S. 101 Blätter am rechten Rand sauber alt unterlegt.

    236    LAVATER, J.C., Schweizerlieder. Dritte Auflage. Bern, Brunner und Haller für B.L. Walthart, (1768). Kl.-8°. XXX, 465 (verso weiss) S. incl. Vorseiten. 1 nn. Bl., m. rad. Titel, u. 14 rad. Vignetten. Rest. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden m. verblasstem RTit. Roter Farbschnitt. Buntmarmorierte Vorsätze.                                                                                                                                                                                                                 400,00
-- Schulte-Strathaus 13c.: "Diese 3. Auflage wurde um 10 Lieder vermehrt, dagegen blieb das Schlussgedicht * An mein Vaterland * weg, die historischen Einleitungen wurden stark gekürzt. Ab S.427-450 Anhang. I. Erklärung einiger Stellen und Ausdrücke für ungelehrte und ausländische Leser. II Verzeichniss einiger noch wünschbarer Schweizerlieder." Die umfangreiche, ausführliche Vorrede zur 3. Auflage schrieb Lavater" in Zürich, den ersten Tag des Julius, im Jahr 1768." Das radierte, und mit * G * (für Sal. GESSNER ?) monogram. Titelblatt mit einer Umrahmung, die oben von Gesslers Hut unterbrochen wird, unter einer Blumenranke der Titel, darunter der SCHWUR auf dem RÜTLI. Die 14 feindetailliert ausgeführten Vignetten von Sam. Hieron. GRIMM, Joh. Rud. HOLZHALB, nach Rudolf FUESSLI. Komplette und frühe Ausgabe dieser gesuchten Schweizerlieder mit umfangreichen historischen Einführungen zu den Texten. - Fingerfleckig.

    237    -, Zweihundert christliche Lieder. Neue durchgesehene Ausgabe. Zürich, Orell, Füssli & Co., 1857. XV, 474 S.. Mit einem lith. Portrait-Frontisp.. Brauner OLwd.-Bd. m. blindgepr. Deckelumrahmung u. grossem goldgepr. Deckelmedaillon, goldgepr. RTit. und reiche ROrnamente. Goldschnitt. Gelbe Lackvorsätze.     300,00
-- Wohl umfassendste Liedersammlung Lavaters. Dieser bezieht sich in seinem Vorwort nur auf die vorangegangene Sammlung der 100 Lieder. Eine Sammlung von 200 Liedern kennt auch Wilpert-Gühring nicht. Vermutlich wurden in dieser vorliegenden Sammlung sämtliche Lieder Lavaters zusammengetragen. Stellenweise minimal stockfleckig Ebd. mit kleinen Altersspuren Rücken erneuert, mit aufgezogenem Or.Rücken).

    238    LEDERREY, G., (Hrsg.), Das Schweizer Heer. Sein Ursprung und seine Überlieferungen, sein derzeitiger Stand, seine Notwendigkeit. Hrsg. von G. Léderrey, Geleitwort von Bunderat SCHEURER, Geschichtlicher Teil P.E. de VALLIERE unter Mitwirkung von G. FELDMANN u.a., Schlussbetrachtung von GONZAGUE DE REYNOLD. Übersetzung der französischen Texte von W. SANDOZ. Genf. Société anonyme d'éditions artistiques, S.A.D.E.A., 1929. 4°. 1 nn. Bl., 254 S., 1 nn. Bl., m. 8 Farbtaf., 343 Foto-Illustr. in Heliogravüre u. Kartenskizzen. Brauner HFranz.-Bd. m. goldgepr. Rtit., goldgepr. Vign., farb. Überzugspapieren u. eingebundenem bedrucktem OUmschlag.     200,00
         -- In fünf Teile gegliedertes, mit zum historischen Aufnahmen illustriertes Werk zur Schweizer Armee: die Heerestruppen der Orte; Schweizertruppen in fremden Diensten; Die eigenössische Armee; Das Heer zur Friedenszeit. - Rücken beschabt, Kanten bestossen, Vorbesitzer-Eintrag auf Umschlag, innen gelbfleckig. - BEIGEGEBEN: 1. DENKSCHRIFT des Füsilier-Bataillons 55 1874-1924. Zofingen, (1925).  390 s., m. zahlr. Foto-Illustr. auf Taf. u. Textillustr.; OLwd.-Bd. m. farb. Deckelbild u. goldgepr. Deckeltit..; BEIGEGEBEN: 2. E.A. GESSLER, (Hrsg.), Die Banner der Heimat. 4°. Zürich, Fraumünster (1942). 90 S., m. 25 mont Farbtaf. u. 1 Textaf. (Fahneneid). OHLwd.-Bd. - Insgesamt 3 illustrierte Werke zur Schweizer Armee.

    239    MAAG, A., Geschichte der Schweizertruppen in französischen Diensten während der Restauration und Julirevolution (1816-1830). Mit Benützung des Bundesarchivs und kantonaler Archive dargestellt. Biel, E. Kuhn, 1899. XV, 864 S., m. chromolithogr. Frontispiz, 5 Portraits, 1 gef. farbig lithogr. Übersichtskarte u. 4 (v. 5) farbig lithogr., gef. Plänen. Weinroter privater HLdr.-Bd. m. kleinen Lederecken, marm. Überzugs- u. marm. Vorsatzpapieren.     260,00
-- Barth 26197; die Porträts stellen Abraham Rösselet von Twann, Franz Simon von Salis-Zizers, Franz Kottmann von Schongau u.a. dar. - Es fehlt ein Plan.

    240    MAURER, H.R., Der warme Hirsebrey von Zürich auf dem Freyschiessen zu Strassburg. Eine Legende aus dem 16. Jahrhundert. Mit Kupfern. ERSTE AUSGABE. Zürich, Orell, Gessner, Füssli u. Comp., 1797. Gr.-8°. XII, 106 (2) S., m. 10 grossen Kupferst.-Kopf- u. Schlussvign. v. I.H. MEYER. HLwd.-Bibliotheksbd. d. Zt..     1200,00
-- Barth 1807; - Denkmale des Geschmaks, der Sitte und Gebräuche der alten Schweizer. 1. Heft. - Sehr seltene Publikation mit dekorativen Kupferstichen. Beinahe fleckenfrei.

    241    MERIAN, M. - M.Z.(EILLER). M.Z.// Topographia// Helvetiae,/Rhaetiae,// et Va-// lesiae:// Das ist,// Beschreibung unnd eygentliche// Abbildung der vornehmsten Stätte und Plätze in der Hoch=// löblichen Eydgnossschafft// Graubündten/Wallis// und/etlicher zugewandten Orthen: In dieser andern Edition mit sonderm fleiss durchgangen// und von vorigen Fehlern corrigirt// vermehrt// und gebessert. 2.Ausgabe. Frankfurt/Main, Merianische Erben, 1654. Folio. 90 S.,4 nn. Bll Register, 1 nn. Bl. (verso weiss) Buchbinderanweisung u. Auflist. d. Kupferstiche. Text 2-spaltig. Mit gest. Titelkupfer grosser HSchnitt-Titelvign.,2 gest. doppelblattgr. Karten (Deutschland, Schweiz),einer  gestochenen und gefalteten Vogelschauansicht des Vierwaldstättersees und 101 gestochenen Ansichten auf 77 meist doppelblattgrossen Tafeln. Pergamentbd. d. Zt. auf 5 eingezogenen Bünden, Rtit., beschriftet v. alter Hand m. schwarzer Tinte. Rotschnitt.     30000,00
-- Wüthrich IV,4; - ; Schuchhard 64; - Haller I,696; Lonchamp 3347.  - vgl. Eckardt S.48 ff. - Hervorragendes Exemplar in exzellenten, breitrandigen Abdrucken. Sauber und frisch erhalten. In dieser Komplettheit und Qualität schon sehr selten. Merians Ansichten der wichtigsten Schweizer-Städte und Dörfer gehören zu den beliebtesten Sammlerstücken. Aus diesem Grunde wurden diese Kupferstiche von 1654 rücksichtslos aus den Büchern einzel geschnitten und gerahmt, sodass eine komplette Meriansche Topographie der Schweiz heute schon zu den Seltenheiten gehört. Auch einzelne, besonders beliebte Ansichten daraus findet man nicht mehr und diese werden mit Höchstpreisen bezahlt. Deckelinnenspiegel m. ganzseitig aufgezogenem, radierten Ex-Libris, gestochen von Gerard SCOTIN, Paris, 1715. ABBILDUNG FARBTAFEL IV.

    242    MOSER, A., Der Dampfbetrieb der schweizerischen Eisenbahnen. Eine geschichtlich-technische Darstellung der Entstehung und Entwicklung der Dampflokomotive in der Schweiz. 1847 - 1922. Basel, SV, 1923. 4°. 408 S., 8 nn. Bll. (Werbung), m. 267 Abb.. Grüner OLwd.-Bd. m. schwarz gepr. Deckel- u. Rtit.     400,00
-- Ausführliche Beschreibung aller in der Schweiz zum Einsatz gekommenen Dampflokomotiven mit
 Helvetica und Fürstentum Liechtenstein
        dazugehöriger Abbildung. Das Kapitel 4 befasst sich eingehend mit deren technischen Entwicklung und zeigt diese anhand von technischen Zeichnungen auf. Tadelloses Exemplar.

    243    MÜLLER, J.v., Der Geschichten Schweizerischer Eidgenossenschaft. ERSTE AUSGABE. 5 Bde. in 6. Leipzig, Weidmanns Erben und Reich, 1786 - 1808. Braune OHLdr.-Bde. m. grossen Ecken, rotem, u. grünen Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit.. Kapitale Bd. I beschädigt.     800,00
-- Wyss S S.312 ff.; - Barth 10244; - Gesuchte und sehr seltene ERSTE AUSGABE. Müller verstarb bei der Niederschrift an den Geschichtsarbeiten des 5. Bandes 1. Theil bis zu Waldmanns Tod. In einem schönen Exemplar.

    244    -, Die Geschichten der Schweizer. Das erste Buch. (Alles Erschienene). ERSTE AUSGABE. Boston, bey der neuen typogr. Gesellschaft (d.i. Bern, Typogr. Soc.)., 1780. Gr.-8°. XLVI S., 1 nn. Bl., 444 S., 2 nn. Bll.. Mit einer Titel-Vign.. Restaurierter Ldr.-Bd. d. Zt. auf 4 Bünden. Mit schwarzem Ldr.-Rsch. u. goldgepr. Rtit. Rotpunktierter Schnitt.     400,00
-- MNE I,57; - Goed. Vi,291,3. -Weller I,115; - HBLS V S.187; "Seine Schweizer Geschichte" (von Zeitgenossen als ein unerreichtes Meisterwerk bewundert) ist ein Torso geblieben". - SELTENE ERSTE AUSGABE  von Müllers Jugendwerk, gewidmet seinem Freund und Förderer C.V. v. BONSTETTEN. Durchgehend min. gebräunt. Ebd. m. Altersspuren.

    245    -, Sämmtliche Werke. Hrsg. v. Johann Georg MÜLLER. ERSTE AUSGABE. 40 Bde. Stittgart und Tübingen, Cotta, 1831 - 1835. 12°. Grüne HLdr.-Bde. m. kleinen Ecken u. Goldfileten, grüner Lackpapierbezug m. Rautenmuster. Ggpr. Rückentit. u. Bandzahl. Farbschnitt.     500,00
-- Barth 9625; - ERSTE AUSGABE dieser gesuchten Zusammenfassung des Lebenswerkes dieses berühmten Schweizers, in dekorativen Halblederbänden.

    246    PESTALOZZI, F.O., ZÜRICH. Bilder aus fünf Jahrhunderten. VORZUGSAUSGABE. Zürich, Berichthaus, 1925. 4°. xiv S., 4 nn. Bll., 282 S., 1 nn. Bll.. Mit 1 gest. TitVign.,TRahmen, 100 mont. Taf., überwiegend mehrfarbig, u. 3 gef. Beilagen [2 Pläne u. 1 Gesamtansicht]. Grüner O.Maroquin.-Franzbd. m. grossem, aufgelegten Deckelmedaillon in ggepr. reich verzierten Doppeldeckelrahmen. Reich verz. ggepr. Rücken mit ggepr. Rtit. Kopfgoldschnitt, ansonsten unbeschnitten. Innendeckel und Vorsätze mit reicher, vollflächiger ornament. Goldprägung. Kanten minim berieben. Rücken verblasst.     400,00
-- Vorzugsausgabe in Maroquin. In kleiner Auflage in dieser aufwendigen Ausstattung.  - Äusserst bibliophil gestaltetes wichtiges Werk zur zürcherischen Geschichte mit wertvollem Dokumentationsmaterial und Bildbeilagen. Unentbehrlich für Sammler von Turicensia und schönen Ansichten der Stadt Zürich als Nachschlagewerk und zur Referenz. Tadelloses Exemplar.

    247    PETER, G. J., Zur Geschichte des zürcher. Wehrwesens im XVII. Jahrhundert. Ein kulturgeschichtliche Beitrag. Quellenmässig dargestellt auf Grund von Originalkarten Hans Konrad Gygers. (Dissertation). Zürich, Schulthess, 1907. Gr.-8°. VIII, 158 S., 1 nn. Bl., m. 2 farbigen, mehrf. gefalt. Karten, 2 eingeb. mehrf. gefalt. Plänen u. 2 mehrf. gefalt. Beilagen. Roter, privater HLdr.-Bd. m. kleinen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., marm. Überzugspapier u. marm. Vorsatzpapieren.     240,00
-- Barth 25912.
 
    248    MURALT.- PEYER, B., Die biologischen Arbeiten des Arztes Johannes von Muralt 1645-1733. Hrsg. von der Stiftung von Schnyder von Wartensee in Zürich. ERSTE AUSGABE. Thayngen, Buchdruckerei Karl Augustin, 1946. 4°. 84 S., m. 16 Taf.. OPp.-Bd. m. Deckeltit..     150,00
-- Mit gedruckter Widmung auf S. (5): "Der naturforschenden Gesellschaft in Zürich gewidmet zum Anlass ihres 200-jährigen Bestehens 1746-1946". - Rücken oben u. unten m. Fehlstelle. -  Beiliegt: A. v. MURALT, Johannes v. Muralt, Stadt-Arzt zu Zürich, 1645-1733. Sonderabdruck. Basel, Schwabe, 1938. Bedruckter OUmschlag. (mehrfach gestempelt)

    249    PLANTA, Joseph, The History of the Helvetic Confederacy. FIRST EDITION. 2 Vol.'s. London, J. Stockdale, 1800. 4°. XXXIII (I), 459 (1); IV,476 S. m. einer mehrf. gefalt. Kupferkarte . Braun geflammte, altrest. Ldr.-Bde d. Zt. m. Rückenverg. u. ggepr. Rtit. Stehkantenvergoldung.     1600,00
-- Barth 10252; - Gesuchte und seltene Geschichte der Schweiz in Englisch mit der grossen, kaum bekannten Gesamtkarte der Schweiz von J. WALKER bei John STOCKDALE. Nicht bei Blumer. Einzelne Lagen fleckig, Karte im breiten Rand mit hinterlegten kleinen Einriss, ansonsten breitrandiges, schönes Exemplar. - Mit schönem, gestochenen Wappen-Exlibris.

    250    APPENZELL und ST.GALLEN.- POSTKARTEN. Konvolut von 55 diversen Postkarten und einer priv. Fotografie, meist aus der Gegend von APPENZELL und ST. GALLEN. (St. Gallen u.a. um 1900-1910). ca. 10,5 x 14,5 cm.     100,00
-- Vorhanden: 9 Postkarten in Braunton (SCHWELLBRUNN, davon eine koloriert: Detailansichten, Portraits). - 11 Postkarten m. Zeichnungen von VICTOR TOBLER, 10 in Braunton und eine farbig. - 16 diverse Ansichten von SPEICHER und ein Portrait, davon eine farbig sowie eine Privat-Fotografie in anderem Format. - 10 diverse Postkarten mit Ansichten von BRÜCKEN, darunter FÜRSTENLANDBRÜCKE ST. GALLEN, ALTE UND NEUE HUNDWILERTOBELBRÜCKE, BERN. - 2 farbige WEIHNACHTSPOSTKARTEN. - 2 Exemplare einer Hochzeitspostkarte (Paar mit Blumen und Engeln, 27. September 1900). - Eine Postkarte m. Zeichnung v. A. HENDSCHEL. - Insgesamt 55 diverse Postkarten und eine Privatfotografie.

    251    REISEPASS u. WANDERBUCH.- HOHL, Johannes von Heiden Ktn. Appenzell A. Rh. Trogen, Kanzlei Ktn. Appenzell A. Rh., 6. Juni, 1850. 32 Bll. davon 9 Bll. doppelseitig beschrieben und mit Stempel Versehen. Mit mont. Passfoto auf Rückendeckelspiegel. HLdr.-m. marm. Buntpapierbezug.     200,00
-- Interessantes Wanderbuch des Jahannes Hohl aus Heiden, welcher ab 1860 bis 1862 Europa durchwanderte und bis Hamburg wanderte und Arbeit aufnahm. Mit interessanten Polizei und Passstempeln von Frankfurt/Main, Berlin, Bremen, Wittenbergk, Stuttgart, etc. Aufschlussreiches Dokument eines Wanderburschen aus Appenzell, in sehr guter Erhaltung. Beigegeben : Eine einseitige Kanzleiabschrift von Herisau.

    252    ULRICH.- REITHARD, J.J., Die Schweiz in Bildern. Nach der Natur gezeichnet von J. ULRICH in Stahl gestochen von C. HUBER. ERSTE AUSGABE. Zürich, H. Füssli & Cie., (1851). Qu.-Folio. Mit einem gest. Titel, 45 ganzs. Stahlstichansichten, 44 nn. Vorblätter mit erläuternden Text und ca 200 Stahlstichvignetten mit Ansichten, 8 S. Register. Zweispaltig. OLdr.-Bd. m. ggepr. Deckeltitel umrahmt mit breitem Goldrahmen in Rokokomanier und feiner Goldleiste. Reich verz. ornam. Ggepr. Rücken. (gegraut). Goldschnitt.     2000,00
-- Wäber S.84; - Lonchamp 2432; - Prächtiges Ansichtenwerk der Schweiz mit gesuchten seltenen Ansichten kleinerer, kaum je abgebildeter Ortschaften, Plätzen und Detailansichten. Einige Seiten im breitem, weissen Rand stockfleckig. Einband m. geringen Gebrauchsspuren nach 1. Lage geklebt. Ansonsten gutes, komplettes Exemplar, daher kaum mehr im Handel und von grosser Seltenheit. ABBILDUNG TAFEL XVII.
 
    253    RUNGE, H., Die Schweiz in Original-Ansichten ihre interessantesten Gegenden, historisch merkwürdigsten Städte, Badeorte, Kirchen, Burgen und sonstigen ausgezeichneten Baudenkmäler alter und neuer Zeit. Nach der Natur aufgenommen und in Stahl gestochen von den ausgezeichnetsten Künstlern unserer Zeit. 3 Bde.. Darmstadt, G.G. Lange, 1861-1870. Gr.-8°. 319 S. (verso weiss); 300 S.; 408 S.. Mit je einem gestochenen Titel, 189 (von 195) Stahlstichansichten. Grüne HLdr.-Bd. d. Zt. m. ggepr. Rtit.     3000,00
-- Die drei Bände gliedern sich in folgende Lieferungen: I.) Lfg. 1 - 20 : Die Urkantone und die Südostschweiz. II.) 21 - 40 : Die Nordschweiz. III.)   41 - 66 : Die Westschweiz.. Die über lange Zeit sich erstreckende Erscheindauer des Werkes brachte es schon währen des Erscheinens mit sich, dass sehr viele Subskribenden nur den einen oder anderen Teil bestellten oder frühzeitig mit der Sammlung aufhörten. Aus diesem Grunde, und wegen der sehr dekorativen Einzelansichten und deren erzielten Einzelpreisen, ist es heute beinahe nicht mehr möglich dieses Werk vollständig mit allen Ansichten zu erwerben. Bei dieser Ausgabe wurden 6 uninteressante Motive nicht beigebunden. Die dekorativen Gesamt-und Detailansichten, dieses wohl umfangreichsten und schönsten Ansichtswerkes der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, sind vorwiegend nach Zeichnungen von L. ROHBOCK gestochen. Die Einbände leicht berieben, Buchblock unterschiedlich stockfleckig. Im grossen und Ganzen ein gutes Exemplar. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    254    SCHEUCHZER, J.J., Beschreibung// der// Natur=Geschichten// Des// Schweizerlands. ERSTE AUSGABE. 3 Teile in einem Band . Zürich, In Verlegung des Authoris + M. Schaufelbergers sel. Erben, 1706-1708. Lex.8°. 2 nn. Bll., 188 S.; 2 nn. Bll., 108 (d.i. 208) S.; 2 nn. Bll.,208 S.. Mit 3 Hschn.-TVignetten, 3 gefalteten Kpf.-Karten, 23 (4 doppelblattgrossen) Kupfertafeln, 3 Höhentabellen. Unbeschnittener Interimspp.-Bd. d. Zt. m. Rückentit. v. alter Hand.     3000,00
--ERSTE AUSGABE dieses SEHR SELTENEN Werkes. -Haller I,1042; -Lonchamp 2637; -Barth 17206; -Dürst S.38 ff mit vielen Abb.; -Eine so komplette Ausgabe wie dieses Exemplar (3. Teil mit 208 S.) war die letzten Jahre nie mehr im Handel. Die Pagination stimmt auch mit Hallers Exemplar überein. Diese wöchentliche Erscheinungsweise ist auch der Grund dafür, dass vollständige Exemplare nur äusserst selten überliefert worden sind. -Fischer, Scheuchzer, S. 75 ff.:"Als Vorarbeit seiner >Naturgeschichte des Schweizerlandes<, in welcher er dem ganzen gebildeten Volk die Merkwürdigkeiten und Schönheiten seiner Heimat aufschliessen wollte, ist die Wochenschrift zu betrachten...welche Scheuchzer 1706 bis 1708 herausgab. Es sind darin ganz unsystematisch Erzählungen aneinandergereiht, wie -Von Lust, Nutzbarkeit und Köstlichkeit der BERG-REISEN; -Von den nötigen Bewahr-und Rettungsmitteln aus den LAWINEN; -Von der Schweizeren Leibs- und Gemüts-Beschaffenheit/Lebensart/ Sitten usw.; -Barometrische Höhenmessung; -Vom FÖHNWIND; -Vom SARGANSER Stahel-Ertz; -Vom ZÜRCHER WEIN; u.a.m.. Dieses Werk wurde ein Unternehmen von NATIONALER Bedeutung". Letzte Seiten des 2. Teiles mit falscher Pagination (100 -108 d. i. S.200 -208). Schönes,  Exemplar mit nur minimen Stockflecken im breiten, unbeschnittenen Rand.

    255    (SCHWEIZERISCHE) KRIEGSMOBILMACHUNG ! Bern, den 1. August 1914. Schweizerisches Militärdepartement: Decoppet. ERSTDRUCK. Qu.- Folio. Schwarzer Einblattdruck auf rotem Papier.     300,00
-- Sehr selten erhaltenes Kleinplakat zur schweizerischen Kriegsmobilmachung mit dem Aufgebot. Gut erhalten, mit den Spuren der alten Faltung. BEIGEGEBEN: Helvetischer Haussegen 1917-1918 zu Gunsten der kranken schweizer Wehrmänner. Brauner Einblattdruck auf gelblichenem Karton. Qu.- Folio.

    256    SCHWEIZER LANSSCHAFTEN.- Galerie berühmter schweizer Landschaften. Vues Suisses célèbres. Celebrated Views of Switzerland. Zürich, J.A. Preuss, (1895). Lex.-8°. 30 nn. Bll. m. rotem Textrahmen u. 136 photographische Ansichten. OLwd.- Bd. m. grosser Deckelillustr. in GOLD frei nach KOLLER "die Gotthartpost". In breitem, ornament. Deckelrahmen u. ggepr. Deckel- u. Rtit.. Verso Goldgepr. Ansicht der Schokoladefabrik SPRÜNGLI.                                                                                                                                                                                                                 400,00

         -- Waeber, Fasc III S.25; 136 frühe Fotographien der Schweiz mit dreisprachiger Textbegleitung. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    257    (STANYAN, A.), L'Etat de la Suisse. Ecrit en 1714. Traduit de L'Anglois (von L. Schaub). Amsterdam, F. Wetstein, 1714. Kl.-8°. 4 nn. Bl., 251 S. Läd. Pp. d. Zt.     300,00
-- Erste Auflage. Haller 717: "Auch hat man eine andere Auflage der französischen Uebersetzung zu Bern im gleichen Jahr unter dem Namen Amsterdam auf 232 S. veranstaltet. Sie ist in grösserem Format, die Linien sind näher aneinander, und es ist weder holländischer Druck noch Papier. Auch ist diese Ausgabe hin und wieder schlechter, und mit wichtigen Druckfehlern beschmizt." Die uns vorliegende Ausgabe misst 14,5 cm mit Druckort Amsterdam, hingegen eine von 3 Exemplaren der Schweizerischen Landesbibliothek, mit eben gleichen Druckort, 22 cm misst. "... aber vieles hat sich seit der Zeit, da dieses Buch geschrieben worden, merklich verändert, doch verdient es noch allerdings gelesen zu werden." Haller. Titel gestempelt, stellenw. leicht wasserrandig, wenig gebräunt.

    258    STUMPF, JOHANN, [Rot] GEmeiner lobli=// cher Eydgnoschafft Stetten// Landen und Völckeren Chronick wir=// diger thaaten beschreybung.// [schwarz] Hierin wirt auch die gelegenheit der gantzen// Europe// Jtem ein kurzuergriffne Chronica Germanie oder Teutsch=// lands// in sonders aber ein fleyssige histori und ordentliche beschreybung Gallie oder Franck=// reychs fürgestellt// darauff den obgedachte der Eydgnoschafft beschreybung volget. Welchs// alles mit gar schönen Geographischen Landtaflen// Contrafetischem abmalen der Stetten// Fläcken und Schlachten// auch mit vilen alten und herrlichen Wappen//.....und in XIII bücher abgeteilt ist.... ERSTE AUSGABE. 13 Bücher in 2 Teilen in 2 Bdn. gebunden. Zürich, Christoffel Froschouer, 1548. Imp. Folio. 5 nn. Bll.,332 Bll., 9 nn. Bll.; 1-187 Bll.,ohne 1 nn. weiss (=Bll188), 189-467 Bll.,10 nn. Bll. ohne le. weissen Bll.. Kaligraphisch hochwertig gestalteter Titel in Rot u. Schwarz m. grosser holzschn. Druckervign., 13 Zwischentitel m. Holzschn.- Wappenumrahmung, 5 doppelbl. Hschn.-Karten, 19 (8 ganzs.) Hschn.-Karten im Text, 46 ( 31 ganzs.) Wappentafeln, 30 (16 ganzs.) Stammtafeln, 7 ( 4 ganzs.) Portraittaf., u. über 2000 Holzschn-Textillustr. m. Ansichten, Schlacht- u. Gerichtsszenen, Portraits und Wappen, davon 116 drittel- bis halbseitig. Braune, barocke Ldr.-Bde. auf 6 Bünden, m. reicher, verblasster, barrocker Bundfeldvergoldung, u. je 2 Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit. Roter, gebleichter Farbschnitt.     18000,00
-- ERSTE AUSGABE.-L.v.E., Buchschmuck d. Stumpfschen Chronik; -derselbe, ZH.-Buchillustr. SS.52 ff. Abb. 56-69; derselbe, Offizin Froschauer. SS 106 und ff. Abb. 52-66; -Haller IV,396; -Vischer C 376; -Lonchamp 2819; -Rudolphi 333; Blumer S.43-45, # 32-47; -Heitz 6 u. 10 [auf Taf.13]. -  L.v.E. Off. Froschauer: "Froschauer versprach sich für das Werk einen guten Absatz, kam es doch einem wirklichen Bedürfnis der Zeit entgegen. Er scheute keine Kosten und Mühe, ein typo- und xylographisch hervorragendes Prachtwerk zu schaffen.....Mit dieser Chronik erreichte die Reihe der schweizergeschichtlichen Druckwerke ihren Höhepunkt; sie zeichnet sich durch eine bis anhin nie gebotene Fülle an hochwertigem Bildschmuck aus. Sie überbietet darin selbst die berühmte 1493 in Nürnberg erschienene Weltchronik von Hartmann Schedel. Gegen 4000 Abbildungen schmücken das zumeist in 2 Bänden gebundene Monumentalwerk, wobei freilich, wie damals üblich, gleiche Stöcke des öfteren zu verschiedenen Begebenheiten verwendet wurden.....Für die schweizerische Buchdruckerkunst bedeutet das Monumentalwerk auf Jahrhunderte hinaus eine Höchstleistung. Auch bildet das von hohem patriotischem Geiste getragene Historienbuch lange Zeit die wichtigste Grundlage der helvetischen Geschichtsschreibung". Sehr schönes, guterhaltenes Exemplar dieses gesuchten Standartwerkes schweizerischer Geschichte mit allen Karten und Abbildungen von grösster Seltenheit. - Die Einbände stärker berieben, Bd. I. mit beschädigtem Kapitale, Vorderdeckelinnenansätze offen. Taf. III (Gallia) m. alt hinterlegten Einriss ansonsten breitrandiges Exemplar, nicht gebräunt und ohne störende Flecken. - Komplettes, schönes Exemplar dieser gesuchten und wichtigen Chronik. ABBILDUNG FARBTAFEL IV.
 Helvetica und Fürstentum Liechtenstein

    259    SVIZZERA IN ARI, La. Ricordo del servizio attivo 1939-1945. Dedicato al popolo ed ai suoi soldati. Collaborano a questa edizione ufficiali sottufficiali soldati scrittori e artisti. Morat, Edizioni Patriottiche, 1946. 4°. 326 S., 3 nn. Bll., m. mont. Foto-Illustr. auf Vorsatz, Titelvign., zahlr., tlw. ganzs. Foto-Illustr. u.a. v. SENN (4), STEINER (6), farb. Taf. v. HUGENTOBLER, TRAFFELET u.a. u. Vign.. OLwd.-Bd. m. roter Deckelvign. (Schweizerfahne) u. rotem Deckel- u. Rtit. in OKarton-Schuber mit Rsch. (dieser fleckig und abgegriffen).     200,00
-- Italienische Ausgabe des bekannten Werkes zum Aktivdienst; Deckeltitel: 'Mobilitazione 1941-1945'. - Vorsatzblätter etwas stockfleckig, eine Taf. lose.

    260    OTT.- THOMSON, Herrn Thomsons Lob=Gesang auf die Voer Jahres=Zeiten. Von Herrn BROCKES übersetzt, und In Musik gebracht zu drey Stimmen, und einem oder zweyen Chören, von H(ans). J(akob). O(tt). ERSTAUSGABE. Zürich, Heidegger u. Comp., 1747. Folio. 4 nn. Bll., 56 S. Notenblätter. Pp.-Bd. d. Zt. m. Gebrausspuren.     300,00
-- Refardt S. 239: OTT, Johann Jakob gest. 1769 in Zürich, Mitglied des Grossen Rates... Er veröffentlichte mehrere Liedwerke. Mit erwähnung dieser Ausgabe. Schönes, minim fleckiges Exemplar.

    261    TOBLER, J.H., Regenten und Landesgeschichte des Kantons Appenzell der äusseren Rhoden, 1597 - 1797. Neue wohlfeile Ausgabe. St. Gallen, Huber, 1824. 245 S. verso weiss., m. gest. Frontisp., u. 30 gest. Portraits. Biblioth.-Pp.-Bd. m. hs. Rtit..     250,00
-- BEIGEGEBEN: Photoalbum mit den Portraits der Landammänner 1597-1942 des Kantons Appenzell A-Rh. Mit 60 montierten Photographien mit den dazugeh. Legenden auf weissen mont. Zettel.

    262    VALLIERE, P. de, Honneur et Fidélité. Histoire des suisses au Service étranger. Avant-propos de H. Guisan, U. Wille et Préface de G. de Reynold. Lausanne, Les éditions d'art suisse ancien, 1940. 774 S., 1 nn. Bl., m. 30 Farbtaf. u. zahlr. Textabb.. Brauner OLwd.-Bd. m. ggprt, farbiger Wappendarst., ggprt. Deckeltit., schwarzem aufgedrucktem, ggprt. Rtitelsch u. ggprt. Linien.     280,00
-- Schönes Exemplar, wichtig wegen des umfangreichen historischen Bildmaterials.

    263    VERHANDLUNGEN DER SCHWEIZERISCHEN GEMEINNÜTZIGEN GESELLSCHAFT. 4 Tle. in 3 Bdn.. Trogen; Basel; St. Gallen 1836-1847. 2 nn. Bll., 366 S., 2 nn. Bll., 319 (1) S.; 227 (1) S., 1 nn. Bl.; LXXXIII, 361 (1) S., 1 nn. Bl.. Grauer bedruckter Pp.-Bd. d. Zt; braune bzw. rosafarbene bedruckte Verlagsbroschur; ein Bd. unbeschnitten.     150,00
-- Vorhanden: 21. Bericht, 8. Teil, erste und zweite Abteilung; 26. Bericht, 13. Teil, erste Abteilung; 30. Bericht, 17. Teil, erste Abteilung; insgesamt drei Bände in verschiedenen Oktav-Formaten und unterschiedlichen bedrucktem Einbänden d. Zt. - Stockfleckig, Hinterumschlag v. Bd. 3 fehlt.

    264    VÖGELIN, S., Das alte Zürich historisch=topographisch dargestellt. Oder eine Wanderung durch dasselbe im Jahr 1504. Mit Erläuterungen u. Nachträgen bis auf die neueste Zeit. ERSTE AUSGABE. Zürich, Orell, Füssli u. Comp., 1829. 2 nn. Bll., VI, 358 S., 1 nn Bl. Verlagsanzeigen. Mit rad. Frontisp., rad. Titelvign., u. einer Radierung v. F. HEGI. OPp.-Bd. d. Zt. m. Deckel- u. Rtit.. Vorderdeckelansatz geplatzt.     300,00
-- L.v.E., ZH. Buchillustr. S 221 u. Abb. 218. :"Ein heute noch viel begehrtes Werk ist Salomon Vögelins >Das alte Zürich....1829<.... Was aber die erste Ausgabe noch besonders auszeichnet, ist die reizende Illustration mit Radierungen von HEGI...". -Appenzeller 551-553; -Wyss S. 319; - Wie üblich, durchgehend fleckig. - Mit grossen bliundgepr. Siegel, u. ExLibris auf Vorderdeckelspiegel. Mit 18 zeiliger, hs. Widmung von J.C. VOGEL, Turicensis für Henrico Michelo Helveto Tigurino.

    265    VÖGELIN, S.  Zürich's ehemalige Stadtthore. Ein Beitrag zur Geschichte der Stadt Zürich. Zürich, H. Trachsler, 1840. 39 S. verso weiss. Mit 8 Aquatintas von F. HEGI. Pp.-bd. d. Zt. m. grünmarm. Kleisterpapierbezug.     1400,00
-- Appenzeller 7 - 13. ( Rennwegtor nach Hegi von Siegfried). Wie üblich im breiten, weissen Rand minim fleckig. Schönes, komplettes Exemplar schon sehr selten. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    266    ZÜRICH.- VOGEL, F., Die alten Chroniken oder Denkwürdigkeiten der Stadt und Landschaft Zürich von den ältesten Zeiten bis 1820. Beigegeben: Bd. II, Memorabilia Tigurina oder Chronik der Denkwürdigkeiten der Stadt und Landschaft Zürich. Ausgabe ohne Ansichten. 2 Bde.. Zürich, S. Höhr, F. Schulthess, 1841-1857. 4°. 2 nn. Bll., 10, 857 (verso weiss). Mit 1 Aquatinta Frontisp. u. 11 Aquatinta-Ansichten, v. F. HEGI u. B. BODMER; VI, 8, 783 (1) S. Titel in Rot und Schwarz, mit 5 Aquatinta - Ansichten, von RUFF u. SIGFRIED. HLwd.-Bde. d. Zt. m. kleinen Ecken und marmoriertem Kleisterpapierbezug.  Gelber Farbschnitt. Mit den üblichen Gebrauchsspuren.     1800,00
-- Appenzeller 1-2 und 53-60; -Lonchamp 3158-3159; -Barth 18233, 18238. - VOGELS WERK IN 2 BÄNDEN SEHR SELTEN und gesucht. - Vogel sah sich veranlasst, die nicht mehr aktuelle Memorabilia Bluntschlis von 1704 zu überarbeiten und mit den Ereignissen des zwischenzeitlich Geschehenen zu ergänzen und auf den letzten wissenschaftlichen Stand zu bringen. Dies geschieht vor allem in seiner Chronik von den Anfängen bis 1820. Der andere Band beschäftigt sich vorwiegend mit den politischen und historischen Veränderungen in Zürich von 1820-1840. Hier wiederum nimmt der Sonderbundkrieg eine politisch dominierende Stellung ein. Für die Lokalgeschichte der Stadt ZÜRICH ein unverzichtbares, wichtiges Quellenwerk.

    267    WINTERTHUR.- LANDOLT-HERTENSTEIN-WEINMANN. Beschreibung und Wirtschaftsplan über die Stadtwaldungen von Winterthur. Entworfen im Sommer 1862. ERSTE AUSGABE. Winterthur, Bleuler-Hausheer, 1862. Qu.-4°. 59 S. verso weiss, m. 2 grossen mehrf. gef. lith. Karten m. roten Grenzeintragungen. Grüne O.Brosch. m. Deckeltitel. Angestaubt.     300,00
-- Sehr frühe , seltene Abhandlung zu den WINTERTHURER-FORSTEN und deren ökologische Nutzung.

    268    WYSS, G.v., Geschichte der Historiographie in der Schweiz. Hrsg. durch die allgemeine geschichtforschende Gesellschaft der Schweiz. (Vorwort v. G. MEYER VON KNONAU). ERSTE AUSGABE. Zürich, Fäsi & Beer (vormals S. Höhr), 1895. XII, 338 S., m. Reg.. Priv. HLwd.-Bd. m. gr. Ecken, ggepr. Rtit.. Marm. Überzugspapier. Marmor. Schnitt.     200,00
--  Ein unentbehrliches Nachschlagewerk der frühesten und wichtigsten Schweizer Chroniken und Historien wie diejenige von BULLINGER, STUMPFF, HERRLIBERGER, FORTUNAT SPRECHER VON BERNEGG, JOHANN JACOB SCHEUCHZER u.v.a.. Schönes breitrandiges Exemplar aus der Slg. Rob. Blaser. (Jugendstil-Ex-Libris auf Vorsatz). Für Sammler von grössten Wert.

    269    ZELLWEGER, J.C., Urkunden zu  JOH. CASPAR ZELLWEGERS'S Geschichte des Appenzellischen Volkes. Dritten (letzten) Bandes erste und zweite Abtheilung enthaltend die Urkunden von 1514 bis 1531 Nro. DCLXVIII bis DCCCCIX. (Mit einem Vorwort v. J.C. ZELLWEGER). 2 Bde.. Trogen, Druck u. Vlg. J. Schläpfer, 1836-1837. 3 nn. Bll., 1 weisses Bl., 408 S., 4 nn. Bll.; 2 nn. Bll., 459 (1) S., 4 nn. Bll.. Graue bedruckte Verlagsbroschuren; unbeschnitten.     200,00
-- Barth 19963; - In sich abgeschlossener III. Band. - Rücken stockfleckig, angestaubt, im weissen Rand gelegentlich stockfleckig, gutes Exemplar.
 
    270    ZSCHOKKE, H., Die klassischen stellen der Schweiz und deren Hauptorte. In Originalansichten dargestellt, gezeichnet von G.A. MÜLLER, auf Stahl gestochen von H. WINKLES und den besten englischen Künstlern. ERSTE AUSGABE. 2 Teile in einem Band. Karlsruhe & Lpz., Kunst Vlg., Wien, Gerold, Bern, Burgdorfer, 1836-38. Lex.-8°. 2 nn. Bll., 423 S., m. gest. Tit. u. 82 (v. 86) Stahlst.-Ansichten. HLdr.-d. Zt. m. grünem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit.. Grüner Farbschn..     200,00
-- Wäber S.70; - Einband stark berieben, Deckelansatz geplatzt. Kapitale verletzt.

    271    ZÜRICH.- ZÜRCHER GEMEINDEWAPPEN. Hrsg. von der Antiquarischen Gesellschaft Zürich. Zürich, Antiquarische Gesellschaft, o. J. (um 1933). Kl.-8°. 33 Postkartenserien mit je 5 farbig lithogr. Wappenpostkarten, umrahmt von  einfarbigen illustr. Bordüren u. m. Text, jeweils in braunem, bedrucktem OFenstercouvert. Mit dem Inhaltsverz. auf losem, gef. Bl..     350,00
-- Komplette Serie der Zürcher Gemeindewappen auf Postkarten in den originalen Fenstercouverts mit hs. Serienbez. u. Nummerierung in Tinte, und mit dem Inhaltsverzeichnis.- Couverts m. gel. kleinen Randeinrisschen, Postkarten tadellos; schönes, komplettes Exemplar.

    272    ZÜRCHER ZEITUNG.- Wochen-Chronik vom 27. Wintermonat 1797 bis 16. April 1798. Zur Erinnerung an den Untergang der alten Eidgenossenschaft. Gedruckt als Beilage zur Neuen Zürcher Zeitung. Nachdruck der Ausgabe v. 1797-1798. Hefte 1-21 + Register. Zürich, Neue Zürcher Zeitung, 1898. Folio. 92 S.. Lose in OUmschlag m. Titel.     300,00
-- Zusammenfassung der Ereignisse von 1798 die zur Auflösung der alten Ordnung und in die Helvetik führten. So komplett und in sehr gutem Zustand mit Inhaltsverzeichnis und Beigabe im Originalumschlag sehr selten. Wichtig für jeden Geschichtsinteressierten.

    273    ZÜRICH.- Die Stadt Zürich. Illustrierte Chronik. Bearbeitet unter Mitwirkung fachmännischer Autoritäten. ERSTAUFLAGE. Zürich, J. A. Preuss, 1896. 2°. 4 nn. Bll., 308 S., 1 nn. Bl. m. 1 doppels. Fotografie der Stadt Zürich, 12 ganzs. Fototaf., 20 s/w-Taf., 24 halbs. s/w-Abb., 126 kleineren s/w-Abb., 27 halbs. u. 150 kleineren Fotografien von Bauten u. Plätzen in Zürich u. Umgebung. Illustr. grüner OLwd.-Bd. m. gold-blau-schwarz-rot- gepr. Deckelillustr. (wappenhaltende Löwen vor einer Vedute der Zürcher Altstadt vom Zürichsee aus), goldgepr. Rtit. u. ROrnam., roter Farbschnitt. Vorsätze mit broncefarbenen Nachbildungen der Stadtsiegel.     200,00
-- Reich illustriertes, bibliophiles Werk zur Entwicklung der Stadt Zürich und seiner Umgebung, von den Anfängen bis zur Jahrhundertwende. Dieses bereits als historisch geltende Abbildungsmaterial beinhaltet u.a. rund 72 gemalte u. gestochene Stadtpläne, - Ansichten und Veduten einzelner Bauten u. Plätze, 13 gemalte u. gestochene Bildnisse sowie 20 fotogr. Porträts. - Ein unverzichtbares Zeitdokument in vorzüglichem Zustand, speziell die dekorative, einmalige Einbandvedute der Artist. Anstalt PREUSS ohne die sonstigen Abschürfungen und Kratzer, in einwandfreiem Zustand. Ebd. an Ecken u. Kanten etwas berieben.

    274    ZÜRICH.- Neujahrsblätter der Chorherren. An die ... zürcherische Jugend.. von der Gesellschaft der Herren Gelehrten auf der Chorherren. Jg. 1-7, 9-13, 15-17, 19-33, 35. ERSTE AUSGABEN. 31 Jahrgänge in einem Portfolio. Zürich, EV.,1793-1813. 4°. Mit 31 Kupferstichen von USTERI, LIPS, SCHELLENBERG, u.a. Die 31 Lfg. lose in Leinenbuchschachtel, mit mont. Deckeltitel.     1900,00
-- Rohr 145-179; - Schöne geschlossene Serie mit den gesuchten Anfangsnummern. Es fehlen lediglich die Nummern 8, 14, 18, 34. Mit teilweiser Bezeichnung der Kupferstiche auf der Rückseite. Schöne kräftige Abdrucke der gesuchten Kupferstiche mit interessanten historischen Beschreibungen aus der Geschichte Zürichs und seiner grossen Männer.

    275    ZÜRICH.-  Richtige und vollständige Geschichte der im Kanton Zürich kürzlich vorgefallenen Unruhen, mit noch unbekannten Umständen und Bemerkungen. Von einem Augenzeugen. Strassburg, K.F. Pfeiffer, im 6. Jahr der Republik, 1797. 80 S.. Buntmarmorierte Broschure. m. mont Deckelschild.     150,00
-- Erschien in sehr kleiner Auflage in den Materialien zur Geschichte des Standes Zürich, als 2. Heft.

    276    BÜRKLI.- ZÜRICHER KALENDER. David Bürkli's Züricher Kalender. 26 Jge. in 28 Heften. 28 Hefte. Zürich, David Bürkli; ab 1903 bei Fritz Amberger, vorm. David Bürkli; ab 1921 Gebr. Fretz, 1879-1940. Jeder Jg. m. Kalendarium in Rot u. Schwarz, m. zahlr. Holzschn.-Illustr., später m. Foto-Illustr. u. Abb.. Gelbe illustr. OUmschläge.     200,00
-- Vorhanden: Jg. 1879, 1884, 1889, 1891, 1892, 1895, 1903, 1906, 1908, 1910, 1911, 1912, 1913, 1914, 1916 (2 Exemplare), 1917, 1918, 1919, 1921, 1922, 1922, 1923, 1926, 1934, 1938, 1939, 1940. Insgesamt 28 Hefte. Der berühmte, reich illustrierte Zürcher Kalender, mit Bild- und Textbeiträgen zur Geschichte des Kantons Zürichs, die frühen Jahrgänge mit Holzschnitt-Illustrationen, darunter in Jg. 1884 eine doppelblattgrosse xylographierte Ansicht der Seequai-Brücke in Zürich sowie zahlreichen Teilansichten; die späteren Jge. u.a. mit Foto-Illustrationen von GABERELL, HEINIGER. vorhanden auch der Jg. 1939 mit Beiträgen zur LANDESAUSSTELLUNG. - Erste Jge. m. Randeinrissen, kleinen Fehlstellen am Rand, Seiten gebräunt, durchgehend mit Gebrauchsspuren, Hinterumschlag v. Jg. 1889 fehlt zu 2/3; Jg. 1892 stark beschnitten, Hinterumschlag fehlt. - Insgesamt 28 Hefte, 2 Hefte liegen doppelt vor.

 
top Naturwissenschaften, Jagd, Technik

    277    AITKEN, E.H. (d.i. EHA), The tribes on my frontier. An Indian naturalist's foreign policy. 10. Aufl.. London u. Calcutta, W. Thacker, 1927. 4 nn. Bll., 216 S., m. Front. u. Textillustr. v. F.C. MACRAE. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelvign. u. goldgepr. Deckel- u. Rtit.; Kopfgoldschnitt.     200,00
-- BEIGEGEBEN: 1. ders. EHA, A Naturalist on the Prowl or in the Jungle. 1923. XII, 257 (1) S., m. Front. u. Illustr. v. R.a. STERNDALE; BEIGEGEBEN: 2. ders., EHA, The common Birds of India. 3. Aufl., Bombay, Thacker, 1947. XXII, 193 (1) S., m. Abb.; BEIGEGEBEN: 3. S.H. PRATER, The book of Indian animals. Bombay, Natural history Society, o.J. XXXII, 262 S., 1 nn. Bl., m. 1 doppelblgr. farb. Kte., tlw. farb. Taf. u. Textabb.; BEIGEGEBEN: 4. S. ALI, The book of Indian Birds. 4. Aufl.; Bombay, Natural History Society, o.J. 440, XLIII (I) S., m. zahlr. Farbtaf. u. einer gef. Kartenskizze. 4 OLwd.-Bde.. - Insgesamt 5 Werke in englischer Sprache zur Fauna Indiens.

    278    APPENZELLER, O. u. W. KELLER, Kraftfahrer und Kraftfahrzeug. Für Studium und Praxis. 10.-13. Tsd.. 3 Tle. in einem Bd.. Stuttgart, Kommissionsvlg. E.G. Seeger, 1929. Gr.-8°. VIII, 184 S., 9 nn. Bll. Anzeigen; 2 Falttaf., davon eine farb. u. 570 Abb. auf 88 Taf. (Atlas zu Teil I); 140 S.. Orangefarbener OLwd.-Bd. m. Deckelillustr. auf weissem Grund u. Deckel- u. Rtit..     300,00
-- Eines der am reichsten bebilderter Handbücher seiner Zeit. Gliedert sich in 3 Teile: 1.) Das Kraftfahrzeug, seine Behandlung, Pflegeund Wartung. 2.) Atlas mit 570 Abb.auf Tafeln u. 3 Falttafeln, eine in Farbe. 3.) Die Vorschriften über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen.

    279    ARCHIV FÜR NATUR, KUNST, WISSENSCHAFT UND LEBEN. Der neuen Folge II. Band, der ganzen Folge XII. Band, No. 1-12. Redaction des Archivs: F.W. LINDNER, Redaction des Beiblatts A. METHFESSEL. Braunschweig, Oehme & Müller, 1844. 4°. 96 S. u. 12 Musikbeilagen, lith. Titelbl. m. lith. Titelvign. u. 21 lith. Taf.. Pp.-Bd. d.Zt. m. marm. Überzugspapieren u. rotem, mont., goldgepr. Rsch. u. goldgepr. Linien.     200,00
-- Diesch 2168; die Tafeln zeigen neben detailreichen naturwissenschaftlichen Darstellungen auch Szenen aus Geschichte und Kulturgeschichte sowie wenige topographische Ansichten (Detailansichten von PARIS, PANAMA, MAROKKO). - Einband bestossen, Hinterdeckel mit 2 grossen Papierabrissen.

    280    BAUMEISTER, W., Anleitung zur Kenntnis des Äusseren des Pferdes für Thierärzte, Gestütsbeamte und Pferdebesitzer jeden Standes. 3. durchgearb. Aufl. v. DUTTENHOFER. Stuttgart, Ebner & Seubert, 1852. VIII, 312 S. m. einem Farblith. Frontisp., 6 farblith. Taf., u. zahlr. Holzst. im Text. Lwd.-Bd. d. Zt. m. ggepr. Rtit..     200,00
-- Ein Klassiker der Pferdeliteratur mit dekorativen Farblithographien. Deckelansätze leicht geplatzt, minim fleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    281    CARDILUCIUS, J.H., Neue Stadt-und Land-Apotheck, Darinnen vorderst die herrlichen neu-corrigierten Artzney-Schriften dess Teutschen Hippocratis...Herrn CARRICHTERS....wieder zu recht gebracht werden...Diesem ist noch angehenckt ein Alphabet der Krankheiten....plus Anhang. ERSTE AUSGABE. Nürnberg, Endters Erben, 1670 Lex.-8°. 14 nn. Bll., 784 S., Register 26 nn. Bll., 5 nn. Bll., 81 S.. Rest. Pergt.- Bd. d. Zt..     1200,00
-- Ferchel 84; - vgl. Pritzel 1541 u. Hirsch I,671 (Ausg. v. Carrichter). - ERSTE AUSGABE des ersten der vier Teile des umfangreichen Handbuches des würtembergischen Leibarztes und Alchemisten, der auch die Neubearbeitung von CARRICHTER, (Bartholomaeus, von Redingen, Leibarzt Kaiser Maximilian II.) Kräuterbuch und dem Alphabet der Krankheiten enthält. - Interessant auch die Anordnung der Beschreibung der Kräuter nach astrologischen Gesichtspunkten. - Mit dem Anhang "...Keile zu den harten Knorren der Krankheiten". - Das Frontispiz nicht beigebunden. Stellenweise minim gebräunt mit kleinen Flecken. Ansonst  gut erhaltenes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    282    CHRIST, J.L., (Hrsg.), Anweisung zur nützlichsten und angenehmsten Bienenzucht für alle Gegenden; bei welcher in einem mittelmässig guten Bienenjahr von 25 guten Bienenstöcken 100 fl. ... ... geprüfet, und zum gemeinen Nutzen und Vergnügen hrsg.. 2., verm. u. verb. Aufl.. Frankfurt u. Leipzig, Fleischerische Buchhandlung, 1783. Kl.-8°. XLVIII, 354 S., 7 nn. Bll. Reg., m. gest. Titelvign. u. 6 tlw. mehrf. gef. Kupfertaf.. Alter Pp.-Bd. m. hs. Rtit. u. hs. Vermerken v. alter Hand auf Vorderdeckel.     300,00
-- Mit schöner, gestochenen Titelvignette, die Kupfertafeln mit Darstellungen einer Gesamtansicht und Details des Bienenstockes sowie Werkzeuge u.a.. - Einband bestossen, Rücken mit hellblauen Papierresten und Wasserrand. Frühes, seltenes Werk zur Bienenzucht.

    283    COMTE, A., Musée d'Histoire naturelle comprenant La Cosmographie - La Géologie - La Zoologie - La Botanique. ERSTAUSGABE. Paris, G.Havard, Libraire, 1854. 4°. 2 nn. Bll., IV, 272 S., m. farb. lith. Front., 47 (v. 49) altkol. Holzstich-Taf. u. Tabellen im Text. Dunkelblauer, blindgepr. Lwd.-Bd. d. Zt. m. gold- u. grüngepr. Deckelillustr. (Pfau u. Eidechse auf paradiesischer Insel) in reich verziertem goldgepr. ornamentalen Rahmen, goldgepr. Vign. auf Hinterdeckel, gold- u. grüngepr. Rückenillustr. u. -Verz. u. goldgepr. Rtit.; Goldschnitt.     450,00
-- Reich illustriertes Werk zur Naturgeschichte, das die im Titel erwähnten Bereiche ausführlich beschreibt und illustriert, in einem prachtvoll goldverzierten Leinen-Einband d. Zt.; alle Tafeln wurden bei F. CHARDON in PARIS hergestellt, das Frontispiz zeigt eine kosmographische (astronomische) Darstellung in Blauton. - Rückenkanten stellenweise mit starken Bereibungen, Ecken und Kanten bestossen, 2 Tafeln fehlen; trotz der Mängel ein schönes Exemplar, die Tafeln in kräftigem Kolorit.

    284    DORTOUS DE MAIRAN,(J.J.). Dissertation sur la Glace, ou Explication Physique de la formation de la glace, & de ses divers phénomènes. ERSTE AUSGABE. Paris, L'Impr.Royale, 1749. XXIX (verso weis) S., 5 nn. Bll.(Register), 334, XX S.. Mit gest. Kupferfrontisp., 5 gef. Kupfertafeln u.HSchn. Kopf- u. Schlussvign.. Brauner LDr.-Bd.d.ZT. auf 5 Bünden, Mit reicher Bundfeldvergoldung einem grünen LDr.-RSchild m. goldgepr. RTitel, Kanten und Innenkanten vergoldung. Pointierter roter Farbschnitt. Handmarmorierte dekorative Kammmarmorvorsätze d. Zt..     1400,00
-- ERSTE AUSGABE dieses französischen Frühwerkes zur GLETSCHERERFORSCHUNG. Minim an den Kanten bestossen, vereinzelte kleine Fleckchen im Rand, sonst von hervorragender Erhaltung. In diesem tadellosen Zustand sehr selten.

    285    DACKEL.- ENGELMANN, F., Der Dachshund. Geschichte, Kennzeichen, Zucht und Verwendung zur Jagd. 2. verm. u. verb. Aufl. Neudamm, Neumann, 1925. 372 S., 2 nn. Bll., m. 3 Farbtaf. u. 258 Textabb. OLwd.-Bd. m. ggpr. Deckel- u. Rtit..     200,00
-- Gesuchtes und seltenes Standardwerk zu allen Fragen bezüglich "Dackel". Mit reichem Anschauungsmaterial und wissenswerten Beiträgen. Im Rand min. nachgedunkelt.

    286    ENGLISH CYCLOPÄDIA, THE. A new Dictionary of Universal Knowledge. Ed. by Ch. KNIGHT. Natural History. 4 Bde. London, Bradbury & Evans, 1854-56. 4°. Mit hunderten von Textholzstichen. HLdr.-Bde. d. Zt. m. grossen Ecken und marmorierten Papierbezug. Goldgepr. RTitel. Marmorierter Farbschnitt und Vorsätze.     800,00
-- Zischka 9; reich illustriertes naturwissenschaftliches Lexikon mit Illustrationen von Tieren und Pflanzen. - Rote Bibliotheks-Nr. von alter Hand auf Vorsatz: aus der BIBLIOTHEK ELLSWORTH, SCHLOSS LENZBURG. Sehr dekorativ gebunden. Rücken gleichmässig etwas verblasst.

    287    FILLIS, J., Grundsätze der Dressur und Reitkunst. Aus dem Französischen. 3., verb. Aufl. v. G. GOEBEL. Stuttgart, Schickhardt & Ebner, 1905. Gr.-8°. XV, 427 S., verso weiss, 2 nn. Bll., m. Titelportr. u. 70 Abb.  auf 36 Taf.. Brauner, grob genarbter OHLdr.-Franbzbd. m. grossen Ecken, goldgepr. Rtit. , goldgepr. Linien, blau marm. Überzugspapieren u. blau marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt. Kanten bestossen.     200,00
-- Reich bebildertes, anschauliches, Standartwerk der Reitlehre. Schnitt gering stockfleckig, Vorbesitzer-Eintrag auf fliegendem Vorsatz. Gutes Exemplar.

    288    FORTIA D'URBAN, De, L'Histoire ancienne du globe terrestre. 10 Bde. Paris, Deterville u.a., 1807-1811. Mit 3 mehrf. gefalt. Tab. Braun marmor. Ldr.-Franzbde. d. Zt. m. goldgepr. Zierbord. d. Deckel, 2 farb. Ldr.-Rsch., goldgepr. Rtit. u. Rverz. m. Gittermuster u. Blütenstemp., Zierbändern sowie einem goldgepr. Turm zw. vier Blütenstemp., Stehkantenvg., Kleisterpap.-Vors. m. gelb-schwarzem Rautenmuster, rot gesprenk. Gelbschn.     600,00
-- Nicht bei Brunet. Bd.I.: Histoire ancienne des salines, nation Ligurienne ou celtique. Bd. II.: Considérations sur l'origine et l'histoire ancienne du globe, ou introduction à l'histoire ancienne de l'Europe. Bd. III.: Mémoire et plan de travail sur l'histoire des Celtes ou Gaulois, c'est-à-dire, sur l'histoire de France avant Clovis ... Bde. IV. u. V.: Histoire de la Chine avant le déluge d'Ogigès. Bd.VI.: Essai sur l'origine des anciens peuples, suivi d'une théorie élémentaire des comètes appliquée à la comète de 1807.  Bd.VII.: Bérose et Annius de Viterbe, ou les antiquités Caldéennes. Bd.VIII.: Essai sur quelques-uns des plus anciens monumens de la géographie, ... Bd.IX.: Histoire et théorie du déluge d'Ogigès ou de Noé, et de la submersion de l'atlantide. Bd. X.: Nouveau sistème préadamite, ou conciliation de la genèse avec l'antiquité de l'histoire, précédé de nouvelles observations sur l'antiquité de la Chine. - Mit einigen Randanm. v. alter Hand in brauner Tinte u. 1 S. ebensolcher Handschr. Stellenw. leicht fleckig. Ebd. Ecken best., Kanten ber. Insgesamt gut erhalten.

    289    FRIDERICH, C.G., Naturgeschichte der deutschen Vögel einschliesslich der sämtlichen Vogelarten Europas. Fünfte, gänzlich umgearb. sehr verm. u. verb. Aufl. bearbeitet v. A. BAU. Stuttgart, Vlg. für Naturkunde Sprösser & Nägele, (1903-) 1905. Lex.-8°. 76, 859 S., verso weiss, m. 410 Abb. auf 52 chromolith. Taf., 2 doppelblgr. getönten lith. Taf., 1 Taf. m. Darst. d. Raubvogelflugbilder u. Textillustr.. Lindengrüner OHLwd.-Bd. m. ggepr. Deckelvign. u. Titel.. Grünen Verzierungen, ggepr. Rtit. u. schwarzer Vign.; blau-rot marm. Schnitt.     600,00
-- Nissen IVB 331. Mit einem speziellen Vorwort zur fünften Auflage von Alexaner Bau, auf der Ruggburg bei Bregenz. Die beiden getönten Tafeln zeigen Erläuterungen des Vogelfanges. - Schönes Exemplar. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    290    GEGENBAUR, C., Lehrbuch der Anatomie des Menschen. Siebente, verbesserte Aufl.. 2 Bde.. Leipzig, W.Engelmann, 1910. Gr.-8°. XVIII, 478; X,658 S. m. 734 meist farbigen Text-illustr.. 3/4 Ldr.-Bde. m. ggepr. Rtit.. Marm. Schnitt. Beschabt.     140,00
-- Einbände beschnitten.
    291    GRAETZ, L., Die Elecricität und ihre Anwendungen. 8., verm. Aufl., (Doppelaufl.) Stuttgart, Engelhorn, 1900. XVI, 590 S., m. 483 Holzschn.-Illustr. u. -Figuren im Text. Brauner H-Lldr.-Bd. d. Zt. m. 5 Zierbünden u. goldgepr. Rtit.. Berieben u. bestossen.     200,00
-- Wichtiges Werk über den damaligen Stand der Technik mit viel Bildmaterial. Minime Gebrauchsspuren.

    292    POCKEN-IMPFUNG.- HAEN, A. de, Quaestiones// saepius motae super methodo// Inoculandi// Variolas,// ... in directa// minus satisfacere videntur:// Orbi medico denuo// propositae. Vindobonae (Wien), J. Th. Trattner, 1757. 80 S. Mit Holzsch.-Titelvign., 1 Holzschn. -Kopf- u. Buchst.Vign. Roter Maroquin-Franz.-Bd. d. Zt. mit reicher ornam. Blumenbord. d. Deckel in punzierten Blatt- und Bogensegementen mit grösseren, blütengefüllten Zwickelovalen, eingefasst von zwei umlaufenden Stabeisen- und Punktierlinien. 6 falsche, goldgepr. Bünde u. reiche goldgepr. Bundfeldverz. m. umrahmten Blütenstemp. Stehkantenvg., viol. Lackpapier-Vors., Goldschn.     800,00
-- Wellcome III, 188. ERSTE AUSGABE. Aeusserst seltene Abhandlung des kaiserlichen Rates und Hofarztes sowie Professors an der Universität Wien über die Methode der POCKEN-IMPFUNG. Mit diesbezüglichen europ. Statistiken und Briefwechsel. IN SEHR AUFWÄNDIGEM EINBAND DES 18.JAHRHUNDERTS. - Pap.-Biblioth.-Sch. m. Nr. v. alter Hand a. Vordeckel-Innens., Biblioth.-Nr. v. alter Hand a. Vorbl., Ebd. m. kl. Fleckchen, ger. Altersspuren u. kl. Loch a. RDeckel, Wurmspuren im Rü., jedoch schöner Allgemeinzustand.

    293    LABRAM.- HEGETSCHWEILER, J., Sammlung von Schweizer Pflanzen nach der Natur und auf Stein gezeichnet von J.D. LABRAM. Zusammengetragen nach dem System LINNE's. ERSTE AUSGABE. Bde I - X in 3. Basel, Bienz; Zürich, Esslinger, 1826-1834. Mit je einem lith. Titel, 477 altkolorierten Lithographien von J.D. LABRAM, mit je einem Blatt beschreibenden Text. 80 S Übersicht (Register). HLdr.-Bde. d. Zt. mit grossen Ecken, goldgepr. Rtit. und Rückenvergoldung. Deckelans. u. Kanten berieben.     2400,00
--ERSTE AUSGABE in einem schönen KOMPLETTEN Exemplar; - Nissen BBI Nr.:838 und Seite 223:" Lediglich der Basler Aquarellmaler und Lithograph Jonas, David LABRAM hat in den (von seiner Tochter) wohlkolorierten Tafeln seiner eigenen >Sammlung von Zierpflanzen< wie in der grösseren >Sammlung von Schweizer Pflanzen<, die HEGETSCHWEILER für ihn herausgab, überdurchschnittliches geleistet". -Pritzel 3904; -Brun, CHKL II,212: "Die Wiedergabe der Originalzeichnungen geschah in den weitaus meisten  Fällen durch das Mittel der Lithographie, wobei LABRAM seine Zeichnungen zum Teil selbst auf den Stein übertrug und die Abdrücke - unterstützt von seiner jüngeren Tochter LUISE - mit Wasserfarben kolorierte. Die Arbeiten L's sind ausserordentlich getreu, auch technisch gelungen und selbst künstlerisch nicht unfeine "Bildnisse nach der Natur." Besonders die Pflanzenbilder geben mit unübertrefflicher Sicherheit den Habitus und die charakteristischen Einzelheiten der Originale wieder und sind in Ihrer Art MEISTERWERKE ". Blunt-Stearn S. 260 und 328; Stultifera Navis III, 1946; - Pritzel 3904; - Dieses Werk erschien unregelmässig in 80 Lieferungen mit total 477 kolorierten Tafeln. Bei diesem Exemplar sind die alten von Hand kolorierten Lithographien, von besonderer Brillianz, da diese nie dem Licht ausgesetzt waren. Aus dem Besitz der Familie Ernst REINHART m. hs. Widmungsvermerk auf fliegend. Vorsatz. Sehr schönes komplettes Exemplar mit dem Register, kaum Altersspuren. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    294    HOFMANN, E., Die Gross-Schmetterlinge Europas. 2. Aufl.. Stuttgart, Vlg. der C.Hoffmann'schen Verlagsbuchhandung (A.Beil), 1894. 4°. 1 nn. Bl., XXXXI, 240 S., 71 chromolith. Taf. m. 2000 Abb. u. Textfiguren in Holzschn.. Braunes Hldr. d. Zt. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. farb. marm. Lackpapier-Vorsätzen; umstochenen Kapitalen u. fadenmarm. Schnitt.     300,00
-- Reich illustriertes Standardwerk, mit Zusätzen, Berichtigungen und alphabetischem Register der Arten. - Rücken berieben und aufgehellt, obere Ecken bestossen, ExLibris auf vorderem Innendeckel, erste Blätter stockfleckig, Tafel 1 mit kleinem Pilzschaden im weissen Rand.

    295    HUXLEY, Th.H., Evidence as to Man's Place in Nature. FIRST EDITION. London, Wiliams and Norgate, 1863. 4 nn. Bl., 159 S., 8 S. (Anzeigen). Mit Frontisp. und 34 Textholzschnitten. Orig.green cloth, goilt lettering on spine.     500,00
-- FIRST EDITION of the FIRST APPLICATION of DARWIN'S NEW HYPOTHESIS in detail to the study of man. - Sparrow, Mileston of Science No.108; - Penniman, Anthropology, pp.83 ff.; - Himmelfarb, Darwin and the Darwinian Revolution, pp. 173 ff.; - Book in good condition. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    296    KAUP, J.J., Das Thierreich in seinen Hauptformen, systematisch beschrieben. Erste Auflage. 5  Teile in 3 Bdn.. Darmstadt, J.P. Diehl, 1835. Mit in den Text eingedruckten
 Naturwissenschaften, Jagd, Technik
        Abb. v. L. BECKER u. Ch. SCHÜLER, unter Mitwirkung von W. PFNOR. HLdr. d. Zt. m. ggepr. Rückenverzierung und Titel. Marmorierter Farbschnitt.     300,00
-- Nissen ZBI, 2162; - ERSTE AUSGABE in einem schönen Exemplar mit Namenseintrag.  PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    297    KRÜNITZ, J. G., Oeconomische Encyklopädie ...Bd. 85. Von MARMOSE bis MAUROCENIE. Band 85. Berlin, 1802. 8°.   OHLdr. m. 2 Rsch. (rot u. grün), ggepr. Rtit. u. Rverz.. Vorsätze aus Farbpunktier-Papier d. Zt.     280,00

    298    KRÜNITZ, J.G., Auszug aus J.G. K.'s  ökonomisch-technologische Encyclopädie welche fortgesetzt wird v. F. J. Floerke. Oder allgemeines System der Staats,- Stadt-, Haus- und Land-Wirthschaft, und der Kunst-Geschichte. Angefangen v. M.C. v. SCHÜTZ, fortgesetzt v. G.L. GASSMANN. Neunzehnter Theil, welcher vom drey- vier- und fünf und siebenzigsten Theile der Encyklopädie die Artikel von Leichenabdankung bis Leimbaum enthält. Band 19. Berlin, Pauli, 1799. 1 nn. Bl., 793 (1) S., m. gest. Titelillustr. u. 14 Kupfertaf., davon 4 mehrf. gefaltet. Gelber Pp. d. Zt. m. grünem u. rotem (ausgeblichenem) Rsch u. sparsamer Rückenverg. Rotschnitt.     250,00
-- Themen: Leichnam, Leidenschaft, Leihbank, Leim u. a. - Einband bestossen u. berieben, Rücken an einer Stelle m. Papierabriss, Hinterdeckel m. Kratzspuren, kleines Nummernschildchen auf Rücken unten. 

    299    -, Auszug aus J.G.K's ökonomisch-technologischer Encyclopädie oder allgemeinen Systeme... ... fortgesetzt v. F.J. FLOERKE, nunmehr H. G. FLOERKE. Angefangen v. G.L. GRASSMANN. Zwey und dreyssigster Theil welcher aus dem 114-116ten Theil der Encyclopädie die Artikel Pockenanstalten bis Prame enthält. Berlin, Pauli, 1812. 1 nn. Bl., 786 S., 2 nn.Bl., m. gest Tit., 8 gef. Kupfertaf. u. einer gef. Tabelle. Gelber Pp.-Bd. d.Zt. m. grünem u. rotem, mont. Rsch u. sparsamer Rückenverg.. Rotschnitt.     250,00
-- Themen: Pointe, Polarität, Polizei, Polzeijustizverwaltung, Polyp, Porzellan, Post u.v.a.. - Einbd. bestossen u. ber.,

    300    LE MAOUT, E. - J. DECAISNE. Traité général de botanique descriptive et analytique. 2 ème éd. 2 Tle. in 1 Bd. Paris, Firmin - Didot, 1876. 4°. 4 nn.Bll., 766 S. Mit 5500 Textabb. n. Zeichn. v. L. STEINHEIL u. A. RIOCREUX. Grüner HLdr.-Franz.-Bd. d.Zt. m. blindgepr. Deckel- u. R-Filets, 5 falschen Bünden, goldgepr. Rtit. u. Rverz., grau gesprenk. Schnitt, grau marm. Vorsatz.     600,00
-- Vgl. Pritzel 5210; nicht bei Nissen. Die Abhandlung in Teil I: "Abrégé d'organographie, d'anatomie et de physiologie". Teil II: "Iconographie et description des familles". Sehr umfassendes, äusserst reich und detailliert illustriertes Werk. - Minime Alters- u. Gebrauchsspuren. Deckelansatz innen geplatzt, Einband berieben und bestossen, Rü-Ldr. oben im Deckelansatz eingerissen.

    301    LIEBIG, J.v., 2 Werke. 2 Bde.. Leipzig, J.A. Barth, 1900; Giessen, E.Roth, 1904. Gr.8°; 8°. Or.Ebde..     200,00
-- ERSTAUSGABEN; 1. J.v. LIEBIG u. Christian Friedrich SCHÖNBEIN. Briefwechsel 1853-1868. Mit Anmerkungen, Hinweisen und Erläuterungen versehen u. hrsg. v. G.W.A. Kahlbaum u. E. Thon. XXI, 278 S., m. Reg.. Hellgrüner, bedruckter OUmschlag, nicht aufgeschnitten; unbeschnitten. (Rücken stark gebräunt, unten m. kleiner Fehlstelle). - 2. A. KOHUT, Justus von Liebig. Sein Leben und Wirken. ... VII, 394 S., 3 nn.Bll., Verlagsanz., m. Titelportr., 2 Faksimiles, 33 OIllustr. auf Taf. u. i. Text u. Reg.. Grüner OLwd.-Bd. m. Deckeltit. u. Portrait-Medaillon in JUGENDSTIL-Bordüre, ggprt. Rtit u. gemusterten Vorsatzpapieren; roter Farbschnitt.(vord. Innendeckel u. Front. verso m. Vorbes.-Stempel). PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.
 
    302    LONDON.- PROCEEDINGS OF THE MEETINGS OF THE ZOOLOCICALl SOCIETY OF LONDON. Jge. 1865-69, 1871-73, Jg. 1867 der Reihe und Register in 10 Bdn. London, Longman u. a., 1865-1876. Gr.-8°. Mit 535 (366 kolor.) lithogr. Tafeln, 2 (1 mehrf. gefalt.) lithogr. Karten und zahlr. tls. blattgr. Textholzstichen. Einheitlich geb. grünes HLdr. d. Zt. mit marmor. Bezugspapier, 2 Rsch. und reicher Rvg.     4500,00
-- Nissen 4744.- Die kolorierten Tafeln zeigen u. a. Vögel (133), Wildtiere (104), Muscheln (45), Schmetterlinge (40), Fische (9), Käfer (6) und 2 Tafeln mit Fledermäusen. Besonders die Vogeldarstellungen meist in schönen leuchtendem Kolorit. 10 Bde.der Sammlung dieser im Handel sehr selten so umfangreichen und in den einzelne Bänden komplett mit allen Tafeln versehene, angebotenen Reihe. - Jg. 1872 am Kapital leicht lädiert, Einbände tls. mit kleinen Schabspuren. Alle Bde. mit intakten Gelenken, etw. bestossen. - Sauberes Exemplar. - Dekorativ gebunden. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    303    LÜC, J.A. de. Reisen nach den Eisgebürgen von Faucigny in Savoyen. Aus dem Französischen übersetzt. Erste dt. Ausgabe. Leipzig, Weidmanns Erben u. Reich, 1777. 174 S.. Mit einer grossen gestochenen Kpf.-Titelvign., Kpf.-Kopf-u.Schlussvignetten. Pp.Bd.Zt., Rtit. u. Biblioth.Nr. v. alter Hand a. 2 Pap.-Rsch. Unbeschnitten.     800,00
- Dreyer 769; - ERSTE DEUTSCHE AUSGABE dieses wichtigen Werkes der Hygrometrie und genauer Reisebericht der vier Gletschererschliessungen.  a. Titel gestempelt.

    304    MEYERINCK, R.v., Jagd-Bilder. Ein Album von 25 Zeichnungen berühmter Künstler. Leipzig, H. Schmidt & C. Günther, um 1900. 4°. Illustrierter Titel, 25 nn. Bll., u. 24 Taf.. Grüner OLwd.-Bd. m. Rot- u. ggepr. Deckel- u. Rtit., breiter schwarz u. ggepr. Titelumrahmung.     200,00
-- Dekorative Jagd- u. Wildtierszenen der besten Künstler dieses Sujets. Titel u. le. Bl.fleckig, gleichmässig gebräunt. Guter, dekorativer Einband.

    305    GIACOMELLI.- MICHELET, J., Die Welt der Vögel. Bevorwortet v. H. MASIUS. Berlin, A. Sacco Nachf., 1870. 4°. 336 S., m. Holzst.-Front., 26 ganzs. Holzstich-Ill. u. zahlr. Holzstich-Ill. im Text nach Zeichn. v. H. GIACOMELLI, jede S. m. doppelten Textrahmen. Brauner blindgepr. Lwd.-Bd. d. Zt. m. goldgepr. Rtit. u. sparsamer goldgepr. Rückenverz.; fadenmarm. Schnitt.     200,00
-- Nissen IVB 631; vgl. Thieme/Becker XIII, 575. - Rücken stark ausgebleicht und berieben, blindgepr. Vorbesitzer-Stempel auf fliegendem Vorsatz, Frontispiz u. Titelblatt stockfleckig.

    306    NIMFÜHR, R., Leitfaden der Luftschiffahrt und Flugtechnik in gemeinverständlicher Darstellung und mit besonderer Berücksichtigung der historischen Entwicklung. Wien u. Leipzig, Hartleben, 1909. Gr.-8°. XIV, 444 s., 1 nn. Bl., 1 nn. Bl. Verlagsanz., m. 221 Abbildungen. Braun-gelber OLwd.-Bd. m. JUGENDSTIL-Deckelillustr., Deckel- u. Rtit. u. lith. Vorsatzpapieren m. grünen JUGENDSTIL-ORNAMENTEN; Farbschnitt.     300,00
-- Epochales , frühes, sehr gesuchtes Standartwerk. Mit je einem ausführlichen Kapitel über den Stand der ZEPPELIN- und BALLONFAHRT Vorderdeckel am rechten Rand mit rotem Fleck, Vorbesitzer-Eintrag auf Titel und fliegendem Vorsatz. Gutes Exemplar.

    307    ROBERT.- RAMBERT, E. u. L.P. ROBERT, Die Vögel und ihre Welt. 50 Darstellungen unserer nützlichen Vögel mit 50 Farbentafeln nach Aquarellen von L.P. ROBERT. Vorwort v. P. GODET, übertragen v. H. FORSTER. Mit zwei Beiträgen v. A. HUGGENBERGER. Bern, Biel, Zürich, (1916). Gr.-8°. 2 nn. Bll., 414 S., 2 nn. Bll., m. 50 mont. farb. Taf. nach Aquarellen v. L.P. ROBERT. Grüner blind- u. schwarzgepresster OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit., grün gemusterten Vorsatzpapieren u. eingebundenen vorderem OUmschlag m. grünen Ornamenten u. Tit. in Rot; hellgrauer Farbschnitt.     200,00
-- Druck auf grünlichem Papier; schönes Exemplar.

    308    LOKOMOTIV-BAU.- REDTENBACHER, F(ERDINAND,JAKOB). Die Gesetze des Lokomotiv-Baues. ERSTE AUFLAGE. 2 Bde.. Mannheim, Friedrich Bassermann, 1855. 4°. XIV S., 1 nn. Bl., 328 S.. Gelbe O.Brosch. m. Deckel- u. Rtit.. Unbeschn..     800,00
-- BEIGEGEBEN: DERSELBE, XVIII Figuren-Tafeln zu den Gesetzen des Lokomotiv-Baues. Mannheim, F. Bassermann, 1855. Mit lith. Titel u. 18 lith. Tafel m. 97 Abb.. Gelbe O.Brosch. - ERSTE AUSGABE. - Metztelin, 2976 :"Eines der umfangreichsten Werke über die Technik des Lokomotivbaues jener Zeit." - Poggendorf II 584; - Unaufgeschnittenes Exemplar mit breitem Rand und nur im Text minim Stockfleckig. In Pp.-Umschlag m. weissem Schild als Besitzvermerk:"Maschinenbau II Cours./ Rudolf Ernst/ vin Winterthur. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    309    RIVARD, (D.-F.), Abrégé// des// elemens// de// Mathématiques// sans Algebre. Seconde édition, revue, corrigée & augmenteée par l'auteur. 2 Tle. in 1 Bd.. Paris, N. Lottin & J.H. Butard Imprimeur; J. Desaint & Ch. Saillant; A. le Prieur, 1750. Lex.-8°. VII, 203 (1) S., 280 s., m. gedr. Titelvign., 10 gef. Kupfertaf., u. einigen gedr. Vign.. Braun marm.Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden m. rotem ggprt. Rsch. u. ggprt. floraler Bundfeldverg.. Rot gesprenkelter Schnitt.     350,00
-- Rivard (1697-1778) war Professor der Philosophie an der Universität in Paris. - Handschriftlicher Eintrag von alter Hand in Tinte auf Innendeckeln, gutes Exemplar in einem dekorativen Ledereinband der Zeit. Kleine Kapitale-Läsur.

    310    RODRIGUEZ DIAZ, C., Aeronáutica. ERSTE AUSGABE. Madrid, Espasa-Calpe, 1935. 4°. 398 S., 1 nn. Bl., m. 361 tlw. ganzs. Abb.. unkelgrüner OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelillustr. u. goldgper. Deckel- u. Rtit..     350,00
-- Beilage: REGLA DE CALCULO PARA AVIONES. Descripción e Instrucciones. escuale Superior Aerotécnica. 1937. 12 S. OBrosch. - Interessanter Überblick über die Entwicklung der Fliegerei in Spanien mit dem Hauptgewicht der Darstellung der damaligen Technik u. Flugzeugtypen und einen Ausblick in die Zukunft. Ein grosses Kapitel beinhaltet die MILITAIRFLIEGEREI und Ihre Entwicklung. Wahrscheinlich auch desswegen, weil der Autor"Capitan de Ingenieros Piloto y Observador de Aeroplano (Luftbeobachter) war. Sehr schönes, reichbebildertes Exemplar.

    311    SCHINZ, H.R., Naturgeschichte und Abbildungen der Menschen und der Säugethiere. Nach den neuesten Systemen und den besten Originalen bearbeitet. 18 Hefte. Zürich, lithographirt u. hrsg. in der Kunstanstalt J.J. Honnegger, o.J. (um 1832). 4°. Mit einem lith. Titelbl. u. 90 lith. Taf., Text zweispaltig. Lindgrüne Papierumschläge m. Tit. in (wdh.) ornamentaler Bordüre.     300,00
-- Nissen IVB, 825; Lithographie in der Schweiz S. 48; Leemann-vanElck, Zürcher Buchillustration 207. - Vorhanden: Heft 1-6, 8-11, 14, 16, 17, 19, 23-26; nicht geschlossene Reihe von 18 Heften, es fehlen 2 Tafeln und diejenigen in Heft 25, Umschläge mit kleinen Randeinrissen und Knickspuren, bei den beiden letzten Heften sind die Umschläge lose und eingerissen, angestaubt. Bruchstück aus dem berühmten Werk, die Tafeln sauber.

    312    GIACOMELLI.- SEIDEL, H., Natursänger. Leipzig, B. Elischer, 1888. 4°. 4 nn. Bll., VIII, 206 S., 1 nn. Bl., m. Tit. in Schwarz u. Bister, Front., Titelvign. u. 108 Originalzeichn. auf Taf. u. im Text v. H. GIACOMELLI. Petrolblauer OLwd.-Bd. m. farb. Deckelillustr. v. H. GIACOMELLI u. rotem Deckeltit. in floraler Titelbordüre, goldgper. Rückenillustr., goldgepr. Rtit. u. weiss-gold gemusterten Vorsatzpapieren; Goldschnitt.     200,00
-- Ausser den beschreibenden Texten zu den verschiedenen Vögeln (Meise, Grasmücke, Rotkehlchen,   Bachstelze, Eisvogel u.v.a.) und den Zeichnungen nach der Natur sind auch Gedichte enthalten. - Rücken oben und unten berieben, Ecken bestossen, vorderes Gelenk gebrochen; gutes Exemplar.

    313    SELOUS, E., The Romance of the Animal World. Interesting descriptions of the strange & curios in Natural History. London, Seeley, 1905. 329 (1) S., m. Frontispiz u. 15 Taf. v. L. SPEED u. S.T. DADD. Grüner polierter Kalbleder-Bd. m. 5 Zierbünden, mont., ggprt., braunem Leder-Rsch., reichster Rückenverg., doppelten Deckelfileten u. Eckfleurons, Stehkantenverg., farbig umstochener Kapitale u. farbig marm. Lackpapier Vorsätzen. Marm. Schnitt.                                                                                                                                                                                                                     180,00
-- Rücken u. Deckel an den obern Rändern ausgeblichen, m. leichten Kratzspuren, vorderer Innendeckel m. Widmungsschildchen, beschriftet von alter Hand. Bll. im weissen Rand etwas stockfleckig.

    314    SPANIEN, KÖNIGSHAUS.- TREN REAL. Ufficio Pubblicità FIAT. Einmalige, kleine Auflage. Genova, Barabino & Graeve, für (Turin), Fiat, Ufficio Publicata, (1929). 4°. 14 nn. Bll., m. 29, tlw. ganzs. Foto-Illustr. in Kupfertiefdruck, Texts. m. dreifachem Textrahmen. Zweifarb. OPp.-Bd. m. goldgepr. Krone als Vign., Deckeltit., rotem Seiden-Zierband u. 2 roten Vorsatzpapieren m. schwarzen Batikmustern u. goldgepr. Signet 'FIAT'.     200,00
-- Typographisch interessant gestaltete Schrift in spanischer Sprache über den königlichen LUXUSZUG und dem Interieur dessen Wagons. Mit aufwendigen, schönen Foto-Illustrationen in Kupfertiefdruck auf Tafeln, die eine Gesamtansicht und 2 Querschnitte der Waggons, Ansichten der königlichen Räume sowie Details daraus zeigen. Vor jeder Tafel ein Pergamin-Schutzblatt mit dem königlichen Emblem in Rahmen. Guterhaltenes Exemplar dieser inhaltlich und typographisch besonderen Veröffentlichung.

    315    (WEISE, G.), Naturgeschichte der 3 (drei) Reiche mit 520 Abbildungen und beschreibendem Text. Stuttgart, Vlg. G. Weise, o.J. (um 1900). 4°. 48 chromolith. Taf. (inkl. Tit.) m. 520 Illustr. u. Textillustr. in Holzschn., Text zweispaltig. Roter OHLwd.-Bd. m. farb. lith. Deckelillustr. (Löwe, einen Tiger angreifend), m. Deckeltit. floralen Zierstücken u. JUGENDSTIL-ORNAMENTEN.     200,00
-- Komplett, mit zahlreichen farbig lithographierten Abbildungen zum Pflanzen- Tier- und Mineralreich; mit einer Einleitung auf vorderem Innendeckel, gezeichnet 'Vom Verfasser und Verleger'. - Einband bestossen und berieben, fleckig, obere Ecke des Hinterdeckel fehlt, stark locker im Gelenk, alter Vorbesitzer Eintrag auf vorderem Innendeckel, die Illustrationen sauber.

    316    WILLKOMM, M., (Bearb.), Naturgeschichte des Pflanzenreichs nach dem Linnéschen System. Mit einer Vorrede v. G.H. v. SCHUBERT. 4. verm. Aufl. Esslingen, München, Schreiber, (1887). 4°. 4 nn. Bll., VIII, 77 s., m. Doppeltit. in Rot u. Schwarz, 54 doppelblgr. farb. lithogr. Taf. m. über 650 Abb.; Text zweispalt.. Roter OHLwd.-Bd. m. chromolithogr. Deckelillustr. u. chromolithogr. Deckeltit., 2 goldgepr. Rsch., schwarzen Rückenverz. u. blau-grünen Vorsatzpapieren m. schwarzen Mustern.     300,00
-- Nicht bei Nissen und Pritzel. - Die 2. Abteilung (Pflanzenreich) der beliebten Naturgeschichte des Tier-, Pflanzen- und Mineralreichs in kolorierten Bildern nebst erläuterndem Text für Schule und Haus. - Einband bestossen, Schnitt und Einband fleckig, Titelblatt und Tafeln im weissen Rand fleckig, Vorbesitzer-Eintrag auf Vorsatz, Gebrauchsspuren. Trotz der genannten Mängel ein gutes, komplettes Exemplar, die Tafeln in leuchtendem Kolorit und gutem Zustand. 

top  Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen

    317    ART-JOURNAL, THE, New Series. Bde. I-XX und Catalogue of the International Exhibition in zusammen 23 Bdn. London und New York, Virtue, 1862-1881. Fol. Reich illustr. mit zahlr. Stahlstichen, Textholstichen und tls. farb. lithogr. Tafeln. Einheitlich geb. HLdr. d. Zt. mit goldgepr. Fileten auf den Deckeln, Rsch. und reicher Rvg. und Goldschnitt.     1800,00
-- Die Tafeln zeigen zahlreiche Genreszenen, Berufsdarstellungen, Hundeporträts, Marineszenen Landschaftsdarstellungen und ähnliches. Die Bände zu den Universal Exhibitions u. a. Paris, mit vielen Beispielen zu Möbeln, Leuchtern, Vasen und Schmuck der Empire-Epoche. - Einbände stellenweise leicht beschabt, Rsch. leicht verfärbt, wenig berieben und bestossen. Wenig gebräunt. - Ohne Rückgaberecht.

    318    ART DECO.- ART GOUT BEAUTE. Feuillet de l'Élégance féminine. Publishing monthly the choicest models of the big dressmakers in the exact shade of their creation, as well as the textile fabrics in vogue. 15 Hefte. Paris, M. Rout, 1921-1926. 4°. Mit 4 doppelblgr., handkolor. Pochoir-Illustr., 102 farb. mont. Textillustr., zahlr. handkol. Pochoir-Illustr., illustr. Werbeteilen u. 7 tlw. illustr. Beilagen. Grau-braune fein gerippte OUmschläge, jedes Heft m. farb. mont. Deckelillustr., Deckeltit, quadratischen Mustern am Rand, farb. illustr. Vorsätzen m. Wiedergabe v. Stoffmustern u. Kordel am Rücken.     500,00
-- Vorhanden: 1. Jg. 1921 Heft Mai (mit abweichendem Titel: Les succès d'Art Goût Bon ton), Nov., Dez.; 2. Jg. 1922 Nr. 23, Juli, Nr. 24, August; 3. Jg. 1923 Nr. 32 April, Nr. 33 Mai, Nr. 35 Juli; 4. Jg. 1923/24 Nr. 37 Sept., Nr. 44 April, Nr. 46 Juni, Nr. 47 Juli, Nr. 48, August; 6.Jg. 1926 Nr. 65, Januar. - Insgesamt 15 Hefte dieser seltenen Mode-Zeitschrift in aussergewöhnlicher typographischer Gestaltung, davon 10 Nummern in englischer und 5 Nummern in französischer Sprache, durchgehend mit handkolorierten MODE-ILLUSTRATIONEN (au Pochoir) im Stile ART-DÉCO.- Umschlag des ersten Heftes gebräunt, 3 Hefte mit Stempel 'Specimen' auf Vorderumschlag, Heft 32/1923 mit ausgeschnittener Illustration. - Eine der schönsten ART DECO MODEZEITSCHRIFTEN in welcher nicht nur die grossen dekorativen MODE-ILLUSTRATIONEN, sondern auch selbst die Werbeeinschaltungen HANDKOLORIERT sind.

    319    BEETHOVEN, L.v., Sämtliche Briefe und Aufzeichnungen 1783-1827 + Nachträge. Hrsg. u. erläutert v. F. PRELINGER. 4 Bde. cplt.. Wien u. Leipzig, C.W. Stern, 1907-1909. Mit Notenbeispielen. OInterims-Bde. m. blauer (wdh.) Deckelillustr. u. blauem Deckel- u. Rtit.; unbeschnitten.     300,00
-- Einbände angestaubt, mit Lichtrand, sonst schönes und unbeschnittenes Exemplar.

    320    BERLIN - PARIS. 1900 - 1930. Rapports et Contrastes france - allemagne 1900 - 1933. Art, architecture, graphisme, litterature, objets industriels, cinema, theatre, musique. Katalog zur Ausstellung im "centre national d'art et de culture GEORGES POMPIDOU" 12. 7. - 6. 11. 1978. Paris, Centre Georges Pompidou, 1978. Folio. 576, 56 S. (sep.Anhang) m. zahlreichen Abb in Farbe und S/W. Illustr. O.Brosch. m. Rtit..     150,00
-- Tadelloses Exemplar diese  bedeutenden Ausstellungskataloges, welcher die Entwicklungen in Deutschland und Frankreich im 1. Drittel des 20. Jhd's gegenüberstellt. Mit dem meist fehlenden "Annexe". PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    321    BOSSERT, H. TH., Das Ornamentwerk. Eine Sammlung angewandter farbiger Ornamente und Dekorationen. Mit einem Geleitwort von Otto von FALKE. Erste Ausgabe. Berlin, Wasmuth, 1924. Folio. IX, 1 nn. Bl., 35 S. (1 v. weiss). Mit 120 Farbtafeln. Blauer OLwd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit., Farbkopfschnitt.     200,00
-- Umfassendes, reich bebildertes Werk zur Geschichte des Ornamentes "unter besonderer Berücksichtigung der weniger bekannten Kulturen". Mit zahlreichen Abbildungen von Keramik-, Textil-, Teppich- und Dekorations-Ornamenten, u.a. europäischer, afrikanischer, alt-amerikanischer, asiatischer Kulturen, etc. Monumentales, inspirierendes Standardwerk in gutem Zustand.

    322    BOSSERT, H.TH., Volkskunst in Europa. Nahezu 1900 Beispiele von Erzeugnissen der Volkskunst in Europa unter besonderer Berücksichtigung der Ornamente..... 2 Bde. Berlin, Wasmuth, 1938. 4°. 55 S. verso weiss. Mit 120 Tafeln davon ca. 100 in Farbe. Die 100 Farbtafeln zusätzlich als loser Tafelband beigegeben. Roter OLwd.-Bd. m. runder goldgepr. Deckelvign. goldgepr. Deckel- u. Rtit. OSchutzumschlag. Bd. II lose in Pappumschlag.                                                                                                                                                                                                             300,00
-- ERSTE AUSGABE; - Wohl eines der ausführlichsten Werke zur Ornamentik in der Volkskunde. Mit der beigegebenen Loseblattfolge der Farbtafeln sehr selten.

    323    BRAUNGART, R., Neue deutsche Akt-Exlibris. Mit einleitendem Text. Erste Ausgabe. München, Hanfstaengl, 1924. 168 S. mit Frontisp., Tit.- u. Kpf.-Vign.,  u. 145 Abb. auf Tafeln. OLwd.-Bd. m. Deckelillustr. u. Tit. Rtit.     120,00
-- Reich illustriertes Anschauungswerk über die Kunst des Akt-Exlibris um 1920. Alle nahmhaften Künstler sind mit einem oder mehreren Beispielen vertreten. Schönes Exemplar.

    324    BROWN, P., Indian painting under the Mughals A.D. 1550 to A.D. 1750. Oxford, Clarendon Press, 1924. 4°. 2 nn. Bll., 204 S., m. farb. mont. Front., 2 Farbtaf. u. 8 Taf.. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckelvign. u. goldgepr. Rtit..     200,00
-- Mit Bibliographie und Register. - BEIGEGEBEN: 1. ders., the Heritag of India. Indian painting. 5. aufl., Calcutta, 1947. 2 nn. Bll., 132 S., m. Taf.; O.Brosch. (gebräunt, etwas stockfleckig). - BEIGEGEBEN: 2. N.C. MEHTA, Studies in Indian painting. A survey of some new material ranging from the commencement of the VIIth century to circa 1870 A.D.; Bombay, 1926. X, 127 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. 17 farb. mont. Taf. u. 44 Abb. auf Taf.; Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Rtit.. (Rücken stark ausgebleicht, dadurch gebräunt). - Insgesamt 3 illustrierte Werke in englischer Sprache zur Kunst Indiens.

    325    BUTSCH, A.F., Die Bücher-Ornamentik der Renaissance (Tl. II: ... der Hoch- und Spätrenaissance). Eine Auswahl stylvoller Titeleinfassungen, Initialen, Leisten, Vignetten und Druckerzeichen... 2 Bde. Leipzig, bzw. München, Hirth, 1873 u. 1922. Folio. 4 nn. Bll., 72 S., 8, 56 S. mit 211 Tafeln. HLdr.-Bde. mit RSch. u. ggepr. Rtit. (Lichtränder).     300,00
-- Reich illustriertes Werk. Leichte Gebrauchssp.

    326    JAQUET-DROZ.- CARRERA, R. u. D. LOISEAU o. O. ROUX, Androiden, die Automaten von JAQUET-DROZ. Lausanne, Scriptar, 1979. 4°. 93 (1) S.(zweispaltig), Beiheft mit 4 nn. Bll.(zweispaltig), mit einem kol. Front., 18 Farbtaf., 5 Notentaf. u. 26 Textabb., meist in Farbe. Beiheft mit Titelillustr., 4 Notenbeisp. u. einer Schallplatte. OLwd.-Bd. m. mont. Deckelillust. goldgepr. Deckel- u. Rtit. Buch und Beiheft in schwarzem OLwd.-Schuber mit mont. Deckelillustration u. Rtit.     300,00
-- Sehr aufwändig und schöngestaltetes Werk mit Schallplattenbeigabe.

    327    CHODOWIECKI, DANIEL. Auswahl aus des Künstlers schönsten Kupferstichen. Nach dem zum Theil sehr seltenen Originalen in Lichtdruck ausgeführt von A. FRISCH, Berlin. Berlin, Mitscher & Röstell, (um 1880). 4°. Mit 136 mont. Lichtdrucken auf 30 Kartons. Loose in blauer OLwd.-Mappe mit reicher Deckelprägung..     200,00
-- Nachdrucke in tadelloser Lichdruckqualität, feinsäuberlich montiert. Deckel am Rücken lädiert. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    328    COLOMBANI, A., L'opera italiana nel secolo XIX. Dono agli  del "Corriere della sera" (Edizioni fuori commercio). Milano, Tipografia  del Corriere della Sera, 1900. 4°. 4 nn. Bll., 360 S., 12 nn. Bll. Anz., m. Farbtaf., zahlr. tlw. ganzs. Abb. u. Notenbeispielen. Pp.-Bd. m. roter Deckelvign. u. rotem Deckel- u. Rtit..     220,00
 Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen
         -- Reich illustrierte Geschichte der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts, die Künstlerporträts, Kritiken von Opernaufführungen, Figurinen u.v.a. beschreibt und abbildet und zusätzlich einen reich bebilderten, interessanten Inseratenteil enthält. - Bindung locker, Einband gelegentlich fleckig.

    329    DREVET, J., Cours complet théorique et pratique du Fabricant d'Étoffes et rubans de Soie. Basel, Birmann, gedruckt bei J. Schweighauser, 1854. 4°. 1 nn. Bl., 76 S., m. 29 (v. 30) lith. Taf., davon 13 gef. u. einer Textillustr.; Wörterbuch zweispaltig. Pp.-Bd. d. Zt.; unbeschnitten.     200,00
-- Enthält auch ein Kapitel über FÄRBEREI; die Tafeln zeigen neben Werkzeugen detailliert die verschiedenen Webmuster; mit einem kurzen Wörterbuch der technischen Ausdrücke (Französisch-Deutsch). - Vorderumschlag und Rücken fehlen, Bindung locker, stark angestaubt, stellenweise stockfleckig, es fehlt Tafel 17; breitrandiges, auf starkes Papier gedrucktes Exemplar, die Tafeln auf etwas leichterem, hellerem Papier.

    330    DUCHARTRE, P.L. u. R. SAULNIER. L'imagerie populaire. Les images de toutes les provinces francaises du XVe siecle au Second Empire; les complaintes, contes, chansons, legendes qui ont inspire les imagiers. Paris, Officina Sanctandreana für Libraire de France, (1925). Folio. 447 (3) S. m. Titel in Rot u. Schwarz, 20 eingebundene kolorierte Facsimiles, zahlreichen Tafeln und Textillustr. in Facsimile. Pgt.-Bd. m. Deckelillustr., 2 gehöhte Goldprägungen m. Rtit. Kopfgoldschnitt. O.Brosch. beigebunden.     300,00
-- Reichbebildertes Standartwerk der populären französischen Druckgraphik. Für Sammler und Wissenschafter ein unentbehrliches Nachschlagewerk.

    331    ENCYCLOPAEDIA BRITANNICA. A new survey of universal knowledge. 24 Bde., Index und Atlas in 27 Bdn. Chicago u. a., Encyclopaedia Britannica, 1962. Fol. Reich illustriert. Orig.-Kunstldr. und Mahagoni-Regal.     600,00
--  In einem, eigens für dieses Lexikon angefertigten, hübschen Mahagoni-Regal, furniert, mit einem Tablar und einem Einschubfach für den Atlas im Sockel. H79 : B69 : T29 cm. Minimale Gebrauchsspuren. - Ohne Rückgaberecht.

    332    EXLIBRIS. Buchkunst und angewandte Graphik. Hrsg. W. von zur Westen. Jhge. XVIII-XXI in 16 Bdn. Görlitz und Berlin, Starke und von Holten, 1908-1911. 4°. Mit zahlr. Orig.-Rad. und vielen tls. montierten Abb. OPp.     600,00
-- Führende bekannteste Zeitschrift zum Deutschen Ex Libris. Ab Jhg. 19 (Heft 3) gedruckt bei Otto von Holten in Berlin. - Einbände von 2 Heften gelöst, Rücken tls. beschabt., etw. gebräunt und berieben. Jhg. 20, Heft 4 fehlen zwei montierte Darstellungen, Buchblöcke tls. gelockert. - Gut erhalten. - BEILIEGT: I. DASS., Jhg. XXIV, Heft 1. - II. ZEITSCHRIFT FUER BUECHERZEICHEN - BIBLIOTHEKENKUNDE UND GELEHRTENGESCHICHTE. Verschiedene Jge. und Hefte in 5 Bdn.

    333    FAUN. Schriftleiter KARL ROB, WIEN. Diverse Hefte der Jahrgänge 1920 bis 1927 in 9 Bänden + ein Band WIENER KLEINES WITZBLATT. 10 Bde.. Wien, Rob-Vlg, 1920-1929. 4°; 8°. 2 Pp.-Bde. m. Deckelillustr. u. Rtit.; 3 HLwd.-Bde. m. mont., farb. illustr. Vorderumschlag; 4 schwarze private HLwd.-Bde..     400,00
-- 9 Bände der satirischen wiener Zeitschrift 'FAUN' und ein Band WIENER KLEINES WITZBLATT' (1924), durchgehend meist farbig illustriert aus den Jahren 1920 bis 1928; ab 1927 in kleinerem Format. NICHT KOLLATIONIERT! da tlw. nicht in der Reihenfolge des Erscheinens und inkomplett gebunden. - Einbände berieben, tlw. bestossen, ein Vorderdeckel lose, nicht frisch und etwas fleckig, es fehlen gelegentlich einige Blätter. - Interessante Wiener Zeitschrift, die den Zeitgeist der 20iger Jahr in Wort und Bild wiedergibt. Kein Rückgaberecht.

    334    FLEURY, (C.), Costumi degl' Israeliti e de Christiani. Ne`quali vedesi il Modello di una semplice e sincers Politica per lo Governo degli Stati, e per la Riforma deïCostumi. Trasportata dal Francese da Selvaggio Cantura Ni. Opera del... 2 Tle. in 1 Bd. Venezia, N. Pezzana, 1755. 7 nn. Bll., 178, 240 S. Pgt.Bd. m. hs. Rtit.     300,00
-- Vgl. Graesse II, 596 u. Fürst I, 284. - Frühe italienische Ausgabe über Sitten und Gebräuche der Juden (Teil 1) und Christen (Teil 2), war erstmals 1681 in Paris erschienen. - Minime Altersspuren, Vorstücke etwas stärker betroffen, 2 Bl. im breitem unteren Schöpfrand.

    335    DAUMIER.- FUCHS, E. (Hrsg.), Honoré Daumier. Lithographien 1828-1872. Gewidmet Max SLEVOGT. ERSTE AUSGABE. 3 Bde.. München, A. Langen, ca.1920. 4°. 67 (1) S.; 31 (1) S.; 25 (1) S.; Mit je einer TitVign., 216 in Originalgrösse nachgezeichneten Lithographien und 81 Textillust. OPp.-Bde. m. gelber Leineneinfassung, goldgepr. Deckel- u. Rtit., grüner Farbkopfschnitt.     480,00
-- Die 216 LITHOGRAPHIEN sind strich- und formatgetreue Nachzeichnungen der DAUMIERSCHEN ORIGINALLITHOGRAPHIEN, angefertigt von dem Lithographen Paul MECHEL. Der Verlag hat sich zur Nachzeichnung entschlossen, weil selbst durch die besten technischen Reproductionsverfahren das Wertvollste eines Originals, sein ewig strömendes Leben, vernichtet wird. Um Missbräuche zu verhindern, ist stets innerhalb des Bildes das Verlagszeichen A.L. angebracht. Eines der besten Werke über diesen wichtigen und beliebten französischen Künstler und einmalig in der originalgtreuen Wiedergabe seines umfangreichen Schaffens. - In tadellosem Zustand.

    336    FÜESSLIN, Joh. C., Geschichte der besten Künstler in der Schwei(t)z. Nebst Ihren Bildnissen. ERSTE AUFLAGE. 4 Bde. u. Anhang in 5 Bdn.. Zürich, Orell, Gessner u. Co. 1769-1779. Mit 5 gest. Frontisp. (3 sign. Schellenberg), 5 gest. Titelvign., 10 teilw. eingefalt. Kupfertaf. u. 132 gest. Porträttaf. Pp.-Bde. d. Zt. m. rotem Tit.-Rsch u. goldgepr. Rtit. Roter Farbschnitt. Anhang: HPgt.-Bd. d. Zt. m. Schwarzem Tsch. u. ggepr. Rtit..     2800,00
-- Haller II, 1718; Lonchamp 1132 u. Lonchamp, L'Estampe et le livre 231; Leemann-van Elck, ZH-Buchillustration, S.160. - Barth 26334; - Eine der wichtigsten Quellen zur älteren Kunstgeschichte, wissenschaftliches Hauptwerk von Johann Caspar Füsslin. Die Bände IV sowie der Anhang od. V. Band widmen sich den Künstlern der italienischen Schweiz und erschienen 1774 und 1779. Die herrlichen Kupfer-Tafeln mit den ausgezeichneten Künstlerporträts in kräftigem Abdruck und hervorragender Qualität, grösstenteils von H.R. SCHELLENBERG und J.R. FUESSLIN, J.R. HOLZHALB und J.H. LIPS gestochen. Band 2 enth. vorangestellt einen Bericht über den von J.B. Keller ausgeführten Guss der Reiterstatue Ludwigs XIV, illustriert mit 10 Kupfertaf. - Vereinzelt leicht fleckig, mit hs. Vorbesitzvermerk von Joh.Casp. RÖMER, 1808 auf fliegendem Vorsatz.

    337    GASTRONOMIE.- Bréviaire du gastronomie utile et récréatif. Aide-mémoire pour ordonner les repas par l'auteur de la Cuisinière de la Campagne et de la Ville. Paris, Audot, o.J. (nach 1865). 12°. 286 S., 1 nn. Bl., zhalr. gest. Vign. OLwd. m. goldgepr. Deckelbord. u. -ornam. (r. u. v.), goldgepr. Deckeltit., goldgepr. ROrnam., Goldschnitt.     200,00
-- Neben der Zubereitung einzelner Speisen werden hier auch einzelne grosse Menues aus den Jahren 1749 und 1864 aufgelistet. Ebd. ber., sonst tadellos. - BEIGEGEBEN: E. CHEBROUX, Chansons et Toasts, Nouvelle Edition, Paris, Flammarion, o.J., 240 S., zahlr. Taf., farbill. O.Brosch., Kopfschn. sonst unbeschn., mit handschriftlicher Widmung des Autors (1907). - Brosch. m. Gebrauchsspuren.

    338    PICASSO.- GEISER, B. (Hrsg.), L'oeuvre gravé de Picasso. Introduction et choix de B. GEISER. Traduction de G. ROUD. Documentation de H. BOLLIGER. Lausanne, Guilde du livre, 1955. 4°. 22, 168 S., 1 nn. Bl., IV (2) S., Faltbl., 3 nn. Bl. m. 123 ganzs. Abb.. OVerlagsbrosch. m. Rtit., lithogr. Umschlag.     200,00
-- 1 von 10000 numerierten Exemplaren. Mit Verzeichnis der von PICASSO illustrierten Bücher sowie  Bibliographie. Auswahl und Vorwort von B. GEISER. -Einband an Kanten leicht bestossen, sonst schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    339    GERLACH, M., (Hrsg.), Allegorien. Serie 1: Wein - Tanz - Liebe - Musik - Gesang. Originalentwürfe von namhaften modernen Künstlern, mit erläuterndem Text. Wien, Gerlach & Schenk, Vlg. f. Kunst & Gewerbe, o.J. (um 1900). Folio. Farb. illustr., lith. Titelbl., m. Tit. in Grün u. Schwarz, 3 nn. Bll. Text m. einer getönten, lith. Vign. u. 112 (v. 120) farb. bzw. getönten lith. Taf. in schwarzer, priv. HLwd.-Mappe m. mont., farb. lith. vorderem OUmschlag, dieser m. (wdh.) Illustr., Bordüren, Pflanzenornamenten u. Tit. in Grün u. Schwarz.     400,00
-- Schönes Mappenwerk, mit meist farbig lithographierten Illustrationen bedeutender Wiener JUGENDSTIL-KÜNSTLER u.a. v. C.O. CZESCHKA, J. DIEZ, H. LEFLER, K. MOSER, J. TASCHNER. - Rücken und Hinterdeckel berieben, Kanten bestossen, Taf. 12 unten m. unterlegtem Einriss, Taf. 36 beschnitten, fleckig, Taf. 40 fleckig, mit Randeinrissen, bei Taf. 66 fehlt die rechte untere Ecke; es fehlen 8 Tafeln, u.a. m. Illustr. v. Kaufmann, Klimt, Lefler, Moser. - Prachtvolles JUGENDSTIL ORNAMENTWERK, insgesamt gut erhalten.

    340    -, Allegorien und Embleme. Originalentwürfe von den hervorragendesten modernen Künstlern, sowie Nachbildungen alter Zunftzeichen und moderne Entwürfe von Zunftwappen etc. etc.; erläuternder Text v. A. ILG. 2 Bde.. Wien, Gerlach und Schenk, 1882. Folio. 2 nn. Bll., VI, 32 S. u. 172 (v. 178) meist getönten, lith. Taf.; X, 4 S. u. 173 (v. 175) meist getönten, lith. Taf., m. 2 illustr. Titelbll., Tit. in Rot u. Schwarz, lose in OPapp-Mappen m. Deckelillustr. u. Deckeltit. in Rot u. Schwarz u. erneuerten Lwd.-Rücken.     400,00
-- Prachtvolles, grossformatiges Mappenwerk mit insgesamt 345 (von 353) getönten, lithographierten Tafeln, mit interessanten Darstellungen zur menschlichen Existenz (Bd. 1) sowie von Emblemen und Wappen (Bd. 2), teils von namhaften Künstlern wie KAULBACH, KLIMT, STUCK; äusserst interessant auch wegen des reichen ornamentalen Schmuckes bei fast jeder Darstellung. -  Mappen fleckig, Rücken mit Leinenstreifen verstärkt, berieben, Kanten bestossen, die Tafeln meist nur im weissen Rand fleckig und stockfleckig, es fehlen 8 Tafeln. Selten!

    341    GIEDION, S., The Beginnings of Art. (Washington D.C.), Pantheon Books, (1962). 4°. XXI (1 v. weiss), 588 S., 3 nn. Bll., 351 (2 doppelblgr.) Textabb., 20 Farbtaf., 5 Pläne u. Karten. Blauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Rtit., in illustr. OSchutzumschl., grauer Kopfschnitt.     190,00
-- Erschien als A. W. Mellon Lectures in the Fine Arts (1957) (Bollingen Series XXXV.6.1) im Rahmen der Reihe "The Eternal Present". Im Vorsatz  montierte, von Paul Mellon hs. signierte Überreichungskarte. -  Von einem der namhaftesten Kunsthistoriker werden überraschende Bezüge zwischen der paläolithischen und der zeitgenössischen Kunst hergestellt und mit zahlreichen Illustratioen dokumentiert. - Nahezu verlagsfrisch.

    342    DUJARDIN.- GONCOURT, E. et J., La Femme au dix-huitième siècle. Illustré de soixante-quatre reproductions sur cuivre par Dujardin, d'après des originaux de l'époque. Nouvelle édition, revue, augmentée. Paris, Firmin-Didot, 1887. 4°. III, 402 S., m. 84 Abb. nach Kupferstichen d. Zt. v. DUJARDIN, davon eine als Frontispiz u. einige koloriert. Rot u. Schwarz gedr. Titel. Roter 3/4 Maroquin-Franz.-Bd. auf 5 falschen Bünden m. grossen Lederecken, reichster Bundfeldverg, goldgeprt. punktierten Bünden, goldgeprt. Rtit. u. Verlagsangabe, farb. marm. Überzugspapieren u. farb. marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt.     580,00
-- Bibliophil ausgestattete Sittengeschichte der Frau im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Gutes Exemplar, aus der Bibliothek ELLSWORTH.

    343    GRAPHIS.- Internationale Zweimonatsschrift für freie Graphik, Gebrauchsgraphik, Dekoration. Hrsg. W. AMSTUTZ, W. HERDEG. Bde.// Jg. 1 - 4; Hefte 1-24, 1944-1948. 4 Bde. in 3. Zürich, Amstutz & Herdeg - Graphis Press, 1944-1948. 4°. Reich bebildert. Priv. HPgt.-Bde. m. farbmarmor. Überzugspapier u. je einem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit..     200,00
-- Die ersten 4 Jahrgänge (Bde.) dieser gesuchten Kunstzeitschrift in tadellosem Zustand.

    344    GRIGORIEF, Boris. Rasea. Berlin, Potzdam, Ephron, 1922. 4°. 24 nn. Bll., Frontisp., m. einem OHSchnitt, 45 (4 farbige) Taf., zahlreiche Textabb. u. Buchschmuck. In Rot, Gelb u. Schwarz illustr. OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit..     200,00
-- Mit Textbeiträgen zu diesen Russischen Künstler von Alexey Nikol. Graf TOLSTOI, Alexander BENOIRE, Anatoli SCHEIKIEWITSCH, und vom Künstler selbst. Gut erhalten und selten.

    345    BUNTPAPIER.- HAEMMERLE, A., Buntpapier. Herkommen, Geschichte, Technik, Beziehungen zur Kunst. Unter Mitarbeit v. Olga Hirsch. München, G.callwey, 1961. 4°. 250 (2) S., m. 18 mont. Farbtaf. u. 155 Abb.. OHLwd.-Bd.m. Bronzefirnispapierbezug. OSchutumschlag.     200,00
-- Dieses Buch entstand aus Anlass des 150 jährigen Bestehens der Buntpapierfabrik AG Aschaffenburg und ist ein Standartwerk zum Bestimmen dieser wertvollen Papiere.
    346    VALLOTTON.- HAHNLOSER, H., Félix Vallotton 1865-1925. I. Der Graphiker. 16 Tafeln, 1 Werkverzeichnis. Zürich, Vlg. der Zürcher Kunstgesellschaft, Kunsthaus Zürich, 1927. 4°. 22 S., 1 nn. Bl., m. Titelbild u. 15 Taf.. OPp.-Bd. m. Deckeltit. in dreifachem Titelrahmen.     250,00
-- Neujahrsblatt 1927 der Zürcher Kunstgesellschaft; Werkverzeichnis seiner graphischen Arbeiten. - Rücken unten u. oben m. kleinem Papierabriss, ebd. gebräunt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    347    HAUSWEDELL, E.L. u. CH. VOIGT, (Hrsg.), Buchkunst und Literatur in Deutschland 1750 bis 1850. 1. Aufl.. Text- u. Tafelbd.. Hamburg, Maximilian-Gesellschaft, 1977. 4°. 369 (1) S.; 2 nn. Bll., 360 Abb. auf 190 (1) Tafels. (1) S. Grüne OLwd.-Bde. m. mont. Tsch. u. Rsch. in OKarton-Schuber.     300,00
-- Als Jahresgabe der Maximilian-Gesellschaft für die Jahre 1974 u. 1975 erschienen. Schönes Exemplar dieses Standardwerkes. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    348    HAVELL, E.B., Konvolut v. 3 Werken: Indian Architecture; Indian Sculpture and Painting; The Idelas of Indian Art. 3 Bde.. London, J. Murray, 1911-1928. Gr.-8°. XXII, 282 S.; XXIV, 288 S.; XX, 188 s., jeder Bd. m. Front. u. Taf.. Blaue OLwd.-Bde. m. blind- schwarz- u. goldgepr. Deckeltit. u.- Verz. u. goldgepr. Rtit. u. (wdh.) goldgepr. Vign..     200,00
-- Rücken gebräunt, oben u. unten bestossen, ein Bd. oben m. kleinem Einriss, 1 Bd. m. kleinem ExLibris u. kleinem Vorbesitzer-Stempel, Schnitt stockfleckig. - BEIGEGEBEN: E.B. HAVELL, A Handbook of Indian Art. London, 1920. XVI, 222 S.; roter OLwd.-Bd. m. Deckeltit. u. goldgepr. Rtit.; (Rücken ausgebleicht, stockfleckig). - Insgesamt 4 reich illustrierte Werke in englischer Sprache zur INDISCHEN KUNST.

    349    HEITZ, P. (Hrsg.), Unbekannte Ausgaben geistlicher und weltlicher Lieder, Volksbücher und eines alten ABC-Büchleins gedruckt von THIEBOLD BERGER (Strassburg 1551-1584). 64 Titelfaksimiles in Originalgrösse mit 68 Abbildungen, hrsg. v. P. Heitz. FAKSIMILE. LIMITIERTE AUSGABE. Strassburg, J.H.Ed. Heitz (Heitz u. Mündel), 1911. 25 (1) S., 1 nn. Bl., faksimilierte Titelbl., verso weiss, rot u. schwarz gedr. Titelblatt,
 Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen
        Druck teilw. in Rot u. Schwarz, m. einer roten Initiale. Roter OLwd.-Bd. m. ggprt. Deckel- u. Rtit..     280,00
-- Eins v. 400 handnum. Exemplaren; Mit gedruckter Widmung auf S. (5): 'Dem Andenken meines Ur=Ur=Ur=Ur=Grossvaters (1719-1741) der mit die prächtige Holzstöckesammlung aus früheren Strassburger Druckereien übermittelt hat, worunter sich viele in Berger's Drucken verwendet befinden, gewidmet.'

    350    HELWIG, H., Handbuch der Einbandkunde. 2 Bände. Hamburg, Maximiliangesellschaft, 1953-54. 4°. 226; 354 S. mit 120 Abb.. OLwd.-Bde. m. ggepr. Rtit..     400,00
-- Eies von nur 900 Exemplaren dieser gesuchten Veröffentlichung der MAXIMILIAN-GESELLSCHAFT. Ursprünglich auf 2 Bände konzipiert und mit div. Registern ausgestattet, erschien später noch ein Registerband. Unentbehrliches Standartwerk zur Einbandbestimmung.

    351    SEIDE.- HENNEZEL, H. d', Le Décor de soieries d'Art anciennes et modernes. Documents originaux en couleurs du Musée Historique des Tissus de Lyon. Paris, Éd. Nilsson, o.J.. 2°. 12 nn. Bll., Titel in Rot u. Schwarz, 56 mont. farb. Taf. m. 116 Abb.. Hellbrauner HLdr.-Bd. d. Zt. m. 3 grossen Zierbünden, goldgepr. Rtit. u. marm. Überzugspapieren.     300,00
-- Der Autor war Direktor des Musée Historique des Tissus de Lyon, und dokumentierte mit diesem Band seine grosse Ausstellung von 1925. Grossformatiger Halb-Franz-Band mit 56, auf dunklen schweren Karton montierten farbigen Tafeln, diese mit detaillierten Abbildungen von Seidentapisserien der Sammlung. - Vordere Rückenkante oben eingerissen (geklebt), berieben, Vorbesitzer-Eintrag auf fliegendem Vorsatz, innen sauber und schön.

    352    HOWITT, W., The Student-Life of Germany: from the unpublished MS. of Dr.Cornelius. Containing nearly forty of the most famous Student Songs, with original Music, adapted to the Piano-Forte, by The Herrn Winkelmeyer. London, Longman, Brown, Green and Longmans, 1841. 8°. XVIII, 484 S., 16 S.Werbung. Stahlstich-Frontisp., Tit.-Vign., 6 Stahlstich-Tafeln, 10 Kopf- u. Schlussvign., 9 Textillustr. u. 34 Notenbeispiele (mit 2 sprachigem Text). Alt rest. Lwd.-Bd. m. verblassten ggepr. RTit..     300,00
-- Der Text der Lieder in englisch und deutsch. Sie geben einen tiefen Einblick in die deutschen studentischen Bräuche um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Bindung gelockert, durchgehend gebräunt.

    353    HUBER, M., u. A.BANBERY, Patek Phillipe Genf. LIM. AUFLAGE. Zürich, Inneichen, 1982. 4°. 288 S., m. ca. 300 Abb. im Text u. auf Taf., meist in Farbe. Roter OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. farb. illustr. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt; in farb. illustr. OSchutzumschlag.     300,00
-- Eins von 3000 num. Exemplaren. Ausführliche Geschichte dieses traditionsreichen Nobeluhrenhauses. Reich bebildert und dokumentiert ist dieses Werk für Sammler und Händler unentbehrlich.

    354    UNIVERSAL BIOGRAPHY.- IMPERIAL DICTIONARY OF UNIVERSAL BIOGRAPHY, The: A series of original Memoirs of distinguished men, of all ages and all Nations. By writers of eminence in the various branches of literature, science, and art. Conducted by J. EADIE, J. P. NICHOL, E. LANKESTER, J. F. WALLER u.a.. 16 Tle. in 3 Bdn. London, Glasgow und Edinburgh, Wiliam Mackenzie, o.J.. 4°. (24), 1152; (20), 988; (2), 948 S., 8 nn.Bll., zweispaltig gedruckt, m. gest. Frontispiz, 3 gestochenen Titelblättern (für die Bde. II u. III in Folge 16 eingebunden) mit (wiederholten) gest. Titel- und Kopfvign. sowie 94 gest. Portrait-Taf. in Stahlstich. Blindgeprägt. weinrote Lwd. d. Zt. m. ggprt. Deckelillustr., ggprt. Deckel- u. Rtit. u. reicher Rückenvergoldung.     800,00
-- Jeder Band mit 16 Portrait-Taf. von berühmten Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft, Literatur, Musik vom Mittelelater bis zum 19. Jahrhundert, darunter Dichter: Ariost, Boccaccio, Petrarca, Goethe, Schiller, Shakespeare, Musiker: Bach, Händel u.a., Wissenschaft, Geschichte: Kepler, Richelieu u.a. Die Portraits von verschiedenen Zeichnern und Stechern des 19. Jhdts. in sauberen Abzügen. Die Titel- und Kopfvign. zeigen zwei sitzende Engel. - Durchgehend paginiert: Bd. I erster bis sechster Teil; Bd. II siebenter bis elfter Teil, die S. 961-988 sind dem Bd. III vorgebunden; Bd. III, zwölfter bis sechzehnter Teil.- Rücken v. 3 Bdn. stärker berieben, Vorderdeckel tls. etwas gelockert, teilw. etwas aufgehellt u. innen tls. stockfleckig. - Schönes dekoratives Exemplar dieses Portrait-Werkes.

    355    JACOB, H.E., Sage und Siegeszug des Kaffees. Die Biographie eines weltwirtschaftlichen Stoffes. Berlin, Rowohlt, 1934. 367 (1) S., m. Titelbild, zahlr. Abb. auf 18 Taf. u. Textabb., tlw. nach alten Dokumenten. OLwd.-Bd. m. blau-brauner Typographie. Farb. Kopfschnitt.     160,00
-- ERSTAUSGABE; W./G. S. 770,22; frühe Monographie des Kaffees deren besonderer Wert auch im umfangreichen Literaturverz. besteht. - Ebd. angestaubt u. stockfl., ExLibris m. Foto-Illustr. auf vord. Innendeckel. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    356    JONEA, O., Grammatik der Ornamente. Illustrirt mit Mustern der verschiedenen Stylarten der Ornamente in hundert und zwölf Tafeln. Nördlingen, Franz Greno, 1987. 4°. 2 nn. Bll., 163 (1) S., 12 nn. Bll., m. zahlr. farb. Abb. auf Taf., Textillustr. u. Foto-Illustr. im Text; tlw. zweispalt. Druck. Schwarzer OLwd.-Bd. m. goldgepr., ornament. Deckelvign. in OPapp-Schuber m. farb. Illustr. u. schwarzer Typographie.     200,00
-- Schön gestalteter Nachdruck des Standardwerkes zur Ornamentik, mit einem Beitrag zu Leben und Werk O. Jones' von EVA-MARIA HANEBUTT-BENZ.

    357    KIND, (J.),F., (pseud.OSCAR). Der Freischütz. Oper in drei Aufzügen. In Musik gesetzt von C.M. von WEBER. ERSTE AUFLAGE. Leipzig, Göschen, 1822. 123 S., verso weiss. HLwd. mit hs. Rtit. (Bibliotheksbd).     400,00
-- Goed.IX,57, S.263 ff.; - W./G. S.845, 35; - Kindler IX,385 ff; - ERSTE AUSGABE; -  Eines der bekanntesten und wichtigsten, romantischen Opernlibrettis, entstanden auch aus dem Wunsche die "Deutsche Oper" gegenüber der "Italiänischen" zu stärken :"Möge schliesslich....ausgeführte Dichtung Andere zu ähnlichen Bestrebungen ermuntern, der Oper wie sie der Deutsche verlangt, höhere Würde zu verleihen...". "Diese für meinen Freund Carl Maria von WEBER, gedichtete Oper ward von mir im Frühjahre 1817 vollendet. Sie erschien auf der Bühne zu allererst in Berlin am 18.Julius 1821. (Als erste Oper in dem neuerbauten königlichen Schauspielhause unter der eigenen Leitung des genialen Komponisten.). Nachwort des Verfassers. Titel mit ausradiertem Stempel und hs. Vorbesitzvermerk u. kleinen braunem Fleck. Letztes Blatt mit hinterlegter Fehlstelle, ohne Textverlust.

    358    KLOSS, E., Die schlesische Buchmalerei des Mittelalters. Berlin, Dt. Verein für Kunstwissenschaft, 1942. 4°. X, 243 S., 1, 72 Bl. Mit 76 (4 farb.) Taf. OLn.     200,00
-- Denkmäler Deutscher Kunst. Hrsg. vom Deutschen Verein für Kunstwissenschaft. - Einband mit leichten Gebrauchsspuren.

    359    KOSTÜMKUNDE.- BLÄTTER für KOSTÜMKUNDE. Historische und Volks-Trachten. Neue Folge. Hrsg. v. A.von Heyden. 3 von 4 Bdn. Berlin, F. Lipperheide, 1876-1887. 4°. Mit je einem Titel in Rot und Schwarz, 216 (die ersten 24 in kolorierten Stahlstich) kolorierte Holzstichtafeln, und über 100 Text-Holzschnitte. HLdr.-Bde. d. Zt. auf 5 falschen Bünden mit grossen Ecken. Reiche ornament. Bundfeldvergoldung mit je einem RSchild in Rot und Schwarz m. goldgepr. Rtit.; marm. Schnitt. (Ebde. stärker beschäd.).     1200,00
-- Lipperheide Ad 46; - In sich abgeschlossenes Werk, ohne den meist fehlenden 4.Band der auch in der Lipperheidschen Bibliothek nicht mehr vorhanden war. Die 216 prächtig kolorierten Stiche zeigen Trachten und Moden aller Nationalitäten, vorwiegend jedoch jene der alten Welt. Sehr schönes, kaum fleckiges Exemplar, welches in so kompletter Folge kaum mehr zu finden ist.

    360    SCHIELE.- KÜNSTLER, G., Egon Schiele als Graphiker. Wien, Amandus-Edition, 1946. 90 (2) S. m. 31 Abb. auf. Taf.. O.Brosch. m. Deckeltit..     200,00
-- Turmschriften der Österr. Kulturvereinigung. - Rücken gegraut. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    361    LACHAU, G. de, und A. LE BLOND, Description des principales Pierres Gravées du cabinet de S. A. S. monseigneur le Duc d' Orleans. Bd. I (von 2). Paris 1780. Fol. 16 B., 303 S. Mit gestoch. Portr., gestoch. Titelvign., zahlr. gestoch. Textvign. und 102 Kupfertafeln von A. de Saint-Aubin. Hldr. d. Zt. mit Rvg. und Rsch.     600,00
-- Cohen 542. Fürstenberg 88. Graesse IV, 62. Sander 1025. - ERSTE AUSGABE. "Zu seinen besten Stücken gehören ... Kollektion des pierres gravées antiques du Duc d'Orleans, welches dem Künstler in Ansehung des Geschmacks und der Nettigkeit der Behandlung die meiste Ehre macht." Nagler I, 176. - Bd. II erschien 1784, die deutsche Übersetzung im Jahr 1796. - Leicht beschabt und etw. bestossen, Buchdeckel stark berieben, Titel mit Besitzvermerk von alter Hand, 2 Tafeln lose, Buchblock nach Lage Xx etw. gelöst, Text stellenw. leicht gebräunt. - Schönes breitrandiges Exemplar auf starkem Papier. ABBILDUNG TAFEL XIV.

    362    LERMINA, J., Die Geheimlehre. Praktische Magie. Offenbarung der Geheimnisse des Lebens und des Todes. Leipzig, M. Spohr, um 1900. VIII, 227 (5) S.. OBrosch. m. Deckel-u.RTit..     150,00
    363    LESCURE.- FONDS DU BONNETS DU XIX. SIECLE. Collection A. Lescure. (Mit einer Einführung v. C. Estrade). Paris, Henri Ernst, Ed., o.J.. Fol.. 2 nn. lose Bll. Text u. 54 mont. Taf. auf grüne bedruckte Kartontaf. in OHLwd.-Mappe m. geometrischen Mustern u. braun illustr. mont. Tsch..                                                                                                                                                                                                                     250,00
-- Interessantes Tafelwerk zur Weisstickerei, die Taf. zeigen viele Details der oft floralen u. ornithologischen Muster. - Mappe berieben, Ecken bestossen, Titelbl. u. jede Taf. m. Vorbes.-Stempel  v. Gustav Lindemann in Plauen, Vorderd. m. 2 Rasurstellen (gelöschte Stempel).

    364    HODLER.- LOOSLI, C. A., Ferdinand Hodler. Leben, Werk und Nachlass. 4 Bde.. Bern, R. Suter, 1921-24. 4°. XII, 278 (2) S.; XI, 226 (2) S.; VIII, 221 (3) S.; X, 436 S. Mit TBlättern in Rot und Schwarz, je einem Front., 235 Taf. u. zahlr. Textabb. O.HLdr.Bde. m. grossen Ecken. Marmorierter Buntpapierbezug mit Goldauflage. goldepr. Rtit., Farbkopfschnitt. Marmorierte Buntpapiervorsätze wie Buchdeckel.     1200,00
-- Lucas 154. - Dieses Werk erschien nach der 5teiligen Mappenausgabe von 1919 und ist Looslis endgültige und textlich wesentlich erweiterte und verbesserte Zusammenfassung des Schaffens Hodlers, dokumentiert mit reichem Bildmaterial. Ein unverzichtbares Standardwerk für Sammler und Hodlerliebhaber in einer sehr schön gebundenen Ausgabe.

    365    MARIONETTEN. Unikat. (Frankfurt a. M., E.G. May, o.J.) Fol. 8 auf braunen Karton privat aufgenähte, farb. lith. bewegliche Marionetten (ca. 37 x 26 cm) Privater brauner Kart.-Bd.; geheftet.     500,00
-- Farbig lithographierte, bewegliche Marionetten im Stile MEGGENDORFER's, mit Nähfaden auf braunen Karton montiert: Gelehrter mit Feder, Tintenfass und Trockenpulver, ein Pirat (linker Fuss fehlt), Mönch, Sträfling, Edelmann, einbeiniger Adeliger, Matrose. UNIKAT. - Deckel berieben und fleckig, angestaubt, Hinterdeckel m. altem Vorbesitzer-Eintrag in rotem Farbstift.

    366    MODE, La. Revue du Monde élégant. Troisième année, tome sixième. Paris, Impr. Goetschy, 1831. 336 S., m. Titelvign. in Holzschn., 19 kol. gest. Taf. m. Mode-Darst. u. 3 lithogr. Taf. nach Zeichn. v. GAVARNI, 3 gest. Taf. m. techn. Darst., 1 Taf. m. 9 gest. Vign. nach T. JOHANNOT, 2 gest. Notenbeilagen (je 2 S.) u. 18 Schlussvign. in Holzschn..
 Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen
        Hellbrauner HLdr.-Bd. d. Zt. m. blindgrprt. Bundfeldverz., goldgeprt. Rtit., Linien u. Jahreszahl.     300,00
-- Die Tafeln zeigen neben zeitgenössischer Damenmode auch Kleidung für den Herrn, Accessoires (1), Kutschen (3) und 2 gestochene, doppelseitige Notenblätter, davon eine Romanze von Amédé de BEAUPLAN. - Deckel angegraut und leicht fleckig, innen gelegentlich stockfleckig, 6 S. im unteren weissen Rand mit altem Stempel, Tafeln schön.

    367    MODERN ARCHITECTURE. Bd. I (von 3). O. O . und J. (London, Atchley & Co, ca. 1870). Qu.-4°. Mit 12 getönten lithogr. Tafeln und 12 lithogr. Plänen. Blindgepr. OLn.     200,00
-- Die Tafeln zeigen Sommerresidenzen, Villengebäude und kleinere Landhäuser mit den dazugehörigen Grundrissplänen. Exemplarische Darstellung für die  architektonische Raumordnung der damaligen Zeit. - Buchrücken etw. angeplatzt, angestaubt, fleckig, berieben und bestossen. Buchblock etw. gelöst, einzelne Tafelränder knittrig und angeschmutzt.

    368    MOSER, F., Der Okkultismus. Täuschungen und Tatsachen. ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Zürich, Orell Füssli, 1935. Gr.-8°. VI, 996 S., durchgehend pag., m. Titelportr., 63 Taf. u. 37 Textzeichn.. Schwarze OLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit..     300,00
-- Das Standardwerk zum Thema, mit Porträts zu teilweise umstrittenen Medien und Beiträgen zu den hauptsächlichsten Bereichen der Grenzwissenschaften sowie umfangreichem Literaturverzeichnis und Register.- Rücken stark ausgebleicht, Gebrauchsspuren, Tafel 11 verkehrt eingebunden; ordentliches Exemplar.

    369    MÜNCHENER BILDERBOGEN BD. 47-50. Bogen 1105 bis Bogen 1200. 4 Bde.. München, Braun & Schneider, o.J. (um 1895 bis 1900). 4°. 92 doppelblgr. Bll. m. zahlr. kol. Holzst.-Illustr.. Helle OPp.-Bde. m. wdh. kol. Holzst.-Illustr. auf beiden Deckeln.     500,00
-- Locker i.d. Gelenken Vorstzbll. m. Klebespuren, gelegentlich unbed. stockfl., gutes Exemplar m. insges. 92 kol. lustigen u. humoristischen Bildergeschichten über Tiere, Kinder, kulturgeschichtliche Themen etc..

    370    MURATOFF, P., La Sculpture Gothique. Paris, Librairie Floury, 1931. 4°. 2 nn. Bll., 90 S., 1 nn. Bl., m. 96 Taf., Titelillustr. u. rot u. schwarz gedr. Titel. Brauner Maroquin HFranz.-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., marm. Überzugspapieren, marm Vorsatzpapieren u. eingebundenem, illustr. OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     120,00
-- Art et Artistes français. - Schnitt stockfleckig.

    371    EXLIBRIS.- Oesterreichische Ex Libris Gesellschaft. Hrsg. von E. Dillmann u. a. 10 Jge. der Reihe in 10 Bdn. und Registerbd.. Wien, Selbstvlg, 1904-1928. Gr.-4°. Mit zahlr. O.Rad. und vielen tls. montierten Abb. OPp.     400,00
-- Enthält: I. Jg. II 1904, Jge. IV-VI 1906-1908, Jge. VIII-XI 1910-1913, Jg. XVII 1919, Jg. XXV 1927-1928,  Jg. XXXVII 1947/1948. Register zu den Jahrbüchern 1903-1912. Beiliegt: Jg. XV 1917, 1. Heft. - Schöner Querschnitt der oesterreichischen Ex Libris-Kunst des frühen 20. Jahrhunderts. - Einbände tls. mit kl. Einrissen, knitterfaltig und angestaubt. Auf breitrandigem Papier. - Gut erhalten. Nicht eingehend kollationiert. - Ohne Rückgaberecht.

    372    PFITZNER, H., Gesammelte Schriften. ERSTAUSGABE. 3 Bde. cplt.. Augsburg, B. Filser, 1926/1929. Gr.-8°. 223 S., verso weiss; 306 S., 1 nn. Bl.; X, 359 S., verso weiss, m. Portr.-Zeichn. als Front. in Bd. 1, Titelportr. in Bd. 3 u. Notenbeispielen. Grüner, orangefarbener u. grauer OLwd.-Bd. m. goldgeprt. Deckel- u. Rtit. bzw. braunem Deckel- u. Rtit., Bd. 3 m. farb. Kopfschnitt.     380,00
         -- ERSTAUSGABE; Behandelt folgende Themen: 'Bühnentradition', 'Operndichtung' und 'Werk und Wiedergabe'. - Stellenweise stockfleckig, schönes Exemplar.

    373    PICASSO, P., Céramiques de Picasso. Texte de S. et G. RAMIE. ERSTAUSGABE. Paris, Skira, (1948). 2°. 20 nn. Bll., m. einem mont. Portraitfrontisp., 18 mont. Farbtafeln. Lose Bögen in O.Brosch. mit O.farblith. Umschlag von PICASSO.     200,00
-- Der O.farblith. Umschlag wurde von PICASSO extra für diese Ausgabe entworfen. - Neuwertige und bibliophile Publikation zum keramischen Schaffen des Meisters.

    374    KRESS - COLLECTION.- POPE-HENNESSY, J., Renaissance Bronzes. From the Samuel H. Kress Collection. Reliefs-Plaquettes-Statuettes-Utensils and Mortars. London, Phaidon Press for the Samuel H. Kress Foundation, 1965. 4°. VIII, 333 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. 616 Abb. auf Taf.. Rot u. Schwarz gedr. Tit.. Zweispaltiger Druck. Blauer OLwd.-Bd. m. ggprt. Rtit. in illustr. Oschutzumschlag.     200,00
-- Schönes Exemplar des Gesamtkatalogs d. Samuel H. Kress Collection, der 589 Nrn. verzeichnet u. ausführlich beschreibt sowie 616 Bronzen abgebildet. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    375    RADLEREI.- RABIS, C. u. C. SEIDEL. Radlerei. Hrsg. v. Wiener Radfahr-Club "KÜNSTLERHAUS". ERSTE AUSGABE. Wien, Gerlach & Schenk, (1905). 4° 81(3) S., m. illustr. Titel, 40 Kunsttafeln u. zahlreichen Textillustr.. Sign. braun-grüner OKrepp-Einbd. m. gold-u.schwarz gepr. Illustr., Titel, Verlag u. Buchbindersign. "Julius FRANKE".     500,00
-- Von den besten Künstlern des WIENER-JUGENDSTILS illustriertes Buch dieser beliebten Sportart. Kunst-Beiträge von : F. BARBARINI, A. BRENEK, E. HEGENBARTH, A. KAUFMANN, HEINRICH LEFLER, Eduard Ritter v. LICHTENFELS, T. ZASCHE u.a.. Gutes Exemplar m. kleiner Fehlstelle in der Stehkante.       - BEIGEGEBEN: SPORT-ALBUM der RAD-WELT. Ein radsportliches Jahrbuch XVI.+ XVII. Jahrgang. Hrsg. v. Verlag der Rad-Welt. Berlin, Strauss, 1917-1919. 199 (1) S. m. zahlreichen Text-Abb.. OHLwd.- m. Deckel-Tit..(fleckig, locker). ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    376    HECKEL.- RAVE, P.O., (Einl.), Erich Heckel. Leipzig, Volk und Buch Vlg., 1948. 4°. 3 nn. Bll., m. farb. Front., 3 Farbtaf., 34 Abb. auf Taf. u. 1 Textillustr.. OPp.-Bd. m. Deckelillustr. in OSchutzumschlag.     100,00
-- Kunst unserer Zeit Heft I. - BEIGEGEBEN: K. Lemmer (Hrsg.), MAX PECHSTEIN und der Beginn des Expressionismus. Berlin, 1949. M. 4 Farbtaf. u. 46 Abb. (=Kunst unserer Zeit Heft II). - Insges. 2 Hefte der Reihe. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    377    PICASSO.- RAYNAL, M., Picasso. Avec cent reproductions hors Texte. ERSTAUSGABE. Paris, G. Crès, 1922. 116 S., 5 nn. Bll., m. rot u. schwarz gedr. Tit., Verlagsvign. auf Tit.,  Front., 8 Taf. nach Radierungen, 31 Taf. nach Zeichn. u. 62 Abb. auf Taf. nach Gemälden. OLwd.-Bd. m. Deckelillustr. u. Rtit.; grauer Farbschnitt.     200,00
-- ERSTAUSGABE dieser frühen Monographie. - Deckel verzogen, Ebd. stockfl., innen sauber. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    378    REINHARDT, M., Reinhardt und seine Bühne. Bilder von der Arbeit des Deutschen Theaters. Hrsg. v. E. Stern und H. Herald. Mit einem Vorwort von Hugo von HOFMANNSTHAL. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Eysler, 1918. 207 (3) S. mit einem farb. Frontisp. und zahlr. Abb. und Bühnenentwürfen. Dunkelblauer OLdr.-Bd. mit goldgepr. Theatermasken auf beiden Deckeln mit einer goldgepr. Doppellinie umrahmt. Goldgepr. RTitel m. Bundfeldvergold.; Kopfgoldschnitt.     280,00
           -- Eines von nur 300 Exemplaren der LUXUSAUSGABE in Ledereinband. - Minime Altersspuren, Vorbesitzer-Widmung auf Frontispiz verso. - Aus der Slg. Wollisch,  Wien.

    379    RODIN, A., Les Cathédrales de France. Introduction par Ch. Morice. Avec cent planches inédites de l'auteur hors texte. ERSTAUSGABE. Paris, Librairie A. Colin, 1914. 4°. 4 nn. Bll., CIX, 164 S., m. 100 Taf., rot u. schwarz gedr. Titel. Dunkelblauer HFranzbd. m. 6 Zierbünden, ggprt. Rtit., farbig umstochenen Kapitalen, marm. Überzugspapieren u. blauen, illustr. Vorsatzpapieren. Kofpgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Erstausgabe; Carteret IV,344; Thieme/Becker 27/28, 463; schöner, breitrandiger Druck der Erstausgabe eines der Hauptwerke Rodin's, das zahlreiche Detailskizzen zu den Kathedralen Frankreichs enthält, in einem bibliophilen Halb-Maroquin-Einband, die Kanten berieben, sonst schönes Exemplar.

    380    ROSENBERG, A., Geschichte des Kostüms. Text v. EDUARD HEYCK. 5 Bde.. Berlin, E. Wasmuth, o.J. (um 1905-1908). 4°. 7 nn. Bll. Inhaltsverz. auf starkem Papier, pro Bd. je 2 nn. Bll. (starkes Papier), m. 398 (v. 400) tlw. farb. od. getönten lith. Taf. m. zahlr. Darst. v. TRACHTEN, KUNSTGEWERBLICHE GEGENSTÄNDEN u.a., gezeichnet v. MAX TILKE. Braune OHLdr.-Bde. m. Leder-Ecken goldgepr. Rtit., Bandnr., goldgepr. Linien u. marm. Vorsatzpapieren.     300,00
-- Chronologisch und geographisch angeordnetes Standardwerk,beginnend beim orientalischen und ägyptischen Altertum bis zum 19. Jahrhundert, mit zahllosen Detailzeichnungen v. MAX TILKE auf lithographierten Tafeln. - Rücken stark berieben, Ecken bestossen, es fehlen die Taf. 45 und 174 (tlw.), 3 Textblätter sind lose.

    381    ROSENOW, E., Wider die Pfaffenherrschaft. Kulturbilder aus den Religionskämpfen des 16. und 17. Jahrhunderts. ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Berlin, Buchhandlung Vorwärts (Ernst Preczang), o.J.. 4°. VI, 783 (1) S., durchgehend paginiert, m. 2 farb. gef. Beilagen als Front. u. 430 Abb. nach alten Vorlagen. Dunkelblaue OHLwd.-Bde. goldgepr. Rtit. u. Batik-Überzugspapieren.     200,00
-- ERSTAUSGABE des Standardwerkes zum Thema, mit reichem Bildmaterial nach alten Vorlagen. - Einbände leicht verzogen, Papier gebräunt und stellenweise brüchig, gelegentlich mit sauber unterlegten Randeinrissen.

    382    SACHER, P.- LICHTENHAHN, E. u. T. SEEBASS. Musikhandschriften aus der Sammlung Paul SACHER. Festschrift zu Paul Sachers siebzigsten Geburtstag. Hrsg. v. F. Hoffmann-La Roche. EINMALIGE AUFLAGE von 1000 EXEMPLAREN. Basel, EV., 1976. 4°. 197 (3) S., mit 48 Tafeln. OHPgt.-Bd. mit aufgesetzten Deckeln. Rotes Ldr.-Rsch. m. goldgepr. Rtit.; in OSchuber.     300,00
-- EINMALIGE AUFLAGE von nur 1000 EXEMPLAREN. Gedruckt auf Velours-Papier. Sehr gesuchte Dokumentation moderner Musik, die nie in den Handel kam.

    383    MODIGLIANI.- SALMON, A., Modigliani. Sa vie et son oeuvre. Paris, Ôdidions des quatre Chemins, (1926). 4°. 22 S., 2 nn. Bll., 4 nn. Bll., m. 50 Tafeln. OPp.-Bd. m. mont.Titsch.     200,00
-- Eines der 300 Exemplare auf "Holland van Geldern". - Rücken defekt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    384    SANDRART, J.von. Iconologia Deorum,// Oder// Abbildung der Götter,// Welche von den Alten verehret// worden:....Samt dero eigentlicher Beschreibung// und Erklärung der// heidnischen Tempel-Ceremonien//.... Deme allen vorgefüget ist,// Des Durchleuchtigen Palm=Ordens// Der Hochlöbl. Fruchtbringenden Gesellschaft// auf den Parnass aufgestellter// Ehren=Tempel. ERSTE AUSGABE. Nürnberg, Froberger u. Sandrart, 1680. 4°. 26 nn. Bll., 212 S., 8 nn. Bll. Register. Zweispaltiger Druck. M. einem gest. Frontisp., Titel in Rot u. Schwarz, einem gest. Kpf.-Portrait, 34 Kupf.-Taf. davon 8 doppelblattgr., 2 gest. Kpf.-Vign., 20 Hschn.-Buchstabenvign. HLdr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden m. rotem Ldr.-Rsch., rotem Farbschnitt.     1500,00
-- Kunze S. 259 ff; - Faber du Faur 1835; - Jantz 2183; - ERSTE AUSGABE; - Die Stecher der Vorlagen SANDART'S waren Georg Christoph EIMMART d.J. (1638-1705) und sein Verwandter Johann Jakob von SANDRART. Letztes grosses Zeitgenössisches Werk zu Ehren der "FRUCHTBRINGENDEN GESELLSCHAFT", welcher SANDRART als "DER GEMEINNÜTZIGE" angehörte. Die Abb. zu Sandrarts "Iconologia" sind gewiss recht reizvoll..... an guten Einfällen Sandrarts hat es nicht gefehlt. (Kunze). Vorsätze mit Federnotizen von alter Hand. Deckel stärker beschabt und in den Ansätzen und im Rücken mit einem Wurmgang. Buchblock tadellos, und nur an wenigen Stellen leicht gebräunt, ansonsten weiss und breitrandig. Schönes, komplettes Exemplar, diese gesuchten Klassikers der Antiken-Darstellung. ABBILDUNG TAFEL XIV.

    385    SCHÄFFLER, A., (Hrsg.), Alma Iulia. Illustrirte Chronik ihrer dritten Säcularfeier. Hrsg. vom akademischen Comité für Presse und Drucksachen. Redaction AUG. SCHÄFFLER. Nr. 1-12 in einem Band. Würzburg, Thein'sche Druckerei (Stürtz), 1882. Gr.-4°. 2 nn. Bll., 184 S., 9 nn. Bll. illustr. Anzeigen, Tit. in Rot u. Schwarz, m. grosser Wappendarst. u. Titelvign., zahlr. Illustr., Buchstabenvign., einem Faksimile, einer Musikbeilage u. Zierstücken; Text zweispalt.. Olivgrüner Lwd.-Bd. d.Zt. m. schwarzgepr. Deckelillustr, goldgepr. Deckeltit. u. schwarzgepr. Vign. auf Hinterdeckel; roter Farbschnitt.     200,00
-- Reich illustrierte Festchronik zum dreihundertjährigen Jubiläum der Hochschule ALMA JULIA MAXIMILIANA, WÜRZBURG. - Seite 155 im weissen Rand mit altem Tintenfleck, Seiten gebräunt, gutes Exemplar.

    386    SCHMIDHAMMER, A., Der verlorene Pfennig. Hans Däumlings seltsame Abenteuer in 5 Kapiteln gereimt und gezeichnet. ERSTAUSGABE. Mainz, Jos. Scholz, (1908). 4°. 12 nn. Bll. (inkl. Tit.) m. zahlr. farb. lith. Illustr.; zweispalt. Druck. Brauner OHLwd.-Bd. m. farb. Deckelvign., Deckeltit. in Weiss u. Grün, geometrischen Verz. in Blau u. farb. illustr., lith. Vorsatzpapieren in braunem, grün bedrucktem OUmschlag.     220,00
-- Doderer III, 289; Kat. Stuck-Villa II,289; "Das deutsche Bilderbuch " No. 25. - Schutzumschlag mit kleinen Randeinrissen, stellenweise sauber unterlegt, Kanten berieben; saubere Vorbesitzer-Widmung von alter Hand auf Titelblatt. - Schönes Exemplar dieses populären und bei den Kindern beliebten Bilderbuches, mit dem Schutzumschlag in diesem Zustand äusserst selten!

    387    SCHWEIZERISCHE Blätter für Exlibris-Sammler. Hrsg. von E. Stickelberger. 3 Bde. (alles Erschienene) und BUCHKUNST. Zeitschrift für Exlibrissammler und Bücherfreunde. Zusammen in 4 Bdn. Zürich, Amberger, 1901-1907. 4°. Mit zahlr. farb., tls. montierten Orig.-Exlibris in versch. Techniken. OLwd. mit gepr. floralem Titel und Rtit.     600,00
-- Die Publikation Buchkunst war die Fortsetzung der "Schweitzerische Blätter". - Reich illustrierte Sammlung von 4 Schweizerischen Exlibris - Jahrbüchern, mit zahlr. Original-Exlibris von berühmten Schöpfern wie ALBERT WELTI oder Franz Stassen. - Ebde. wenig berieben, leicht fleckig. Text stellenw. minimal braunfleckig. - Vorsatz mit Exlibris von Carl G. F. Langenscheidt.

    388    SEDER, A., Die Pflanze in Kunst und Gewerbe. (Stylistischer Theil). Darstellung der schönsten und formenreichsten Pflanzen in Natur und Styl zur praktischen Verwerthung für das gesammte Gebiet der Kunst und des Kunstgewerbes in reichem Gold- und Farbendruck. Mit einer Vorrede v. A. ILG. Hrsg. v. MARTIN GERLACH. Wien, Gerlach & Schenk, Vlg. für Kunst und Gewerbe, o.J. (um 1900). Folio. Ein farb. lith. Titelbl. m. 2 Portraits, ein lith.
 Kunstwissenschaften, Kulturgeschichte, Buchwesen
        Titelbl. m. floralen Bordüren und 103 (von 190 ?) lith. Taf., davon 87 farb. u. 16 getönt, m. zahlr. ornamentalen Darstellungen in grüner OHLwd.-Mappe m. Deckeltit. in Rot u. Schwarz, farb. lith. Pflanzenbordüre v. (F. PATEK, WIEN) u. floral gemusterten Vorsatzpapieren.     300,00
-- Prachtvolles Ornamentwerk, die Tafeln lithographiert bei E. BECK in WIEN, mit Darstellung zahlloser Pflanzenornamente, vorderdeckel illustriert m. Rebe und Trauben, Libelle und 2 Singvögeln. - Rückenkanten stark berieben, vordere Rückenkante an einer Stelle aufgeplatzt, Deckel mit kleinen Wasserflecken, 4 Tafeln fleckig, gebräunt, eine mit Fehlstelle, insgesamt guter Gesamzustand, die Tafeln sauber.

    389    TRIER.- SEYFFERT, O. u. W. TRIER, Spielzeug. ERSTAUSGABE. Berlin, E. Wasmuth, (1922). 4°. 7 (1) S., m. lithogr. Titelvign. u. 40 farb. lith. Taf. m. Zeichn. v. W. TRIER. OHLwd.-Bd. m. farb. mont. Deckelillustr. v. W. TRIER u. blauem Deckeltit. auf gelbem Grund u. rosafarbenen Vorsatpapieren.     300,00
-- LKJ III,561; .... ; seltene Illustrationsfolge von WALTER TIRER in farbiger Lithographie, dargestellt sind auch heute ungewöhnlichere Spielsachen wie ZINNSOLDATEN, MARIONETTEN, NUSSKNACKER u.a., jede Tafel mit Erläuterungsblatt. - Einband stark bestossen und angestaubt, vorderes Gelenk gebrochen.

    390    EX LIBRIS.- STAWA, G. v., Alte Exlibris aus Tirol. Innsbruck, Wagner, 1958. 8°. 56 S., XXIV Taf. m. 36 Abb., Exlibris-Farbtaf. als Frontispiz. HLwd. m. schwarzgepr. Deckeltit. u. ggepr. Rtit., in farbillustr. OSchutzumschlag.     90,00
-- Erschien als Bd. 181 in den von R. Klebelsberg herausgegebenen Schlern-Schriften. Der vorliegende Bd. behandelt die (Süd-)Tiroler Exlibris von der Renaissance bis um ca. 1800. Mit Katalog u. Tafelteil. - Tadellos, Oschutzumschl..

    391    TENNIS.- "E.E.M." (Anon.) Everybody's lawn tennis book. With a section on ladie's play by Mabel BRAMWELL PARTON. FIRST EDITION. London, Collins, (1923). XIV, 234 S., 1 Bl. M. 2 Taf. u. zahlr. Randvign. v. Robert SPENCE. OLwd.-Bd. m. blindgepr. Deckel- u. ggepr. Rtit. Unbeschn. (Ebd. etw. best.)     300,00
-- Ausführliche und humorvolle Einführung in den weissen Sport, mit praktischen Beispielen aus der Turnierszene zu Beginn unseres Jahrhunderts. Mit zahlreichen Art-Déco Randillustrationen. Ex Libris auf vord. Innendeckel. Deckel leicht verzogen. Vorsatz etw. gebräunt.

    392    THURSTON, e. u. K. RANGACHARI, Castes and Tribes of Southern India. 7 Bde.. Madras, Government Press, 1909. Gr.-8°. Jeder Bd. m. zahlr. Taf. u. einigen Tabellen. Hellbraune OLwd.-Bde. m. (wdh.) Deckelvign. u. goldgepr. Deckel- u. Rtit..     400,00
-- Reich illustriertes, lexikalisch aufgebautes Werk zur Kultur- und Sittengeschichte SÜDINDIENS; im Druckvermerk mit den Initialen des Druckers in Bleistift paraphiert. - Rücken ausgebleicht, locker in den Gelenken, 2 Gelenke verstärkt, Schnitt fleckig, stark angestaubt, Gebrauchsspuren, innen sauber. Trotz der genannten Mängeln ein noch gutes Exemplar.

    393    UKRAINISCHE VOLKSKUNST.- Malerei. Kunst der Dekoration. Kiew, Mistetwo, 1967. 4°. 53 (1) S., 4 nn. Bll. (zweisp. u. mehrspr.), 4 ganzs. Farbtaf., 183 meist ganzs. farbige Abb. auf Taf.. OLwd.-Bd. m. farb. Deckelrauten u. Rtit.. OSchutzumschl..     140,00
-- Dieser Band 4 der Ukrainischen Volkskunst behandelt die volkstümliche Malerei mit sehr schönen, zahlreichen Abbildungsbeispielen.
    394    APOCALYPSE.- WIRZ, (WIRTZ), JOHANN(ES). (Zürich, 1640 - 1710 Zürich). Romae Animale Exemplum : In Apocalyptischen Figuren und Erklärungs-Besprechen über dieselbigen fürgestellt. (Zürich), o. Dr., (1677). Mit 35 (von 43) auf starkem Bütten mont. Radierungen mit je zweizeil. gest. Text. Lose in neuer Leinenschachtel mit mont. ggepr. Deckelschild.     300,00
-- Brun III, 512, 5.:" Hauptwerk sind die Illustrationen zur Offenbarung  Johannes, denen er, die katholische Kirche beleidigende, Verse beigab. Die Apokalypse wurde bei ihm eben wie Michael Wohlgemut u. Albrecht Dürer zu einem Pamphlet gegen das Papsttum." Stultiferia navis 3. Jg. No. 3/4, H. Bodmer : Der Zürcherische Buchschmuck des 17. Jhd's.: "Johannes Wirz (1640-1710) aus Zürich, der für seine Kunst ein lebhaftes Temperament, eine rasche Auffassungsgabe und ein nicht geringes kompositionelles Können mitbringt,... Dieses Talent tritt in einem geschmackvoll illustrierten, mit einer Unzahl von reizvollen kleinen Abbildungen versehenen Werk, dem "Romae animale Exemplum" von 1677 in ein helles Licht. Das Büchlein hat auch dadurch eine gewisse Berühmtheit erlangt, dass es von den Schweizer Urkantonen (und Appenzell) wegen seiner heftigen Angriffe auf die Römische Kirche auf den Index getan werden musste." - Faber du Faur, 459. "one of the most gifted Swiss engravers... strong opponent of Catholicism". Büttenränder teils m. kl. Einr. u. stellenw. min. stockfl.

    395    ZEITSCHRIFT FÜR BILDENDE KUNST. Mit dem Beiblatt KUNSTCHRONIK. Hrsg. v. R. GRAUL u. U. THIEME + KUNSTGEWERBEBLATT. Hrsg. v. K. HOFFACKER. Neue Folge. 9. Jahrgang. 3 Teile in 1 Bd.. Leipzig, E.A. Seemann, 1897-1898. 4°. IV, 360 S.; VIII S., 544 Spalten; VII, 228 S., m. 8 O.Rad., 2 OLith. u. einer OMalertypie, 16 Taf., 1 chromolith. Taf., 1 Falttaf., zahlr. Textabb., Zierstücken u. Initialen. Roter OHLdr.-Bd. m. goldgepr. Rtit. u. Verz. u. gold- u. schwarzgepr. Quadraten; rot gesprenkelter Schnitt.     150,00
-- Interessante Kunstzeitschrift in drei Abteilungen der für die Moderne wichtigen und interessanten Zeit, im ersten Teil (bildende Kunst) u.a. mit Originalgrafiken von W. LEISTIKOW, B. PANKOK, im kunstgewerblichen Teil mit zahlreichen Abbildungen von JUGENDSTIL-ARBEITEN zu den verschiedensten Bereichen der angewandten Kunst. In der KUNSTCHRONIK Mitteilungen aller Art zum Kunstbetrieb der Zeit. - Rücken berieben, Vorbesitzer-Widmung auf hinterem Vorsatz; gutes Exemplar.

    396    PICASSO.- ZERVOS, C., Picasso. Oeuvres 1920 - 1926. Paris, Editions Cahiers d'Art, 1926. 4°. 18 (2) S., 2 nn. Bll., m. 42 (2 pochoirkolorierte) Taf., 4 Textabb.. O.Brosch. m. Deckel- u. Rtit.     350,00
-- Eines der 644 (total 700) Exemplare auf "Velin". - Goeppert-Cramer 15; - Erste Publikation von Zervos in den "Editions des Cahiers d'Art". Rücken m. Fehlstellen in den Kapitalen ansonst schönes unbeschnittenes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    397    EXLIBRIS.- ZIMMERMANN, W., Exlibris [Bucheignerzeichen] deutscher Apotheker. ERSTE AUSGABE. Dresden u. Stuttgart, Schwarzeck-Vlg., Wissensch. Vlg.-Ges., 1925. 200 S., m. 139 Abb.. Roter OHLwd.-Bd. m.ggepr. Deckel- u. Rtit.. (fleckig).     180,00
-- Reichbebilderte, gesuchte ORIGINALAUSGABE, dieser interessanten APOTHEKERBUCHZEICHEN.

    398    EX LIBRIS.- ZUR WESTEN, W. von, Exlibris (Bucheignerzeichen). Mit 6 Kunstbeilagen und 164 Abbildungen. Bielefeld u. Leipzig, Velhagen u. Klasing, 1901. 4°. 4 nn. Bll., 103 (1 v. weiss) S., 5 Farbtaf., 1 OKpfst., 164 Textabb., Kopf- u. Schlussvign.. Bordeaux-beiger OLwd.Brosch m. ggepr. Deckeltit u. reich ornam. Deckelornam. in Jugendstil-Form, ggepr. Rtit..     120,00
-- Als 4. Band in der von Hanns von Zobeltitz herausgegebenen Reihe "Sammlung Illustrierter Monographien" erschienen. Unverzichtbares Standardwerk über die Entwicklung des Exlibris vom Mittelalter bis zum Jugendstil mit vielen Illustrationen, u.a. mit einem Abdruck des Exlibris von Hieronymus Baumgartner von der Originalplatte. - Ebd. gegraut.
 
top Literatur und Philosophie des 17. - 19. Jh.

    399    ABENTHEUER, WANDERSCHAFTEN, GENIE UND BOCKSTREICHE THEODOR WUNDERHOLDS, Geistersehers, Ordensbruders, Schauspielers und Quacksalbers neuester Zeit. 2 Bde. in 1 Bd. Dessau und Thorn, G. Vollmer, 1794; Altona, Verlagsgesellschaft, 1796. Kl.-8°. 1 nn. Bl., 277 S., verso weiss; 296 S., m. gest. Titelvign. für Tl. 1; gest. Front. u. gest. Titelbl. für Tl. 2. Pp.-Bd. d. Zt. m. marm. Überzugspapieren, blauem, mont., goldgepr. Rsch., oben u. unten m. goldgepr. floralen Verzierungen u. goldgepr. Linien; grauer Farbschnitt.     200,00
-- Hirschberg II, 573; nicht bei Holzmann/Bohatta; anonym erschienen. - Einband bestossen, vordere Rückenkante oben eingerissen, Deckel mit Schabstellen; Vorbesitzer-Eintrag auf Titel, Frontispiz und gestochener Titel unten beschnitten, ohne Textverlust.

    400    BARBIER, A., Iambes et Poëmes; Silves, Poésies diverses; Rimes legères, Chansons et Odelettes; Satires. Versch. Aufl.. 4 Bde.. Paris, E. Dentu Éd., 1856-1865. Bd. 'Rimes legères' m. Tit. in Rot u. Schwarz u. Titelvign.. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. schwarzen, goldgepr., mont. Leder-Rsch., reicher Bundfelvergold., marm. Überzugspapieren u. marm. Vorsatzpapieren; gesprenkelter Kopfschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Innen gelegentlich stockfleckig; dekoratives Exemplar in zeitgenössischen Halbleder-Bänden.
    401    (BENARD), Eloge de l'Enfer, ouvrage critique, historique et moral. 2 Bde.. La Haye, P. Grosse, 1759. 12°. VIII, X, 265 S.; VI, 353 S. M. Kpf.-Frontisp., 2 gest. Kpf.-titelvign., 15 Kpf. Taf., je 3 gest. Kpf.-Kopfvign. u. -Schlussvign. (wiederholend) v. SIBELIUS. Restaur. HLdr.-Bde. d. Zt. m. marmor. Papierbez., marmor. Schnitt u. marmor. Vorsätzen.     1680,00
-- Barbier 4923; Sander 116; Cohen-Ricci 130.

    402    BERANGER, P.J. de, Chansons. Anciennes, Nouvelles et Inédites. Suivies des procès intentés à l'auteur. 2 Bde. Paris, Baudouin, 1828. Gr.8°. 2 nn. Bll., 439 (1 weisse) S.; 4 nn. Bll., 438 S. Mit 2 rad. Frontisp. (1 Portr. d. Autors, 2 Holzschn.- Titelvign., 1 Zwischentit. m. Vign., 40 handkol. Lith. v. Henry MONNIER, 86 rad. Taf. versch. Künstler u. 176 Holzschn.-Vignetten im Text. Braune Ldr.-Franzbde. d. Zt. m. ovalem, blindgepr. Deckelmedaillon m. Putten Vasen, Girlanden, Voluten u. Maskarons im Renaissance-Stil, eingefasst von blindgepr. Palmblattbord. u. Rahmen aus 2 goldgepr. (Punktier- u. Stabeisen) Fileten m. Eckvoluten. Goldgepr. Rtit. u. reiche ornam. Rverz., Stehkantenvg., blindgepr. Innenkantenfileten, braun marmor. Kleisterpap. Vors. O.Brosch. m. Holzschn.-Deckelvign. beigeb.     1600,00
-- Nicht bei Brunet u. Graesse. Sehr reich und mit schönen, handkolorierten Lithographien ausgestattete Ausgabe, welche in Lieferungen erschienenen war. Die Radierungen "par nos meilleurs artistes d'après les dessins de nos premiers peintres". Durchgehend stellenw. etwas stockfleckig, 1 Lithographie mit hinterlegtem Randeinriss, Schnitt leicht gebräunt. Ebde. Deckelans. alt restauriert, bei Band. I minim aufgeplatzt. Ecken leicht bestossen.

    403    BOCCACCIO, (G.), Le Décaméron de Iean Bocace. Traduit d'Italien en Françoys par maistre Antoine le Maçon avec Notice, Notes et Glossaire par F. Dillaye. 5 Bde. cplt.. Paris, A. Lemerre, Éd., 1882-1884. Kl.-8°. Jeder Bd. m. (wdh.) Titelvign. u. zahlr. ornament. Kapitel- u. Schlussvign.. Sign. dunkelgrüne 3/4 Maroquin-Bde. auf 4 Zierbünden, m. goldgepr. Rtit. u. Jahreszahlen, marm. Überzugspapieren, zweifarb. marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenen, bedruckten OPergament-Umschlägen; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten. Gebunden bei CAPELLE. (Signatur).     250,00
-- Eins von 50 Exemplaren auf Papier Whatman (total 100 Exemplare), gedruckt bei Ch. Usinger für  A. Lemerre, ohne handschriftliche Nummerierung. - Rücken oben und unten minim berieben, aufgehellt; sehr dekroative, kleinformatige französische Ausgabe des Decamerone mit einer Einführung v. F. Dillaye. Schöner, breitrandiger, unbeschnittenber Druck mit ornamentalen Vignetten und Zierstücken.

    404    BOHNY, N., Neues Bilderbuch. Anleitung zum Anschauen, Denken, Rechnen und Sprechen für Kinder von 2 1/2-7 Jahren. Zum Gebrauche in Familien, Kleinkinderschulen, Taubstummenanstalten und auf der ersten Stufe des Elementarunterrichts. 16. Aufl.. Esslingen u. München, J.F. Schreiber, o.J. (um 1880). Quer-4°. 4 nn. Bll. Text, zweispaltig, m. 36 farb. lith. Taf. m. mehr als 400 Abb., entworfen v. N. BOHNY. OHLwd.-Bd. m. farb. lith. Deckelillustr. (lernender Junge in Matrosenanzug mit Buch, Ball u. Pferd) u. Deckeltit..     400,00
-- Vgl. Slg. Hürlimann 64; vgl. Seebass II, 224 u. 255; vgl. Wegehaupt II,374 (5. Auflage) und 375 (11. Auflage); die erste Auflage war im Jahre 1848 erschienen; seltenes Bilderbuch des Basler Lehrers NIKLAUS BOHNY in der Nachfolge des ORBIS PICTUS, die Tafeln horizontal dreigeteilt; jede Darstellung mit Legende in Frageform. Vermerk auf Vorderdeckel unten links: 'Nro.9'. - Einband bestossen, 2 Bll. lose, möglicherweise fehlt am Schluss die Zeichentafel; gutes Exemplar dieses schönen und seltenen Bilderbuches.

    405    (BOILEAU, J.-J.) Reglement// donné// par une dame// de haute qualité// a// M*** (Mme de Liancourt) sa petite-fille (la princesse de Marsillac)//, pour sa Conduite, & pour celle// de sa Maison: ... ERSTAUSGABE. 2 Teile in einem Band. Paris, A. Leguerrier, 1698. 104 S., 234 S.. Ldr. d. Zt. auf 5 Bünden, mit rotem LdrRsch. u. goldgepr. Rtit., ornam. goldgepr. Bundfeld-Verz., kammmarmorierten Vors., ehem. rotem Farbschnitt.     300,00
-- ERSTE AUSGABE; Barbier, III, 15999. - Etwas fleckig; Kapitale und Ecken bestossen, bzw. beschädigt. Selten.

    406    BOSSUET, (J.B.), Discours sur L'Histoire Universelle. 6 Bde. Paris, Renouard, 1805 - 1806. 12°. Bd. 1 mit gestochenem Frontispiz nach einem Gemälde v. RIGEAUD. Alle Bde. mit gestochener Titel-Vignette. Pp.-Bde d. Zt. in braunem Marmorpapier-Bezug, mit roten RSch. u. ggepr. Rtit.     280,00
-- Vgl. Brunet I, 1135 (Ausg. 1806 in 6 Bdn. u.a.); berühmte Universalgeschichte aus katholischer Sicht. - Bd. 1 minim fleckig; Einbände etwas berieben und bestossen. Schöne Ausgabe.

    407    BUERGER, G.A. Gedichte. Hrsg. v. K. REINHARD. 2 Tle. in 2 Bdn.. Göttingen, Dieterich, 1817. Kl. 8°. XVI, 312 S., 1 nn. Bl. weiss; XII, 332 S., 1 nn. Bl. weiss. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. 2 goldgepr. Ldr.-Rsch. u. goldgepr. R. Filets, marm. Deckelbez.; blau gesprenk. Schnitt.     360,00
-- Vgl. Goedeke IV 1, 1015, 72 C.a. (Neue Aufl. der Gedichte). Gottfried August Bürgers sämtliche Schriften, 1. u. 2. Bd. (Gedichte). - Vorbes.-Eintrag von alter Hand. Im Schnitt und erste Lage minim stockfleckig, Ecken bestossen.

    408    BURIGNY, J. LèVESQUE DE (). Histoire de la philosophie payenne, au sentimes des philosophes et des peuples payens les plus célébres sur l'âme et sur lesdevoirs de l'homme. ERSTE AUSGABE. 2 Bde in 1. Den Haag, P. Gosse, P. de Hondt, 1724. Kl.-8°. 5 nn. Bll., 389 S.; 4 nn. Bll. 314 S.,7 nn. Bll.. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden, RSch. m. ggepr. Tit. Bundfelder reich vergoldet Kantenverg., Rotschnitt. R. m. durchg. Falte. min. berieben.     380,00
- ERSTE AUSGABE. - Feller II, 291. - Cioranescu 18. Jhd. 40139.

    409    (CARTWRIGHT, E.), Armin und Elvira. Eine Legende. Aus dem Englischen. Breslau und Leipzig, bey Wilhelm Gottlieb Korn, 1773. Kl.-8°. 36 S., m. gest. Frontispiz (Liebe) von LEPSCOE u. gedruckter Titelvign.. Alter Pp.-Bd. m. blau-schwarz marm. Überzugspapieren u. hs. Rsch.,  gebunden bei A.M. Engel, Hofbuchbinderei, Kiel.     120,00
-- Holzmann/Bohatta VI,1413. - Frontispiz m. Feuchtigkeitsfleck, Bll. teilweise gebräunt u. im weissen Rand fingerfleckig.

    410    CASTELLI, J.F., Hundert vierversige Fabeln. Wien, C. Armbruster, 1822. 12°. 8 nn. Bll., 199 (1 weisse) S. H.Lwd.Bd. d. 19. Jh. m. goldgepr. Rtit., schwarz- u. goldgepr. Rverz., marm. Deckelbez., blauem Marmorschn.     280,00
--Nicht bei Goed., Seebass, Wegehaupt, W.-G. - Kindler III, 703: "Der vielseitige Wiener Schriftsteller, der über 200 Unterhaltungs- und Volksstücke verfasst und die niederösterreichische Dialektdichtung begründet hat." Durchgehend min. stockfl., sonst tadellos.

    411    CHAMISSO, A. v., Werke. ERSTE GESAMTAUSGABE. 6 Bde.. Leipzig, Weidmann, 1836-1839. Mit 3 gestochenen Portrait-Frontispiz v. Barth nach Reinick u. K. Seifensand nach Weiss, (1 kol.), 4 Rad. v. (Ad. SCHRÖDTER),  u. 1 gef. Tab.. Rosafarbener Hldr.-Bd. d.Zt. m. ggprt. Rtit., floraler u. ornament. Rückenverg.. Rot gesprenkelter Schnitt.     400,00
-- Brieger 325; Goedeke VI, 153,50; Rümann 2310; Rümann, 19. Jhdt. S. 356; W./G. S. 240, 11; ERSTE GESAMTAUSGABE, enthält im 6. Bd. die posthum erschienenen Briefe sowie Biographie von J. E. HITZIG. - Bll. teilw. stockfl., letzte Bll. v. Bd. 6 stärker gebr.. Gutes Exemplar der seltenen ersten Gesamtausgabe.

    412    CHIMANI, L. Marguerites. Historiettes pour la jeunesse. Traduites en français par P.J.P. Wien, H.F. Müller, o.J. (1845). 12°. 1 nn. Bl., 79(1) S. Mit altkol. lith. Frontisp., u. 3 altkol. lith. Taf. Pp.-Bd. m. schwarz gepr. Deckeltit. in ornam. Umrahmung.     200,00
-- Goed. VI, 566, 108. Nicht bei Seebass, Wegehaupt, Hürlimann, Bravo-Villasante. Seebass zu einer anderen Ausgabe des Autors (344): "Sehr selten, wie alle bedeutenderen Chimani-Bücher ...". Gedruckt bei J.P. Sollinger, Wien. - Im Schnitt und Text etwas stockfleckig, die Tafeln frisch erhalten; Rücken fehlt, Bindung gelockert, fleckig. Selten.

    413    CONTES ET NOUVELLES EN VERS. Par Voltaire, Vergier, Sénecé, Perrault, Moncrif, et Le P. Ducerceau; par Grécourt, Saint-Lambert, Champfort, Piron, Dorat, La Monnoye, et François de Neufchateau. LIMITIERTE VORZUGSAUSGABE. 2 Bde.. Rouen, J. Lemmonnyer, 1878-1879. 2 nn . Bll., 208 S.; 2 nn. Bll., 210 S., m. Titel in Rot u. Schwarz, 2 gest. Portrait-Medaillons als Titelvign.  u. 56 grosse gestochene Kopfvign. als Kapitelillustr. v. DUPRELL nach DE GRÉCOURT. Braune HLdr.-Franz.-Bde. m. gr. Lederecken, 5 Zierbünden, 2 mont., braunen, goldgepr. RSch., goldgepr. Rückenverz., marm. Überzugspapieren u. farb. marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt, ansonsten unbeschnitten.     250,00
-- Recueil des meilleurs contes en vers; eins v. 150 handnum.  Exempl. (total 354) auf Papier WATHMAN. Schön ausgestattete Gedicht-Anthologie französischer Dichter des 17. bis 19 Jahrhunderts. Breitrandiges, aufwendig gebundenes, bibliophiles Exemplar, die gestochenen Illustrationen in kräftigen Abzügen.

    414    CORNEILLE, P., Oeuvres. Théâtres complet. Précédées de la vie de l'auteur par Fontenelle et suivi d'un dictionnaire donnant l'explication des mots qui ont vieilli. Nouvelle édition imprimée d'après celle de 1682. Paris, A. Laplace, Sanchez, Libraires-éditeurs, 1877. 4°. 2 nn. Bll., 777 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. Portrait-Front. in kol. Holzstich (P. Corneille) u. 19 kol. Holzstich-Taf. v. COLIN u. L. WOLFF nach Zeichnungen v. GEFFROY. (Portrait der Hauptpersonen der Stücke). Zweispaltiger Druck. Dunkelgrüner
 Literatur und Philosophie des 17. - 19. Jh.
        HFranz.-Bd. m. 4 falschen Bünden, blindgprt. Linien auf beiden Deckeln, ggprt. Rtit. u. reicher, ornament. Bundfeldvergold.. Goldschnitt.     240,00
-- Ebd. berieben, Ecken bestossen, mont. Vorbes.-Eintr. auf vord. Innendeckel. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    415    CORNEILLE.-  Sertorius// La Toison d'Or// Sophonisbe// Othon// Attila, Roi des Huns// Pulcherie// Surena. 7 Werke in einem Band. Paris, o.V., 1689 - 1691. 12°. Mit je 1 Holzschn.-Titelvign. Ldr. d. Zt. auf 4 Bünden, Rverg., verg. rotes Rsch..     200,00
-- Vgl. Brunet II, 284. - Zusammenstellung verschiedender Werke von Corneille. - Vorsätze etwas fleckig, NaV., Ebd.-Gelenke etw. abgenutzt, kleine Fehlstelle am Fusskapital.

    416    CREBILLON, (C.P.J. de), Contes dialogués. Avec une notice bio-bibliographique par OCTAVE UZANNE. Paris, A. Quantin, 1879. 2 nn. Bll., LXXXII, 283 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. Portrait-Front. v. A. LALAUZE, Titelvign., 2 gest. Vign, davon eine als Kopfvign., Kapitelvign., Buchstabenvign. u. Schlussvign.; Tit. in Rot u. Schwarz. Blauer HFranz.-Bd. v. A. KLEE m. 5 Zierbünden, grünem, goldgeprt. Ldr.-Rsch., gold-marm. Überzugspapieren u. blau marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt, ansonsten unbeschnitten. Mit eingebundenem, blau bedr. OUmschlag.     180,00
-- In einer kleinen Auflage erschienen, 'Tirage à petite nombre'. - Erste Bll. leicht stockfleckig, schönes Exemplar.

    417    CREBILLON, (P.J. de), Oeuvres. 3 Bde.. Paris, Stéréotype d'Herhan, 1810. 12°. XXVII, 235 S., verso weiss; 313 S., verso weiss; 197 S., verso weiss, m. 3 (wiederh.) Holzschn.- Portrait-Medaillons a. Tit. (GUTTENBERG, FUST, SCHOEFFER). Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. Ldr.-Ecken, weinroten, goldgeprt. Rsch., 6 goldgeprt. Doppellinien u. marm. Papierbezug.     300,00
-- Nicht bei Brunet. - Hübsche Ausgabe, durchgehend leicht stockfl. Rote Biblioth.-Nr. a. Vors., Ebde. Ecken u. Kanten best., Rü. im Ans. teils aufgepl.

    418    DEMOUSTIER, C.A., Lettres à Émilie sur la Mythologie. 6 Teile in 3 Bdn. Paris, A.A. Renouard, 1809. VIII, 143 (1) S.,128 S.; 104, 107 (1) S.; 116, 148 S., m. gest. Portrait-Frontispiz in Bd. 1 u. 36 gest. Taf. v. DELVAUX u.a. nach MOREAU (LE JEUNE). Hellbraune marm. HLdr.-Bde. d. Zt. m. 4 Zierbünden ggprt. Rtit. u. Bandnum., ornament. Rückenverg., ggprt. Verz. in den obern u. untern Bundfeldern, farbig marm. Überzugspapieren u. marm. Vorsatzpapieren. Farbig gesprenkelter Schnitt.     1400,00
-- Mit einem ausführlichen Vorwort des Verlegers A.A. Renouard, in dem er detailliert die Editionsgeschichte dieses zu seiner Zeit erfolgreichen und von den ersten Stechern nach MOREAU LE JEUNE illustrierten Werkes erläutert. - Ecken leicht bestossen, innen gelegentlich stockfleckig, die Tafeln in kräfigen Abzügen. Gut erhaltenes, schönes Exemplar in dekorativen Einbänden d. Zt..

    419    DESHOULIERES (Antoinette du Ligier de Lagarde), Poésies. 2 Bde. Paris, Veuve de Séb. Mabre-Cramoisy u. J. Vilette, 1688 (- 1701). 3 nn. Bll. (erste 2 weiss), 220 S., 8 nn. Bll. (letzte 2 weiss); Mit 2 Holzschn.-Titelvign. u. einigen Holzschn.- Kopf- u. Schlussvign. SIGNIERTE MEISTEREINBäNDE VON CHAMBOLLE-DURU: Dunkelblaue Maroquin-Franzbde. d. Zt. m. goldgepr. Rtit. u. Dat., 5 falschen Bünden, dopp. Stehkantenfileten, breiter Innenkantenvg. "à la dentelle" m. floralen Zierbändern, u. Fileten, bunten Kammarmor-Lackpapier-Vors., Goldschn.     500,00
-- Brunet II, 626. Gemischte Ausgabe in MEISTEREINBAND: Band I. in ERSTAUSGABE. Bd. II mit Titel" Poésies de Madame et de Mademoiselle DESHOULIERES. Nouvelle édtition, augmentée de plusieurs Ouvrages qui n'ont point encore paru. A Paris, Chez Jean Villette (1701). Bd. I etw. nachgedunkelt. Ebde. minim fleckig. Sehr schöne, feinst gebundene Ausgabe.

    420    DESMARETS DE ST. SORLIN, J. () Ariane// ou// se voit// les// avantures// de Melinte, de// Palamede, Epicharsis,// Aetelephe, Damintas, et// Dericine & Episistrate.// Avec le retour en Sycile: Divisé en deux Tomes. 2 Bde. in einem. Rouen, Jean Boulley, 1644. Mit rad. Titel, 9 S. (1 weiss) "Epistre", 523 S. (1 weiss), 2 nn. weisse Bll.; Zwischentit., 423 S. (1 weiss). Mit zus. 22 Holzschn.-Kopf- u. Schlussvign. sowie einigen Holzschn.-Initialen. Pg.-Bd. d. Zt. m. Rtit. v. alter Hand, grün umstoch. Kapitale. (Ebd. fleckig, mit Altersspuren).     680,00
- Vgl. Brunet II, 633. (EA: Paris, 1632); Vgl. Graesse II, 370. Durchgehend gebräunt und mit stärkeren Gebrauchsspuren, teils Paginationsfehler. Gestochener Titel mit Einzeichnung von alter Hand. Die interessante Ausgabe aus Rouen, dieses zur damaligen Zeit berühmten Romanes, ist den üblichen Bibliographien unbekannt. Selten!

    421    DUMAS, Al., Fils, Théâtre complet. 8 Bde.. Paris, Calmann Lévy, 1801-1892. Kl.-8°. Mit lithogr. Portrait-Frontispiz in Bd. 1 v. A. LEGENISEL. Schwarze HLdr.-Bde. d. Zt. m. 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., floraler Bundfeldverg., ggprt. Linie auf den Deckeln, marm. Überzugspapier u. farbig marm. Lackpapier -Vorsätzen. Kopfgoldschnitt.     200,00
-- Bd. 3 in 10., Bd. 6 in 9. Auflage vorliegend, Bd. 8, mit den Anmerkungen zu 14 der insgesamt 16 Theaterstücke. Kanten stark brüchig, Kapitale v. Bdn. 5 u. 6 fehlen, Papier teilweise altersbedingt gebr..

    422    EINBAND.- Marmoriertes Ldr. des 18. Jhdts. mit goldgepr. Wappensupralibros und goldgepr. Bordure auf den Deckeln.     200,00
-- Enthält: PEICKART, F., Devotionis Christiane exercitia matutino et vespertino tempore. augsburg, J. Mauracher, 1768. Kl. 8°. 134, 30 S. Mit gestoch. Frontisp. - Das Frontisp. zeigt den Harfe spielenden König David. - Fliegender Vorsatz fehlt, knapp beschnitten und etw. gebräunt.

    423    EINBAND.- Weinroter Samteinband für Erzbischof Piffel aus Österreich. Deutschland um 1860. Mit feuerverzinkten Eckbeschlägen und erhöhter Marienfigur in gotisierenden Rahmen auf Vorderdeckel. Hinterer Deckel mit kleinen rosettenförmigen Metallbuckeln, ornamentale hochgetriebene Schliesse mit eingesetztem Edelstein. Goldgepr. Filete auf den Deckeln, Rvg. und Goldschnitt. - Bezug an den Ecken leicht lädiert, Rücken leicht verfärbt. Etw. gebräuntt und braunfleckig.     800,00
-- ENTHAELT: KUHN, V. A., Blüthen der Gottseligkeit. Ein vollständiges Gebet- und Erbauungsbuch. Würzburg, Styblo, 1855. 558, XVIII S. Mit chromolithogr. Frontisp., chromolithogr. Titel und 3 Stahlstichen. BEILIEGT: Ldr.-Tasche mit goldgepr. Fileten.

    424    ENK (von der Burg), M.(L.) Don Tiburzio. 1. Aufl. Wien, C. Gerold, 1831. 259 S., verso weiss. Braun marm. Pp.-Bd. d. Zt. m. goldgepr. rotem Ldr.-Rsch., goldgepr. Bundfeldstemp. u. -Fileten.     300,00
-- W./G. (1. Aufl.) S. 273, 6; ERSTE AUSGABE. -  Vorbesitzer-Eintrag von alter Hand auf Titel sowie Bibliotheks-Nr. u. -Zettel auf Vorsatz, Ecken bestossen, Stehkapital mit kleinem Einriss.

    425    ERASMUS VON ROTTERDAM, D., Adagiorum  D. Erasmi Roterodami Epitome. Ex novissima Chiliadum ceu ipsorum fontium recognitione excerpta, & multisin locis iam longe accuratius, quam ante, emendata. Amsterdam, J. Jansson, 1649. 12°. 1 weiss, 12 nn. Bl., 547 S., 35 nn. (Register), 5 weisse Bl. Titel mit Holzschn.-Druckermarke. Flex. Pgt. d. Zt. mit handschriftl. Rtit.     300,00
-- Sammlung klassischer griechischer Texte mit ihren lateinischen Uebersetzungen, die Erasmus von Rotterdam 1498 in Paris verfasste. - Berieben, leicht fleckig. Vorsätze defekt, Titel mit Besitzvermerk von alter Hand, stellenw. leicht wasserrandig.

    426    EURIPIDES, Alcestis. Cum delectis adnotationibus potissimum I.H. Monkii accedunt emendationes G. Hermanni. Leipzig, Hinrichs, 1824. 8°. XX, 125 (1) S., 2 nn. Bll. Verlagsanz., 1 nn. Bl.. Marm. Pp.-Bd. d. Zt. m. gelbem handgeschriebenem Rsch.; grüner Farbschnitt.     280,00
-- WIDMUNGSEXEMPLAR aus der Bibliothek Martin BODMER'S für Prof. Dr. Fritz Ernst. BEILAGE: Visitenkarte M. BODMERS MIT WIDMUNG AN HERRN DR. FRITZ ERNST. Dissertation in lateinischer Sprache über das im griechischen Originaltext abgedruckte Theaterstück Alcestis von Euripides. Mit umfangreichem Fussnotenteil im Anhang und je einem griechischen und lateinischen Index. Auf vorderem Innendeckel ExLibris der Bibliothek Heinrich Schiebel m. Inventar-Nr. und Holzstich (Ansicht von Frankfurt am Main). - Namenseintrag von alter Hand auf fliegendem Vorsatz und Titelblatt. Der hintere fliegende Vorsatz fehlt. Gutes Exemplar.

    427    EWALD, (J.L. ?) Die Schlacht am Kapellenberge bei Laubau. Erzählung aus den Zeiten der Hussitenkriege. Leipzig, Chr. E. Kollmann, 1824. Kl.8°. 1 nn.Bl., 268 S. HLwd.-Bd. d. Zt. m. goldgepr. Rtit. u. Rverz.; blau gesprenk. Schnitt.     300,00
- Vgl. Goed. V, 377 f. - Stellenweise minim fleckig.

    428    MINIATURBUCH.- FABULISTE, Le petit. Paris, Lesuel, (1814). Papier 2.5 : 2 cm. Satzspiegel 1.8 : 1.2 cm. 64 S. m. gest. Tit., 12 Kpf.-St. m. einem Kalendarium. Ldr.-d. Zt. m. ggepr. Deckelvign. u. Deckelrahmen, Rverg. in versilberter Buchdose 3.7 : 2.2 cm.     400,00
-- Reich bebildertes Miniaturbüchlein mit bebilderten Fabeln und Kalendarium. In einer reichverzierten, versilberten Buchdose. Büchlein mit Gebrauchsspuren sonst sehr schönes Beispiel eines illustrierten Miniaturbuches.

    429    FENELON, Fr.De SALIGNAC de la MOTHE. Les Aventures de Tèlèmaque, fils d'Ulysse. Nouvelle édition enrichie de figures en taille-douce. Maestricht, Dufour & Roux, 1782. Gr.-8°. XXVIII, 484 S., m. 1 gest. Frontisp., Hschn. TVign., 24 Kpf.-Taf. einer gest. Kpf.-Vign., meist von TARDIEU, 1 gest. mehrf. gef. Kpf.-Kte. Hschn. Kopf- u. Schlussvign. Brauner Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünde m. dreifachen Deckelfileten,  rotem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit. u. reicher Bundfeldvergoldung. Buntmarmorierte Vorsätze.     300,00
-- Cohen-R. 387 (Aus.Maastricht 1793, mit den gleichen Illustrationen). - Kanten stärker bestossen, Kapitale beschädigt. Karte mit Abriss im breiten weissen Rand mit nur kleinem Randverlust ansonsten schönes Exemplar dieser reichbebilderten Ausgabe. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    430    (FLORELLO, Joh.), Theomela oder Hallelujah im höheren Chor. ERSTE AUSGABE. 2 Bände in einem. Stralsund, Vlg. der königl. Regierungs-Buchhandlung, 1817. Lex.-8°. LXIV, 234 S.; 1 Leerblatt, Zwischentitel, 4 nn. Bll., 249 (1) S. LXVI-LXXVI S. Register. Roter Ldr.-Bd. d. Zt. m. sternenförmigen, breiten, goldgepr. Deckelrahmen u. Fileten, goldgepr. Rtit. und Verzierungen; Goldschnitt.     500,00 
         - Holzmann-Boh., IV,5197; Sehr seltene Sammlung von Liedern der bedeutendsten Dichtern der Klassik in einem dekorativen Prachteinband. Tit. min. gebräunt, Ebd. vereinzelt fleckig, sonst schöner Zustand.

    431    (FOLENGO, T.; PSEUD.:) MERLINUS COCAIUS. Opus Macaronicorum. Amstelodami (Amsterdam), Apud A. à Someren, 1692. 15 nn. Bll., 419 S., 2 nn. Bll., m. rad. Front. in Schabkunstmanier u. 26 Textkpf. Pgt.-Bd. d. Zt. m. hs. Rtit.     1200,00
- Graesse II, 608. - War bereits im 16. Jahrh. erschienen. Berühmtes Werk der makkaronischen Dichtung, eine Mischung aus klassischem Latein u. italienischer Volkssprache. "Sprachschöpfer wie Rabelais und Fischart haben sich deutlich auf "Merlino Cocaio" berufen. Gerade Rabelais' pantagruelische Werke sind letztlich ohne Folengos Anstoss schwerlich vorstellbar" (KLL.). Das Frontispiz mit Portrait des Verfassers, die hübschen Textkupfer mit Darstellungen zum Werk. - Gering fingerfleckig, Einband-Kanten bestosssen, Rücken mit grosser Fehlstelle im Bezug.

    432    DORE.- FREILIGRATH, F., Der alte Matrose. Nach dem Engl. v. COLERIDGE. ERSTE DT. AUSGABE. Leipzig, C.F. Amelang, 1877. Folio. 12 S. m. grosser Holzstich-Tit.-Vign., 38 Holzstichtafeln m. 2 zeil. Untertitel u. weissen Zwischenblättern, eine Holzst.-, Kopf- u. Schlussvign.. OHLdr.-Bd. m. ggepr. Deckeltit., schwarz u. ggepr. Deckelrahmen. Kanten geplatzt. Berieben. Goldschnitt.     300,00
-- ERSTE DEUTSCHE AUSGABE; - Farner, Doré, S. 250 f.: "in den besten Bildern erreicht Doré eine visionäre Grösse wie sonst niergends in seinem gesamten Riesenwerk." Vgl. Rümann, Doré, 19 u. ders., Das illustr. Buch S. 203; - Eines der selteneren Werke DORE's. - Im breiten, weissen Rand einige Fingerflecken, sonst recht sauberes Exemplar.

    433    GAVARNI.- JANIN, J. Les symphonies de l'hiver. Paris, Morizot, 1858. Gr.-8°. 20, 384 S., 2 nn. Bll., m. Stahlstich-Front. u. 14 Stahlstich Taf. nach Gavarni. Blauer OLwd. m. goldgepr. u. farb. ausgemalten Rücken- u. Deckelillustr.; Goldschnitt.     580,00
-- ERSTE AUSGABE; Vicaire IV, 550; Carteret III, 322; Sander 362.- Die reizvollen Tafeln, gestochen u.a. von Rouargue, zeigen Musikanten mit verschiedenen Instrumenten in ländlicher Umgebung. - Oberes Kapital leicht eingerissen.

    434    GELLIUS, AULUS. Fragmente der alten Geschichte und Philosophie aus den attischen Nächten. Mit Anmerkungen übersetzt von A.H. v. W. (WALTERSTERN, Anton Heinrich, Frhr. v.). Wien und Prag, F.Haas, 1803. XVI, XII, 487 (1) S. m. einem gest. Kpf.-Frontisp. u. einem gest. Titel von GERSTER. Späterer Pp.-Bd. m. gekämmten Kleisterpapierbezug, rotem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit. Roter Farbschnitt.     220,00
- Vgl. H.-B. II, 5771 (Ausg. Lemgo, 1785). Die berühmte Sammlung philosophie - Geschichtlicher Materialien des um 150 n. Chr. tätigen Aulus GELLIUS. Setzt sich auseinander mit den PHILOSOPHEN, GESETZEN UND ALTERTÜMERN, PHILOSOPHIE: LOGIK UND KRITIK, METAPHYSIK UND PSYCHOLOGIE, PHYSIK, MORAL. Darunter Behandlung v. Geologischen Phänomenen, Anatomie, Sozialverhalten u.v.m. Stellenw. leicht stockfl., Ebd. Gelenke etw. ber., sonst gut erhalten.

    435    (GERARD-PROPIAC, J.F.) Le Plutarque des jeunes demoiselles, ou abrégé des vies des femmes illustres de tous les pays. Avec des leçons explicatives de leurs actions et de leurs ourvrages. 2 Bde. Paris, Gérard, 1806. 2 nn. Bll., X, 596 S.; 2 nn. Bll., 408 S.. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. kleinen Ldr.-Ecken, braunem Ldr.-Rsch., goldgepr. Rtit. u. Filets, goldgepr. Bandz. a. dunkelgrünem Ldr.-Medaillon in goldgepr. Lorbeerkranz, geprenk. Deckelbez.     200,00
- Barbier III, 14327. Nicht bei Brunet. Rü. berieben, Ecken u. Kapitale best., etw. stockfl.
 
    436    GESSNER, SALOMON. Schrifften (!). ERSTE UND EINZIGE DEUTSCHE QUARTAUSGABE. 2 Bde. in einem. Zürich, beim Verfasser, 1777-1778. 4°. 191 S.; 194 S.. Mit 2 gestochenen Titeln mit radierten Vignetten, 20 Radierungen auf Tafeln u. 40 grossen, meist halbseitig radierten Vign. von SALOMON GESSNER. Brauner HLdr.-Bd. d. Zt. mit grossen Ldr.- Ecken, auf 5 Bünden, marm. Kleisterpapierbezug. Mit 2 roten Rsch. m. goldgepr. Rtit.. Ornament. Bundfeldvergoldung. rot punktierter Farbschnitt. (Neuer Buchrücken im Stile der Zeit).     1800,00
- ERSTE UND EINZIGE DEUTSCHE QUARTAUSGABE. - Goed.IV,81,11. - L.v.E., S. Gessner 539. - Lanck./Oehler II,164. - Rümann 329. - Kat. Wolfenbüttel, Gessner, 88.- " Die Glanzleistung Gessner's als Buchkünstler ist die QUARTAUSGABE seiner Schriften von 1777. Konzipiert war Sie auf 4 Bände...wovon indess nur 2 Bände ausgeführt wurden."(Kat. Wolfenbüttel). -"Hier erreicht Gessners Radierkunst den Höhepunkt. Die Vignetten .... sind unbedingt das Beste, was seine Radiernadel geschaffen hat; er ist hier vollkommen Meister und in dieser besonderen Art von keinem Künstler übertroffen worden.... Die Auflage war nur klein."(L.v.E.) Man könnte Gessners Unternehmen als eines der frühesten "MALERBÜCHER" ansehen. - Breitrandiges Exemplar,  auf kräftigem Papier. Heraldisches, in Kupfer gestochenes Exlibris (aus der Bibliothek des "DUKE OF WESTMINSTER"). Nur wenige Blatt im äusseren Rand mit kleinen Flecken. In diesem schönen, breitrandigen Zustand von grösster Seltenheit.

    437    GOETHE, J. W. v., Schriften. Faksimile Ausg. d. 1. Ausg. 8 Bde.. Leipzig, G. J. Göschen, 1787-90. Kl.8° Mit 8 gest. Front. v. CHODOWIECKI (1), D. BERGER (1), LIPS (5) u. GEYSER (1), 8 gest. Titelvign. (2 Textvign. v. LIPS). Braune HLdr.-Bde. im Stile des 18. Jhd's. m. rotem Rsch., goldgepr. Rtit. u. Fileten. Kopfgoldschn. In OSchuber.     250,00
-- Artemis Faksimile Ausgabe der Ersten Ausgabe von 1787 - 1790 in 1000 Exemplaren. Dekorative Lederbände in Kassette, in tadellosem Zustand.

    438    ANKER.- GOTTHELF, J., Ausgewählte Werke. Nach dem Originaltexte neu hrsg. v. O. SUTERMEISTER. Vorwort v. K. SCHENK. ILLUSTRIERTE PRACHTAUSGABE. 9 Bde. cplt.. La Chaux-de-Fonds, F. Zahn, o.J.. 4°. Mit zahlr. Illustr. auf Taf. u. im Text. v. A. ANKER, H. BACHMANN, M. VIGIER u.a.. Hellgrüne OLwd.-Bde. m. schwarzen Deckelillustr., goldgepr. Deckeltit., gold- u. schwarzgepr. Ornamenten auf Rücken, goldgepr. Rtit., grün gemusterten, lith. Vorsatzpapieren (5),  braun gemusterten Vorsatzpapieren (Schweizerkreuze) (4); fadenmarm. Schnitt.     500,00
-- Rücken oben und unten berieben, einige Ecken leicht bestossen, gutes, komplettes Exemplar der berühmten, u.a. v. A. ANKER illustrierten Prachtausgabe, hier in den grünen illustrierten Original-Einbänden.

    439    GREENAWAY, K., Kate Greenaway's Birthday Book for Children with 382 Illustrations, drawn by Kate Greenaway, printed by Edmund Evans. Verses by Mrs. SALE BARKER. London; New York, George Routledge and Sons, (1880). 12°. 9,5 x 9 cm. 1 nn. Bl., 126 S., 1 nn. Bl. u. 62 eingeschaltete Bll. für hs. Einträge, m. 12 kol. Holzst.-Taf., davon eine als Front. v. K. GREENAWAY. OLwd.-Bd. m. mont. runder Deckelillustr. in Farbe, u. 8 Blumenvign. v. K. GREENAWAY. ggepr. Deckel- u. Rtit. Goldschnitt.     300,00
-- Hürlimann 2215; - Schönes, dekoratives Exemplar dieses berühmten Kinderbuches, jede Texts. m. grüner Umrandung und je 3 Vign.. In den Gelenken gefestigt. Die Einlagebll. mit gelegentlichen Namenseintragungen v. alter Hand. Mit hs. Widmung auf dem fliegenden vorderen Vorsatz.

    440    GROTH, K., Quickborn. Gedichte aus dem Volksleben. Aus ditmarscher Mundart übertragen von A. v. WINTERFELD. Berlin, A. Hofmann, 1856. Kl.8°. IV, 244 S. Braun marmor. Pp.-Bd. d. Zt. m. Rtit. v. alter Hand a. mont. Pap.-Rsch.     280,00
-- Beigebunden: Ders., Erzählungen. Aus ditmarscher Mundart übertragen v. A. v. WINTERFELD. Ebenda, 1856. 95(1) S.
-- Nicht bei Goedeke; diese beiden Ausgaben nicht bei W./G.; Pongs, Lex. d. Weltlit., 715: "Zartheit der lyrischen Stimmungen tritt in urtümlichen Konstrast zur kraftvollen Urwüchsigkeit des Platt". - Lith. Ex Libris Fedor Pfeifer auf vorderem Innendeckel, im Rand etwas angestaubt, Einband mit geringen Altersspuren.

    441    HEBBEL, F., Judith. Eine Tragödie in fünf Acten. ERSTE AUFLAGE. Hamburg, Hoffmann und Campe, 1841. 2nnBll., 136SS.. HLdr.-Ebd. m. grossen Ecken u. marm. Papierbezug. Rotem Rsch. m. ggepr. Rtit. Rvergold.. Roter Farbschnitt.     280,00
- W/G. 643; S.115 mit restauriertem Eckausriss mit kleinem Textverlust. Titel im weissen Rand hinterlegt (Stempelrasur). Eines der bekanntesten Werke von Friedrich Hebbel in der gesuchten Hoffmann und Campe'schen ERSTAUSGABE.

    442    RICHTER.- HEBEL, J.P., Allemannische Gedichte für Freunde ländlicher Natur und Sitten. Ins Hochdeutsche übertragen von R. REINICK. Mit Bildern nach Zeichnungen von LUDW. RICHTER. Leipzig, Georg Wigand, 1851. VI, 217 (1) S., m. 95 Holzschn.-Illustr. nach L. RICHTER. Blind- u. goldgeprt. HLdr.-Bd. d. Zt. m. goldgeprt. Rtit. u. marm. Überzugspapieren; marm. Schnitt.     180,00
-- Hoff 154. - Einband bestossen und berieben, Titelblatt fleckig.

    443    -, Allemannische Gedichte. Für Freunde ländlicher Natur und Sitten. 4. Auflage mit Musickblättern. Carlsruhe, Macklot, 1808. X, 192 S., m. 4 gefalt. Holzschn. Notenbll. HLdr.-Bd. d. Zt. m. marmor. Deckelbez.; Gelbschnitt.     500,00
-- Goedeke VII, 537, 8.- Besitzereintrag von alter Hand auf Vorsatz, Einband etwas berieben und bestossen, sonst gut erhalten.

    444    (HECTOR-CHAUSSIER, Pseud.?) Le Pacha,// ou// Les coups du Hazard// et// de la Fortune. Par les auteurs du Tombeau. Paris, Pigorau, an VII (1798). Kl.-8°. VI, 292 S., m. gest. Frontispiz auf bläulichem Papier. Brauner marm. Kalbsldr.-Bd. d. Zt. m. ggprt., ornament. schmaler Deckelbordüre, grünem Rschildchen, reicher Rückenverg. u. farbig marm. Vorsatzpapieren.     360,00
-- Nicht bei Barbier, Brunet, Graesse. Mit Vorwort des Autors (oder der Autoren?) in dem er seinen Buchhändler anklagt, sein Werk ohne seine Autorisation dem Drucker weitergegeben zu haben. - Oberes Kapital fehlt, Kanten und Ecken bestossen, Rücken leicht berieben, Buchhandels - Schildchen der Zeit und späteres ExLibris auf vorderem Innendeckel.

    445    HELVETIUS, C. A., Oeuvres complètes. 4 Bde. London, o. Dr., 1775-1776. 8°. Mit gestoch. Portr. und 4 gestoch. Titelvign. Läd. Brosch. d. Zt.                                                                                                                                                                                                         400,00
-- Erste Ausgabe. - Vgl. Graesse III, 238 (Ausg. 1777). Enthält: Bde. I-II, "De l'esprit". Bde. III-IV, "De l' homme, de ses facultés intellectuelles et de son education. Ouvrage posthume de M. Helvetius." - Das Hauptwerk "De l'esprit" erstmals 1758 veröffentlicht wurde auf Parlamentsbefehl 1759 öffentlich verbrannt. Helvetius starb 1771. - Katherina der II. von Russland gewidmet, "Protectrice des Arts et des sciences." - Buchblock von Bd. gelöst. Vortitel von Bd. I mit kl. hinterlegtem Einriss, stellenw. braunrandig, wenig gebräunt, tls. etw. braunfleckig. - Unbeschnittenes Exemplar auf breitrandigem Papier.

    446    HOFFMANN, E.T.A., Fantasiestücke in Callot's Manier. Blätter aus dem Tagebuche eines reisenden Enthusiasten. Mit einer Vorrede von JEAN PAUL. 2., durchgesehene Auflage in zwei Theilen. 2 Bde. Bamberg, Kunz, 1819. XXII, 1 nn.Bll., 262 S. mit gestochenem Portrait-Frontispiz; 371 (1) S. mit Kreuzabb.. Braune, restaurierte HLdr.-Bde. mit Kleisterpapier-Bezug; roter Farbschnitt.     600,00
-- Goed. VIII, S 487. - Ldr.-Rücken ersetzt. Bd. I: 8 S. mit Fehlstellen (davon 5 mit kl. Textverlust); Titel u. einige S. unterlegt, mehrere unterlegte Einrisse, fleckig, tlw. etwas löchrig. Bd. II minim fleckig, die Höhe variiert um 1 cm. Äusserst seltene 2. Auflage dieser gesuchten Fantasien.
 
    447    HUGO, V., Napoléon le Petit. o.O. und o.J.. 12°. 1 nn. Bl., 447 S., verso weiss, Dünndruck. Bordeauxroter HLdr.-FranzBd. auf 5 Bünden, u. buntmarm. Lackpapier. Ggprt. Rtit. u. buntmarm. Lackpapier Vorsätzen. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     180,00
-- Innen gelegentlich stockfleckig. Bibliophile Dünndruck-Ausgabe.

    448    JASANDER (Pseud.) Der// Betrogene Jude// in einer// Wahrhafftigen Begebenheit// Zweyer bekehrten Christlichen// Jüdinnen// Der Galanten Welt// Zur// vergönnten Gemüths=Ergötzung// mit saubern Kupfern// also aufgeführet. Halle, J. A. Scharff, 1727. Titel in Rot u. Schwarz, 2 nn. Bll., 184 S. Mit  gestoch. Frontisp., 5 Kupfertafeln und einer 1 Holzschn.-Kopfvign. Mod. Pp. im Stil d. Zt. mit Rsch. und farb. Schnitt.     600,00
-- Hayn-Gotendorf III, 380. (zählt 4 Kpf.), Rümann, 471 (zählt 3 Kpf.). Weller, nicht enth. Pseud., 199. Nicht b. Fürst. ERSTE AUSGABE "von grosser Seltenheit" (Hayn.-G.). Das Frontisp. zeigt den gelehrten Juden (mit Brille u. Buch), von Amors Pfeil durchbohrt u. von ihm an der Leine geführt. - Stellenweise gebräunt. Schöner, kompletter Allgemeinzustand. Sehr selten!

    449    (JUNG), H., genannt STILLING, Schatzkästlein. Reutlingen, J. J. Mäcken, 1817. Quer-Kl. 8°. 310 S. Hldr. d. Zt. in Pp.-Schuber.     200,00
-- Seinen eigenen christlichen Ratschlägen stellt Stilling (1740-1817) Stellen aus dem Neuen und Alten Testaments gegenüber. - Leicht berieben und bestossen.

    450    KANT, I., Critik der Urtheilskraft. Frankfurt u. Leipzig, 1792. LVIII, 476 S., 1 (von 2) nn. weissen Bll. Pp.-Bd. d. Zt. m. Ldr.-RSchild u. RTitel.     800,00
-- Warda, 126; Adickes, 71; Erste unautorisierte Auflage (insges. 2. Aufl. nach der Ersten autorisierten).

    451    -, Die Religion innerhalb der Grenzen der blossen Vernunft. Neue Auflage. Frankfurt und Leipzig, o.V., 1794. XXII, S., 1nn. Bll., 248 S. Pp.-Bd. d. Zt. m. Ldr.-RSchild u. RTitel.     600,00
- Warda, 147; Zweite unautorisierte Ausgabe. Die drei ersten Stücke setzen sich eingehend mit dem GUTEN und BÖSEN Princip in der Religioslehre auseinander. Das vierte trägt den Titel:"Vom Dienst und Afterdienst unterder Herrschaft des guten Princips, oder von RELIGION und PFAFFENTHUM. Aus diesem Grunde, wegen der Kirchenstreitereien heute wieder von grössten Interesse. Durchgehende Altersbräunung ansonsten tadelloses Exemplar.

    452    -, Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft. Neueste Auflage. Frankfurt u. Leipzig, o. Dr., 1794. XIV,(richtig XXIV), 148 S. (wovon die Seiten 85-88 doppelt gezählt sind). M. einer TVignette. OPp.-Bde. m. Ldr.-RSch. u. RTit. Gefleckter Farbschnitt.     500,00
- Erste unautorisierte Auflage. - Warda, 106; Adickes, 64; - Die Pagination dieser Ausgabe sehr fehlerhaft. Vorseiten XIV anstatt richtig XXIV und die Seiten 85-88 doppelt gezählt.

    453    -, Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik die als Naturwissenschaft wird auftreten können. Frankfurt u. Leipzig, 1794. 222 S. 1 nn. Bl.weiss, m. TVignette. Pergt.- Bd. d. Zt. m.  Ldr.RSchild u. RTitel.     400,00
-- Warda, 78; - Erste unautorisierte Ausgabe.

    454    KELLER, G., Die Leute von Seldwyla. Erzählungen. Zweite vermehrte Aufl. in vier Bänden. 4 Teile in 2 Bdn.. Stuttgart, G.J. Göschen'sche Verlagshandlung, 1874. Kl.-8°. 3 nn. Bll., 224 S., 3 nn. Bll., 227 S.; 3 nn. Bll., 258 S., 3 nn. Bll., 258 S.. Braune Hldr.-Bde. d.Zt. m. kleinen Leder-Ecken, Rückenverg. u. goldgeprt. Rtit..     400,00
-- ERSTE AUSGABE der vermehrten Auflage, W/G S. 830, 27; Zippermann 12; - Der zweite und dritte Teil  mit einer Einleitung. Enthält folgende Erzählungen: Pankraz, der Schmoller; Romeo und Julia auf dem Dorfe; Frau Regel Amrain und ihr Jüngster; Die drei gerechten Kammacher; Spiegel, das Kätzchen. Ein Märchen; Kleider machen Leute; Der Schmied seines Glückes; Die missbrauchten Liebesbriefe; Dietgen; Das verlorene Lachen. - Rücken stark berieben, Kanten bestossen, Vorsatzlätter mit braunen Flecken, stockfleckig, Namensstempel auf Titelblättern, Namenseintrag von alter Hand auf fliegenden Vorsatzblättern.

    455    KELLER.- Gedichte. ERSTE AUSGABE. Heidelberg, C.F. Winter, 1846. Kl.8°. (2) 346 S.. Lwd. Bd. d. Zt. m. reliefierten Deckelrahmen, ggepr. RVerz., Deckel- u. RTit., Goldschn.     1200,00
- W.-G. 661,2. Zippermann 1. Bächtold I, 248. ERSTE AUSGABE von Gottfried KELLERS ERSTLINGSWERK. Sehr schöner Gesamtzustand im dekorativen ORIGINAL-VERLAGSEINBAND. Nur im Rand und in den ersten Lagen minimal fleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    456    (KORN, Chr. H.), Materialien. Erste Ausgabe. (Ulm, Chr. U. Wagner für) Frankft. u. Leipzig, A. F. Bartholomäei, 1768. 160 S. Mit gest. Titelvign. v. REIN u. 15 Holzschn.-Kopf- u. Schlussvign. Pp.Bd. d. Zt. m. neuem Rü. u. mont. Papier-Rsch. Oben unbeschn.     600,00
-- Holzmann-Bohatta III, 3908; Goed. IV/1, 588 Nr.1. Hirschberg, Taschen-Goed., S. 345. ERSTE AUSGABE. Enthält Betrachtungen über "Aberglaube und Unglaube, Richelieu u. Mazarin, Friedrich; Peter der Erste u. Peter der Dritte, Vom Tode, Heinrich der Vierte, Religion, Atheisten, Selbstmord, Voltaire" u.v.m.. -  Besitzereintrag von alter Hand auf Titel. Erste Lage u. letztes Blatt etw. gebräunt, sonst gut erhalten. Dekorative Rokoko-Vignetten.

    457    KORTUM, C.A. (CAK). Die Jobsiade. Ein grotesk - komisches Heldengedicht in drei Theilen. 6. Aufl., neu revid. 3 Tle. in 1 Bd. Hamm u. Bielefeld, G. A. Wundermann u. Velhagen & Klasing, 1845. Kl. 8°. 4 nn. Bll. (inkl. Zw.-Tit.), 176 S.; Zw.-Tit., 2 nn. Bll., 166 S., 1 nn. Bl. weiss; Zw.-Tit., 2 nn. Bll., 166 S., 1 nn. Bl. weiss. Mit Stahlst.-Frontisp. n. J.H. RAMBERG, 3 Holzschn.-Frontisp. (davon 1 Schattenrissportr. d. Autors) u. 64 Holzschn.-Illustr. u. -Vign. Neuer schwarzer H.Lwd.Bd. m. schwarz-weiss marm. Deckelbez., schwarz gepr. Pap.-Rsch., neuen Vors.     280,00
- Vgl. Goed. IV 1, 638, 2b. Durchgehend gebräunt u. stockfl. Stempel auf Titel. Amüsant illustrierte Geschichte in Versen über "Leben, Meinungen und Thaten von Hieronimus Jobs, Kandidaten, und wie Er sich weiland viel Ruhm erwarb".

    458    KRUG, W.T., Fundamentalphilosophie. Oder System des transcendentalen Synthetismes. ERSTE AUSGABE. Wien, F. Härter, 1818. XX S., 1 nn.Bl., 314 S.. HLdr. d. Zt. m. kleinen Ecken, m. 2 Rsch. u. goldgepr. Rtit- u. reicher Bundfeldvergoldung.     400,00
- Eisler, S.369: "KRUG, Wilhelm,Traugott, geb. 1770 in Radis (bei Wittenberg), 1805 Prof. in Königsberg, 1809 in Leipzig, gest. 1842,  der alle Gebiete der Philosophie mit Berücksichtigung des *gesunden Menschenverstandes* und im Sinne eines gemässigten rationalistischen Liberalismus bearbeitete, ist wesentlich von KANT beeinflusst zum Teil auch von FICHTE und SCHELLING, die er früher (in 2 Schriften) angriff.... Im übrigen stimmt K. ziemlich mit Kant überein." - Mit hs. Vorbesitzvermerk auf dem Deckelspiegel und Titel. Sehr seltene, gesuchte philosophische Abhandlung im Umkreise KANTS.

    459    GIRARDET.- LA FONTAINE, (JEAN DE), Fables. Précédée de la vie d'Esope. Nouvelle Édition. Tours, Alfred Mame et Fils, 1866. 396 S., 1 nn. Bl.. Mit gestochenem Frontispiz u. Verlags-Vignette a. Tit. u. zahlr. Text-Holzstichen v. K. GIRARDET. HLdr. d. Zt. auf 4 falschen Bünden, mit Rtit. u. Rverg., Goldschnitt.     220,00
-- Reich illustrierte Ausgabe der Fabeln. - Titel und einige Seiten etwas fleckig, Einband gering berieben und etwas fleckig, mit kleinem Loch am Fusskapital.

    460    GRANDVILLE.- LA FONTAINE, (J.de), Fables . Illustrées par Grandville. 2 Bde.. Paris, Furne, Libraire-éd., 1843. 2 nn. Bll., XXIV, 452 S., 1 nn. Bl.; 5 nn. Bll., 488 S., m. 2 Titelvign. in Holzschn. u. zahlr., meist ganzs. Holzschn.-Illustr. v. GRANDVILLE. Grüne HFranz.-Bde. m. 5 falschen Bünden, ggprt. Rtit. u. ggprt. Linien u. gemusterten, lindgrünen Überzugspapieren. Grauer Kopfschnitt.     250,00
-- Innen durchgehend gebräunt, gelegentlich stockfleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    461    MOREAU.- LA FONTAINE, (J. de) Fables. Avec une préface par Th. DE BANVILLE. Compositions inédites de MOREAU. 2 Bde. Paris, P. Rouquette, 1883. Kl.8°. 315 (1) S.; 375 (1) S. Mit rad. Frontisp.-Portr. d. Autors in 3 Zuständen n. FIQUET u. 14 rad. Kopfvign., je in 3 Zuständen v.  F.A. MILIUS nach J.-M. MOREAU le Jeune. SIGNIERTE MEISTEREINBÄNDE VON P. AFFOLTER: Grüne Maroquin-Franzbde. m. grün marmor. Kleisterpap.-Deckelbez., eingefasst v. goldgepr. Deckelfileten, goldgepr. Rtit. in punktiertem Oval, darunter, in goldgepr. Filetenrahmen Weinranke mit Fuchs und Hase. Weinrot - grün marmor. Kleisterpap.-Vors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn. O.Brosch. m. Tit. in Rot u. Schwarz beigeb.                                                                                                                                                                                                                 600,00
- Vgl. Bodemann, Fabelausgaben 222.5 (die Angaben zur Auflage unvollständig).  Handnum. Exempl. v. 80 (total 180) auf JAPAN mit den Radierungen nach bisher unveröffentlichten Zeichnungen MOREAUS in 3 Zuständen. Titel in Rot und Schwarz. Ebd.-Rü. gleichmäss. lichtverfärbt (braun), Ebd. Bd. II m. Lichtrand a. Vordeckel. Sonst schön erhaltene, sorgfältig ausgestattete und dekorativ gebundene Ausgabe.

    462    LAVATER, J.C., Jesus Messias. Oder Die Evangelien// und Apostelgeschichte, in Gesängen. Kupfer zum ersten bis (vierten) Band der Messiade v. J.C. LAVATER mit einigen Erläuterungen.   Erste Ausgabe. (Basel, Turneisen, für Steiner Winterthur, 1781-1786). Gr.-8°. 3 nn. Bll.; 1 nn. Bll.; 2 nn. Bll.; 1 nn. Bll.; mit je 1 Bl.erläuternden Text zu je 2 Kupfern. Insges.72 Kupferstichen gestochen von den besten Buchkünstlern der Zeit wie, DANIEL CHODOWIECKI, SCHELLENBERG, LIPS, BERGER, PFENNINGER, GMELIN, u.a. Rest. Priv.-Bd. RSch.. Roter Farbschnitt. Mit den 4 blauen Lieferungsumschlägen beigebunden.     900,00
-Goed. IV,1, 44.b.;-Schulte-Strathaus 125b; -Lanckoronska-Oehler III,S.141; -Rümann 599; -L.v.E., ZH.-Buchill. S. 190 und Abb. 190, 191. -"Viele derselben (Kupferstiche) gehen auf Originale CHODOWIECKIS zurück, und als Vorlagen dienten oft Gemälde berühmter Meister. Diese Kupfer gelangten auch gesondert zur Ausgabe, von Lavater mit kritischen Anmerkungen über deren Bildgehalt kommentiert, unter den Umschlagstitel  XVIII Kupfer zum ersten - vierten Band der Messiade von Joh.Caspar Lavater. Mit einigen Erläuterungen . Lavaters Jesus Messias oder die Evangelien und Apostelgeschichte gehört zu den schönsten schweizeischen Buchillustrationen des 18.Jahrhunderts". Minim fleckig. Jeder Kupfer mit hs. Bibelzitat am breiten unteren Rand.

    463    LE SAGE, Histoire de Gil Blas de Santillane. Nouvelle édition, revue & corrigée. 5 Bde.. Paris, par les Libraires Associes, 1759. Kl.-8°. M. 30 Kupfertaf.. Hellbraune marm. Kalbsldr.-Bde. d. Zt. m. weinroten, mont., goldgeprt. RSch., reicher floraler Rückenvergold. u. blau-weiss marm. Vorsatzpapieren; blau marm. Schnitt.     850,00
-- Vgl. Sander 1185. - Rücken berieben.

    464    LOHMEYER, J., Mein Vaterhaus. Mit Zeichnungen von Julius Kleinmichel. ERSTAUSGABE. Leipzig, Meissner & Buch, (1887). 4°. 20 nn.Bll., Titelblatt m. farbig lithogr. Illustr., 6 farbig lithogr. ganzs. Illustr., 1 doppelblattgrosse, farbig lithogr. Illustr., 12 farbig lithogr. Illustr. im Text. u. 26 zweifarbig od. getönt, lithogr. Illustr. u. Vign. im Text.  OPp.-Bd. m. farbiger Einbandillustr., Deckeltit. u. restauriertem Leinenrücken u. - Ecken. Mit neuen weissen Vorsatzblättern u. 2 illustr. Werbeblättern als Vorsätze. Rotschnitt.     280,00
-- ERSTAUSGABE; Wegehaupt 2041; nicht bei Hürlimann; Seebass I und II; beschrieben und illustriert sind vor allem die Haustiere und Kinderspiele und -Vergnügen im Freien wie Indianerspiele, Segelfahrten, Robinson, Ausreiten u.v.m. - 2 Bll.lose, Bll. im hellen Rand teils unbed. fleckig, Rücken, Ecken u. Vorsatzblätter sauber erneuert.

    465    EINBAND.- SCHARF.- MACAULEY. Lays of Ancient Rome. New Edition. London, Longmans, Green, Reader & Dyer, (1847). 1 nn.Bl. weiss, 210 S., 1 nn.Bl. weiss. Mit lith. Tit., 1 lith. Taf. u. 4 lith. Zwischentit. sowie zahlr. teils halbseit. lith. Textillustr. v. George SCHARF jun. Signierter MEISTEREINBAND von RIVIERE: grüner Maroquin-Franz.Bd. im Stil d. 17. Jh. m. breiter goldgepr. Ornamentbord. u. geometr. aufgeteiltem Rechteck mit 4 Lilienstempel-Feldern u. einzelnen Blütenstemp. 5 falsche, goldgepr. Bünde, goldgepr. Rtit. u. Blütenstemp. Stehkantenvg., reiche ornam. Innenkantenvg., bunt marm. Lackpapier-Vors., Goldschn.     600,00
-- Th.-B. XIX, 583: SCHARF, Sir George (1820 London 1895): "Zu seinen bekanntesten Arbeiten auf diesem Gebiet (Buchillustr.) gehören die Illustrationen zu ... Macaulays "Lays fo Ancient Rome (1847)." Die Illustrationen teils nach der Antike, teils eigene Entwürfe des Künstlers in klassischem Stil. Signaturstemp. d. Buchbinders verso Vorsatz. - Vorderdeckel mit kleinem Fleck, Ecken minim bestossen, sonst tadelloser, schöner Zustand.

    466    DORE.- MILTON, (J.), Paradise Lost. Edited with notes and a life of Milton by R. VAUGHAN. ERSTE AUSGABE mit den DORE-Illustr. London, Cassel, Petter and Galpin, (1863). Folio. LXII, 329 (1 weiss), 2 nn. Bll. Verlagswerbung (zweisp.), Tit. in Rot u. Schwarz. Mit 50 Holzstichillustr. von G. DORE. Rest., roter OLwd.-Bd. m. ggepr. Deckel- u. Rtit.. Kopfgoldschnitt.     600,00
-- Leblanc S.243; - Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. - Geschenk als erster Preis der "Little folks price competition" für ROSA ELSWORTH. Schild im Deckelspiegel. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    467    MIROIR DU CLERGÉ. 2 Bde. Paris, Besançon, Gauthier frères, Libraires, 1823. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 368 S.; 3 nn. Bll., 460 S.. Braune, marm. Kalbsldr.-Bde. d. Zt. m. ggprt. Rtit., reicher Rückenverg., Stehkantenverg. u. marm. Vorsatzpapieren. Marm. Schnitt.     280,00
-- Hand- u. Lehrbuch für angehende Vikare und Priester, mit Geboten u. praktischen Anleitungen zur religiösen Lebensführung. - Vorderdeckel v. Bd. 1 m. kleinen Kratzspuren, alter sauberer Bibliotheksstempel (Doyenne de St. Auban) auf Vorsatz- u. Titelblättern, innen stockfleckig.

    468    DUNKI.- MOREAU, H., Petits contes à ma soeur. Paris, É. Pelletan, Éd., 1896. Gr.-8°. 2 nn. Bll., 195 S., verso weiss, 3 nn. Bll., m. Titelvign. u. 62 Illustr. v. DUNKI, in Holz gestochen v. C. BELLENGER, davon 8 ganzseitig. Brauner 3/4 Maroquin-Franz-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, goldgeprt. Rtit., goldgeprt. ornament. Bundfeldverzierungen, braun marm. Überzugspapieren, farbig marm. Lackpapier-Vorsätzen u. bedrucktem, eingebundenem OUmschlag; Kopfgoldschnitt, ansonstem unbeschnitten.     300,00
-- Eins v. 145 (total 300) Exemplaren, in der Maschine nummerierten, mit der Initiale 'P' des Verlegers versehenen Exemplaren auf Vélin à la cuve des papeteries du Marais. Schöner, breitrandiger Druck in einem geschmackvollen bibliophilen Einband. - Vorderes Gelenk leicht aufgeplatzt, gelegentlich stockfleckig.

    469    CORTAZZO.- MULLER, E., La Mionette. Paris, Librarie L. Conquet, 1885. Kl.-8°. 2 nn. Bll., VI, 244 S., m. 2 ORad. auf Taf. u. 26 O.Rad. im Text v. O. CORTAZZO, radiert v. Abot et Claplès. Bibliophiler brauner Halb-Maroquin-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit. u. ggprt. Jahreszahl, braun marm. Überzugs- u. Vorsatzpapieren u. eingebundenem grünem, bedr. Or.Lackpapier Umschlag, gebunden bei DURVAND. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     180,00
-- Eins v. 825 handnumr. Exemplaren auf Vélin teinté (Total 1000 Exempl.) - Die Zierbünde leicht berieben, schönes, dekoratives und breitrandiges Exemplar mit den verträumt wirkenden ORadierungen nach Cortazzo.

    470    NICOLE, Les Oeuvres. 5 Teile in 1 Bd.. Paris, Charles de Sercy, 1662. Kl.-8°. 9 nn. Bll., 73 (1 weisse) S.; 81 (1 weisse S.); 71 (1) S.; 8 nn. Bll., 36 S.; 12 nn. Bll., 71 (1 weisse) S.  Mit  2 gest. Tit., (1 v. LE DOYEN), 5 gest. Taf. v. F. CHAMEAU u. STEPKA, PICART, ROM nach THOMAS MANESSIER, 2 Holzschn.- Titelvign., 10 Kapitelvign., 5 Schlussvign., 7 Initialen u. zahlreichen Zierstücken in Holzschn.. Brauner Ldr.-Bd. d. Zt. auf 7  Bünden m. reicher Bundfeldvg, ggprt. Rtit., Stehkantenvg. u. marm. Schnitt.     300,00
-- Die Teile enthalten : 1. Adonis, Poeme heroique. 2. Receueil de  diverses pièces choisies. 3. Suite du recueil ... 4. CLAUDIAN, Prosperine. Poëme. Traduit en vers heroïques, & achevé. Ebenda, 1666.   - 5. PERSIUS, Les satyres. Traduits en Vers françois, par NICOLE. Ebenda, 1658. - 5. OVIDE, L'Art d'aimer. Traduit en vers François. Dedié à Monseigneur Le Duc de St. Aignan. Ebenda, 1664.  - Oberes und unteres Kapital m. Lederabriss, Rückenkanten brüchig, im vorderen Gelenk locker, innen gering braunfleckig. Insgesamt schönes Exemplar.

    471    NORMANN, F.G., Die Thurm=Uhr eine Rechenfibel für kleine Kinder zur Erkennung der Uhr, Erlernung der Zahlen und praktischen Entwickelung der ersten Begriffe der Rechenkunst. In Bildern und Reimen. Nach Entwürfen von F.G. NORMANN gezeichnet von H. WERNER. 2. Aufl.. Berlin, L.Nitze, o.J. (um 1850). Gr.-8°. Farb. lith. Titelbl. u. 25 farb. lith. Taf. m. zahlr. Detailzeichn.. Grüner HLwd.-Bd. d. Zt. m. farb. lith. Deckelillustr u. Deckeltit..     500,00
-- Vgl. "Die Bilderwelt im Kinderbuch" 341, m. Abb.; vgl. Wegehaupt II,2481; Wegehaupt bezeichnet Normann auch als den Autor und beschreibt ausführlich die Unterschiede der verschiedenen Auflagen; die Tafeln wurden in der Lith Kunst-Anst. v. JAENE & DETTMERS hergestellt. - Abgegriffen, Rücken unten und oben sowie Ecken bestossen, fleckig, Tafel 23 mit sauber unterlegtem Einriss; seltenes, frühes Rechenbuch für kleinere Kinder mit anschaulichen Illustrationen aus der Welt des Kindes zu den Zahlen 1-10 und zum Erkennen der Uhrzeit.

    472    PASCAL, B., Pensées// des Monsier// Pascal// sur la Religion// & quelques autres sujets, // Qui ont esté trouvées après sa// mort parmy ses papiers. Lyon, chez Adam Demen, 1679. Kl.-8°. 37 nn. Bll., 364 S., 9 nn. Bll., m. Kapitelvign. u. Initialen. Brauner bibliophiler Kalbsldr.-Bd. aus späterer Zt. m. 4 Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher Rückenverg. u. marm. Vorsatzpapieren. Marm. Schnitt.     500,00
-- vlg. Brunet, IV, 398 ff. u. Graesse V, 146 ohne Erwähnung dieser Ausgabe. Frühe Ausgabe der "Penseées", der Aphorismen aus dem Nachlass Pascals, die estmals 1670 in Paris erschienen waren und in der Folge viele verschiedene Ausgaben und Auflagen (in Paris und Amsterdam) erlebten. Bedeutendes, postum erschienenes Werk Pascals. - Kanten leicht berieben, Eintrag in Tinte von alter Hand auf Vorsatz verso, in der Mitte mit kleiner Leimspur, Bll. teilweise gebräunt.

    473    (PASCAL, B.) Les// Provinciales// ou// les lettres ecrites// par// Louis de MONTALTE,// a un// Provincial de ses amis,// et aux RR.PP. Jesuites.// Huitième Edition, dans laquelle on a ajoûté// la Lettre d'un Avocat du Parlement// à un de ses Amis. 8. Aufl. Köln, N. Schoute, (Amsterdam, Elzeviers), 1685. Kl. 8°. Titel min Rot u. Schwarz m. Holzschn.-Titelvign. , 11 nn. Bll. (letztes verso in Rot u. Schwarz, 432 S. m. 1 Holzschn.-Initiale. Pgt. Bd. d. Zt. auf 5 Bünden, m. Rtit. v. alter Hand in brauner Tinte, rot gesprenk. Schnitt, Vorsätze entfernt.     400,00
- Vlg. Barbier III, 98. Vlg. Elzevier, 2874 (10. Ausg., 1689). Vgl. Brunet VI, 396. Vgl. Graesse V, 145. Es handelt sich hier um eine, den Bibliographien unbekannte, von Nic. Schoute herausgegebene einbändige Ausgabe aller 18 Briefe, wovon der 18. "Au Reverend P. ANNAT, Jesuite, Du 24 Mars 1657" betitelt ist, der 19. Brief "Touchant l'inquisition qu'on veut établir en France à l'occasion de la nouvelle Bulle du Pape Alexandre VII. Qui a couru sous le titre de lettre d'un Avocat au Parlement, à un de ses Amis, Du 1 Juin 1657". Bis auf geringe Altersspuren gut erhaltene, sehr seltenen Ausgabe der berühmten "Lettres provinciales".

    474    PASSE-TEM(P)S POETIQUES.- Passe tems poétiques, historiques et critiques. 2 Bde.. Paris, Duchesne, 1757. 8°. 460 S.; 1 nn. Bl., 416 S., 4 nn. Bll. Inhaltsverz.., ornam. Holzschn.-Titelvign. u. Kopfvign., hs. Supralibros i. Vorsatz u. mont. Buchbinderzeichen. 3/4 Ldr.-Franzbd. m. kleinen Ecken, ggpr. Zierbünden, Rsch. m. ggpr. Rtit. u. ggpr. Bd.-Num. m. ggpr. Lorbeer-Ornament, rot point. Farbschnitt.     280,00
-- Eine umfassende Sammlung verschiedener Texte franz. Klassiker. Bd. I  enthält Fabeln, Märchen, Briefe u.a. von Charles PERRAULT, Bd. II Gedichte von MALHERBE und das posthume Werk v. BRUSEN DE LA MARTINIERE. - Kanten, Rücken und Ecken minimal berieben, Text sehr gut erhalten.

    475    PFEFFEL, G.C., Fabeln und poetische Erzählungen. In Auswahl hrsg. v. H. HAUFF. 2 Bde.. Stuttgart u. Tübingen, J.G. Cotta, 1861. Kl. 8°. XXII, 442; VII, 308 S. HLdr.-Bde. d. Zt. m. marmor. Deckelbez., goldgepr. Rtit. u. Rverz.; marmor. Schnitt.     380,00

    476    PHILIPON-LA-MADELAINE, L. Manuel epistolaire à l'usage de la jeunesse, ou instructions générales et particulières sur les divers genres de Correspondance; suivies d'exemples puisés dans nos meilleurs Ecrivains. Paris, Capelle et Renand, An XII - 1804. 370 S. Mit Holzschn.-Verlegervign. a. Tit. Braun marmor. Kalbsldr.-Bd. d. Zt. m. blindgepr. Deckelfilets, goldgepr. Rtit. a. rotem Ldr.-Rsch., reicher ornam. Rüverz., Kantenvg., bunt marmor. Vors., blau gesprenk. Schnitt.     300,00
-- Vgl. Brunet 18810. Anleitung zum Verfassen von Briefen für jede Gelegenheit. Mit Musterbeispielen aus der Korrespondenz grosser Verfasser, darunter zahlreiche v. VOLTAIRE, RACINE, ROUSSEAU, D'ALEMBERT, Mme de SEVIGNE u.v.a. Eintr. v. alter Hand auf fliegenden  Vorsatz. Minim gebräunt. Ebd. mit Altersspuren u. einigen Tintenflecken.

    477    PIRON, A., Oeuvres complettes d'Alexis Piron, publiées par RIGOLEY DE JUVIGNY. 9 Bde. Paris, M. Lambert, 1776. Kl.8°. Titel in Rot u. Schwarz m. kl. Titelvign.  Mit einigen Holzschn.- Schlussvign. Braun marmor. Ldr.-Franzbde. d. Zt. m. 2 roten Ldr.-Rsch., goldgepr. Rtit. u. Rverz. m. Vasen und Bouquets zw. Zierbändern. Stehkantenfileten, bunt marmor. Kleisterpap.-Vors., zweifarb. umstoch. Kapit.(fehlt bei Bd. VI), roter Lackschn.     400,00
-- Graesse V, 304. Vgl. Brunet IV, 674. IM JAHR DER ERSTAUSGABE. Alexis Piron war der Lieblingsdichter der Mme. POMPAOUR. Der erotische Stil seiner Dichtung kommt hier voll zu tragen. Hübsch gestaltete, mit feinen Bouquets u. kleinen Stilleben als Schlussvign. verzierte, handliche Gesamtausgabe in dekorativen Einbänden. Teilw. etw. gebräunt, fliegende Vors. vereinzelt m. kl. Papierfehlern, Ebde. m. leichten Altersspuren.

    478    POE, E.A., Edgar A. Poes Werke. Übersetzt von H. MÖLLER-BRUCK und H. LACHMANN. 6 Bde.. Minden in Westfalen, J.C.C. Bruns, 1911-14. 5 nn. Bll., 335 (1) S.; 4 nn. Bll., 335 (1) S.; 4 nn. Bll., 392 S.; 4 nn. Bll., 350 S., 1 nn. Bl.; 4 nn. Bll., 364 S.; 4 nn. Bll., 344 S.. Mit 1 mont. Portr. v. R. ANDERSON. Doppelseitige Holzschnitt-Titel. OHLdr. auf 4 falschen Bünden m. grünem Rsch., ggepr. Rtit., Rvergold., marm. Ebd., blauem Kopfschn..     300,00
- Schöne bibliophile Verlagsausgabe. - Rücken etwas verblichen und leicht fleckig, Seiten am Schnitt auch leicht fleckig, sonst tadellos und kaum gebräunt.

    479    POPMA, A., De Differentiis Verborum Libri quatuor. Cum additamentis, et notis Jo. Friderici Hekellii. Item de usu antiquae locutionis libri duo. Editio novissima. Neapel, F. Mosca, 1719. 8°. 4 nn. Bll., 450 S., 15 nn. Bll. (Register). HLdr. d. Zt. mit Rsch.     400,00
-- ADB XXVI, 416. - Pompas Hauptwerk, das bis 1741 in zahlreichen Ausgaben erschien. "Erläutert in alphabetischer Reihenfolge unter Anführung von Belegstellen aus Classikern mit grosser Feinheit  Sinn und Bedeutung der namentlich gleichlautenden Worte (synonyma) und verdient als einer der ersten Versuche dieser Gattung vollstes Lob" (ADB). - Titel mit Besitzvermerk. Etw. gebräunt und braunfleckig.

    480    RACINE, J. B., Oeuvres complètes. Avec des examens sur chaque pièce, précédées de sa vie et de son éloge par LA HARPE. 5 Bde.. Paris, Sautelet, 1825-26. Mit 1 gest. Portr.-Front. von A. ETHIOU nach DESENNE. HLdr. Bde. d. Zt., Rücken m. goldgepr. Bordüren, blindgepr. Ornamente in den Bundfeldern, goldgepr. Rtit., marm. Schnitt.     200,00
-- Teilw. stockfl. Rücken stellenw. leicht berieben, sonst dekorative Reihe.

    481    REINICK, R., Märchen=, Lieder= und Geschichtenbuch. Gesammelte Dichtungen Reinick's für die Jugend, zum erstenmal gesammelt und herausgegeben. 3. verm. Aufl.. Bielefeld u. Leipzig, Velhagen & Klasing, 1876. VI, 276 S. Titel in Schwarz m. roter Zierinitiale "R" u. Vlgs.-Vign.. Mit 225 Holzschn.-Textillustr. (davon 65 halbseit., 55 drittelseit.) von Ludwig RICHTER, Wilhelm von KAULBACH, Robert REINICK, E. HASSER u.a.. HLwd.-Biblioth.-Bd. m. mont. Papier-Rsch. (der Buchbinderei L. SENGSTAG, Bern).     300,00
-- Seebass 1576, zählt das Buch "zweifellos zu den besten deutschen Kinderbüchern des 19. Jh." Ders.: "diesen hervorragenden Text begleiten Holzschnitte von einem Reichtum der Erfindung, einer Sauberkeit, wie sie nur die besten illustrierten Bücher jener ... Jahre aufweisen". Vgl. Wegehaupt II, 2786 ff. Reich u. wunderbar illustr., umfassende Ausgabe. M. einigen Alters- u. Gebrauchssp.: einige S. m. Randeinrissen (in d. Text), meist alt hinterlegt, einige Kritzeleien, stellenw. etw. stockfl. u. durchgehend nachgedunkelt. 

    482    ROUSSEAU, J.J., Lettres// de deux// amants,// habitants d'une petite ville// au pied des alpes;// Recueillies et publiées par J.J. Rousseau. Nouvelle édition, augmentée, avec Figures. 3 Bde. Amsterdam, M.-M. Rey, 1776. Kl.-8°. XXXVI (I), 344 S.; 2 nn. Bll., 432 S.; 2 nn. Bll., 411 S., verso weiss, mit gest. Frontispiz n. COCHIN u. 13 Kupfertaf. v. P. DUFLOS nach GRAVELOT. Hellbraune gesprenk.. HLdr.-Franzbde. d. Zt. m. kl. Ldr-Ecken, braunem u. grünem Ldr.-Rsch. m. goldgepr. Rtit. u. -Fileten. Gelber Farbschn.     800,00
-- Dufour I, 390; vgl. Derselbe I, 383.  "Contrefaçon des éditions de 1769 et de 1772 de M.-M. Rey. Vgl. Graesse VI, 177. - Oeuvres de Jean Jacques ROUSSEAU, Tome cinquième - Tome septième (La Nouvelle Helo]ise). (Aus der Werkausgebe von 11 in 12 Bdn.) Die Kupfer von DUFLOS nach GRAVELOT in kräftigen Abzügen.  - Papierbezug des Rückendeckels  v. Bd. 1 beschabt, Kanten ber., Rückenverg. u. grüne Rschildchen teilweise min. abgeblättert. Trotz dieser kleinen Mängel ein dekoratives Exemplar der 'Nouvelle Héloïse' in einem zeitgenössischen Halbleder-Einband.

    483    SALIS, Pietro de. Poesie. Como, Franc. Scotti, 1783. 4°. 2 nn. Bll., 112 S., m. gest. kaligr. Titel, einem grossen gest. Wappen. Jede Seite mit wiederholender Kpf.-Vign. u. feinen Zierrahmen. Neuerer HLwd.-Bibliotheksbd. m. farbmarm. Papierbezug. Unbeschnitten.     300,00
 Literatur und Philosophie des 17. - 19. Jh.
         -- Äusserst seltener Poesieband des Don Pietro de SALIS gia Governatore  e Capitano Generale della VALTELLINA. Aus der Sammlung Messner. Titel und letztes Blatt gegraut, die ersten beiden Blatt m. kleiner Wurmspur im unteren breiten Rand, sonst Tadellos auf schwerem, unbeschnittenem, breitrandigen Bütten, mit dem schönen, grossen in Kupfer gestochenen Wappen derer von SALIS.

    484    SALLUST, C. C. Caji Crispi// Sallustii opera,// quae exstant.  Ex recensione Gottlieb CORTII. Würzburg u. Fulda, J.J. Stahel, 1779. Titel, 169 (1) S. Mit Holzschn. - Kopf-  u. -Schlussvign. Brauner Kalbsldr.-Franzbd. d. Zt. m. goldgepr. Supralibros mit Fürstenkrone in ovalem Medaillon, floraler blindgepr. Deckelbordüre begrenzt v. Fileten. Vier falsche Bünde von Zackenband eingefasst. Blau marmor. Schnitt.     200,00
-- Das Wappen enthält im Zentrum einen steigenden Löwen, oder Panther, darüber einen Wolf, in vier umliegenden Wappen verschiedene Tiere, zweimal Adler. Das Buch enthält "Bellum Catilinarum; bellum Jughurtinum; historiarum fragmenta; epistolae ad caesarem; in sallustim declamatio." Druchgehend leicht gebräunt und mit Anmerkungen von alter Hand in Bleistift versehen sowie gelegentliche Tintenflecken. Zwei Siegelspuren auf vord. Vorsatz, fliegender V. fehlt. Einbandvergoldung abgegriffen, Ecken bestossen.

    485    SAMMLUNG anmuthiger und wahrhafter Geschichten, zur Bildung der Rechtschaffenheit und Tugend. aus grössern Werken und fremden Sprachen zusammengetragen. Erste deutsche Ausgabe. 3 Bde. ( 12 Tln.) Augsburg, J. Wolff, 1779-80. 2 nn. Bll., 359 (1 weisse) S.; 4 nn. Bll. 388 S.; 2 nn. Bll., 320 S. Mit 3 Kpf.-Frontisp. (eines bez. "G.S. KLAUBER sculp. A.V." und "G.B. GOEZ del.", 3 Holzschn.-Druckervign. (2 wiederh.) u. 16 Holzschn.- Kopf- u. Schlussvign. Neue Pp.-Bde. m. Papier-Rsch.     380,00
-- Hayn/Gotendorf VII, 74. Nicht bei Holzmann/Bohatta; ERSTE DEUTSCHE AUSGABE. Bd I. Pag. Fehler s. 182 (r.192). Titel und Frontispiz Bd. I minim fingerfleckig, schönes, seltenes Exemplar beinhaltend Geschichten berühmter Persönlichkeiten und geschichtlicher Ereignisse.

    486    SANTOLII, J. B., Victorini// Opera// Poëtica. Erste Ausgabe dieser Sammlung. Paris, D. Thierry, 1694. Kl.-8°. 9 nn. Bll., 472 S., m. Titelvign., 2 (wiederholten) Kopfvign. u. 23 Schlussvign.. Brauner marm. Ldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden, m. Stehkantenverg., ggprt. Rtit. u. reicher Bundfelverg.. Rot gesprenkelter Schnitt.     360,00
-- Brunet V, 135: "La première édition sous le titre d'Opera, est celle de Paris, Dionys, Thierry." - ERSTE AUSGABE Oberes Kapital m. kleiner Fehlstelle, Ecken bestossen, Schriftzug v. alter Hand auf vord. Innendeckel.

    487    SOMM.- SAULIERE, A., Ce qu'on n'ose pas dire. Paris, E. Dentu, Éd., 1884. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 294 S., 1 nn. Bl., m. einer O.Rad. als Frontispiz, 10 O.Rad. auf Taf. u. 26 gedr. Schlussvign. v. H. SOMM. Rot u. Schwarz gedr. Titel, jede S. m. rot gedr. Rahmen. Roter Hfranz-Bd. m. 5 Zierbünden, goldgepr. Rtit., rot marm. Überzugspapieren, rot marm. Vorsatzpapieren u. u. eingebundenem rot u. schwarz bedr. OUmschlag; gesprenkelter Kopfschnitt, ansonsten unbeschnitten.     280,00
-- Die Original-Radierungen wurden bei A. Delâtre, Montmartre, der Text bei Ch. Unsinger in Paris gedruckt. Enthält u.a. folgende Kapitel: Les moeurs du temps - L'amour dans le Mariage - Les Courtisanes - La Protection des femmes - Madame de Maintenon et Ninon de Lenclos. - Rücken berieben und mit kleinen Verfärbungen, ExLibris auf vorderem Innendeckel (Eule), OUmschlag gebräunt, Bll. weissen Rand teilweise m. starkem Braunfleck.

    488    SCHERER, X., Triduana Spiritus renovatio ad amendandam vita praeteritam In Spiritu doloris, ad providendum vitae futurae per Spiritum Timoris, ... ... . o.O., J. F. Bez, 1770. Kl.-8°. 1 nn. Bl., 255 S., verso weiss, 4 nn. Bll., m. Holzschnitt-Vign.. Brauner marm. Kalbsldr.-Bd. d. Zt. auf 5 Bünden m. blindgprt. Rtit. auf rotem Grund. Bläulicher Farbschnitt.     200,00
           -- Betrachtungen des Schweizer Missionars in lateinischer Sprache . - Kanten ber., Ecken bestossen, erste Bll. m. verbl. Feuchtigkeitsrand, Bll. teilweise stockfleckig u. fleckig, Name in Tinte (P. Joseph Tschudi) von alter Hand auf flieg. Vorsatz, die Paginierung springt v. S. 90 auf S. 97, S. 43 falsch pag..

    489    SCHERRER, G., Die schönsten Volkslieder. Gesammelt und herausgegeben. Neue Ausgabe. Leipzig, A. Dürr, 1880. 4°. VIII, 222 S. m. Frontisp. u. zahlreichen HSchnitten nach PILOTY, RAMBERG, RICHTER, SCHWIND u.a.. OHLwd.- Bd. m. vollflächiger, farbiger Deckelillustration, ggepr. Rtit. u. reicher RVergoldung.     300,00
-- Vgl. Rümann 1209; - Doderer III, 278; - Hoff-Budde 2894 (E.A.) Illustrierte Prachtausgabe mit der E.A. von 1875 identisch. Einband gegraut, im Rand fleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    490    SCHILLER, Fr.v., Die Jungfrau von Orleans Eine romantische Tragödie. Neue verbesserte Auflage. Tübingen, Cotta, 1805. 198 S., 1 nn. Bl. weiss. Lwd.-Bd. d. Zt. m. braunem Blumenmuster; gelber Farbschnitt.     300,00
-- Goed. V, 222, 6; Die Seiten 193 ff. falsch paginiert. - Stellenweise minim fleckig, sonst gut erhalten; Einband-Kapitale bestossen.

    491    SCHILLER, FRIEDR.v. Die Jungfrau von Orleans. Eine romantische Dragödie. 4. Druck im Jahr der ERSTAUSGABE. Berlin, 1802. 2 nn. Bll., 216 S.. Mit kalligraphisch gestochenem Titel und gestochenem Frontisp. v. T.V. POLL. Brauner Maroquin- Franzbd. d. Zt. mit 3-liniger Deckelvergoldung in den Ecken in einem Stern zusammenlaufend (verso identisch). 5 Bünde erhaben vergoldet. In den Bundfeldern reiche ornamentale Vergoldung, mit verg. Rtit., Erscheinungsort und Jahr. Blindgeprägte Kanten. 2-linige Innenkantenprägung.     400,00
-- 4. Druck im JAHR DER ERSTAUSGABE; Goedeke V, 222,6; W./G. 40 + 41. - Frontispiz und Titel alt aufgezogen mit kleinen Fehlstellen, jedoch ohne Bild- u. Textverlust, Ebd. Vordeckel mit kleinen Kratzspuren. Insgesamt sehr schön erhalten, in feinem Einband.

    492    SCHILLER, (JOH.-CHR.) Fr.v., Macbeth ein Trauerspiel von Shakespeare zur Vorstellung auf dem Hoftheater zu Weimar, eingerichtet. Zweite Auflage im Jahr der ersten. Tübingen, Cotta, 1801. 126 S. Neuer Pp.-Bd. m. mont. Papier-Rsch.     300,00
-- Goed. V, 221, 4. Die 2. Auflage erschien im gleichen Jahr wie die Erstausgabe. - Vereinzelte Fleckchen, sonst tadellos. 

    493    SCHILLER, (JOH.-CHR.) Fr.v. Turandot, Prinzessin von China. Ein tragicomisches Mährchen nach GOZZI. Tübingen, Cotta, 1802. 2 nn. Bll., 155 S. Neuer roter Pp.-Bd. m. mont. Papier-Rsch.     800,00
-- ERSTE AUSGABE; Goedeke V, 226, 7. W./G. 42. - Obere Ecke der letzten Lage leicht gestaucht, sonst gut erhalten.

    494    SCHWAB, G., Die schönsten Sagen des klassischen Alterthums. Nach seinen Dichtern und Erzählern. 6. Aufl.. 3 Bde.. Gütersloh, Bertelsmann, 1866. XII, 307; XII, 320; XII, 322 S. Mit 12 Kupfertaf. (inkl. 3 Front.) nach GENELLI, SCHURIG, CARSTENS u.a.. Mod. braune HLdr. Bde. auf 5 falschen Bünden m kl. goldgepr. Bundfeldvign., goldgepr. Rtit., Kopfgoldschn.     200,00
- Vgl. Goed. VIII, 251,20: Das klassische Sagenbuch. - Vereinzelt etwas stockfl., sonst dekoratives Exemplarin schönen Einbänden und mit den 12 Kupfertafeln komplett.
 
    495    (SIEDE, J.C.), Gemälde des physischen Menschen oder die Gehemnisse der Mannbarkeit des Geschlechts Triebes und des Ehebetts. (1. Teil v. 4) Berlin, C.G. Schoene, 1794. 4 nn. Bll., 302 S., gestochenes Titelblatt m. gest. Titelvign. v. F. HAAS. Pp.-Bd. d. Zt. m. grünlichem Überzugspapier auf 5 Bünden; mit grün gemustertem privatem Umschlag.     300,00
-- Hayn/Gotendorf II, 545; bis 1798 erschienen insgesamt vier Teile;  Holzmann/Bohatta II, 5796. - ERSTAUSGABE des ersten Teiles. - Einband bestossen und stark fleckig, Rücken oben und unten mit Papierabriss, gestochenes Titelblatt mit Vorbesitzer-Eintrag von alter Hand und fleckig.

    496    SIMROCK, K., Doctor Johannes Faust. Puppenspiel. ERSTAUSGABE. Frankfurt a.M., H.L. Brönner, 1846. Kl.-8°. VIII, 118 S., 1 nn. Bl. Verlagsanz.. Blauer OVerlagsumschlag m. Deckel- u. Rtit. u. doppelten Deckelrahmen m. Eckfleurons. Unbeschnitten.     180,00
-- ERSTE AUSGABE; W./G. S. 1425,29. - Vorderumschla lose, Rücken unten mit kleiner Fehlstelle, Hinterumschlag leicht feckig., einige S. m. Stockflecken, schöner, breitrandiger Druck.

    497    STAEL-HOLSTEIN, (A.L.G.), de. De l'Allemagne. Seconde édition. 3 Bde. Paris, Nicolle, u. Mame , 1814. 2 nn. Bll., XVI, 348 S.; 2 nn. Bll., 387 S., verso weiss; 2 nn. Bll., 415 S., verso weiss. Spätere braune H.-Maroquin-Franzbde. m. rotem u. grünem, ggprt. Ldr-Rsch., ggprt. Fileten, marm. Überzugspapieren, fadenmarm. Vorsatzpapieren u. umstochenen Kapitalen. Gelber Farbschnitt.     600,00
-- ORIGINALAUSGABE eines der wichtigsten und aufschlussreichsten Werke der ANNE LOUISE GERMAINE Baronne de Staël-Holstein, 4 Jahre nach Erscheinen der Erstausgabe. Sie behandelt darin DEUTSCHLAND, OESTERREICH UND DIE SCHWEIZ in Bezug auf Gesellschaft, Sitten und Gebräuche, Kunst und Literatur, Philosophie und Religion.  -  Teilweise etw. stockfleckig, od. fleckig, obere Ecke. d. Vorsatzbl. v. Bd. 3 sauber unterlegt. Ebd. Ecken etw. ber.

    498    STÖBER, E. Gedichte. Zweite verb. u. verm. Aufl. Basel, S. Flick, 1815. Kl.8°. 225 (1) S., 2 nn. Bll. M. gest. Kpf.-Frontisp. v. F. SIMON n. B. ZIX. Grüne O.Brosch. m. schwarz gepr. Deckel- u. Rüverz.     300,00
- Goedecke VII, 524. Stellenw. min. gebräunt, Ebd. leicht fleckig.

    499    SUE, E., Der ewige Jude. Deutsch von L. EICHLER. 10 Bde.in 5. Leipzig, J.J. Weber, 1844-45. Mit einem lith. Autorenportr. als Frontisp., 9 lith. Frontisp. u. zahlreiche Textillustr. von C. RICHARD. HLdr.-Bde. d. Zt.m. verblassten ggepr. Rtit. in fleuralen Goldrahmen. Gelbschnitt.     400,00
-- Deutsche Ausgabe, die gleichzeitig mit dem französischen Original 1844 erschien. In schönen zeitgemässen Einbänden, reich illustriert. - Kanten bestossen, Bd. I minim verzogen, Bezugspapier beschabt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    500    SWEDENBORG, E., Enthüllte Offenbarung Johannis oder vielmehr Jesu Christi, worin die Geheimnisse, welche in derselben vorhergesagt und bisher verborgen gewesen waren, aufgeschlossen werden. Verdeutscht von J. F. J. Tafel. 2. Aufl.. 4 Bde. in 2. Stuttgart, Vlg. der Neukirchlichen Buchhandlung, o.J. (um 1900). XVI, 841 S.; 637 S. OLwd. Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit.     200,00
- BEIGEGEBEN: DERS., Die Vier Hauptlehren der Neuen Kirche. Zürich, Buchverlag der Neuen Kirche, o.J. (Nachdruck d. Ausg. 1876 um 1920). VIII S., 1 nn. Bl., 280 S. OLwd. Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. - Zus. 3 Bde.

    501    TASCHENBUCH der Liebe und Freundschaft gewidmet. Auf das Jahr 1818. Hrsg. S. Schütze. Frankfurt, Wilmann, 1817. 12°. 4 nn. Bll., 12 Bl., 320 S. Mit gestoch. Frontisp. und 17 Kupfertafeln. Rote OMaroquin-Brieftasche mit Schloss und Goldschnitt.     300,00
-- Lankoronska 73. - Erschien 1800 erstmals in Bremen und wurde dann von 1803 bis 1841 in Frankfurt verlegt, u. a. mit Beiträgen von Luise Brachmann und August Lafontaine. - Etw. berieben und bestossen. Vorsatz mit gelöschtem Besitzvermerk, einige Lagen gelöst, etw. gebräunt und braunfleckig.

    502    TASCHENBUCH für 1801. Hrsg. von F. Gentz, Jean Paul und J. H. Voss. Braunschweig, F. Vieweg, o. J. (1800). 12°. 8 nn. Bl., 188 (recte 184) S. Mit gestoch. Frontisp. und 14 (1 doppelblattgr., 14 anklor.) Kupfertafeln und 8 gestoch. (1 vorgeb.) Tabellen. Rote OMaroquin-Brieftasche mit Schloss und Goldschnitt.     500,00
-- Lanckoronska 51 ff. - Beliebte in Kreisen der deutschen Klassiker geschätzte Ausgabe des Verlegers Vieweg, die besonders aufgrund der Ausstattung und der schönen Illustrierung von Franz Chatel Aufmerksamkeit fand. - Hier in der dritten Ausgabe (nach Lanckoronska) auf holländischem Postpaier mit den ausgesucht guten Kupfer-Abdrucken. - Kanten leicht beschabt, berieben Stellenweise leicht braunfleckig. - Selten.

    503    MERIAN.- TASSO, Torquato, Gottfried.// Oder// Erlöstes Je=//rusalem.// Deutsch. Verbessert (von Diederich von dem WERDER). Zum zweyten mahl gedruckt. Frankfurt am Mayn, gedruckt bey Caspar Rötel für Johann Pressen, 1651. 4°. 10 nn. Bll., 520 S., m. Kupfertitel, 2 gest. Portraits u. 23 ganzs. Textkupfern v. M. MERIAN. Pergamentbd. d. Empire m. 3facher Deckelfilete, schwarzen Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit. u. reicher Verzierung. Schwarzer Schnitt. Farbmarmorierte Vorsätze.     2500,00
-- Wüthrich II, 105 b; - Faber du Faur 180; - Goed. III, 57, 14, 2b; - Bulling 53; - Durchgreifend überarbeitete Neufassung, mit wesentlich verbesserter Übersetzung, des Epos. Das Werk ist die "erste deutsche Übersetzung von Tassos grossem Kreuzzugepos, die erste deutsche Stanzendichtung...". Die Kupfer sind prachtvolle Frühwerke M. MERIAN d. Ae.".(Dünnhaupt 2.2). - Titel u. wenige Blätter alt angerändert, leicht gebräunt und minim wasserrandig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL XIV.

    504    THUMANN.- ABSEITS VOM WEGE. Gedichte eines Laien. Berlin, A. Duncker, 1877. 4°. 3 nn. Bll., 60 S., 1 nn. Bl., m. Titelvign. in Holzschn. u. 9 lith. Illustr. auf Taf. v. PAUL THUMANN, reproduziert v. Römmler und Jonas, Dresden. Orangefarbener OLwd.-Bd. m. schwarzer Deckelverz. u. goldgeprt. Deckel- u. Rtit.; Goldschnitt.     225,00
-- Nicht bei Rümann; Mit Buchbinderei-Schildchen auf hinterem Innendeckel der Kgl. Hof-Buchbinderei A. Demuth in Berlin. - Rücken oben und unten und Ecken bestossen, Einband etwas fleckig, Vorbesitzer-Eintrag von alter Hand auf fliegendem Vorsatz.

    505    (TIBULLUS, A.), Elégies de Tibulle, Avec des notes et recherches de Mythologie, d'Histoire et de Philosophie; suivies des Baisers de Jean Second; Traduction Novelle. 3 Bde.. Tours, Letourmy et Paris, Berry, an III (1795). 4 nn. Bll., 375 (3 weiss) S.; 4 nn. Bll.,393 (3) S.; XIX (verso wiss), 388 S. m. je einem gest, Frontisp., und 12 gest. Kupfertafeln von BOREL. Braun marmorierte Ldr.-Bde. d. Zt. m. Goldfiletenrand, je 2 Rsch. in Rot u. Braun m. ggepr. Rtit. u. Bandzahl. reiche RVerg. u. Stehkantenverg.. Gelber Farbschnitt.     600,00
-- Cohen - Ricci 993; - Sander 1917; - Fürstenberg S. 57, 115, 256; - " Bezeichnend für MIRABEAU ist es, dass er während seiner Haft in der Feste Vincennes eine schöne Tibull-Übersetzung anfertigte. Er sandte diese an seine Geliebte Sophie de RUFEY, die sie 1795 mit zahlreichen Abänderungen und Verbesserungen und mit Kupfern BORELS und MARILLIERS veröffentlichen sollte. ... Zu BOREL's besten späteren Arbeiten zählen wohl der Tibull von 1795 " (Fürstenberg). - Prächtig illustrierte Ausgabe in schönen Einbänden der Zeit.
 
    506    USSIEUX (D'), Le Décaméron françois. 2 nde éd. 2 Bde.. Paris, Nyon, Berlin, 1783. Gr.-8°. XII, 322 S.; 4 nn. Bll., 312 S. M. 2 gleichen Kpf.-Titelvign., 10 Kpf.Taf. u. je 10 Kpf.-Kopf- u. Schlussvign. von CARESME, CLERE, EISEN et MARTINI gestochen von BAQUOY, FESSARD, GAUCHER, u.a.. Neue Pp.-Bde. mit dekorativem, bunt marmoriertem Papierbezug. Rsch. m. Rtit..     900,00
-- Cohen-R. 1001: "Belle edition. Belles illustrations"; Sander 1939; Fürstenberg S. 115; Prächtig ausgestattet mit feinen Kupfern der bedeutendsten Stecher und Illustratoren des 18. Jh.. - Buchblock durchgehend minim stockfleckig bzw etw. nachgedunkelt, erste Bll. m. Feuchtigkeitsrändern, breitrandiges Exemplar.

    507    VADE, J., Poésies et lettres facétieuses. Avec une Notice bio-bibliographique par G. Lecocq. Paris, A. Quantin, Impr.-Éd., 1879. 2 nn. Bll., XXXVI, 275 S., verso weiss, 1 nn. Bl., Tit. in Rot u. Schwarz, m. Portrait-Front., Titelvign., 1 gest. Kapitelvign u. 1 gest. Taf. v. GAUJEAN. 1 gef. Faks. u. zahlr. gedr. Kapitel- u. Schlussvign.; tlw. nicht aufgeschnitten. Brauner marm. HFranz.-Bd. m. 4 Zierbünden, goldgepr. Rit., goldgepr. Verz. auf den Zierbünden, Rückenvergold., blindgeprt. Bundfeldverz., marm. Überzugspapieren, marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenem bedrucktem OUmschlag; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     160,00
-- In der Reihe 'Petits poètes du XVIIIe siècle' publiée sous la direction d'Octave Uzanne, in kleiner Auflage, erschienen. - Kanten bestossen.

    508    (VERGILIUS MARO, P.), Les oeuvres de virgile. Traduites en françois, avec des remarques, par (G.) des Fontaines. 3 Bde.. Paris, chez Quillau, 1743. Kl.-8°. 5 nn. Bll., LXVI, 305 (1) S., 1 nn. Bl.; 2 nn. Bll., LV (IV) S., S. 306 bis S. 430 + 305 (2) S.; 2 nn. Bll., 483 (4) S., m. zahlr. Holzschn.-, Schluss- u. Kapitelvign..  Titel in Rot u. Schwarz. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. kleinen Lederecken, 2 ggprt. mont. Rsch. u. geometrischer Rückenvergold. (diese stark abgeblättert). Grüner Farbschnitt.     150,00
-- Rücken u. Kanten bestossen, Rsch. v. Bd. 3 fehlt zur Hälfte, mont. Vorbes.-Eintr. auf vord. Innendeckeln, kleiner Vorbes.-Stempel auf Titbll. v. Bdn. 2 u. 3, Name v. alter Hand in Tinte auf vorsatz v. Bd. 3. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    509    VERNE, J., Un Billet de Loterie. Le numéro 9672, suivi de Frritt-Flacc. ERSTAUSGABE. Paris, Hetzel, 1886. 4°. 1 nn. Bl., 198 S., 1 nn. Bl., 6 nn. Bll. Verlagsanz., m. Holzschn.-Front., Titelvign. in Holzschn. 4 Holzschn.-Taf., 35 tlw. ganzs. Holzschn.-Illustr. u. 1 blattgr. Kte. in Holzsch. nach Zeichn. v. GEORGE ROUX. Roter OLwd.-Bd. m. reicher Gold- u. Schwarzprägung u. ggepr. Deckel- u. Rtit.; Goldschnitt.     280,00
-- Bottin S. 145, 21; zum Einband: S. 132, 4.  - ERSTE AUSGABE. Les voyages extraordinaires; Bibliothèque d'Éducation et de Récréation. Cartonnage "aux initiales J.V. et J.H., employé de 1875 à 1890". - Hintere Rückenkante beschädigt, Ecken leicht bestossen, insgesamt schönes Exemplar.

    510    VERNET, H., Oeuvres complettes. Sämtliche Werke. Compléte Works. Karlsruhe, P. Wagner, o. J. (ca. 1845). Gr.-4°. Mit lithogr. Titel und 70 lithogr. Tafeln und 2 Bl. in Holzst. (Tafelverz.). Läd. OHLwd.     300,00
-- Frühe Lithographische Sammlung nach Bildern des Malers Horace Vernet, der als Schöpfer der neueren romantisch-realistischen Schule Frankreichs gilt. Bl. 24 mit einer Variation des berühmt gewordenen "Russischen Schlittens", dass 1844 entstand. - 3 Tafel stark stockfleckig, sonst etw. gebräunt und fleckig.

    511    VOLNEY, C.-F., Les Ruines, ou Meditation sur les Révolutions des Empires; Neuvième édition. Paris, Bossange Frères, 1821. 12°. 1 nn. Bl., XIX S., 2 nn. Bl., 382 S.. Mit gestochenem Portait-Frontisp. u. 3 (2 mehrf. gefalt.) Kupfer-Taf. v. Pierre TARDIEU, Paris. HLdr. Franz.-Bd. d. Zt. m. goldgepr. Rtit., Marmorpapierbez.; gelber Farbschnitt.     500,00
-- Vgl. Graesse VII, 389. Die schönen Kupfertafeln zeigen ORIENTAL. RUINENLANDSCHAFT, HEMISPHAERE DER ALTEN WELT mit Eintrag der historischen Städte, sowie figürl. Wiedergabe der TIERKREISZEICHEN und ihrer Wirkungskreise auf die nördliche und südliche Erdkugel. Einige kleine Randläsuren ohne Textverlust, je ein kleiner Falzeinriss der gefalteten Tafeln, stellenweise minim gebräunt, Kanten berieben.

    512    VOLTAIRE, (F.M. Arouet de), Chefs d'oeuvres dramatiques. 4 Bde.. Paris, Au Dépot générale des Nouveautés, 1808. 12°. 1 nn. Bl., 341 (1) S.; 2 nn. Bll., 306 S., 1 nn. Bl.; 2 nn. Bll., 317 S., 1 nn. Bl.; 2 nn. Bll., 327 (1) S., m. gest. Portrait-Frontispiz u. 13 Kupfertaf. nach MACRET. Marm. Kalbsldr.Franzbde. d. Zt. m. ggprt., doppelten Deckelfileten, Stehkantenverg., reicher Rückenverg., je 2 schwarzen Rsch., marm. Vors. u. blau marmor. Schnitt.     400,00
-- Vgl. Bengesco I, 329 (kennt nur die 4-bändige Ausgabe bei Nicolle, Paris, 1808.). Dekoratives Exemplar. - Vorderdeckel v. Bd. 1 u. 4 lose, Kanten bestossen und teilweise mit Lederabrissen, Deckel berieben, Frontispiz in Bd. 1 zur Hälfte lose, wenige Bleistift-Marginalien von alter Hand, Seiten teilweise etwas gebräunt.

    513    VOYAGE D'UN CHIEN A LA RECHERCHE DE SON MAITRE. Anecdote morale pour l'instruction et l'amusement des enfans. Traduit de l'Anglais sur la sixième édition. Paris, Chez Lelong Lib. Palais Royal, 1822. 12°. 1 nn. Bl., 192 S., m. gest. Frontispiz, gest. Titelbl. m. gest. Titelvign. u. 3 Kupfertaf.. Brauner marm. Kalbsldr-Bd. d. Zt. m. mont. ggprt. Rsch., reicher Rückenverg., Stehkantenfileten  u. marm. Vorsatzapapieren. Marm. Schnitt.                                                                                                                                                                                                                 380,00
-- Nicht bei Barbier, anonym erschienen, aus dem Englischen übertragene Schrift über die Abenteuer des Hundes Médor. - Ecken best., Kanten ber., altes, grün bedr. Vorbes.-Schildchen auf flieg. Vorsatz, Namenseintr. v. alter Hand u. gestempeltes ExLibris 'Kuno von Alten' auf Vorsatz, Bll. teilweise fleckig.

    514    (WIELAND, C.M.) Der goldene Spiegel, oder die Könige von Scheschian, eine wahre Geschichte. Aus dem Scheschianischen übersetzt. 4 Teile in 2 Bdn.. Bern, B.L. Walthard; Amsterdam, J. Schreuder, 1776. Kl.-8°. 1 nn. Bl., 280 S.; 1 nn. Bl., 294 S., m. 2 gestoch. Reihentit. in Zierschrift m. reicher Blütengirlande um Umrahmung, 4 Holzschn.- Titelvign., 2 Kopfvign. u. 3 Schlussvign.. Braune HLdr.-Bde. d. Zt. m. Lederecken, braunem u. grünem  mont. Rsch., 7 goldgeprt. Linien, goldgeprt. Band-Nr. der Reihe u. gesprenkelten Überzugspapieren; gesprenkelter Schnitt.     280,00
-- Bibliothek für den guten Geschmack VII. u. VIII Bd.. Wien, bei J.T.Edlen v. Trattnern, Rittern, K.K. Hofbuchh. - Holzmann/Bohatta IV, 106, 3260. - Goedeke IV/1, 555, 66: die Erstausgabe erschien 1772 anonym in Leipzig bei Weidmann. Goedeke kennt den vorliegenden ebenfalls anonym erschienenen Nachdruck nicht. Es erschienen insgesamt 4 Bde.; beim vorliegenden Nachdruck des zu seiner Zeit berühmtesten Raubdruckers TRATTNER in Wien sind jeweils 2 Teile in einem Band durchgehend paginiert, jeder Teil jedoch mit einem Titelblatt versehen. Es erschienen möglicherweise noch 2 weitere Bde.. - Ecken bestossen. Reihentit. v. Bd. 2 m. verblasstem Feuchtigkeitsrand. Schönes Exemplar in einem dekorativen zeitgenössischen Einband.

    515    -, Sokrates Mainomenos// oder// die Dialogen// des// Diogenes von Sinope//. Aus einer alten Handschrift. 1. Ausg. Leipzig, Weidmanns Erben u. Reich, 1770. 304 S. Mit rad. Titelvign. (Vogelnest, monogr. "G.f."). HLdr.Franzbd. d. Zt. m. Ldr.-Ecken, 5 flaschen Bünden, ggepr. rotem Ldr.-Rsch., ggepr. Bundfeldfleurons u. -fileten. Unbeschn., breitrand.     400,00
-- Holzmann/Bohatta IV, 2847; W./G. (2. Aufl.) S. 1627, 53 (erw. 4 Kpf.); Goed. IV,1, 554, 53. ERSTE AUSGABE. - Mit Vorbesitzereintrag von alter Hand auf Titel, einige Bleistift-Randanmerkungen. Min. fleckig.

top  Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.

    516    ORAZI.- ADAM, P., Irène et les Eunuques. Neuvième édition. Paris, Société d'éditions littéraires et artistiques, 1907. Kl.-8°. 3 nn. Bll., 470 S., 1 nn. Bl., m. 6 getönten Taf. u. 11 Textabb. u. Zierstücken in JUGENDSTIL v. M. ORAZI. HFranz-Bd. m. ggprt. Rtit., in tars. floraler Lederverz., Rückenverg., marm. Überzugspapieren, farbig marm. Lackpapier Vorsätzen, farbig umstochenen Kapitalen u. beigeb., illustr. goldgehöhtem OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     120,00
-- Mit gedruckter Widmung auf (V): 'Au savant historien de Byzance à Monsieur Charles Diehl'. Die Illustrationen im Jugendstil. - Bll. im weissen Rand gebr.

    517    PALEZIEUX.- ALAIN-FOURNIER, Le grand Meaulnes. LIM.AUFL.. Lausanne, Henri Kaeser, Éd., 1947. 314 S., 6 nn. Bll., Druck in Rot u. Schwarz, m. 20 ORAD. v. PALÉZIEUX, davon eine als Front.. Dunkelbrauner 3/4 Maroquin-Franzbd. m. 5 Zierbünden, gold-braun marm. Überzugspapieren, goldgepr. Linien, goldgper. Rtit., farb. umstochenen Kapitalen u. eingebundenem illustr. OUmschlag; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten. In leichtem Kartonschuber, dieser beschädigt.     300,00
-- Eins von nur 100 in der Maschine numerierten Exemplaren auf Papier du Marais, mit 20 ORIGINAL-RADIERUNGEN von PALÉZIEUX. - Tadelloses Exemplar dieses Werkes der Weltliteratur des im ersten Weltkrieg gefallenen Autors (eig. HENRI ALBAN FOURNIER) mit den einfühlsamen ORIGINALRADIERUNGEN.

    518    APOLLINAIRE.- Sonderheft Apollinaire. ERSTAUSGABE. Paris, Éd. de l'Esprit nouveau, Librairie Jean Budry, o.J.. Gr.-8°. Nicht pag. 49 nn. Bll., m. 5 ganzs. Illustr., 10 Textillustr. u.a. v. Picasso u. Apollinaire, 1 Illustr. in Rotbraun v. MARCOUSSIS (Portrait v. Apollinaire). Schlichter privater HLwd.-Bd. m. vertikal gestreiftem Überzugspapier u. eingebundenem vorderem OUmschlag m. rot-schwarzer Typographie u. Portraitzeichn. v. Picasso (Apollinaire).     400,00
-- Frühe, ohne Jahresangabe erschienene Veröffentlichung über GUILLAUME APOLLINAIRE m. Abb. v. Illustr. zeitgenössischer Künstler, v. Dokumenten u. Faksimiles, Or.Textbeiträgen v. P. Dermée, I. Goll, A. Salmon, A. Savinio, T. Tzara u.a.. sowie Briefen Apollinaires u.a. an F. Picabia. - Der eingeb. OUmschlag etwas stockfleckig.PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    519    PICASSO.- ARAGON, L., Shakespeare. (Hamlet et Nous). Paris, Cercle D'Art, 1965. Folio. 123 (3) S., m. lithogr. Titel, 24 nn. Bll. d. Entwürfe Picassos zu diesem Thema in Lithographien. In seperater roter Mappe beigebunden. Initialen in Grün. Pp.-Bd. m. schwarz lith. Deckeltit.     600,00
-- Eines der 2000 limitierten Exemplare. - Unterer Rückenrand m. Wasserrand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    520    BÉCAT.- ARETINO, P., L'Oeuvre du divin Arétin. Les Ragionamenti. 2 Bde.. Paris, Éd. G. Raoult, 1959. Gr.-8°. 188 S., 2 nn. Bll.; 275 (1) S., 1 nn. Bl., m. 2 farb. Front., 24 farb. Taf. u. 6 farb. Zwischentit. nach Aquarellen von P.-É. BÉCAT. Rote Ldr.-Franz-Bde. m. reicher, goldgepr. Deckelverz. weiss gehöht, 4 Zierbünden, goldgepr. Rtit., Rückenvergold. u. rot-weiss marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt. In gefütterten OSchubern  m. roter Ledereinfassung.     200,00
-- Eins von 725 Exemplaren auf Vélin du Marais (Total 900 Exemplare). Der Druck der erotischen Illustrationen nach Aquarellen von Bécat besorgten Duval et Baufumé. Schönes Exemplar dieses klassischen erotischen Werkes der Renaissance in einer modernen, bibliophilen Ausgabe.
 
    521    ARNULF, G., 20 Estampas Precolumbinas. Bogota, Edicion del Autor, 1966. Gr.2°. 3 Bll.. Folge von 20 (4 zweifarbigen) Serigraphien von G. ARNULF. Lose in illustr. O.Lwd.-Mappe mit Schliessbändern.     190,00

    522    BREMER.- ARTMANN, H.C., Dracula, Dracula. Ein transsylvanisches Abenteuer. ERSTAUSGABE. Berlin, Rainer Vlg., 1966. 33 nn. doppelte Bll., 1 nn. Bl., m. 13 Illustr., davon eine als Titelillustr. u. eine doppebl.-gross u. Zierstücken v. U.BREMER. Roter OLwd.-Bd. in BLOCKBUCHBINDUNG m. silbergprt. Deckel- u. Rtit. u. rot-schwarzen, handmarm. Vorsatzpapieren.     150,00
-- W./G., S. 38, 14. - ERSTAUSGABE.

    523    FUCHS.- BABBERGER, A.M., Ein Frühlingsspiel. Dichtung in drei Teilen. Karlsruhe, (Badische Landeskunstschule), 1926. 4°. Titel in Rot u. Schwarz, 23 (1) S. Mit 9 Orig. Holzschn. v. Herrad FUCHS. OPp.-Bd. m. grau gedr. Deckeltit., unbeschnitten.     200,00
-- Druck in Rot u. Schwarz. Satz und Einband von den Werkstätten der Badischen Landeskunstschule Karlsruhe. Druck von Leo WETZEL, Karlsruhe. Im Schnitt minim gebräunt, Einband mit Lichtrand und etwas fleckig. Aus der Sammlung Diethelm, Zürich. 

    524    BAEDEKER.- WAS NICHT IM BAEDEKER STEHT. Konvolut v. 7 Bdn. der Reihe. 1. Aufl.. 7 Bde.. München, R.Piper, 1927-1933. Kl.-8°. Jeder Bd. m. Illustr.. Pp.-Bde. bzw. Ppbde. m. farb. Illustr. v. W. TRIER; ein Bd. roter OLwd.-Bd. m. ggprt. Rtit..     360,00
-- Vorhanden: Bd.I: E. SZATMARI, Berlin. M. Textillustr. v. R. GROSSMANN, DOLBIN, ZILLE u.a. Pp.-Bd. (Rückenkanten aufgeplatzt, Kanten bestossen). - Bd.II: L. HIRSCHFELD, Wien (und Budapest), illustr. v. A. Sipos u. L. Gedö. Pp.-Bd., (Rücken m. braunem Papierstreifen überklebt). - Bd. VI: H. REIMANN, Leipzig. ERSTAUSGABE. M. Textillustr. v. W. BUHE u. E. OHSER. W./G. S.1227,39. (Schutzumschlag m. kleinen Fehlstellen u. Randeinr.) - Bd. VIII: H.v. WEDDERKOP, Paris. M. Textillustr. v. COCTEAU, GROSSMANN, PICASSO u.a. (vord. Schutzumschlag unten m. Fehlstelle) - Bd. XII: H.v. WEDDERKOP, Rom. (Hint. Schutzumschlag fehlt, Rücken m. Fehlst., stark abgegriffen). - Bd. XIV: E. u. K. MANN, Riviera. ERSTAUSGABE. Roter OLwd.-Bd.; W./G. S.1030, 11 + W./G. S.1026,2. - Bd. XVI: R. SCHMID u. A. SCHWARZENBACH, Schweiz. Nord und West, m. Textillustr. v. Tomamichel. ERSTAUSGABE. - Insges. 7 Bde.  d.Reihe, mit den beiden seltenen Erstausgaben v. E.u.K. MANN u. A. SCHWARZENBACH. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    525    BALZAC, H. de, (Histoire des treizes). (Erste bis dritte Episode). Ferragus chez des Dévorants - La Duchesse de Langeais - La fille aux yeux d'or. 3 Bde.. Paris, Éd. Rombaldi, 1942-1945. Gr.-8°. 188 (1) S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. Frontispiz, Titelvign., 1 ganzs. Illustr, 46 Textillustr. u. 2 Schlussvign. in O.KALTNADELRADIERUNG v. CAMILLE BERG; 295 (1) S., 2 nn. Bll. m. Frontisp., Titelbord., 19 Textillustr., u. 5 Vign. in farbiger O.RADIERUNG v. DIGNIMONT, alle in einer Suite auf Japanpapier in O.Rad wiederholt; 136 S., 2 nn. Bll., m. Titelbl., 10 ganzs. Illustr., 3 illustr. Zwischentit., 55 Textillustr, 3 Buchstabenvign. u. 4 Schlussvign. in farbiger O.KALTNADELRADIERUNG v. JEAN SERRIÔRE, alle in einer Suite auf Japanpapier in O.Rad wiederholt. Rote HLdr.-Bde. m. grossen Lederecken, je 2 mont. grünen, ggprt. Rsch., farb. marm. Überzugspap. u. marm. Vorsatzpap. Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     400,00
-- Carteret V, 19 (Bd.2); Num. VORZUGSAUSGABE VON 100 Exemplaren auf Vélin teinté pur fil Réséda Die Illustr. der Bde. 2 u. 3 sind koloriert und alle in einer Suite auf Japanpapier wiederholt. Bd. 2 enthält in der Suite 2 zusätzliche Illustr.. (Total 410 Exempl.) Als zweiter bis vierter Band der Reihe "Ingres", unter der Direktion v. R. Gas erschienen. Jede Folge von einem anderen zeitgenössischen Künstler mit radierten ORIGINAL-ILLUSTRATIONEN  geschmückt, in Pochoir gehöht u. auf den Pressen von BRAS DE HAASEN gedruckt. Sehr schöne, bibliophile Exemplare, tadellos.  
 
    526    BALZAC, (H. de), Le Curé de Village. Paris, Société d'éditions littéraries et artistiques, Libraire P. Ollendorff, 1901. 3 nn. Bll., 369 S., 1 nn. Bl., m. Frontispiz u. 7 Taf. v. D. HERNANDEZ. Rot u. Schwarz gedr. Titel. Bibliophiler grüner HLdr-Bd. m. mont., ggprt. Rtitelschildchen u. gold-grün marm. Überzugspapieren. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     140,00
-- Oeuvres complètes de H. de Balzac, Scènes de la vie de Campagne.

    527    GENTY.- BALZAC, H. de, Le Médecin de Campagne. Illustré d'eaux-fortes de Charles GENTY. o.O. (Paris), Officina Sanctandreana für Éd., littéraires de France, o.J.. Gr.-8°. 218 S., 2 nn. Bll., m.Frontispiz, 23 Taf. u. 6 Textillustr. in O.Rad. auf grünlichem Grund v. CH. GENTY. Grüner HMaroquin Franz.-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., grün-blau marm. Überzugspapieren, marm. Vorsatzpapieren, farbig umstoch. Kapitalen u. beigeb. O.Brosch. Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     200,00
-- Eins von 300 num. Exemp. (Total 350 Exemplare) auf Papier de RIVES, unter der Leitung v. A. HUMBERT in den Ateliers P. BRODARS und J. TAUPIN in Coulommiers gedruckt. - Rücken lichtverblasst, erste u. letzte Bll. leicht stockfl..

    528    BARLACH, E., Der arme Vetter. Drama in fünf Akten. 4. Aufl.. Berlin, Paul Cassirer, 1926. 4°. 127 S., verso weiss, 2 nn. Bll. Verlagsanz.. OPp.-Bd. m. Deckelillustr. v. E. BARLACH, Deckel- u. Rtit. u. eingebundenem vorderem OUmschlag m. Illustr. v. E. BARLACH u. Titel.     100,00
-- Rücken oben u. unten bestossen, gebräunt, Ebd. stark angestaubt, Vorderd. m. Rasurstelle. Schöner, breitrandiger Druck. - BEIGEGEBEN: Ernst Barlach der Illustrator. Eine Auswahl aus Barlachs Illustrationswerk v. G. Lautz-Oppermann. Wolfshagen-Scharbeutz, 1952. 96 s., m. Abb.. OLwd.-Bd. - Insges. 2 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    529    -, Die Wandlungen Gottes. Sieben Holzschnitte. Nachdruck d. Ausg. Berlin 1922. München, Ch. Kaiser, 1954. Quer-Folio. 9 nn. Bll., 7 ganzs. Holzschn.-Illustr. v. E. BARLACH, m. Zwischentit.. Schwarzer OHLwd.-Bd. m. Deckelillustr. u. Deckeltit..     150,00
-- Verkleinerte Wiedergabe der Holzschnittfolge, die im Jahr 1922 bei Paul Cassirer in Berlin erschienen war. - Deckel a.d. Rändern etwas gebräunt, sonst schön. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    530    ROCHEGROSSE.- BAUDELAIRE, Ch., Les fleurs du mal. Édition du cinquantenaire. Paris, Librairie des Amateurs, A. et F. Ferroud, 1917. 2 nn. Bll., 311 (1) S., m. Tit. in Blau u. Schwarz, kol. Tvign., Portrait-Frontispiz, illustr. Zwischentit., reich illustr. m. grossen Kopfvignetten v. G. ROCHEGROSSE, in Holz gestochen v. BARBANT, DELOCHE, GASPÉRINI. Marm. hellbrauner 3/4 HFranz-Bd. auf 4 Zierbünden, ggprt. Rtit., ggprt. Rückenverz., marm. Überzugspapieren, marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenem, bedr. OUmschlag m. farbiger, floral illustr. Bordüre u. Vign. v. G. ROCHEGROSSE. Gesprenkelter Kopfschnitt, sonst unbeschnitten.     180,00
-- Zum fünfzigjährigen Erscheinen der ersten Ausgabe dieses bedeutenden Werkes der Weltliteratur. Schönes, breitrandiges Exemplar.

    531    BAYROS, F.v., Aus meinen Schlössern. Zehn Aquarelle von Franz von BAYROS. Wien-Prag-Leipzig, Ed. Strache, 1923. Folio. 2 nn. Bll. Titel u. Inhaltsverzeichnis, 10 Aquarelle von F.V. BAYROS in farb. Offsettdruck. OHLwd.-Mappe m. ggepr. Deckeltitel u. Deckelrahmen.     300,00
          -- Brettschneider 13; - Lim. Ausgabe von 900 (Total 930) Exemplaren. Leinenrücken im oberen Teil leicht defekt, Deckel gegraut.

    532    BAYROS.-  Aus meinen Schlössern. Zehn Aquarelle von Franz von BAYROS. Wien-Prag-Leipzig, Ed. Strache, 1923. Folio.  2nn. Bll. Titel u. Inhaltsverzeichnis, 4 (v. 10) Aquarelle von F.V. Bayros in farb. Offsettdruck. OHLwd.-Mappe m. ggepr. Deckeltitel u. Deckelrahmen.     100,00
-- Brettschneider 13; - Lim. Ausgabe von 900 (Total 930) Exemplaren. Mit 4 von 10 Aquarellen in  Offsettdruck. (# 5,8-10). Leinenrücken im oberen Teil leicht defekt, Deckel gegraut.

    533    -, Bayros Mappe III, Die. In einer einmaligen num. Ausgabe v. 260 Exempl. hergestellt. Mit eim Vorwort von Walter DENEKE. München u. Leipzig, K.T.Senger, 1913. 2 nn. Bll. Titel, Vorwort u. Inhalts-verz., 12 Exlibris in Heliogravure von F.v. Bayros. In HPergament-Mappe m. ggepr. Deckelemblem, Titel u. Verlagsangabe.     300,00
-- Brettschneider 26; - Einmalig numerierte Ausgabe von 260 Exemplaren mit 12 Exlibris in Heliogravure.

    534    -, (pseud.CHOISY LE CONIN). Bilder aus dem Boudoir der Madame C.C. O.O. Privatdruck, (1912). Folio. 22 von 30 Heliogravuren mit Signatur und Titel in der Platte unter Passepartouts. In privater HLwd.-Mappe.     1200,00
-- Brettschneider 37; - Erotischer limitierter Privatdruck in einer Auflage von 300 Exemplaren. Von den ursprünglich 30 Blatt der Mappe sind noch 22 vorhanden (B 37/1,3,5,6,9,10-13,15,16,18,20,21,23 - 30). Die Blätter 24-30 aus der Serie "Die Töchter des chinesischen Scharfrichters", die jedoch geschlossen niemals erschienen ist, hier komplett vorhanden. "CHOISY le CONIN" versteht wie kein anderer, das erotische Element im Leben des Weibes von der liebenswürdigen und amoureusen Seite zu nehmen...Der Rausch der Sinne...ist für das Schönhetsideal genau so eine Offenbarung, wie jede andere."(Holzm.-B.). Diese Arbeiten, die BAYROS unter seinem Pseudonym "CHOISY LE CONIN" herausgab, gehören zu den BESTEN und SCHÖNSTEN Blättern seines Schaffens. Hier in schönen, sauberen, kräftigen Abdrucken alle unter schützenden Passepartouts. Selten dass man diese gesuchte Serie so geschlossen findet. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    535    -, Bonbonniere, Die. Galante und artige Sammlung erotischer Phantasien von CHOISY le CONIN (d.i. Franz von BAYROS) mit Paraphrasen in Poesie und Prosa von Amadée de la HOULETTE. 2. Lieferung. Wien, Stern, 1907. Folio. 5 von 14 ORIGINALRAD. v. Franz v. BAYROS mit Begleittext. In Papierumschlag m. Gedruckten Titel u. Lieferungsvermerk (2).     300,00
-- Brettschneider 33; - Holzm.-B. I,410-411; - Erotischer, limitierter Privatdruck in einer Auflage von 530 Exemplaren. In dieser Mappe vorhanden: 5.) Die Klavierlehrerin; 6.) Die Fliege, 7.) Die Nashornjägerin, 8.) Schlangenzauber, 9.) Nun sprich; ; "CHOISY le CONIN" versteht wie kein anderer, das erotische Element im Leben des Weibes von der liebenswürdigen und amoureusen Seite zu nehmen...Der Rausch der Sinne...ist für das Schönhetsideal genau so eine Offenbarung, wie jede andere." (Holzm.-B.). Diese Arbeiten, die BAYROS unter seinem Pseudonym "CHOISY LE CONIN" herausgab, gehören zu den BESTEN und SCHÖNSTEN Blättern und einzigen ORIGINALRADIERUNGEN seines Schaffens. Hier in schönen, sauberen, kräftigen Abdrucken.

    536    -, BONBONNIERE, Die.- 6 Zeichnungen aus " Die Bonbonniere". (Wien, Stern, 1907), Folio. Radierter Titel u. 6 ORIGINALRADIERUNGEN von Franz von BAYROS unter Passepartouts. HLwd.-Mappe.     400,00
-- Brettschneider 33; - Holzm.-B. I,410-411; - Erotischer, limitierter Privatdruck in einer Auflage von 530 Exemplaren. In dieser Mappe vorhanden:  3.) Die Ringwerferinnen, 4.) Der Besuch; 6.) Die Fliege, 7.) Die Nashornjägerin, 8.) Schlangenzauber, 14.) Die Flagelantin; "CHOISY le CONIN" versteht wie kein anderer, das erotische Element im Leben des Weibes von der liebenswürdigen und amoureusen Seite zu nehmen...Der Rausch der Sinne...ist für das Schönhetsideal genau so eine Offenbarung, wie jede andere." (Holzm.-B.). Diese   Arbeiten, die BAYROS unter seinem Pseudonym "CHOISY LE CONIN" herausgab, gehören zu den BESTEN und SCHÖNSTEN Blättern, und einzigen ORIGINALRADIERUNGEN seines Schaffens. Hier in schönen, sauberen, kräftigen Abdrucken.

    537    BAYROS.-  Dulces umbras. Novellen mit 12 Bildbeigaben in Heliogravüre. Wien, A.Wolf, 1913. 71 S. verso weiss m. 12 Heliogravuren v. F.v. BAYROS. Grüner OHLdr.-Bd. m. 2 ggepr. Deckelfileten reich verg.. Vorsätze in Golddruck mit Rosenmotiv.     300,00
-- Bretschneider 14; - Lim. Exemplar. - Grüner Lackeinband fleckig, best. Schönes Exemplar. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    538    -, Erzählungen am Toilettentische von Chosy le CONIN (d.i.F.v. Bayros). O.O., Privatdruck, (1908). 4°. Titelbild und 14 (v. 15) Vollbilder. In rest. Mappe mit mont. Deckelzeichnung m. ggepr. Umrahmung, ggepr. Titel.     300,00
-- Brettschneider 15; - Für Subskribenden in 300 Exemplaren hergestellter erotischer Privatdruck. Es fehlt # 2 "Viola di Gamba". Mappe restauriert mit Gebrauchsspuren.

    539    -, Fanny Hill. F. B. sechs Zeichnungen. PRIVATDRUCK. (Wien, C.W. Stern, 1906). Folio. Plattengrösse: 23 : 16 cm.. Heliografierter Titel u. 6 Heliogravuren v. F.v. BAYROS unter Passepartouts. OHLwd.-Mappe.     500,00
-- Bretschneider 16; L.v. Brun S.31-38; PRIVATDRUCK der vergrösserte Blätter in Heliogravure der Buchillustration zu John CLELAND's Roman der Memoiren der FANNY HILL (vgl. Brettschneider 38) als unberechtigter Nachdruck anonym erschienen. Eine seiner besten Serien in tadellosen Abzügen.

    540    -, Götterliebschaften. ...das mit winkendem Haupt ich gewahret. LIMITIERTE AUSGABE. Wien, A. Wolf, 1914. 4°. 12 nn. Bll., davon 1 Tit., 1 Tit. mit mont. Titelbl. von BAYROS, 10 mont. Heliogravuren v. F.v. BAYROS auf. Taf. mit mont. Schutzpapier mit aufgedruckten Gedichtsstrophen von F.v. BAYROS. Lose in OHPgt.-Mappe mit. Deckelill. nach BAYROS.(Titelwiederh.).     400,00
-- Brettschneider 17; - Dieses Werk wurde im Auftrag des Verlages A. WOLF, WIEN, in der Kunstanstalt Jaffé, Wien, in HELIOGRAVURE, in einer einmaligen numerierten Auflage von 550 Exemplaren hergestellt. Enthält amüsante Geschichten aus der antiken Götterwelt, illustriert von einem der bedeutendsten Grafiker des Jugendstils. Schönes Exemplar in Halbpergament-Mappe.

    541    BARTSCH.- BAYROS MAPPE.- Mit einem Vorwort von Rudolf Hans BARTSCH. Wien-Prag-Leipzig, Strache Vlg., (1920). Folio. 6 nn. Bll., m. 37 mont. Heliogravuren u. 13 Farbdrucken v. F.v. Bayros. OHLwd.-Mappe m. ggepr. Deckelvign..u. grossen Ecken.     300,00
-- Brettschneider 22; - Limitierte Auflage v. 500 Exemplaren.

    542    JÖRG - SCHÖNIG. BECHER, U., Franz Patenkind. Romanze von einem deutschen Patenkind des François Villon in fünfzehn Gesängen. Nachwort v. W. Huder. ERSTAUSGABE, LIMITIERT. Berlin, Berliner Handpresse, 1979. Folio. 65 (1) S. m. 10 sechsfarbigen ORIGINALLINOLSCHNITTEN v. W. JÖRG u. E. SCHÖNIG. OHLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtitel sowie einer grossen Deckelvignette.     300,00
-- 52. Druck der BERLINER HANDPRESSE limitiert in 300 Exemplaren von W. JÖRG u. E. SCHÖNUG im Impressum bleistiftsigniert. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    543    BEHNE, A., (Hrsg.), Kunst der Gegenwart. Konvolut v. 4 Heften. Hrsg. v. A. Behne. 4 Bde.. Potsdam, E. Stichnote, 1947-1949. Jeder Bd. m. Taf.. Pp.-Bde. in illustr. OSchutzumschlägen.     200,00
-- Vorhanden: 1. XAVER FUHR. M. farb., mont. Front. u. Taf.; Text v. C.Linfert. (ohne Nr.-Angabe). - 2. CARL HOFER. Vorwort v. A. Jannasch. Farb. mont. Front. u. Taf.; (=Heft 1). - 3. MAX LIEBERMANN. Text v. W. Kurth. Farb. mont. Front. u. Taf.; (=Heft 3). - 4. RENÉE SINTENIS. Text v. A. Jannasch.(ohne Nr.-Angabe); (die Rücken leicht gebräunt). - Insges. 4 Hefte der Reihe. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    544    ROHSE.- BENN, G., Aus dem Oratorium "Das Unaufhörliche". LIMITIERTE AUFL.. Hamburg, Maximilan-Gesellschaft, 1971. 4°. 14 nn. Bll., m. Holzstich-Front., einem Holzst. auf Front. verso u. 10 ganzs. Holzst. v. O. ROHSE. Schwarzer Pp.-Bd. m. blindgprt. Illustr. u. blindgprt. Linien auf beiden Deckeln u. blindgprt. Rtit.. Kopfschnitt, sonst unbeschnitten.     140,00
-- Eins v. 1300 Exemplaren für die Mitglieder der Maximilian-Gesellschaft als Jahresgabe für 1970; gesetzt aus der Schneidler-Mediaeval der Bauerschen Giesserei, gedruckt auf Zerkall-Bütten, Ebd.Gestaltung v. CH.ZWANG; im IMPRESSUM V. OTTO ROHSE HS. BLEISTIFTSIGN.. - Schönes Exemplar dieses breitrandigen Druckes, Text nach der Fassung von 1936 und der Studie von 1933 in der Anordnung der 'Ausgewählten Gedichten'. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    545    ORAZI.- BERTHEROY, J., Les vierges de Syracuse. Cinquième édition. Paris, Société d'éditions littéraires et artistiques, 1902. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 374 S., 1 nn. Bl., m. farbigem Frontispiz, 1 doppelblattgr. Farbtaf., 7 Farbtaf., 4 farbige Textillustr., 30 Textillustr., 4 illustr. Zwischentit., einer Buchstabenvign. u. Initialen in JUGENDSTIL v. M. ORAZI. Brauner HFranzbd. m. ggprt. Rtit., roter, floraler, intarsierter Ldr.-Verz., reicher Rückenverg., marm. Überzugspapieren, farbigen Lackpapier-Vorsätzen u. eingeb., farbig illustr. OUmschlag.     150,00
-- Breitrandiger Druck mit zarten Jugendstil-Illustrationen. Gebunden in einen bibliophilen, intarsierten Halbfranzband. 

    546    BIBLIOTHEK DER UNTERHALTUNG UND DES WISSENS. Mit Original-Beiträgen der hervorragendsten Schriftsteller und Gelehrten sowie zahlreichen Illustrationen. Jg. 1902 Bd.1-13. 13 Bde.. Stuttgart, Union deutsche Verlagsgesellschaft, 1901. Kl.-8°. Jeder Bd. m. Titelbild, zahlr. Abb. u. Zierstücken in JUGENDSTIL. Rote OLwd.-Bde. m. Deckeltit., schwarzen (wdh.) Zierstücken, goldgepr. Rtit. u. Vorsatzpapieren m. twl. illustr. Anzeigen u. Verlagsanz..     250,00
-- 13 aufeinanderfolgende Bände der in der Zeit populären Reihe aus dem Jahre 1901, mit zahlreichen illustrierten literarischen Beiträgen und Beiträgen aus vielen Wissensgebieten. - Leichte Gebrauchsspuren, innen teilweise fleckig, 2 Bll. in Bd. 8 mit unterlegtem Einriss, 2 Bll. in Bd. 12 m. Fehlstelle (Textverlust). - Insgesamt 13 Bände des Jahrganges 1901.

    547    BIROS, (Pseud?), Erotische Phantasien. 45 Lithographien. LIM., NUM. AUFL.; PRIVATDRUCK. o.O. u. o.J. 4°. 2 nn. Bll. u. 45 lith. Taf. lose in blauer OHlwd.-Mappe m. kleinen Lwd.-Ecken u. farb. marm. Überzugspapieren.     200,00
-- EINS VON 150 HANDSCHRIFTLICH NUMMERIERTEN EXEMPLAREN dieses Privatdruckes. Tafel 10, 'L'Esprit' falsch als Taf. 12 numeriert, es sind alle 45 Tafeln vorhanden. - Deckel leicht verzogen, Kartonteile der Mappe gebräunt, die Tafeln in gutem Zustand.

    548    BOCCACCIO, G., Der Decamarone. Deutsch v. H. CONRAD. Nach der Ausgabe von 1757. 5 Bde. Leipzig, Poeschel & Trepte für Berlin, Propyläen-Vlg., ca.1925. Mit der Wiedergabe der Original-Kupferstiche UND Vignetten der Ausgabe von 1757 von GRAVELOT, BOUCHER, EISEN. OHPgt.-Bde. m. kleinen Ecken u. je 2 grünen u. ein rotes RSch. m. ggepr. Rtit. u. Bd.-Zahl.(verwischt). Karmin-Farbkopf.-Schnitt.     200,00
-- Dekorativer, bibliophiler Nachdruck der wohl begehrtesten und am reichsten illustr. Ausgabe von 1757.

    549    FRONIUS.- BORCHARDT, R., Das Buch Joram. Limitierte Ausgabe. F/M., Trajanus-Presse, 1962. Folio. 37 (1) S., 2 nn.Bll.. Mit 7 Vetrographien v. HANS FRONIUS. Blauer Seidenhandeinband von W. PINGEL, m. schwarzem Ldr.-RSchild u. ggepr. Rtitel. Unbeschnitten.     400,00
-- Dreizehnter Druck der Trajanus-Presse; eines von 250 Exemplaren auf Trajanus-Bütten und v. WILLY PINGEL mit der Hand gebunden; vom Künstler numeriert und voll signiert. - Fronius 39.

    550    KIRCHNER.- BOSSHART, J., Neben der Heerstrasse. Erzählungen. Mit Holzschnitten von E. L. Kirchner. Zürich, Leipzig, Grethlein, 1923. 434 (1) S., 2 nn.Bll. Verlagsanz., m. OR.HOLZSCHNITT auf Titelblatt u. 22 OR.HOLZSCHNITTEN v. E.L. KIRCHNER. Roter OHLwd.-Bd. m. OR.HOLZSCHNITT v. E.L. KIRCHNER auf Vorderdeckel, schwarzgprt. Deckel- u. Rtit.. Violetter Kopfschnitt.     400,00
-- W./G. 175,25; Lang S.36 ff. mit Abb.; Dube, 808-831; Dube-Heynig, 1961, Nr.808-831; Kritter, S. 91, V/2. - Sämtliche Holzschnitte wurden von den Original-Stöcken gedruckt. - Mit hs.Widmung auf dem Schmutztitel. - Guterhaltenes Exemplar.

    551    SERRES.- BRANTOME, P. de Bourdelle, Seigneur de, Les Dames galantes. 2 Bde.. Paris, La belle édition, o.J.. Gr.-8°. 271 S., verso weiss, 1 nn. Bl.; 257 (1) S., 2 nn. Bll.,, Titel in Rot und Schwarz, 2 handkol. Frontsp., 7 handkol. Taf., 57 handkol. Textillustr. u. 7 Buchstabenvign., n. Aquarellen v. R. SERRES. OInterims-Bde. mit  roten Deckelvign. u. rot u. schwarz gedr. Deckel- u. Rtit.. Unbeschn., in Einbanddecke m. ggprt. Rtit. u. OSchuber.     480,00
-- Eines v. 1000 Exemplaren auf Vélin Chiffon de LANA (Total 1200 Exempl.) Schönes Exemplar dieses erotischen Werkes von Brantôme, das erst nach dem Tode des Autors im Jahre 1614 veröffentlicht wurde, in einer Ausgabe des 20. Jahrhunderts m. den einfühlsamen handkolorierten Illustr. v. R. SERRES, der Ateliers von M. Beaufumé.

    552    BRAQUE, G., L'oeuvre graphique de Georges Braque. Introduction de Werner Hofmann. Lausanne, La guilde du livre, 1961. 4°. XXXIII S. verso blank, 86 S., m. Frontisp.-Portr., u. zahlr. tlw.farbigen Illustr.. Illustr. OPp.-Bd. nach einer Orig.-Zeichn.v.G. Braque.     200,00
-- Num. Exemplar v. 5000. - Mit eingehender Bibliographie der von Braque illustr. Bücher. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    553    BRECHT, B., Der Flug der Lindberghs. Radiotheorie. Geschichte vom Herrn Keuner. Versuche 1-3 [Heft 1]. ERSTE AUSGABE. Berlin, Otto v. Holten für Kiepenheuer, 1930. 35 (1) S.. OUmschlag.     150,00
-- ERSTE AUSGABE; - Nubel A 169; - W.-G. 14,1; PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    554    -, Der Jasager und Der Neinsager. Schuloper. Die Massnahme. Lehrstück. Versuche 11/12 [Heft 4]. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Otto v. Holten für Kiepenheuer Vlg., 1931. S.307 - 361. m. einer Tafel. Grauer O.Brosch m. Deckeltit..     200,00
          -- ERSTE AUSGABE; - Nubel A 172; - W.-G.,14,6; PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    555    GROSZ.- -, Die drei Soldaten. Ein Kinderbuch. Versuche 14 [Heft 6]. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Otto v. Holten für Kiepenheuer Vlg., 1932. 59 (1) S. m. 25 tlw. ganzs. Zeichnungen v. G. GROSZ. Grauer O.Brosch m. Deckeltit..     600,00
-- ERSTE AUSGABE; - Bülow 96; Lang 62; Nubel A 174; W./G. 14,8; Stuck-Villa II,195; Wegehaupt S. 362 ff; - Hürlimann 1114; - "Versuche 14 [Heft 6]"; - Sauberes, unbeschnittenes Exemplar. Rücken m. Lichtrand. Sehr selten, da dieses Heft sofort nach Erscheinen von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und vernichtet wurde. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    556    -, Die heilige Johanna der Schlachthöfe. Schauspiel. Geschichten vom Herrn Keuner. Versuche 13 [Heft 5]. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Otto v. Holten für Kiepenheuer Vlg., 1931. S.362 - 459 (1). Grauer O.Brosch m. Deckeltit..     200,00
-- ERSTE AUSGABE; - Nubel A 173; - W.-G.,14,7; PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    557    NEHER.- -, Die Mutter. Schauspiel,nach Gorki. Geschichtenhaus der Revolution. Versuche 15/16 [Heft 7]. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Otto v. Holten für Kiepenheuer Vlg., 1933. 82 (1) S. m. 4 Abb. auf Taf. n. Entw. v. C. Neher. Grauer O.Brosch m. Deckeltit..     200,00
-- ERSTE AUSGABE; - Nubel A 175; - W.-G.,14,9; - Das letzte Heft vor dem Verbot im Dritten Reich, das nächste erschien erst wieder 1949. - Sauberes, unbeschnittenes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    558    BRECHT.- SINN UND FORM. Erstes Sonderheft BERTOLT BRECHT. Hrsg. v. Johannes R. BECHER u. P. WIEGLER. Mit einer Brecht-Bibliographie v. G. NELLHAUS. ERSTE AUSGABE. Berlin, Rütten & Loening, 1949. 264 (2) S.. O.Brosch. m. Deckel- u. Rtit.; OSchutzumschlag Steh u. Kopfkante geklebt.     200,00
-- Nubel 200; - W./G. S. 186,48. ERSTVERÖFFENTLICHUNGEN von B. BRECHT: Kleines Organon für das Theater. Der kaukasische Kreidekreis. Die Geschäfte des Herrn Julius Cäsar [Ausz., 2. Buch.] und Bibliographien zu diesem von G. NELLHAUS. "Von den Gedichten abgesehen, sind die Titel ERSTDRUCKE.... Das Heft enthält ferner Beiträge von Herbert IHERING, H.MAYER, E.NIEKISCH und einen bibliographischen Versuch von G. NELLHAUS." (Nubel). - Leicht bestossen und gebräunt. Guter Zustand.

    559    FIS (Fischer, Hans).- BRENTANO, C., Gockel und Hinkel. VORZUGSAUSGABE; LIM. AUFL.. Zürich, Tellurium, 1944. 4°. 122 S.; 2 nn. Bll., m. Vign. auf Front. verso, handkol. Front., 18 handkol. Illustr., davon 16 ganzs. u. eine im Text u. 16 Textillustr. v. FIS (d.i. HANS FISCHER). O.Brosch. m. Dvignette. in Rot u. rotem Rtit.; unbeschnitten. in Pergamin-Umschlag.     400,00
-- Eins von 300 in der Maschine numerierten Exemplaren, VOM KÜNSTLER IM IMPRESSUM HANDSCHRIFTLICH IN BLEISTIFT SIGNIERT; der Text beruht auf einem genauen Abdruck des Ur-Gockel nach der Original-Handschrift des Dichters, welche erstmals 1923 von KARL VIÓTOR herausgegeben wurde; Typographie von IMRE REINER.

    560    BUSCH, W., Ut ôler Welt. (Aus alter Zeit). Volksmärchen, Sagen, Volkslieder und Reime gesammelt. (Mit einem Vorwort v. O. Nöldeke). ERSTAUSGABE. München, Lothar Joachim Vlg., 1910. Gr.-8°. 1 nn. Bl., 167 (1) S., 2 nn.Bll., m. 5 ganzs. Abb.. OPp.-Bd. m. rot-schwarzem Deckeltit. in Titelrahmen.     300,00
          -- ERSTAUSGABE; W./GH. S. 226,40; selten! - Rücken u. Deckel an d. Rändern stark gebräunt u. berieben. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    561    BUSHNELL, H., Christian Nurture. New York, Ch. Scribner's Sons, 1896. 407 S., verso weiss, 2 nn. Bll. Verlagsanzeigen., m. mont. Frontispiz u. 9 mont. Taf. (Foto-Illustr. in Braunton nach alten Vorlagen), jede Taf. m. Bezeichnung. Blauer 3/4 Maroquin-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Linien auf den Deckeln, ggprt. Rtit., floraler Bundfeldverg., farbig umstochenen Kapitalen, marm. Überzugspapieren u. marm. Vorsatzpapieren. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     240,00
-- Bibliophil ausgestattetes Erbauungsbuch mit mont. Foto-Illustr., meist nach Gemälden alter Meister und in Schreibschrift bezeichnet. - Rücken min. aufgehellt, Widmung eines Vorbes. aus dem Jahre 1897 auf flieg. Vorsatz.

    562    BYBLIS. Miroire des Arts du Livre et de l'estampe. Jgge. I,IV + 8. 1921/22 - 1929. Hefte 1-4, 13-16, 29-32. Paris, Ed.A.Morancé, 1921-1929. 4°. Reich illustriert m. ORIGINALRADIERUNGEN von J. FRELAUT, P. RENOUARD, P.-A. BOUROUX, A. LEPERE, A. FENAU, A. COUSSENS, A. BROUET, K. HASAGAWA u.a. ORIGINALLITHOGRAPHIEN, v. F.-L. SCHMIED, R. BONFILS, DULAC, MARCEL VERTES u.a. ORIGINALHOLZSCHNITTE v. F. MASEREEL, R. QUILLIVIC, J.-B. VETLINER, P.-E. COLIN. u.a. Verschiedene Muster von farbmarmorierten Papieren, Illustrationen auf Tafeln und im Text. Lose in den OPapierhüllen m. Titel und beigegeben 2 Einbanddecken m. bunten Marmorpapierbezug.                                                                                                                                                                                                                         400,00
-- Edition sur Velin Lafuna in 600 Exemplaren. Aufwendig bibliophil gestaltete Zeitschrift für Buchkunst und Originalgraphik. Jeder Band in sich abgeschlossen mit zahlreichen Originalgraphiken. Sehr guter Zustand. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    563    CASANOVA, G., Erinnerungen. Übersetzung u. Herausgabe besorgten FRANZ HESSEL und IGNAZ JEZOWER. 10 Bde. cplt.. Berlin, Ernst Rowohlt, (1925). kl.-8°. Hellgraue OHLdr.-Bde. m. schwarzen, mont., ggprt. Rtsch., sparsamer Rückenvergold. u. privaten, farbig marm. Vorsatzpapieren; roter Farbschnitt.     400,00
-- W.-G. S 694, 12. ERSTAUSGABE in der Bearbeitung und Übersetzung v. Franz HESSEL. Buchrücken minim verbleicht, ansonst dekoratives Exemplar.

    564    BAYROS.- -, Erinnerungen aus galanter Zeit. Mit einem Vorwort von H.H. EWERS. Die Bearbeitung besorgte Ch. KRAUS. 15.-20.Tsd.. Berlin, W. Borngräber Vlg. Neues Leben, (1912). 643 (5) S. m. 5 Federzeichnungen in Klischeedruck v. F.v. Bayros. OHlsr.-Bd. m. ggepr. Deckelvign. u. Rtit. in Goldrahmen. Blauer Kpf.-Schn..     150,00
-- Rücken verblasst.

    565    -, CAYLUS, (A.C.) PH., Graf, Kutscher Wilhelm. Rokokoschwänke aus der Umwelt des Stalles. Umdichtung und Geleitwort v. K. TOTH. (Leipzig, Drugulin für Zollikon-Zürich, Amalthea-Vlg., 1918). Gr.- 8°. 79 (1 weisse) S. Mit Frontisp.-Portr.-Büste in reicher Ornam.-Umrahmung, Tit. in entspr. Rahmen, 5 Farbtaf., 6 Vign. (4 auf Taf.) u. ornam. Kopfleisten v. F. v. BAYROS. OHLdr.-Bd. m. grossen Ecken auf 5 Bünden m. farbmarmorierten Chrepppapierbezug, ggepr. Rtit. u. Bundfeldvergoldung. Kopfgoldschnitt sonst unbeschnitten. Vorsätze identisch mit Einbandbezug.     400,00
-- Brettschneider 36. Nicht bei H.-G. - Numerierte VORZUGSAUSGABE von F.v. BAYROS u. K. TOTH, SIGNIERT und numeriert. Gedruckt auf schweren Bütten. Einbandrücken verblasst, bestossen. Schönes Exemplar.

    566    SLEVOGT.- CELLINI, Benvenuto, (Seine Selbstbiographie) deutsch von (Johann, Wolfgang von) GOETHE. Mit Steinzeichnungen von M. SLEVOGT. Leipzig, W. Drugulin für [Berlin], Br. Cassirer, 1913 [richtig 1914]. 4°. (6) 423 (1) S. Mit lith. Titel, u. 303 Tuschlithographien im Text von Max SLEVOGT. Brauner OHLdr.-Bd. m. grossen Ecken u. Kleisterpapierbezug, 5 ggepr. falsche Bünden, 5 ggepr. Bundfeldern. Schwarzes Ldr.-RSchild m. ggepr. Rtit. Kopfgoldschnitt.     680,00
-- Rümann 12 a; Cassirer S. 24; Th.-B. S.132 ff; Imiela 496-798; LIMITIERTE EINMALIGE AUSGABE auf Hadernpapier. - Widmung auf Deckelinnenspiegel. Entferntes Ex-Libris. Vorsätze und Schnittansatz minim fleckig. Sehr schönes Exemplar dieser gesuchten CASSIRER-AUSGABE mit den charakteristischen SLEVOGT-LITHOGRAPHIEN, der Text in der GOETHESCHEN Übersetzung.

    567    CHAGALL, M., Le Message Biblique. Préface de JEAN CHATELAIN. Paris, Fernand Mourlot; Musées de France, 1972. 4°. 199 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. einer farb. ORIGINAL-LITHOGRAPHIE VON MARC CHAGALL ALS FRONT., 10 doppelblgr. farb. Abb., 69 ganzs. Abb., davon 53 farb. u. 8 abb. im Text davon 4 farb.. Grauer OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. in farb. illustr. OSchutzumschlag.     200,00
-- Nach den Vorlagen von CHARLES SOLIER bei FERNAND MOURLOT IN PARIS hergestellt, die ORIGINAL-LITHOGRAPHIE wurde auf den Pressen von MOURLOT-FRÔRES IN PARIS abgezogen. - Schutzumschlag am Rand mit minimalen Knickspuren, obere Kanten angeschwärzt, schönes, sauberes Exemplar.

    568    CHAGALL, M. u. B., Konvolut v. 3 biographischen Werken. 3 Bde.. 1948-1966. OEbde..     300,00
-- Vorhanden: 1. M. CHAGALL, Mein Leben. aus d. Franz. übersetzt v. L. Klünner. Frankfurt am Main, BGG, 1959. 179 (1) S., m. zahlr. Abb. v. M. Chagall. Zweifarb. illustr. OPp.-Bd. - 2. BELLA CHAGALL, Brennende Lichter. Mit 39 Zeichn. v. M. Chagall. Reinbek, Rowohlt, 1966. 230 S., 1 nn.Bl., OLwd.-Bd. m. illustr. OSchutzumschlag. - 3. BELLA CHAGALL, Lumières allumées. Traduction par Ida Chagall. Genève-Paris, Éd. des trois Collines, 1948. 227 (1) S., 1 nn.Bl., m. 45 Zeichn. v. M. Chagall. Illustr. OInterims-Bd. - Insges. 3 Bde.. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    569    PREETORIUS.- CHAMISSO, A. v., Peter Schlemihls wundersame Geschichte. Leipzig, K. Wolff, o.J. Gr.-8°. 88 (2) S. M. 10 zweifarb. lith. a. Taf. u. zahlr. Textillustr. u. Vign. (Schattenbildern) v. Emil PREETORIUS. OPp.-Bd. m. violett lith. Deckelzeichn. v. E. PREETORIUS. Violetter Kopfschnitt.     240,00
-- Reich illustrierte Ausgabe mit den schönen Lithographien in Gelb und Ocker. Schönes Exemplar.

    570    COCTEAU, Jean. Le secret professionnel suivi des monologues de l'oiseleur & augmenté de douze dessins en couleurs de l'auteur reproduits en fac-similé. Première èdit. illustrée. Paris, au Sans Pareil, 1925. Gr.-8°. 5nn.Bll.,105 (3) S., m. einem Lith.-Farb-Frontisp. u. 11 (m.Frontis.12) farblith. Zeichnungen von Jean COCTEAU. OBrosch. m. teils ggepr. Deckel- u. Rtit. in doppel Goldfileten. Unbeschnitten.     400,00
-- ERSTE ILLUSTRIERTE AUSGABE in einem von 440 Exemplaren auf "Velin d' Annonay". - BEIGEGEBEN: DERSELBE, Le Potomak 1913 - 1914. Précédé d'un Prospectus 1916. Cinquieme éd.,Text definitiv. Paris, Stock, 1924. Zusammen 2 Titel. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    571    CORINTH.- HOFMANNSTHAL, H.v. Elektra, Tragödie in einem Aufzug. Musik v. RICHARD STRAUSS. ERSTE AUSGABE DER OPERNFASSUNG. Berlin, A. Fürstner, 1908. 74 S., 3 nn. Bll.. Orig.lithographierter Umschlag v. LOVIS CORINTH. Im Stein signiert u. datiert.     280,00
 Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.
          -- Jacoby 31 b. Hougthon libr.250.- ERSTE AUSGABE DER OPERNFASSUNG mit der ORIGINAL LITHOGRAPHIERTEN DECKELILLUSTRATION von LOVIS CORINTH. - Untere Ecken der Broschur leicht geknickt, Rücken berieben.

    572    CRANE, W., The fairy ship. London, John Lane; Chicago, Stone & Kimball, (um 1895); (engraved and printed by E. Evans). 4°. 8 nn. Bll. m. 8 ganzs., kol. Holzstich-Illustr. v. W. CRANE. Petrolblauer Pp.-Bd. m. Deckelillustr. in Dunkelblau, rotem Deckeltit. u. blau-weiss illustr., lith. Vorsatzpapieren v. W. CRANE.     300,00
-- Slg. Hürlimann 2113,3; nicht bei Massé; In der Reihe 'Walter Crane's picture books; Re Issue, als Heft 3 erschienen. Es erschienen mehrere (10 ?) Hefte.

    573    CZIBULKA, A. v. Das Abschiedskonzert. Roman. Zürich, Sanssouci Vlg., 1956. 238 S., 2 nn. Bll., mit Frontisp., Ziertitel und Zierstücken nach alten Vorlagen. Sign. MEISTER-MAROQUIN-FRANZBAND des Ateliers STEMMLE. Vorder- u. RDeckel m. 5 ovalen goldgepr. Stempeln m. feinem Blumenmotiv d. 18. Jhdts. von feiner Linie Umrahmt. Gpldgepr. Rtit.; Kopfgoldschnitt ansonsten unbeschnitten. Abgesetzter Deckelspiegel. In stabiler Buchschachtel.     300,00
-- PRACHTVOLLER MEISTEREINBAND des Ateliers Stemmle. Interessanter und einfühlsamer HAYDN-Roman und der musikalischen Begebenheiten am Hofe ESTERHAZY.

    574    DALI, S., Les métamorphoses érotiques. Choix de dessins exécutés de 1940 à 1968. O. O. und Dr., "A L'Ôrotitiade" (ca. 1969). Gr.-4°. 60 S., 2 Bl. (1 weiss). Mit zahlr. tls. mont. Abb. im Text und 10 Tafeln. Lose Bogen in Orig.-Seidendeckel mit goldgepr. Titel in Orig.-Seidenkassette.     400,00
-- Nr. 590 von 900 Exemplaren auf Zerkall-Papier (Total 1200 Exemplare). - Schuber etw. unfrisch, sonst tadellos.

    575    DANTE, A., Die Göttliche Komödie. Übersetzt von K. Witte. Mit einer Einleitung von M.v. Boehn. Berlin, Askanischer Vlg., 1921. 4°. 82 S., ein weisses Zwischenblatt, 573 (1) S. mit Titel in Rot und Schwarz in ornamentaler Umrahmung nach venezianischem Motiv von 1498. 43 mont. Illustrationen, 4 ornamental umrahmte Zwischentitel, zahlreichen Textillustrationen, Kopf-, Schluss-, u. Buchstanbenvignetten nach Motiven der frühen Ausgaben des 15. u. 16. Jahrhunderts. MEISTEREINBAND in Lederfranzband des Askanischen Verlages mit altem blindgeprägten allegorischen Deckelmotiv mit blindgeprägter Rautenrahmen auf 6 Bünden. Blindgeprägter RTitel. Kopfgoldschnitt ansonsten unbeschnitten. Handumstochene Kapitale in Gelb und Rot.     600,00
-- Einmalige Vorzugsausgabe in einem Meistereinband aus Leder. Äusserst aufwändig gestaltete und ausgestattete PRACHTAUSGABE mit einer hervorragenden Einführung eines der wichtigsten Kunsthistoriker seiner Zeit versehen.

    576    DANTE, ALIGHIERI, La Divina Commedia. Commentata da G.A. SCARTAZZINI. Rifusa da G. VANDELLI col romario perfezionato di L. POLACCO e indice dei nomi proprii e di cose notabili. Terza tiratura riveduta e di corretta. Milano, Ulrico Hoepli, 1922. XIX,1008,96 S., Titel in Rot u.Schwarz. Brauner OLwd.-Bd. m. 3 durchzogenen Bünden am Deckel erhöht u. m.3 erhöhten stilisierten Lilien abgeschlossen. Blindgepr. Deckeltit. Deckelkanten abgeschrägt. 2 Schliessen davon eine vorhanden. 2 Eisengegenstücke.     300,00
-- Bibliophil gebundene, reich mit Kommentaren versehene Dante Ausgabe aus dem berühmten Hause Höpli, ganz im Geschmack der Zeit.
 
    577    PREETORIUS.- DAUDET, A., Die wunderbaren Abenteuer des Tartarin von Tarascon. Deutsch von A. GERSTMANN. Dachau, Der GELBE VERLAG, Mundt u. Blumtritt, 1913. 215 (1) S., m. einem Frontisp. u.zahlreichen, teils ganzs. Zeichnungen v. E. PREETORIUS. Privater HLwd.-Bd. d. Zt. m. rotem Kleister-Papierbezug, O.Brosch. beigebunden.     200,00
-- Sehr schönes Exemplar der gesuchten PREETORIUS-AUSGABE. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    578    GENOUD.- -, Lettres de mon moulin. ["Lettres provençales"]. [Genf, A.Kundig für] Lausanne, A. Gonin, 1954. Folio. 193 (7 [3 w.]nn.) S., Mit OFarblithogr. Frontisp., Titel in Bister und Schwarz mit lith. TVignette, 24 OFarblithographien meist halbseitig 1 doppelblattgross u. 16 lith. Buchstabenvignetten in Braun von Nanette GENOUD. 3 OLithographien und 4 Zustandsdrucke lose beigelegt in Mappe. Lose, unbeschnittene Lagen in orig.lith, Schutzumschlag, in OHPgt.-Mappe m. orig.lih.Deckel u. Schuberpapierbezug v. N. GENOUD. Braungeprägter RTit.     500,00
-- Eins von 199 Exemplaren einer limitierten Auflage (total 250) auf "Papier de Rives" mit der Signatur der Künstlerin und des Verlegers. Die Lithographien wurden bei H. KRATZ, Zürich abgezogen, die Steine nach dem Abzug der Auflage vernichtet. Diesem Exemplar sind noch 3 OLithographien sowie 4 Zustandsdrucke beigegeben. - Sehr schönes, dekoratives Exemplar mit den farbenfrohen Illustrationen der bekannten LAUSANNER-KÜNSTLERIN.

    579    MAETERLINCK.- DEBUSSY, C., Pelléas et Mélisande. Drame lyrique en 5 actes et 12 tableaux. Musique de Claude Debussy. Partition pour chant et piano. Score for Voice and Piano. A lyric Drama in five Acts and twelve Tableaux. Paris, Durand & Fils, 1907. Gr.-4°. 4 nn. Bl., 310 S. Titel in Olive und Schwarz. Textes francais et anglais. Engl. transl. by H.G. Chapman. OHln. mit marmoriertem Bezugspapier und Titelschild auf Vorderdeckel. Leicht bestossen.     250,00
-- Komplette, zweisprachige Partitur für Piano und Singstimme, in einem guten Exemplar.

    580    DELECHAMPS, R. L., La bible Noire. <Quo vadis Domine?> Paris, Edition Privat, 1921. Folio. Titelbl. u. sign. 10 Radierungen. In OLwd.-Mappe m. mont. O.Rad.     500,00
-- Einer von 290 (total 300) erotischen Privatdrucken auf "Carton Chamois" vom Künstler im Impressum numeriert u. signiert. Jede Radierung im li unteren Rand vom Künstler voll signiert. Einband und Laschen m. stärkeren Gebrauchsspuren. Die erotischen Darstellungen in frischen, tadellosen Abdrucken.

    581    BAYROS.- DIDEROT, D., Der japanische Prinz. Übersetzt u. hrsg. v. L. SCHMIDT. LIM. AUFL.. München, Georg Müller, 1907. Kl.-8°. 199 (1) s., m. Titelbild, illustr. Titelbl. u. 4 Illustr. auf Taf. v. F.v. BAYROS. Olivgrüner, grob genarbter Ganzldr.-Bd. m. goldgepr. Deckelillustr., goldgepr. Rtit. u. reicher Rückenvergold. v. F.v. BAYROS; Kopfgoldschnitt.     200,00
-- Eins v. 1100 in der Presse nummerierten Exemplaren. - Rücken stark aufgehellt, dadurch gebräunt, Kanten berieben. - BEIGEGEBEN 1.: A. HOLZ, Dafnis. 21.-30.Tsd.; München, 1905. XXII, 266 S., 3 nn. Bll.; OPp.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit.; roter Farbschnitt. (Kanten berieben). - BEIGEGEBEN 2.: Die Sinnsprüche Omars des Zeltmachers. RUBAIJAT-I-OMAR-I-KHAJJAM. Aus dem Persischen übertragen v. F. ROSEN. 3. vermehrte Auflage. Stuttgart, 1919. 188 S.; priv. HLdr.-Bd. (Kanten bestossen). ExLibris auf den vorderen Innendeckeln. - Insgesamt 3 Werke.

    582    DUBOUT.- COURTELINE, G., Boubouroche suivi de La peur des coups - Un client sérieux - Le gendarme est sans pitié - L'article 330. 3 Bde.. Monte-Carlo, Éditions du livre, (1958). 211 (1) S., 1 nn. Bl., m. farb. Front. u. 15 farb. Zeichn. v. DUBOUT auf Taf.. OInterims-Bd. m. Deckel- u. Rtit. in Rot u. Schwarz u. OPappdeckeln in OPappschuber m. blau verstärkten Kanten. Nicht aufgeschnitten; unbeschnitten.     280,00
-- Eins v. 5000 i.d. Maschine numerierten Exemplaren. - BEIGEGEBEN: 1. E.A. POE, La chute de la maison Usher suivie d'autres nouvelles extraordinaires. Traduction de CHARLES BAUDELAIRE. Lausanne, Henri Kaeser, 1948. 202 S., 3 nn. Bll., m. einer farb. Lithogr. als Front. u. 17 farb. lithogr. Taf. v. DUBOUT. Druck in Grün u. Schwarz. OInterims-Bd. m. grün-schwarzer Typographie. Nicht aufgeschnitten, unbeschnitten. - BEIGEGEBEN: 2. P. DUDAN, La peur gigantesque de Monsieur Médiocre (Histoire folle). Monte-Carlo, Éd. du Livre, 1947. 174 S., 4 nn. Bll., m. Front. u. zahlr. Textillustr. v. DUBOUT. Hpgt.-Bd. als HFranz.-Bd. m. 5 eingezogenen Bünden u. mont., ggprt. Ldr.-Rtsch., eingebundenem illustr. OUmschlag u. gemusterten Überzugspapieren. Roter Kopfschnitt. - Insges. 3 illustr. Bücher von DUBOUT. Schöne Exemplare. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    583    DUO BÜCHER. Konvolut von 18 Bändchen der Reihe. 18 Bde.. Bern, Scherz, 1952-1954. 12°. Jeder Bd. m. 5 farb. OHandlithogr.. OPp.-Bde. m. farb. gemusterten Überzugspapieren in Pp.-Schubern m. (wdh.) farb. gemusterten Überzugspapieren.     240,00
-- Vorhanden: 1. H.C. ANDERSEN, Die Schneekönigin, illustr. v. I. ZURKINDEN. - H. de BALZAC, Die lässliche Sünde, illustr. v. G. BÖHMER. - 3. G. BOCCACCIO, Drei Erzählungen aus dem Decamoerone, illustr. v. G. GRIMM. - 4. G. CASANOVA, Vier Abenteuer, illustr. v. L. TOUCHAGUES. - 5. C. DICKENS, Die Geschichte des Handelsreisenden, illustr. v. I. REINER. - 6. J.v. EICHENDORFF, Taugenichts, illustr. v. G. GUYER. - 7. N. GOGOL, Der Mantel, illustr. F. DANKSIN. - 8. E.T.A. HOFFMANN, Don Juan; Ritter Gluck, illustr. v. P. GAUCHAT. - 9. J.P. JACOBSEN, Ein Schuss im Nebel, illustr. v. K. MANNHART. - 10. G. KELLER, Spiegel das Kätzchen, illustr. v. V. SUBREK. - 11. H.v. KLEIST, Die Marquise von O..., illustr. v. W. REBHUHN. - 12. G.de MAUPASSANT, Das Glück; Ein übermütiger Schüler stiftet eine Heirat, Illustr. v. C. WESTPFAHL. - 13. C.F. MEYER, Gustav Adolfs Page, illustr. v. I. REINER. - 14. E.MÖRIKE, Mozart auf der Reise nach Prag, illustr. v. M.LIPPS. - 15. A. STIFTER, Brigitta, illustr. v. CHARLES HUG. - 16. T. STORM, Viola Tricolor, illustr. v. H. FRIES. - 17. I. TURGENJEW, Erste Liebe, illustr. v. J.v. REPPERT-BOSMARCK. - 18. O. WILDE, Das Sternenkind, illustr. v. S. SCHWOB. - Rücken teilweise etwas gebräunt, 2 Bde. ohne Schuber, 2 Bde. mit ExLibris auf vorderem Innendeckel, 3 Bde. m. Vorbesitzer-Eintrag, geringe Gebrauchsspuren. - Insgesamt 18 Bände der Reihe.

    584    EROTICA.- KONVOLUT v. 3 erotischen Werken. 3 Bde.. Verschied. OEinbände.     200,00
-- Vorhanden: 1.) NINA. Erlebnisse einer Fünfzehnjährigen. Flagellantisch-masochistischer Roman. Budapest, Babylon-Presse, o.J.; kl.-8°; 109 (1) S., m. Front.; OLwd.-Bd.. - 2.) H. BETHGE, Der asiatische Liebestempel. Berlin, 1941. 105 S., 1 nn. Bl., m. farb. mont. Front. u. 5 farb. mont. Taf.; OPp.-Bd. (Rücken gebräunt und bestossen). - 3.) Germaine und Molly. Peitschen- und Liebes-Orgine. Budapest 1922. Kl.-8°. 106 S., m. 5 ganzs. Illustr.; OPp.-Bd.; eins v. 100 hs. num. Exemplaren. - Zus. 3 erotische Werke.

    585    EULENBERG, H., Ausgewählte Werke in fünf Bänden. 5 Bde.. Stuttgart, Engelhorns Nachf., 1925. Mit 5 roten Titelvign. (wdh.) Grüne OLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. u. Rverz.; gelber Kopfschnitt.     400,00
-- W./G., S. 370, 113. ERSTE AUSGABE. Enthält: Lyrische und dramatische Dichtungen; Dramen aus der Jugendzeit; Dramen aus dem Mannesalter; Schattenbilder und Lichtbilder; Erzählende Werke. - Rücken ausgebleicht.

    586    FALKÉ.- BERNARDIN de Saint Pierre. Illustrationsfolge zu Bernhardin de Saint Pierre, Paul et Virginie, suivie de La chaumière indienne. (Paris, La Rosaire, 1927). Folio. Mit 60 (eine Karte doppelblattgross) Radierungen von Pierre FALKÉ. Lose Blätter in grüner Schachtel mit mont. alter Bescheibung.     600,00
-- SEPARATFOLGE der Radierungen auf Bütten in nur 135 Exemplaren erschienen ; jedes Blatt (bis auf die Karte) unter Passepartout. - Osterwalder, Dict. des illustrateurs, II,380; Vollmer Nachtrag : "Falké Pierre, franz. Illustrator und Humorist, Zeichner 1884 Paris 1947. Buchillustrationen zu den Oeuvres compl. de Guy de Maupassant, Robinson Crusoe, Paul et Virgine, usw..."

    587    FALKE.- FARRERE, C., Thomas L'Agnelet gentilhomme de Fortune. Roman. 2 Bde. Paris, L'Atelier du Livre, 1932. 2 nn. Bll., 279 S.,1 nn. Bl.; 2 nn. Bll.,207 S.,1 nn. Bl.; m. Titel in Schwarz u. Bister, 24 farb. Illustr. auf Taf., 11 Textillustr u. 53 Vign. v. P. FALKÉ,  Initialen u. Kapitelüberschr. u. jede S. unten m. doppelter Linie in Bister. Dunkelblaue 3/4 Ldr.-Bde. m. gr. Lederecken, 3 Zierbünden, ggprt. Vign. a. Rücken (Schiff), ggprt. Rtit., farbig marm. Überzugspapieren, marm. Vorsatzpapieren u. beigeb., OUmschlag. Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     200,00
-- KLL 5,406: Claude Farrère, d.i. Frédéric-Charles-Pierre-Edouard Bargone. - Schönes Exemplar in einem geschmackvollen, bibliophilen Halbleder-Einband.

    588    FEUCHTWANGER, L., Pep. J.L. Wetcheeks amerikanisches Liederbuch. 2 illustr. Ausg. dieses Werkes, darunter die ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Potsdam, G. Kiepenheuer, 1928; Berlin, Aufbau, 1957. Kl.8°. 3 nn. Bll., 62 S., 1 nn. Bl., m. 8 ganzs. Illustr. v. CASPAR NEHER u. 1 Faksimile; 85 (1) S., 1 nn. Bl., m. 7 ganzs. Holzschn.-Illustr. v. F. HAACKEN. OPp.-Bd. m. getönter Illustr. v. CASPAR NEHER  über beide Deckel u. Deckeltit.; OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit. in illustr. schwarz-weissem OSchutzumschlag m. roter Typographie v. F. HAACKEN. Farb. Kopfschnitte.     200,00
-- ad 1: ERSTAUSGABE, W./G. S. 391,30; Mit gedruckter Widmung "Für den guten Amerikaner SINCLAIR LEWIS in Verehrung und Kameradschaft." - Rücken brüchig u. gebräunt. - Insges. 2 versch. Ausg. desselben Werkes in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    589    FICHTENAU, H., Die Lehrbücher Maximilians I. und die Anfänge der Frakturschrift. LIMITIERTE AUFL.. Hamburg, Maximilian Gesellschaft, 1961. 4°. 39 (1) S., 2 nn. Bll., m. 4 Farbtaf., 40 Taf. nach Handschr. d. Österr. Nationalbibliothek u. 3 Textabb.. Roter OLwd.-Bd. m. kalligraphisch gest., ggprt. Initiale auf Vorderdeckel u. schwarzem, aufgedr., ggprt. Rsch..     180,00
-- Eins v. 1250 Exemplaren anlässlich der 500. Wiederkehr des Geburtstages Kaiser Maximilian I. für die Mitglieder d. Maximilian-Gesellschaft. Gesetzt aus der Bembo, Druck des Textes der Druckerei Brüder Rosenbaum, die Lichtdrucktaf. gedruckt von der Kunstanstalt Max Jaffé. Gesamtgestaltung v. R.v. SICHOWSKY. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    590    FILOZOF, V., Konvolut v. 7 illustr. Werken, darunter 1 Widmungsexemplar. 7 Bde.. 1946-1979. Jeder Bd. m. Illustr.. Illustr. OEbde..     400,00
-- Vorhanden: 1. Le Perigord noir. - 2. E.FRENZO, histoires d'oiseaux. Rundes Format. M. HS. WIDMUNG U. ZEICHNUNG (VOGEL) v. V. FILOZOF IN ROTER TINTE AUF TITELBL.. - 3. Veronique Filozof au zoo. - 4. J.-G. MODIN, Sonnets sans corset. Illustrés par V. Filozof. - 5. J.-G. MODIN, Véronique Filozof ma mère. M. zahlr. Illustr. u. Foto-Illustr. - 6. J. MOSCHUS, Le Pré spirituel. - 7. Die Fabeln von Jean de La Fontaine. Nacherzählt v. J. Hanhart. Ein Bilderbuch im Pharos-Vlg. - Insges. 7 illustr. Werke in tlw. farb. illustr. OEbd., alle in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    591    PAPE.- FIORENTINO, Ser Giovanni, Die fünfzig Novellen des Pecorone. (Übersetzt v. M. GAGLIARDI; m. einer Einleitung v. H. FLOERKE). LIM. AUFL.. 2 Bde.. München, Georg Müller, 1921. XXXIV, 261 S., verso weiss, 1 nn. Bl.; XI, 307 S., verso weiss, 1 nn. Bl., Tit. in Schwarz u. Bister, m. 12 ganzs. Holzschn. v. H. PAPE. OPgt.-Bde. m. eingezogenen Deckel, mont., weinroten, Ldr.-Sch. m. goldgepr. Deckel-Titel- u. Rsch.; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     300,00
-- Hayn/Gotendorf IX,165; Schauer II,55; Perlen älterer romanischer Prosa Bde. XXXI u.Bd. XXX; eins von  50 (tot. 800) in der Presse nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten; die Ausstattung besorgte PAUL RENNER; Bindearbeiten von HÜBEL und DENCK in LEIPZIG. - Bibliophiles, sauberes Exemplar.

    592    ACKERMANN.- FLAUBERT, G., Jules und Henry oder Die Schule des Herzens. (Unter Zugrundelegung der Übertragung v. E.W. Fischer). Berlin, Propyläen, 1971. Fol.. 221 S., 1 nn. Bl., m. 25 Or. Radierungen v. PETER ACKERMANN. Senfgelber Bütten-Bd. m. mont. bedrucktem Rsch. in braunem OBütten-Schuber.     380,00
-- Eins v. 500 handnumerierten Exemplaren der Ausgabe Serie B (Total 1010 Exempl.) m. HS. SIGNATUR DES KÜNSTLERS IM DRUCKVERMERK und einer HS. SIGNIERTEN O.RAD.. Tadelloses Exemplar.

    593    NÉAMA.- FLORILEGE, Les femmes et l'amour. (Mit einem Vorwort v. François Boucher). Paris, Éd. de l'Ibis, E. Vairel Directeur, 1946. Gr.-8°. 3 nn. Bll., XIV S., 2 nn. Bll. S. 33 bis S. 113 (1), 4 nn. Bll., m. kol. Titelvign., 43 kol. Textillustr. 39 kol. Buchstabenvign. u. 32 kol. Schlussvign. v. MAY NÉAMA, in Holz gestochen v. G. POILLOT. Blau u. schwarz gedr. Titel. Bibliophiler brauner Ldr.-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, schwarzen, mont. ggprt. Rsch., ggprt. Verz., farbig marm. Überzugspapieren u. eingebundenem illustr. OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Eins v. 960 Exemplaren auf Lana (Total 1050 Exempl.), erschienen in der Reihe 'La fleur des Poésies françaises du XVIe siècle. Tadelloses Exemplar mit den modernen, expressiven, kolorierten Holzschnitten, die diese Liebeslyrik der Renaissance vorzüglich illustrierten.

    594    FORTER, A., Sieben Volkslieder. Vertont von A. Forter. 22 Holzschnitte v. E. EGE. München, Georg-Vlg., (1924). 4°. 14 nn. Bll., mit 12 ganzs. OHolzschn. (Bilder u. Noten) v. Eduard EGE. OHgt.-Bd. (etwas gebräunt u. stockfleckig) m. goldgepr. Rtit.; Farbkopfschnitt, ansonsten unbeschnitten.                                                                                                                                                                                                                     400,00
-- Eines von 100 handnumer. Exemplaren, gedruckt auf Bütten, vom Künstler im Impressum signiert. - Im Rand stellenweise stockfleckig, Deckelansatz innen aufgeplatzt.

    595    SOLOMKO.- FRANCE, A., Les noces corinthiennes. Poème dramatique en trois parties. Paris, Librairie des Amateurs A. Ferroud, F. Ferroud, 1926. 3 nn. Bll., 124 S., 4 nn. Bll., m. Frontispiz in O.Rad. u. 8 O.Rad. v. E. DECISY nach Zeichnungen v. S. de SOLOMKO, alle in 2 Suiten in 2 verschiedenen Zuständen wiederholt, farbiger Titelvign. u. 47 Kapitel- u. Schlussvign v. Serge de SOLOMKO, koloriert v. Berthelot. Blau u. Schwarz gedr. Titel. Dunkelblauer Ganz-Maroquin Franzbd. m. 4 Zierbünden, ggprt. Rtit., gold- u. blau marm. Vorsatzpapieren, farbig umstochenen Kapitalen u. eingebundenem, blau u. schwarz bedr. OUmschlag. Unbeschnitten.     300,00
-- Eins v. 70 handnumerierten, m. den hs. Initialen der Verleger versehenen Exemplaren (Total 1000 Exempl.) auf JAPON IMPERIAL, das die Radierungen in drei Zuständen enthält: 'Contenat trois états des aux-fortes dont l'eau-forte pure', hergestellt auf den Pressen der Imprimerie Ch. Hérissey, D'Évreux. In der Reihe 'Petite Bibliothèque Andréa' erschienen. - Rücken m. leichtem Lichtrand, ob. Ecke d. Hinterdeckels leicht gestaucht, hint. OUmschlag m. kleinem hinterl. Einriss, 2 Taf. lose. Gutes Exemplar.

    596    FRANK, B., Récit des long-courriers français. Paris, Les éditions de la nouvelle France, 1943. Kl.-8°. 296 S., 2 nn. Bll., m. farbigem Frontispiz, farbiger Titelvign, 11 Farbtaf., 8 farbige Textillustr. u. 8 Vign. v. B. SAINT-ANDRÉ. Bibliophiler, roter Privat-Hldr.-Bd.  m. grossen Lederecken, ggprt. Rtit., 8 Zierbünden, farbig marm. Überzugspapieren, zweifarbig illustr. Vorsatzpapieren u. eingebundenem, farbig illustr. OUmschlag. Gesprenkelter Kopfschnitt.                                                                                                                                                                                                     150,00 
         -- Sixième ouvrage de la "Collection de la Main d'Or"; Eins v. 2700 Exemplaren auf Vélin du Marais (Gesamtaufl. 3000 Exx.); mit gedruckter Widmung auf S. (9): 'Aux disparus du Magellan.'

    597    ARP.- FREY, A. M., Kleine Menagerie. Eingeleitet von T. MANN. ERSTAUSGABE. Wiesbaden, Limes, 1955. 102 S., 2 nn. Bll., m. teils ganzseitigen OHolzschnitten v. H. ARP. Hellblauer OPp.-Bd. m. dunkelblauer Deckelvign. v. H. ARP in hellblauem illustr. OSchutzumschlag.     200,00
-- ERSTAUSGABE; Tiessen I, 27; W./G. S. 438, 26. - Schutzumschlag m. Lichtrand, sonst tadelloses Exemplar.

    598    FRIES, W., Die Fischer. Eine Geschichte in Bildern. Eingel. v. E. WIECHERT. ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Zürich, Rascher, 1934. 4°. 10 nn. Bll. Text u. 20 Tuschzeichn. v. W. FRIES in Lichtdruck wiedergegeben auf Taf.. OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit. in bedrucktem OSchutzumschlag.     200,00
-- ERSTAUSGABE; W./G. S. 1623,15 (E. Wiechert); es liegt 1 illustr. Faltblatt der Galerie Rasser, Basel, 1971, bei, das 56 Werke v. W. Fries auflistet. - BEIGEGEBEN: W. FRIES, gottlose. Erlenbach-Zürich, E. Rentsch, 1932. 7 nn. Bll. u. 26 OHolzschn. v. W. FRIES. OPp.-Bd. in typogr. gest. OSchutzumschlag (dieser m. Fehlstelle u. unterlegt). - Insges. 2 Werke. - Leicht gebräunt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    599    FRISCH, M., Tagebuch 1946-1949 u. 1961-1971. ERSTE AUFLAGE. 2 Bde. Tagebücher u. 1 Bd. Beigabe. Frankfurt a.M., Suhrkamp, 1950-1972. 8°. 464 S.; 431 (1) S., 2 nn. Bll.. OLwd.-Bde. m. rotem u. blauem Rsch. u. ggepr. Rtit.. OSchutzumschläge.     400,00
-- ERSTE AUFLAGE W./G. S. 445, 12 u. 41; Zwei Tagebücher des berühmten Schweizer Autors. BEIGEGEBEN: ders., Stichworte, Ausgesucht von Uwe Johnson,  Frankfurt a.M. 1975, 251 (1) S., 2 nn.Bll.. EINMALIGE AUSGABE zur SUHRKAMP BUCHWOCHE im September 1975. Nicht bei W.-G.. Sämtliche 3 ERSTAUSGABEN in OSchutzumschlag und gut erhalten.

    600    GAUCHAT, P., Marionetten. Einleitung v. E. Arnet. Erlenbach-Zürich, E. Rentsch, 1949. 4°. 37 (1) S., m. 8 farb. OLithogr. v. P. GAUCHAT, ill. Titelblatt, 3 Textillustr., 9 ganzs. u. 22 Textabb. nach Fotografien v. W. Dräyer, P. Gauchat u. M. Wolgensinger. Lose Bogen in OPp.-Bd. m. zweifarbiger OLithogr. v. P. GAUCHAT.     290,00
-- In einer limitierten Auflage von 1500 Exemplaren erschienen, die Original-Lithographien und der Umschlag wurden auf Vélin du Marais bei Mourlot frères in Paris gedruckt. 'Alle Puppen wurden für die "Zürcher Marionetten" von Carl Fischer SWB geschnitzt und durch Julia Boller-Baer SWB, Ilse Drotschmann SWB und Ida Vuilleumier bekleidet." Berühmtes Schweizer Marionetten Buch mit den ausdrucksstarken O.Lithographien v. P. Gauchat, die unter anderem den grausamen schönen Jüngling aus "Das Sternenkind", den Zauberer Kaschnur aus "Kalif Storch" darstellen.

    601    GAUTIER, Th., Fortunio. Réimpression textuelle de l'édition originale. (Hrsg. v. H. DUPUICH). Paris, (F. JOURDAN für) Librairie des Bibliophiles, 1898. 4°. 2 nn. Bll., 184 (2) S., 1 nn. Bl. weiss. Mit rad. Titel in Rot. u. Schwarz v. F. MILIUS, 24 Orig. Farblith. v. A. LUNOIS, 11 Orig. Rad. v. F. MILIUS, 82 federlith. Vign. (v. Paul AVRIL), je in 2 Zuständen (in Schwarz u. Braun) auf Einzeltaf. (1 doppelt) sowie 26 federlith. Kopfvign. im Text. Priv. grüner H.-Maroquin-Franz.Bd. d. Zt. m. farb. marmor. Deckelbezug, goldgepr. Rtit. u. -Jahreszahl sowie silber- u. goldgepr. Rü.-Medaillon. Vorsätze aus farb. Kammarmorpapier. Rücken u. R-Deckel d . O.Brosch. beigeb. (R.-Deckel oben Lichtrand im Maroquin u. kl. Fehlstellen an Kanten).     980,00
-- Vgl. Carteret IV, 177. Eines v. 500 num. Exempl. auf Vélin du MARAIS (total 550). Die Lithographien wurden bei A. CLOT hergestellt, die Steine danach abgeschliffen. Von Privat als Frontispiz beigebunden 1 Heliogr. v. MOTTEROZ nach P. AVRIL, betitelt: "Diner//  de la Sociétée des Amis des Livres// Publication de Fortunio// de// Theophile Gautier// Menu// 4 Mai 1880." Schön erhaltene, sehr aufwändig ausgestattete und ausgzeichnet illustrierte, bibliophile Ausgabe.

    602    GIACOMETTI.- GENET, J., Alberto Giacometti. Mit 16 Zeichnungen des Künstlers. Aus dem Französischen v. Marlis Pörtner. Zürich, E. Scheidegger, 1962. 4°. 71 (1) S. m. 16 von Giacometti eigens für dieses Buch geschaffenen Zeichnungen u. 12 Photographien v. E. Scheidegger. OPp.-Bd. m. beidseitig illustr. OUmschlag nach einem Entwurf v. A. Giacometti.     200,00
-- Schön gestaltete Künstlermonographie mit eigens für dieses Werk gestalteten Zeichnungen GIACOMETTIS sowie einmaligen Aufnahmen von E. Scheidegger. Guter Zustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    603    -, Querelle. [Querelle der Brest]. Roman. Übertragung v. R. UECKER-LUTZ. Mit Beiheft: J.-P. SARTRE, Über Jean Genet. auswahl u. Übersetzung v. R. ITALIAANDER. ERSTE DEUTSCHE AUSGABE. 2 Tle.. Hamburg, Rowohlt, 1955. 399 (1) S.; 51 (1) S.; Tit. in Blau u. Schwarz. Blauer OLwd.-Bd. m. faks. Namenszug auf Vorderdeckel u. Rtit. m. grauem Kopfschnitt u. blaue-rot-weisse OBrosch in Cellophan-Umschlag in blauem OSchuber m. mont. Tsch..     250,00
-- ERSTE DEUTSCHE AUFLAGE in einem HS. NUMMERIERTEM Exemplar einer nicht genannten, EINMALIGEN LIMITIERTEN AUFLAGE. -  Gegraut, etwas fleckig;  Kanten des Schubers berieben. So komplett, im Originalschuber mit dem beigelegten Werk SATRES kaum mehr zu finden.

    604    PICASSO.- GEORGE, W., Picasso. Dessins. Paris, Ôditions des quatre Chemins, 1926. 4°. 14 S., 2 nn. Bll., 4 nn. Bll., m. 64 Tafeln. OPp.-Bd. m. mont. Tit.-Schild.     200,00
-- Rücken defekt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    605    WALSER.- GHEON, H., Le Mirroir de Jésus. Mystères du Rosaire. Zürich, Fretz für Bernische Kunstgesellschaft, 1936. Folio. 14 nn. Bll. m. 4 blattgr. Lithogr. v. Karl WALSER. O.Brosch. m. Deckel-Tit. Unbeschnitten.     300,00
-- Badorrek-Hoguth A 9; - Eines der 500 (tot. 530) Exemplaren auf Zerkallbütten im Druckvermerk vom Künstler signiert. - Jahresgabe der Bernischen Kunstgesellschaft für 1936. Breitrandig, unbeschnitten mit minimen Flecken.

    606    GLEICHEN-RUSSWURM, A., Das galante Europa. Geselligkeit der grossen Welt 1600-1789.//  Freundschaft. Eine psychologische Forschungsreise. 2 Bde.. Stuttgart, Hoffmann, 1911/1912. XIX, 492 S.; XI, 487 (1) S., 2 tit. in Rot u. Schwarz, 1 Titelvign.. Helle OLwd.-Bde. m. goldgepr. vign. auf den Deckeln, goldgepr. Rtit. u. reicher Rückenvergold.; Kopfgoldschnitt sonst unbeschnitten.     200,00
-- Einbände etwas fleckig, ExLibris auf vorderen Innendeckeln.

    607    STICK.- GODARD D'AUCOURT, Thémidore ou mon histoire et celle de ma maitresse. Paris, chez André Plicque, 1926. 214 S., 3 nn. Bll., m. farbigem Frontispiz, 9 farbigen Taf., 6 farbigen Kapitelillustr, 6 farbigen Schlussvign. u. 5 farbigen Buchstabenvign. v. STICK im Pochoir Verfahren reproduziert sowie Verlagssignet auf Titel. Weinroter HFranz-bd. m. grpssen Lederecken, ggprt. Rtit. u. ornamentaler Rückenillustr., marm. Überzugspapieren, farbig marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenem bedrucktem OUmschlag m. farbiger, im Pochoir Verfahren reproduzierter Vign. v. STICK. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     280,00
-- Carteret V,93; eins v. 50 in der Maschine numerierten Exemplaren (Total 1000 Exempl.) auf vélin d'Arches bei Ducros & Colas, Maîtres-Imprimeurs in Paris gedruckt. - Rücken etwas aufgehellt, Vorderdeckel m. kleiner Kratzspur, sonst schönes, breitrandiges Exemplar dieses erotischen Werkes mit den ausdrucksstarken Illustrationen von Stick in kräftigen Farben.

    608    KÜGLER.- GOETHE, J.W.v., Das römische Carneval. LIMITIERTE AUFL.. Hamburg, Maximilian Gesellschaft, 1958. 4°. 47 (1) S., m. 8 farb. O.RAD. v. R. KÜGLER. Lose Bogen in Pp.-Bd. m. illustr. OSchutzumschlag u. illustr. OPappschuber v. R. KÜGLER.     200,00
-- Eins v. 1000 Exemplaren für d. Mitglieder der Maximilian-Gesellschaft, M. HS. SIGNATUR V. R. KÜGLER IM DRUCKVERMERK. Druckanordnung v. R.v. Sichowsky. Druck der Rad. von der Kupferdruckerei Georg Schneider, Berlin. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    609    -, Die Zauberflöte zweiter Teil. Fragment. Wien, Graphische Lehr u. Versuchsanstalt für, Wiener Bibliophilen Gesellschaft, 1949. Gr.-4°. 58 S. verso weiss, 2 nn. Bll.. Marmor. OPp.-Bd.m. mont. Deckeltit.-Sch.in OSchuber m. mont. Deckeltit.-Sch.(Stehkante aufgeplatz, kleine Fehlstelle).     150,00

    610    BECKMANN.- GOETHE, J.W.v, Faust. Der Tragödie zweiter Teil. Hamburg, Maximilian-Gesellschaft, 1957. 4°. 408 S., 2 nn. Bll., m. 35 ganzs. Illustr. v. M. BECKMANN, die Druckstöcke dafür gestochen v. W. SEIDL. OPp.-Bd. m. mont. Rsch. in OPapp-Schuber.     400,00
-- Eins v. 850 Exemplaren für die Mitglieder der Maximilian-Gesellschaft; für den Satz wurden Schriften v. E.R. WEISS gewählt, Druck der Bauerschen Giesserei in Frankfurt am Main. Die Bilder zeichnete M. BECKMANN auf Anregung v. G. Hartmann in den Jahren 1943 und 1944. - Rücken u. Schuber unbedeutend angestaubt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    611    BARLACH.- GOETHE, (J.W.v.), Gedichte. (Mit einem Nachwort v. E.Jansen) FAKSIMILE. Leipzig, Edition Leipzig, 1978. 4°. 30 nn. Bll., XIV S., 1 nn. Bl., m. Titelillustr., 31 Abb. v. E. BARLACH u. 16 Zeichn. auf sep. Bll., lose unter Lasche beigelegt. Schwarzer OPp.-Bd. m. weissem Rücken u. schwarzgedr. Rtit. in illustr. OPp.-Schuber m. Deckeltit..     180,00
-- 'Verkleinerte Wiedergabe der 1924 bei Paul Cassirer, Berlin, erschienenen Mappe. Die vorliegende Ausgabe geht auf das Exemplar Nr. 100 zurück, das zu den Beständen der Deutschen Bücherei, Leipzig, gehört.'PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    612    GOETHE, J.W.v., Zum neuen Jahr. Haarlem, Joh.Enschede en Zonen für R.Weissbach, Heidelberg um 1920. 14 nn. Bll., davon 6 weiss. Grüne, sign. Maroquin MEISTERFRANZBD. v. W. RÖMER. Mit goldgepr. Deckelfileten u. Rtit.; Kopfgoldschnitt ansonsten unbeschnitten. Handgefertigtes, bunt marmoriertes Vorsatz- u. Deckelspiegelpapier. In Schuber mit gleichem Papier (berieben).     180,00
-- Kleine bibliophile Kostbarkeit von grosser Seltenheit.

    613    LÖWEN.- GOGOL, N., Teufel, Hexen und Kosaken. Wien, Leipzig, Thyrsos Vlg., o.D. (um 1920). 4°. 58 (2) S., mit 6 ganzseit. Farb- und 20 farb. Textillustr. n. Aquarllen v. Fritz LÖWEN. OLwd.-Bd. m. ggepr. Deckelillustration., Deckeltitel u. Fileten, Farbkopfschn.     80,00
-- Köstlich illustrierte Ausgabe. Mit einigen kleinen Flecken im breiten weissen Rand. Buchrücken verstärkt.

    614    ZUERCHER  DRUCKE - FRETZ.- BOEHMER.- GOTTHELF, J. Die schwarze Spinne. (Hrsg. v. Hans Fretz). VORZUGSAUSGABE. Zürich, Fretz u. Wasmuth Vlg., (1942). Folio. 122 S., 1 nn. Bl. Impr., verso weiss. Mit 1 losen zweifarb. Orig. Lithographie, handsign. u. dat., sowie 12 Taf. u. 32 Textillustr. nach Federzeichn. v. Gunther BOEHMER. O.Brosch. m. federlith. Deckelillustr. u. kalligraph. lith. Titel v. Gunther BOEHMER. Lose in OLwd.-Einband m. schwarz gepr. Rtit.. Kopfschn., sonst unbeschn. Schuber (fleckig).     480,00
- 9. ZUERCHER DRUCK. Eines der über die 200 num. Vorzugs-Exemplare hinaus gedruckten, nicht für den Handel bestimmten. (die limitierte Gesamtauflage betrug 1000 Exempl.) Auf handgeschöpftem Bütten und mit einer besonderen, zweifarbigen Originallithographie versehen. Diese vom Künstler rechts unten mit Bleistift signiert und datiert. "Böhmer 1942". Diese Ausgabe von J. Gotthehlfs Erzählung wurde zum Zentennarium ihres ersten Erscheinens herausgegeben. Der Wortlaut des Textes ist der von Rudolf HUNZIKER u. Hans BLOESCH bearbeiteten kritischen Gotthelf-Ausgabe des Eugen-Rentsch - Verlages Erlenbach entnommen. Den Satz in der Marathon - Antiqua besorgte die Offizin Gebr. Fretz AG, Zürich. Aus der Sammlung w. DIETHELM, Zürich.

    615    GRASS, Günter, Zeichnungen und  Texte 1954 - 1977. Hrsg. v. A. DREHER. Textauswahl u. Nachwort v. S. MAYER. ERSTE VORZUGSAUSGABE E. Darmstadt und Neuwied, H. Luchterhand Vlg., 1982. Folio. 133 (3) S. m. einer bleistiftsign. u. num. ORIGINALRADIERUNG v. GÜNTER GRASS, u. 87 meist ganzs. Textabb.. Grauer OLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit. Illustr. OUmschlag. In OSchuber m. mont. Tit.-Schild.     450,00
-- LIMITIERTE VORZUGSAUSGABE von 150 Exmplaren der SERIE E, mit der sign. u. num. ORIGINALRADIERUNG "Hand mit Krebsen". - Zeichnen und Schreiben Bd. I. Tadelloser Zustand.  PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    616    GRIESHABER, HAP, Herzauge. ERSTE AUFLAGE. München, Parabel Verlag, 1969. 4°. 8 nn.Pp.-Bll. m. 8 farb. Holzschn.-Illustr. nach HAP GRIESHABER, verso Kindersprüche. Weisser OLwd.-Bd. m. Deckeltitel. Mit dem von HAP GRIESHABER gestalteten, illustr. OSchutzumschlag.                                                                                                                                                                                                                     280,00
-- Brinkhus/Fichtner 65; - Gesuchte ERSTE AUSGABE auf Karton gedruckt. Sehr eindrücklich ist die von HAP GRIESHABER geschilderte Entstehungsgeschichte dieses Werkes am Schluss des Buches. - Schutzumschl. m. min. Zeitspuren.

    617    GROSZ, G., Ecce Homo. Mit einem Vorwort v. G. ANDERS. FAKSIMILE DER AUSGABE 1923. (Hamburg), Rowohlt, 1966. 4°. 8 nn. Bll., m. 15 Farbtaf. u. 84 Abb. v. Zeichn. auf Taf.. OLwd.-Bd. m. Deckelillustr. u. Rtit. in farb. illustr. OSchutzumschlag.     250,00
-- Bülow 54; Schutzumschlag a.d. Ränd. m. unbed. Knickspuren, schönes Exemplar dieser Faksimile-Ausgabe der im Jahre 1923 v. W. Herzfelde im Malik-Vlg. hrsg. Ausgabe. - BEIGEGEBEN: I. KRANZFELDER, George Grosz 1893-1959. Köln 1993. 96 S., m. zahlr., tlw. farb. Abb.; OPp.-Bd. - Insges. 2 Bde. zus.. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    618    -, Konvolut v. 5 Werken. 5 Bde.. Berlin, Malik-Vlg., 1921-1923 u. Berlin 1962. Jeder Bd. m. Illustr. u. tlw. farb. Abb.. OEbde..     800,00
-- Vorhanden: 1. M.ANDERSEN-NEXÖ, Die Passagiere der leeren Plätze. Berlin, 1921. 77 S., verso weiss, 1 nn.Bl.Verlagsanz., m. 12 Zeichn. v. G. GROSZ; HLwd.-Bd.; Bülow 23; Hermann 3; Lang 15. (Rücken fehlt, stark fleckig). - 2. G. GROSZ, Das Gesicht der herrschenden Klasse. 55 politische Zeichnungen. 2. Aufl.; Berlin, 1921. 61 S., verso weiss. (=Kleine revolutionäre Bibliothek Bd. IV); Bülow 26; Hermann 160; Lang 25. (Ebd. fehlt. Papier gebräunt u. an d. Rändern brüchig, erstes u. letztes Bl. lose). - 3. G. GROSZ, Abrechnung folgt! 57 politische Zeichnungen. ERSTAUSGABE. Berlin, 1923. Gr.-8°. 61 S., verso weiss, 1 nn. Bl. Verlagsanz.; OPp.-Bd. m. rot-schwarzer Deckelzeichn. v. G. GROSZ. (=Kleine revolutionäre Bibliothek Bd. 10); Bülow 53; Hermann 151; Lang 39. (Rücken u. Ebd. an d. Rändern brüchig, gebräunt). - 4. Ohne Hemmung. G. Grosz. Ausstellungs-Kat. Galerie Nierendorf Berlin 1962; Bülow S.92. - 5. G. Grosz 1803-1959. Ausstellungskat. d. Akademie d. Künste, Berlin 1962 Bülow S.92. - Insges. 5 Werke, darunter 3 illustr. ORIGINAL-AUSGABEN aus dem Malik-Verlag. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    619    GROSZ.- JUNG, F., Arbeitsfriede. Roman. ERSTAUSGABE. 2 Bde.. Berlin, Malik, 1922. 127 S., verso weiss, m. 6 ganzs. Zeichn. v. G. GROSZ. OHLwd.-Bd.; Kopfgoldschnitt.     200,00
-- Die rote Roman-Serie Bd. IV; ERSTAUSGABE; Bülow 47; Hermann 210; Lang 30; W./G. S. 801,24. Rücken verschlissen. SELTEN! - BEIGEGEBEN: H. REIMANN, Sächsische Miniaturen. 6.-15. Tsd., Hannover, Steegemann, (um 1922). Kl.-8°.84 S., 5 nn. Bll., m. 13 ganzs. Zeichn. v. G. GROSZ. OPp.-Bd. m. Deckelillustr. v. G. GROSZ  u. roter Typographie; Bülow 37. - Insges.2 Prosawerke m. Illustr. v. G. GROSZ. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    620    -, PONS, P., Der grosse Zeitvertreib. Gedichte. ERSTAUSGABE. Potsdam, Vlg. Müller & I. Kiepenheuer, 1932. Gr.-8°. 62 S., 1 nn. Bl., m. 19 ganzs. Illustr. u. 20 Textillustr. oder vign. v. G. GROSZ. OPp.-Bd. in farb. illustr. OSchutzumschlag v. G. GROSZ.     380,00
-- ERSTAUSGABE; Bülow 101; Lang 64. - BEIGEGEBEN: G. GROSZ, Der Spiesser-Spiegel. 60 Zeichnungen. Mit einer Selbstdarstellung. Dresden, C. Reissner, 1932; neue veränderte Ausg.. 14 S. u. 60 ganzs. Zeichn. v. G. GROSZ. OPp.-Bd.in illustr. OSchutzumschlag (dieser am Rand m. Fehlstellen u. unterlegt). Bülow 67a; Lang 44. - Insges. 2 Werke v. G. GROSZ. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    621    MILLER.- GWERDER, U., singe sengt. ERSTAUSGABE; LIM. AUFL.. Zürich, A. Hürlimann, 1965. Gr.-8°. 18 nn. Bll., m. 3 farb., eigens f. diese Ausgabe geschaffenen OHOLZSCHN. v. LONSOME RED "MESS" R. MILLER; Lose Bogen in OUmschlag m. Deckeltit..     100,00
-- ERSTAUSGABE; LIMITIERTE AUFLAGE; eins von 100 hs. römisch nummerierten Exemplaren, MIT DEN HANDSCHRIFTLICHEN SIGNATUREN DES DICHTERS, DES KÜNSTLER UND DES TYPOGRAPHEN im Druckvermerk. - Als Privatdruck von ADOLPH HÜRLIMANN, dem Verleger der poètes maudits in einer einmaligen, limitierten Auflage von nur 100 römisch nummerierten Exemplaren erschienen.

    622    HUNZIKER.- HAUSGEBETE. (Zusammengestellt von Pfarrer R. Bohren, W. Ehrhardt, S. Läuchli u. K. Vögelin). Zürich, Zwingli, 1959. 4°. 55 (1) S. m. 9 mehrfarb. O.Zinkhandätzungen v. MAX HUNZIKER, (davon eine auf Vorderdeckel). Weisser OPp.-Bd. m. farb. Deckelillustr. (farb. OZinkhandätzung v. M. HUNZIKER, bei den Illustr. mitgezählt) u. bedruckter OBauchbinde.     130,00
-- Anlässlich des hundertjährigen Bestehens der reformierten Kirchgemeinde Birseck erschienen.  PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    623    HAUPTMANN, G., Die Spitzhacke. Ein phantastisches Erlebnis. ERSTAUSGABE. Berlin, S. Fischer, 1931. Kl.-8°. 115 (2) S., verso weiss, 5 nn.Bll., m. Titelvign. v. H. MEID. OPp.-Bd. m. farb. Illustr. u. farb. illustr. Vorsatzbll. v. H. MEID. Gelber Farbschnitt.     80,00
-- ERSTAUSGABE; W./G. S. 635,68. - Vordere Rückenkante verschlissen, Kanten berieben. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.
    624    HEINE.- HEBBEL, F., Judith. Eine Tragödie in 5 Akten. 2. Aufl.. München, Hans von Weber, 1908. 2 nn. Bll., 71 (1) S., mit 10 Kopf- oder Schlussvign. u. 10 Taf. von THOMAS THEODOR HEINE. Anthrazitfarbener OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckeltit. u. goldgepr. Ornamenten auf beiden Deckeln u. Rücken v. TH.TH. HEINE; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- vgl. Hölscher S. (9). - ExLibris auf vorderem Innendeckel, sehr schönes Exemplar mit den JUGENDSTIL-Illustrationen des berühmten Simplicissismus-Künstlers.

    625    ZENKER.- HEROLD, A.F., Nala et Damayanti. Paris, L'Ed. d'art H. Piazza, (1927). VII (1),113 (1) S.,3 nn. Bll. Mit reich ornam. gold-bister lith. Titel, 10 farblith. Taf. u. ornam. lith. Satzspiegelumrahmungen, in Bister sowie zahlr. in Bister u. Ocker lith., figürl. u. ornam. Kopfvign. in oriental. Bogenformen  u. Vign. v. Paul ZENKER. Priv. Maroquin-Franzbd. d. Zt. auf 4 falschen Bünden, mit goldgepr. Rtit.,  farb. Kleisterpapiervors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn. zweifarb. lith. OBrosch. beigebunden.     300,00
-- Die Geschichte des Köngis Nala und der Königin Damayanti aus dem dritten Buch der indischen Dichtung Mahabharata nacherzählt und mit feinstem Buchschmuck im indischen Stil ausgestattet v. Paul ZENKER.

    626    HESSE, H., Besinnung. (Aufgezeichnet am 20.November 1933 in Baden (Schweiz) als ein Versuch, die paar Fundamente meines Glaubens zu formulieren, deren ich sicher bin). Einmalige Auflage in 100 Exemplaren. Berlin, Privatdruck der Erasmusdruck GmbH, (1933). 4°. 3 Bögen in brauner und roter Schrift. OBrosch. als Blockbuch gebunden. Rücken m. Fehlstellen.     150,00
-- Waibler E 20; - PRIVATDRUCK in nur 100 Exemplaren. Bibliophil gestaltet.

    627    -, Die Gedichte. 2. Aufl.. Zürich, Fretz & Wasmuth, 1942. 447 (1) S.; Dünndruck. Privater hellbrauner Kalbsldr.-Franzbd. m. 5 Zierbünden, goldgepr. Rtit. u. farb. umstochenen Kapitalen; Kopfgoldschnitt. Berieben mit minimalen Kratzspuren.     200,00
-- Waibler S.2,a. - In schönem Lederfranzband.

    628    -, Jahreszeiten. Zehn Gedichte mit Bildern von H. HESSE. ERSTE AUFLAGE; PRIVATDRUCK. Zürich, Fretz, 1931. Gr.-8°. 41 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. 10 Farbbildern von H.HESSE. Hellbrauner sign. Maroquin-MEISTEREINBAND von Leni BRUNNER m. goldgeprt. Deckeltit., 2 goldgepr. Deckelvign. (Blume und Schmetterling), Deckelfileten u. umstochenen Kapitalen; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten;     300,00
-- 6. Zürcher Druck; ERSTAUSGABBE, Privatdruck; Waibler E 102; W./G., S. 679, 175; eins von 500 in der Maschine nummerierten Exemplaren auf van Geldern Bütten in einem geschmackvollen MEISTEREINBAND von LENI BRUNNER. - Seiten an den Rändern minimal gebräunt, sonst tadellos.

    629    -, Konvolut v. 4 Werken in 4 Bdn. Berlin, S. Fischer, 1909-1920 u. Horgen-Zürich (1925). OEbde..     300,00
-- Vorhanden: 1. Unterm Rad. (um 1909). Fischers Bibliothek zeitgenössischer Romane. (2. Jg. 1909-1910 Bd. 1). OPp.-Bd.; (Rücken gebräunt). - 2. Aus Indien. 7.-9. Aufl., 1919. OPp.-Bd. (Ebd. stark berieben u. gebräunt). - 3. Emil Sinclair (Pseud.), Demian. Die Geschichte einer Jugend. 9.-16. Aufl., 1920. OPp.-Bd. (Rücken gebräunt). - 4. Geschichten aus dem Mittelalter. Hrsg. v. H.Hesse. ERSTAUSGABE. Horgen-Zürich, Vlg. d. Münster-Presse (1925). Blauer OLwd.-Bd.; W./G. S. 678,137. (Rücken nachgedunkelt, angestaubt). PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    630    -, Konvolut von 7 Werken (2 Erstausgaben) in 7 Bdn. Berlin, S.Fischer, 1912-1934; Zürich, W.Classen, 1946. OEbde.     250,00
-- Vorhanden: 1. In der alten Sonne. Illustr. v. W.Schulz. 24.-27. Aufl., 1924. (=Fischers illustrierte Bücher). - 2. Knulp. Drei Geschichten aus dem Leben Knulps. ERSTAUSGABE. 1915. (=Fischers Bibliothek zeitgenössischer Romane); W./G. S. 674,46. - 3. Schön ist die Jugend. Zwei Erzählungen. 93.-100. Aufl., 1934. - 4. Umwege. Erzählungen. 5. Aufl., 1912. - 5. Zarathustras Wiederkehr. Ein Wort an die deutsche Jugend. 2.-6. Aufl., OUmschlag (dieser am Rücken m. kleinen Fehlstellen). - 6. Am Weg. Erzählungen. Zürich, 1946. (=Vom Dauernden in der Zeit XIV). - 7. Eine Bibliothek der Weltliteratur. ERSTAUSGABE. Zürich, 1946. (=Vom Dauernden in der Zeit Bd. XV); W./G. S. 683,276. - Tls. mit stärkeren Gebrauchsspuren, 2 Bde. mit Vorbes.-Widmung auf fliegenden Vorsätzen.  PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. 

    631    STILLER.- HOFFMANN, E.T.A., Der Sandmann. Mit 44 zweifarbigen, vom Künstler auf die Druckplatten lithogr. Illustrationen von G. STILLER. Hamburg, Maximilian Gesellschaft, 1978. 4°. 86 S., 1 nn.Bl., durchgehend illustr. v. G. STILLER. Grüner OPp.-Bd. m. Einbandillustr. u. Rtit.. Als Blockbuch gedruckt.     200,00
-- Jahresgabe der Maximilian Gesellschaft für das Jahr 1977, als Blockbuch auf Büttenpapier der Hahnemühle, Dassel gedruckt. Text u. Illustr. in aussergewöhnlicher Typographie kombiniert.PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    632    STEINER-PRAG.- -, Die Elixiere des Teufels. Hrsg. u. eingeleitet v. G. ELLINGER. Berlin, Grote, 1907. Gr.-8°. XVII, 283 S., verso weiss, m. ornament. Titelbordüre, 9 Taf., einem Portrait, 12 halbseitigen Illustr., jede S. m. (wdh.) Kopfvign., Zierstücken u. Schlussvign. v. H. STEINER-PRAG in JUGENDSTIL. Hellblauer OPp. mit dunkelblauen JUGENDSTIL-ORNAMENTEN, Deckel- u. Rtit. u. zweifarb. lith. Vorsatzpapieren und blauem Kopfschnitt.     200,00
-- Rücken aufgehellt, Hinterdeckel mit kleinem Papierabriss, ansonsten schönes Exemplar dieses Werkes der Weltliteratur mit den düsteren Illustrationen und reichem Buchschmuck in JUGENDSTIL von H. STEINER-PRAG.

    633    -, Die Märchen der Serapions Brüder. (Erste kritische Ausgabe mit einem Nachwort v. HANS VON MÜLLER). Berlin, J. Bard, (1906). Kl.-8°. 366 S., 1 nn. Bl., m. illustr. Doppeltit. u. 3 Vign. v. M. BEHMER, 2 Taf. m. Zeichn. nach E.T.A. HOFFMANN, 3 Taf. m. Zeichn. nach T. HOSEMANN, davon 2 HANDKOLORIERT. Roter flex. OLdr. mit goldgepr. Deckelornament u. goldgepr. Deckel- u. Rtit.; Kofpgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     180,00
-- Einband und Vign. auf Vorsatz von CONSTANTIN SOMOFF; gedruckt bei W.DRUGULIN in Leipzig; besonders interessant wegen der Illustrationen von verschiedenen Künstlern, die beiden HANDKOLORIERTEN ILLUSTRATIONEN nach Zeichnungen von T. HOSEMANN zu 'Nussknacker und Mausekönig' und 'Das fremde Kind'. - Rücken berieben und aufgehellt, Vorderdeckel am Rand mit Feuchtigkeitsfleck, eineTafel lose. - Gutes, breitrandiges Exemplar.

    634    HOFMANNSTHAL, H.v., Kleine Dramen. 2 Bde. Leipzig, Drugulin für den Insel-Vlg., (1907) 128 S., 2 nn. Bll. (1 weiss); 137 (1 weiss) S., 1 nn. Bl., Tit. in Rot u. Schwarz. OHpgt. mit grau gepr. Rtit.; gelber Kopfschnitt, sonst unbeschnitten.     300,00
-- Sarkowski 766, vgl. VA: Auf dem Titelblatt: MCMIX (!), auf der gegenüberliegenden Seite: "Die zweite Auflage". Die Textbogen entstammen jedoch der ersten Auflage von 1907. (Die 2. Auflage erschien ebenfalls 1907). Entwurf des Titels v. Eric GILL. - Minimale Gebrauchsspuren.

    635    HOMER, Odyssee. Uebersetzt von J. H. Voss. Berlin, Askanischer Verlag, 1924. Gr.-4°. 337 S., 3 nn.Bl. Mit 51 OHolzschn. von L. von Hofmann. OPgt. mit goldgepr. Vignete und goldgepr. Druckermarke auf hinterem Deckel, Kopfgoldschitt sowie Rvergold.     350,00
-- Nr. 189 von 1000 Exemplaren. - Gedruckt bei Otto von Holten, nach der von Marcus Behmer gezeichneten Schrift. - Oberes Kapital minimal bestossen. Vorsatz mit kleiner Widmung. - Unbeschnittenes Exemplar.

    636    CLOUZOT.- JAMMES, F., Jean de Noarrieu. Avant-Propos de Y.-G. Le Dantec. Paris, M. Lubineau, 1947. 106 (2) S. Mit orig. rad. Frontisp., Tit. in Rot u. Schwarz, Holzschn.-Titelvign. v. Roger PIRON, sowie 15 orig. rad. Textillustr. u. 4 orig. rad. Vign. v. Marianne CLOUZOT sowie 24 Holzschn.-Vign. v. Roger PIRON. Lose Lagen in OPp. Umschl. mit Holzschn.-Deckelvign. v. R. PIRON, Rtit. in Rot. Unbeschn. OPp. m. goldgepr. Rtit. u. O. Schuber.     240,00
-- Num. Exempl. v. 500 (TOTAL 625) auf Vélin de LANA. Zweifarb. Druck in Rot u. Schwarz. Gedruckt durch Pierre BOUCHET. Die Originalradierungen wurden bei "La Tradition" abgezogen. - Ebd. Rücken lichtgebräunt, Schuber m. Lichtrand u. fingerfl.. 

    637    STAAL.- JANIN, J., Béranger et son temps. Paris, chez René Pincebourde, 1866. Kl.-8°. 2 nn. Bll., 296 S., 1 nn. Bl., m. Titel in Rot u. Schwarz. 2 O.Rad. als Portrait-Frontispiz. Blauer HLdr.-Bd. d.Zt. m. grossen Ldr.-Ecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., reicher floraler Bundfeldverg., doppelten Fileten auf den Deckeln u. farbig marm. Lackpapier Vorsätzen. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     150,00
-- VORZUGSAUSGABE: HS. BEZEICHNETES EXEMPLAR '1 des 2 de passe' auf papier Chine (Total 62 Exempl.), gedruckt bei D. Jouast, Paris für R. Pincebourde.  Bibliothèque originale; Schöner, breitrandiger Druck auf Chinapapier. - Erste u. letzte  Lage minim stockfleckig.

    638    SMITH.- JEAN PAUL (d.i. J. P. Fr. RICHTER). Werke. 8 Bde. Potsdamm, Müller, 1923. Mit 8 Orig. Kupfertitel-Vignetten v. E. SMITH. OHldr. mit grossen Ecken. Je 2 Ldr.-RSch. in Rot u.Grün m. ggepr. RTit. u. Goldverz.. Rotschnitt.     380,00
-- Berend/Krogoll 179; - Kapitale des 1,3, u.8 Bds. beschädigt, ansonsten dekoratives Exemplar, aufwendig im Stile des 18.Jhd's. gebunden und in UNGER-FRAKTUR gedruckt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    639    KRUSE.- JUNGNICKEL, M., Das Käthe Kruse Bilderbuch. München, G.W. Dietrich, (1925). Quer-gr-8°. 14 nn. Bll., 12 Farbtaf. m. Illustr. v. K. KRUSE. Grüner OPp.-Bd., m. Deckeltit u. farb. Deckelillustr. (3 Buben mit Schulranzen in gelben Gewändern, roten Strümpfen und geöffneten roten Regenschirmen) u. orangefarbenem Lwd.-Rücken.     400,00
-- Dietrichs Münchner Künstler-Bilderbücher (41); ERSTAUSGABE; Doderer II,123 f.; W./G. S.806, 42 (Jungnickel). Die Farbätzungen zu den Bildern wurden von der Kunstanstalt BREND'AMOUR, SIMHART & Co., nach Farbaufnahmen der Uvachrom=Gesellschaft für Farbenphotographie hergestellt und stellen KÄTHE-KRUSE-PUPPEN bei verschiedenen Tätigkeiten dar. - Vorderdeckel unten mit verblassten Feuchtigkeitsflecken, Ecken leicht bestossen; gutes Exemplar dieses seltenen, neuartig gestalteten Bilderbuches.

    640    ULRICH.- KELLER, G., Die Jungfrau und die Nonne. Zürich, Druck Buchdruckerei Berichthaus, 1923. 4°. 2 nn. Bll., 10 S., 1 nn. Bl., m. 6 farb. aufgewalzten Taf. v. H.C. ULRICH, je einer ornamentalen Kopfleiste und einer Schlussvign u. einer Initiale in Golddruck. Violetter OLwd.-Bd. m. reicher figürlicher und ornamentaler Deckelvergold., goldgepr. Deckeltit., goldgepr. Vign. auf Hinterdeckel u. violett illustr. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt.     150,00
-- Gutes Exemplar mit den schönen, an Rackham und Dulac erinnernden JUGENDSTIL-ILLUSTRATIONEN von H.C. ULRICH.

    641    BAUMBERGER.- -, Ursula. Erzählung. Zürich, Fretz & Wasmuth Vlg., (1945). 4°. 100 S., 2 nn. Bll. Mit 24 lith. Orig.-Textillustr. v. OTTO BAUMBERGER. Lose in weissem OKart. m. Pergaminumschlag in grauen Lwd.-Decken u. Pappschuber.     180,00
-- 11. ZUERCHERDRUCK; gedruckt auf handgeschöpftes Marais-Büttenpapier. - PRÜFUNGSARBEIT FÜR BUCHBINDER MIT HANDSCHRIFTLICHEN KOMMENTAREN auf zwei Innendeckeln und auf Schuber; in den Gelenken mit Lwd.-Streifen im Rahmen der buchbinderischen Arbeit verstärkt. - Schuber angestaubt.

    642    MINACHE.- KHAYYAM, O., Les Robaïyat. Traduits du Persan par F. Toussaint. Paris, M. Lubineau, Éd., 1957. 4°. 151 (1) S., 2 nn. Bl. Mit farbigem Frontispiz, farbiger Titelvign., 16 Farbtaf., farbiger Textillustr. und farbiger Schlusssvign. v. G. MINACHE, in Or.Holzschnitt, in Holz gestochen v. P.-J. MATHAN. Unbeschnittene lose Bogen in OUmschlag m. farbigem Orig.-Holzschnitt auf Vorderumschlag in OPp-Interims-Bd. m. ggprt. Rtit. u. OSchuber.     320,00
-- Eins v. 475 in der Maschine numerierten Exemplaren (Gesamtauflage 575 Exx.), auf vélin de RIVES, gedruckt bei P.BOUCHET, mit einer separaten Original-Illustration auf bräunlichem Papier (4 Frauenakte in gelb-rotem Flammenmeer), die im Text nicht enthalten ist. Dieses beigelegte Bl. ist leicht stockfleckig, das Werk mit den modernen, erotischen Illustrationen, die teilweise in zarten Pastelltönen gehalten sind, in tadelloser Erhaltung.

    643    LIEBERMANN.- KINDERSANG-HEIMATKLANG. Deutsche Kinderlieder Band I u. II (v. IV). Tonsatz v. B. SCHOLZ, Bildschmuck v. E. LIEBERMANN. 15.-30. Tsd.. 2 Bde. in 1. Mainz, Jos. Scholz, o.J.. Quer-8°. 16, 16 S., m. 2 illustr. grün getönten lith. Titelbll., 12 ganzs. farb. lith. Illustr., 7 farb. lith. Textillustr. u. 13 grün getönte lith. Vig. v. ERNST LIEBERMANN und Noten zu 31 Liedern. Weinroter OHLwd. m. farb. lith. Deckelillustr. v. E.LIEBERMANN, Deckeltit. u. blau illustr., lith. Vorsatzpapieren (Kleinstadtszene, wdh.)     200,00
-- In der Reihe "Das deutsche Bilderbuch" als Bd. No. 35 erschienen. die Bde. I und II (von insgesamt IV) der deutschen Kinderlieder in einem Band, mit den Illustrationen des bedeutenden deutschen Jugendstil-Künstlers ERNST LIEBERMANN. - Ecken bestossen, untere Kanten berieben, Buchblock gelockert, gutes Exemplar.

    644    FISCHER (FIS).- KIPLING, R., Wie das Kamel zu seinem Buckel kam und andere Erzählungen. Frei übersetzt v. N. O. SCARPI. Zürich, BGG, 1946. 140 S., 2 nn.Bll., m. Titelvign. u. zahlr., tlw. ganzs. Illustr. v. HANS FISCHER (FIS). OPp.-Bd. m. rotem, mont., ggprt. Rsch. u. marm. Überzugspapier.     200,00
-- Ebd. gebräunt, Kanten berieben. - BEIGEGEBEN: 1. A. BEREND, Die Bräutigame der Babette Bomberling. 7.-11. Aufl.; Berlin, S.Fischer, 1925. 3 nn.Bll., 146 S., 2 nn.Bll., m. 8 Farbtaf. u. Textillustr. v. KARL ARNOLD. Farb. illustr. OLwd.-Bd.. - 2. Ole Hansens Reise nach Neu-Seeland von ihm selbst erzählt. Bebildert v. OLAF GULBRANSSON. München, Beck, 1936. 104 S., 4 nn. Bll.. OLwd.-Bd. (etwas gebräunt, Deckel leicht verzogen). - Illustr. von Künstlern des SIMPLICISSIMUS. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    645    KLIMAS, H.R., Das Mädchen im Porzellanturm. Eine chinesische Arabeske nach H.de REGNIER. (Berlin), Privatdruck, A .Hoennicke, (1922) 4 nn.S., m. 8 sign. Orig.-Radierungen in Braundruck, incl. Titel u. Verlagssignet, von Martin E.PHILLIP. Broncefarbener OSeideneinband. Grüne handgef.Vorsätze.     500,00
-- Rodenberg I,327; - Erotikon im Druckvermerk bez. als "Meph.Opus". An den Kanten leicht bescheuert, ansonsten tadellos. In kleinster Auflage erschiener, erotischer Privatdruck. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    646    LEFLER.- KLING-KLANG GLORIA. Ausgewählt und in Musik gesetzt v. W. LABLER. Illustriert v. H. LEFLER u. J. URBAN. ERSTAUSGABE. Wien; Leipzig, F. Tempsky; G. Freytag, 1907. Quer-4°. 64 S., 1 nn.Bl. m. 16 Farbtaf. in JUGENDSTIL, jedes Bild umrahmt von figürlicher Jugendstil-Bord. u. Noten zu 46 Liedern, jedes Notenblatt umrahmt von meist breiter figürlicher Bord.. Restaur. OPp.-Bd. m. farb. illustr. Überzugspapier u. Deckeltit. in grossem Medaillon, umrahmt von Blumenbord..     250,00 
         -- Seebass II, 1040; Stuck-Villa I, 421; Hervorragende Jugenstilillustrationen. Jede Seite ist mit originellen Schwarzweissbordüren umrahmt. - Rücken u. Kanten m. blauem Leinenstreifen schmucklos restauriert, Vorsatzblätter (weiss) erneuert, die illustr. Vorsatzblätter fehlen.

    647    KLINGER, M., Intermezzi. Componiert, radiert und Herrn Kupferstecher und Kunsthändler Hermann SAGERT dankbarst zugeeignet. Rad. Op.IV. 12 Kompositionen. Nürnberg, Stroefer, (1881). Imp.-Folio. Mit 12 Aquatintaradierungen. OHLwd.-Mappe m. kaligr. Deckeltit. in Bister.     1200,00
-- Singer 52-63; - Sehr gut erhaltenes Exemplar dieser dekorativen Folge. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    648    -, Rettung Ovidischer Opfer, Opus II. 5. Ausgabe letzter Zustand. Berlin, W.Felsing für Leipzig, SV.d.Künstlers 1898. Quer-Imperial Folio. Titel in Braun u. Schwarz, 15 Blatt Radierungen, teils mit Aquatinta. Lose in OHLwd.-Mappe (rest.) mit Bändern (fehlen).     3000,00
- Singer 25-39, jeweils letzter Zustand. "... "rescues", that is, the restoration of the reputation of persons whom history has treated unfairly. Klinger assumes that Ovid too fell victim to this temptation." -Gleisberg S.366. - Mit rad. Signatur unt. in der Platte, ob. "Op.II" und fortl. Nr. Format: 11.8:20.7 bis 29.6:41.3 cm. Auf Kupferdruckpapier. Die Szenen teilweise in reich ausgeschmückten Umrahmungen aus klassischen Architektur- und Dekorations- Elementen, teils m. figürlichen Darstellungen. Komplette, äusserst seltene und gesuchte Folge. Breitrandig, in schönem kräftigen Abdruck. Im äussersten Rand min. angegraut, Portfolio Ecken u. Kanten best., Rü, unt. aufgeplatzt. Sonst in tadellosem Zustand.

    649    KLINGER.- APULEJUS, Amor und Psyche. Aus dem Lateinischen v. R.JACHMANN. Illustriert in 46 Original-Radierungen und ornamentiert von MAX KLINGER. München, Th. Stroefer, (1880). Folio. 4 nn. Bll., LXVIII S. Mit 15 orig. rad. Tafeln mit breiter Ornamentbordüre u. 31 grossen Vignetten in Orig. Radierung v. MAX KLINGER sowie breiter Holzschnitt-Umrahmung jeder Textseite mit klass. Ornamenten, pflanzlichen, figürlichen und antiken Architekturelementen als Füllung n. Entwurf v. MAX KLINGER. Dunkelblauer O-Lwd.Bd. m. reicher, gold- schwarz- u. silber gepr. Deckelverz. (Palmen, Sphingen und Leuchter, in breiter ornam. u. figürl. Umrahmung) sowie goldgepr. Deckeltit. n. Entw. v. Max KLINGER. Goldgepr. Rtit. u. reiche Rüverz. Grün umstoch. Kapit., Goldschn., goldene Vors. m. Blütenrankenmuster.     1800,00
-- Singer, S.28, 64ff. ERSTE AUSGABE. "OPUS V". " Die entzückenden Illustrationen zu Amor und Psyche sind das einzige radierte Werk Klingers, das die Schrift eines Dichters (Apuleius) recht eigentlich illustriert...die grossen Radierungen sind auf fünfzehn Tafeln auf Fälzen eingebunden, die radierten Vignetten sind auf echt China gedruckt...voll aufgewalzt. Die einzelnen Zierleisten wiederholen sich in verschiedenen Zusammenstellungen. ". Mit gedruckter Widmung an Joh. Brahms. Buchdruck v. KRÖNER in Stuttgart, Druck d. Holzschn. bei KAESBERG U. OERTEL u.a., der Radierungen bei FELSING in München. - Kanten und Ecken, Gelenke berieben und bestossen, Hinterdeckel wellig, mit Feuchtigkeitsflecken. Buchblock stellenw. minim fingerfleckig, bzw. angestaubt, sonst tadellos. Eines der gesuchtesten, äusserst reich ausgestatteten und seltensten Werke Max Klingers, das auf der Internationalen Kunstausstellung im königlichen Glaspalaste in München 1883 ausgestellt war. 

    650    FINGESTEN.- KÖNIG, M., Der Topf voll Mäuse. Rhythmische Reimraketen. Berlin, Otto von HOLTEN für Berlin-Frohnau, J.J. Ottens, 1927. 4°. 46 S., 2 nn.Bll. Sign. rad. Titel u. 6 ORIGINAL-RADIERUNGEN von M. FINGESTEN. OHLdr.-Bd. m. ggepr. Deckelillustr. v. Fingesten. (Berieben).     400,00
-- Lang 67; - Eines der 400 (tot.500) Exemplare der Vorzugsausgabe auf schweren Bütten gedruckt. Von der Autorin im Impressum und vom Künstler auf dem radierten Titel voll Signiert. Bei Otto von HOLTEN, in Berlin gedruckt. Breitrandig, unbeschnitten. ABBILDUNG TAFEL IXX.
 Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.

    651    KREIDOLF, E., Bei den Gnomen und Elfen. ERSTAUSGABE. Zürich u. Leipzig, Rotapfel, 1929. 4°. Farb. illustr. Titelbl. u. 12 nn. Bll., m. 12 farb. ganzs. Illustr. v. E. KREIDOLF. Grüner OHlwd.-Bd. m. dunkelgrüner Deckelillustr. in Oval, grauem Deckeltit u. grünen, diagonalen Linien.     350,00
-- ERSTAUSGABE, Hess/Wachter A 11; Offsetdruck Gebr. Fretz A.-G., Zürich. - Rücken aufgehellt, Hinterdeckel unten mit kleinen Papierabrisschen, Vorbesitzer-Eintrag auf vorderem Innendeckel, schönes Exemplar des gesuchten Bilderbuches von E. KREIDOLF.

    652    KUBIN.- HAUFF, W., Märchen. Mit den Zeichnungen v. A.Kubin. München, Nymphenburger, 1967. Gr.-8°. 439 (1) S., 2 nn.Bll., m. zahlr., tlw. ganzs. Abb. nach Zeichn. v. A. KUBIN. Roter OLwd.-Bd. m. schwarzem, ggprt. Rsch. in illustr. OSchutzumschlag; grauer Kopfschnitt.     300,00
-- Marcks B 13; mit den Illustr. v. Kubin erstmals 1911 im Georg Müller Vlg. erschienen. - Rücken d. Schutzumschlages gebräunt, schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    653    -, HOFFMANN, E.T.A., Märchen. Hrsg. u. m. Nachwort versehen v. W. BERGENGRUEN. Orig.-Ausg. Vaduz, Liechtenstein Vlg., 1947. 432 S., m. 26 tlw. ganzs. Illustr. nach Strichätzungen v. A.KUBIN. Weinroter OLwd.-Bd. m. ggprt. Deckelvign. v. A. Kubin u. ggprt. Rtit. in illustr. OSchutzumschlag m. Vign. u. gezeichneter Schrift v. A. Kubin, oben u. unten m. rot-blauen Linien.     200,00
-- Marks A 214; vgl. Raabe 647; W./G. S. 103, 66 (Bergengruen); ein Teil d. Aufl. erschien als Lizenzausg. beim Berglandvlg. in Wien. - Rücken d. Schutzumschlages gebräunt, sonst tadellos. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    654    LA FONTAINE, (J.de), Contes et nouvelles en vers. FAKISMILE der Ausgabe Amsterdam 1762. 2 Bde.. Paris, Livre Club du Libraire, 1958. 1 nn. Bl., XIV, 268 S., 1 nn. Bl., XXI (I) S., 1 nn. Bl.; 306 S., 2 nn. Bll., 16 S., 2 nn. Bll., 34 Taf., 3 nn. Bll., m. 2 Front., 2 Titelvign., zahlr. Taf. u. Vign.. Türkisfarbene Orig. Seiden-Bde. m. ornamentaler Deckelvergold. u. goldgepr. Rtit..     200,00
-- Faksimile der illustrierten Ausgabe von 1762, gebunden in den Ateliers BONNET-MADIN in Dreux nach Vorlagen von CLAUDE SOALHAT. Mit einem Anhang in Bd. 1: "L'édition des Fermiers généraux par J. GUIGNARD" und einem Anhang in Bd. 2: "Étude comparative sur les dessins et gravures." In einer nummerierten Auflage von 4300 Exemplaren erschienen, ausschliesslich für die Mitglieder des Clubs hergestellt. Ausserdem erschienen 150 Exemplare hors commerce. - Rücken und Deckel an den Rändern verfärbt, Schnitt angestaubt. - Faksimiledruck der Erzählungen LAFONTAINE's in SEIDEN-EINBAND.

    655    LEWIS.- LA MOTTE-FOUQUE, F.(H.-CH.,Baron) DE, Undine. Translated from the German by Edmund GOSSE. (New York), The Limited Editions Club, 1930. 4°. VII (1 weisse), 141 (1) S., 3 nn.Bll. (letztes weiss). Mit Frontisp., Titelumr., Titelvign., 5 ganzseit. Illustr. sowie breiter Umrahmung jeder Textseite mit floralen und ornamentalen Füllungen sowie Vignetten u. Initialen in Orig.-Holzschn. in Schwarz, Grün u. Rostbraun v. Allen LEWIS. Rostbrauner O.Lwd.Bd. m. heller gepr. Art-Déco - Wellenmuster d. Deckel u. goldgepr. Rtit. sowie Vlgs.Vign. Kopfgoldschn., sonst unbeschn. O.Schuber.                                                                                                                                                                                                             480,00
-- Handnum. Exempl. von total 1500 für den LIMITED EDITION CLUB, im Impressum VOM KÜNSTLER SIGNIERT. Gedruckt bei HARBOR PRESS, New York. Für die Mitglieder des Limited Editions Club, nicht für den Handel bestimmt. Die ganzseitigen Holzschnitte je im Stock monogr. Mit Ex Libris. Vorsätze und Schnitt min. stockfl., im Rand letzte Lage leicht fingerfl., Schuber best., sonst tadellos erhalten. Aeusserst aufwändig ausgestattete, bibliophile,  dekorative ART - DECO - AUSGABE. One of 1500  copies for the "LIMITED EDITI0N CLUB". Signeted by the artist Allen LEWIS.
 
    656    BAYROS.- LA SALE, F. de, Die hundert neuen Novellen. Übersetzt und eingeleitet v. A. SEMERAU. LIM. AUFL. 2 Bde. München, G. Müller, 1907. Kl.-8°. 14 num. Bll., XXXVI, 726 S., durchgehend pag., m. 2 Front., 2 Titelill. u. 8 Taf. in Klischeedruck nach Strichätzungen von F. v. BAYROS. OHPgt. m. goldgepr. Deckelvign., goldgepr. Rtit. u. reichem figürl. u. architekt. ROrnam., gebunden bei HÜBEL & DENCK in LEIPZIG; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     300,00
-- Brettschneider 57 i; in der Reihe 'Perlen älterer romanischer Prosa', hrsg. v. H. FLOERKE u. A.WESSELSKI als Bde. V u. VI erschienen; eins von 750 (tot. 800) in der Prese nummerierten Exemplaren. - Deckel stellenweise gebräunt und etwas fleckig, gutes Exemplar.

    657    CHAGALL.- LASSAIGNE, J., Chagall. (Paris), Maeght, (1957). Gr.8°. 177 (1) S., 1 nn.Bl. Mit farblith. Tit., 13 Orig.-Lith. v. Marc. CHAGALL (11 farb., 4 doppelblgr.) sowie zahlr. Textillusr. nach Zeichn. v. M. CHAGALL und teils ganzseit., teils farb. Abb. seiner Werke. O. Brosch. m. orig. Farblith. Umschl. v. M. CHAGALL, m. OSchutzfolie.     600,00
-- Sorlier 66; Schöners Exemplar dieses gesuchten CHAGALL-BANDES mit dem lith. Originalumschlag in gutem Zustand, und der OSchutzfolie darum. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    658    -, -, Marc Chagalls Deckenmalerei in der Pariser Grossen Oper. Übersetzt und bearbeitet von A.Schönenberger. Hrsg. von Kunstkreis Buchverlag Luzern. (Paris, Monte-Carlo), A. Sauret, (1965). 4°. 89 (3) S., ORIGINALFARBLITH. von M. CHAGALL als Front., 5 (2 doppels.) Farblitho. v. M. CHAGALL, zahlr. ganz- u. doppels. (Farb-)Abb. im Text. 1 mgef. Farbmakette (recto u.verso) in Deckellasche als Beilage. OLwd. mit schwarzgepr. Deckelill. nach CHAGALL, schwarzgepr. Rtit., in ill. OSchutzumschlag.     400,00
-- LIMITIERTE AUSGABE in 1200 EXEMPLAREN. - Mourlot, 434 :" Für diese Ausgabe komponierte Marc CHAGALL speziell eine ganzseitige Original-Lithographie für das Titelblatt. Von letzterer wurde weder ein gesonderter Abzug noch ein unterzeichneter Abdruck gefertigt" (A.Sauret, Verleger 1965)". - Diese deutsche Übersetzung erschien paralell zur französischen Ausgabe mit identischem Bildmaterial. Reich illustrierte Dokumentation mit über 50 Entwürfen, Zeichnungen und Farbfotographien zu dem Werdensprozess der Ausmalung der Kuppel der Pariser Oper durch CHAGALL. - Neuwertig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    659    CHIMOT.- LAWRENCE, D.H. Lady Chatterley. Version première traduite de l'anglais. Préface de Friedra LAWRENCE. (Paris, F. Cahour für Deux-Rives, 1950). Gr.8°. 341 (3) S., 2 nn.Bll. weiss. Titel in Rot u. Schwarz. Mit 20 Textillustr. u. 1 gr. Kopfvign. lith. in Bister, sowie einer Folge von 18 Farblith., je im Stein sign. v. Edouard CHIMOT, sowie je einer grossen roten Initiale u. rotem Zwischentit. am Beginn der Kapitel. Lose Bogen, unbeschn. in Umschl. m. farblith. Deckelillustr. v. CHIMOT, blauem Deckeltit., orig. Transparentumschl., H.-Lwd. (Samtimitat) Interims-Bd. in Schuber m. rotem Samtimitatbezug.     400,00
-- Num. Exempl. v. 900 (total 1000 + 25 h.c.) auf BFK-RIVES mit der Folge der vollendeten Farblithographien. Druck in Rot u. Schwarz durch F. CAHOUR, Abzug der Lithographien bei CAP, Paris. Charmant illustrierte Ausgabe dieser Uebersetzung nach Lawrence's erster Version. Ebd. Rü. verblasst, Schuber an Kanten berieben. Lichtrandig.

    660    LEMAIRE, Mme.- HALEVY, L. L'Abbé Constantin. Paris, Boussod, Valadon et Cie., 1887. Gr. 4°. 136 S., 1 nn.Bl. Mit Holzst.-Vlgs.-Vign. a. Tit., Tit. in Rot u. Schwarz, 18 Taf. u. 9 Kopfvign., je mit Legende in Rot u. Schwarz a. Transparentbl., sowie 9 Schlussvign. in Heliograv. v. GOUPIL nach Madeleine LEMAIRE. Grüner Maroquin-Franz. Bd. d. Zt. m. 5 erhab. falschen Bünden, goldgepr. Rtit., blau-grün marmor. Deckelbez., dopp. Dunkelroten
Kammarmor-Lackpapier-Vors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     280,00
-- Nicht bei Carteret. Schön illustriertes, Mode, Sitten und Zeitgeist des ausgehenden 19. Jh. vermittelndes Werk. Im ob. Rand etw. angestaubt. Ebd. m. kl. Gebrauchsspuren. (Ecken u. Kanten best.).

    661    LENIENT, CH., La Comédie en France au XVIIe et XIXe siècle. 4 Bde.. Paris, Hachette, 1888-1898. Kl.-8°. SIGNIERTE MEISTEREINBÄNDE von V. CHAMPS; grüne HMaroquin-Franzbde. auf 5 goldgeh. Zierbünden, ggprt. Rtit. u. JZ., ggprt. Filten, Bundfeldverg. (Masken), marm. Überzugspapieren, farbig marm. Lackpapier Vorsätzen u. gelbe OUmschläge eingebundenen.  Kpfgschnitt, sonst unbeschnitten.     280,00
-- Bibliophil ausgestattete Geschichte der Komödie im Frankreich des 18. u. 19. Jhdts. von Ch.Lenient, Professeur à la faculté des lettres de Paris, in je 2 Bdn. Kapital von Bd. I leicht gestaucht, Rücken etw. verfärbt.  Dekorativ gebunden.

    662    LIEBERMANN, Max. Zeichnungen zu Goethes Mann von 50 Jahren. EINMALIGE AUFLAGE. Berlin, Bruno Cassirer, Folio. 2nn.Bll., 36 Zeichnungen v. Max LIEBERMANN von O. BANGEMANN u. M. HÖNEMANN in Holz geschnitten. Loser Bogen und 36 Blätter unter Passepart. in schwarzer Ldr.-Kasette m. ggepr.Deckelvign., ggepr. RTitel. Mit 2 Schliessen in Ldr. u.Bein.     2800,00
-- Rodenberg 282; - Schauer II,86; - EINES von 55 num. EXEMPLAREN. Alle Blätter unter Passepartout montiert und von Max LIEBERMANN bleistiftsigniert. Faltblatt im Rand angestaubt. OLdr.-Kasette stark beschabt, vordere Schachtelseite fehlt, eine Schliesse defekt. Die Blätter in einwandfreiem Zustand. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    663    LOBEL-RICHE.- LOUYS, P. Les chansons de Bilitis. Paris, Rombaldi, (1937). 2 nn.Bll. weiss, Titel in Rot u. Schwarz m. Vlgs.-Vign., 174 (2 S., letzte weiss), 2 nn.Bll. weiss. Farbheliogr. Fronstip. u. 4 farbheliogr. Tafeln in Schwarz und Sanguine nach LOBEL-RICHE. Privater roter Saffian-Ldr. Franz.Bd. m. 5 falschen Bünden, goldgepr. Rückentit. u. Blüten in den Bundfeldern, rot-weiss umstoch. Kapitale, Kopfgoldschn., sonst unbeschn. O. Brosch. beigebunden.     580,00
-- Collection Baldi "Les contemporains". Num. Exemplar der limitierten Ausgabe auf "Vergé de VIRON", gedruckt durch J. DUMOULIN, Paris (Atelier COULOUMA, unter Leitung von H. BARTHELEMY). Sehr dekorative, schön illustrierte, bibliophile Ausgabe.

    664    MÄRCHEN.- LOCHER-WERLING, E., En B'suech im Märliland. Zürich, E. Waldmann, o.J. (um 1930). 4°. Illustr. Tit., 11 Farbtaf. u. 1 Schlussvign. v. Rolf WINKLER. OHlwd.-Bd. m. (wdh., seitenverkehrter) Deckelillustr. u. einfarb. gemusterten Vorsatzblättern m. Zwergen- u. Blumenmotiven.     180,00
-- Nicht bei Seebass u. Hürlimann. Hübsch illustr. Kinderbuch in Schweizerdeutsch. - 2 Taf. m. Randeinr. unten, S. 29/30 unten aus Bindung gerissen. Einige Fingerfl. u. leichte Gebrauchsspuren. Ebd. Ecken u. Kanten best..

    665    -, Wänn d'Blüemli verwached mit Bildern von SIBYLLE OLFERS. 3. Aufl.. Zürich, Waldmann, o.J. (um 1943). 4°. 11 nn. Bll. (inkl. Titelbl.), m. 8 ganzs. u. 1 doppelblattgr., farb. Illustr. v. S. v. OLFERS u. 2 Notenbeispielen. Druck des Textes in Braun. OHlwd.-Bd. m. farb. Deckelillustr., Deckeltit. u. blau illustr. Vorsatzblättern (Blumen u. Gräser tragende Kinder) in violett bedrucktem, rosafarbenem OSchutzumschlag. (dieser mit kleinen, sauber hinterlegten Randeinrissen).     200,00
-- Nicht bei Hürlimann und Seebass; schweizerdeutsche Ausgabe von "Etwas von den Wurzelkindern", die sich grosser Beliebtheit erfreute und viele Auflagen erlebte. - Untere Kanten leicht berieben; mit dem Schutzumschlag und in diesem hervorragenden Zustand selten!

    666    LEONNEC.- LONGUS, Les Pastorales ou Daphnis et Chloé. Traduction de J. Amyot. Revue, corrigée, complétée, de nouveau refaite en grande partie par P.-L. Courier. Paris, Librairie Floury, 1934. 4°. 5 nn.Bll., 121 (1) S., 1 nn.Bl., m. farbigem Frontispiz, farbiger Titelvign. 15 Farbtaf., 5 farbigen Kapitelillustr, 3 farbigen Buchstabenvign. u. 6 Schlussvign., davon eine farbig v. LEONNEC. Blau u. schwarz gedr. Titel. Bordeaux roter bibliophiler Kalbleder-Bd. als Franz.-Bd. m. 4 Zierbünden, ggprt. Rtit., vierfachen Fileten über beide Deckel u. Rücken, farbig umstochenen Kapitalen u. eingebundenem, bedrucktem OUmschlag m. farbiger Vign. v. LEONNEC. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Carteret V,124; Eins v. 3500 in der Maschine numerierten Exx. auf Vélin des Papeteries de Navarre, gedruckt von R. Coulouma in Argenteuil. - Rücken stark ausgeblichen u. ber., Kanten ber., Einbd. m. Kratzspuren, vorderes Gelenk leicht aufgeplatzt, eine Taf. gelöst.

    667    BRENOT.- LOUYS, P. Sanguines. (o. O., Editions de l'Odéon, 1961). 4°. 164 S., 5 nn.Bll. (2 weiss). Mit handkol. lith. Frontisp., 14 handkol. Lith. u. 12 Holzschn.-Vign. in Sanguine v. R. BRENOT. Priv. brauner Maroquin-Bd. d. Zt. m. goldgepr. Deckelillustr. n. R. BRENOT, goldgepr. Rtit., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbeschn.     250,00
-- Num. Exempl. v. 450 (total 600 + 30 h.c.) auf VELIN DE RENAGE TEINTE. Druck des Textes in Braun u. Schwarz durch R. BLANCHET. Die Handkolorierung der Lithogr. durch Ateliers "'IBIS", die Holzschnitt-Vignetten erstellt v. R. ARMANELLI u. A. MARLIAT. - Im Schnitt min. nachgedunkelt, Ebd. Rücken verfärbt, etw. fleckig.

    668    MADRITSCH, K., Circus. Mappe mit 6 orig. Siebdrucken, sign. u. num. 1-40. Einleitend ein Gedicht von W. SCHWYZER. Zürich, EV, 1972. Imp. Folio. 3 nn. Bll. Mit 6 orig. Farb-Siebdrucken, Kopf- u. Schlussvign. des Gedichtes u. kl. Vign. auf Impressum von Karl MADRITSCH. Lose in farb. illustr. (Siebdruck) Portfolio.     1400,00
-- Eines von nur 40 Exemplaren mit persönlicher dreizeiliger Widmung des Künstlers im rotgedruckten Impressum: "Fritz Dubach herzlich zugeeignet 4. Sept. 72 K. Madritsch". Jeder der 6 OFarbsiebdrucke vom Künstler handschriftlich nummeriert und signiert. Sehr seltene und gesuchte Zirkusfolge.

    669    MADRITSCH, K. u. W. SCHWYZER, Circus. Gedichte. Zürich, Kolonna, (1962). Folio. 16 lose nn. Bll., Tit. in Ocker u. Schwarz, 8 OLith. u. 1 lith. Kopf-Vign. v. Karl MADRITSCH. Lose in OUmschl. m. 2 OLith. v. K. MADRITSCH; unbeschnitten.     880,00
-- Eines von 50 (total 70) nummerierten Exemplaren auf Japan "Kagi-Nacré". Vom AUTOR und KÜNSTLER IM IMPRESSUM BLEISTIFTSIGNIERT. Die Zeichnungen sind während den Circusvorstellungen entstanden, wurden von Walter Schärer auf Stein abgezogen und auf der Handpresse gedruckt. Für den Text hat DÖLF HÜRLIMANN die Caslon-Antiqua 16 Punkt verwendet.

    670    BAUMBERGER.- MÄRCHENBUCH, Das. Vorwort v. T. VOGEL. Zürich, Silva-Vlg., (1965). 4°. 131 (1) S., m. 49 (davon 31 ganzs.) mont. Farbtaf. nach Farbkreidezeichnungen v. O. BAUMBERGER. Roter O.Lwd.Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit. Illustr. OSchutzumschlag.     1200,00
-- Beigegeben: 1 Original-Farbstiftzeichnung über Farblith. v. Otto BAUMBERGER, monogr., bez. u. dat.: "OB" "61" "Dornröschen"; eine Vorstudie zu der etwas differierenden Illustration im Buch. Ausgezeichnet, in frohen Farben und sehr treffend illustrierte Ausgabe von GRIMM'S UND BECHSTEIN'S MAERCHEN. - Die Zeichnung im Rand von alter Montierung etwas fleckig. Schutzumschlag mit kleinen Randeinrissen.

    671    MANN, H., Der Untertan. Roman. ERSTAUSGABE. Leipzig, Kurt Wolff, 1918. 3 nn.Bll., 529 (1) S.. OPp.-Bd. m. gelbem Deckeltit. um Verlagssignet in Titelrahmen u. gelbem Rtit..     300,00
-- ERSTAUSGABE, W./G. S. 1027, 36. - Rücken stark gebräunt u. berieben, Vorderd. m. Knickspur, berieben, Hinterdeckel m. Wasserrand, Exlibris u. hs. Eintr. v. ROLF BECHER auf vord. Innendeckel. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    672    MANN, Th., Gesammelte Werke. 6.-10.Tsd.. 12 Bde. Berlin, Aufbau Vlg., 1956. Grüne OLwd.-Bde. m. ggepr. Deckelmonogramm d. Autors, ggepr. RTit. Gelber Farbkopfschnitt.     300,00
-- Vgl. W./G. S.1035,141; - Bürgin II,5; - Herausgegeben anlässlich des 80. Geburtstages von Thomas MANN.

    673    -, Konvolut v. 4 Werken (2 Erstausgaben). 4 Bde.. Lübeck, Stockholm, Berlin 1910-1940. OEbde.     300,00
-- Vorhanden: 1. Die vertauschten Köpfe. Eine indische Legende. ERSTAUSGABE. Stockholm, Bermann-Fischer, 1940. 230 S. . Grüner OLwd. m. ggprt. Deckelvign. u. ggprt. RTit., farb. Kopfschn.; Bürgin I,62; W./G. S. 1033,79.(ExLibris, Vorbes.-Eintr.) - 2. Lübeck als geistige Lebensform. ERSTAUSGABE. Lübeck, O. Quitzow, 1926. 55 (1) S.; OLwd. m. roter Deckelillustr., farb. Kopfschn.; Bürgin I,30; W./G. S.1032,34. (stark angestaubt, ExLibris). - 3. Der kleine Herr Friedemann und andere Novellen. Berlin, S.Fischer, (1914). 171 (1) S., OKart.-Bd.; Fischers Bibliothek zeitgenössischer Romane; Bürgin I.6. (stark abgegriffen, Bll. gebräunt, Vorbes.-Eintr.). - 4. Königliche Hoheit. Roman. 18. Aufl. Berlin 1910. (Rücken lädiert, ExLibris). PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    674    MARINI, MARINO. Disegni di Marino. Con prefazione di Giuseppe CESETTI. Venedig, Edizioni del Cavallino, 1943. 4°. 3nn. Bll., u. 16 (davon 1 farbig mont.) Tafeln. Lose in OUmschl. m. Vign..     300,00
-- Eines von 990 LIMITIERTEN EXEMPLAREN. - Tafeln tadellos, Umschlag m. Lichtrand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    675    PAULI.- (Marti, H.), Die Herberge am Fluss. LIMITIERTE AUFLAGE. Bern, Bernische Kunstgesellschaft, 1932. 4°. 16 nn. Bll., m. 4 Radierungen u. zahlr. Textillustr. u. Vign. v. F. PAULI. Illustr. O.Brosch., unbeschn..     200,00
-- Freiburghaus Nr.: 252, 253, 254, 256. Eines von 475 num. Exempl. auf Montvalhandbütten (Gesamtaufl. 530 Exemplare). Jahresgabe der Bernischen Kunstgesellschaft für 1932. Im Impressum vom Künstler und Autor bleistiftsigniert. M. mont. Geschenksschildchen d. Schweiz. Schillergesellschaft auf vord. Innendeckel, HS. SIGNIERT V. HUGO MARTI. - Umschlag angestaubt u. leicht fleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    676    MASEREEL, F., Konvolut von 3 Werken in Kl.-8°. OPp. m. schwarzen Deckel u. Rtit.     300,00
-- ENTHAELT I. Geschichte ohne Worte. 60 Holzschnitte. Einleitung von M. Brod. München, Kurt Wolff, 1920. EA. Ritter 132,10 II. - II. Mein Stundenbuch. 165 Holzschnitte. Einleitung von Th. Mann. München, Kurt Wolff, 1919. 6.-10. Tsd. Ritter 120,6 II. - III. TOLSTOI, L. N., Der Herr und sein Knecht. Mit 14 Holzschnitten von F. Maserell. Berlin, Transmare, 1930. EA. Ritter 289, 47. - Rücken tls. stark gebräunt., bei einem Bd. vorderes Gelenk am Kapital aufgeplatzt. - Gute Exemplare seiner berühmten 'Bilderromane' und einem illustr. Buch in identischer Ausstattung u. gleichem Format. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    677    -, Capitale. 66 Dessins. Paris, Éd. du Sablier, 1935. 1 nn. Bl., illustr. Titelbl. und 66 ganzs. Zeichnungen, jede m. faks. Legende v. F. MASEREEL. Priv. Pp.-Bd. m. gemustertem Überzugspapier, braunem, mont., ggprt. Rtsch. u. eingebundenem vord. OUmschlag.     300,00
-- Ritter B a 1935,24; eins von 1500 num. Ex. (Gesamtaufl.: 1560 Ex.) auf Vélin Typo. Rücken gebräunt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    678    MASEREEL.-  Danse Macabre. ERSTAUSGABE. Berne, H. Lang, 1941. 4°. 27 nn.Bll., Tit. gedruckt n.Handschrift v. F. Masereel u. 25 ganzs. Zeichn. v. F.MASEREEL. Grauer OPp.-Bd. m. grünem, bedr. mont. Tsch. u. Rtsch..     300,00
-- ERSTAUSGABE; Ritter B 1941,32; Eins v. 950 im Impressum hs. num. Exemplaren auf papier carton mat (Gesamtaufl. 1000 Exemplare), Druck des Textes auf den Pressen v. R. Suter, Druck d. Zeichn. in den Ateliers Busag, Berne. - Hinteres Gelenk brüchig, Rücken u. Deckel a. d. Rändern gebräunt, gutes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    679    -, Gesichter und Fratzen. (München), Kurt Wolff, 1926. 2 nn. Bll., 60 Orig.-HOLZSCHN. von F.MASEREEL, 1 Bl. Verlagsanz. OInterims-Bd. m. Deckel- u. Rtit. unbeschnitten, in hs. num. OPp.-Schuber m. mont. Titel- und Rschild.     400,00
-- Ritter B a 1926, 19.I; eins v. 400 num. Exemplaren auf Velin-Papier (Gesamtaufl. 415 Exemplare), in der Offizin R. Coulouma zu Argenteuil unter der Aufsicht des Künstlers gedruckt. - Schuber a. d. Rändern gebräunt u. m. kleinen Fleckchen. - Schönes Exemplar, mit dem Schuber selten! PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    680    -, Konvolut v. 3 Werken. ERSTAUSGABEN. 3 Bde. 1918-1944. Gr.-8°. Orig.-Einbände.     400,00
-- Vorhanden: 1. F.MASEREEEL, La terre sous le signe de Saturne. Berne, H.Lang, 1944. 2 nn.Bl., 20 Zeichn. v. F.M.; OPp.-Bd. m. mont. Tsch u. Rtsch. in OSchutzumschlag; eins v. 550 hs. num. Exemplaren auf papier carton mat (Gesamtaufl. 600 Exemplare); Ritter B a 1944,35. - 2. L. FRANK, die Mutter. ERSTAUSGABE. Zürich, Rascher, 1919. 45 (1) S., m. 8 OHOLZSCHN. v. F.M.; grüner OKart.-Bd. m. Holzschn-Illustr. u. Deckeltit.; Ritter C a 1919,7; W./G. S.429,5; M. hs. Bezeichnung 'Musterbuch' im Impressum; (Bindung locker, roter Verlagsstempel auf Vorderdeckel u. Vorsatz, abgegriffen). - 3. S. ZWEIG, Das Herz Europas. Ein Besuch im Genfer Roten Kreuz. Zürich, Rascher, 1918. ERSTAUSGABE. 16 S. OKart.-Bd. m. Deckelholzschn. v. F.M.; Ritter C b 1918,11; W./G. S. 1711,34; (Ebd. an d. Rändern verstärkt, stark abgegriffen, letzes Bll. unten m. Fehlstelle). PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    681    -, Notre temps. 12 bois gravé. ERSTAUSGABE, LIM. AUFL.. Belvès, P.Vorms, Éd., 1952. Kl.-8°. 2 nn. Bll. u. 12 Holzschn. v. F. MASEREEL auf Taf. Grauer OKart.-Bd. m. roter, v. F. MASEREEL gestalteter Typographie. Fadenheftung.     250,00
-- Ritter B a 1952,45; 'Chez les hommes 2'; eins v. 250 HS. nUM. Exemplaren (Gesamtaufl. 300 Exemplare) auf Lana. - Rücken ausgeblichen, schönes Exemplar, selten! - BEIGEGEBEN: F.M., Politische Zeichnungen. (Einf. v. K.EDSCHMID). 6. Tsd.; Berlin, Reiss, 1924. 111 S., m. 49 ganzs. Zeichn v. F.M.; OLwd.-Bd.; (=Tribüne der Kunst und Zeit X); Ritter B b 1920,2.- - Insges. 2 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    682    MASEREEL.- ARCOS, R., Le Bien commun. Récits. ORIGINALAUSGABE. Genève, Éd. du Sablier, 1919. Kl.-8°. 183 S., verso weiss, m. 27 Holzschn.-Illustr. v. F. MASEREEL. Roter HLdr.-Bd. als HFranz.-Bd. m. ggprt. Rtit. u. rotgemusterten Überzugspapieren, roter Kopfschnitt.     240,00
-- Ritter C a 1919,10. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    683    -, -, Le sang des autres. Poèmes/1914-1917. LIMITIERT AUFL.. Genève, (Ed. du Sablier), 1918. 92 S., 1 nn. Bl., m. 8 Holzschn. auf Taf. v. F. MASEREEL. OInterims-Bd. m. Deckeltit., gestaltet v. F. MASEREEL in Pergaminumschlag; unbeschnitten.     400,00
-- Ritter C a 1918,6; Eins v. 290 in d. Maschine num. Exemplaren auf papier vergé (Total 295 Exempl.); bei
 Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.  Albert Kundig in Genf gedruckt. - Ebd. a.d. Rändern leicht gebräunt, schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    684    MASEREEL.-  COSTER, Ch. de, Die Geschichte von Ulenspiegel und Lamme Goedzak und ihren heldenmässigen, fröhlichen und glorreichen Abenteuern im Lande Flandern und anderwärts. Deutsch v. K. WOLFSKEHL. (Vorrede v. R. ROLLAND). Erste deutsche Ausgabe. 2 Bde. cplt.. München, Kurt Wolff, 1926. Gr.-8°. XLIII, 496 S., 1 nn. Bl.; 2 nn. Bll., 534 s., 3 nn. Bll., m. 150 OHolzschn., davon 50 ganzs. u. 17 Initialen in Holzschn. v. F. MASEREEL. Graue OLwd.-Bde. m. Deckelvign. eines anderen Künstlers (Eule) u. Rtit.; grauer Kopfschnitt.     300,00
-- Ritter C a 1926, 33; W./G. S. 1662,17 (Wolfskehl); in einer Aufl. v. 1600 Exemplaren erschienen. - Rücken gebräunt, Vorderd. locker in d. Gelenken, ExLibris auf vord. Innendeckeln; schöner, breitrandiger und kräfitger Druck von Poeschel & Trepte. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    685    -, HAGELSTANGE, R., Die Nacht. ERSTAUSGABE. Zürich, Europa-Vlg., 1955. 78 S., 1 nn. Bl., 37 Holzschn.-Illustr. v. F. MASEREEL. OPp.-Bd. in OSchutzumschlag m. Tit. u. Vign..     300,00
-- ERSTAUSGABE; Ritter C a 1955 S. 314, o.Nr.; W./G. S. 594,23 (Hagelstange). - BEIGEGEBEN: M. SCHWOB, Der Sternenbrand. Eine Legende. Übertragen v. J. Hegner. Lindau, Thorbecke, 1948. 29 (1) S., 1 nn. Bl., m. 4 ganzs. Holzschn. v. F. MASEREEL. OPp.-Bd. m. rot-weiss gemustertem Überzugspapier; Ritter C a 1948,70. - BEIGEGEBEN: F. MASEREEL, Holzschnitte. Geleitwort v. Ch.O. Frenzel. Hamburg, Wegner, 1 nn. Bl., X,7 S., 1 nn. Bl.; OPp.-Bd. (=Meister der Graphik Bd. V); Ritter E a 1948,11. Insges. 3 Bde.. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    686    -, ROLLAND, R., Liluli. ORIGINALAUSGABE. Genève, Éd. du Sablier, 1919. Kl.-8°. 149 (1) S., 1 nn. Bl., m. 32 Holzschn.-Illlustr. im Text v. F. MASEREEL. OInterims-Bd. m. Deckel- u. Rtit. in Pergaminumschlag (dieser m. Preisangabe in Filzstift). Unbeschnitten.     250,00
-- Ritter C a 1919,8; eins v. 750 in d. Maschine num. Exemplaren auf Vélin volumineux (Total 800 Exempl.). Schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    687    -, VERHAEREN, E., Der seltsame Handwerker und andere Erzählungen. Übertragen v. F.M. Zweig. Leipzig, Insel, 1923. 106 S., 3 nn. Bll., m. 26 tlw. ganzs. Holzschn. v. F. MASEREEL. OHLwd.-Bd. m. Holzschn.-Illustr. v. F. MASEREEL u. Deckel- u. Rtit., gelber Kopfschnitt.     300,00
-- Ritter C a, 1921, 20.I; Sarkowski 1826. - Rücken u. a.d. Rändern gebräunt. - BEIGEGEBEN: F.MASEREEL, Das Gesicht Hamburgs. 80 Holzschnitte. Güterlsoh, Bertelsmann Lesering, o.J. 4 nn.Bll., 80 Taf.. Schwarzer OPp.-Bd. m. Deckelillustr. u. weisser Typographie. Ritter B a, 1966, S. 193, o.Nr.. - Insges. 2 Bde.. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    688    MAURIAC, F., Oeuvres complètes. Textes revue par l'auteur. 11 Bde.. Paris, Bibliothèque Bernard Grasset chez Arthème Fayard, 1950-1952. Mit zahlreichen OHolzschnitten im Text, als Kopfstücke u. Buchstabenvign. v. LOUIS JOU. Rot u. schwarz gedr. Titelblätter. Bibliophile private, rot marm. u. geglättete Ldr.-Bde. auf 4 falschen Bünden m. ggprt. Rtit. u. kirschroten Filz-Innenspiegeln.     500,00
-- Eins v. 4600 Exemplaren auf Vélin du Marais (Total 4730 Exempl.), gedruckt auf den Pressen der Imprimerie Coulouma in Paris; markant ausgestattete Gesamtausgabe der Werke des franz., katholischen Romanciers und Moralisten. - Rücken aufgehellt, sonst schönes Exemplar mit den ornamentalen Zierstücken in OHolzschnitten v. L. JOU.
 
    689    MEYER, C.F., Gedichte. PPRESSENDRUCK. Zürich, Johannespresse, 1926. 4° 2 nn. Bl., 413 (7) S.. Titel in Rot und Schwarz. OHPgt.-Bd. mit 5 eingez. Bünden. Mit ggepr. Rtit. u. Verlagsvign. auf Vorderdeckel. OSchuber. Unbeschnittenes, breitrandiges Büttenpapier.     300,00
-- 4. Handpressendruck der Johannespresse in 300 (total 303) Ex. auf Zandersbütten. Bibliophile Ausgabe der Zürcher Johannispresse in verlagsfrischem Zustand. Schöner Druck auf breitrandigem Bütten.

    690    -, Jürg Jenatsch. Eine Bündnergeschichte. 200. Aufl.; LIM. AUFL.. Leipzig, Haessel, 1921. 1 nn. Bl.,339 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. Doppeltit. in Schwarz u. Bister gezeichnet v. H. DELITSCH. OHpgt.-Bd. m. schwarzem Rtit., braunrot marm. Überzugspapieren u. umstochenen Kapitalen; schwarzer Kopfschnitt.     200,00
-- HANDGEBUNDER HAESSEL-BAND. - Eins von 500 im Impressum HANDSCHRIFTLICH in roter Tinte nummerierten Exemplaren der zweihundertsten Auflage auf van Geldern-Bütten, in einem HANDEINBAND VON H. FIKENTSCHER in LEIPZIG. - Rücken etwas nachgedunkelt, Ecken leicht berieben, Hinterdeckel mit kleinen Bereibungen, Schnitt stockfleckig; gutes Exemplar.

    691    MILLER, H., KONVOLUT v. 5 Werken in ERSTAUSGABE in deutscher Sprache. Übersetzungen v. K. WAGENSEIL u.a.. 5 Bde.. Hamburg, Rowohlt, 1954-1968. OEinbände;     600,00
-- Vorhanden: 1.) Vom grossen Aufstand. (Rimbaud). Übertragung v. O.v. NOSTITZ., Zürich, Arche, 1954. 192 S.. - 2.) Schwarzer Frühling. Erzählungen. EIN HS. NUMMERIERTES EXEMPLAR EINER  NICHT GENANNTEN, EINMALIGEN, LIMITIERTEN AUFLAGE; (ExLibris). - 3.) Wendekreis des Steinboks (sic!). Roman. Paris, The Olympia Press, 1958.  508 S., 1 nn. Bl.; schwarzer OPp.-Bd. m. (wdh.) Fotoportrait u. aufgedrucktem Tsch.; Vermerk auf hinterem Innendeckel: 'Verkauf in Deutschland untersagt'; (Rückenkanten aufgeplatzt, ExLibris). - 4.) Big Sur und die Orangen des Hieronymus Bosch. 415 (1) S., m. Titelportr.; OLwd.-Bd. m. OSchutzumschlag. - 5.) Nexus. 424 S.. -   Insgesamt 5 Werke von H. MILLER in gutem Allgemeinzustand in ERSTER DEUTSCHER AUSGABE, darunter der seltene Band der OLYMPIA PRESS: "WENDEKREIS DES STEINBO(C)KS".

    692    MOLIERE, (J.B. Poquelin de). Komödien. Eine Auswahl in 4 Bänden. Mit einer biographischen Einleitung von SAINT BEUVE. 4 Bde.. München, O.C. Recht Vlg., 1922. Mit Illustrationen nach Holzschnitten von T. JOHANNOT aus der Original-Ausgabe des Jahres 1854. OHLwd.-Bde. m. goldgepr. Deckelvign., weissem Rsch. u. goldgepr. Rtit..     400,00

    693    REISSNER.- MORGEN, Der. Ein Almanach des Verlages Carl Reissner zu seinem 50jährigen Bestehen am 1. Oktober 1928. ERSTAUSGABE. Dresden, Carl Reissner, 1928. 314 S., 3 nn. Bll., m. zahlr. Fotoportraits, Foto-Illustr. auf Taf. u. Abb. v. G. Grosz, Kubin, L. v. Hofmann, K. Kollwitz u.a.. Heller OPp.-Bd.-m. Abb. d. Verlagssignets u. Deckel- u. Rtit.. Schwarzer Kopfschnitt.     200,00
-- Zweiter Almanach d. C. Reissner-Verlages, m. Einführung d. Verlagsleiters H. Schumann, zahlr. Auszügen aus Werken d. Verlages u. reichem Bildmaterial; m. Verlagsverzeichnis (Auswahl); (Rücken u. Ränder gebräunt). - BEIGEGEBEN: 1. K. EDSCHMID, Das rasende Leben. Leipzig, K. Wolff, 1916. 41 (1) S., 3 nn. Bll. OPp.-Bd. in illustr. OSchutzumschlag v. O. STARKE. Unbeschnitten. (=Der jüngste Tag 20); (Ebd. stark gebräunt, stockfl, Vorbes.-Eintr. auf Titel). - BEIGEGEBEN: 2. LUCCA UND WIESELY, Die letzten Troubadoure. Liestal 1954. 224 S., m. zahlr. Illustr.; OPp.-Bd. (gebräunt, Vorbes.-Widm. auf Vorsatz). - Insges. 3 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    694    BAYROS.- MORLINI, G., Die Novellen Girolamos MORLINIS. Zum ersten Male übersetzt, eingeleitet und erläutert v. A. WESSELSKY. Lim. Auflage. München, G. Müller, (1907). 2 nn. Bll., 340 S.. Tit. m. figürl. Umrahmung u. 6 Taf. in Klischeedruck nach Strichätzungen v. F. v. BAYROS. OHPgt.-Ebd. m. goldgepr. Deckeltit. in figürl. Kartusche v. F. v. BAYROS, goldgepr. Rtit. u. reicher goldgepr., figürl. Rückenverzierung v. F. v. BAYROS. Kopfgoldschn., sonst unbeschn. Teils unaufgeschn..     100,00
-- Brettschneider 70; - Hain-G. V,173;  - Perlen älterer romanischer Prosa. Hrsg. v. H. F. FLOERKE u. A. WESSELSKI. Bd. VII.  - Num. Exempl. d. einmal. Aufl. v. 800. - Gleichmäss. etw. nachgedunkelt, angestaubter Ebd. m. Spuren alter Klebung im unteren rückw. Deckelansatz.

    695    TARRANT.- MOTHER GOOSE NURSERY TALES. London, Calcutta, Sydney, George G. Harrap, 1927. 4°. 74 S., 1 nn. Bl., Tit. in Rot u. Schwarz, m. farb. Front., 15 Farbtaf. u. zahlr. Textillustr. in Rot u. Schwarz v. MARGHARET W. TARRANT. Brauner OHLwd.-Bd. m. farb. mont. Deckelillustr. u. Deckel- u. Rtit..     120,00
-- Neben berühmten englischen Märchen wie 'Jack the Giant-Killer', 'The house that Jack built', 'Cock Robin' sind auch mehrer Märchen der Brüder GRIMM enthalten (Rotkäppchen, Froschkönig, Bremer Stadtmusikanten); Druck des Textes auf dickerem Papier. - Rücken oben und unten und Ecken bestossen.

    696    PEIRÉ.- MUSSET, A. de, La Confession d'un Enfant du Siècle. (Hrsg. unter der Leitung v. CH. PORTAL). LIM. AUFL. (Paris), Le cercle des Bibliophiles, 1947. 4°. 395 S., m. 25 ORADIERUNGEN v. PAULE PEIRÉ, alle in einer Suite in Blauton wdh., Tit. in Blau u. Schwarz m. Zierbordüre in Grau; lose unbeschnittene Bogen in blau bedrucktem OUmschlag m. Deckeltit. in Zierbordüre u. Rtit. als Interims-Bd., nicht aufgeschnitten und unbeschnitten; in Papp-Deckeln m. mont., goldgepr. Rsch. u. blau marm. Überzugspapieren u. OPappschuber m. blau marm. (wdh.) Überzugspapieren.     980,00
-- Eins von 50 Exemplaren (total 390) sur vélin d'Arches mit den Original Radierungen in 2 Zuständen, von Hand abgezogen auf den Pressen in den Kunstateliers HAASEN. - Kanten der Einbanddecken und des Schubers stark berieben.
 
    697    NERAUD, J., Botanique de ma fille. Revue et complétée par J. Macé. (Paris), Hetzel, o.J.. Gr.-8°. 2 nn. Bll., 239 s., verso weiss, m. Holzschn.-Front., Holzschn.-Titelvign. u. zahlr. Holzschnitt-Illustr. im Text v. LALLEMAND, Text in doppeltem Textrahmen. Roter HFranz.-Bd. m. 5 falschen Bünden, ggprt. Rtit. u. ggprt. Fleurons in den Bundfeldern. Goldschnitt.     200,00
-- Vgl. Gumuchian 4257; Bibliothèque d'Éducation et de Récréation; mit einem Vorwort v. Macé u. einem Vorwort d. Autors, in dem er die Entstehungsgeschichte des Werkes erläutert. - Ecken bestossen, Deckel berieben u. angegraut, erste Bll. leicht stockfleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    698    OSTWALD, H. u. RODA RODA, Konvolut v. 3 Werken in 4 Bdn.. 4 Bde.. Berlin, P.Franke Vlg., 1928 u. o.J.. M. Illustr.. Gelbe OLwd.-Bde. m. Deckel- u. Rtit.; farb. Kopfschnitte.     200,00
-- Vorhanden: 1. H. OSTWALD, Der Urberliner. 31.-40.Tsd.; 21.-25. Tsd.; 2 Bde. m. Illustr. v. P. Simmel, H. ZILLE u.a.. - 2. H. OSTWALD, Der lachende Koffer. 1.-10.Tsd.. M. 21 Illustr. v. W. Busch, Doré, P. Simmel u.a. - 3. RODA RODA, Der Schnaps, der Rauchtabak und die verfluchte Liebe. 58.-67.Tsd.; (ExLibris auf vord. Innendeckel) - Insges. 4 Bde. - 3 Bde. etwas locker im Gelenk u. leicht abgegriffen. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    699    BÉCAT.- OVIDE, Les Amours. Traduites du Latin par M.J. Mangeart. Paris, La Tradition, 1943. Gr.-8°. 195 (1) S., 1 nn. Bl., m. Frontispiz u. 23 Illustr. in kolorierten OR.KALTNADEL-RADIERUNGEN v. P.-E. BÉCAT. Jede S. m. rotem Textrahmen. Schwarzer Halb-Maroquin-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., marm. Überzugspapieren, marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenem, schwarz-rot bedr. OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     320,00
-- Eins v. 650 Exemplaren auf Ingres vergé d'ARCHES, (Total 670 Exempl.) Breitrandiger Druck in Schwarz u. Rot auf grau-bläulichem Papier. - Kanten bestossen, einige S. m. minimal gebräunt.

    700    PANIZZA, O., Zürcher Diskuszionen. Flugblätter aus dem Gesamtgebiet des modernen Lebens. 1. Jg. 1897-98 No. 12, 13-15; 2. Jg. 1899 No. 16-17, 18-19, 20-21, 22, 232-24; 3. Jg. 1900 25-26, 27, 28-32. ERSTAUSGABE. 20 Nummern in zehn Heften. Zürich, Vlg. der Zürcher Diskuszionen, 1898-1900. 4°. M. 2 (wdh.) Titelvign., (wdh.) Kopfleisten u. 2 Textillustr.. 10 unbeschnittene und nicht aufgeschnitte Hefte in priv. Buchschachtel m. farb. marm. Überzugspapieren u. mont. Rtit..     300,00
-- ERSTAUSGABE; Hayn7Gotendorf VI,17; W./G. S. 1162, 22; insgesamt erschienen 32 Nummern in 21 Heften, Nr. 1-11 liegen nicht vor. Panizza war sowohl Herausgeber und Mitverfasser, verschiedene Beiträge erschienen unter seinen Pseudonymen LOUIS ANDRÉE, SVEN HEIDENSTAMM, HANS DETTMAR, HANS KISTEMAECKER. - 1 Heft mit Wasserrand; schönes unbeschnittenes Exemplar dieser seltenen Veröffentlichung. Es liegen ein Zeitungsausschnitt und eine Buchbesprechung lose bei.

    701    CRAEMER.- PETRONIUS, Das Gastmahl des Trimalcion. Aus dem Saryricon des Petron übersetzt v. W. HEINSE. (Mit einem Vorwort v. A. MAIURI). LIMITIERTE AUFL.. Hamburg, Maximilian-Gesellschaft, 1960. 4°. XI (I), 78 S., 2 nn. Bll., m. kol. Titelvign., 10 kol. Textillustr. u. 9 Vign. im Text v. K. CRAEMER. Senfgelber OSeiden-Bd. m. silbergprt. Deckelvign. u. silbergprt. Rtit., hellgrauer Kopfschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Eins v. 1200 Exemplaren für die Mitglieder d. Maximilian-Gesellschaft, Druckanordnung v. HANS MARDERSTEIG, gesetzt aus der Dante-Schrift der Stamperia Valdonega, Verona. Der Text folgt der ersten Ausgabe von 1773. - Rücken ausgeblichen, Hinterdeckel m. Lichtrand u. kleinen Fleckchen, schönes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    702    BAYROS.- PIRON, A., L'Amour et la folie. Poèmes satiriques. Dessins par Venu de BONESTOC (Pseud. f. Franz v. BAYROS). Paris, (Wien), Privatdruck, MCMX (1910). 4°. 7 nn. Bll. (2 weiss), 129 Bll.verso weiss, 1 nn. Bl. weiss., 20 röm. num. u. 32 nn. Bll. Bild- u. Zwischentit. Mit 20 röm. num. federlith. Taf. u. lith., ornam. Textumrahmungen, teils m. Titelkartusche, v. Franz von BAYROS. 3/4-Maroquin-Bd. d. Zt. m. auf 4 Bünden, ggepr. Rtit.. Farabmarm. Vorsätze m. Golddruck.     400,00
-- Brettschneider 78; - Nicht bei H.-G. u. Carteret; - Vollmer I, 141. (zu F.v. Bayros). Num. Exempl. v. 530 (total 560), dieses nicht für den öffentlichen Verkauf bestimmten Privatdruckes, auf extra dafür angefertigtem Papier. Dieses Werk ist eine Neuauflage mit französischem Text von "Fleurettens Purpurschnecke". Reich ausgestattet mit den für BAYROS typischen erotischen Illustrationen und seinem raffiniertem Jugendstil-Buchschmuck, meist im Stein monogr. od. sign.. Einband mit nur minimen Gebrauchsspuren. Dekoratives Exemplar.

    703    DULAC.- POE, E.A., Die Glocken und andere Gedichte. München, G.W. Dietrich, o.J. 4°. 6 nn. Bll., 96 S., m. farb. Front. u. 27 farb. Taf. v. E. DULAC. OHLdr.-Bd. m. grossen Lederecken, goldgepr. Rtit., goldgepr. Linien u. marm. Überzugspapieren; Kopfgoldschnitt. Beschabt. Rücken gebleicht.     150,00
-- Typographisch schön gestalteter Gedichtband, mit den düsteren JUGENDSTIL-Illustrationen DULAC's, herausgegeben beim Hofverleger Sr. Kgl. Hoheit des Grossherzogs von Hessen, G.W. DIETRICH. - Deckel gebräunt, vorderer Innendeckel mit braunen Resten eines ExLibris', locker im Gelenk, innen schön.

    704    -, Werke. Herausgegeben v. Theodor ETZEL. Gesamtausgabe der Dichtungen und Erzählungen. Zweite Auflage. 6 Bde.. Berlin, Propyläen, um 1922. Doppeltitel in Fileten- Rahmen und Schrift in Rot und Schwarz u. einer Textillustration. OHpgt.-Bd. m. grauem Büttenpapierbezug u. grünen Randlinien, ggepr. Deckeltitel u. 2 mont. schwarzen Rsch. m. ggepr. Rtit. ggepr. Rückenverzierung. Grauer Kopfschnitt. Einband nach Entwurf von HUGO STEINER PRAG     300,00
-- Sehr gut erhaltene, bibliophile, gesuchte Edgar Ellen Poe Gasamtausgabe in den schönen Einbänden von Hugo Steiner Prag.

    705    LASSALLE.- PORTEFEUILLE DES ENFANTS, Le. Paris, Veuve Louis Janet, Libraire-éd., o.J.. 4 nn. Bll., 223 S., verso weiss, m. getöntem, lithogr. Front. u. 11 getönt. lithogr. Taf. m. Zeichn. v. LOUIS LASSALLE. OPp.-Bd. m. chromolithogr. Illustr. auf goldenem Grund, gedruckt v. Engelmann u. Graf in Paris, m. Deckeltit..     250,00
-- Vgl. Gumuchian 4605. - Anthologie für Kinder m. Texten v. J. BOZERIAN, E. FOA, C. LEBRUN u.v.a. - Kanten bestossen u. berieben, Ebd. etwas gebräunt, Bll. stockfleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    706    BRUNELLESCHI.- PRÉVOST, (d'Exiles A.F.), Histoire du Chevalier des Grieux et de Manon Lescaut. Paris, Librairie Floury, 1934. 4°. 4 nn. Bll., 195 (1) S., 1 nn. Bl., m. farbigem Frontispiz, farbiger Titelvign. 15 Farbtaf., 8 Buchstabenvign., 11 Vign., davon Kopf- u. Schlussvign. v. BRUNELLESCHI. Rosafarbener u. schwarz gedr. Titel. Bordeaux roter bibliophiler Kalbsldr.-Bd. als Franzbd. m. 4 Zierbünden, ggprt. Rtit., vierfachen Fileten über beide Deckel u. Rücken u. eingeb. bedr. OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     200,00
-- Carteret V,161; Eins v. 3500 in der Machine numerierten Exemplaren, v. R. Coulouma in Argenteuil auf Vélin de Navarre gedruckt, die Illustrationen nach den Aquarellen von BRUNELLESCHI wurden in den Ateliers v. V. Michelet et fils abgezogen. - Rücken ausgeblichen u. m. Wasserrand, Kanten ber., Einbd. m. Kratzspuren, Bll. im weissen Rand leicht gebr., die eindrücklichen Illustrationen v. Brunelleschi, der weitere klassische Werke der Weltliteratur illustrierte, in gutem Zustand.

    707    PRUDHOMME, J. (d.i. H. MONNIER). Die Lesbierinnen. Ein Dialog. Erste und vollständige Übertragung nach der französischen Originalausgabe von Paul MAREIN. Leipzig, Privatdruck (d.i. Wien, Stern), 1909. Folio. 64 S.zweifärbig gedruckt in Schwarz und Ocker, m. 9 reprod. v. erotischen Radierungen v. Felicien ROPS. OHPergt.-Bd.m. blau gemusterten Papierbezug, mont. schwarzes Deckeltit.-Schild m. Goldprägung, Ggepr. Rückenornament. Unbeschnitten. In OSchuber.     200,00
-- Hayn/G. VI/313; - Erotischer PRIVATDRUCK in einer Auflage v. nur 350 mit der Hand num. Exemplare und auf handgeschöpften Hadernpapier gedruckt. Wurde von der Behörde CONFISCIRT.

    708    RABENALT, A.M., Volupta ludens. Erotisches Geheimtheater. Siebzehntes, achtzehntes und neunzehntes Jahrhundert. VORZUGSAUSGABE. München u. Regensburg, Vlg. Die Schaubühne, (1963). 4°. 2 nn. Bll., 352. S., 2 nn. Bll., m. 183 Abb. auf Tafeln. OPgt. Bd. m. vollflächiger, ggepr. Deckelillustr.. Ggepr .Rtit., In grünem Ldr. gefasste Kapitale. KGSchn., Unbeschnitten. OSchuber.     450,00
-- VORZUGSAUSGABE in Pergament gebunden. Ab Seite 305 für Sammler und Gelehrte die unentbehrliche Bibliographie der erotischen, sotadischen, skatologischen und satirischen Dramatik des 17. u. 18.Jahrhunderts mit Inhaltsangaben und überreich illustriert. Es folgen ein ausführliches Sach-u.Titelregister, Literaturverzeichnis, Bild-u.Stückquellen. bibliophile Ausgabe des Standardwerkes. Eines v. 500 num. Exemplaren dieser einm. Auflage.
 
    709    GRIMM GEBRÜDER.- RACKHAMM, A., Snowdrop & other tales by the Brothers Grimm. London, Constable & Co.(1920). Gr.-8°. XII, 165 (1) S. m. Illustr. Tit., Frontisp., 19 mont. Farbtaf. u. zahlr. Texillustr. u. Zierstücken von A. RACKHAM. Blauer OLwd.-Bd. m. ggepr. Deckelvign. u. ggepr. Rtit. u. Rverzierung.     300,00
-- Hudson S.170; - Schönes Exemplar mit geringen Gebrauchsspuren

    710    ERNI.- RAMUZ, C.F., Histoire du soldat. Limitierte Auflage. Lausanne, A. et P. Gonin, (1960). 4°. 97 (3) S., 3 nn. Bll. (2 weiss). Titel in Schwarz u. Dunkelgrün, lith. Frontisp. u. 74 (davon 9 ganzseit.) O.lith. Textillustr. v. Hans ERNI. Lose Lagen, unbeschn. in grünem O.Umschl. m. weiss lith. Deckelvign. (beidseits) v. H. ERNI, H.-Pgt. Interims-Bd. m. grün gepr. kalligraph. Rtit. v. H. ERNI. O.Schuber m. Pgt.-Einfassung.     400,00
-- Num. Exempl. v. 240 (total 370) auf Vélin d'ARCHES. Im Impressum von Hans Erni u. P. Gonin m. Bleistift signiert. Unter Mitarbeit v. J. GRAVEN, nach dem Text der "Oeuvres complètes de Ramuz, Vol. 9, Lausanne, Mermod, 1941," herausgegeben. Die Lithographien wurden bei E. MATTIEU, Zürich, erstellt, die Steine nach der Auflage abgeschliffen. Gedruckt bei KUNDIG, Genf. Einband v. Roger VEIHL, Genf.

    711    MERYON.- -, Paris. Aufzeichnungen eines Waadtländers. Deutsch v. W.J. GUGGENHEIM. Erste deutsche Ausgabe. Zürich, BGG, 1939. 281 S., verso weiss, m. 8 Radierungen auf Taf. v. CHARLES MÉRYON. OLwd.-Bd. m. Deckelvign. u. Rtit., farb. Kopfschnitt.     200,00
-- Rücken gebräunt, Ebd. stockfleckig, Vorsatz fehlt, mont. Foto-Portrait v. RAMUZ auf vord. Innendeckel. - BEIGEGEBEN: 1. ARAGON, L'Enseigne de Gersaint. Neuchâtel, Ides et Calendes, 1946. 50 S., 3 nn. Bll., m. Front. u. 4 Taf. in Rötel v. WATTEAU. OInterims-Bd. m. Deckelillustr. in Rötel v. Watteau u. Deckel- u. Rtit.; (Rücken gebräunt, angestaubt). - BEIGEGEBEN: 2. S. SIMOND, Eté Grec. Précédé d'un poème de C. Mavromichalis. Lausanne, Amitiés Gréco-Suisses, 1941. 87 S., verso weiss, 3 nn. Bll., m. Front. u. 13 Zeichn. auf Taf. v. R. TH. BOSSHARD. Hpgt.-Bd. m. 5 eingezogenen Bünden, ggprt. mont., Ldr.-Rsch. u. blau gemusterten Überzugspapieren. Eins. v. 1000 in der Maschine num. Exemplaren (total 1071 Exempl.). - Insges. 3 Bde.. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    712    REINHART, H., Ausgewählte Werke. 3 Bde.. Horgen-Zürich u. Leipzig, Vlg. der Münster-Presse, 1930-1931. 350 S., 1 nn. Bl., 1 nn. Bl. 'Druckfehler'; 337 S., verso weiss, 1 nn. Bl.; 266 S., 1 nn. Bl.. Petrolblaue HFranz-Bde. m. 5 Zierbünden, goldgepr. Rtit. u. goldgepr. floralen Verzierungen in den Bundfeldern; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten; die blauen bedruckten OUmschläge eingebunden.     200,00
-- Bd. 1: Lyrik und Drama; Bd. 2: Prosa; Bd. 3: Dramatische Nachdichtungen. Komplette Ausgabe; mit dem Blatt 'Druckfehler-Berichtigung zu allen drei Bänden am Schluss des ersten Bandes. - Rücken stark aufgehellt.

    713    -, Gesammelte Dichtungen. LIM. AUFL.. 4 Bde.. Erlenbach-Zürich u. Leipzig, Rotapfel, 1921-1923. 214 S., 1 nn. Bl.; 207 (1) S., 1 nn. Bl.; 167 S., verso weiss, 2 nn. Bll.; 176 S., 2 nn. Bll., Tit. in Rot u. Schwarz. MEISTEREINBÄNDE VON F.A. ENDERS IN LEIPZIG; Ganzpergament-Bde. m. dreifachen Deckelfileten, 4 eingezogenen Bünden, weinroten, mont., goldgepr. Leder-Rsch., goldgepr. Verzierungen u. rot-grau marm. Vorsatzpapieren; Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     300,00
-- Eins von 25 Exemplaren auf Büttenpapier, im Impressum vom ersten Band VOM AUTOR HANDSCHRIFTLICH NUMMERIERT UND SIGNIERT. - Schönes, komplettes Exemplar der signierten Vorzugsausgabe der Dichtungen Hans Reinharts; im vierten Band mit drei Bühnenspielen nach H.C. ANDERSEN: Die arme Mutter und der Tod - Der Garten des Paradieses - Der Schatten. - Einband des vierten Bandes nachgedunkelt.

    714    SLEVOGT.- RILKE, R.M., Ausgewählte Gedichte aus den Jahren 1902 bis 1917. Faksimile der Handschrift illustriert von Max SLEVOGT. Faksimile der 1931 als Privatdruck erschienenen Asgabe. F/M., Insel Vlg., 1975. 4°. 85 nn. Bll. Handschriftenfacs. m. 15 facs. Zeichnungen und Aquarelle von Max SLEVOGT. OHPgt.-Bd. m. Rtit. in illustr. OSchuber.     150,00
-- Eines von 14oo Exemplaren in Verlagsfrischen Zustand. Mit dem doppelbögigen Beiblatt von E. ZINN.

    715    RILKE.- Dem Gedächtnis Rainer Maria Rilkes. Das Inselschiff, April 1927.VIII.2. Leipzig, Insel, 1927. S. 81-151 (1), Mit einem Frontisp.-Portr. u. 2 Tafeln. Handschriftproben. O.Brosch. m. Deckeltit..     200,00
-- Beigegeben: HATTINGBERG, M. v., Rilke und Benvenuta. Ein Buch des Dankes. 305 (3)S. Gelber OLwd.-Bd. m. ggepr. Rtitel. (zus. 2 Titel). - Ritzler K 414 und K 134;

    716    -, Duineser Elegien. Leipzig, Insel, 1923. 40 S., 2 nn. Bll., Tit. in Grün u. Schwarz. Rostroter OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckeltit..     200,00
-- Sarkowski 1338 A. - BEIGEGEBEN: E. BARRETT BROWNING, Sonette nach dem Portugiesischen. Aus dem Englischen übersetzt v. MARIE GOTHEIN. Leipzig, E. Diederichs, 1903. 5 nn. Bll., (I), XLIV (I) S., mit Buchschmuck v. F.H.  EHMCKE. Weinroter OLdr.-Bd. m. goldgepr. Deckel- u. Rtit.; Kopfgoldschnitt; EINS VON 850 HANDSCHRIFTLICH NUMMERIERTEN EXEMPLAREN; typographisch schön gestaltete Ausgabe: Text und Zierleiste oder Buchstabenvignette auf dunklem Grund in mehrfachen dunkelgelben Textrahmen. (Rücken stark berieben, Kanten bestossen). - Insgesamt 2 Werke, die 'Sonette', die RILKE auch übersetzt hatte liegt hier in der Übertragung von M. Gothein vor.

    717    RINGELNATZ, J., (eig. H. Bötticher). Kinder=Verwirr=Buch mit vielen Bildern. ERSTE AUFLAGE. Berlin, Rowohlt, 1931. Kl.-4°. 66 S., 1 nn. Bl. mit vielen Abb.. Illustr. OPp.-Bd. m. Deckel- u. Rtit.     500,00
-- W/G.31; - Kayser/Des Coudres 33; - ERSTE AUSGABE. - Buchdeckel und Rücken angestaubt und minim gegraut. - Mit einer 2 zeiligen hs. Widmung von ULRICH BECHER an seinen Bruder Rolf zum 15. (Geburtstag). Ex-Libris Rolf Becher. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    718    SINTENIS.- RINGELNATZ, J. (eig. Hans Bötticher), Tiere. Gedichte. 1. Aufl.. Berlin, Henssel, 1949. Gr.-8°. 78 S., 1 nn. Bl., m. 13 ganzs. Zeichn. v. R. SINTENIS. OHLwd.-Bd. m. Deckelillustr. u. Rtit..     200,00
-- Kayser/des Coudres 59. - Deckel an den Rändern unbed. gebräunt, gutes Exemplar. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    719    BEETHOVEN.- ROLLAND, R., Beethoven. Les grandes époques créatrices. De l'héroïques à l'appassionata. Edition originale. 2 Bde.. Paris, Editions du Sablier, 1928. Gr.-8°. 438 S., 2 nn. Bll.; 2 nn. Bll., durchgehend paginiert, m. 2 (wdh.) Titelillustr. u. 2 (wdh.) Titelvign. in Bister, Tafeln, Notenbeispielen u. Textillustr.. Weinrote 3/4 Ldr.-Bde. m. grossen Lederecken auf 5 falschen Bünden, m. farb. marm. Überzugspapieren, goldgeprt. Rtit. u. farb. marm. Vorsatzpapieren. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten; m. eingebundenen OUmschlägen.     280,00
-- Eins v. 1034 Exemplaren (Total 1200 Exempl.) auf Vélin du Marais. - Rücken u. untere Ecken v. Bd. 1 etwas berieben, sonst schönes Exemplar in einem geschmackvollen privaten Halbleder-Einband.

    720    CHODOWIECKI.- ROUSSEAU, J.J., Die neue Heloise. Briefe zweier Liebender aus einer kleinen Stadt am Fusse der Alpen. 2 Bde.. Berlin, Pantheon Vlg., 1920. 249 S., verso weiss, 1 nn. Bl; 345 S. verso weiss, 1 nn. Bl. m. mit 24 Facsimile-Kupfern von
 Bibliophilia, Pressendrucke, Literatur des 20. Jh.
        CHODOWIECKI und GRAVELOT. Braune Ldr.-Bde. auf 4 Bünde m. reicher Deckelvergoldung, ggepr. Titel. Orn.Bundfeldvergoldung. Schwarzem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Rtit. (berieben). Kopfgoldschnitt.     360,00
-- Eines der 250 unnum. Exemplare auf Hadernpapier. Der Abzug der Kupfer erfolgte in der Reichsdruckerei von den Platten. -Neudruck unter teilweiser Benutzung der deutschen Ausgabe von 1761. -Dekorative Lederbände im Stile der Zeit gebunden mit reicher Vergoldung (minim beschabt). Aus der bibl. Slg. Wollisch, Wien.

    721    ROUVIERE.- ROUVIERE, D., La Bille de Verre. Trente Gouaches sur l'Ile-de-France accompagnées de vingt-sept interprétations poétiques par Paul FORT. Paris, Horizons de France, (1946). Gr.-8°. 120 (5) S. Mit 30 farb. Heliogr. n. Gouachen v. D. ROUVIERE, dat. 1943, u. zahlr. grossen farb., kalligr. Initialen, Tit. in Blau u. Schwarz. Lose Bogen, unbeschn. in OPp.-Interimsbd. m. mont. Rsch. in OSchuber. -  Ebd. u. Schuber m. Lichtrand u. etw. fleckig.     240,00
-- Nummeriertes Exemplar der einmaligen Auflage von 500 (und wenigen Geschenk-Exemplaren). Auf "Chiffon MARAIS". Unter dem Impressum blaues Monogr. "H. de F." gedruckt. Die Reproduktionen der Gouachen mit Szenen aus dem Landleben und vom Bauernhof, besorgt v. M. BEAUFUME. - Umschläge etwas fleckig, bzw. m. Lichtrand. Sehr schön illustrierte bibliophile Ausgabe.

    722    BARRET.- ROYER, L.-Ch., Le Sérail. Paris, Éd. Arc-en-ciel, 1946. 251 (1) S., 1 nn. Bl., m. farb. Front., farb. Titelvign., 10 farb. ganzs. Illustr., 20 farb. Textillustr. u. 1 farb. Schlussvign. nach Aquarellen v. G. BARRET im Pochoir-Verfahren gehöht in den Ateliers RENSON fils. Roter HFranz.-Bd. m. grossen Lederecken, 5 Zierbünden, goldgeprt. Rtit., farbig marm. Überzugspapieren, farb. marm. Vorsatzpapieren u. eingebundenem illustr. OUmschlag.                                                                                                                                                                                                                 180,00
-- Eins v. 2300 Exemplaren auf Vélin de Luxe (total 2500 Exrmpl.), in der 'Collection du Carquois' erschienen. Schönes Exemplar.

    723    THYLMANN.- RUMI, Dschelâl-eddîn, Ghaselen. Übertragung aus dem Englischen und Überarbeitung der Übersetzungen v. J.v. HAMMER, F. RÜCKERT und K. THYLMANN. LIMITIERTE AUFLAGE. Stuttgart, Vlg. der Kommende Tag, (ca. 1916). 4°. 68 S.. Ornamentales Titelblatt, Titel in Grün u. Schwarz m. ornament.Titvign., ornament. Schlussblatt v. Karl THYLMANN. Grüne Initialen. OHLdr.-Bd. m. grüngeprt. Deckeltit.in ornament. Rahmen als Tsch., gegraut.     300,00
-- In der Reihe 'Goetheanum Bücherei' erschienen; Mit einem Nachwort des Übersetzters Karl Thylmann, das ausführlich über Leben, Werk und Wirkung des persischen Mystikers Auskunft gibt, der von 1207 bis 1273 n. Chr. lebte. -  Vorderdeckel m. Rasurstellen, innen gut. Schöner, breitrandiger Druck in Grün und Schwarz mit den orientalisch anmutenden, ornamentalen Illustrationen Karl THYLMANN, in der gesuchten Übersetzung von Joseph v. HAMMER und Friedrich RÜCKERT.

    724    SACHS, Hans, Hans Sachsens ausgewählte Werke. Hrsg. v. P. Merker und R. Buchwald. 7.-10. Tsd.. 2 Bde.. Leipzig, Insel, 1923-1924. Gr.-8°. XII (4) 317 (7) S.; (8) 354 (6) S.. M. 60 teils doppelblattgrossen, handkolorierten Holzschnitten nach Dürer, Beham u.a., 2 doppelt gef. Notenbeispiele. OHPgt.-Bde. m. kleinen Ecken, Rtit.; Kopfgoldschnitt. Illustr., handkol. OSchutzumschläge.     600,00
-- Sarkowski 1386 B; - VORZUGSAUSGABE mit den schönen handkolorierten Holzschnitten von DÜRER, AMMANN, BEHAMM u.a.. Tadelloses Exemplar mit den gesuchten handkolorierten Originalumschlägen.
 
    725    (SALTEN, F.), Josefine Mutzenbacher. Der Roman einer Wiener Dirne. PRIVATDRUCK; LIM. AUFL.. (Wien), o.J.. Kl.-8°. 240 S.. HLwd.-Bd. m. Rtit. m. farb. marm. Überzugspapieren.     400,00
-- Vgl. Hayn/Gotendorf VIII, 477 (abweichende Seitenzahl). - Stark locker im Gelenk, Einband bestossen, Hinterdeckel mit Papierabriss. - BEIGEGEBEN 1. M'AHMEDBEN CHÉRIF EFFENDI, Im Hause der Sklavenhändlerin. LIM. AUFLAGE.  Wien, Privatdruck für Bibliophilen, 1920. Kl.-8°. 74 S. OLwd.-Bd. m. goldgepr. Deckeltit.; Hayn/Gotendorf IV, 369; PRIVATDRUCK, eins v. 600 nummerierten Exemplaren. (Rücken berieben). - BEIGEGEBEN: 2. E.D., Das Glashaus. Sittenschilderungen aus der Zeit des 2. Kaiserreichs. Aus dem Französischen von R. WERTHER (Pseud).. PRIVATDRUCK. o.O. (um 1908). 108 S.; OLwd.-Bd. m. blingepr. Deckelverz. u. goldgepr. Deckeltit.; IN EINER LIM. AUFL. von 400 Exemplaren Erschienen, vorliegendes Exemplar nicht nummeriert. (Rücken berieben, Innendeckel mit Papierresten u. Leimspuren). - Insgesamt 3 ertoische Werke.

    726    SCHILLER, F.v., GOETHE, J.W.v., Der Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe. In drei Bänden. Im Auftrag des Goethe- und Schiller-Archivs nach den Handschriften herausgegeben von H.G. GRÄF und A. LEITZMANN. 3 Bde.. Leipzig, Insel, 1912. 4 nn. Bl., 461 (3) S.; 2 nn. Bl., 512 S., 2 nn. Bl.; VIII, 279 (1) S., 4 nn. Bl.. OHLdr. m. braunem Rsch., ggepr. Rtit., ledernen Kapitalen. Jeweils 1. und letzter Bund m. zus. Japanpapier besonders stark m. Ebd. verbunden.     200,00
-- Schöne, sehr geschmackvoll und solide gebundene Ausgabe in tadellosem Zustand.

    727    COSCHELL.- SCHNITZLER, A., Anatol. (Mit einer Einleitung v. LORIS (d.i. HUGO VON HOFMANNSTHAL)) ERSTE ILLUSTR. AUSGABE. 4.-6. Tsd.. Berlin, S. Fischer, 1901. 206 S., m. 5 ganzs. u. 36 Textillustr. v. M. COSCHELL. Hellgrauer OLwd.-Bd. m. Deckelillustr., Deckeltit. u. goldgepr. Rtit.; Kopfgoldschnitt.     200,00
-- Allen C 4.10; Beck 65; die erste Ausgabe erschien im Jahr 1895 ohne Illustrationen; Die Sammlung enthält 7 Einakter: Die Frage an das Schicksal - Weihnachtseinkäufe - Episode - Denksteine - Abschiedssouper - Agnoie und Anatlos Hochzeitsmorgen. - Einband fleckig und mit Feuchtigkeitsflecken, ExLibris auf vorderem Innendeckel.

    728    SCHNORR VON CAROLSFELD.- HEILIGE SCHRIFT, Die in 64 farbigen Bildern nach Schnorr von Carolsfeld. Ein Bilderbuch für die Jugend mit Texten von S. SPÖRRI. (Erster Band: ALTES TESTAMENT). 37. Tsd.. Konstanz, Christliche Verlagsanstalt, 1938. 4°. 2 nn. Bll., 32 S., m. 32 kolorierte Holzschn.-Illustr. von Fritz KREDEL nach SCHNORR VON CAROLSFELD. Blauer OHLwd.-Bd. m. grüner Deckelillustr. u. weissem Deckeltit..     200,00
-- Untere Kanten leicht berieben, schönes Exemplar des ersten Teiles (Altes Testament) der illustrierten Kinderbibel, mit den von FRITZ KREDEL kolorierten Illustrationen und in dieser guten Erhaltung nicht häufig.

    729    STEINITZ.- SCHWITTERS, K., Die Märchen vom Paradies. Band 1.(Alles erschienene). [Aposs 2]. ERSTE (0RIGINAL) AUSGABE. Hannover, Apossverlag, 1924. 4°. 31 (1) S. m. zahlreichen Illustrationen von Käte STEINITZ zu Texten von Kurt SCHWITTERS. Orig.Karton m. Umschlagillustration in Grün.     2500,00
-- ERSTE AUSGABE. - Schmalenbach/Bolliger VI,244; - Raabe 273.8; -  W/G. S.1406, 8; - Katalog Hannover vgl.F 10; - Seltene ORIGINALAUSGABE dieses berühmten DADA-KINDERBUCHES in einem guten Exemplar. - Brosch. minim fleckig m. kleinem Ausbruch in der unteren Stehkante, ohne Bildverlust. Im Kopfschnitt letzte Lage kleine Läsur. - The complete anthology of the fairy tales written by Schwitters and illustrated by Steinitz. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    730    KREDEL.- SHAKESPEARE, W., The Life of King Henry V. The Arden Text, edited by H.A. Evans; with a general introduction by Mr. Evans and a special prefatory note by M. van Doren; illustrated with paintings by F. Kredel based upon the film version of the play created by L. OLIVIER. LIMITIERTE AUFLAGE. New York, The limited Editons Club, 1951. 4°. XXXI, 157 S., m. farb., mont. Front. u. 23 mont. Farbtaf. nach Zeichn. v. F. KREDEL in Rahmen v. L. Olivier. Heller OLwd.-Bd. m. ggprt. Deckelornamenten u. ggprt. Rtit..     380,00
-- Eins v. 1500 im Impressum hs. nummerierten Exemplaren; schönes Exemplar.

    731    AMADEUS.- SIL - VARA (d.i. Geza SILBERER), Die Gitana. Szenen aus dem spanischen Leben um 1830. Wien, A. Wolf, (1916). Gr.-8°. Federlith. Tit., 80 (2) S. Mit 17 (davon 7 ganzseit.) mont. Ill. nach Federzeichn. v. Erhard AMADEUS. Roter OHLdr.-Bd. m. Ldr.-Ecken, farb. Kammarmor-Kleisterpap. bez., goldgepr. Deckeltit., 4 falschen Bünden, Ldr.-Rsch. u. reicher goldgepr. Rverz., farb. umstoch. Kapit.; gelber Kopfschnitt.                                                                                                                                                                                                         300,00
-- Nummeriertes Exemplar der einmaligen Auflage von 1000. Druck von F. JASPER, Wien. Bühnenfassung der "Carmen" nach MERIMEE mit ausgezeichneten Illustrationen. - Einband Ecken u. Kanten min. besch., sonst tadellos. Selten.

    732    STEINBERG, (S.), The Art of Living. 3 Bde.. New York, Harper & Brothers Publ., 1949. 4°. 1 nn. Bl., illustr. Titelbl., 85 nn. Bll. m. zahlr. Illustr. v. S. STEINBERG. Gelber OLwd.-Bd. m. Deckelillustr., Rtit. u. gelben illustr. Vorsatzpapieren in farbig illustr. OSchutzumschlag.     300,00
-- BEIGEGEBEN: 1. All in Line. London, Penguin Books, 1945. Nicht pag., ca. 120 S., durchgehend illustr.; OHLwd.-Bd. m. Deckel- u. Rtit. u. illustr. Vorsatzpapieren in illustr. OSchutzumschlag. - BEIGEGEBEN: 2. Der Inspektor. Reinbek bei Hamburg, Rowohlt, 1973. Quer-4°; nicht paginiert. da. 200 S., durchgehend illustr.; OPp.-Bd. m. Rtit. in farb. illustr. OSchutzumschlag. - Insges. 3 illustr. Werke des berühmten Cartoonisten, der auch für den 'New Yorker' arbeitete. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    733    STIELER, Caspar, Die Geharnschte Venus oder Liebes=Lieder im Kriege gedichtet mit neuen Gesangs=Weisen zu singen und spielen gesezzet nebenst ettlichen Sinnreden der Liebe. Verfertiget und Lustigen Gemüthern zu Gefallen herausgegeben von Filidor dem Dorfferer. Neue Ausgabe. Festgabe der Gesellschaft der Münchner Bücherfreunde, 1925. Hamburg, Michael Pfeiffern für Ch. Guht, 1660. 4°. 213 (3) S.. OPp.-Bd. m. Pinienzapfenmuster- Papierbezug in Rot. Rückentitelschild. Unaufgeschnitten.     200,00
-- Eines von nur 225 Exemplaren. Festgabe der Gesellschaft der Münchner Bücherfreunde für die am 4. Oktober 1925 in München versammelten Mitglieder der Gesellschaft der Bibliophilen. - Im Rand min. angestaubt. Schöner Druck.

    734    HOFMANNSTHAL.- STRAUSS, R., Elektra. Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal. Klavierauszug mit Text von Otto Singer. ERSTE AUSGABE. Berlin, Fürstner, o. J. (1908). Gr.-4°. 250 S. Mit Textvign. von Lovis CORINTH OHLwd. mit goldgepr. Titel auf schwarzem Untergrund auf Vorderdeckel. Kanten bestossen.     400,00
-- ERSTE AUSGABE des VOLLSTÄNDIGEN KLAVIERAUSZUGS mit der schönen grossen Kopfvignette von L. CORINTH. - Edition Fürstner; - Braunrandig. ABBILDUNG TAFEL XII.

    735    STRAWINSKY, Igor. Noces et autres histoires d'apres le texte russe. Übers. u. hrsg. v. C.F. RAMUZ. ERSTE AUFLAGE. Neuchatel, Aux Ides & Calendes, ca. 1950. 5 nn. Bll.weiss, 91 (3) S. u. 8 nn. Bll.weiss. M. 17 ganzs. Farblithogaphien u. einer farblithogr. Kopfvign. v. Theodor STRAWINSKY. Priv.HPgt.-Bd. m. 5 eingez. Bünd. rotem Ldr.-Rsch. m. ggepr. Tit..Roter Farbkpf.-Schn. Farblith. O.Brosch. beigebunden.     500,00
-- Eines der 960 Exemplare auf "Velin de BIBERIST". PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    736    MIRO.- TAILLANDIER, Y., Miro al Torchio. Inchiostri, Acqueforti, Lithographie, Incisioni Varie, Illustrazioni e Manifesti. Parigi, XXe Siecle, 1972. 4°. 198 (2) nn. Bll., Mit OFarblith.- Frontisp., einer OFarblithografie, zahlr. Farbtaf.- u. Textabb.. Blauer OLwd.-Bd. m. ggepr. Deckelsign. "Miro", ggepr. Rtit., farbigem OSchutzumschl., in blauem OSchuber.     400,00
-- Eines der 1000 num. Exemplare der italienischsprachigen Ausgabe. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    737    TAUSEND UND EINE NACHT.- Tausend und Eine Nacht. Arabische Erzählungen. Zum ersten Male aus dem Urtext vollständig und treu übersetzt von G.WEIL. Neu hrsg.v. L.FULDA. Erste Ausgabe. 4 Bände. Berlin, Neufeld und Henius, 1914. 4°. 400 S., 2 nn. Bll; 400 S., 2 nn. Bll.; 430 S., 2 nn. Bll.; 328 S., 2 nn. Bll. Mit 4 mont. Farbfrontisp., 16 mont. Farbtaf., 80 Taf. u. Buchstaben-Vign. v. Fernand SCHULTZ-WETTEL. OLwd.-Bde.m. ggepr. Deckelvign. u. Deckelrahmen, ggepr. Rtit., ggepr., ornam. Rückenverz., (verblasst), Farbschn. Minime Gebrauchsspuren.     300,00
-- Prächtig illustrierte Ausgabe in der Tradition von Rackham und Dulac.

    738    TAUSENDUNDEINE NACHT.- ERZÄHLUNGEN AUS DEN TAUSENUNDEIN NÄCHTEN, Die. Vollständige deutsche Ausgabe in sechs Bänden zum ersten Mal nach dem arabischen Urtext der Calcuttaer Ausgabe aus dem Jahre 1839 übertragen von ENNO LITTMANN. (Einleitung von HUGO VON HOFMANNSTHAL). 6 Bde.. Wiesbaden, Insel, (1953). Tit. in Grün u. Schwarz, Dünndruck. Hellbraune OLdr.-Bde. m. goldgper. Rtit., reicher Rückenvergold u. mit Ornamenten illustr. Vorsatzbll.; Kopfgoldschnitt.     300,00
-- Sarkowski 1719. - Schönes Exemplar der Ganzlederausgabe in Dünndruck.

    739    BEHMER.- TAUSENDUNDEINTAG/ORIENTALISCHE ERZÄHLUNGEN. Aus dem Franz., Engl. u. Ital. übers. von F. P. GREVE (Bd. 1 u. 2) und P. HANSMANN (Bd. 3 u. 4). Ausgewählt, eingel. u. hrsg. v. P. ERNST. Doppeltit. v. M. BEHMER. ERSTE AUFLAGE. 4 Bde.. Leipzig, Insel, 1909-10. Grün-schwarzer Doppeltitel mit reichen Ornamentrahmen v. Marcus BEHMER. Grüne OLwd.-Bd. m. reicher RVergoldung. Ggepr. Rtit.. Kopfgoldschnitt. Ebd. von Marcus BEHMER.     200,00
-- Sarkowski, 1725; ERSTE AUSGABE. 1.-3. Tsd. - Die SCHÖNSTE ERGÄNZUNG der 1001 Nacht Ausgabe, mit den zahlreichen berühmten Erzählungen des Orients, die in der Sammlung von 1001 Nacht nicht enthalten sind.

    740    BEAUMON.- (TAYBERT), Trois dizains de CONTES GAULOIS. Paris, E. Rouveyre, Éd., 1882. Kl.-8°. 260 S., 3 nn. Bll., m. illustr. Titelblatt in Rot und Schwarz v. LE NATUR, radiert v. FERD. BEAUMONT, 30 ganzs. Illustr. als Zwischentit., 31 Kopf- u. 30 Schlussvign. v. LE NATUR. Brauner HFranz.-Bd. m. 5 Zierbünden, ggprt. Rtit. u. Jahreszahl, marm. Überzugspapieren, farbig marm. Vorsatzappieren u. beigeb., farb. illustr. OUmschl. v. LE NATUR. Kopfschn., sonst unbeschn.     180,00
-- Eins v. 450 in der Maschine numerierten Exempl. (Total 500 Exempl.) auf papier vergé, gedruckt bei Ch. Unsinger, Paris für Edouard Rouveyre. Der Autor TAYBERT, war Avocat à la cour de Paris. In der Reihe 'Écrin du Bibliophile' erschienen. - Schöner, breitrandiger Druck, die Illustr. in kräftigen Abzügen.

    741    ABELARD UND HELOISE.- THE LOVE LETTERS OF ABELARD AND HELOISE. Appedix v. A. POPE. New York, London, G.P. Putnam's Sons, o.J. (um 1910). Kl.8°. V (1 weisse), 133 (1 weisse) S., 3 nn. Bll. Mit Heliogr. Frontisp., Tit. in Rot u. Schwarz. Roter goldgepr. OLdr.-Bd. m. goldgepr. Deckeltit. in Loorbeerkranz u. Ranken-Deckelbord., goldgepr. Rtit. u. entspr. Verz.; Kopfgoldschnitt und Zierschnitt.     200,00
-- The ARIEL - BOOKLETS, Nr. 95. Neudruck der anonym in London erschienenen Uebersetzung von 1722. Schöne JUGENDSTIL-AUSGABE. - Mit einigen Unterstreichungen u. Randanm. m. Bleist..

    742    THOMAS v. KEMPEN, Vier Bücher von der Nachfolge Christi. Harlem, Joh. ENSCHEDÉ EN ZONEN, für G. Müller, München, 1913. CCCXXV (1) S., 1 nn. Bll.. OHLdr. auf 7 falschen Bünden m. rotem Rsch., ggepr. Rtit., reicher floraler Rvergold. in den Bundfeldern, gr. Ecken u. Farbschn..     200,00
-- Numeriertes Exemplar. Bibliophile Ausgabe, von Joh. ENSCHEDé en ZONEN in Haarlem mit einer prächtigen GOTISCHEN FRAKTUR des 15. Jahrhunderts gedruckt. Handschriftlicher Besitzvermerk; BAUMBERGER. - Sehr schönes bibliophiles Exemplar.

    743    THOMAS.- TOUSSAINT, F. La Sultane Daoulah. Paris, Ed. Mornay, 1923. 1 nn. Bl., 223 (1) S., 3 nn. Bll., m. schwarz-gold ornamental verz. Frontispiz, grün-gold ornament illustr. Titelblatt, 4 Farbtaf. v. A.-H. THOMAS in schwarz-gold ornamental illustr. Rahmen, 45 schwarz-gold ornamentalen ganzs. Illustr., darunter alle Zwischentitel, 13 schwarz-gold illustr. Zierstücken u. schwarz-gold illustr. Buchstabenvign.. Jede S. m. ornament. feinem Goldrahmen. Brauner Art-Déco Halbleder-Einband  m. diagonaler ggprt. Linie auf beiden  Deckeln, ggprt. Rtit., 10 stark erhabenen Zierbünden u. grün-gold-weiss marm. Vorsatzpapieren. Kopfschnitt, sonst unbeschnitten. Mit eingebundenem farbig illustr. OUmschlag.     360,00
-- Eins v. 950 Exemplaren sur Guarro à la forme (Total 2083 Exempl.); erschienen in der Reihe 'La Collection Originale'; Orientalisch ausgestattetes Erotica orientalischen Inhaltes, die Farbtaf. m. zurückhaltenden erotischen Darstellungen in einem schönen u. schlichten Art-Déco Einband. - Vordere Rückenkante oben 9 cm aufgeplatzt, Rückenkant. unbedeutend brüchig, oberer Schnitt m. verbl. Feuchtigkeitsrand. Trotz dieser Mängel ein gutes Exemplar, die Illustrationen u. Goldverzierungen in kräftigem Abzügen auf starkem Papier.

    744    TOUSSAINT, F., Le Tapis de Jasmins. Traduit du Persan. Paris, Librairie Ferreyrol, 1918. 230 S., 1 nn. Bl.. Olivefabrener bibliophiler 3/4 HLdr.-Bd. m. ggprt. Rtit., Rückenverg., marm. Überzugspapieren, farbig marm. Lackpapiervorsätzen u. eingeb. OUmschlag. Kopfgoldschnitt, sonst unbeschnitten.     80,00
-- Eins v. 1100 in der Maschine nummerierten Exemplaren (Total 1140 Exempl.) auf Hollande Van Gelder. - Rücken aufgehellt.

    745    MEYERHEIM.- TROJAN, J. ABC. Siebenundzwanzig aquarellirte Original-Zeichnungen von PAUL MEYERHEIM. In Farben-Holzschnitt ausgeführt von KAESEBERG und OERTEL, mit Reimen von J. Trojan. Berlin, Georg Stilke, o.J.. 4°. 27 nn., einseitig bedruckte Bll. (inkl. Titelbl.), m. kol. Holzst.-Front. (Junge auf Schaukelpferd in doppeltem, reich illustr. Rahmen  m. Alphabet u. Zahlen), 1 kol. Holzst.-Buchstabenvign. u. 25 halbseitigen, kol. Holzst.-Illustr. zu jedem Buchstaben des Alphabets von KAESEBERG und OERTEL nach O-Zeichn. v. PAUL MEYERHEIM u. rot u. schwarz gedrucktem Tit. in rot-schwarzem feinem Rahmen, die rot gedruckten Buchstaben 'ABC' mit schwarzen ornamentalen Bord. unterlegt, m. rot-schwarzer ornamentaler Titelvign.. Brauner OHLwd.-Bd. m. (wdh.) kol. Holzst.-Illustr. u. Deckeltit. u. kol. Holzst.-Vign. auf Hinterdeckel in breitem, ornamentalem Rahmen. Rotschnitt.     250,00
-- Nicht bei Hürlimann, Sebass I und II; Schön illustriertes ABC-Buch mit den Versen von J. Trojan, das zu jedem Buchstaben des Alphabets mehrere Gegenstände abbildet (Affe, Ananas, Apfel, Aehre; Zauberer, Zuckerhut, Ziege, Zopf). Die erste Ausgabe erschien 1917. - Ecken bestossen, Bindung locker, schönes Exemplar dieses ABC-Bilderbuches, in diesem guten Zustand sehr selten.

    746    MATISSE.- TZARA, Tristan, (d.i. S. Rosenstein). Midis gagnés. Poèmes. Huit dessin de Henri MATISSE. Nouvelle édition. Paris, Denoel, (1948). 4°. 166(2) S., Titel in Rot u. Schwarz, m. 8 Zeichnungen v. H. MATISSE. OUmschl. m. Deckel- u. Rtit.     200,00
-- Eines von 950 (tot 1000) num. Exemplaren auf "Velin d'Alfa". PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.
    747    VATSYAYANA, Kama-Soutra. Traduit d'après E. Lamairesse. Introduction et Notes de G. Delfos. Précédé d'un Texte du Marquis de Sade. Paris, Pic, 1956. Kl.-8°. 283 S., verso weiss, 1 nn. Bl., m. 5 weiss-schwarz Illustr. Taf. u. 1 Textillustr.. Druck in Rot u. Schwarz. Bibliophiler roter HKalbsldr.-Bd. m. marm. Rücken, 5 Zierbünden, ggprt. Rtit., marm. Überzugspapieren, rot-weiss marm. Vorsatzpapieren u. farbig illustr. vord. OUmschlag (liegt lose bei). Gesprenkelter Schnitt.     80,00

    748    VLAMINCK.- SALOMON, A., Rive gauche. Quartier latin, Plaisance, Montparnass, Les Quais, Saint-Germain-des Prés. Avant-propos et illustrations de VLAMINCK. Paris, Chez l'Auteur, 1951. Folio. 10 nn. Bll., 107 (3) S.. Titel in Bister und Schwarz, 2. mont. Portr. von MODIGLIANI, 12 (v.15) Aquatintas 8 davon in Farbe von M. VLAMINCK. Lose Bögen in Einbanddecke bezogen mit Holzimitat u. Deckeltit. in Bister in Pinselstrich.                                                                                                                                                                                                                     800,00
-- Eines der 25 H.C. Künstler-u. Autorenexemplare (von tot. 325). Ohne den Schutzumschlag, das Selbstportrait u. Le hameau de Rueil-la-Gadeliere. Sehr gutes, unbeschnittenes, breitrandiges Exemplar m. minimen Flecken im oberen weissen Rand. Die FARBAQUATINTAS der QUARTIERANSICHTEN von PARIS in leuchtend schönen, kräftigen Farben von Maurice de VLAMINCK (1876-1958).

    749    WEBER, M., Bilderbuch. Verslein von einem kleinen Bären, dessen Bildnis vorn in diesem Büchleim gemalt ist. (Deckeltit.: Frohe Märlein). o.O., o.V., o.J.. (Vermerk auf Hinterdeckel: Printed in Switzerland. Cie & V). Quer-Lex-8°. 1 nn. Bl. u. 15 Farbtaf. v. M. WEBER. Heller OPp.-Bd. m. mont., farb. Deckelillustr. u. Deckeltit.; m. Kordelbindung.     400,00
-- Rutschmann S. 82 (ohne Erwähnung dieses Werkes); Seebass II, 2148; seltener Privatdruck (um 1910 erschienen) mit farbigen Tafeln nach Aquarellen, meist Kinder mit Tieren und Blumen darstellend. - Einband etwas angestaubt und fleckig, schönes breitrandiges Exemplar. Selten!

    750    WEDEKIND, F., Gesammelte Werke. 4.-13. Tsd.. 6 Bde.. München u. Leipzig, G. Müller, 1920. 8°. Graue OHLwd.-Bde m. braun marmor. Pp.-Deckelbezug, goldgepr. ROrnam., goldgepr. Rtit. auf grünem RSch u. Bd.-Num..     300,00
-- Postum erschienene gesammlte Werke des deutschen Autors (1864-1918). Gut erhalten.
 
    751    EDELMANN.- WILDE, O. Une maison de Grenades. Traduction d' A. SAVINE. Paris, Ed. de la belle image, 1932. 4°. 102 (davon 5 weisse) nn. Bll. Mit farbrad. Frontisp., farbrad. Titelvign. u. 26 Farbrad. (2 Taf., 4 ganzseit., 20 halbseit. Textillustr.) v. Ch.-A. EDELMANN sowie 1 vorgeb. ORIGINAL - AQUARELL d. Künstlers üb. Bleistift, li. unt. handmonogr., in Passep. Priv. weinroter 3/4-Maroquin-Franzbd. d. Zt. m. weinrot marmor. Kleisterpap.Bez., ggepr. Rtit. u. breiten ggepr. eingezogenen, falschen Bünden, violett marmor. Kleisterpap. Vors., farb. umstoch. Kapit., Kopfgoldschn., sonst unbesch.     580,00
-- Num. Exempl. v. nur 74 (total 90 + V) auf VAN GELDER HOLLAND. I. Bd. "Des Editions de la Belle Image". Druck des Textes durch AULARD, der Radierungen durch HAASEN, die Platten wurden nach dem Druck gelöscht. Mit einem ORIGINAL DES KÜNSTLERS. Aufwändig ausgestattete Ausgabe. Durchgehend leicht stockfl., Ebd. m. einigen Kratzspuren, Deckelbez. m. 2 kl. Randläsuren, Rü. etw. lichtverfärbt.

    752    ZICHY, M.v., Liebe. Vierzig Zeichnungen. (Mit einer Einführung v. L.v. BRUNN). LIM. LUXUSAUSGABE. Hamburg, Raritätenpresse im Gala Vlg., 1966. Gr.-8°, quer. 5 nn. Bll. u. 40 Taf. in Braunton m. Zeichn. nach M. v. ZICHY. Grüner HMaroquin-Bd. m. schwarzem, mont., goldgepr. Ldr.-Rsch. u. rot gemusterten Überzugspapieren.     200,00
-- Eins v. 600 in der Maschine nummerierten Exemplaren. Es liegt ein illustrierter Artikel aus einer alten Zeitschrift zum Künstler bei. Bibliophiler erotischer Druck.

    753    ZILLE, H., Konvolut v. 3 Werken aus dem C. Reissner-Vlg. 1. Aufl.. 3 Bde.. Dresden, Carl Reissner, 1925-1926. Gr.-8°. Jeder Bd. reich illustr. v. H. ZILLE. Grüne OLwd.- Bde. m. ggprt. faksimiliertem Namenszug auf Vorderdeckel u. ggprt. Rtit.; farb. Kopfschnitt.     500,00
-- Vorhanden: 1. Berliner Geschichten und Bilder. Mit 163 Bildern. Einleitung v. MAX LIEBERMANN. - 2. Zwischen Spree und Panke. Neue Folge der Berliner Geschichten und Bilder. 170 Bilder. - 3. Rings um den Alexanderplatz; (abgegriffen. Stempel auf Vorsatz u. Tit., flieg. Vorsatz fehlt). - Insgesamt 3 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    754    -, Konvolut v. 3 Werken von ihm. 1928-1929 u. o.J.. OEbde. u. ein privater HLwd.-Bd..     180,00
-- Vorhanden: 1. R.Danke, Heinrich Zille erzählt... Gespräche und Erlebnisse mit dem Meister. Dresden, C. Reissner, 1928. 198 S., 5 nn. Bll., m. Abb. u. Faksimiles. OLwd.-Bd. (dieser etwas fleckig). - 2. H. Zille, Für Alle. Ernstes und Heiteres. Berlin, Neuer Deutscher Vlg., 1929. ERSTAUSGABE. Nicht pag., ca. 100 S., m. zahlr. Abb.. roter priv. HLwd.-Bd. m. gemustertem Überzugspapier u. eingebundenem illustr. OUmschlag. Gr.-8°. - 3. Kinder der Strasse. 102 Berliner Bilder. 106.-111.Tsd. + "Mein Milljöh". 11. vermehrte u. verb. Aufl. 102.-107. Tsd. + Rund ums Freibad. 32.-37. Tsd. (=Das grosse Zille-Album, Deckeltit).; Berlin,. Selle-Eysler, o.J. 3 Werke in 1 Bd.; 100, 120, 80 S.,durchgehend illustr. v. ZILLE. Roter OLwd.-Bd. - Insges. 3 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.  

    755    -, Konvolut v. 4 Werken von u. über ihn. 4 Bde.. Berlin, Vlg. der "Lustigen Blätter" u. Vlg. P. Franke, 1915-1930. 8° u. quer-gr.-8°. OEbde..                                                                                                                                                                                                                     400,00
-- Vorhanden: 1. Vadding in Frankreich. I. Folge. (Geleitwort v. F. Engel). 3 nn. Bll., 27 ganzs. Zeichn. v. H. Zille, 2 nn. Bll. Verlagsanz., OPp.-Bd. m. farb. Deckelillustr., quer-gr.-8°. (Rücken oben m. kleinem Einriss, leicht gebräunt). - 2. Vadding in Frankreich. I. u. II. Folge in einem Bd., 31.-40. Tsd. bzw. 1.-20.Tsd., 5 nn. Bll., 54 ganzs. Zeichn. v. H. Zille, 2 nn. Bll. Verlagsanz., OHLwd.-Bd. m. farb. Deckelillustr. u. illustr. lithogr. Vorsatzbll., grüner Farbschnitt. (locker im Gelenk, Kanten bestossen). - 3. OSTWALD, H. (Hrsg.), Das Zillebuch. 171.-180.Tsd., 441 (3) S., m. Titelportrait u. 223 Textillustr. Orangefarbener OLwd.-Bd. (m. mont. Zeitungsausschn. auf vord. Innendeckel). - 4. OSTWALD, H. (Hrsg.), Zille's Vermächtnis. 1.-25. Tsd., 464 S., m. Titelportrait u. 239 tlw. ganzs. Abb., Orangefarbener OLwd.-Bd. - Insgesamt 4 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.  

    756    ZILLE.- Konvolut v. 6 Werken von u. über ihn. 6 Bde.. o.J. u. 1949-1975. Jedes Werk m. tlw. farb. Abb. oder Illustr.. OEbde..     200,00
-- Vorhanden: 1. A. HEILBORN, Käthe Kollwitz - Heinrich Zille. Berlin, o.J. 106 S. OHLwd.-Bd. 4°. (=Die Zeichner des Volks) (Ebd. m. Lichtrand). - 2.  H. Zille, Studien. Eingeleitet v. A. BEHNE. Berlin, 1949. 96 S. Illustr. OHLwd.-Bd. gr.-8°, (Ebd. a.d. Rändern gebräunt). - 3. H. Zille zu seinem 100. Geburtstag. Einf. v. O. NAGEL. Ausstellungs-Kat. Berlin, Deutsche Akademie d. Künste, 1958. 76 S. - 4. Zille-Almanach. Hannover 1969. 103 S. OPp.-Bd. (+ Broschüre d. H. Zille-Stiftung). - 5. Mein Photo-Milljöh. 100x Alt-Berlin aufgenommen v. H. Zille... Hannover 1967. 165 (3) S. OLwd.-Bd. m. OSchutzumschlag. - 6. W. RANKE, Heinrich Zille. Photographien Berlin 1890-1910. München 1975. 199 S. OPp.-Bd. in illustr. OSchutzumschlag.Gr.-8°. - Insges. 6 Werke. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    757    -, Konvolut v. 7 Werken über ihn. 7 Bde.. 1953-1979. 4° u. gr.-8°. Jeder Bd. m. tlw. farb. Abb. oder Illustr.. OLwd.-Bde. m. farb. illustr. OSchutzumschlägen / OPp.-Bd..     200,00
-- Vorhanden: 1. W. SCHUMANN, Zille sein Milljöh. 3. Aufl., Hannover, 1953. Ca. 120 S.. - 2. W. SCHUMANN, Pinselheinrich. Hannover, 1953. Ca. 160 S.. - 3. A.R. MEYER/H. ZILLE, Berliner Kinderreime. "Komm, Karlineken komm!" München, o.J., Ca. 120 S. OPp.-Bd. (=Forum imaginum). - 4. Das grosse Zille-Album. Einleitung v. W. Schumann. Hannover, 1957. Ca. 300 S.. - 5. Heinrich heest er! Unveröffentlichtes v. H. Zille, hrsg. v. A. Jannasch. Hannover, 1960. 127 S.. - 6. W. RANKE, Heinrich Zille vom Milljöh ins Milieu. Heinrich Zilles Aufstieg in der Berliner Gesellschaft. (1858-1929). Frankfurt a.M., 1979. 342 S.. - 7. G. FLÜGGE (Hrsg.), Das dicke Zillebuch. Berlin (DDR), 515 S.. - Insgesamt 7 Werke in guter Erhaltung. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    758    -, Zille's Hausschatz. Hrsg. v. H. OSTWALD unter Mitarbeit v. HANS ZILLE. Geleitwort v. O. PAUST. Neue bearb. Aufl.. Berlin, P. Franke, 1931. 4°. 343 S., verso weiss, m. farb. Front., 3 Farbtaf. u. 645 meist unveröffentlichten Abb.; Tit. in Schwarz u. Bister. Grauer OLwd.-Bd. m. braun faks. Namen in Deckelrahmen auf Vorderdeckel u. Rtit., gelber Kopfschnitt.     300,00
-- Rücken gebräunt, etwas locker im Gelenk. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    759    GROSZ.- ZUR MÜHLEN, Hermynia. Was Peterchens Freunde erzählen. Märchen. ERSTE AUSGABE. 1.-9.Tsd.. Berlin, der Malik Verlag, 1921. 4°. 31 (1) S. m. 6 Zeichnungen v. G. GROSZ. OPp.-Bd. m. grüngedr. Deckeltitel.     300,00
-- Bülow 34; Hermann 249; Malik-Bibl. 51; Lang 21; -  ERSTE AUSGABE jedoch mit folgenden Varianten gegenüber Malik.Bibl.: keine Einbandzeichnung, Format 4° gegenüber 8° in M.-B., ohne Serientitel "Märchen der Armen 1" und 1.-9.Tsd gegenüber 1.-6.Tsd. - Einbd. m. besch. Rücken vom Buchblock gelöst. Vorbesitzstempel tlw. überklebt auf Tit.-Bl.. Papier brüchig und gebräunt. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

top  Landkarten

    760    APPENZELL.-   "CANTON APPENZELL SIVE PAGUS HELVETIAE ABBATISCELLANUS ...". Kupferstich-Karte auf Bütten, von Gabriel WALSER, mit teils ankolorierten Grenzen; mit gest. Titelkartusche unt. re., unt. li. mit Massstableiste und Legende. Mit Nebenkarte am unt. Rand "DER ALPSTEIN VON MITTERNACHT HER ANZUSEHEN". Nürnberg, Homann's Erben, 1768. 45 : 55 cm. Mit Rand     800,00
-- Blumer 256. Aus: "Homannianis Heredibus. Atlas Reipublicae Helvetiae".- "Jedes Blatt weist am Rand eine Gradeinteilung auf. ... Die Gebirgsdarstellung ist primitiv, die Situation dagegen genauer und reichhaltiger als bei SCHEUZER. WALSER unterscheidet Städte, Marktflecken, Dörfer, Weiler, Schlösser, Klöster usw. Die Hauptstrassen sind eingezeichnet. ... Die Karten sind übersichtlich und waren sehr volkstümlich (vgl. Blumer)". Schöne Kupferstich-Karte in kräftigem und klarem Abdruck, mit vertikaler Mittelfalz, die Ränder mit einzelnen kleineren Läsuren, sonst tadellos erhalten. ABBILDUNG TAFEL XV.

    761    BELGIEN - GRAFSCHAFT NAMUR.- "NOVISSIMA ET ACCURATISSIMA NAMURCI COMITATUS TABULA IN LUCEM EDITA PER IUSTINUM DANCKERUM AMSTELODAM...". Alt grenz- u. teils flächenkol. Kpf.- Kte. mit rot gehöhten Hauptorten v. Justinus DANCKERTS (1635-1701). Re. unt. mit grosser altkol. fig. u. herald. Titelkartusche u. Massstäben. Amsterdam, um 1703. 50 : 57 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Kupferstich-Karte der Grafschaft NAMUR in BELGIEN in kräftigem Altkolorit. Mit hinterlegter vertikalter Mittelfalz, die äusseren Ränder etwas gebräunt und fleckig, mit zwei Einrissen am unteren Rand. Insgesamt guter Erhaltungszustand.

    762    BELGIEN - LIEGE.- "DIOECESIS LEODIENSIS ACCURATA TABULA". Alt grenz-. u. teils flächenkol. Kpf.- Kte. mit rot gehöhten Hauptorten v. Carel ALLARD (1648-1709). Re. unt. mit altkol. fig. Titelkartusche, ob. li. mit altkol. fig. Kartusche mit Massstäben, unt. re. gest. sign. "Carolus Allard excudit". Amsterdam, um 1700. 45,5 : 52,5 cm. Mit vollem Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Kupferstich-Karte von LIEGE, MAASTRICHT und den umliegenden Gebieten. In kräftigem Altkolorit, mit hinterlegter vertikalter Mittelfalz; die Kanten etwas gebräunt, im breiten Rand etwas fleckig und mit vereinzelten, teils hinterlegten Einrissen am unteren Rand und in der Mittelfalz. 

    763    BRABANT.- "TABULA DUCATUS BRABANTIAE CONTINENS MARCHIONATUM SACRI IMPERII ET DOMINIUM MECHLINIENSE EMENDATA A GERARDO A SCHAGEN". Alt grenz-kol. u. teils flächen-kol. Kpf.- Kte. v. Gerrit van SCHAGEN (1642-1690). Li. unt. mit kleiner altkol. herald. Titelkartusche, unt. re. mit kleiner fig. Kartusche mit Massstäben, dort bez. "t'Amsterdam gedruckt by Gerrit van Schagen voor aen op de Haerlemmer-dyck inde Stuer-man". Amsterdam, um 1703. 47 : 54,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Kupferstichkarte, die das Gebiet mit ANTWERPEN, BRÜSSEL, MECHELEN u.a. zeigt. In kräftigem Kolorit, mit hinterlegter vertikalter Mittelfalz, die äusseren Ränder leicht gebräunt und stellenweise fleckig, mit vereinzelten kleinen Läsuren. Insgesamt guter Erhaltungszustand. 

    764    BRANDENBURG.- "MARCH. BRANDENBURGICI PARS, QUAE MARCHIA MEDIA VULGO MITTELMARCK AUDIT". Alt grenz-kol. Kpf.- Kte., ob. re. mit Kartusche ohne Text, unt. re. mit altkol. Titelkartusche, unt. li. mit altkol. fig. Kartusche mit Massstab. Am unt. Rd. mittig gest. sign. "Amstelaedami, excud. Joannes BLAEU". Verso von alter Hand mit schwarzer Tinte num. "No. 15". Amsterdam, um 1660. 39 : 52 cm. Mit vollem Rand.     400,00
-- Schöne und dekorative Kupferstichkarte der "Mittelmark" BRANDENBURG, wohl aus dem "Theatrum Orbis Terrarum" von Johannes BLEAU (1599-1673). In kräftigem Kolorit, an den Aussenrändern teils stärker  gebräunt und fingerfleckig, die untere linke und rechte Ecke mit kleinem Papierverlust. Verso ganzflächig mit alten Textseiten hinterlegt.

    765    BRAUNSCHWEIG.- "DUCATUS BRUNSVICENSIS FEREQ LUNAEBURGENSIS, cum adjacentibus Episcopatibus ...". Alt grenz-kol. Kpf.- Kte., li. unt. mit altkol. herald. u. figürl. Titelkartusche und mit Massstab. Verso von alter Hand mit der Tuschfeder num. "No. 17". Amsterdam, um 1650. 41 : 52,5 cm. Mit vollem Rand.     400,00
-- Schöne und dekorative Kupferstichkarte des Herzogtums BRAUNSCHWEIG - LÜNEBURG, wohl von Johannes BLAEU (1599-1673) für das "Theatrum Orbis Terrarum" gestochen. In kräftigem Kolorit, die breiten Ränder etwas gebräunt und angeschmutzt, mit vereinzelten Läsuren und kleinen Aussrissen; verso ganzseitig mit altem Textbogen verstärkt. 

    766    EISENBAHNKARTE.- "TABLEAU DES CHEMINS DE FER & DES ROUTES DE LA SUISSE". Teilkolorierte Lithographie, in der ob. li. Ecke in frz. Spr. im Stein betit. u. bez. "Briquet et fils à Genéve 1863. Am unt. Rand der Darst. mit Legende "Chemins de fer, Routes postales, Routes, Chemins à mulets, Bateuaux à vapeur"; am  unt. Blattr. re. bez. "Imp. Lith. de A. Ledoux r. Mt Blanc Genéve". 32,5 : 37,5 cm. Mit Rändchen.     200,00
-- Seltener Plan mit der Darstellung der Eisenbahnstrecken bzw. Post- und anderen Verkehrsverbindungen innerhalb der Schweiz von 1863, wobei alle Seen grün koloriert sind. Die vertikale Mittelfalz am unteren Ende mit kleinem Einriss, das Aussenrändchen teilweise geknickt, vereinzelte minime Flecken innerhalb der Darstellung, insgesamt gut erhalten.

    767    GROSSBRITANNIEN.- "LES ISLES BRITANNIQUES COMPRENANT LES ROYAUMES D'ANGLETERRE D'ECOSSE ET D'IRLANDE". Altgrenz-kol. Kupferstich-Karte auf Bütten von Jean JANVIER; ob. li. grosse Titelkart. m. Wappen,  unt. li. ornam. Kartusche mit Massstäben, ob. re. mit kleiner Nebenkarte "SUPLEMENT DES ISLES ORCADES ET SCHETLAND". Paris, Lattré, um 1770. 31 : 44 cm. Mit Rand.     200,00
-- Dekorative Gesamtkarte des Englischen Inselgebietes. Minim fleckig in den Rändern, sonst tadellos erhalten. BEIGEGEBEN: 1. Karte "ASIEN, Oro-hydrographische Uebersicht", Stahlstich, 19 : 24 cm, aus E.v. Sydow's Schulatlas, Gotha, Justus PERTHES, um 1880.  Guter Erhaltungszustand. 2. Landkarte "HINDOSTAN", Lithographie, 20 : 25 cm,  LOCHERER nach E. HINDERMANN, Basel, um 1850. Minim stockfleckig im Rand, sonst tadellos erhalten.

    768    -, "REGNORUM MAGNAE BRITANNIAE SIVE ANGLIAE SCOTIAE NEC NON HIBERNIAE". Kupferstich-Karte auf Bütten von J. COVENS und C. MORTIER; ob. re. grosse Titelkart. m. Wappen u. Putti,  unt. li. mit Massstäben, li. ob. mit Nebenkarte "INSULAE ORKNEY". Verso gestempelt. Amsterdam, um 1730. 50 : 59 cm. Mit Rand.     300,00
-- Dekorative Gesamtkarte des Englischen Inselgebietes. Mit geglätteten,  teils alt hinterlegten Faltungen und einzelnen Läsuren, minim fleckig. Insgesamt schöner Erhaltungszustand.

    769    ITALIEN - GESAMTKARTE.- "ITALIEN". Alt grenzkol. Stahlstichkarte, über der Darst. li. gest. num. "27", oben re. mit kalligr. gest. Titel, unt. li. u. re. mit gest. Legenden in dts. Sprache "Politische Eintheilung". Verso von alter Hand mit Tuschfeder bez. "Italien". Um 1850. 39 : 28,5 cm. Mit kleinem Rand.     200,00
-- Landkarte ITALIENS mit den geographischen Einteilungen in Ober-, Mittel- und Unteritalien und den dazugehörigen politischen Einteilungen in I. "Königreich SARDINIEN"; II."Herzogthum PARMA"; III."Herzogthum MODENA"... X."Ins. MALTA nebst GROZZO und COMINO". Mit dezenten horizontalen und vertikalen Faltungen, vereinzelten minimen Stockfleckchen, guter Erhaltungszustand.
 
    770    KELLER, Heinrich (1778 Zürich 1862) Reisekarte der Schweiz. Originalausgabe auf Tuch gezogen und im Futteral. Altkolorierte Stahlstichkarte. Zürich, bei H. Keller, Untere Zäune, No. 367, 1824. 48.3: 66.2 cm, mehrf. gefaltet.     400,00
-- Brun, Schweiz. Künstler-Lex. II, 159ff. - vgl. Blumer 332:" Heinrich KELLER 1778 - 1862, Kartograph und Panoramenzeichner, gab von 1813 an mehrere Reisekarten der Schweiz heraus, die wegen ihrer Einfachheit, Übersichtlichkeit und Lesbarkeit beliebt waren". Schönes Exemplar im Original-Schuber, mit den üblichen, unbedeutenden Gebrauchsspuren.

    771    LUXEMBURG.- "DUCATUS LUTZENBURGI NOVA ET ACCURATA TABULA CUM ADRACENTIBUS PROVINCIIS ET OMNIBUS SUIS REGIONIBUS DELINEATIO PER JUSTINUM DANCKERTS ...". Alt grenz-kol. u. teils flächen-kol. Kpf.- Kte. v. Justinus DANCKERTS (1635-1701). Li. unt. mit grosser altkol. fig. u. herald. Titelkartusche u. Massstäben. Amsterdam, um 1703. 50 : 57 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Kupferstich-Karte in kräftigem Kolorit von LUXEMBURG und den angrenzenden Gebieten. Mit hinterlegter vertikalter Mittelfalz, die äusseren Ränder leicht gebräunt und fleckig, mit zwei hinterlegten Einrissen am unteren Rand.  

    772    OESTERREICH.-   "CARTE VON INNER=OESTREICH NACH DEN NEUESTEN ASTRONOMISCHEN ORTSBESTIMMUNGEN und anderen Hilfsquellen gezeichnet von JOSEPH DE CASTRO". Alt grenzkol. Stahlstichkarte in 6 Einzelteilen, die sich jeweils aus 8 kleinen Einzelblättern zusammensetzen, die in Segmenten auf Lwd. aufgezogen sind. Ob. li. u. unt. re. jeweils kalligr. gest. Ziertitel in dts. u. in frz. Sprache. Oben re. zweispalt. "Erklaerung der Zeichen" in dts. u. frz. Spr., mittig li."Maassstäbe". Wien, bei T. Mollo, 1812. Jeder Teil ca. 37 : 60 cm. Gesamtgrösse 111 : 120 cm.                                                                                                                                                                                                                     800,00
-- Sehr detaillierte, grossformatige Karte der STEIERMARK, im Ziertitel unten rechts vereinzelt stockfleckig, insgesamt in sehr gutem Erhaltungszustand.

    773    RUSSLAND - ASIEN.- "PARTIE ORIENTALE DE L'EMPIRE DE RUSSIE EN ASIE, ou se trouvent les Provinces de JAKUCKSKOY, NERCKZINSKOY, SELINGINSKOY, ILIMSKOY, KRASNOJARSKOY, NARIMSKOY, JENISSEISKOY, MANGGJEISKOY, & et les Confins de LA TATARIE CHINOISE. Alt grenz-kol. Kpf.- Kte. auf Bütten, ob. li. in frz. Spr. gest. bez."Avertissement ...", unt. re. mit ornament. Kartusche, dort betit., bez. u. dat."Dressée d'apres les Cartes de l'Atlas Russien Par le Sr. Robert de VAUGONDY fils de Mr. ROBERT, Geographe ord' du Roy Avec Privilege 1750. Verso zweifach mit Tusche num."94". Paris, les Aucteurs; Boudet. 47 : 59 cm. Mit Rand. Teils unbeschn..     300,00
-- Pedley, Belle et utile, S.200 No. 404. Mit hinterlegter Mittelfalz. Die Ränder etwas knittrig, minim stockfleckig, gebräunt und angeschmutzt, vereinzelte kleine Läsuren. Insgesamt guter Erhaltungszustand.

    774    RUSSLAND - CHINA.- "TARTARIA SIVE MAGNI CHAMI IMPERIUM". Kupferstich-Karte von Peter SCHENK (1645-1715) und Gerard VALCK (1626-1720), unt. li. fig. Kartusche mit Massstab, unt. re. fig. Titel-Kartusche. Im unt. Blattr. re. von alter Hand mit der Feder num."24". Amsterdam, um 1700. 42 : 54 cm. Mit breitem Rand.     250,00
-- Willem BLAEU'S Karte von TARTARIA und dem Norden CHINAS, von Peter SCHENK (1645-1715) und Gerard VALCK (1626-1720) überarbeitet. Die Karte kombinierte den damaligen Erkenntnisstand zu diesen zu ihrer Entstehungszeit in Europa nahezu unbekannten Gebieten u.a. mit mittelalterlichen und griechischen Texten und den Reiseberichten Marco POLOS. Im breiten Rand stellenweise fleckig und mit Wasserrändern, sonst guter Erhaltungszustand.

    775    RUSSLAND.-   "IMPERII RUSSICI ET TATARIAE UNIVERSAE TAM MAJORIS ET ASIATICAE QUAM MINORIS ET EUROPAEAE TABULA". Alt grenz- und flächenkol. Kupferstich-Karte auf Bütten von Johann M. HASE, ob. li. gest. fig. Kartusche "Annae Magnae Vitrici Russorum Imperatrici...", unt. li. gest. fig. Kartusche mit Titel u. Legende, unt. re. ornament. Kartusche mit Massstableisten. Nürnberg, Homann's Erben, 1739. 47,5 : 54,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- ASIEN nördlich des Wendekreises des Krebses mit FINNLAND, JAPAN und der BERING-STRASSE. Mit gebräunter Mittelfalz, einzelnen Wurmlöchlein und Stockflecken, kleinem Papierverlust an der linken und rechten unteren Ecke, die Ränder minim fleckig. Trotz der genannten Mängel insgesamt guter Erhaltungszustand.

    776    -, "RUSSIAE VULGO MOSCOVIA DICTAE, PARTES SEPTENTRIONALIS ET ORIENTALIS". Kupferstich- Karte auf Bütten, ob. li. mit ornament. Kartusche, dort betit. u. bez."Auctore Isaaco Massa" unt. re. figürl. Kartusche mit Massstäben, dort gest. bez."Johannes Ianssonius Excudit". Verso mit 2-seitigem typogr. Text "Moscaw gegen Mitternacht und Aufgang". Um 1750. 42 : 54 cm. Mit Rand.     200,00
-- Isaac MASSAS Karte RUSSLANDS, die für Johann BLAEUS "Theatrum Orbis Terrarum" entstandt, von Johannes IANSSONIUS (1710-1760) überarbeitet. Dezent stockfleckig und minim angeschmutzt, mit vereinzelten kleine Läsuren in den Rändern. BEIGEGEBEN: "CHARTE VON DEM EUROPÄISCH RUSSISCHEN REICHE", grenz-kolorierter Stahlstich von F.W. STREIT, J.C. Hinrichssche Buchhandlung, Leipzig, 1835. Leicht stockfleckig, einzelne kleine Läsuren, die obere linke Ecke mit Wasserfleck.

    777    SCHAFFHAUSEN.- LE ROUGE, Georges Louis. "... ET PARTIE DE LA SOUABE". Kupferstich-Karte auf Bütten, im ob. Plattenr. in frz. Spr. gest. betit. u. bez."A Paris chez Le Sr. LE ROUGE Ingenieur Geographe du Roy Rue des Grands Augustins vis-a-vis le Panier Fleury 1745. Verifie sur les Lieux par L'Aucteur". Im unt. Plattenr. mit gest. Maasstab. Verso mit der Tuschfeder von alter Hand num."40". Paris, 1745. 47 : 62 cm. Mit vollem Rand.                                                                                                                                                                                                             500,00
-- Vgl. Sammlung Rhyiner 3210:2. Aus: "Helvetia miscellanea II". Linke Bildhälfte als Einzeldruck der ursprünglich aus zwei Teilen bestehenden Karte "LE COUR DE RHINE DE CONSTANCE A BALE: en deux feuilles contenant le Fricquthal les Quatre Ville Forrestienes ET PARTIE DE LA SOUABE", mit der Darstellung des Rheinlaufs vom "Lac de Constance" bis zum "Keisersthul". Schöner kratiger Druck, mit althinterlegter Mittelfalz, einzelne Läsuren in den Rändern, insgesamt schöner Erhaltungszustand.

    778    -,   "TERRITORIUM REIPUBLICAE LIBERAE HELVETICAE SCAPHUSIENSIS". Grenz- u. flächen-kolorierte Kupferstich-Karte auf Bütten, von Heinrich PEYER, im ob. Plattenr. gest. bez. "Le Canton ou Territoire de la Republique de Schafhouse en Suisse...", ob. li. mit gest. Titelkartusche, unt. re. mit gest. Massstableisten. Nürnberg, Homann's Erben, 1753. 41 : 55 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt (unverglast).     400,00
-- Blumer 256. Aus: "Homannianis Heredibus. Atlas Reipublicae Helvetiae".- "Jedes Blatt weist am Rand eine Gradeinteilung auf. ... Die Hauptstrassen sind eingezeichnet. ... Die Karten sind übersichtlich und waren sehr volkstümlich (vgl. Blumer)". Schöne Kupferstich-Karte in kräftigem und klarem Abdruck, mit vertikaler Mittelfalz, sehr gut erhalten und mit Goldfadenpassepartout und Modellrahmen dekorativ gerahmt.

    779    SCHWEIZ - KANTONSKARTE.- "ZURICHGOVV ET PROVINCE DE BASLE". Grenz- u. flächenkolorierte Kupferstich-Karte auf Bütten. In der Darst. unt. li. gest. sign. u. bez."Per Gerardum Mercatorem. Cum privilegio". Verso lateinischer Text "ZURICHGOVV, ET PROVINCE DE BASLE"  und Seitenzahlen "177" u. "178". 17. Jh.. 35,5 : 47. Mit breitem Rand.     800,00
-- Ursprungswerk: "Galliae tabule geographicae" von Gerard MERCATOR, Duisburg, 1585. Schöne und  dekorative Karte auf zwei rückseitig aneinander montierten Bögen, im breiten Rand minim fingerfleckig, sonst sehr guter und farbfrischer Erhaltungszustand.

    780    -, "ZURICHGOVV, ET BASILIENSIS PROVINCIA". Grenz- u. flächenkolorierte Kupferstich-Karte auf Bütten. In der Darst. unt. li. gest. sign. u. bez."Per Gerardum Mercatorem. Cum privilegio". Verso lateinischer Text "ZURICHGOVV, ET BASILIENSIS PROVINCIA" und Seitenzahlen "182" u."183". 1607. 35,5 : 47. Mit breitem Rand. Im Pp.     800,00
-- Blumer, Schweiz 68a. Zeigt Zürich, Aargau und Basel mit Zürcher See, Zuger See, Sempacher See, Hallwiler See; den RHEIN von Konstanz bis Rheinweiler/Sundgau, den südlichen Schwarzwald mit Feldberg und den Hegau. Dekorative Karte auf zwei rückseitig aneinander montierten Bögen, stellenweise minim stockfleckig und gebräunt, mit fachmännisch restauriertem Einriss am unteren Rand, verso Reste alter Montierung; insgesamt guter und farbfrischer Erhaltungszustand.

    781    SPANIEN.- "NOVA REGNI HISPANIAE ACCURATA DESCRIPTIO AD USUM SERENISSIMI BURGUNDIAE DUCIS". Alt grenz-kol. Kupferstich-Karte auf Bütten von G. de L'ISLE, im  ob. Plattenr. gest. betit., re. ornam. Kartusche mit Titel "L'ESPAGNE ..." und Legende,  unt. li. mit Massstäben. Amsterdam, J. Covens u. C. Mortier, um 1730. 47,5 : 59 cm. Mit Rand.     200,00
-- Schöne und dekorative Gesamtkarte Spaniens. Am oberen Rand mit hinterlegten kleineren Ausrissen, vereinzelte dezente Fleckchen, zwei kleine Dünnstellen. Insgesamt guter Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: Karte "ITALIEN 1793 bis 1870", grenz-kol. Stahlstich von Th. MENKE, Gotha, bei Justus PERTHES, 1871. Die Aussenkanten etwas vergilbt, sonst sehr gut erhalten.

top  Grafik des 16. - 20. Jh.

    782    ADAMI, Valerio (1935 in Bologna geb.). "DER KUSS". Farblithographie auf leichtem Karton, mit dem Bleist. unt. li. sign., unt. re. auf 999 num.. o.J. 35,2 : 47,2 cm.     200,00
-- Farbkräftiges Blatt in Gelb, Olivgrün, Lila und Rosa mit der Darstellung eines eng umschlungenen, sich küssenden Paars im Bildzentrum, vor einer grell und wie von einem Scheinwerfer ausgeleuchteten Architekturkulisse. Sehr guter Erhaltungszustand.

    783    AEGERISEE.- HEGI, Franz (Lausanne 1774 - 1850 Zürich) nach Jakob WETZEL (Hirslanden 1781 - 1834 Richterswil). "VUE DU LAC D'AEGERI". Altkol. Aquatintaradierung, im unt. Plattenr. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. u. re. gest. sign. "Dessine d'apres nature par J. Wetzel" u. "Grave par F. Hegi" unt. re. bez. "Publie par Orell Füssli & Comp. à Zurich". Um 1820. 19,5 : 27,5 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     2400,00
-- Appenzeller 231. Eine von insgesamt 10 Illustrationen aus Band II der "Voyage pittoresque aux Lacs de Zurich, Zoug, Lowerts, Egeri et Wallenstadt".- "Rings von Bergen umgeben liegt in der Mitte der See, links vorn an demselben steht die Kirche, und nach rechts teilweise in Bäumen verborgen zeigen sich die Häuser von AEGERI. Im Vordergrunde steht auf der Anhöhe links eine Hecke mit Bäumen und zwei knorrigen Stämmen, daneben erblickt man unten auf der Wiese eine Schafherde, auf der Anhöhe rechts eine Baumgruppe und einen Zaun, und in der Mitte der Einsenkung fliesst die Aa".- Schöner altkolorierter Stich, mit einzelnen Stockflecken im breiten Rand, ein Stockfleck am rechten Rand innerhalb der Darstellung, insgesamt guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VII.

    784    ÄGYPTEN - ANSICHTSKARTEN.- KONVOLUT VON HISTORISCHEN ANSICHTSKARTEN UND FOTOGRAPHIEN VON ÄGYPTEN. 34 unbenutzte Ansichtskarten und 9 Fotografien. Davon 14 Kunstpostkarten, verso in engl. Spr. typogr. bez."Wide Wide World" PICTURESQUE EGYPT - Raphael Tuck & Son, OILETTE"; 11 Kunstpostkarten, verso teils typogr. bez. "Union postale universell" u. "Römmler & Jonas, Dresden". Einige Fotografien verso als Postkarte bedruckt, teils unbedruckt. 1. Viertel 20. Jh. Von 9 : 13,8 cm bis 11 : 17 cm.       200,00
-- Schöne alte Kunst- und Fotopostkarten mit interessanten historischen und genreartigen Ansichten von ÄGYPTEN, darunter "TOMBS OF THE CALIPHS", "TOMB OF THE MAMELUKES CAIRO", "ARAB CEMENTERY CAIRO", "TERRACE HOTEL DU NIL, CAIRO", "ARAB VILLAGE NEAR THE PYRAMIDS", "YOUNG EGYPTIAN GIRL", "ARAB CHILDREN AT PLAY". Vereinzelte mit leichten Gebrauchsspuren, überwiegend tadellos erhalten.

    785    ÄGYPTEN.- "DIE PYRAMIDEN BEI GIZEH IN ÄGYPTEN". Ankolorierte Lithographie, oberh. der Darst. re. num. "No.9", im unt. Blattr. mittig betit., unt. re. bez. "Lith. Anst. von Orell Füssli & Comp". Zürich, um 1840. 13,2 : 18,4 cm. Mit Rand.     200,00
-- Blick über den NIL auf die impossanten, mehr als 4000 Jahre alten Pyramiden von GIZEH, die in der Antike zu den acht Weltwunder zählten, im Vordergrund Brunnenanlage, Palmen und eine kleine Personengruppe. Guter Erhaltungszustand.

    786    -, ÄGYPTISCHE UND EINHEIMISCHE PFLANZEN- UND TIERSTUDIEN. DREI SKIZZENBÜCHER. Überwiegend Bleistiftzeichnungen auf cremefarbenem Papier, davon einige aquarelliert. In drei Skizzenbüchern, davon eines auf dem Umschlag mit schwarzer Tusche bez. "Skizzen Jul. Hess", ein weiteres auf dem Innendeckel mit der Tuschfeder bez. "Bitte an den Eigentümer Jul. Hess Cairo ... zurückzugeben". Die einzelnen Blätter teilweise mit Bleist. betit., dat., monogr. "J.H" oder. sign. "Jul. Hess". Von 1902 bis 1910. 12,2 : 19,8 cm und 17 : 26,5 cm (2 Bücher). In hellen Leinwandeinbänden.                                                                                                                                                                                                               600,00
-- Schöne, teils mit feinen Strichen detailliert ausgearbeitete, teils skizzenhaft wiedergegebene Studien von einheimischen und exotischen Pflanzen und Tieren. Im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts von dem Zürcher Kaufmann Julius HESS, der mit seiner Familie zeitweise in ÄGYPTEN lebte und arbeitete, vor Ort
        angefertigt. Zwei Skizzenbücher mit leicht gelockerter Bindung, die hellen Leineneinbände jeweils nachgedunkelt, leicht stockfleckig und etwas abgegriffen. Die Zeichnungen überwiegend tadellos erhalten. BEILIEGEND: Derselbe, zwei lose Blätter mit weiteren Bleistiftskizzen.

    787    AEGYPTEN.-  ZWEI SKIZZENBÜCHER MIT ZEICHNUNGEN VON ÄGYPTEN. 37 Bleistiftzeichnungen auf cremefarbenem Papier, verteilt auf zwei Skizzenbücher, davon 3 Blätter aquarelliert. Die einzelnen Blätter teilweise betit., dat., monogr. "J.H" oder. sign. "Jul. Hess". Von 1903 bis 1907. 13,5 : 21 cm und 17 : 26,5 cm. Jeweils in hellem Leinwandeinband.       500,00
-- Schöne, teils mit feinen Strichen detailliert ausgearbeitete, teils skizzenhaft wiedergegebene oder auch impressionistisch aufgefasste Stadt- und Landschaftsansichten von ÄGYPTEN, einige in interessantem Licht- und Schattenspiel. Darunter "CAIRO, Moschee am Wege von der Citadele nach dem Mokattam", "Am NIL bei Cairo", "Sultan Hassan Moschee Cairo", "Abend am Nil" und "Golf von SUEZ". Ausserdem einzelne Tier- und Pflanzenstudien, u.a. nach Palmen und Insekten. Angefertigt von dem Zürcher Kaufmann Julius HESS, der mit seiner Familie zeitweise in ÄGYPTEN lebte und arbeitete. Die Zeichnungen und Studien überwiegend sehr gut erhalten, die Bucheinbände  nachgedunkelt, etwas abgegriffen und fleckig. BEILIEGEND: Derselbe, Bleistiftzeichnung mit zwei Beduinen und Palmen.

    788    ALTMEISTER.- ALBRECHT DÜRER, MARC ANTOINE RAIMONDI, LUKAS VAN LEYDEN. 9 Kupferstiche (FAKSIMILE), verso mit rotem Stempel versehen. Jeweils auf weissen Unterlagenbogen montiert, dort auf kleinem Aufkleber in frz. Spr. unt. re. gest. betit., bez. "Bartsch ..." u. mit Eigentümervermerk "Collection de..." versehen. Wien, Albertina (?), Ende 19. Jh.. Diverse Formate, Bogengrösse 57 : 40 cm.     100,00
-- Jeweils drei FAKSIMILE-Drucke von Werken DÜRERS, RAIMONDIS und Lucas van LEYDEN, darunter "Der Hl. Georg" und "Der verlorene Sohn" von Albrecht DÜRER. Die Unterlagenbögen minim stockfleckig, die Drucke tadellos erhalten.

    789    AMERIKA - VEDUTEN.- "BALTIMORE. NEW YORK. SAN FRANCISCO ...". KONVOLUT von sieben Stahlstichen, jeweils unterh. der Darst. mittig gest. betit., re. mit Eigentumsvermerk, li. bez. "Aus d. Kunstanst. d. Bibliogr. Instit. in Hildbh." Um 1850. Ca. 11 : 16 cm. Mit Rand.     200,00
-- 1. BALTIMORE; 2. Astor Haus NEW YORK; 3. SAN FRANCISCO im November 1848; 4. NEW YORK und WILLIAMSBURG; 5. Am Kai (Levée) in NEW ORLEANS; 6. Der HUDSON  bei NEWBURG; 7. Süd-westliche Mündung des MISSISSIPPI. - In den Rändern vereinzelt stockfleckig und leicht gebräunt, in den Darstellungen gut erhalten.

    790    AMOR UND PSYCHE.-   "PSICHE CURIEUSE". Kupferstich auf festem Bütten, unterh. der Darst. mit gest. zweispalt., dreizeiligem Text in frz. Spr. "Aulieu, d' un Monstre affreux, c'est L'Amour que tu vois!...", mittig betit. u. bez. "A Paris, chez DANLOS, quai Malaquais 1." Um 1760. 22,5 : 28,4 cm. Bis zum Plattenr. beschnitten.     300,00
-- Darstellung der neugierigen PSYCHE, die mit einer Öllampe in der linken Hand den schlafenden AMOR beleuchtet. Schöner kräftiger Abdruck, mit zwei kleinen, alt hinterlegten Einrissen und minimen Stockfleckchen im oberen Rand, verso Reste alter Montierung, sonst gut erhalten.

    791    ANONYMUS, 18. JH.. LOT UND SEINE TÖCHTER. Mit dem Pinsel lavierte Federzeichnung in Braun auf Bütten mit Wasserzeichen. In der re. unt. Ecke mit der Tuschfeder v. alter Hd. bez. "No 237". 18. Jh. 36 : 25,7 cm. Mit Rand.     800,00
-- Darstellung eines unbekleideten, auf dem Boden lagernden alten Mannes, dem sich zwei unbekleidete Schönheiten erotisch nähern. Es handelt sich wohl um den alten Lot mit seinen beiden jungen und schönen Töchtern, die ihren Vater mit Wein trunken machten, um durch von ihm empfangene Nachkommenschaft den Fortbestand der Familie zu sichern. Sehr schöne, mit flüssigem Strich gemalte Zeichnung dieses im BAROCK  gebräuchlichen Motivs der bildenden Kunst. Mit einzelnen hinterlegten kleinen Läsuren im unteren Rand, die untere rechte Ecke mit minimem Papierverlust, insgesamt sehr schöner und frischer Erhaltungszustand.

    792    ANTIPHONARBLATT. Zwei Seiten Handschriften auf Pergament in brauner und roter Tinte; 1. mit Nagelkopf-Noten auf je 5 roten Noten-Linien, dazwischen jeweils lateinischer Text, mit einer grossen rot - braun illuminierten Zierinitiale. Dort num. "1". 2. Vorderseite mit 10-zeiligem lateinischen Text in brauner Tinte und teilweise rot hervorgehobenen Anfangsinitialen, darunter auf 5 roten Notenlinien Nagelkopfnoten. Rückseite mit 13-zeiligem lateinischen Text. Oben li. num. "5". Um 1700. Jeweils 79 : 56 cm (unregelmässig).     900,00
-- Zwei schöne Antiphonarblätter, davon ein Blatt mit Notenschriften und unterlegtem lateinischem, wohl liturgischem Text bzw. mehrzeiligem lateinischem Text mit einzelner Notenschrift. Davon ein Blatt mit floral verzierter grosser Initiale. Das Pergament teilweise etwas gewellt und gebräunt, mit einem kleinen Loch im äusseren Rand (Pgt.-Fehler), sonst gut erhalten. ABBIDLUNG FARBTAFEL IV

    793    APPENZELL - GAIS.- HEGI, Franz (Lausanne 1774 - 1850 Zürich) nach J.J.MOCK. "DER MOLKEN CHUR=ORT GAIS, CANTON APPENZELL V.R." Aquatintaradierung auf Bütten mit Blindprägestempeln "Bürgerbibliothek Luzern" u. "Krone mit Baumkrone", unterh. der Darst. li. u. re. gest. sign. "J.J. Mock del" u. "F. Hegi sculp", mittig betit., unt. re. bez. "St. Gallen bey I. Jakob Mock". Von 1814 bis 1824. 31,5 : 48,5 cm. Mit Rand.                                                                                                                                                                                                                 1000,00
-- Vgl. Kürsteiner, P., Appenzell Ausserrhoden auf druckgrafischen Ansichten Nr. 44, Bild- und Textvariante I; Appenzeller 137. "Ansicht des grossen Hauptplatzes mit vielen Figuren. Links im Vordergrunde steht der Gasthof zur Krone, dann folgt nach hinten anschliessend eine Reihe von fünf ganz ähnlichen aneinander gebauten Wohnhäusern mit geschweiften Dachgiebeln, dann das Schulhaus mit Turm... Auf dem Platze gefinden sich über fünfzig Personen, meist Kurgäste in hübschen Toiletten...". Schöner, grossformatiger Stich, verso ganzflächig mit Japan hinterlegt, geringer Papierverlust der oberen linken Ecke, im breiten Rand etwas fingerfleckig, sonst gut erhaltenen. ABBILDUNG TAFEL XVI.

    794    APPENZELL - HERISAU.- HEINZMANN, Carl Friedrich (Stuttgart 1795 - 1846 München). "HERISAU. HAUPTORT VOM CANTON APPENZELL AUSSERRHODEN". Kreidelithographie, unterh. der Darst. mittig betit., li. sign. "Nach der Natur gez. von Carl Heinzmann", re. bez. u. dat. "Bei Joh. Velten in Carlsruhe 1827".   31,8 : 39,8 cm. Mit Rand. Im Pp.     1200,00
-- Vgl. Kürsteiner Peter, Appenzell Ausserrhoden auf druckgraphischen Ansichten, Herisau 1996, Nr.170 (mit Abb.): "HERISAU, Gesamtansicht von Osten. Die Ansicht zeigt im Vordergrund die alte Strasse nach Hundwil, in der Bildmitte das Dorf Herisau, rechts vom Dorfzentrum knapp sichtbar die Bachstrasse, im Hintergrund links den STÄGGELENBERG und rechts die Anhöhe RAMSENBURG. Aus: HEINZMANN Karl Friedrich: Schweizer Landschaften (1824-1827); Sammelmappe mit 16 ungebundenen Ansichten, ohne Text)".- Ganzflächig mit Japan hinterlegtes Blatt, in der linken Bildhälfte mit vereinzelten Wurmlöchlein in der Darstellung, sonst gut erhalten. ABBILDUNG TAFEL XVI.

    795    AUBERJONOIS, René Vitor (1872 Lausanne 1957). "GENS PAUVRES". Tuschfederzeichn. mit Bleist. auf zusammengesetztem Papierbogen, mit schwarzer Tinte am oberen Bildrand bez. "C'est ici la maison de Dieu" u. unt. re. sign. "René", darunter mit Bleist. betitl. u. dat. "(19)42". Ca. 22 : 18 cm. Im Pp. Gerahmt.     900,00
-- KLS I, 32 ff. Zwei Gestalten, Mutter und Kind, die mit erhobenen Armen und brennender Kerze einen nur skizzenhaft angedeuteten Raum betreten, den der Künstler satirisch mit "C'est ici la Maison de Dieu" überschrieben hat. Handzeichnung des bekannten Lausanner Malers,in dessen "karikaturistischen Skizzen und Zeichnungen die zeichnerischen Mittel freier eingesetzt werden, in Richtung auf das Momentane u. Spritzige". Guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    796    PUPIKOFER, J. - SIEGFRIED. Panorama von Baden. Aquatinta. Zürich, J.H. Locher, um 1830. 7.4 : 50.4 cm. 9.8 : 53 cm.     800,00
-- Sehr seltenes, prächtiges Panorama mit der Stadt Baden im Mittelpunkt und einen Rundblick von den Ostalpen bis zu den Berne Alpen mit einem Kartonumschlag mit 2 sprachigen Deckeltitel:" Panorama von Baden. Panorame de la ville et des bains de Baden, Cant. Argovie.. Mit netten Biedermeier-Figurengruppen im Vordergrund. Minim fleckig.

    797    BADEN.-   "BADEN. HOTEL ET BAINS DE L'OURS". Holzstich, am re. Rd. typogr. betit. u. num. "5", am li. Rd. bez. "Albert Dorer, Propriétaire". Verso ganzseitig mit Text bedruckt. Ende 19. Jh.. 8,2 : 13 cm. Mit Rand. Im Pp..     200,00
-- Illustration aus einem Buch mit der Ansicht des bekannten Badener Hotels L'Ours mit Personenstaffage im Vordergrund. Papierbedingt gebräunt. BEIGEGEBEN: 1. "Die Bank in BADEN", Stahlstich, um 1890; 2. "BADEN in alter Zeit, Hinterhof und Staadhof (Grand Hotel)", Faksimile, um 1900; 3. BADEN, Zinkographie, um 1880. Zwei Beigaben mit Goldfadenpassepartout versehen. Guter Erhaltungszustand.
  
   798    BALDER, Georg (Zürich 1810 - Freiburg i.Br. 1882). "DR. L. SCHÖNLEIN, KÖNIGL. PREUSS. GEHEIMER OBER-MEDICINALRATH UND PROFESSOR IN BERLIN". Lithographie, unterh. der Darst. mittig kalligr. gest. betit. u. mit lith. Sign.-Faksimile, li. im Stein sign. "G. Balder", re. bez. "Lith. Anst. v. Orell, Füssli & Comp". Um 1840. 23 : 16 cm. Mit breiten Rand.     200,00
-- Halbbildnis von Dr. Johann Lukas Schönlein (1793-1864), der seit 1833 Professor an der Universität Zürich war, bevor er 1839 als Professor der Pathologie und Therapie nach Berlin berufen wurde, wo er u.a. zum Leibarzt des Königs ernannt wurde. Im breiten Rand stellenweise etwas angestaubt und fingerfleckig, sonst guter Erhaltungszustand.

    799    BARRAUD, Maurice (1889 Genf 1954). "Mädchen mit Gitarre". Farblithographie, 4-farbig, im Stein unt. re. mit Künstlermonogramm sign, am unt. Bildrand ist noch der beschnittene Künstlernamen erkennbar. 50 : 59,5. Im Pp.     500,00
-- Vermutlich oberer Teil eines beschnittenen Ausstellungsplakates, das von dem bekannten Schweizer Künstler selbst gestaltet wurde. Dargestellt ist ein junges Mädchen, das sich mit verträumtem Blick über seine Gitarre beugt. An den äusseren Ecken auf dem Unterlagenkarton fixiert, im Passepartoutausschnitt mit minimalem Lichtrand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. 

    800    BASEL.- REINERMANN, Friedrich Christian (Wetzlar 1764 - 1835 Frankfurt a.M.). "ST. JAQUES, PRES DE BALE". Radierung auf Bütten, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. sign. "Dessiné par F. Reinerman". Um 1800. 14,2 : 20,2 cm. Mit Rand. Im Pp.       200,00
-- Th.-B. 28,120. Der Landschaftsmaler, Kupferstecher und Lithograph Friedrich Christian REINERMANN war von 1793 bis 1803 in Basel an Christian von MECHELS Verlag tätig. Dekorativer Stich in schönem Altkolorit, der vermutlich der vom Künstler gezeichneten Folge "Wanderungen in die Gegenden des Kantons Basel" entnommen ist.- Die Aussenränder minim stockfleckig, sonst gut erhalten.

    801    BASKIN, Leonard (1922 - 2000). "ARS ANATOMICA. A MEDICAL FANTASIA. THIRTEEN DRAWINGS". MAPPENWERK. Zwei identische Suiten von jeweils 13 gedruckten Zeichnungen auf Doppelblättern aus Bütten, dazu zwei doppelbogige Seiten mit gedrucktem Text von John E. MARQUSEE und Impressum, dort vom Künstler eigenhändig mit Bleist. sign. "Baskin" u. num. "CCLXXXI". New York, Medicina Rara. Gr.-2. In OHalbleder-Kassette mit Holzrahmen.     400,00
-- Eins von 300 (insgesamt 2800) numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der Doppelsuite der Zeichnungen, ohne das Begleit-Textheft in deutscher Sprache. - Leonard BASKIN orientierte sich in seinen Zeichnungen zwar hintergründig an den grossen anatomischen Darstellungen u. a. von VESAL, LEONARDO und DÜRER und den barocken Sezier-Zeichnungen, seine teils infernalisch und erschreckend wirkenden Bilder gehen über die reine Darstellung hinaus und versuchen eine Art Verständnis und Verbrüderung mit den "Opfern" beim Betrachter zu erreichen. Sehr guter Erhaltungszustand.

    802    BECHER, Ulrich (Berlin 1910 - 1990 Basel) BEGEGNUNG. Aquarell über Bleistiftskizze auf "Manila Schreibmaschinen"-Papier (WZ). In der re.
 unt. Ecke monogr. "UB". Um 1928. 28,2 : 21,8 cm. Bis zum Blattrand ausgefertigt.     800,00
-- Kubistische Strassenszene. Im Vordergrund Kopf eines jungen Mannes (Selbstporträt?), der nach einer jungen Frau zurückblickt. Wohl aus der frühen Berliner Zeit, als U. Becher von Georges GROSZ unterrichtet wurde. Papier vom Aquarell leicht gewellt, verso im ob. Rand Klebespuren, sonst tadellos. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    803    -, "DIE PROMINENTE FAMILIE". Monotypie, Aquarell und Collage auf gelblichem Papier. In d. re. unt. Ecke m. Bleistift sign. u. dat. "Uly Becher (19)29". 27 : 23 cm. Blatt: 30,5 : 26 cm. Alt auf Karton montiert.     700,00
-- Porträtfotos von Mitgliedern der FAMILIE BECHER humorvoll montiert auf die Figuren prominenter Persönlichkeiten und handüberarbeitet. Gut erhalten. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. 

    804    -, "PLACE BLANCHE PARIS, Juli 1927". Aquarell und Silberhöhung über schwarzer Monotypie auf Papier. Im unt. Rand in der Platte signiert "Uly Becher" und bezeichnet. Im Bild als Kompositionselemente eingesetzte Bezeichnungen. 26,8 : 26,2 cm. Alt auf Karton mont.     900,00
-- Das Nachtleben von Paris, umgesetzt in eine kubistische Komposition. Sehr seltenes, frühes Original des Künstlers und Autors, welcher zwischen 1928 - 32 einziger Grafikschüler von Geroge GROSZ wurde. Wohl in der Zeit auf Unterlagskarton und schwarzen Passepartout montiert. Das Blatt mit leichten Knittern, unt. Rand schwach fleckig, sonst gut. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL XX.

    805    -, "REVUE" - BERLIN. Aquarell über Bleistiftskizze auf festem Papier. Re. unt. mit grauer Farbe sign. "Becher". Um 1930. 102 : 72 CM. Bis zum Blattrand ausgefertigt.     1800,00
-- Kubistisch komponierte Strassenszene aus BERLIN. Oben in der Mitte "montiertes" Titelschild, flankiert von einem Paar und zwei Hochhäusern. Als Kompositionselemente Gesichter, Autos, Droschken, Strassenschilder, Pudel, etc. Wohl aus der frühen Berliner Zeit, als U. Becher als einziger Grafik-Schüler von Georges GROSZ unterrichtet wurde (1928 - 32). Rand mit zahlr. restaur. Einrissen, re. ob. Ecke angerändert, einige geglättete Knitter. Aeusserst interessantes, grossformatiges Werk des Künstlers. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    806    BECKMANN, Max (Leipzig 1884 - 1950 New York). "ANDENKEN AN EINEN GEFALLENEN FREUND". Lithographie, im Stein unt. re. sign. und dat. "Beckmann 14". Unter der Darstellung typograph. betit. und bez. "Martin Tube, Hauptmann und Kompagniechef im Inf. Reg. Nr. 59. ... Gefallen bei Iwangorod am 11. Oktober." Berlin, Verlag Paul Cassirer, 1914. 30 : 25 cm. Mit Rand. Im Pp.     300,00
-- Beckmanns eindruckvolles Porträt des Martin Tube entstand im Andenken an den 1914 im Krieg gefallenen Freund. Es ist der Wochenzeitschrift "Kriegszeit" entnommen, die bei P. CASSIRER in Berlin verlegt wurde. Verso zwei kleine Lithographien von A. GAUL. Sehr guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    807    BENOIS, Albert Nikolàjewitsch (St. Petersburg 1852 - 1936). ROSENS IN BLAUER VASE. Aquarell mit Bleistift, am unt. Blattr. mittig mit dem Pinsel sign. u. dat. "Albert  Benois 1924", ausserdem mit der Tuschfeder von fremder Hand? bez. "Juan les Pins". 23 : 18 cm. Im Pp. Gerahmt.     600,00
-- Th.-B.3, 336." Der russische Architekt und Maler Albert Nikolajewitsch BENOIS studierte anfänglich Architektur ... widmete sich dann aber ausschliesslich der Aquarellmalerei. 1883 sandte ihn die Akademie zur weiteren Ausbildung ins Ausland, ernannte ihn 1884 zum Akademiker und 1885 zum Lehrer der Aquarellmalerei an der Akademie." Schönes Blatt mit stilllebenhaft inszenierten gelben und roten Rosen in einer eckigen blauen Vase, wohl bei einem Aufenthalt des Malers in JUAN LES PINS an der französischen RIVIERA entstanden. Im Passepartoutausschnitt minim nachgedunkelt, sonst sehr gut erhalten. In dekorativer Goldrahmung.

    808    BERLIN.- "DAS BRANDENBURGER THOR". Altkolorierte Lithographie, ob. re. gest. num. "No.13", unterh. der Darst. mittig gest. betit., re. bez. "Lithog. Anst. v. Orell Füssli & Comp in Zürich". Um 1850. 13 : 18,5 cm. Mit Rand. Im Pp.     200,00
-- Der Pariser Platz in BERLIN mit dem berühmten BRANDENBURGER TOR und seinen flankierenden Bauten zur Biedermeierzeit, im Vordergrund mit grosser Personenstaffage. Minimer Lichtrand im Passepartoutausschnitt, sonst gut erhalten. BEIGEGEBEN: Königin Louise, Stahlstich, 14 : 10 cm, mit "V.F" monogrammiert. In der unteren Bildhälfte dezent stockfleckig.

    809    BERN - SOUVENIRBLATT.- ISENRING, J.B., "ANSICHT DER STADT BERN und deren innern Theile derselben". Aquatintaradierung in Schwarz, am ob. Blattr. u. die Einzeldarst. jeweils in dts. u. frz. Spr. betit., im unt. Blattr. mittig bez. "Zu haben bei dem Herausgeber J.B. ISENRING in St. Gallen". 1832 -1833. 23 : 30 cm. Mit Rand.     800,00
-- WVZ Wäspe Nr.192. KLEINFORMATIGER GRUPPENSTICH mit der Gesamtansicht der Stadt BERN, in der Mitte, gerahmt von 12 kleinen Einzeldarstellungen, darunter u.a. "Das Rathhaus der Republik Bern", "Das Kornhaus", "Der grosse Kornhaus-Keller", "Das Museum oder Naturalien-Kabinet" und "Das obere Murtenthor". Etwas angestaubt, sonst guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    810    BERN.- HEGI, Franz (Lausanne 1774 - 1850 Zürich) nach Peter BIRMANN (1788 Basel 1844). "BERNE VUE DE L'ENGI". Altkol. Aquatintaradierung, mit Eiweiss gehöht, im unt. Plattenr. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. u. re. gest. sign. "P. Birmann del." u. "F. Hegi sc." unt. re. bez. "Zürich chez Henry Fuessli & Cie". Um 1820. 13,8 : 18 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     300,00
-- Appenzeller 63. "Zwischen den Bäumen links und rechts im Vordergrunde hat man den Ausblick auf das Tal, die Aare links, die Stadt mit dem Münster und die Alpenkette im Hintergrunde. Vorn auf der Strasse kommt eine Bernerin mit ihrem Kind auf dem Arm, und auf der runden Bank um den ersten Baum rechts sitzt eine Dame und spricht mit dem vor ihr stehenden Herrn."- Dekorativer Stich in kräftigem Altkolorit, mit leichtem Lichtrand im Passepartoutausschnitt und minimen Fleckchen im breiten Rand, verso Reste alter Montierung, insgesamt gut erhalten.

    811    BERNER OBERLAND.- LAFON, D.. "CHUTE DU WANDELBACH DANS LA VALLEE D'OBERHASLI". Altgouachierte Radierung auf China, aufgewalzt auf festem Papier, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. sign. "D. Lafon fec". 1.H. 19.Jh. 22 : 16,5 cm. Mit Rand. Im Pp.       300,00
-- Dekorativer Stich mit dem Blick auf eine steile Felswand mit dem impossanten Wasserfall von WANDELBACH im Hintergrund, im Vordergrund eine idyllische Landschaft mit Schweizer Haus, weidenden Ziegen am Bach und Spaziergänger auf einer kleinen Holzbrücke über den Bach. Tadellos erhalten.
 
    812    BERQUE, Jean (Reims 1896 - 1954 Paris). LESBISCHE LIEBE. 3 ANSICHTEN. 3 Lithographien in Rot, alle im Stein unt. li. bzw. re. sign. "Jean Berque". Um 1930. 25 : 20,3 cm (Blattgrösse). Im Pp.     150,00
-- Vollmer I,191f. Drei sehr erotische Ansichten zur lesbischen Liebe, zu zweit oder zu dritt ausgeübt. Von dem französischen Maler und Illustrator Jean BERQUE möglicherweise als Illustrationen zu einem Buch geschaffen. Stellenweise minim stockfleckig, sonst schöner Erhaltungszustand.

    813    BIELER SEE.- ABERLI, Johann Ludwig (Winterthur 1723 - 1786 Bern). "VUE DE CERLIER ET DU LAC DE BIENNE". Altkol. Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. in frz. Spr. mittig gest. betit. u. sign. "Dessiné et gravé par J.L. Aberli avec Privilége".   32,5 : 49,2 cm. Innerhalb des Druckrands beschnitten.     2800,00
-- Th.-B.1,22. "Nachdem er (ABERLI) 1759 zur weiteren Ausbildung in Paris gewesen war, kehrte er nach Bern zurück und begann jetzt die in Umrissen radierten und getuschten oder kolorierten Schweizerprospekte herauszugeben (nach seiner Erfindung Aberlische Manier genannt), die ihm seinen Ruf verschafften und in der Folge vielfach nachgeahmt wurden." Dekorativer grossformatiger Stich in schön abgestuftem Altkolorit, mit dem Blick von einer Anhöhe über CERLIER (ERLACH) hinweg auf den in sanftes Licht getauchten BIELERSEE, im Vordergrund drei rastende Personen am Wegesrand unter mächtigem Baum. Im mittleren Bildbereich stärker stockfleckige Stelle, sonst guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    814    BODENSEE - LINDAU.- THORMANN, H. nach F.C. MAYR. "VUE DE LA VILLE ET DES ENVRIONS DE LINDAU". Altkolorierter Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. u. re. sign. "Dessigne par F.C. Mayr" u. "Gravé par H. Thormann". Um 1800. 25,5 : 40,5 cm. Mit Rand.       1800,00
-- Blick vom Ufer des BODENSEES auf die etwas entfernt am rechten Bildrand gelegene Insel LINDAU, die nur durch eine hölzerne Brücke mit dem Ufer verbunden ist. Im Vordergrund einzelne, in die liebliche Landschaft eingebettete Gebäude eines bäuerlichen Anwesens mit Pferdefuhrwerken und Personen, die ihrer Arbeit nachgehen. Im Hintergrund am Ufer des Sees weitere kleine Ortschaften, dahinter die Alpen. An den Ränder durchgehend leicht stockfleckig und etwas gebräunt, in der Darstellung oben links mit punktuellem, restauriertem Fleck. Insgesamt sehr dekorativer Stich in zartgrüner Kolorierung und mit schöner Alterspatina. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    815    BRESSLERN-ROTH von, Norbertine (1891 Graz 1978). ROTE PAPAGEIEN. Linolschnitt auf Bütten, mit dem Bleistift unt.li. bez. u. num. "Handdruck 2", unt. re. voll sign. "Bresslern-Roth". Um 1920/30. 24 : 23,5 cm. Mit kleinem Rand.     800,00
-- Vollmer I,310. "Anfänglich hauptsächlich Tiermalerin (von BRANGWYN für die grösste Tiermalerin der Gegenwart erklärt)... Pflegte besonders den farbigen Linol- und Holzschnitt." Seit 1920 schuf die in GRAZ ansässige Malerin und Illustratorin Norbertine von BRESSLERN-ROTH etwa 250 Einzeldrucke in geringer Auflage überwiegend zu den Themenbereichen "Nordafrika, Totentanz, Jagd- und Tierleben". Sehr schöner, überwiegend in Rottönen gehaltener Druck mit der Darstellung von zwei PAPAGEIEN auf einem Ast. Minim lichtrandiges Blatt, sonst tadellos erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    816    BRODTMANN, Joseph (Überlingen 1787 - 1862 Basel). "FRANZOESISCHES PFERD". Altkolorierte Lithographie, am ob. Blattr. re. gest. num. "145", unterh. der Darst. mittig betit.. Zürich, 1827. 24,5 : 33 cm. Im Pp.       180,00
-- Aus: BRODTMANN, "Naturhistorische Abbildungen der Säugethiere", Zürich 1827. Darstellung eines Pferdes, das sich über einen am Boden liegenden Soldaten niederbeugt, im Hintergrund zwei Reiter im Gefecht. Schönes Blatt in kräftigem Altkolorit, mit Eiweiss partiell gouachiert. An den äusseren Rändern stellenweise etwas fingerfleckig.

    817    LAVATER.- BRODTMANN, Joseph (Überlingen 1787 - 1862 Basel) nach Felix Mariag DIOGG (Urseren 1762 - 1834 Rapperswil). "DIETHELM LAVATER MED. DR. DES RATHS geb. den 5ten Octbr. 1743 Seiner Familie u. seinen Freunden gewidmet am 1. Januar 1822". Lithographie, unterh. der Darst. mittig kalligr. gest. betit., li. u. re. sign. "Gemalt v. Diogg" u. "Gezeichnet u. gedruckt v. I. Brodtmann".   17,5 : 14,7 cm. Mit Rand.     300,00
 -- Th.-B.9, 311. Frühe Lithographie mit dem Brustbildnis des Zürcher Arztes und Vorstehers der FREIMAURERLOGE Diethelm LAVATER (1743 - 1826), des Bruders von Johann Caspar LAVATER. Nach einem Gemälde des Schweizer Porträtmalers DIOGG, dem J.C. LAVATER bereits 1792 eine ausführliche Lebensbeschreibung widmete. An den Aussenrändern etwas angestaubt, sonst gut erhalten.

    818    BRÜNING, Max (Delitzsch 1887 - 1968 Bad Schachen). DAME MIT PUSTEBLUME. Radierung, mit Bleist. unterh. der Darst. re. voll signiert, li. bez. "Original-Radierung". Um 1920. 12,5 : 17,5 cm. Im Pp. Gerahmt.     200,00
-- Erotische Darstellung einer nur leicht bekleideten jungen Dame, die vor einem Spiegel posiert und in ihrer rechten Hand eine Zigarette, in der linken eine Pusteblume hält. Der Maler und Graphiker Max BRÜNING entwickelte eine erotische Sammelgraphik, in der sich Formen des JUGENDSTILS mit Elementen der Salonmalerei und andererseits Mittel der NEUEN SACHLICHKEIT, jedoch ohne veristischen Anspruch vereinten. Minim angestaubtes Blatt, in der Originalrahmung der Zeit.  

    819    BRÜNN.- SOUVENIRBLATT "BRÜNN". Stahlstich, im unt. Plattenr. in dts. Spr. kalligr. gest. betit., li. u. re. davon sowie am unt. Rd. mit gest. Ortsbezeichnungen. Unterh. der Darst. re. bez. "Stich u. Druck d. Kunst.-anst. d. Oestr.-Lloyd in Triest u. Wien". Um 1850. 19 : 25 cm. Mit Rand. Im Pp.     300,00
-- Schönes SOUVENIRBLATT von BRÜNN, das Mittelbild mit einem Blick auf die Hauptstadt MÄHRENS, umrahmt von 13 kleinen Ansichten, darunter u.a. "Augustiner Kirche", "Bahnhof d. Staats-und Nordeisenbahn", Brunnen a.d. Krautmarkt", "Mazzocha", "Viaduct d. Nordbahn" und "Viaduct d. Staatseisenbahn". Im breiten Rand und rückseitig leicht stockfleckig, in der Darstellung gut erhalten.- BEIGEGEBEN: DAS RATHAUS IN BRÜNN, Stahlstich von Joh. POPPEL nach C. WÜRBS, um 1840, 16 : 11 cm. Im breiten Rand dezent stockfleckig, sonst gut erhalten.

    820    KONVOLUT.- BURCKHARDT, Rudolph Wilhelm (Basel 1888 - 1974). DÄMONISCHE ILLUSTRATIONEN ETC.. 9 BLÄTTER. Neun Federzeichnungen in Blau, Braun oder Schwarz, teils mit Bleistift, überwiegend aquarelliert, einige mit der Tuschfeder monogr. "RB" oder voll sign. "R. Burckkardt" u. dat.. Einzelne Blätter verso mit Bleistiftskizzen. Von 1914 bis 1920. Diverse Formate. Von 22 : 24 cm  bis 50 : 60 cm.     800,00
-- KLS I, 152. Rudolf Wilhelm BURCKHARDT studierte u.a."von 1912 bis 1914 an der Academie Ranson in Paris bei Maurice DENIS, Paul SERUSIER und Felix VALLOTTON. ... Er pflegte auch die Handzeichnung, teils in farbiger Technik. In Radierungen behandelte er vorzügliche DÄMONOLOGISCHE THEMEN wie "The Raven" (nach Edgar A. Poe) VAMPIRE, HEXEN I u. II. Illustrationen zu. SETT-SAHIAS verkaufte Seelen, ferner zu: Ph. MONNIER, Venise au 18e siècle" Sehr schöne, mit feinem Strich voll ausgearbeitete, überwiegend aquarellierte Zeichnungen des späten JUGENDSTILS, die rätselhafte, teils surreale Begebenheiten in einem entfernt noch an BEARDSLEY erinnernden Stil schildern. Möglicherweise handelt es sich um Vorarbeiten bzw. Entwürfe zu Buchillustrationen oder den Radierungen des Künstlers.- Vereinzelt mit Läsuren an den Rändern, überwiegend guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL X.

    821    BURGER, Johannes (Burg 1829 - nach 1900) nach Angelica KAUFFMANN (Chur 1741 - 1807 Rom). PORTRÄT EINER DAME ALS VESTALIN. Radierung auf China, aufgewalzt auf Unterlagenkarton, unterh. der Darst. li. u. re. sign. "A. Kauffmann pinx" u. "J. Burger sculps"; am unt. Blattr. li. u. re. bez. u. dat. "Berlin bei Stiefboldt & Co" u. "Verlag von J. Aumüller München 1880". 44,5 : 34,8 cm. Bogengrösse 80 : 66 cm.     800,00
-- Th.-B.5,246. "Von späteren Arbeiten BURGERS seien genannt: ...Vestalin nach Angelica Kauffmann (1878-1880)...". Sehr schöner, grossformatiger und dekorativer Stich nach dem berühmten Gemälde von Angelika Kauffmann, das diese wohl bedeutendste, in der Schweiz geborene Porträtmalerin von europäischem Rang im letzten Viertel des 18. Jahrhunderts schuf. Kräftiger Druck, im breiten Rand vereinzelte dezente Stockflecken, minim gebräunt und mit einzelnen hinterlegten Läsuren, verso leicht angeschmutzt und Reste alter Montierung an den Aussenrändern, insgesamt in gutem und frischem Erhaltungszustand.
 
    822    PLAKATE.- CARIGIET, Alois (1902 Trun 1985) LA SUISSE TERRE DE BEAUTE - BEAUTIFUL SWITZERLAND. 9 Chromolitho., teilweise im Stein monogr. u. dat., am ob. äuss. Rand mittig typogr. in franz. u. engl. Sprache Serientitel, am  unt. äuss. Rd. li. franz. bez. "Edite par L'Office Central Suisse du Tourisme Imprimé en Suisse - Wolfsberg Zürich" unter der Darst. mittig bez. "La Suisse Terre de Beaute Beautiful Switzerland" und unt. re. in engl. bez. "issued by the swiss national tourist office printed in Switzerland by Wolfsberg Zürich". 1944 u. 1945. ca. 59,5 : 69,5 cm.     800,00
-- Schöne und sehr dekorative Plakate mit Schweizer Motiven, teilweise mit Textverlust durch Beschneidung, ansonsten in sehr gutem Erhaltungszustand. 1. North-East Switzerland 2. Jura Bernois, Fribourg, Neuchatel, Bernese Jura 3. Le Leman - Lake of Geneva 4. Suisse Septentrionale - North-West Switzerland 5. Le Tessin - Ticino 6. Les Grisons - the Grisons 7. Suisse Centrale - Central Switzerland 8. Le Valais - The Valais 9. L'Oberland Bernois - Bernese Oberland. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    823    CARIGIET, Alois (1902 Trun 1985). TANZ MIT DEM NARREN. Farblithographie auf Vélin. Re. unterhalb der Darst. mit Bleistift signiert. Arta, Zürich, um 1976. 32 : 34 cm. Mit Rand. Blattgrösse 50 : 35 cm.     600,00
-- Vgl. Neuburg, 68. Farbenfrohe Darstellung eines mit einer Ballerina tanzenden Harlekin. Im äusseren Rand minim stockfleckig. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    824    CHAGALL, Marc (1887 Wittebsk - 1985 St. Paul-de-Vence) "POUR MLLE. SCHIESS MERCI MARC CHAGALL ZÜRICH". Filzstiftzeichnung in Braun auf der Titelseite des Ausstellungskatalogs "Chagall", Kunsthaus Zürich, 1967; dort vom Künstler mit eigenhändiger Widmung versehen, signiert und datiert "Pour Mlle Schiess merci. Marc Chagall Zürich 9/5 1967".   24 : 19,5 cm. Gerahmt.     6000,00
-- Eigenhändige, phantasievolle Zeichnung von CHAGALL mit der Darstellung von zwei Frauenköpfen über angedeuteten Hausdächern und sichelförmigen Ranken, die Zwischenräume partiell angereichert mit aus Punkten geformten Blüten und Wellenlinien, in der Ecke oben rechts der Mond. Die gelocketen Haare der beiden Frauenköpfe sind jeweils vom Künstler leicht überwischt. Zusammen mit einem Porträtfoto CHAGALLS gerahmt. Sehr guter Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: Weiteres Exemplar des gleichen Katalog zur Ausstellung "Chagall" im Kunsthaus Zürich 1967 als Ansichtsexemplar. ABBILDUNG TAFEL XX.

    825    CHODOWIECKI, Daniel Nikolaus (Danzig 1726 - 1801 Berlin). "FREDERIC II ROI DE PRUSSE". Radierung auf Bütten, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. sign. u. dat."Daniel Chodowiecki" ad naturam delineavit Berolini 1778", re. bez. "Sold by Sayer & Bennett No. 53 Fleet Street London". Verso von alter Hand mit der Feder bez. "Walthard Bertuch". 24 : 31,5 cm. Mit Rand. Im Pp.       1200,00
-- Bauer 1876 (Engelmann 821). Berühmter Stich  mit der Darstellung von FRIEDRICH DEM GROSSEN zu Pferd in seitlicher Ansicht und in Begleitung seiner Generäle auf dem Tempelhofer Feld bei BERLIN, bei der Besichtigung des ersten Bataillons seines Leibregiments. Stich von Daniel CHODOWIECKI nach seinem zeitgenössischen Aquarell. Die Aussenränder minim angestaubt und minim stockfleckig, sonst sehr schön erhalten. ABBILDUNG TAFEL XV.

    826    CLEMENT, Charles (Rolle 1889 - 1972 Lausanne). WEIBLICHER HALBAKT. Gouache mit Tuschfeder in Schwarz auf Papier, mit der Feder
 unt. re. sign. "Clement". Um 1940/50. 33 : 23 cm. Im Pp. Gerahmt.     900,00
-- Mit liebevoll humoristischem Blick aufgefasster, leicht naiver weiblicher Halbakt in frontaler Ansicht mit geschlossenen Augen, vom Künstler in warmem Orangetönen vor dunkelbraunem Hintergrund wiedergegeben.- Der Zeichner und Maler Charles CLEMENT studierte ab 1909 an der Düsseldorfer Akademie und 1911 an der Grande Chaumière in Paris. Er arbeitete u.a. als Zeichner und Karikaturist für die Witzblätte  "Rire", "Sourire", "Papillon" und die Gazette de Lausanne, bevor er seit 1912 auch als Maler tätig wurde. Werke von seiner Hand befinden sich u.a. im Kunstmuseum Luzern (vgl. Vollmer I, 450ff). Minim knittrig im oberen Bilddrittel, sonst sehr gut erhalten. ABBILDUNG TAFEL XX.

    827    CLERGÉ nach Nicolas LANCRET (1690 Paris 1745). "LES AMOURS DU BOCAGE". Kupferstich auf Velin, oberh. der Darst. zweifach num. "33", unterh. der Darst. li. u. re. gest. sign. "Clergé sc" u. "Lancret del", mittig betit. u. bez. "Hourlier Editeur", unt. li. bez. "Perron Imp. r. Montfaucon, 1, Paris". 19. Jh.. 15 : 20 cm. Mit vollem Rand.     300,00
-- Th.-B.22, 286ff. Galante Szene in ländlicher Idylle mit Schäferin, Kavalier und Dame mit Vogelkäfig, Tieren, etc. im Stil WATTEAUS. - "Nach dem Tode WATTEAU'S 1721 und GILLOT'S 1722  beherrschte LANCRET neben PATER das Fach der `fétes galantes' und das der Komödiantenszenen.... Die beliebten Bilder wurden in zum Teil ausgezeichneten Stichen verbreitet und vielfach kopiert" (vgl. Th.-B.). Kleine Läsur in rechten Rand, sonst sehr schön erhalten.

    828    COMO.- HÜRLIMANN, Johann (Riedikon 1793 - 1850 Paris) nach CORRODI. "COMO". Aquatintaradierung, im unt. Plattenr. gest. betit., in frz. Spr. unt. li. u. re. gest. sign. "Dessiné par Corrodi" u. "Gravé par Hurlimann". Um 1830 17,5 : 24 cm. Mit Rand.     800,00
-- Blick vom Ufer des LAGO DI COMO über den See hinweg auf die Stadt COMO mit der die Stadtshilouette überragenden mächtigen Domkuppel, am linken Bildrand mit von alter Mauer flankiertem Weg, auf dem zwei Männern, davon einer auf einem Esel reitend, der Stadt entgegengehen. Im breiten Rand minim stockfleckig und angeschmutzt, die obere linke Ecke etwas gestaucht, die Darstellung tadellos erhalten. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    829    COSTUMES PARISIENS.- KONVOLUT VON 10 BLÄTTERN PARISER HERRENMODE. Kolorierte Stahlstiche, im unt. Plattenr. jeweils in frz. Spr. betit., dat. u. bez., am unt. Blattr. in dts. Spr. bez. "Für ganz Deutschland bei C.H. Müller in Aachen". Mitte 19. Jh.. 27,5 : 19,2 cm (Blattgrösse).     400,00
-- Schöne und dekorative Darstellungen der Pariser Männermode und von zeitgenössischen UNIFORMEN, die überwiegend den Pariser Modezeitschriften "L'ELEGANT" und "LE LION" entnommen sind. Die Blätter teils mit leichten Gebrauchsspuren, einzelne mit hinterlegten Einrissen, insgesamt guter Erhaltungszustand.  

    830    -, DER MODEBEWUSSTE PARISER MANN. 5 Bll. altkolorierte Kupferstiche, im oberen Plattenr. mittig gest. betit. , teils num. u. dat. "Costume(s) Parisien", im unt. Plattenr. in frz. Spr. mehrzeilig gest. bez.. Von 1823 bis 1828. 16 : 10,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Graphiken mit Darstellungen der Pariser Männermode der Jahre 1823, 1827 und 1828. Die verschiedenen Modelle werden jeweils im Vordergrund in Frontalansicht, im Hintergrund in einer farblich modifizierten Version bzw. Rückenansicht vorgeführt. Die einzelnen Blätter mit kaum sichtbarer Mittelfalz, vereinzelt etwas fleckig im Rand, verso leicht gebräunt und mit Resten alter Montierung, die linken Ränder teils mit Spuren alter Bindung. Insgesamt gut erhalten.

    831    -, KONVOLUT VON 7 BLÄTTERN PARISER HERRENMODE. Altkolorierte Stahlstiche, im unt. Plattenr. jeweils in frz. Spr. betit., dat. u. bez.. "Weltmann...". Von 1847 bis 1851. 22 : 17 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Darstellungen der Pariser Männermode, die wohl einer Pariser Modezeitschrift entnommen sind: 1. "L'Elegant 1847. Février"; 2. "Le Parisien 1847. Avril"; 3. "Le Parisien. 1848. Février"; 4. "Le Parisien. 1848 Mars"; 5. "Le Parisien 1849. Juillet"; 6. "L'Elegant. 1851. Février"; 7. "L'Elegant 1851. Mar.". Die verschiedenen Kostüme sind jeweils koloriert, der Hintergrund ist nicht farblich gestaltet. Ein Blatt stärker stockfleckig, die anderen vereinzelt etwas knittrig und fingerfleckig.

    832    -, KONVOLUT VON 13 BLÄTTERN DAMENMODE, MASKEN, COSTUMES HISTORIQUES. Diverse Techniken, teils altkoloriert, überwiegend unterh. der Darst. in frz Spr. betit., dat. u. bez.. 19. Jh.. Von 15,5 : 9 cm bis 25,5 : 16,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Dekorative Darstellungen von Damenmode, Masken, historischen Kostümen, Theaterkostümen etc. des gesamten 19. Jahrhunderts, aus französischen Modejournalen und anderen Publikationen entnommen, darunter u.a. "L'ART& LA MODE", "L'ARTISTE", "LE REVE". Die Blätter vereinzelt mit leichten Gebrauchspuren, teilweise an den Rändern etwas angestaubt und papierbedingt gebräunt, ein Blatt stärker stockfleckig, in den Darstellungen gut erhalten.

    833    -, KONVOLUT VON 8 BLÄTTERN DAMENMODE, HERRENMODE UND MASKEN. Diverse Techniken, 7 von 8 koloriert, unterh. der Darst. in frz. oder dts. Spr. betit., dat. u. bez.. 1857 bis 1898. Von  26 : 22 cm bis 37 : 24 cm. Mit Rand.     200,00
-- Schöne und dekorative Darstellungen von Damenmode, Herrenmode und "Charakter-Masken" aus diversen französischen und deutschen Modejournalen darunter u.a. "DER BEOBACHTER", "DER BAZAR", "LE LION Journal des Nouveautés et Modes d'Hommes", "LE PROGRES". Die verschiedenen Kostüme, Uniformen und Masken sind jeweils farbig gestaltet, der Hintergrund teils ankoloriert oder nicht farblich ausgestaltet. Die Blätter mit stärkeren Gebrauchsspuren, mit vertikaler Mittelfalz, die Ränder mit Einrissen und stellenweise fleckig, verso teils mit Kleberesten, die auf die Vorderseite durchdrücken.  
    834    DAHM, Helen (1878 Engelshofen - Männedorf 1968). DAHM, H. - "H. DAHM ZÜRICH". Radierung in Braun, ob. in d. Pl. dat. u. li. unt. monogr. u. handsigniert. 1905. 9,8 : 7,4 cm. Breitrandig.     250,00
-- Schutt-Kehm I, 1933. Im rechten unteren Rand von der Künstlerin bleistiftsigniert: "H. Dahm/ München". Darstellung einer sturmumtobten Fichte vor grandioser Wolkenkulisse und drei im Wind sich wiegende Raben. Mit grauem Passepartout. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    835    DELAPORTE, H. (Frankreich, um 1830) nach Eugene FOREST (Strassburg 1808 - tätig in Paris). "SOIREE DE GRAND MONDE". Altkolorierte Lithographie, oberh. der Darst. mittig gest. betit. "La Caricature.(Journal)", re. num. "No. 12", im Stein unt. li. sign. "Eugene F.", unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. sign. "Lith. de Delaporte" u. re. bez. "chez Aubert Galerie Nero Dodat". Paris, Aubert, um 1840. 16 : 22,7 cm. Mit Rand.     200,00
-- Th.-B.12, 208. Als Lithograph spielte Eugene FOREST eine bedeutende Rolle in der Pariser KARIKATUR 1828-43; Er war Mitarbeiter von J.J. GRANVILLE, an den Zeitschriften "La Caricature", "La Sihlouette" und "L'Illstration". Im breiten Rand etwas angegraut, sonst gut erhalten. BEIGEGBEN: "LES AVANCES PERDUES ...", altkolorierter Kupferstich auf Bütten, 19 : 25 cm, mit Rand, um 1830. Amüsante KARIKATUR mit der Darstellung zweier skuriler Damen, die sich um einen modisch gekleideten Beau streiten. Schönes Blatt in kräftigem Altkolorit, in der Darstellung etwas fleckig, im breiten Rand minim stockfleckig.

    836    DELIGNON, Jean Louis (1755 Paris, um 1804) nach Jean-Baptiste HILAIR (Metz 1753 - nach 1822). "FEMMES DE L'ILE DE SCIO". Kupferstich auf Bütten, oberh. der Darst. li. gest. num. "Pl.48", unterh. der Darst. li. u. re. gest. sign. "Dessine par J.B. Hilair" u. "Gravé par J.L. Delignon", mittig in frz. Spr. betit. u. bez. "A.P.D.R.". 17,2 : 22 cm. Mit Rand.       300,00
-- Th.-B.17, 66. Im Vordergrund die Veranda eines alten Hauses, vor dem drei Griechinnen in historischen Trachten in ein Gespräch vertieft sind, rechts davon der Hafen der griechischen Insel SCIO, auf den eine der Frauen hinweist. Vermutlich Illustration zur "Voyage pittoresque de la Grèce", die HILAIR um 1782 illustrierte. An den Aussenrändern etwas stock- und fingerfleckig, auf der Rückseite leicht stockfleckig und Reste alter Montierung, sonst guter Erhaltungszustand.

    837    DEUTSCHLAND.- KONVOLUT VON 16 STICHEN, VORWIEGEND STADT- UND LANDSCHAFTSANSICHTEN. 16 Stahlstiche, Lithographien und Radierungen, überwiegend unterh. der Darst. gest. betit., teils gest. sign u. mit Verlegeradresse bez. (u.a G.G. Lange in Darmstadt u. Bibliogr. Inst. Hildburghausen); die 3 Radierungen mit Bleist. unterh. Darst. betit. u. sign. (unleserl.). Mitte 19 Jh. bis 1.H. 20.Jh.. Diverse Formate.     100,00
-- Darunter u.a. Ansichten von "SPEYER", "Der Dom in WORMS", "Die Burg in NÜRNBERG", "HEIDELBERG", "Der Dom in REGENSBURG", "TARASP", "Schloss MISOCCO", "Der DONAU-STRUDEL" und "SAN REMO"(Radierung).- Die Blätter teils stockfleckig und etwas angeschmutzt, einige tadellos erhalten.

    838    DIER, Amadeus (1893 Wien 1965). "AUS BOCCACCIOS DECAMERONE". MAPPENWERK. 6 Lithographien, teils farbig, jeweils im Stein unt. re. sign. "A. Dier". Wien, Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst. 40 : 30 cm (Bogengrösse). In der Originalmappe.     200,00
-- Die braune Originalmappe mit kalligraphisch gestaltetem Titel in Rot, auf beiliegendem losen Blatt mit Inhaltsverzeichnis. Die Mappe mit leichtem Lichtrand und in den Faltungen stellenweise mit Rissen, die Blätter tadellos erhalten.

    839    DIVEKY VON, Joseph (Farmos 1887 - 1951 Ödenburg). MAPPENWERK ZU GOETHES FAUST. 6 Holzschnitte auf Japan, jeweils im Stock unt. li. oder re. monogr. u. dat. "D 32", unterh. der Darst. mit Bleist. jeweils li. auf 200 num., re. sign. "Diveky". 43 : 33 cm (Blattgrösse). Unbeschnitten.     500,00
-- Vollmer I,570 ff. Mappenwerk mit sechs naturalistischen Original-HOLZSCHNITTEN zu GOETHES FAUST, von dem ungarischen Maler, Graphiker, Buchillustrator und Schriftkünstler Joseph von DIVEKY, der als Schüler von Rudolf LARISCH und Berthold LÖFFLER an der WIENER KUNSTGEWERBESCHULE studiert. In tadellosem Erhaltungszustand. Die marmorierte Originalmappe mit leichtem Lichtrand an den Rändern, sonst gut erhalten.

    840    -, MAPPENWERK ZU GOETHES FAUST. 6 Lithographien auf gelblichem Papier, jeweils im Stein unt. li. oder re. monogr. u. dat. "D 32", unterh. der Darst. mit Bleist. jeweils li. auf 200 num., re. sign. "Diveky". 40 : 30 cm (Blattgrösse). In Originalmappe.     500,00
-- Vollmer I,570 ff. Mappenwerk mit sechs naturalistischen Original-LITHOGRAPHIEN zu GOETHES FAUST, von dem ungarischen Maler, Graphiker, Buchillustrator und Schriftkünstler Joseph von DIVEKY, der als Schüler von Rudolf LARISCH und Berthold LÖFFLER an der WIENER KUNSTGEWERBESCHULE studiert. In tadellosem Erhaltungszustand. Die marmorierte Originalmappe ohne Etikett, die Innenseite an den Kanten etwa gebleicht, sonst sehr gut erhalten.

    841    DONAU.- LAMINIT, Johann Georg (1775 Augsburg 1848), T.V. VOLL und J.J. HERTEL. "DECKENDORF, SCHLOSS SPIELBERG, POGENBERG, NEUBURG ...". 15 Bll. Kupferstiche auf Bütten, jeweils mittig im unt. Plattenr. gest. betit., unt re. sign. "I.G. Lamint sc", bzw. "I.I. Hertel junior sc" oder "T.V. Poll sc". Um 1800. 15 : 21,5 cm. Mit Rand.     500,00
-- Insgesamt 15 sehr schöne und dekorative Ansichten von Ortschaften, Landschaften, Schlössern und Klöstern entlang der DONAU: 1. DECKENDORF; 2. Eine Gegend oberhalb Deckendorf; 3. Das Schloss SPIELBERG; 4. HERUM und HINUM; 5. MOZING; 6. POGENBERG; 7.Das alte Schloss NEUBURG; 8. Gegend und Clausur bey STEPPBERG; 9. Ein Theil vom ehmal. Kloster WELTENBERG; 10.Eine Gegend oberhalb dem ehmal. Kloster WELTENBURG; 11. Eine andere Gegend oberhalb dem ehmahl. Kloster Weldenberg 12. Zum HEILIGEN BLUT; 13. Eine Gegend unterhalb NEUBURG; 14. Eine andere Gegend unter NEUBURG; 15. Das Städt'chen VOHBURG. Vereinzelt mit kleinen Läsuren und Knicken im breiten Rand, einzelne minime Stockfleckchen, Nr.12 dezent fleckig, die meisten Blätter tadellos.

    842    DRESDEN.- KONVOLUT VON SIEBEN STADTANSICHTEN DRESDENS. Getönte Lithographien, oberh. der gest. Umfassungslinien jeweils mittig gest. bez. "Dresden", unterh. der Darst. li. sign., re. bez. "Druck v.J. Braunsdorf Dresden", mittig jeweils betit. u. bez. "Naturzeichnung u. Verlag v.E. Müller in Dresden". Um 1830. 11,2 : 17 cm. Mit vollem Rand.     300,00
-- 1."DAS KÖNIGL. HOFTHEATER" (Lith v.J. Riedel); 2."HOTEL BELLEVUE" (Lith. v.E. Müller); 3. "DER ALTMARKT MIT HOTEL DE L'EUROPE"; 4. "DER MARKTPLATZ IN NEUSTADT"; 5. "AUSSICHT VOM BELVEDERE GEGEN MORGEN" (Lith v.J. Riedel); 6. "AUSSICHT VON DER BRÜHL. TERRASSE" (Lith.v. C.W. Arldt); 7. "DRESDEN VON NEUSTADT AUS" (Lith.v.J. Riedel). Sehr schöne, überwiegend gut erhaltene Blätter; Nr.5 im breiten Rand und in der Darstellung dezent und kaum sichtbar fleckig, Nr.7 mit grösserem Fleck im breiten Rand.

    843    EBELING, Margarete (Berlin 1903 - 1994 Bern). GRÜNE STADTLANDSCHAFT. Farbkreidezeichnung auf Papier, mit der Feder unt. li. sign. "Ebeling". o.J.. 42 : 30 cm. Bis zum Rand ausgeführt. Im Pp.     200,00
-- KLS, LZSK. Duftige, mit lockerer Hand hingeworfene Impression einer parkartigen Stadtlandschaft mit einzelnen alten Gebäuden, Bäumen, Grünflächen, einer Strasse und Fussgängern. Die Malerin und Zeichnerin Margarete EBELING, Gattin des Berner Malers Herold HOWALD, studierte von 1923-1926 an der Berliner Akademie. Seit 1926 in Bern ansässig, arbeitete sie vor allem als Zeichnerin und Entwerferin für kunstgewerbliche Modelle, als freie Künstlerin pflegte sie neben der Öl- und Aquarellmalerei auch die Zeichnung. Schönes Blatt in gutem Erhaltungszustand.

    844    EDELINCK, Gerard (Antwerpen 1640 - 1707 Paris) nach DE TROYES. "CAESAR D'EESTREÉS S.R.E. CARDINALIS EPISCOPUS ALBANENSIS REGIORUM ORDINUM COMMENDATOR". Kupferstich, in der Darst. kalligr. gest. betit. u. bez. "Offerebat humillimus seruus Christophorus Becquereau". Am unt. Plattenr. li. u. re. sign. u. dat. "de Troyes Pinxit" u. "Edelinck sculp C.P.R. 1698".   45 : 39,5 cm. Bis zur Darstellung beschn.     500,00
-- Th.-B.10, 337. "EDELINCK ist ein Meister der Reproduktion, das aber ist er vollendet. ... Seine Bildnisstiche zeigen Ludwig XIV., der den Stecher stark begünstigte, 13 mal, den Hof, die ganze Umgebung des Königs, die Künstler und Gelehrten." - Repräsentativer, grossformatiger Porträtstich des Cardinals D'ESTREÉS (1628-1714), ganzflächig auf Unterlagenbogen aufgezogen, guter Erhaltungszustand.

    845    -, "NICOLAUS DE MALEZIEU DOMBARUM CANCELARIUS". Kupferstich, in der Darst. kalligr. gest. betit. u. bez. "Offerebat Josephus Chavane Clericus". Am unt. Plattenr. li. u. re. sign ."Pint par de Troyes" u. "Gravé par le Chevalier Edclinck C.P.R". Darunter mittig in lat. Spr. kalligr. gest. bez. "Cui tot, cui tantos Lodoix commisit alumnos, Conjice Posteritas, quantus & ipse fuit". Um 1700. 45,5 : 35 cm. Bis zur Darstellung beschn.     500,00
-- Th.-B.10, 337. "EDELINCK ist ein Meister der Reproduktion, das aber ist er vollendet. ... Seine Bildnisstiche zeigen Ludwig XIV., der den Stecher stark begünstigte, 13 mal, den Hof, die ganze Umgebung des Königs, die Künstler und Gelehrten." - Repräsentativer, grossformatiger Porträtstich von Nicolaus DE MALEZIEU, an der rechten oberen und linken unteren Ecke auf Unterlagenbogen montiert, guter Erhaltungszustand.

    846    EINSIEDELN.-   ANDACHTSSOUVENIERBLATT "ANDENKEN AN MARIA-EINSIEDELN". Faltblatt, beidseitig lithographiert und gelb getönt, die einzelnen Darst. jeweils in frz. u. dts. Spr. betit.. Unterh. der zentralen Darst. re. bez. "Lith & Kunsth. von Gebr. C.u.N. Benziger in Einsiedeln". Einsiedeln, um 1840. 29,5 : 40 cm. (Enfalteter Zustand).     400,00
-- Schönes SOUVENIERBLATT des Klosters EINSIEDELN. Die Vorderseite ist mit insgesamt 8 kleinen Einzelansichten des berühmten Wallfahrtsorts, die um ein grosses Zentralmotiv - Ansicht von Einsiedeln - paarweise undlaschenartig angeordnet sind, wobei die vier Ecken ausgespart bleiben. Die Rückseite ist mit vier weiteren Ansichten des Ortes und der näheren Umgebung und vier mit lithographiertem Schmuckrahmen versehenen Reimen (zwei in deutscher und zwei in französischer Sprache) bedruckt:"Man schreibt nicht immer gern in Worten, man will auch oft in Bildern Gefühl und Denken schildern...".- Einzelne, nur schwach sichtbare Wasserränder, im Mittelmotiv dezenter Fettfleck, eine Faltung hinterlegt. Trotz der aufgeführten Mängel insgesamt sehr schöner Zustand.

    847    ENGELBERG.- HÜRLIMANN, Johann (Riedikon 1793 - 1850 Paris) nach Gabriel LORY (1763 Bern 1840). "VUE DE LA VALLEE ET DE L'ABBAYE D'ENGELBERG dans le Canton d'Unterwalden". Aquatintaradierung, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. betit., li. u. re. gest. sign. "Dessine par G. Lory fils" u. "Gravé par J. Hurlimann", darunter bez. "Edition originale" u. "Zürich chez R. Dikenman Peintre Rindermarkt 353". Um 1830. 19,5 : 28,2 cm. Mit Rand.     600,00
-- Das ENGELBERGTHAL gegen den TITLIS, im Tal die grossen Barockbauten des Benediktinerklosters ENGELBERG und einige Bauernhäuser, im Vordergrund Geisbub mit kleiner Ziegenherde. Vereinzelte kleine Stockfleckchen im unteren Blattrand, sonst sehr gut erhaltener und kontrastreicher Druck. ABBILDUNG TAFEL XVI.

    848    ENGLAND - VEDUTEN.- "OXFORD. LONDON. GREENWICH...". KONVOLUT von 7 Stahlstichen, unt. li. u. re. gest. sign. "Tombleson del" u. "H. Winkles sculp", "J. Carter sculp", "Payne sc", "Le Petit sc", "W. Lacey sc"; mittig in engl., frz. u. dts. Sprache betit. u. bez. "London, Published by Tombleson& Co II, Paternoster Row". Um 1850. 17,5 : 21,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- 1. OXFORD; 2. View from LONDON BRIDGE; 3. HUNGERFORD NEW MARKET; 4. WINDSOR BRIDGE; 5. GREENWITCH HOSPITAL; 6. View from GREENWICH PARK; 7. ADELPHI TERRACE; alle Stadtansichten sind jeweils mit schönen gestochenen Zierrahmungen versehen.- Einzelne dezente Fleckchen und kleinere Läsuren an den Rändern, Nr.1 mit Papierverlust der unteren linken Ecke und etwas fingerfleckig, sonst gut erhalten.

    849    -,  OXFORD, UNIVERSITY COLLEGE, CHAPEL (LINCOLN COLLEGE). 3 Stahlstiche, unt. der Darst. mittig gest. betit.; 2 Stiche sign., bez. u. dat. "Drawn & Eng. by J & H.S. Storer" u. "London Pub. Oct. 1. 1821 by Sherwood Neely & Jones;  1 Stich bez. "Verlag des Bibliographischen Instituts zu Hildburghausen". Um 1860. Von 7,5 : 10,3 cm bis 9,5 : 15 cm. Mit Rand.     200,00
-- 1. OXFORD; 2. CHAPEL (Lincoln College); 3. UNIVERSITY COLLEGE;  In den Rändern etwas angeschmutzt bzw. vereinzelte dezente Flecken, in den Darstellungen tadellos erhalten.

    850    FALK, Hans (Zürich 1918 - 2002 Stromboli). THEATERSZENE. Lithographie in Blau, Gelb und Rosé auf Vélin. Um 1950. 35,5 : 34 cm. Unbeschn. Im Pp.     450,00
-- Künstlerprobe mit den Passkreuzen. Rechts unten von fremder Hand mit Kugelschreiber bez. "Litho von Hans Falk". Provenienz: Aus der Sammlung eines Zürcher Künstlers.

    851    FERRAY. "EIN TREUER DIENER SEINER FRAU". FOLGE VON 8 BLÄTTERN. Handkol. Radierungen, jeweils in der Platte ob. re. sign. u. bez. "Ferray Paris". Auf beiliegendem Titelblatt kalligr. gest. betit.. Um 1920. 21 : 15,5 cm. Mit Rand. Im Pp.     300,00
-- Französiche erotische Graphikfolge, die einen Diener in Livree und seine Herrin bei amourösen Handlungen zeigt. Möglicherweise als Illustrationen zu einem Buch entstanden. Schöne kräftige Drucke in sehr gutem Erhaltungszustand.

    852    FOTOGRAFIE - LUFTFAHRT.- "GORDON BENNET WETTFLIEGEN, ZÜRICH 1909". 4 historische Fotografien, davon drei unt. re. num. "9", "17" u. "20". Eine Fotografie verso von alter Hand mit Bleistift bez. u. dat. "Gordon-Bennet Wettfliegen, Zürich 1. Oct. 1909", eine weitere mit Atelierstempel "WEHRLI A.-G". Ca. 16 : 21,8 cm       100,00
-- Das Vierte GORDON BENNET Wettfliegen fand 1909 in ZÜRICH-SCHLIEREN statt und war mit etwa
 Grafik des 16. - 20. Jh.
        400 000 Zuschauern das grösste Luftfahrtereignis der Schweiz. Drei Fotografien zeigen das Füllen der Heissluftballone beim Gaswerkareal mit zahlreichen Zuschauern, die vierte einen startenden ZEPPELIN. Teils mit minimen Aussilberungen an den Aussenrändern und minim abgegriffen, sonst guter Erhaltungszustand.

    853    FOTOGRAFIE.- ZWEI HISTORISCHE ANSICHTEN VON POMPEJI. 2 Fotografien in Braun, jeweils auf Unterlagenkarton aufgezogen, dort unterh. der Darst. von alter Hand in frz. Spr. mit Sepia bez., verso mit Bleist. von alter Hand in ital. Spr. betit. u. monogr.(?) "G ho". Um 1900. Je 10,8 : 16,2 cm. Bogengrösse 15,7 : 22,7 cm.     200,00
-- 1. RUE DES TOMBEAUX POMPEI; 2. AMPHITHEATRE POMPEI; der Unterlagenkarton minim fingerfleckig.

    854    FOTOGRAFIE UND AUTOGRAPH.- GRAINER, Franz (1871-1948). PORTRÄT PROF. FERDINAND SAUERBRUCH, MÜNCHEN 1926. VINTAGE, Silbergelantineabzug, unt. re. mit Prägestempel des Photographen "FRANZ GRAINER MÜNCHEN", auf beigem Unterlagenkarton montiert, dort mit Bleist. sign. "Grainer". Im breiten unt. Rd. in schwarzer TINTE HANDSCHRIFTLCIHE 14-ZEILIGE WIDMUNG VON PROF. SAUERBRUCH mit Signatur und Datierung: "Sauerbruch München, Weihnachten 1926".   23 : 17,4 cm. Blattgrösse 42 : 29,5 cm. Gerahmt.     500,00
-- VINTAGEPRINT, Halbporträt von Professor Ferdinand SAUERBRUCH, sitzend, mit nach rechts gewendetem Kopf und auf der Rückenlehne aufgelegtem rechten Arm. Aufgenommen von dem bekannten Münchner Porträtfotografen Franz GRAINER. Mit längerer eigenhändiger Widmung des weltberühmten deutschen Chirurgen der ersten Hälfte des 20. Jh. als Danksagung an einen verdienstvollen Mitarbeiter. Sauerbruch (Wuppertal 1975 - 1951 Berlin) war von 1917 bis 1928 Ordinarius für Chirurgie an der Münchner Universität, bevor er an die Berliner Universität bzw. CHARITE wechselte.- Mit leichten Spuren von Aussilberungen an den Aussenrändern, sonst gut erhalten.

    855    EXLIBRIS.- FRANK, Sepp (Miesbach 1889 -). EXLIBRIS II. (10 Blatt). 10 Aquatintas auf Zerkall-Bütten unbeschnitten. Vom Künstler m. Bleist. re. voll sign.. München=Pasing, Roland=Verlag, ca.1920. 10.8 : 6.8 bis 22.2 : 14.2 . 39.5 : 31 cm. Unbeschnitten. Papierumschlag mit Titel und Verzeichniss der Radierungen in schwarzer Mappe m. ggepr. Deckelvign. Laschen hinterlegt.     300,00
-- Vollmer II, 147. Schöne, komplette LIMITIERTE EXLIBRISMAPPE auf unbeschnittenem, schweren Zerkall-Bütte. Jedes Exlibris re. unten vom Künstler handsigniert.

    856    FREIBURG.- MERIAN, Matthäus (Basel 1593 - 1650 Schwalbach). "FREYBURG IN ÖCHTLANDT". Kupferstich auf Büttten, im der Darst. ob. mittig kalligr. gest. betit.. Um 1642. 22 : 34,8 cm. Mit Rand.     600,00
-- Aus der Topographie Frankfurt 1642. Gedruckt auf zwei Bögen, die rückseitig aneinander montiert sind. Die Aussenkanten leicht gebräunt und minim stockfleckig, verso am oberen Rand Reste alter Montierung, die etwas nach vorne durchdrücken, sonst sehr schöner Stich in gutem Erhaltungszustand.

    857    FREUDENBERGER, Sigmund (1745 Bern 1801). 1. "LA PETITE FETE IMPREVUE". 2. "LES CHANTEUSES DU MOIS DE MAY". ZWEI GEGENSTÜCKE. Zwei altgouachierte Umrissradierungen, jeweils unterh. der Darst. li. gest. sign. "S. Freudenberger fecit", mittig in frz. Spr. betit. u. bez. "a Berne, chez S. Freudenberger peintre avec privilége". Letztes Viertel 18. Jh.. 15,7 : 20,8 cm. Mit Rand. Gerahmt.     1600,00
-- BLSK I,346."Damit brachte er (FREUDENBERGER) die französische Genremalerei nach Bern, aber er kombinierte... deren ... Elemente mit einer naiven, idealisierenden Sicht auf das schweizerische Landleben. 1775 bis 1801 entstand eine Serie von sehr erfolgreichen kolorierten Umrissradierungen..." (aus: Schaller, M.-L. Annäherung an die Natur, schweiz. Kleinmeister in Bern 1750-1800, S.180).- Zwei idyllische Darstellungen des ländlichen Lebens, jedoch "auf französisch - elegante Art" (Schaller) gesehen. 1. Tanzendes junges Bauernpaar mit Flötenspieler, umringt von Kindern, Bauern und Tieren - Hund, Katze und Hühnern - vor dem Hof. 2. Bauernpaar vor Bauernhaus, die Bäuerin mit kleinem Kind auf dem Schoss, davor zwei singende Trachtenmädchen mit einem kleinen Maibaum in den Händen, ausserdem Kinder und Tiere. Sehr fein gouachierte Blätter von ausgezeichneter Qualität. Im breiten Rand vereinzelte Stockfleckchen und etwas nachgedunkelt, sonst gut erhalten. In dekorativer Goldrahmung. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    858    FUCHS, Ernst (1930 Wien 2000). WEIBLICHER HALBAKT. Radierung auf China, aufgewalzt auf Bütten, mit Bleist. unterh. der Darst. voll sign. "Ernst Fuchs", li. auf 60 num..   16,6 : 10,2 cm. Mit Rand. Im Pp.     200,00
-- Schöner erotischer weiblicher Halbakt in frontaler Ansicht von Ernst FUCHS, dem Begründer der WIENER SCHULE des PHANTASTISCHEN REALISMUS. Eine von zwei beigebundenen Radierungen zu Gotthilf Heinrich SCHUBERTS "Symbolik des Traumes", Belser- Presse, Stuttgart, 1968. Minim lichtrandig im Passepartoutausschnitt, der linke Aussenrand etwas beschnitten, verso am oberen Rand Spuren alter Montierung, sonst sehr schön erhalten.

    859    GAT, Moshe (geb. 1935 in Haifa, lebt und arbeitet in Haifa). ALTER JUDE ZWISCHEN KAKTEENBLÄTTERN Farblithographie auf Velin, unterh. der Darst. mit Bleist. li. bez. u. num. "H.C. 37/50", re. sign. "Moshe Gat". Um 1960. 50 : 65 cm. Im Pp. Gerahmt.     600,00
-- Eindrucksvolles, überwiegend in Blau, Grau und Grün gehaltenes Halbbildnis eines alten Juden in frontaler Ansicht mit einem Stock in der Hand, den Kopf mit dem zerfurchten Gesicht von einem hellen Tuch gegen die Sonne bedeckt. Die Kakteen im Hintergrund umgeben die gebrechliche Gestalt wie ein undurchdringlicher Vorhang. Der jüdische Maler Moshe GAT studierte zuerst in Jerusalem, 1958 in Paris, Italien und Mexiko, wo er bis 1962 lebte. Seit 1962 lebt und arbeitet der Künstler in Haifa/Israel. Tadellos erhaltenes Blatt in dekorativer Rahmung. BEIGEGEBEN: Derselbe, MÄDCHEN MIT LASTESEL, Farblithographie, um 1960, 50 : 65 cm. Mit Bleistift signiert und auf 50 numeriert. Im Passepartout. Tadelloser Erhaltungszustand.

    860    GEDENKBLATT.- "LIEBE IST ES NUR ALLEIN IN ANDENKEN DIR ZU WEIHN, BEY DEM JAHRESWECHSEL NUN, den wir heute feyern thun...". 32-zeiliger kalligraphisch geschriebener handschriftlicher Text in Tuschfeder in Braun, gerahmt von lithographierter und handkolorierter Zierranke. 23,5 : 19 cm. Mit Rand. Gerahmt.     300,00
-- Mit einer Zierranke aus Blüten und Putten geschmücktes schönes ANDENKENBLATT der BIEDERMEIERZEIT zum JAHRESWECHSEL 1830, "Gewidmet zum treuen Andenken der innig geliebten Tocher Anna Catharina SCHMIDHAUSER in ERLEN von den getreu liebenden Eltern Condrad Schmidhauser u. Susanna HUBER von ENETAARLI zum ersten Tag Jänner 1830". Gleichmässig stärker gebräuntes Blatt, verso vereinzelte Fleckchen. Im schwarzen Originalrahmen der Zeit.

    861    GESSNER, Johann Conrad (1764 Zürich 1826). DER AUSRITT. Radierung auf Bütten, in der Darst. unt. re. gest. sign. "C. Gessner fecit". Um 1790. 18 : 22,5 cm. Mit Rand. Unbeschnitten.     400,00
-- Th.-B.13, 497. "Sohn des SALOMON GESSNER. In dem anregenden Elternhause und unter dem Einfluss des Landschafters Heinrich WÜST und des originellen kunstdilettierenden Landvogts Landoldt VON GREIFENSEE entwickelte sich frühzeitig sein Talent, das von Anfang an entschiedene Richtung auf Landschafts- und Pferdedarstellungen sowie auf wildbewegte kriegerische Szenen nahm." Genreartige Darstellung eines älteren und eines jüngeren Knaben zu Pferd, neugierig beäugt von einem Hund. Der jüngere Knabe hat - in Erwartung des beginnenden Ausritts - fest seine Arme um den älteren geschlungen. Gleichmässig stockfleckiges Blatt, verso Reste alter Montierung.

    862    GFELLER, Rolf (geb. 1924 in Bern). CLOWN MIT ZIEHHARMONIKA. Farblithographie auf Velin. Im unt. Rand sign. u. auf 200 num.. Verso mit Sammlerstempel. 46 : 28,5 cm. Mit Rand.     280,00
-- BLSK I, 393. Farblithographie in Ocker, Rot und Schwarz mit der ganzfigurigen Darstellung eines musizierenden Clowns, der auf einer kleinen Ziehharmonika spielt. Schönes und dekoratives Blatt in kräftigen Farben und sehr gutem Erhaltungszustand.

    863    GLASMALEREI.- ZWEI PORTRÄTSCHEIBEN, 19. Jh. Farbiges Glas mit farb.- u. Schwarzlotmalerei, Bleifassung. Je mit dem halbfigurigen Porträt eines Mannes um 1500. Historismus, im Stil d. 16.Jh. Rund, Durchmesser 18 cm.     300,00
-- Darstellungen des Konrad CELTIS (eig. Bickel od. Pickel), 1459 - 1508, von Kaiser Friedrich III. zum Dichter "gekrönt", sowie eines Trägers des Goldenen Vlieses.

    864    GOETHE.- "ALBERT CHARLOTTE AND WERTER". Schabkunstblatt in Braun, unterh. der Darst. in engl. Spr. mittig kalligr. gest. betit. u. bez. "Charlotte I said holding out my hand to her, and my eyes full of tears ... Sorrows of Werter Vol.1.p.160". Am unt. Blattr. bez." Publish'd 14. Jan: 1792 by F.P. Cook".   22,5 : 22,5 (Kreisformat). Mit Rand.     300,00
-- Interessante frühe Illustration zu Johann Wolfgang von GOETHES frühem Meisterwerk "Die Leiden des jungen Werther", das 1774 erschien und eine Welle der Begeisterung und Empfindungen auslöste. Dargestellt ist der junge Werther, der vor Charlotte steht undihre Hand drückt, daneben sitzt Albert, der zukünftige Ehemann der Angebeteten. In den Aussenrändern stark angeschmutztes Blatt, die rechte Ecke etwas beschnitten, in der Darstellung gut erhalten.

    865    GRAUBÜNDEN.- MONOGRAMMIST "A" (Tätig im 19./20. Jh.). BÜNDNER BAUERNHAUS. Farbige Kreidezeichnung auf grauem Papier, in der Darst. unt. re. monogr. "A". Um 1900. 22,8 : 12 cm. Bis zum Rand ausgefertigt.     400,00
-- Stimmungsvolle Darstellung des JUGENDSTILS, mit der focussierten Ansicht eines BÜNDNER Bauernhauses mit steingedecktem Dach, mit Blumen geschmückter Holzveranda und Fenstern, dessen weiss verputzte Mauern das helle Sonnenlicht wirkungsvoll einfangen. Ganzflächig auf Karton montiertes Blatt, am oberen Bildrand mit einem einzelnem braunen Stockfleckchen, sonst sehr gut erhalten.

    866    GRIECHENLAND.- TRENCH, E.M.C. (in der 2.H. 20. Jh. tätig). "FROM THE GREAT PINE TREE ON THE SERWEKO ROAD". Aquarell mit Bleistift, unterh. der Darst.li. sign. "E.M.C. Trench", verso in engl. Spr. betit. u. num. "No.23". 2.H. 20.Jh.. 40 : 55 cm. Im Pp. Gerahmt.     400,00
-- Stimmungsvolle griechische Landschaftsansicht, wohl am PELOPONNES, mit einer Schatten spendenden Pinie im Vordergrund, dahinter eine Bucht mit Sandstrand und das blaue Meer, in der Ferne verlieren sich gebirgige Inseln im Dunst. Schönes Blatt, farbfrischer und sehr guter Erhaltungszustand.

    867    -, -, "ABOVE PYRGOS UND DRIVA, ISLAND + SITHONIA". Aquarell mit Bleistift, unterh. der Darst. li. sign. "E.M.C. Trench", verso von Hand in engl. Spr. betit. u. num. "No.29". 2.H. 20.Jh.. 40 : 55 cm. Im Pp. Gerahmt.     400,00
-- Stimmungsvolle Ansicht einer griechischen Landschaft bei PYRGOS auf dem PELOPONNES, mit dem von zwei alten Olivenbäumen gerahmten Blick über einen Olivenhain hinweg auf einzelne rote Dächer eines kleinen Ortes am Meer, in grösserer Entfernung ist eine kleine Insel mit Sandstrand zu sehen. Schönes Blatt, sehr guter und farbfrischer Erhaltungszustand.

    868    GRIMM, Alfons (1898 Zürich 1954). ASCONA. Aquarell über Bleistift auf Bütten mit Wasserzeichen, unterh. der Darst. re. mit Bleist. sign. u. dat. "Grimm (19)50".   42 : 57 cm. Im Pp.. Gerahmt.     500,00
-- Vollmer II, 310. Alfons GRIMM studierte an der Zürcher Kunstgewerbeschule bei WÜRTENBERGER und RÜEGG, bevor er 1919 an die Dresdner Kunstakademie zu Oskar KOKOSCHKA wechselte, wo er 1921 an dessen Meisterklasse mit eigenem Atelier teilnahm. 1924/28 im TESSIN, dazwischen in Italien, später in Zürich ansässig und tätig. - Schöne, in zarten Farbtönen gehaltene Ansicht von ASCONA mit dem Blick auf die bekannte Piazza des Tessiner Städtchens. In sehr gutem Erhaltungszustand und dekorativer Goldrahmung. ABBILDUNG FARBTAFEL X.
 
    869    GRIMM.-  ROTER TULPENSTRAUSS IN TONKRUG. Aquarell über Bleistift auf Bütten mit Wasserzeichen, unterh. der Darst. re. mit Bleist. sign. "Alf. Grimm". Um 1950. 60 : 46 cm. Im Pp. Gerahmt.     400,00
-- Vollmer II, 310. Alfons GRIMM studierte an der Zürcher Kunstgewerbeschule bei WÜRTENBERGER und RÜEGG, bevor er 1919 an die Dresdner Kunstakademie zu Oskar KOKOSCHKA wechselte, wo er 1921 an dessen Meisterklasse mit eigenem Atelier teilnahm.- Sehr schönes, in "breiter, flächiger Malmanier" (Vollmer) ausgeführtes farbfrisches Blumenbild des Zürcher Malers, in sehr gutem Erhaltungszustand und dekorativer Goldrahmung.

    870    GRINDELWALD.- HÜRLIMANN, Johann (Riedikon 1793 - 1850 Paris) nach L.BANTLI. "GLACIER SUPERIEUR DU GRINDELWALD". Aquatintaradierung, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. betit., li. u. re. gest. sign. "Dessiné par G. Lory fils" u. "Gravé par Hurlimann". Um 1830. 17 : 25 cm. Mit Rand.     300,00
-- Blick auf den GLACIER SUPERIEUR, im Vordergrund das Dorf. Mit Resten alter Bindung am linken äusseren Rand, vereinzelte kaum sichtbare Stockfleckchen im breiten Rand. sonst sehr schöner Erhaltungszustand. 

    871    -, KÖNIG, Franz Niklaus (1765 Bern 1832). "GRINDELWALD, ET LE WETTERHORN". Altkol. Umrissradierung mit schwarzer Tuschlinienumrandung und grau lavierten Rändern, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit. u. bez., li. sign. "F.N. König f". Um 1800. 8,9 : 12,8 cm. Mit Rand. Gerahmt.     300,00
-- Kleinformatiger dekorativer Stich in zartem Altkolorit mit der Ansicht von GRINDELWALD vor der Kulisse des WETTERHORNS, mit einem alten Bauernhaus am linken Bildrand und Reisenden auf dem Weg zum Ort. Die Ränder minim angeschmutzt und gebräunt, sonst gut erhalten. In dekorativer Goldrahmung.

    872    GROSSBRITANNIEN - LONDON.- KONVOLUT VON 7 ANSICHTEN VON LONDON. 2 Lithographien u. 5 Stahlstiche. Die Lith. unterh. der Darst. in dts. Spr. betit..  Die Stahlstiche teilweise oberh. der Darst. gest. num., unterh. der Darst. mittig gest. betit., im unt. Blattr. teils bez. "Aus d. Kunstanst. d. Bibliogr. Inst. in Hildbh." bzw. "durch Kunst-Verlag W. Creuzbauer in Carlsruhe". Mitte 19. Jh.. Von 9 : 14 cm bis 14,5 : 21 cm. Mit Rand.                                                                                                                                                                                                                     400,00
-- 1. London St. Pauls-Kirche; 2. Der Tower in London; 3. Londres. (Vue prise de Greenwich.); 4. Die Paulskirche in London; 5. Die Mündung der Themse; 6. Palast des Lord-Mayors in London (Lith.); 7. Ansicht des Somersethouse in London (Lith).- Nr.1 stärker stockfleckig, Nr. 3 mit zwei hinterlegten Einrissen im äusseren Rand, die übrigen Blätter in den Rändern minim fleckig und angeschmutzt.

    873    GROSSBIRTANNIEN - IRLAND.- DUBLIN. OXFORD. PORTSMOUTH. ETC.. 6 Stahlstiche, am ob. Plattenr. re. teilweise num., im unt. Plattenr. mittig gest. betit., li. u. re. mit Verlegeradresse und Eigentumsvermerk. Hildburghausen, Bibl. Institut. Um 1850. Ca. 10 : 15 cm. Mit Rand.     200,00
-- 1. DUBLIN; 2. OXFORD; 3. PORTSMOUTH von der Salutirungs-Platform aus; 4. CAMBRIDGE in England; 5. Eaton-Hall, CHESHIRE, England; 6. TWICKENHAM AIT, Middlesex. In den Rändern etwas angeschmutzt, einige leicht gebräunt und stellenweise dezent fleckig, die oberen Ränder teilweise mit Kleberesten von alter Bindung, zwei Blätter verso mit Textschatten.

    874    -, MEDLAND, Thomas (tätig 1.H.19.Jh.) nach J.CARR. "SOUTHAMPTON". Aquatintaradierung in Graugrün, unterh. der Darst. li. u. re. gest. sign."Drawn by J. Carr Esq." u."Engraved & Printed by T. Medland", mittig gest. betit. u. bez."Published April 19th, 1803 by J. Johnson, St. Pauls Church Yard, London".   13,5 : 20 cm. Mit Rand, unregelmässig beschn..     100,00
         -- Im Bildzentrum die am fernen Horizont liegende Stadtshilouette von SOUTHAMPTON bei Sonnenaufgang über dem Meer, im Vordergrund zwei Männer in einem Ruderboot, am rechten Bildrand Uferlandschaft mit Bäumen und einer mächtigen, von Zinnen bekrönten Mauer, die sich auf der Wasseroberfläche spiegelt. Die Ränder leicht angeschmutzt, der linke Rand bis zum Plattenrand beschnitten, kaum sichtbarer Braunfleck innerhalb der Darstellung, insgesamt gut erhalten.

    875    GUBLER, Max (1898 Zürich 1973). "HAMLET". Lithographie in Schwarz, im Stein unt. re. sign. "M. Gubler" , darunter mit der Feder in Braun handsigniert. Um 1941. 45 : 32 cm.     280,00
-- BLSK I, 441 ff. Darstellung des jungen Hamlet, der auf einer mit nur wenigen vertikalen Strichen angedeutenden Bühne steht und in seiner rechten Hand einen Totenschädel hält. Wohl für die 1941 veröffentlichte Mappe "Schauspielhaus Zürich, 12 Original - Lithographien" geschaffenes Blatt des Zürcher Künstlers. Sehr guter Erhaltungszustand.

    876    GUTTENBERG, Heinrich (Wöhrd 1749 - 1818 Nürnberg). RASTENDER ORIENTALE. Kupferstich auf festem Papier, unterh. der Darst. re. sign. "H. Guttenberg sc"., verso mit schwarzer Tusche von alter Hand num. u. bez. "699 (unles.)". Ende 18. Jh. 21,3 : 34,2 cm. Innerhalb des Plattenr. beschn..                                                                                                                                                                                                                   400,00
-- Th.-B.15,359 f.. Unter einem mächtigen alten Baum an einer Quelle lagernde Orientale im Bildzentrum, am linken Bildrand ein Reiter mit zwei beladenen Kamelen, rechts aussen die Shilouette einer orientalischen Stadt mit zahlreichen Türmen und Kuppeln. Klarer und kräftiger Druck, die rechte untere Ecke beschnitten, sonst in gutem Erhaltungszustand. 

    877    HANDWERKSLEHRBRIEF.- ST. GALLER-RHEINTAL.- WEISSGERBER. 1773. Handwerkslehrbrief der Weissgerber in Rheineck. Kalligraphisch gestaltet. 21 : 34 cm. 22.5 : 35 cm.     200,00
-- Die ersten beiden Zeilen kaligraphisch schön gestaltete, mit grossem Ornament "I". Der Text von 18 Zeilen in brauner Tinte lautet: "Ich Sebastian Kuhn Meister des löblichen Handwers der Weissgerber, Bürger in Rheineck.... dass...Jüngling Hans Jacob Schädler, Bürger von Altstetten, nach Handwerksgebrauch und Gewohnheitauf drey Jahr in meine Lehr aufgedungen..... den 22. Tag Märzen, 1773." Mit Blindsiegel. - Verso. "Lehrbrief für Hans Jakob Schädler, 1773." Schön erhaltenes Exemplar mit den üblichen Faltspuren.

    878    HECKEL, Erich (Döbeln 1883 - 1970 Hemmenhofen) "BAD AM MEER". Aquarell und schwarze Kreide auf Bütten. Rechts unten mit Bleistift voll signiert und datiert: "E. Heckel (19)16", links. unten mit Bleistift bezeichnet: "Bad a. Meer". Auf beiliegendem Rest der alten Rückwand vom Künstler(?) mit Bleistift bezeichnet: "Bad. Soldaten". 43 : 34,5 cm. Fast bis zum unbeschn. Blattrand ausgeführt (43,5 : 34.5 cm).     30000,00
-- Beeindruckend kräftiges Blatt mit der Darstellung einer Gruppe von vier jungen Männern, bei denen es sich wahrscheinlich um Soldaten handelt und eines Mädchens am Strand. Während sie sich für das Bad umkleiden, befinden sich drei weitere Schwimmer bereits im Wasser. Das Tiefblau des Meers und des Himmels sind nur durch eine kräftige dunkelblaue Horizontlinie getrennt. Den dominanten Horizontalen in dieser Bildanlage werden die langen, schmalen Figuren der Badenden entgegengesetzt. Natur und Mensch verschmelzen zur Komposition der Empfindung. Meeres- und Küstenlandschaften waren ein Thema, welches Heckel und die Künstler der "Brücke" intensiv beschäftige und welches der Maler immer wieder aufnahm. Dieses Blatt entstand während des Ersten Weltkriegs, in welchem Erich HECKEL von 1915 bis 1918 als Sanitäter beim Rotem Kreuz in Roeselaere bei Ostende diente und wo er Max BECKMANN und James ENSOR begegnete. - Das Blatt vollflächig mit Japan hinterlegt. In den vier Ecken die Aufspannlöcher, schmaler Lichtrand (ca. 4 mm) vom Passepartout. Sonst tadellos und vor allem farbfrisch erhalten. Seltenes, grossformatiges Original. PROVENIENZ: SAMMLUNG ROLF UND ULRICH BECHER BERLIN BASEL. Mit schriftlicher Echtheitsbestätigung von HANS GEISSLER, NACHLASS ERICH HECKEL HEMMENHOFEN vom Juni 2003.  ABBILDUNG FARBTAFEL II.
 
    879    HEUSSLER, Ernst Georg (Basel 1903 - 1982 Zürich). "PREPARATION". PIERROT UND TAENZERIN. Lithographie in Violett, re. unt. im Bild monogr. "EGH", im unt. Rand m. Kugelschr. handschr. bez., sign., dat. und num.. 1963 22 : 22 cm. Mit Rand.     400,00
-- KLS I, 433 ff. BLSK. E.G. Heussler, Zürich, 1976. Schöne Komposition mit Gitarre spielendem Pierrot und vor einem Spiegel sitzender Baletttänzerin. Eines von 30 Exemplaren.

    880    HIMELY, Sigismond (Neuveville 1801 - 1872 Paris) nach Barthélemy LAUVERGNE (Toulon 1805 - 1871 Carcès). "ILE-DE-GORE". Aquatinta auf China, aufgewalzt auf Karton mit Blindstempel "La Fa Vortie", unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. u. re. gest. sign. "Lauvergne del." u. "Himely sc.", am unt. Blattr. li. u. re. bez. "de Sainson Edit." u. "Finot imp.". Um 1840. 22 : 32 cm. Mit Rand.       200,00
-- Th.-B.22, 466. Interessante historische Ansicht der an der Westafrikanischen Küste bei SENEGAL liegenden berüchtigten Sklaveninsel mit den alten und mächtigen Befestigungsanlagen, im Vordergrund mehrere vor Anker liegende Segelschiffe. Im breiten Rand vereinzelte Stockflecken, am rechten äusseren Rand mit Wasserfleck, insgesamt leicht angeschmutztes Blatt, die Darstellung gut erhalten.

    881    -, nach PARIS. "ILE DU TIGRE ET BATTERIES DE BACCA-TIGRIS". Aquatinta auf China, aufgewalzt auf Karton mit Blindstempel "La Fa Vortie", unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. u. re. gest. sign. "Paris del." u. "Himely sc.", am unt. Blattr. li. u. re. bez. "de Sainson Edit." u. "Finot imp.". Um 1840. 22 : 32 cm. Mit Rand.       200,00
-- Interessante historische Ansicht der am Horn von AFRIKA liegenden Insel TIGRE mit den alten Befestigungsanlagen, im Vordergrund mehrere Segelschiffe. Am rechten äusseren Rand leicht stockfleckig, die Aussenränder etwas angeschmutzt und mit einzelnen Läsuren und Knicken, die Darstellung tadellos erhalten.

    882    HODLER, Ferdinand (Bern 1853 - 1918 Genf). PORTRÄT BERTHE HODLER. Lithographie in Schwarz auf weissem Papier, im Stein unt. re. sign. "F. Hodler", mit Bleist. unt. li. num. "119/200". Um 1915. 37 : 27,5 cm. Mit Rand. Im Pp.. Gerahmt.     300,00
-- Schöner Porträtkopf von (mutmasslich) Frau Berthe HODLER, von dem "Schweizer Nationalmaler" Ferdinand HODLER in strenger Profilansicht mit nach links gerichtetem Blick wiedergegeben. In tadellosem Erhaltungszustand, in schwarzem Holzrahmen dekorativ gerahmt.

    883    HUNZIKER, Max (1901 Zürich 1976). PFLUG UNTER STERNENHIMMEL. Aquatintaradierung auf Bütten, unterhalb der Darst. mit Bleist. li. voll sign. "Max Hunziker" u. re. dat. "1941". 12 : 16 cm. Bogengrösse 33 : 25 cm.     300,00
-- BLSK I, 527. Darstellung eines eisernen Pflugs in seitlicher Ansicht, der auf einem Acker steht, darüber der nächtliche Sternenhimmel. BEIGEGEBEN: Derselbe, Gebende und empfangende Hände, Aquatintaradierung, 11 : 13 cm, mit Bleistift voll signiert und datiert "1941". Beide Blätter in sehr gutem Erhaltungszustand.

    884    INDIEN - JAGD.- MERKE, H. (tätig um 1800/20 in London) und ORME, Edward (tätig um 1800/20 in London) nach Sam HOWITT (um 1765 -1822 London). "ORIENTAL FIELD SPORTS". 10 (von ehemals 40) Bll. altaquarellierte Aquatintaradierungen, unterh. der Darst. li., mittig u. re. sign. "Sam Howitt del.from the original dessign of Captn. Tho. Williamson", "Edw.Orne Excudit" u. "H. Merke sculp", mittig gest. in engl. u. frz. Spr. betit., num. u. bez. "London Pub.by T.M. Lean Okt. 1818" (8 Bll. dat. "Jan. 1819").   31,5 : 44,5 cm. Blattgrösse  43,5 : 54,5 cm.     2400,00
-- Th.-B.17, 588 f. "HOWITTS einziges Werk mit indischen Szenerien sind die nach den Originalskizzen des Kapitäns T. WILLIAMSON verfertigten Vorlagen zu den 40 kolorierten Aquatintastichen der 1807 in Lieferungen (qu.fol.) mit Begleittext ersch.'Oriental Field Sports', die wegen ihrer geistreichen Erfindungen, der naturwahren Darstellung u. sorfältigen Zeichnungen zu dem Schönsten gehören, was auf diesm Gebiet   überhaupt geleistet ist... Besonders werden die Tigerjagden gerühmt." Vorhanden Blätter dieser SPÄTEREN AUFLAGE von 1818/19: Nr.8 "Driving elephants into a Keddah"; 11."A rhinoceros hunted by elephants", 15."Driving a tiger out of a jungle"; 21."A tiger hunted by wild dogs"; 25. "Hunting an old buffalo"; 28. "Driving a bear out of sugar canes"; 29. "Death of the bear"; 33. "The common wolf trap"; 37. "Dooreahs or dog keepers leading out dogs"; 39. "Hunting a dog deer". Die Aussenränder etwas fingerfleckig und angeschmutzt, wenige Blätter mit einzelnen kleinen Einrissen; Nr.11 mit kleinem Ausriss der oberen rechten Ecke, Nr.37 mit längerem, althinterlegtem Einriss, der bis in die Darstellung reicht; rückseitig einzelne Blätter mit Textschatten; sonst sehr schöner und farbfrischer Erhaltungszustand dieser gesuchten und besonders dekorativen Jagddarstellungen. ABBILDUNG FARBTAFEL V.

    885    INDISCHE MINITAUREN.- "EMPEROR AKBAR OF INDIA & QUEEN JODHABAE". ZWEI GEGENSTÜCKE. Zwei Medaillons aus Elfenbein, mit Gouachefarben bemalt, lackiert. Nicht signiert und datiert. Auf mit grüner Seide bezogenem Unterlagenkarton montiert, dort verso mit Bleistift bez."Emperor Akbar of India (Muslim) & Queen Jodhabae (Hindu)". 1.H.20.Jh.. 7,5 : 5,8 cm (Hochoval).     180,00
-- Mit sehr feinen Pinselstrichen detailliert gemalte Brustbildnisse eines indischen Herrschers und seiner Gemahlin als Gegenstücke, sowohl der Mann als auch die Frau in prachtvollen Gewändern und mit reichem Schmuck versehen. Sehr guter Erhaltungszustand

    886    ITALIEN - SOUVENIRBLÄTTER.-   "BOLOGNA. FIUME. NAPOLI. POMPEI." 4 Stahlstiche, die Einzeldarstellungen jeweils mittig in ital. Spr. gest. betit., unterh. der gest. Zierrahmung re. bez. "Stich u. Druck d. Kunst Anst. d.Oestr. Lloyd in Triest". Um 1850. 20 : 28,5 cm. Mit Rand.     400,00
-- Vier schöne SOUVENIRBLÄTTER dieser bekannten Städte ITALIENS, jeweils mit einer zentralen Ansicht in der Bildmitte, gerahmt von acht kleineren Einzeldarstellungen mit wichtigen Sehenswürdigkeiten, Baudenkmälern oder Ansichten der näheren Umgebung.- Guter Erhaltungszustand, verso teils mit Textschatten. 

    887    ITALIEN - VEDUTEN.- KONVOLUT VON 7 ANSICHTEN. Verschiedene Techniken. Ansichten vom LAGO D' AVERNO (1 Stahlst.), den BOROMEISCHEN INSELN (1 Litho.), LAGO DI COMO (1 Stahlst.), FLORENZ (1 kol. Litho. u. 1 Aquatintarad.), MAILAND (1 Stahlst.), PADUA (1 kol. Stahlst.). Mitte 19. Jh.. Von 8 : 12 cm bis 16 : 21,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne Ansichten der verschiedenen landschaftlichen und architektonischen Sehenswürdigkeiten ITALIENS. Die Blätter teils etwas fingerfleckig oder angestaubt, mit vereinzelten hinterlegten Läsuren.

    888    JAPAN - HOLZSCHNITT.-   WASSERTRÄGER AM MEER. Farbholzschnitt in Braun, Blaugrau und Schwarz, unt. li. mit rotem Signaturstempel. 1. H.20. Jh.. 22,9 : 35,6 cm. Mit Rand.     200,00
-- Sehr schöner, flächig angelegter japanischer Farbholzschnitt mit zwei Männern am Strand im Vordergrund, die aus dem Meer Wasser schöpfen und davontragen, dahinter die Weite des Meers mit der Sihlouette einer gebirgigen Insel im Gegenlicht. Insgesamt gleichmässig angegrautes bzw. leicht angeschmutztes Blatt. Verso Reste eines alten Aufklebers.

    889    JERUSALEM.- ANSICHT VON JERUSALEM. Altkolorierte Radierung, im ob. Plattenr. re. u. li. gest. bez. "Verm:Gegenstaende CCXLVII." u. "Melanges CCXLVII". Um 1820. 13,5 : 19,2 cm. Mit Rand.     500,00
-- aus Bertuch; auf beiliegender alter Buchseite ausführlich beschrieben: "Die Ansicht von Jerusalem, welche wir auf unserer Tafel vor uns haben, ist von der Mitte der Anhöhe des Oelberges, Djebel Tor, im Thale Josaphat, jenseits des Baches Kedron genommen. Graf Forbin wählte gerade diese Stelle aus, weil man von da die Umgegend von Jerusalem und die umgebenden Monumente am besten übersehen konnte...". Schöner und  farbfrischer Erhaltungszustand. BEIGABE: "JUIVE", Lithographie, unterhalb der Darstellung im Stein mittig betitelt und links bezeichnet: "Impri Lithogr. de G. Charton a Genève". Im unteren Blattrand etwas knittrig, vereinzelte kleine Fleckchen.

    890    -, PAYNE, A.H. nach Alexius GEYER (1816 Berlin 1883). ANSICHT VON JERUSALEM. Getönte Lithographie mit gest. Zierrahmung, im unt. Blattr. li. u. re. gest. sign. "Alexius Geyer" u. "A.H. Payne sc", mittig gest. betit. u. bez. "Printed and Published for the Proprietors by A.H. Payne Leipzig & Dresden". Um 1850. 18 : 23 cm (ovales Format). Mit Rand.     400,00
--Th.-B.13, 505 f. Blick von einer Anhöhe auf das sich am Horizont erstreckende JERUSALEM, im Vordergrund hügelige und karge Wüstenlandschaft mit einzelnen Arabern. BEIGEGEBEN: NAZARETH, getönte Lithographie (ovales Format) mit gestochenem Zierrahmen, identische Künstler und gleiches Format, um 1850. Beide Blätter an den Kanten etwas gebräunt, mit einzelnen kleinen Stockfleckchen, verso vereinzelte Stockflecken und mit leichtem Textschatten, die farbfrischen Darstellungen tadellos erhalten.

    891    -, KONVOLUT VON 10 BLÄTTERN MIT ANSICHTEN VON JERUSALEM. 8 Stahlstiche, 1 Lithographie (von Honegger) und 1 altkol. Holzstich, die einzelnen Blätter teilweise unterh. der Darst. mittig gest. betit. "Jerusalem", bzw. in dts. oder frz. Spr. bez. "Jerusalem Tempelplatz", "Vue de Jerusalem", "Jerusalem murs de l'Quest", "Grande mosquée d'Omar à Jerusalem"; teils gest. sign. u. mit Verlagsadresse versehen. Mitte 19. Jh.. Von 8,2 : 12,2 cm bis 15,5 : 20,5 cm. Mit Rand.     500,00
-- Blick auf die Stadt JERUSALEM, teils aus grösserer Entfernung und als Gesamtansicht - von hohen Befestigungsmauern umgeben, im Bildzentrum der Tempelberg - gesehen, teilweise als auf Tempelberg und Omar Moschee bzw. die mächtigen Stadtmauern focussierte Darstellungen. Einige Blätter mit grösserer Personenstaffage im Bildvordergrund. Ein Blatt stärker stockfleckig, einige leicht fingerfleckig, angeschmutzt, im breiten Rand etwas gebräunt, verso vereinzelt stockfleckig und mit Textschatten; in den Darstellungen überwiegend gut.

    892    KARLSBAD.- SOUVENIRBLATT "CARLSBAD". Stahlstich, im unt. Plattenr. kalligr. gest. betit., die einzelnen Darst. jeweils gest. betit., am unt. Blattr. bez. "Published for the Proprietors by A.H. Payne Dresden & Leipzig". Um 1850. 15 : 20 cm. Mit Rand.     200,00
-- Sehr schönes SOUVENIRBLATT von KARLSBAD, das Mittelbild mit einem Blick von einer Anhöhe auf den berühmten Kurort des 19. Jahrhunderts, oben und unten mit je drei Teilansichten, darunter u.a. "Theresienbrunn", "Freundschaftssaal", "Hans Heilings-Fels" und "Sprudel", in gestochener Rankenbordüre. Die Aussenkanten minim nachgedunkelt, sonst tadellos erhalten.

    893    KLEINASIEN.- BEIRUT, DAMASKUS, JAFFA, LIBANON, NINIVEH, SIDON, SUEZ. 7 Stahlstiche, jeweils unt. der Darst. mittig gest. betit., teils gest. sign. "Winkles", "Roargue", "Finden", "Dauzat"; teilweise bez." Aus d. Kunstanst. d. Bibl. Instit. in Hildbhsn". Um 1850. Von 9,5 : 13,5 cm bis 11 : 17 cm. Mit Rand.     300,00
-- 1. BEIRUT vor der Beschiessung und der Libanon; 2. Intérieur de la maison du Consul de France à Damas; 3. JAFFA; 4. Der LIBANON; 5. Die Ruinen von NINIVEH; 6. SEIDA (Das alte Sidon) in Syrien. 7. SUEZ. Einzelne Blätter in den Rändern und verso etwas stockfleckig, teils mit Textschatten; Nr.5 am oberen Rand auf Unterlage montiert.

    894    KÖNIG, Franz Niklaus (1765 Bern 1832). "FETE VILLAGEOISE". Altkol. Lithographie, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit. u. bez., li. sign. "F.N. König fecit", re. bez. "Imp. chez C.A. Jenni et Cie". Um 1810. 22 : 29,5 cm. Mit Rand. Im Pp.     600,00
-- Dekorativer Stich mit der Darstellung von vier tanzenden Schweizer Trachtenpaaren und zwei Musikanten, die am unteren Blattrand mit gestochenen Bezeichnungen verschiedenen Kantonen - darunter URI, ZÜRICH, APPENZELL, BERNE und UNTERWALDEN - zugeordnet sind. Dezent stockfleckiges Blatt, mit Faltungen  in den äusseren Rändern, dort etwas gebräunt. BEIGEGEBEN: 1."DIE BÄRENJAGD", altkolorierte Radierung von F.N. KÖNIG, 10 : 15,4 cm, mit Rand. Minim stockfleckig im breiten Rand, verso leicht stockfleckig, sonst gut erhalten. 2. MAISON DE PAYSAN, Radierung von F.N. König, 1799, 12 : 16,8 cm. Mit breitem Rand. Minim stockfleckig.

    895    -, KONVOLUT VON 11 BLÄTTERN AUS:"STUDIEN-SAMMLUNG VON FIGUREN AUS DEM GEWÖHNLICHEN LEBEN". 11 Lithographien auf Bütten, die Bll. ob. li. oder re. gest. num., ein Bl. unt. li. gest. sign. "F.N. König fecit", unt. re. bez. "Imp. Helder à Berne". Um 1828. Ca. 18 : 23,5 cm.     800,00
-- Sammlung von elf interessanten Studienblättern aus den von Franz Nikolaus KÖNIG herausgegebenen "Studien-Sammlungen", die der Künstler seit 1828 als "Vorlagen und Vorübungen in Schulen und bei Hause" in losen Heften veröffentlichte, mit Vorlagen für u.a. Tierdarstellungen, Figurstudien, Soldaten, Landschaftsausschnitte und kleine Genreszenen. Die einzelnen Blätter mit stärkeren Gebrauchsspuren, teils stark stock- und fingerfleckig und mit Läsuren an den Aussenrändern. ABBILDUNG TAFEL XV.

    896    -, HEFT 1 DER "STUDIEN-SAMMLUNG VON FIGUREN AUS DEM GEWÖHNLICHEN LEBEN, für Zeichnungs=Schulen, Privat=Uebungen, und zur Staffierung der Landschaft". 6 lose Bll. Lithographien im Schutzumschlag. Die einzelnen Bll. jeweils am unt. Rd. li. u. re. gest. sign. "König fec" u. "Lithog. v. A. Merian in Basel". Die Vorder- u.Rückseite des Schutzumschlags mit gest. Zierrahmen. Dort betit. u. bez. "Erstes Heft" u. "Bern bei dem Verfasser". Die beiden Innenseiten mit typoraphisch gesetztem "Vorbericht" von F.N. König.   19,2 : 23,5 cm.     400,00
-- "Dieses ERSTE HEFT ist als Einleitung zu betrachten; alle sechs Blätter sind Vorübungen in Köpfen, Händen und Figuren von verschiedenen Charakteren; denn so wie man dieses Feld betrittet, so muss man sich sogleich an jene Mannigfaltigkeiten gewöhnen, wie sie die Natur bei jeder Gelegenheit entfaltet (aus: König, "Vorbericht", im Schutzumschlag)". Die einzelnen Blätter sowie der Schutzumschlag mit stärkeren Gebrauchsspuren, teils stärker stock- und fingerfleckig. BEIGEGEBEN: 3 kleinformatige Lithographien von F.N. KÖNIG 1. Kinderkopf, altkolorierte Lithographie; 2. Medaillon mit Liebespaar, Lithographie; 3. Junge beim Schlittenfahren, altkolorierte Lithographie. Guter Erhaltungszustand.

    897    KOHL, Cl. nach Johann Heinrich RAMBERG (1763 Hannover 1840). "SONNEMON. IMMER UND IMMER STEHT SIE, IM GOLDENEN ABENDSCHIMMER, so lieblich erröthend vor seinen Gesicht.". Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. li. u. re. gest. sign. "H.J. Ramberg del 1795" u. "Cl. Kohl sc Viennae 1796"; mittig betit.. 19 : 13,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- Th.-B.27, 587ff. Darstellung einer nackten Schönen beim Bade, begleitet von ihrer Dienerin, wobei sei von einem im Gebüsch versteckten Verehrer beobachtet wird. Nach einer Zeichnung von Johann Heinrich RAMBERG, der "seit CHODOWIECKIS Tod der gesuchteste Illustrator in Deutschland war" (vgl. Th.-B.). Schöner kräftiger Druck, verso Reste alter Montierung, sonst tadellos erhalten.

    898    EXLIBRIS.- KOKOSCHKA, Oskar (Pöchlarn 1886 - 1980 Villeneuv). "EXLIBRIS LEOPOLD PERUTZ". Lithographie, im Stein ob. li. u. re. bez. "LEOPOLD PERUTZ" u. "EX LIBRIS", unt. re. monogr. "OK" u. sign. "OKokoschka". Um 1910. 5,5 : 5,2 cm.     800,00
-- UNBEKANNTES EXLIBRIS VON OSKAR KOKOSCHKA mit der Darstellung eines Kampfs zwischen einem Teufel und einem Mann, dazwischen zwei kämpfende Hunde. Von dem berühmten Künstler wohl vor dem Ersten Weltkrieg für den tschechischen Schriftsteller Leopold PERUTZ (1882 - 1957) entworfen. Montiert auf dem Innendeckel des Romans "Leben und Taten des weiland wohledeln Ritters Sebastian Schertlin von Burtenbach, herausgegeben von Engelbert Hegauer in München. Sehr guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    899    KOLLWITZ, Käthe (Königsberg 1867 - 1945 Moritzburg). "HEIMARBEIT". Lithographie auf dickem Kupferdruckpapier, mit Bleistift unten rechts voll signiert "Käthe Kollwitz". 1925. 34,3 : 42,7 cm. Bogengrösse 50,5 : 64 cm. Im Pp.     2500,00
-- Klipstein 209 III. Bildnis einer erschöpften und ausgezehrten Frau, die ihr müdes Haupt aufstützt. Das Motiv, hier ohne Schrift, wurde von der "Gesellschaft für Sociale Reform" für das Plakat zur "Deutsche Heimarbeit Ausstellung 1925" verwendet. An den Rändern etwas knittrig, vereinzelt fleckig und mit Gebrauchsspuren, wenige kleinere Einrisse am linken Rand, im Passepartoutausschnitt etwas lichtrandig, insgesamt aber gut erhalten. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    900    LANGLUMÉ nach Charles Abraham CHASSELAT (1782 Paris 1843). "LES REGRETS". Lithographie, im Stein unt. re. sign. "Ch. Chasselat", unterh. der Darst. mittig kalligr. gest. betit., li. u. re. sign. "Ch. Casselat" u. "Lith de Langlumé rue de Abbaye N.4". Um 1820. 24,2 : 17 cm. Mit breitem Rand.     200,00
-- Th.-B.6,419ff. Darstellung einer jungen Frau in einem biedermeierlichen Kostüm und Interieur, die mit aufgestützem Kopf an einem Tisch sitzt und weint. Vor ihr steht der geöffnete Vogelkäfig, davor liegt ein toter Singvogel. An den Rändern etwas angestaubt, vereinzelte kleinste Stockfleckchen, verso stärker stockfleckig, insgesamt gut erhalten.

    901    LAUPEN.- MIDART, Lorenz Ludwig (Dornach 1733 - 1800 Basel). "BATAILLE DE LAUPEN LE 21 JUIN 1339". Radierung auf festem Bütten, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., li. num."No 2", re. sign."L. Midart inv. Sculps et Excudit. Solodori". Am unt. Blattr. 3-zeiliger frz. Text, darunter re. bez."A Berne chez P.F. Tessaro M.d'Estampes". 2.H.18.Jh.. 28,2 : 46 cm. Innerhalb des Plattenr. beschnitten. Im Pp.     300,00
-- Th.-B.24,535. Der Maler, Radierer und Aquatintastecher Lorenz Ludwig MIDART radierte Porträts, Schlachtenszenen und Darstellungen von Zeitereignissen. Schöner grossformatiger Stich mit der Darstellung von Schlachtenszenen aus der berühmten Schlacht auf dem "Wydenfeld ob LAUPEN" vom 21. Juni 1339, die für die Berner siegreich endete. Dezent stockfleckiges Blatt, an drei Ecken punktuell auf Unterlagenkarton montiert.

    902    LEMERCIER. "L'EAU". Lithographie, unterh. der Darst. in frz. Spr. mittig gest. betit. u. sign. "Lith. de Lemercier", li. u. re. mit Verlegeraddresse versehen. Paris, um 1850. 23 : 22,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- Darstellung des Elements "Wasser" als weibliche Personifikation, als schöne, junge und nackte Frau, das Haupt mit einem Lorbeerkranz bekrönt, die bis zur Hüfte in einem Gewässer steht und sich mit einem weissen Tuch abtrocknet, den Blick dem Betrachter zuwendend. Im Bildausschnitt minim lichtrandig, an den Aussenrändern leicht angestaubt und mit einem kleinen Einriss, sonst sehr gut erhalten.

    903    LEMOINE Alfred (1824 Paris 1881) nach Edourd GIRARDET (Le Locle 1819 - 1880 Versaille). "LE REPAS INTERROMPU. AN UNWELCOME GUEST. DIE UNTERBROCHENE MAHLZEIT". Altkol. Lithographie auf festem Papier mit Trockenstempel "Goupil & Co, Editeurs Paris", oberh. der Darst. mittig gest. bez. "Musée Omnibus", unterh. der Darst. mittig in frz., engl. u. dts. Spr. betit. u. num. "57", li. u. re. sign. "Peint par Edouard Girardet" u. "Lith par Alf. Lemonine"; mittig bez. "Imp.Lemercier, Paris", am unt. Blattr. li. u. re. mit Verlegeraddresse u. Datierung. Paris, bei Goupil. 19,5 : 23,2 cm. Mit vollem Rand.       200,00
-- Th.-B.14, 165. Genreszene mit der Darstellung einer Bauernfamilie im Wald bei der Rast, die gerade ihre Mahlzeit einnehmen will, als sich plötzlich eine Braunbär der gemütlichen Versammlung nähert und alle in Angst und Schrecken versetzt. Schönes Blatt in kräftigem Altkolorit, im breiten Rand stärker stockfleckig, in der Darstellung tadellos.
 
    904    LESKOSCHEK, Axl (Graz 1889 - 1976 Wien). NEUJAHRSGRÜSSE. Holzschnitt, 5 Bll, davon vier auf Japan, einer auf grauem Karton; jeweils im Stock monogr., dat. und mit Neujahrsgrüssen versehen, zwei mit Bleist. sign. "Axl". Zw. 1954 und 1960. Von 5 : 4 cm bis 6 : 5,5 cm. Mit Rand. Im Pp.     250,00
--  Humorvolle Neujahrsgrüsse des Künstlers in Stil und Grösse von Ex Libris, die immer ein Paar mit den Zügen von Axl und Marusca Leskosckek in komischen oder phantastischen Situationen zeigen. Sehr guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    905    LIEBERMANN, Max (1847 Berlin 1935). IM FREIEN ZEICHNEND. Lithographie in Schwarz auf gelblichem Umdruckpapier, unt. re. mit Bleistift voll signiert "M. Liebermann". 14 : 12 cm. Voller Rand. Im Pp.     900,00
-- Schöne Darstellung einer im Gras sitzenden Frau mit Sommerhut und Zeichenblock beim Malen in der freien Natur. Guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    906    FREUD.- LÖFFLER, Berthold (1874 Nieder-Rosenthal - ....). Exlibris SIEGMUND FREUD. Heliogravure in GOLD.   12.oo : 7.5 cm. mit Rand.                                                                                                                                                                                                         300,00
-- Schutt-Kehm kennt dieses Exlibris NICHT. Antike Szene mit einer auf einen erhöhten Sockel liegenden Sphinx auf einen Jüngling in Goldumhang blickend. In blaugrauen PP. montiert m. Fotoecken. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    907    LOSSOW, Heinrich (München 1843 - 1897 Schleissheim). "GÖTTERDEKAMERON, EIN MYTHOLOGISCHER BILDERSCHERZ IN ZWÖF BLEISTIFTTÄNDELEIEN CON AMORE GEZEICHNET". Gebundenes Heft mit 12 Lichtdrucken, auf dem Titelblatt betit., bez. "Sechste Auflage" u. mit Verlagsadresse versehen, rückseitig mit Inhaltsverzeichnis der abgebildeten Zeichnungen. Die einzelnen Darstellungen jeweils mittig betit., unt. li. mit Verlagsadresse u. Erscheinungsjahr "1889", unt. re. bez. "Lichtdruck: Römmler & Jonas, Dresden. München, Friedrich Adolf Ackermann's Kunstverlag, 1890. 31,5 : 21,7 cm.     80,00
-- Th.-B.23, 404. Zwölf erotische "Genreszenen im Kostüm der Rokokozeit" (Th.-B) in einem Heft, darunter Darstellungen der "LEDA", "ARIADNE", "VENUS GEFESSELT", "BACCHANTIN" und "AMPHITRITE". Die Darstellungen teils mit vereinzelten Stockflecken, teils stärker stockfleckig, der Titel mit Wasserflecken und etwas stockfleckig, der Umschlag mit Gebrauchsspuren.

    908    LUGANO.- NÉE, Francois Denis ( - 1817 Paris) nach LE BARBIER. "VUE DE LUGANO". Altkolorierte Radierung auf Bütten, im unt. Plattenr. mittig in frz. Spr. gest. betit. u. bez. "Capitale du Bailliage utramontain de ce nom, appartenant aux douze premiers Cantons, située sur les bords du Lac A.P.D.R", li. u. re. sign. u. num. "Dessiné par le Barbier", "Dirigé par Née" u. num. "N.200". Um 1780. 21,8 : 35 cm. Mit Rand. Im Pp.     600,00
-- Aus ZURLAUBEN, Tableaux topographiques 1780-88. Dekorativer Stich in zartem Kolorit mit dem Blick vom LAGO DI LUGANO aus auf das am entfernten Ufer liegende LUGANO, im Bildvordergrund links ein Boot mit Fischern beim Einholen der Netze, dem sich von rechts ein weiteres Boot nähert. Die untere rechte Ecke mit kleinem Papierverlust, vereinzelte minime Läsuren, insgesamt schön erhalten.

    909    LUTHER.-   "ERINNERUNGS=TAFEL, ALLEN VEREHRERN D. MARTIN LUTHERS GEWIDMET bei der Feier des dritten Reformations=Jubileums, am 31. Oktober 1817". Kupferstich auf festem Bütten, mit gest. kalligr. Titel oberh. der Darst., die einzelnen Abbildungenjeweils mit mehrzeiligem gest. Text, am unt. Blattr. mittig gest. bez. "Nürnberg bei Friedrich Campe". 31,5 : 29 cm. Mit Rand.     400,00
-- Interessante Erinnerungstafel mit dem Porträt des Reformators Martin LUTHER im Bildzentrum, umgeben  von acht Darstellungen mit wichtigen Episoden aus dem Leben des REFORMATORS, u.a. Luther als Chorschüler, auf dem Reichstag zur WORMS, auf der WARTBURG und auf dem Totenbett. Vereinzelt etwas knittrig, an den Aussenränder etwas fingerfleckig, sonst sehr schön erhalten.

    910    LUZERN.- MASQUELIER nach Nicolas PERIGNON (Nancy 1726 - 1782 Paris). "VUE DU LAC DE LUCERNE, en partant du Promontoire de Meggen-horn". Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. mittig gest. betit. u. bez."A.P.D.R.", unt. li. u. re. sign. "Dessiné par Perignon P. du Roi" u. "Grave par Masquelier" u. num. "No.175". Um 1780. 20,5 : 34,6 cm. Mit vollem Rand.       300,00
-- Th.-B.26,414. Nicolas PERIGNON bereiste 1776/77 die Schweiz und zeichnete die meisten Illustrationen für ZURLAUBEN und DE LABORDE'S "Voyage pittor. de la Suisse", Paris 1780/88 (u. 1836). Hier schöne Ansicht des VIERWALDSTÄTTER SEES mit zwei Fährbooten im Vordergrund, im Hintergrund die Berge. An den Aussenkanten teilweise etwas gebräunt, im breiten Rand minim stock- und fingerfleckig, verso Reste alter Montierung.

    911    MARXER, Alfred (Turbenthal 1876 - 1945 Kilchberg). "NAUSIKAA". Holzschnitt auf Velin, im Stock unt. li. monogr., mit Bleist. unterh. der Darst. li. bez. "Orig. Handdruck", mittig betit. u. re. sign. "A. Marxer". Um 1920. 23,7 : 17,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- BLSK II,684 ff. Illustration zu einer weniger bekannten Episode der griechischen MYTHOLOGIE. Dargestellt sind die phäakische Königstochter NAUSIKAA und ihrer Dienerinnen beim Baden und Wäsche waschen im Fluss, bevor sie den gestrandeten ODYSSEUS entdecken und in den Palast führen. Schöner und kontrastreicher Druck in gutem Erhaltungszustand.

    912    MAYER-MARTON, Georg (Raab/Györ 1897 - 1960). "ALLEGRO GIOCCOSO". Radierung auf gelblichem Kunstdruckpapier. Unter dem Plattenrand m. Bleistift sign. u. bez.. Um 1920. 10 : 10 cm. Unbeschn. In Pp.     350,00
-- Vollmer III,357. Fein ausgearbeitete Darstellung eines reitenden Satyrs, welcher seinen Ziegenbock über eine Gans springen lässt. Rechter Rand oben und unten etwas geknittert, sonst tadellos. Der ungarische Maler, Aquarellist und Radierer arbeitete seit 1919 in Wien, wiederholt auch in London u. Paris. Seit 1924 Mitglied des HAGENBUNDES. Minim lichtrandig im Passepartoutausschnitt.

    913    MERZ, H. nach Wilhelm von KAULBACH (Arolsen 1805 - 1874 München). "S. AMSLER". Kupferstich, unterh. der Darst. mittig kalligr. gest. betit., li. u. re. gest. sign. u. dat. "W. Kaulbach gez." u. "H. Merz gest. 1833". 23,3 : 18 cm.       200,00
-- Brustbildnis des Künstlers Samuel AMSLER, der mit Wilhelm von KAULBACH, CORNELIUS, Schnorr von CAROLSFELD, Leo von KLENZE u.a. befreundet war. Auf graublauen Unterlagenkarton montiertes Blatt, dort verso auf altem und kalligraphisch gestochenem Aufkleber bezeichnet: "Professor der Kupferstecherkunst an der königl. Akademie in München. geb. d. 17ten Dcember 1791, gest. d. 18ten Mai 1849". Im unteren Bildbereich dezent stockfleckiges Blatt, sonst gut erhalten.

    914    MICHL, Frantisek (1901 Domazlice 1977). "AUS DEM FERNEN OSTEN". MAPPENWERK. 6 Holzschnitte, jeweils im Stock unt. li. monogr. "M". Wien, Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst. 39,8 : 29,8 cm (Bogengrösse). In der Originalmappe.     300,00
-- Die ockerfarbene Originalmappe mit kalligraphisch gestaltetem Titel, auf beiliegendem losen Blatt mit Inhaltsverzeichnis, verso mit typographisch gesetztem Text:"Die folgenden Holzschnitte sind dem bunten Treiben im Bazarviertel von WLADIWOSTOK entnommen. Dort leben Russen, Japaner und Korenaner beisammen, ohne ihre nationale Eigenart eingebüsst zu haben... F.Michl". Die Mappe minim angegraut und an den Kanten etwas verblasst, die Blätter tadellos erhalten.

    915    MILITARIA.- LUDOVIS. "COSTUMES MILITAIRES FRANCAIS". 24 Bll. aquarellierte Lithographien auf cremefarbenem Papier; das Titelblatt im ob. Blattr. in frz. Spr. gest. betit., dat. u. bez. "Album de 24 Planches coloriees à l'aquarelle", im unt. Blattr. in frz. betit. u.
 Grafik des 16. - 20. Jh.
        bez. "Paris Victor Prouté, Libraire, Md. d'Estampes, 96.R.de Rennes". Die einzelnen Bll. teilweise oberh. der Darst. in frz. Spr. gest. bez., im unt. Blattr. mittig in frz. Spr. betit. u. einige in dts. Spr. bez. "Soldat" u. "Offizier". Unterh. der Darst. li. u. re. mit Hrsg.- u. Verlegeradresse. Die Bll. jeweils von alter Hand mit Bleist. auf der Vorder- u. Rückseite num.. Paris, Pouté 1889. 21,5 : 16 cm. Blattgrösse 37,8 : 25,8 cm.     300,00
-- Schönes und vollständiges ALBUM mit den Darstellungen von Militäruniformen der französischen Armee. Pro Blatt sind jeweils zwei Soldaten in den Uniformen der verschiedenen Einheiten, darunter u.a."Infanterie de Marine", "Fusilier Marin", "Chasseurs a Pied", "Génie", "Spahis", "Chasseurs Alpins", "Dragons" und "Chasseurs D"Afrique" vor Landschaftshintergrund dargestellt. Die aufwendig von Hand kolorierten, teils mit Silber- und Goldfarbe gehöhten Darstellungen sind entweder nach Rängen - Soldat und Offizier - unterschieden bzw. als "Ecoles Militaires" bezeichnet. Einzelne Blätter im breiten Rand minim fingerfleckig, das Titelblatt in den Rändern leicht angeschmutzt, insgesamt schöner und farbfrischer Erhaltungszustand.

    916    MILITARIA.-  "SOLDAT SUISSE DU 16ME. SIECLE D'APRES LE DESSEIN ORIGINAL DU CELEBRE JEAN HOLBEIN qui le trouve a la Bibliotheque publique de Basle." Altgouachierter Kupferstich auf Bütten, oberh. der Darst. re. num."5", unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., bez. u. dat."Publié par Chr: Mechel à Basle, en 1790".   22,5 : 15,5 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.       300,00
-- Tafel Nr. 5 aus "Recueil de XII costumes Suisses, Civils et Militaires, Hommes et Femmes du seiziéme siécle". Sehr dekorativer, altgouachierter Kupferstich in kräftigem Altkolorit mit der Darstellung eines Schweizer Landsknechts des 16 Jh., nach den eindrücklichen Vorlagen Hans HOLBEINS von Christian MECHEL einfühlsam und kräftig nachgestochen. Im breiten Rand leicht angeschmutzt und minim gebräunt, sonst sehr schön erhalten.

    917    MIND, Gottfried (1768 Bern 1814) zugeschrieben. MUTTER UND KLEINER SOLDAT. Gouache auf Papier, nicht signiert und datiert. Verso von alter Hand mit Bleist. bez. "Mind" u. num. "L.3". Ende 18. Jh.. 16 : 12,8 cm. Bis zum Rand ausgeführt. Gerahmt.     800,00
-- Th.-B.24, 575. "Der Tier-, Genremaler und Holzschnitzer Gottfried MIND, ... lernte zuerst Zeichnen bei C.H. LEGEL, bevor er Schüler und Gehilfe von Sigmund FREUDENBERGER wurde. Er erlangte Ruf als Katzenmaler ('Katzen-Raffael')." Mit feinen Pinselstrichen ausgeführte Gouache mit der Darstellung einer jungen Mutter mit schwarzem Spitzenhaube und in der Kleidung des frühen Klassizismus, die einen kleinen Jungen in Soldatenuniform an der Hand führt, der in seiner rechten ein Gewehr trägt. Schönes Blatt, in der Darstellung minim stockfleckig, sonst gut erhalten. An drei Punkten auf einen Unterlagenkarton mit Goldfadeneinlage montiert. In dekorativem Goldrahmen. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    918    WIDMUNGSEXEMPLAR.- MIRO, Joan (Montroig 1893 - 1983 Calamajor). "POUR MADEMOISELLE HEDY SCHIESS HOMMAGE DE MIRO". Doppelseitige Farbkreidezeichnung mit Widmung von JOAN MIRO auf der Innenseite des Buchdeckels und und der Titelseite des Ausstellungskatalogs "Joan Miró", The Arts Council of Great Britain, 1964. Vom Künstler unten rechts handschriftlich gewidmet und datiert"pour mademoiselle Hedy Schiess, hommage de Miró. 2/XI/64".   24,7 : 36,5 cm.       3200,00
-- Sehr schöne Farbkreidezeichnung von JOAN MIRO mit den für den Künstler typischen Formelementen in Schwarz, Gelb, Rot, Braun und Blau. Ausgeführt auf dem Innendeckel und der Titelseite des Ausstellungskatalogs, der 1964 anlässlich der beiden Ausstellungen des berühmten spanischen Künstlers in der TATE GALLERY LONDON und im KUNSTHAUS ZÜRICH erschien. Sehr guter und farbfrischer Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XX.

    919    MONGRAMMIST A.d.S. (tätig 1.H.19.Jh.). LANZENREITER IN WINTERLANDSCHAFT. Tuschfeder in Braun, teils laviert, über Bleistiftzeichnung, in der Darst. unt. re. mit Bleist. monogr.u. dat. "A.d.S. 1831".   30 : 40 cm. Im Pp..     700,00
-- Darstellung eines bärtigen Soldaten zu Pferd in einer kargen Winterlandschaft beim Überqueren eines kleine Bachs im Bildzentrum. Der mit einer Lanze bewaffnete Krieger folgt einem losen Zug von Reitern, die in grösserer Entfernung ebenfalls zu sehen sind. Im Passepartoutausschnitt und verso leicht angestaubt, die Ränder mit einzelnen kleinen und hinterlegten Läsuren, insgesamt gut erhaltenes Blatt.

    920    MORLOT, Ch., 18. Jh. nach LASAGE. BACCHANTENFEST. Federzeichnung in Grau auf Bütten. Im Rand re. u. m. brauner Feder sign. u. dat."dessiné d'après Lasage par Ch. Morlot 1764". 10,4 : 25,5 cm. Mit Rand. Im Pp.     480,00
-- Gekonnte, fein ausgeführte Federzeichnung mit der Darstellung des auf einem Geissbock liegenden trunkenen Bacchus, des griechischen Gottes des Weins, inmitten seines Gefolges von gehörnten Silenen, geflügelten Putti und Mänaden. Im Rand etwas fingerfleckig, Mittelfalz. Gereinigt und geglättet. Verso zahlreiche kleine Bleistiftzkizzen, Pinsel- und Federproben.

    921    MOSKAU.- "DER KREML IN MOSKAU". Lithographie, oberh. der Darst. re. num. "No.14", im unt. Blattr. mittig betit., unt. re. bez. "Lithog. Anst. v. Orell Füssli & Comp in Zürich". Um 1840. 13 : 18,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- Blick auf den KREML, die an der MOSKWA gelegene Residenz der Zaren im Hintergrund, im Vordergrund Boote und Personenstaffage. Im Rand minim fleckig, sonst sehr gut erhalten.

    922    MÜNCHEN -  SOUVENIRBLATT.- RUTHS, Valentin (1825 Hamburg 1905). MÜNCHEN UND SEINEN SEHENSWÜRDIGKEITEN. Getönte Lithographie, die Einzeldarstellungen jeweils mittig gest. betit., das Mittelbild u. li. im Stein sign. u. dat. "W. Ruth 1848".   42,2 : 52,5 cm. Bis zur Darstellung beschn..     1200,00
-- Th.-B.29,240. Blick von einer kleinen Ortschaft am Rande der Stadt auf das am Horizont liegende MÜNCHEN zur SPÄTBIEDERMEIERZEIT, umgeben von 16 kleinen Ansichten mit Darstellungen von wichtigen Bauwerken der Stadt, darunter "SIEGES THOR, FRAUENKIRCHE, PINAKOTHEK, GLYPTOTHEK, THEATINER KIRCHE,  WITTELSBACHER PALAST, ALLERHEILIGEN HOF KIRCHE, K.HOF U.NATIONALTHEATER". - Valentin RUTHS ging an die Akademie nach München, musste bei Ausbruch der Revolution 1848 nach Hamburg zurückkehren..." (vgl. Th.-B.). Ganzflächig auf Unterlagenbogen aufgezogenes, gleichmässig leicht stockfleckiges Blatt, was den guten Gesamteindruck kaum stört. ABBILDUNG TAFEL XVII.

    923    MUNCH, Edward (Loten 1863 - 1944 Oslo). MÄNNERKOPF. Radierung in Schwarz, in der Druckplatte unt. re. mit Bleist.(?) monogr."E M.", am unt. Blattrand li. von fremder Hand mit Bleist. bez. "Ed.Munch".   11,5 : 8,7 cm. Mit Rand. Im Pp.     200,00
-- WVZ Woll 277 c. Radierung von Edward MUNCH als Frontispiz zu dem gleichnamigen Buch von Curt GLASER über den norwegischen Maler, das 1917, 1918 und 1922 im Verlag von Bruno CASSIERER in Berlin erschien. Guter Erhaltungszustand. 

    924    MUSIK.- SCHAEFER, Rudolf. "FRAU MUSICA". BILDERMAPPE FÜRS DEUTSCHE HAUS I. 6 Bll. Klischeedrucke nach Tuschfederzeichnungen auf cremefarbenem geriffeltem Papier. In den Darstellungen jeweils monogr."RS". Potsdam, Stiftungsverlag, 1903. Ca. 19 : 12 cm. Mit vollem Rand.     80,00
-- Sechs romantische Darstellungen zum Thema "Musik" des frühen 20. Jahrhunderts: 1. Orgelspieler; 2. Klavierspielerin; 3. Gitarrenspieler in nächtlicher Laube; 4.Geiger am Brunnen; 5. Nachtwächter als Sänger. 6. Das Titelblatt mit musizierenden Engeln und einem Motto LUTHERS:"Für alle Freuden auf Erden ...". Vereinzelt minim stockfleckig und lichtrandig in den Rändern, einzelne kleinere Läsuren, sonst gut erhalten. Ohne die graue Pappmappe.

    925    NAPOLEON I.- KONVOLUT VON 15 BLÄTTERN MIT DARSTELLUNGEN VON ORTEN BZW. EPISODEN AUS DEM LEBEN NAPOLEON BONAPARTES. Davon 10 Lithographien, 3 Stahlstiche und 2 Kupferstiche, unt. den Darst. überwiegend gest. betit.,  einige gest. sign., u.a."Lith. v. Honegger". 1.H.19. Jh.. Von 8,5 : 12,5 cm bis 21,5 : 30 cm. Mit Rand.     300,00
-- Darunter zwei Porträts NAPOLEON BONAPARTES, ein Brustbildnis und eines zu Pferd. Mehrere Blätter sind dem Buch "LEBEN, THATEN & SCHICKSALE Napoleon BONAPARTES, Eine denkwürdige historische Samlung. Bearbeitet & chronologisch gewidmet von I.HEIN. ZUPPINGER Med.Pract., Wädenschweil, 1827" entnommen; darunter das Deckblatt mit dem gestochenen Titel, "Die Voelkerschlacht bey Leipzig am Morgen des 19. October 1813 am Grimmaischen Thore", "Die letzten vergeblichen Anstrengungen der franz. Garde in der Schlacht bey WATERLOO, den 18. Junyus 1815", "Der Tod des Marschalls Düroc bey  Hochkirch d. 22. May 1813" u.a.. Mehrere Blätter sind in gutem Erhaltungszustand, einzelne mit hinterlegten längeren Rissen in den alten vertikalen Faltungen, vereinzelte Läsuren an den Aussenrändern, ausserdem stellenweise etwas fingerfleckig.

    926    NAPOLEONICA.- "ACTIONS ECLATANTES DES HOUSSARDS AUTRICHIENS CONTRE LES FRANCOIS". Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. in frz. Spr. betit.. Um 1810. 23 : 28 cm. Mit vollem Rand.     400,00
-- Schilderung eines heftigen Kampfgetümmels der NAPOLEONISCHEN KRIEGE, hier zwischen französischen und österreichischen Husaren, die überwiegend zu Pferd und mit dem Säbeln kämpfend den Franzosen eine Niederlage beibringen. Im breiten Rand etwas angegraut und knittrig, im oberen Rand mit kleinem hinterlegten Einriss, in der Darstellung tadellos.

    927    -, IM LAGER DER HUSAREN. Bleistiftzeichnung auf beigem kartonierten Papier, unten rechts mit Bleistift sign."C.Vacheres?"( unleserlich). Um 1800 16,5 : 20 cm. Mit Rand. Im Pp.     500,00
-- Feine und detailliert ausgeführte Zeichnung mit der humorvollen Schilderung eines Husarenlagers. Rechts ist ein Husar, der eine Lagermütze trägt neben einem Bauern, der sein gestohlenes Kalb sucht, zu sehen. Während ein weiterer Husar den beiden Rede und Antwort steht, versteckt ein Dritter das geraubte Tier, das unter einem Mantel, mit Zylinder und Stiefeln getarnt, auf dem Boden liegt. Tadelloser Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XV.

    928    -,   PORTRÄT KARDINAL JOSEPH FESCH. Lithographie auf China, aufgewalzt auf Karton, unterh. der Darst. mittig kalligr. gest. betitelt. Um 1840. 21 : 16 cm. Mit Rand.     200,00
-- Brustbildnis des 1763 in AJACCIO auf KORSIKA geborenen und 1839 in ROM gestorbenen Kardinals und Onkels von NAPOLEON I., der ihn 1804 zum Gesandten beim Heiligen Stuhl machte. Im breiten Rand des Unterlagenkartons durchgängig leicht stockfleckig, die Darstellung bis auf zwei winzige Fleckchen tadellos.

    929    NEAPEL - VESUV.- "ERUZIONE 8. FEB. 1850". Gouache auf Papier, im unteren Blattrand mittig mit Deckweiss von alter betitelt und datiert. 16 : 24 cm. (Blattgrösse 22,5 : 30 cm).     1600,00
-- Sehr schöne Vedute eines unbekannten Künstlers in kräftigem Kolorit mit dem Feuer und Lava speienden VESUV im Bildzentrum, davor vom Lichtschein des Vulkanausbruchs beleuchtete Fischerboote auf dem Meer und am Ufer mehrere Fischer, die in die Betrachtung des dramatischen Naturschauspiels versunken sind.- In der Darstellung mit einzelnen dezenten Flecken und Bereibungen, die Ränder etwas fleckig und mit Wasserrändern, die obere rechte Ecke mit kleinem Papierverlust, verso mit Resten alter Montierung. Trotz der aufgezählten Mängel insgesamt schöner Gesamteindruck. ABBILDUNG FARBTAFEL X.

    930    NEAPEL.- "NAPOLI DA POSILIPO". Gouache auf Papier, im unteren Blattrand mittig mit Deckweiss von alter betitelt. 16 : 24 cm. (Blattgrösse 23 : 30,5 cm).     1800,00
-- Sehr schöne, in Pastelltönen gehaltene Vedute eines unbekannten Künstlers mit dem Blick von der belebten Strandpromenade von POSILIPO aus auf das in rosa Licht getauchte NEAPEL mit dem rauchenden VESUV im Hintergrund.- In der Darstellung minim fleckig und dezent knittrig, der untere Rand mit einzelnen  Wurmlöchlein und etwas berieben. Verso leicht stockfleckig. Trotz der aufgezählten Mängel insgesamt sehr schöner Gesamteindruck. ABBILDUNG FARBTAFEL X.

    931    OESTERREICH.- KONVOLUT VON 3 STICHEN. 1."HOHEN-SALZBURG", um 1850 (Stahlst.); 2."SCHÖNBRUNN", um 1850 (Stahlst.); 3."VOTIV-KIRCHE WIEN", 1858 (Stahlst.)   Von 9,5 : 14 cm bis 23,5 : 17,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Schöne und dekorative Ansichten; Nr.1 mit Verlust der unteren linken Ecke, sonst alle drei Blätter in tadellosem Erhaltungszustand.

    932    OFFENBACH.- HERGENRÖDER, Georg Heinrich (Darmstadt 1736 - um 1794 Offenbach). "VUE D'OFFENBACH DU COTE DU MAYN". Kupferstich auf Bütten, im unt. Plattenr. mittig in frz. Spr. gest. betit. u. bez."dediée á S.A.S. Monseigneur le Preince Regnat d'Isembourg & de Budingue", unt. re. sign. u. dat."G.H. Hergenröder fec.1787". 18,3 : 29 cm. Mit Rand.     300,00
-- Th.-B.16, 463. Schöner Blick über den MAIN hinweg auf das sich am gegenüberliegenden Flussufer entlang erstreckende hessische Städtchen OFFENBACH des ausgehenden 18. Jahrhunderts, mit interessanter Personenstaffage, darunter Schiffer und Flösser im Vordergrund. Mit althinterlegtem Einriss am rechten Rand, der bis in die Darstellung reicht, kleiner Ausriss am oberen Rand, minim fleckig, insgesamt gut erhalten.

    933    ORIENT.- KÄMPFENDER ORIENTALISCHER KRIEGER ZU PFERD. Bleistiftzeichnung auf beigem Papier, nicht signiert und datiert. Um 1800. 16,5 : 20 cm. Mit Rand. Im Pp.     500,00
-- Feine und detailliert ausgeführte Zeichnung eines voll gerüsteten Orientalen in seitlicher Ansicht, der auf galoppierendem Pferd durch eine Wüstenlandschaft reitet und dabei aus einer Pistole schiesst; am Horizont sind links die Palmen einer Oase, rechts eine Pyramide und am unteren Bildrand ein kleiner Grabstein angedeutet. Einzelne minime Fleckchen, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

    934    ORIENTALISCHE MINIATUREN. Zwei Buchillustrationen in Gouache über schwarzer Tuschfederzeichnung auf Papier 1. mit vierzeiligem arabischen Text im unteren Bildbereich; 2. mit je zweizeiligem arabischem Text am oberen und unteren Bildrand. Jeweils mit doppelter schwarz getuschter Einrahmungslinie versehen. Um 1800. 23 : 13 cm u. 23 : 12 cm. Im Pp. Gerahmt.     500,00
-- Zwei schöne und detailreich ausgeführte orientalische Szenen. 1. in einem Garten reicht eine Dienerin einem sitzenden Herrn einen Teller mit Früchten, während im Vordergrund eine Tänzerin zur Musik von drei Musikanten tanzt. 2. drei Reiter in orientalischer Tracht, die miteinander Polo zu Pferd spielen. Weitere Texte verso. Im unteren Bildbereich etwas gewellt, sonst schön erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL III.

    935    PABLO CASALS.-   "ERINNERUNGSBLATT 85. GEBURTSTAG PABLO CASALS". Kreidelithographie auf Velin, unterh. der Darst. mit Bleist. li. auf 100 num., re. voll sign."Franz ... (unleserlich)". Rückseitig am ob. Rand von 24 Personen eigenhändig signiert, am unt. Rand li. typogr. betit., bez. u. dat."Künstlerheim Boswil 1961". Daneben mit Bleistift EIGENHÄNDIGE SIGNATUR von PABLO CASALS. 76 : 55,5 cm (Bogengrösse). Unbeschnitten.     200,00
-- Schöne, grossformatige, mit dynamischem Strich ausgeführte Darstellung des grossen Cellisten Pablo CASALS (1876 - 1973) beim Spielen seines Instruments.- Leicht angestaubtes und stellenweise etwas knittriges Blatt, insgesamt gut erhalten. Verso u.a. mit der ORIGINALSIGNATUR VON PABLO CASALS versehen.

    936    PARIS.- "DOM DER INVALIDEN". Lithographie, oberh. der Darst. re. num. "No.28", im unt. Blattr. mittig betit., unt. re. bez."Lith. Anst. von Orell Füssli&Comp". Zürich, um 1840. 13,2 : 18,2 cm. Mit Rand.     150,00
 Grafik des 16. - 20. Jh.
         -- Blick auf die impossante Fassade des Dôme des Invalides, wo sich seit 1840 der Sarkophag NAPOLEON BONAPARTES befindet, der weitläufige Platz vor der Kirche mit Personenstaffage. Im breiten Rand etwas fingerfleckig, sonst gut erhalten.

    937    -, KONVOLUT VON DREI ANSICHTEN. Lithographien, oberh. der Darst. re. num., im unt. Blattr. mittig betit., unt. re. teils sign. "J.Werner del", teils bez."Lith. Anst. von Orell Füssli & Comp". Zürich, um 1840. Von 13,5 : 18,5 cm bis 15,5 : 20,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- 1."Die BÖRSE in PARIS"; 2."Dom der Invaliden"; 3."PALAIS LUXENBURG á Paris"; jeweils im Vordergrund mit Personenstaffage. Im breiten Rand etwas fingerfleckig, Nr.2 mit dezentem hellen Strich in der Darstellung, sonst gut erhalten.

    938    PECHSTEIN, Hermann Max (Zwickau 1885 - 1955 Berlin). "DEUTSCHE KUNSTGEMEINSCHAFT BERLIN 23. MÄRZ 1929." Holzschnitt auf festem Velin, ob. re. im Stock bez. u. dat., unt. re. mit Bleistift sign. "HM Pechstein".   33 : 45,5 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     2000,00
-- Krüger H 298. Bauer zu Pferd mit Fässer tragenden Eseln im Gebirge. Als Ausstellungsplakat für die Deutsche  Kunstgemeinschaft Berlin im März 1929 entstanden. Im breiten unteren Rand minim stockfleckig, Papierstauchung der oberen rechten Ecke, vereinzelte kleine Einrisse und Knitter, im Passepartoutausschnitt leicht lichtrandig. Insgesamt schöner Druck in gutem Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL XX.

    939    -, KOPF EINES EINGEBORENEN. Holzschnitt auf grauem Bütten, im Stock ob. li. monogr."HMP", unterh. der Darst. mit Bleist. monogr."HMP.", von fremder Hand mit Bleist. am li. unt. Blattr. bez."Pechstein". o.J.(um 1910). 8 : 10,2 cm. Blattgrösse 14,5 : 20,5 cm.     1500,00
-- Dezent stockfleckiges Blatt. ABBILDUNG TAFEL XX.

    940    PESTALOZZI.- BENDEL, Hans (1814 Schaffhausen 1853). PESTALOZZI BEIM UNTERRICHTEN VON KINDERN. Lithographie, unt. der Darst. mittig betit."Pestalozzi", li. sign. u. dat."Erfunden und auf Stein gezeichnet von H. Bendel 1845" u. re. bez."Druck u. Verlag von J. Wurster u. Comp. in Winterthur.   21,5 : 29,5 cm. Mit kleinem Rand.     200,00
-- Th.-B. 3,299. Der Schweizer Zeichner, Maler und Lithograph Hans BENDEL studierte an der Münchner Akademie u.a. bei Wilhelm von KAULBACH. ... Der talentierte, aber früh verstorbene und wenig bekannt gewordene Künstler betätigte sich vorwiegend als Kartonzeichner und widmete sich Stoffen aus Sage und Geschichte seiner Heimat und als gemütvoller Illustrator von Volksbüchern. (vgl. Th.-B.). Am linken Aussenrand Rest einer alten Montierung, die Ränder stellenweise leicht knittrig und fingerfleckig, sonst sehr schön erhalten. 

    941    PINGET, Robert (Genf 1919 - 1997 Tours) und Jean DEYROLLE (Nogent-sur-Marne 1911 - 1967). "CETTE COSE". MAPPENWERK. 16 Doppelbögen auf Velin "RIVES", davon 1 Bogen mit Titel als Umschlag, 2 Bögen unbedruckt, 10 Bögen mit einer Radierung in Kombination mit einem typographisch gesetzten Text in frz. Spr., 3 Bögen mit Texten u. Impressum, dort typographisch num."Exemplaire numero 120" und jeweils von beiden Künstlern voll signiert. Paris, Denise Rene editeur. 60 : 42 cm. In Leinen-Kassette.     1500,00
-- Sehr schönes Mappenwerk als Gemeinschaftsarbeit der beiden bekannten französischen Künstler, mit einem Vorwort von Georges RICHAR. Eins von 100 (insgesamt 133) Exemplaren auf Velin "RIVES". Die Leinen-Kassette mit leichten Gebrauchsspuren. Die Bögen überwiegend in sehr gutem Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XX.
 
    942    PORTRÄTS.- FÜNF PORTRÄTS BEKANNTER PERSÖNLICHKEITEN. AUS DEM MAPPENWERK "KÖPFE 1921". Radierungen auf Bütten, teils in den Platten monogr. u. dat., alle Blätter mit Bleistift von den Künstlern sign. u. num."70/100". Leipzig, Verlag Fritz Dehne. Ca.32 : 25 cm (Blattgrösse). In der ORIGINALMAPPE.     600,00
-- Fünf (von insgesamt 12) interessante Porträts prominenter Persönlichkeiten aus dem MAPPENWERK "KÖPFE 1921", einer Sammlung von Bildnisradierungen, die vom Verlag Fritz DEHNE in Leipzig herausgegeben wurden. Vorhanden sind: 1."Max J. FRIEDLÄNDER" von Eugen SPIRO; 2."Theodor DÄUBLER" von Ludwig MEIDNER; 3."Feruccio BUSONI" von Eugen SPIRO; 4."Heinrich MANN" von Willi GEIGER; 5."Börries Frh. v. MÜNCHHAUSEN von Hermann STRUCK.- Nr.3 in den Rändern ausserhalb der Darstellung minim fleckig und mit leichtem Lichtrand im Passepartoutausschnitt, Nr.4 in den Rändern stärker fleckig und mit leichtem Lichtrand. Die übrigen Blätter gut erhalten. Die ORIGINALMAPPE mit Gebrauchsspuren, leicht angeschmutzt und verblichen.

    943    -, KONVOLUT VON 26 PORTRÄTS BEKANNTER PERSÖNLICHKEITEN. AUS DEM MAPPENWERK "KÖPFE 1923". Radierungen auf Bütten, teils in den Platten monogr. u. dat., alle Blätter mit Bleistift jeweils von den verschiedenen Künstlern sign. u. num. (verschiedene Auflagen), EINIGE VON DEN DARGESTELLTEN VON HAND SIGNIERT. Leipzig, Verlag Fritz Dehne. Ca. 32 : 25 cm (Blattgrösse). In der Originalmappe.     1000,00
-- Zwölf vorwiegend männliche Porträts (in insgesamt 26 Abzügen): 1."CORINTH" von Hermann STRUCK; 2."Ludwig von HOFMANN" von Walter ZEISING (3 Ex.); 3."Ricarda HUCH" von Adolf SCHINNERER; 4."Albert EINSTEIN" von Hermann STRUCK; 5."Arno HOLZ" von Hermann STRUCK; 6."Richard STRAUSS" von Robert F.K. SCHOLTER ?(2 Ex.); 7."Wolfgang HEINE" von Hermann STRUCK (4 Ex.); 8."Max REINHARDT" von Hermann STRUCK (3 Ex.); 9."August von Wassermann" von Friedrich FEIGL (4 Ex.); 10."Anonymes männliches Porträt" von Hermann STRUCK; 11."Porträt Willy ZÜGEL" von A. WOLFF (4 Ex.), davon 3 mit der ORIGINALSIGNATUR des Porträtierten; 12."Wilhelm ?" von Eckard (? unles. sign.). Die Porträts wurden für das Mappenwerk "KÖPFE 1923", einer Sammlung von Bildnisradierungen bekannter Persönlichkeiten geschaffen, die im Verlag von Fritz DEHNE in Leipzig erschien. Die einzelnen Blätter überwiegend sehr gut erhalten, einzelne minim, wenige stärker stockfleckig. Die Originalmappe in den Faltungen teilweise stockfleckig und eingerissen, sonst gut erhalten.

    944    -, SECHS PORTRÄTS BEKANNTER PERSÖNLICHKEITEN. AUS DEM MAPPENWERK "KÖPFE 1923". Radierungen auf Bütten, teils in den Platten monogr. u. dat., alle Blätter mit Bleistift jeweils von den verschiedenen Künstlern sign. u. num. (verschiedene Auflagen), ALLE Blätter VOM DEN DARGESTELLTGEN VON HAND SIGNIERT. Leipzig, Verlag Fritz Dehne. Um 1920. Ca.32 : 25 cm (Blattgrösse).     1200,00
-- Sechs Porträts prominenter Persönlichkeiten aus der auf 50 numerierten VORZUGSAUSGABE des MAPPENWERKS KÖPFE 1923, einer Sammlung von Bildnisradierungen, die vom Verlag Fritz DEHNE in Leipzig herausgegeben wurden und bei der die Radierungen ausser von den Künstlern noch zusätzlich von den Dargestellten signiert sind. 1."Ricarda HUCH" von Adolf SCHINNERER; 2."Peter BEHRENS" von Max LIEBERMANN; 3."Max SLEVOGT" von Emil ORLIK; 4."HERBERT EULENBURG" von Hermann STRUCK; 5."Porträt Willy ZÜGEL" von A. WOLFF; 6."HASSLER (?)" von Emil ORLIK. Die einzelnen Blätter überwiegend sehr gut erhalten, einzelne minim lichrandig, Nr.1 u.5 leicht stockfleckig. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    945    -, SIEBEN PORTRÄTS BEKANNTER PERSÖNLICHKEITEN. AUS DEM MAPPENWERK "KÖPFE 1923". Radierungen auf Bütten, teils in den Platten monogr. u. dat., alle Blätter mit Bleistift von den Künstlern sign. u. num."38/50", ALLE Blätter VOn DEN DARGESTELLTGEN VON HAND SIGNIERT. Leipzig, Verlag Fritz Dehne. Ca.32 : 25 cm (Blattgrösse).     1400,00
-- Sieben Porträts prominenter Persönlichkeiten aus der auf 50 numerierten VORZUGSAUSGABE des   MAPPENWERKS KÖPFE 1923, einer Sammlung von Bildnisradierungen, die vom Verlag Fritz DEHNE in Leipzig herausgegeben wurden und bei der die Radierungen ausser von den Künstlern noch zusätzlich VON DEN DARGESTELLTEN SIGNIERT worden sind. 1."Peter BEHRENS" von Max LIEBERMANN; 2."Max SLEVOGT" von Emil ORLIK; 3."Herbert EULENBURG" von Hermann STRUCK; 4."Friedrich KAYSSLER" von Emil ORLIK; 5."Oswald SPENGLER" von Rudolf SAUDEK; 6."Rudolf EUCKEN" von Kolb (? unles.); 7."Ernst OPPliN (?) von Alexander CEPPLER(?). Vereinzelt minim stockfleckig, verso mit Resten alter Montierung.

    946    RAPPERSWIL.- FÜSSLI, Heinrich (IV., der Jüngste) (Horgen 1755 - 1829 Zürich). "RAPPERSCHWEIL, AU LAC DE ZURICH". Altgouachierte Umrissradierung, unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. gest. betit., unt. li. sign."H. Füssli fec.". Um 1800. 14 : 20,2 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.     1400,00
-- Brun I, 512 f. Th.-B. XII, 569 f. Nagler, K-Lex. V, 211 f. Blick vom rechten Ufer des Zürichsees aus auf das romantisch gelegene RAPPERSWIL, im Vordergrund links ein Wanderer mit zwei Kindern und Hund. Heinrich FÜSSLI arbeitete als Landschaftsmaler, Zeichner, Kupferstecher und Kunsthändler. Als Jüngling kam er als Porzellanmaler in die Fabrik im Schooren, danach arbeitete er bei Abraham Wagner in Bern, traf dort auch Birmann und Wocher. In Zürich nahm er als Verleger, Präsident der Kunstgesellschaft nach Martin Usteri, etc. eine bedeutende Funktion im kulturllen Leben der Stadt ein. Schöne Ansicht, das dezente Altkolorit überwiegend in Grau, Braun und Grün. In dekorativer Goldrahmung.

    947    -, MERIAN, Matthäus (Basel 1593 - 1650 Bad Schwalbach). "RAPPERSWYL". Kupferstich auf Bütten, ob. in d. Mitte gest. Titel und Wappen, in der Darst. gest. bez., im unt. Plattenrand gest. Legende. Um/nach 1654. 19,7 : 32 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     300,00
-- Fauser, 11 445. Aus Merian, M. Topographia Helvetiae, Rhaetiae et Valesiae, nach 1654. Schöne Gesamtansicht von gutem Abdruck. Mit hinterlegter Mittelfalz. Im breiten Rand leicht fingerfleckig, knittrig und minim stockfleckig, die Aussenkanten teilweise leicht gebräunt.

    948    RENGGLI, Eduard (1882 Luzern 1939). "IM RAUCHZIMMER DES ALTERSASYLS". Lithographie auf chamoisfarbenem leichten Karton, im Stein unterh. der Darst. mittig betit., unt. re. im Stein sign. "Ed. Renggli". Um 1920. 33,2 : 42,7 cm. Bis zum Rand ausgefertigt.       200,00
-- Th.-B.28, 161. Darstellung mehrerer alter Männer im Raucherzimmer eines Altersheims, die um einen runden Tisch versammelt sind und still vor sich hin ihre Pfeifen oder Zigaretten rauchen. Guter Erhaltungszustand.

    949    RHEINAU.- DROYER und DECQULEVAUVILLER nach Nicolas PERIGNON (Nancy 1726 - 1782 Paris). "I. VUE DE L'ABBAYE DE RHEINAU Ordre de St. Benoit...". "II. VUE DE L'ABBAYE DE RHEINAU Prise sous le Pont". Zwei Kupferstiche auf Bütten, unterh. der Darst. jeweils in frz. Spr. mittig gest. betit. u. bez."A.P.D.R.", unt. li. u. re. sign."Dessiné par Perignon P.du Roi" u. "Grave par Doyer" bzw."Grave par Decquevaviller" u. num."No.83". Um 1780. Je 15,5 : 22,3 cm. Jeweils dreiseitig unbeschn..       200,00
-- Th.-B.26,414. Zwei schöne Ansichten des Barockklosters RHEINAU nach Zeichnungen von Nicolas PERIGNON, der 1776/77 die Schweiz bereiste und die meisten Illustrationen für ZURLAUBEN und DE LABORDE's "Voyage pittor. de la Suisse", Paris 1780/88 (u. 1836) zeichnete. Beide Blätter stammen vermutlich von einem Bogen, der später in der Mitte geteilt wurde. Sehr schöne Drucke, in den Rändern minim fingerfleckig und angeschmutzt, sonst tadellos erhalten. BEIGEGEBEN: "VUE DU VILLAGE DE MAMMERN", von RACINE nach PERIGNON Kupferstich auf Bütten, 15,5 : 22,3 cm, um 1780. Schöner Erhaltungszustand.

    950    RHEINFALL - SCHAFFHAUSEN.-   "DER RHEINFALL BEI SCHAFFHAUSEN UND DIE TRACHTEN DER 22 CANTONE DER SCHWEIZ". Altkol. und gouachierte Aquatinta und Umrissradierung, innerh. der Darst. gest. bez., unterh. der Darst. mittig in dts. u. frz. Spr. betit.. Um 1820. 29,5 : 29,2 cm. Innerh. der  Plattenk. beschn. Im Pp.     800,00
-- Sehr schöner und dekorativer Stich mit dem berühmten RHEINFALL von SCHAFFHAUSEN im Bildzentrum, um den kreisförmig umlaufend die 22 Kantonswappen im inneren Kreis, die gestochenen Angaben zu "Religion, Bevölk.(Popul.), Fläch., Geld und Mannsch." der einzelnen Kantone in mittleren Kreis und Medaillons mit dem Brustbildnissen jeweils einer weiblichen Tracht zu jedem der Kantone im äusseren Kreis angeordnet sind. Ausserdem genrehaften Darstellungen mit ländlichen Tätigkeiten, die sich auf die vier Jahreszeiten beziehen in den Bildzwickeln.- In den Rändern stärker stockfleckig, in der Darstellung dezent stockfleckig, sonst gut erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    951    -,  "I. VUE DE LA CATARACTE DU RHIN, Prise dans les Vignes du Cotédes Moulins de Laufen...". II. VUE DE LA CATARACTE DU RHIN, a Lauffen, Canton de Zurich; Prise de Coté". Zwei Kupferstiche auf Bütten, unterh. der Darst. jeweils in frz. Spr. mittig gest. betit. u. bez."A.P.D.R."; I. unt. li. u. re. sign."Dessiné par Perignon P.du Roi", "Grave par Masquelier" u. num."No.183"; II. unt. li. u. re. sign."Dessiné par Chatelet", "Grave par Née" u. num."184". Um 1780. Ca. 21 : 35 cm. Mit breitem Rand.       300,00
-- Th.-B.26,414. Zwei schöne Ansichten des berühmten RHEINFALLS von SCHAFFHAUSEN, davon ein Stich nach Zeichnung von Nicolas PERIGNON, der 1776/77 die Schweiz bereiste und die meisten Illustrationen für ZURLAUBEN und DE LABORDE'S "Voyage pittor. de la Suisse", Paris 1780/88 (u. 1836) zeichnete. Sehr schöne Drucke, Nr.II in den Rändern leicht stockfleckig, etwas fingerfleckig und angeschmutzt. BEIGEGEBEN: "RYHNFALL. CHUTE DU RHIN". Kupferstich auf Bütten, um 1780, am oberen Rand num."56", 8,5 : 14 cm. Im breiten Rand fleckig, in der Darstellung tadellos

    952    -, DER RHEINFALL. Ankolorierte Aquatintaradierung, in der Darst. unt. re. bez. (unles.). Im unt. Rd. nicht bez.. Um 1810. 42 : 65 cm. Dreiseitig unbeschn.. Der rechte Rand bis zum Plattenr. beschn.     1400,00
-- Prächtige und grossformatige Darstellung des tosenden Rheinfalls mit Schloss LAUFFEN auf der rechten Bildseite sowie das Gebäude einer Mühle am gegenüberliegenden Ufer. Im Vordergrund drei Fischer beim Aufspannen ihrer Netze, die dabei von einem eleganten Paar angesprochen werden. Möglicherweise Probedruck vor der Schrift, die untere Bildhälfte in zartem Gelb ankoloriert. Minim stockfleckig in den Rändern, der rechte Rand mit zwei fachmännisch restaurierten Einrissen, die bis in die Darstellung reichen. Insgesamt guter Erhaltungszustand.

    953    RIDINGER, Johann Elias (Ulm 1698 - 1767 Augsburg). "DER BAEHR ERSCHRECKT". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.42", unt. re. sign."J.E.R.fec". Augsburg, 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Unregelmässig, stellenweise bis zum Plattenr. beschn.     200,00
-- Thienemann 432. Blatt 42 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere. ... Der Baehr erschreckt. Er sieht eine gegen ihn aufgerichtete Schlange ängstlich an." Schöner kräftiger Abdruck, an der oberen linken Ecke Papierverlust, der bis an den Plattenrand reicht, ansonsten guter Erhaltungszustand.

    954    -, "DER NACH HONIG SUCHENDE BAEHR". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.39", unt. re. sign."J.E. Ridinger inv. fec. et exc. Aug. Vind.". Augsburg, 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Mit vollem Rand.     200,00
-- Thienemann 429. Blatt 39 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere". ...  Der nach Honig suchende Baehr. Er sitzt in einem hohlen Baumstamm, in dem ein Bienschwarm befindlich, und sucht die Bienen, welche ihn ins Gesicht stechen, zu entfernen." Der breite untere und linke Rand ist teils bis in die Darstellung reichend stärker angestaubt, die gestochene Numerierung unterhalb des Titels ist weggerieben, sonst gut erhalten.  
 
    955    RIDINGER.-  "EIN DEN RAUB VERZEHRENDER TIGER". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.34", unt. re. sign."J.E.R.fec.". Augsburg, 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Mit Rand.     300,00
-- Thienemann 424. Blatt 34 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere". ...  Ein den Raub verzehrender Tiger. Ein ähnliches Thier, wie der vorige, lässt sich einen Vogel wohlschmecken; über ihm noch einer mit hintergeschlagenen Ohren einwärts, gekrümmtem Schwanze,  sich zum Sprung anschickend." Kräftiger Abdruck, im breiten Rand minim fingerfleckig und stellenweise minim angeschmutzt, sonst sehr schön erhalten.

    956    -, "EIN ERZÜRNTER LÖWE". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.28", unt. re. sign."J.E.R.f.". In der oberen rechten Ecke von fremder Hand mit Sepia num."14". Augsburg, 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Mit vollem Rand.     300,00
-- Thienemann 418. Blatt 28 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere". ... Ein erzürnter Loewe. Er hat in der linken Vordertatze eine Kugel. In der Zeichnung hat er ein erlegtes wildes Schwein unter sich, was sich recht gut ausnimmt." Kräftiger Abdruck, der breite Rand etwas fingerfleckig und stellenweise minim angeschmutzt, der rechte Rand mit kleinem hinterlegten Einriss, sonst sehr schön erhalten.
    957    -, "EIN LAURENDER TIGER". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.32", unt. re. sign."J.E.R.fec". Augsburg,
 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Mit kleinem Rand.     200,00
-- Thienemann 422. Blatt 32 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere". ... Ein laurender Tiger. Ein Panther, halb aufgerichtet und gekrümmt, liegt lauernd vor einer Felsenhöhle". Schöner kräftiger Abdruck, am linken äusseren Rand leichter Papierabrieb, sonst sehr gut erhalten.

    958    -, "EIN LÖWE IN VOLLEM ZORN". Kupferstich auf Bütten, im unt. Rand mittig gest. betit. u. num."N.30", unt. re. sign."J.E.R.f.". Oben rechts mit Sepia von fremder Hand num."15". Augsburg, 1738-1740. 16,2 : 13,2 cm. Teils voller Rand, teils bis zum Plattenr. beschn.     300,00
-- Thienemann 420. Blatt 30 der Folge: "Darstellung einzelner, sowohl in- als ausländischer Thiere". ...  Ein Löwein vollem Zorn.  Halb aufgerichtet, die eine Vordertatze auf einen Stein gestellt, fletzscht er die Zähne und peitscht mit dem Schwanze." Die untere linke Ecke mit grösserem Papierverlust, der teils bis zum Plattenrand reicht. Dort mit kleinem, hinterlegten Einriss. BEIGABE von 5 Blättern: 1. Th.414, N.24 "LAUERNDE LÖWIN"; 2. Th.426, No.36 "EIN AUER OCHSE"; 3.Th.512 N.32 "GEMEINER GROSSER ESEL, MÜLLER ESEL, MIT DEM JUNGEN"; 4. Th.508 N.28 "MAUL THIER IM STAT, VON DER SEITEN"; 5. Th.513 N.33 "GEMEINER GROSSER ESEL". Teils stärker beschnitten und knittrig, mit grösseren, hinterlegten Einrissen innerhalb und ausserhalb der Darstellung.

    959    ROM.- HONEGGER, J.J. (im 19. Jh. in Zürich tätig) nach J. WERNER. "DER VATICANISCHE BERG IN ROM". "ROMA". Zwei Lithographien, im unt. Blattr. jeweils mittig betit., re. u. li. sign."J. Werner del" u."Lith. v. Honegger in Zürich". Um 1840. 14 : 19,5 cm. Mit Rand.     300,00
-- Zwei schöne und dekorative Veduten der "Ewigen Stadt" in gutem Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: Roma, Castel e Ponte St.Angelo, kolorierte Lithographie, 8 : 12,2 cm. Mit Rand, um 1850. Minim stockfleckig und mit leichtem Textschatten.

    960    RUBINSTEIN, Dan (geb. 1940 in Nathanya/Israel - lebt in Zürich). "ZODIAK". Farbradierung auf Velin, mit Bleist. unterh. der Darst. li. auf 120 num., re. voll sign. u. dat."Nov 1995". 39,5 : 29,5 cm. Blattgrösse 66 : 50 cm. Gerahmt.     300,00
-- Darstellung einer grossen Sonnenscheibe im Bildzentrum, die auf einem von Menschen gebildeten Sockel steht, über einem Strand, im Hintergrund der Himmel und das Meer. Die einzelnen Tierkreiszeichen sind kreisförmig unterhalb der Monatsnamen angeordnet und in Englisch und Hepräisch bezeichnet. Im         Kreisinneren sind phantasievolle kleine Szenen und Gegenstände aus der jüdisch-biblischen Überlieferung dargestellt. Schönes Blatt, an den Aussenkanten etwas gebräunt bzw. angeschmutzt, sonst gut erhalten.

    961    SCHAFFHAUSER, Elias (1684 Augsburg 1738) nach Georg KILIAN (1683 Augsburg 1745). "ABRAHAM WAGNER PREDIGER IN AUGSBURG SEINES ALTERS 53.JAHR DES PREDIGER AMTS 27". Kupferstich auf Bütten, in der Darst. kalligr. gest. betit. u. bez., am unteren Plattenr. li. u. re. sign. u. dat."Georg Kilian pinxit" u."Elias Schaffhauser sculp: Aug: Vind: 1706".   30 : 21 cm. Mit Rand.     300,00
-- Th.-B.29, 562 mit Erwähnung dieses Stichs.- Halbbildnis des Augsburger Predigers Abraham WAGNER in seiner Amtsrobe, in gestochenem ovalen Rahmen, der auf einem ebenfalls gestochenen Sockel steht. Dort mit einer achtzeiligen Würdigung des Dargestellten versehen:"Ein jeder der dies Bild ohn Vor-Urtheil ansiehet, verwundert dessen Kunst, als welche nach sich ziehet Vergnügung, ...". Vereinzelte dezente Flecken und Läsuren, insgesamt guter Erhaltungszustand.

    962    SCHARFF, Edwin (Paris ?). Exlibris Charlotte Richter. Klischedruck in Braun.   7.0 : 6.0 cm. mit breitem Rand.     120,00
-- Schutt-Kehm 9623 mit Abb.414; - Portraitkopf nach links mit stark expressionistischen Zügen.

    963    SCHINDLER, H.. "WIEN, BEETHOVENHAUS". Altkolorierte Radierung, unterh. der Darst. mit Bleist. li. betit., mittig bez."Orig. Rad." und re. sign."R. Schindler". Um 1920. 12,5 : 7 cm. Mit Rand. Gerahmt.     80,00
-- Ansicht des Beethovenhauses in WIEN, mit einem Brustbildnis des Komponisten in seitlicher Ansicht und der nachgestochenen Zeile einer Kompositon BEETHOVENS im unteren Bildviertel. Papierbedingt leicht nachgedunkelt, sonst gut erhalten.

    964    SCHLATTER, Ernst Emil (Zürich 1883 - 1954 Uttwil). "STEIN AM RHEIN", "RHEINAU", "RHEIN BEI DIESSENHOFEN". 3 Bll. Radierungen auf Velin, in der Platte jeweils unt. li. gest. betit., mit Bleist. unt. re. sign."E.E. Schlatter". Um 1940. Von 13,5 : 17,5 cm bis 16 : 22 cm. Mit vollem Rand.                                                                                                                                                                                                              300,00
-- Schöne und dekorative Blätter, ein Blatt minim fleckig im breiten Rand, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

    965    -, 6 Originallithographien der Felsplatte ob Metzerlen. Farblithographien. Zürich, Wolfensberger um 1930. Postkarten.     100,00
-- Schöne Ansichten auf 6 Karten in Farblithographie von E.E. Schlatter des Birsigtales. In Originalumschlag.

    966    SCHRIMPF, Georg (München 1889 - 1938 Berlin). MAPPENWERK "VAN ZANTEN'S GLÜCKLICHE ZEIT". 10 Lithographien in Schwarz auf Bütten, die Einzelblätter im Stein unt. re. num., die Mappe mit lith. Titelbild, dort betit. u. bez."Goltz Verlag München", auf der Innenseite der Mappe vom Künstler mit Bleist. sign."G. Schrimpf" und auf 120 num.. 34 : 30 cm (Blattgrösse).     1200,00
-- Frühes Mappenwerk des bekannten Malers und späteren Hauptvertreters der NEUEN SACHLICHKEIT Georg SCHRIMPf mit den Illustrationen zu Laurid BRUUNS' Roman "Van Zantens glückliche Zeit". SCHRIMPF wurde zu dieser Zeit exklusiv von der Münchner Avantgardegalerie Hans GOLTZ vetreten, die dieses Mappe in einer Auflage von insgesamt 120 Exemplaren, davon 20 Vorzugsausgaben herausgab.- Einzelne Blätter minim stockfleckig, Blatt 10 mit kleinem Loch und Randeinriss in der oberen linken Ecke, die Mappe leicht angegraut und mit leichten Gebrauchsspuren. Insgesamt guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    967    SCHULTEN, Curtius (Elberfeld 1893 - 1967 Blankenheim). "GRIMMIGE ALTE". Radierungen, unterh. der Darst. li. mit Bleist. betit. u. re. sign."Curtius Schulten". Um 1920. 24,5 : 16,5 cm. Mit vollem Rand.     200,00
-- Th.-B.4,228. Naturalistisches Bildnis einer alten Bäuerin mit grimmigem Blick, wohl unter dem Einfluss der NEUEN SACHLICHKEIT entstanden. Möglicherweise aus dem Mappenwerk "Altkastilische Bauern", das bei Studienaufenthalten des Malers und Graphikers Curtius SCHULTEN in Spanien und Italien entstand. Der Künstler studierte 1911/13 an der Akademie in KARLSRUHE bei GEORGI und CONZ, 1913/14 in München bei HALM und JANK und 1921/23 in Leipzig. Schöner kräftiger Druck, am oberen Rand mit ca. 2 cm breiten Lichtrand, sonst guter erhalten.

    968    SCHWEIZ - EISENBAHN.- KONVOLUT VON 20 LANDSCHAFTSANSICHTEN MIT EISENBAHNLINIEN DER SCHWEIZ. Holzstiche, Stahlstiche und Lithographien, ein Blatt altkoloriert, teils in dts., engl. u. frz. Spr. betit., sign. u. bez.. 19. Jh.. Diverse Formate bis Gr. 4°., überwiegend mit Rand. Im Pp..     300,00
-- Schöne historische Stadt- und Landschaftsansichten der SCHWEIZ mit Darstellungen von Dampfeisenbahnen, Bahnlinien, Eisenbahnbrücken und historischen Bahnhöfen. Darunter u.a. "GOESCHENEN: ENTRÉE DU TUNNEL DU GOTHARD", "EISENBAHN WÄDENSWIL-EINSIEDELN", "DIE ERÖFFNUNG DER GENF-LYONER EISENBAHN AM 16. MÄRZ: DER BAHNHOF ZU GENF"(altkoloriert), "RAILWAY-BRIDGE OVER THE SCHNURTOBEL" (6 Ex.), "SCHAFFHAUSEN", "GRANDSON", "FRAUENFELD", "KALT-BAD AUF DEM RIGI", "SCHNURTOBEL-BRUKE. RIGI-BAHN" und "VITZNAU RIGI-BAHN STATION". Einige Ansichten sind alten Zeitungen darunter "ALPENPOST" und "ILLUSTRIERTE ZEITUNG" entnommen. Einige Blätter verso mit Text, wenige Blätter minim stockfleckig in den Rändern, insgesamt guter Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: "DER BAHNHOF DER EISENBAHN VON NEAPEL NACH ROM IN NEAPEL", Holzstich, um 1865; minim stockfleckig.

    969    SCHWEIZ.- KONVOLUT VON 18 ANSICHTEN DER SCHWEIZ. Diverse Techniken und Künstler, teils in dts., engl. u. frz. Spr. betit., sign. u. bez.. 1.H.19. Jh.. Diverse Formate bis Gr. 4°., überwiegend mit Rand, 1 Bl.in Pp..     200,00
-- Darunter schöne Ansichten von BAD FIDERIS, BELLINZONA, EINSIEDELN, ENGELBERG, GENF, JUNGFRAU, LAUFEN, RIGI KULM, RHEINFÄLLE, SCHAFFHAUSEN, TARASP und VIERWALDSTÄTTERSEE. Wenige Blätter etwas stockfleckig, teils verso mit leichtem Textschatten, überwiegend tadellos erhalten.

    970    -, KONVOLUT VON 114 SAMMELKARTEN MIT ANSICHTEN DER SCHWEIZ. Überwiegend getönte Lithographien und 13 Lichtdrucke nach Fotografien auf leichtem Karton. Die Lith. im Stein sign. od. monogr., verso typogr. sign., betit. u. dat., mit kurzem Text in dts., frz. teils auch in engl. u. ital. Spr. u. in Esperanto und Werbeanzeigen u.a."Chocolat TOBLER" versehen. Am ob. Rand num."MONO-NR. S.J..." u. bez."Internat. Mono-Gesellschaft in Winterthur". Unt. li. dat. u. bez.. Die Lichtdrucke verso teils bez."Mono-Verlag Chr. Meisser, Zürich IV". 1907 -1910. Jeweils 16,5 : 11 cm.     200,00
-- Sehr schöne WERBEKARTEN des JUGENDSTILS, hauptsächlich mit Aussen- und Innenansichten von Häusern und Kirchen der SCHWEIZ, gestaltet u.a. von den Schweizer Künstlern Thomas BARTH, Hugo PFENDSACK, Christian Friedrich CONRADIN, Viktor BAUMGARTNER und Ernst LINCK. Einzelne Sammelkarten minim fleckig und mit unwesentlichen Gebrauchsspuren, überwiegend tadellos erhalten.

    971    -, "SKIZZEN NACH DER NATUR VON JUL.HESS". ZWEI SKIZZENBÜCHER. Ca. 75 Bleistiftzeichnungen auf cremefarbenem Papier, davon zwei Blätter aquarelliert. In zwei Skizzenbüchern, davon eines auf dem Titel mit Bleist. vom Künstler betit., die einzelnen Blätter teilweise mit Bleist. betit., dat., monogr."J.H" oder. sign."Jul. Hess". Von 1898 bis 1905. 10,6 : 19 cm und 17 : 26,5 cm. Jeweils in hellem Leinwandeinband.       500,00
-- Schöne, teils mit feinen Strichen detailliert ausgearbeitete, teils skizzenhaft wiedergegebene oder auch leicht  impressionistische Ansichten der SCHWEIZ in interessantem Licht- und Schattenspiel. Darunter "ALBISRIEDEN", "BAAR", "BLICKENDORFT", "St. Wolfgangskapelle BRUGGEN-HAGGEN", "Kloster FAHR", "Schloss GREIFENSEE", "Die JUNGFRAU", "KILCHBERG", "NEUBURG", "REGENSBERG". Ausserdem einzelne Tier- und Pflanzenstudien. Um die Jahrhundertwende angefertigt von dem Zürcher Kaufmann Julius HESS, der mit seiner Familie zeitweise in ÄGYPTEN lebte und arbeitete. Ein Skizzenbuch etwas stockfleckig. Beide Skizzenbücher mit leicht gelockerter Bindung, die Einbände jeweils nachgedunkelt, etwas abgegriffen und fleckig. BEILIEGEND: Derselbe, zwei lose Blätter mit Bleistiftskizzen "Stein am Rhein".

    972    SCHWEIZER LANDSCHAFTEN. 5 BLÄTTER. 5 Gouachen auf Bütten, davon 3 Bll. beidseitig bemalt, nicht sign. u. dat.. Ein Blatt verso von fremder Hand mit Bleist. bez."Von Onkel geschenkt bekommen Juli 1940, Schaueralp Nähe Guckstein(?)". 1.H.20.Jh.. Ca. 43,5 : 36 cm. Bis zum Rand ausgeführt.     800,00
-- Fünf schöne Landschaftsgouachen, vorwiegend in hell- und dunkeltonigem Grün, Braun und Blau mit teils in Gelb eingesprengten Lichtreflexen, die Farben in sattem und flächigem Farbauftrag; mit Ansichten von Tannen- und Laubwäldern, Tälern, Felsen und Gebirge. Jeweils durch den Arbeitsprozess bedingte kleine Löchlein in den Ecken, die Ränder mit vereinzelten Läsuren. Insgesamt guter Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: FLIEGENPILZE, Gouache, 27,5 : 22,5 cm, signiert (unleserlich). Tadellos erhalten.

    973    SCHWEIZER PORTRÄTS.- 32 PORTRÄTS VON ÜBERWIEGEND SCHWEIZER PERSÖNLICHKEITEN. Kupferstiche und Radierungen auf Bütten, überwiegend in der Platte gest. betit., bez., teils gest. sign. u. dat.. 17.-19. Jh.. Diverse Formate. Teils bis zur Darst. beschnitten, teils mit Rand.                                                                                                                                                                                                 300,00
-- Interessante Porträtsammlung mit Bildnissen von Persönlichkeiten der Schweizer Geschichte, darunter Politiker, Theologen, Ärzte, Gelehrte und Künstler, u.a. CALVIN, Heinrich BULINGERUS, Simon SULCERUS, Salomon GESSNER, Johann Conrad MEYER, Johann Caspar HIRZEL, Georg OTT von Schaffhausen und Anton GRAFF. Gestochen u.a. von Johann Heinrich LIPS und David HERLIBERGER.- Die Blätter vereinzelt etwas stockfleckig und mit kleinen Einrissen, teilweise auf Unterlagenbögen montiert bzw. auch aufgezogen.

    974    SCHWEIZER TRACHTEN.- KÖNIG, Franz Niklaus (1765 Bern 1832). KONVOLUT VON 9 BLÄTTERN SCHWEIZER TRACHTEN. Altkol. Lithographien, davon 8 Bll. unterh. der Darst. li. monogr."F.N.K"; auf Unterlagenbogen montiert, dort von alter Hand mit der Tuschfeder in dts. Spr. u. mit Bleist. in engl. Spr. betit.. 1 Bl. unt. mittig gest. betit."Berne", li. u. re. sign."König pinx" u."Rullmann del". 1.H.19.Jh.. Von 14 : 18 cm bis 26 : 20 cm.                                                                                                                                                                                                        800,00
-- Schöne Ansichten von Schweizer Trachten, die wohl aus Franz Niklaus KÖNIGS bekanntem Werk "Collections de costumes suisse" oder einem anderen Werk des Künstlers zu Schweizer Trachten entnommen sind. 1. BERN, Alphornbläser; 2. Heuerin aus der Umgebung von THUN; 3. Heuer aus der Umgebung von THUN; 4. Die drei Grazien vom GUGGISBERG; 5. Bäuerin aus dem THURGAU; 6. Mädchen aus dem OBERHASLI; 7. BERNER Bauernmädchen auf dem Lande; 8. THURGAUER Bauer; 9. "BERNE".- Die Blätter mit leichtem Textschatten, sonst gut erhalten. BEIGEGBEN: 1. Porträt "Nikolaus KÖNIG", Lithographie von F.LIPS als Frontispiz des Berner Taschenbuchs, 1882.  2."Schaffhausen", altkol. Radierung, 7 :10,5 cm, mit Rand. Minim stockfleckig. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    975    SCHWYZ - SOUVENIRBLATT.-   "ANSICHT DES FLECKENS SCHWYZ und dessen merkwürdigsten Umgebungen". Aquatintaradierung in Schwarz, am ob. Blattr. u. die Einzeldarst. jeweils in dts. u. frz. Spr. betit., im unt. Blattr. mittig bez."Zu haben bei dem Herausgeber J.B. ISENRING in St. Gallen". Um 1830. 23 : 30 cm. Mit Rand.     800,00
-- WVZ Wäspe Nr.200. KLEINFORMATIGER GRUPPENSTICH mit der Gesamtansicht des Städtchens SCHWYZ in der Mitte, gerahmt von 12 kleinen Einzeldarstellungen, darunter u.a. "Das Gasthaus auf d. Rigi  Kulm", "Die Capl. Tells bei Küssnacht", "Gesslers Burg b. Küssnacht" und "Die Bäder in Sewen". Sehr guter Erhaltungszustand.

    976    SINTENIS, Renée (Glatz 1888 - 1965 Berlin). SICH BÜCKENDER WEIBLICHER AKT BEIM BADEN. Radierung auf Bütten "JWZ ANDERS", unterh. der Darst. re. mit Bleist. voll sign."Renée Sintenis".   12,5 : 11 cm. Blattgrösse 30,5 : 25 cm. Im Pp..     700,00
-- Zarte Umrissradierung eines weiblichen Aktes, der in einer Waschpfanne steht und sich gerade kopfüber nach vorne beugt. Schönes Blatt der berühmten Berliner Bildhauerin, die in den Zwanziger Jahren vor allem mit ihren Tierplastiken berühmt wurde. Dezent stockfleckiges Blatt.

    977    -, STEHENDER WEIBLICHER AKT BEIM FRISIEREN. Radierung auf Bütten mit WZ "Löwe mit Monogramm FWZ", unterh. der Darst. re. mit Bleist. voll sign."Renée Sintenis".   19 : 10 cm. Blattgrösse 25,5 : 30,5 cm. Im Pp..     700,00
-- Zarte Umrissradierung einer in einer Waschpfanne stehenden nackten Frau beim Baden, die ihre Arme über dem Kopf zusammengeführt hat, um das lange Haare zu einem Zopf zu binden. Schönes poetisches Blatt der berühmten Berliner Bildhauerin, die in den Zwanziger Jahren vor allem mit ihren Tierplastiken bekannt wurde. Der linke Aussenrand mit Knickfalte, sonst sehr guter Erhaltungszustand.

    978    SITTEN.- LORY, Mathias Gabriel (Lory fils) (1784 Bern 1846). "VUE DE SION PRISE DU COTE DU COUCHANT". Altkol. u. gouachierte Aquatinta u. Umrissrad. auf "CHARLES WISE 1823"; im unt. Rand in der Mitte gest. betit., li. unter dem Bild gest. Signatur: "Dessiné d'après nature par G. Lory". Paris, P. Didot l'aîné, 1811 (Späterer Druck). 19,7 : 28,4 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     1800,00
-- Brun SKL II, 279 f. BLSK II, 652 f. Aus: Voyage pittoresque de Genève à Milan par le Simplon. Späterer Druck. Prachtvolle Gesamtansicht in sehr schönem Altkolorit. Minim lichtrandig, sonst tadellos. ABBILDUNG FARBTAFEL VI.

    979    SODER, Alfred (1880 Basel 1957). Ex Libris Goldmann Hans. "Vivat Hoch die Musika". Rad. in Braun, li. in d. Pl. sign. u. datiert. Umrahmung in Graublau mit Tiermotiven. 13.5 : 13.5 cm. breitrandig     150,00
-- Bauer, 8734. Vom Künstler im rechten unteren Rand bleistiftsign.:"Alfred SODER". Im Vordergrund männlicher, Lyra spielender Akt, lauschend ein Hase, ein Reh und ein Tiger. Im Hintergrund zwei Eulen. Umrahmt mit tropischen Tieren in Blaugrau.

    980    SOLFERINO.- 1.DIE SCHLACHT BEI SOLFERINO. 2.ZUG DER ZUAVEN. ZWEI GEGENSTÜCKE. Mischtechnik auf leimgrundiertem Papier, nicht signiert und datiert. Verso Bleistiftszeichnungen. Um 1860. Jeweils 29 : 44 cm. Bis zum Rand ausgeführt.     2800,00
-- ZWEI GEGENSTÜCKE: 1. Detailliert wiedergegebene, figurenreiche Kampfszene mit Atellerie und Kavallerie aus der berühmten Schlacht von SOLFERINO (1859), die die Entscheidung im Italienischen Krieg zwischen Sardinien-Piemont und Frankreich auf der einen und Österreich auf der anderen Seite brachte. Im Vordergrund links eine Gruppe von gefangenen österreichischen Soldaten. Mit kleineren Farbabsplitterungen überwiegend in der linken Bildhälfte, die obere Bildpartie dezent fleckig, mit Papierausrissen an den Rändern. Trotz der genannten Mängel sehr schöner Gesamteindruck.- 2. Darstellung des langen Zugs der ZUAVEN, der Algerier-Franzosen, das sogenannte "Tenu oriental" durch gebirgige Landschaft zur Schlacht von Solferino. Oben rechts vereinzelte kleine Stockflecken, mit kleinere Randausrissen, insgesamt ebenfalls sehr schöner Gesamteindruck. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    981    ST. BERNARD.- LE VEAU, Jean Jacques (Rouen 1729 - 1786 Paris) nach BESSON. "HOSPICE DU ST. BERNARD DU COTE DU VAL D'AOST". Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. in frz. Spr. mittig gest. betit. u. bez. "Dessiné au dela du Lac. A.P.D.R.",    unt. li. u. re. sign."Dessiné par Besson" u."Grave par Le Veau", ausserdem unt. re. num."No 153" u. li. mit gest. topogr. Legende. Um 1780. 21,5 : 34,5 cm. Mit breitem Rand.       300,00
-- Dekorativer Stich aus ZURLAUBEN und DE LABORDE'S "Voyage pittor. de la Suisse", Paris, um 1780. Ansicht mit zwei Wanderern am Seeufer vor dem Hospiz, verschneite Berggipfel im Hintergrund. Im breiten Rand etwas finger- bzw. vereinzelt minim stockfleckig, der untere Rand mit alter Perforierung, insgesamt schöner Erhaltungszstand.

    982    ST. GALLEN - WIL.- BURCKHARDT, C. nach ISENRING, Johann Baptist (Lütisburg 1796 -1860 in St. Gallen). "WYL". Aquatintaradierung in Schwarz, unterh. der Darst. mittig betit., li. u. re. sign."I.B. Isenring del" u."C. Burckhardt sculp". 1835 - 1839. 19 : 30,5 cm. Mit breitem Rand.     400,00
-- WVZ Wäspe Nr.120, SEPARATDRUCK des SOUVENIERBLATTS "Ansicht der Stadt Wyl" mit dem Blick von einer kleinen Anhöhe auf das im Tal am Ufer der THUR gelegene Städtchen WIL, davor Wiesen mit Kühen, im Hintergrund hügelige Landschaft. Hinterlegter Einriss im breiten linken Rand, verso Reste alter Montierung, sonst guter Erhaltungszustand.

    983    ST. GALLEN.- HALDER, Laurenz (1765 St. Gallen 1821). "ABZEICHNUNG DER STADT ST.GALLEN GEGEN ABEND". Kupferstich auf Bütten, innerh. der Darst. gest. num. u. bez., unterh. der Darst. gest. betit. u. mit 2-spalt. gest. Legende u. Wappen, am unt. Blattr. re. sign."L. Halder" u. li. dat."1784". 14,5 : 28,5 cm. Bis zur gest. Umrisslinie beschn..     600,00
-- Th.-H.15, 500. HALDER lernte in Zürich bei H. PFENNIGER, zu dem ihn 1784 H.C.LAVATER gebracht hatte, dann bei J.H.LIPS. Er stach Umrisse für LAVATERS Physiognomik, kehrte 1792 nach St. Gallen zurück, wo er ...Prospekte stach (vgl Th.-B). Schöne Stadtansicht des alten St.Gallen, im Vordergrund, einzelne Gehöfte, Gärten und Felder sowie Spaziergänger und Arbeiter auf dem Weg zur Stadt. In gutem Erhaltungszustand.

    984    -, ISENRING, Johann Baptist (Lütisburg 1796 -1860 in St. Gallen). BLICK AUF DIE STADT ST. GALLEN. Aquatintaradierung in Braun auf gewalztem "chinesich Papier", verso mit Bleist. von fremder Hand bez. u. dat."von I.B. Isenring 1831". 18,5 : 31,2 cm. Bis zum Rand ausgeführt.     800,00
-- WVZ Wäspe Nr. 87. ISENRING begann "... 1831 mit der Arbeit an der Aquatintaserie "Sammlung malerischer Ansichten der merkwürdigsten Städte u. Flecken der Schweiz ... Sowohl die Mittelbilder wie die Randbilder sind in Separatdrucken erschienen"(vgl.Th.-B.19,248f.). Hier Separatdruck des Mittelbildes zum GRUPPENSTICH (I) von ST. GALLEN mit dem Blick von einer kleinen Anhöhe auf die im Tal gelegene Stadt, davor Büsche und ein Weg, auf dem drei Personen dem Betrachter entgegenschreiten, im Hintergrund hügelige Landschaft. Ganzflächig auf Unterlagenbogen aufgewalztes Blatt, die obere linke Ecke mit Kratzer, verso eine kleine Dünnstelle am rechten äusseren Rand, sonst tadellos erhalten.

    985    -, -, "ANSICHT VOM ROSENBERG MIT BAHNHOF". Aquatinta in Schwarz auf leichtem Karton, im breiten Rand mittig gest. betit."St. Gallen", unt. re. bez."Von Rosenberg gegen den Freudenberg aufgenommen", unt. li. bez."Zeichnung Stich & Verlag von I.B. Isenring in St. Gallen". Um 1850. 34 : 50,5 cm. Mit vollem Rand.     1800,00
-- WVZ Wäspe Nr.248. Blick von einer Anhöhe auf das im Tal malerisch gelegene ST. GALLEN mit Bahnhof und einem abfahrenden Eisenbahnzug mit Dampflokomotive, im Vordergrund weidende Kühe auf einer Wiese, zahlreiche Spaziergänger und Lagernde beim Betrachten der Stadt, im Hintergrund Fernblick in die hügelige Landschaft.- Schöner kräftiger Druck, die äusseren Kanten sind ca. 1 cm nach vorne umgelegt; im breiten Rand minim angeschmutzt, in der Darstellung vereinzelt winzige, kaum sichtbare Flecken. ABBILDUNG TAFEL XVI.
 
    986    ST. GALLEN.-  ISENRING, Johann Baptist (Lütisburg 1796 -1860 St. Gallen). "HOTEL DU LION ST.GALL (SUISSE)". Kolorierte Aquatintaradierung auf gelblichem Papier, unterh. der Darst. li. gest. sign."I.B.Isenring sculp", mittig gest. betit.. Um 1840. Späterer Druck. 35,5 : 49,8 cm. Mit Rand.     300,00
-- WVZ Wäspe Nr. 250. Interessante innerstädtische Ansicht von St.GALLEN mit dem Gasthof Zum Löwen im Bildzentrum, davor grosser und belebter Platz mit zahlreichen Personen, Fuhrwerken, Reitern, Kutschen etc.. Etwas schwacher Abdruck, späterer Abzug von der Originalplatte, mit vereinzelten kleinen Läsuren am linken Rand und hinterlegtem Riss in der oberen rechten Ecke der Darstellung. Leichter Feuchtigkeitsschaden im unteren Bilddrittel.

    987    -, KILIAN, Georg Christoph ( 1709 Augsburg 1781). "S:GALLEN". Kupferstich auf Bütten, in der Darst. ob. mittig gest. betit., teilweise gest. num. u. bez., unt. li. mit gest. Massstab und Kartusche, dort sign."Augspurg Georg Christoph Kilian excud: Cum gratia et Priv=Sacrae Caes Majest.", am li. u. re. Rand mit gest. Legenden. Um 1750. 15 : 24,8 cm. Bis zur Darst. beschn..     500,00
-- Th.-B.20, 294. Blick aus der Vogelperspektive auf St. Gallen mit den alten Befestigungsanlagen, die Vorstädte "St. Jacobus Vorstadt", "Speiser Vorstadt" und die nähere Umgebung "Die Bernegg", "Das Buch". Sehr schöner Erhaltungszustand.

    988    -, PFENNINGER, Matthias (1739 Zürich 1819). "VUE DE LA VILLE DE ST GAL. PRISE DU COTE DU CHEMIN DE ROSCHACH se vend a Zürich cehzs l'Auteur". Kupferstich auf gelblichem Maschinenbütten mit WZ "D&C Blauw", unterh. der Darst. gest. betit., unt. li. gest. sign."Dess: ap: Nat:et grav:Par Math:Pfenninger". In der re. unt. Ecke mit brauner Tusche von Hand num."976". Um 1760. SPÄTERER ABZUG. 21,5: 35,3 cm. Im Plattenr. beschn..     1200,00
-- Brun, SKL II,544, BLSK II, 824. Blick von einer Anhöhe auf das idyllisch gelegene ST. GALLEN, am rechten Bildrand ein einzelnes Gehöft, Äcker und Wiesen, in der Landschaft drei Männer, davon einer an einer kleinen Staffelei malend. Schöner Stich in einem späteren Abzug, der Abdruck im Hintergrund etwas schwach. Verso in den Ecken Reste alter Montierung, sonst sehr guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XV.

    989    -, BRAUN, G. - F. HOGENBERG. "S.GALLI OPP. ET MONASTERIUM HELUETIORUM, asserente Ottone Frisingensi lib.V Chron; A S.Gallo... erectum". Handkolorierter Kupferstich auf Bütten. Li. unt. Kartusche m. latein. Bez., unt. in d. Mitte Figurenstaffage im Gewand der Zeit. Verso mit gest. Text. Köln, 1572 - 1617. 20 : 41 cm. Mit Rand, ob. bis z. Plattenr. beschn...     1200,00
-- Fauser II, 12 452. Aus BRAUN, G. und F. HOGENBERG, Civitates orbis Terrarum, Bd. II, 41. Detaillierte, topographisch getreue Gesamtansicht aus der Vogelschau mit gestochener Bezeichnung der wichtigsten Gebäude. Der breite Rand etwas fingerfleckig, verso Reste alter Montierung. In leuchtendem Kolorit. ABBILDUNG FARBTAFEL VII.

    990    -, ZOLLINGER, Heinrich (Pfäffikon 1821 - 1891 Riesbach) nach J.H. MÖLLER. DIE STADT ST. GALLEN. Lithografie auf Velin, unterh. der Darst. li. u. re. sign."N.d.Natur gez. v.J.H. Möller" u."H. Zollinger sculp", mittig bez."Druck v. Herter, Zürich". Um 1860. 34,5 : 54 cm. Mit Rändchen. Im Pp..                                                                                                                                                                                             1000,00
-- Blick aus grösserer Entfernung auf das im Tal gelegene St. Gallen, im Vordergrund links steht eine Frau mit Sonnenschirm an einem kleinen Weinberg, in der rechten Bildhälfte nähert sich - von Baumkronen fast verdeckt - ein Eisenbahnzug der Stadt. Mit vertikaler Mittelfalz, guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XVI.
 
    991    STEVENS, Gustave Max (Brüssel 1871 - 1946). BEWAFFNETER ORIENTALE. Aquarellierte Bleistiftzeichnung auf Papier, mit Bleistift unten rechts signiert "Stevens". Um 1900. 33,5 : 21,5 cm. Im Pp. Gerahmt.     800,00
--  Th.-B.32,27. Darstellung eines auf dem Boden sitzenden bärtigen Orientalen, gekleidet mit Turban und heller Gewandung, über die er eine grüne Weste mit Patronengürtel trägt. In seinen Armen ein Gewehr haltend, hat er die dunkeln Augen im sonnengegerbten Gesicht, das in seitlicher Ansicht wiedergegeben ist, aufmerksam in die Ferne gerichtet. Minim lichtrandig im Passepartoutausschnitt, sonst gut erhaltenes Blatt. In alter Originalrahmung des ausgehenden 19. Jahrhunderts. ABBILDUNG FARBTAFEL III.

    992    STÖSSEL, Oskar (geb. 1879 in Neunkirchen (Oe), lebte in New York). PAULA WESSELY ALS "GRETCHEN". Radierung mit Aquatinta auf Kunstdruckkarton, re. unt. in der Platte signiert. 55,5 : 45,2 cm. Min. Rand.     800,00
-- Vollmer 4, 367. Th.-B.32, 96. Halbfiguriges JUGENDSTIL-PORTRÄT der jungen Schauspielerin mit Samthut und grossem Schultertuch. - Oskar STÖSSEL, österreichischer Maler und Radierer, porträtierte zahlreiche Persönlichkeiten des Adels, des gehobenen Bürgertums und der Kulturszene. Gut erhalten. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    993    SUTER, Jakob (Riedikon-Uster 1793 - 1874 Thun). KUTSCHFAHRT. Umrisszeichnung mit Bleistift auf Bütten "Habena 1807", am ob. Blattr. re. mit Bleist. num."431", am unt. Blattr. li. mit Bleist. sign."Jakob Suter, Thun". Um 1860. 21 : 30 cm.     300,00
-- Th.-B.32, 318. "Der Bildnis-, Kostüm- und Genremaler Jakob SUTER studierte in Zürich, München und Italien. Er arbeitete für den Verlag BENZINGER in EINSIEDELN. Seit Ende der 50er Jahre in Thun ansässig". Umrisszeichnung mit der Darstellung eines Paars mit einem Bediensteten in einem Einspanner bei einer Ausfahrt. Am linken Bildrand oben stärker, sonst minim stockfleckig. Insgesamt leicht knittrig, mit dezenter vertikaler Mittelfalz, am unteren Rand mit kleinem hinterlegten Ausriss.

    994    TESTA, Pietro (Lucca 1611 - 165O Rom). OPFERUNG DER IPHIGENIE. Kupferstich auf Bütten, in der Darst. unt. li. monogr."TPL Pinx. et sculp" u. bez."Si stampano per Gio. Iacomo de Rossi in Roma alla Pace". Verso von alter Hand mit Bleist. bez."Tiepolo gezeichnet u. gestochen". Um 1640. 38 : 46,5 cm. Bis zur Darstellung beschnitten.     400,00
--BARTSCH 23. "Einer der bedeutendsten Maler-Radierer des 17. Jahrhunderts. Beeinflusst durch RIBERA, Berührungspunkte mit CASTIGLIONE u. CARPIONI, mit denen er die Vorliebe für Lichteffekte u. die flotte Technik gemein hat. Scharfer Naturbeobachter von poetischer Auffassung u. reicher Phantasie, virtuoser Zeichner u. glänzender Techniker der Nadel (vgl. Th.-B.32,559)." - Altrestaurierte hinterlegte Stelle am oberen linken Rand und im oberen linken Bildviertel, stellenweise an den Ecken minim fingerfleckig.

    995    THEATER.- GUGGENBERGER, Theodor (1866 - 1929 München). "VORLAGEN ZUR THEATER=DEKORATIONS=MALEREI VON TH.GUGGENBERGER, Kunstmaler in München". 8 (von ehemals 12) Farblithographien, alle Bögen im unt. Blattr. mittig typogr. in frz., dts. ,engl. u. niederl. Spr. betit., re. num. u. li. bez."Verlag von J.F. Schreiber in Esslingen bei Stuttgart". Die MAPPE auf der Vorderseite u. der Innenseite jeweils betit. u. bez."Heft 1 Inhalt 12 Blatt". Um 1900. Ca.40 : 54 cm (Bogengrösse). In Mappe.     200,00
-- 1."Versetzstücke. No.47". 2."Stürmisches Meer. Hintergrund. No.65"; 3."Sofitten und Coulissen. No.97". 4."Soufitten und Coulissen. No.98"; 5."Spielwarenladen. Hintergrund. No.99"; 6."Zeltlager. Coulisse 1 & 2. No.124". 7."Ritterburg-Coulissen. No.134a". 8."Ritterburg (Lichtenstein). Hintergrund. No.135". Alle Bögen in der Mitte mit vertikaler Faltung, papierbedingt an den Rändern leicht gebräunt und mit vereinzelten Läsuren, verso teils mit alten Bleistiftnotizen. Die (zugehörige?) Mappe mit stärkeren Gebrauchsspuren und Riss auf der Vorderseite.
 
    996    THUN.- HÜRLIMANN, Johann (Riedikon 1793 - 1850 Paris) nach Gabriel LORY (1763 Bern 1840). "VUE DU CHATEAU ET DE LA VILLE DE THOUNE". Aquatintaradierung, oberh. der Darst. gest. topogr. Bez., unterh. der Darst. mittig in frz. Spr. betit., li. u. re. gest. sign."Dessine par G. Lory pére" u. "Gravé par J. Hürlimann", darunter bez."Edition originale" u."Zürich chez R. Dikenman Peintre Rindermarkt 353". Um 1830. 20 : 27,8 cm. Mit Rand.                                                                                                                                                                                             600,00
-- Blick auf das Schloss und die Altstadt von THUN, im Vordergrund ein Fischerboot auf der AARE mit Fischern beim Einholen der Netze, im Hintergrund Alpenanorama mit EIGER, MÖNCH, JUNGFRAU und GLETSCHERHORN. Im breiten Rand leicht stockfleckig, Bruchstelle in der oberen Plattenkante, kleinere Läsuren am rechten Rand. In der Darstellung gut erhalten. ABBILDUNG TAFEL XVI.

    997    TINGUELY, Jean (Freiburg i.Ue. 1925 - 1991 Bern). BRIEF-COLLAGE:"LIEBER DIETER, BIST DU IN BAYREUTH? MERCI FÜR DEINEN BRIEF: LEIDER IST ES NICHT MÖGLICH DIE METAMATIC ZU VERDOPPELN ...". Mit Kugelschreiber in Schwarz und Blau und rotem Filzschreiber verfasster, mehrseitiger Brief auf weissem Papier, mit braunem Kreppklebeband, Tesafilm, Abziehbild und Stempeln überarbeitet. o.J. 27 : 21 cm (Seitengrösse). Hinter Glas gerahmt.     2500,00
-- BLSK II, 1035 ff. Sehr schöne, von Jean TINGUELY aufwendig und phantasievoll mit verschiedenen Materialien wie Klebeband, Abziehbild, Stempel, kleiner Zeichnung u.a. ausgeschmückte mehrseitige Brief-Collage an seinen Freund "Dieter". Schönes UNIKAT, das den oft beschriebenen Einfluss des DADAISTEN Kurt SCHWITTERS und seines berühmten Collagen-Werks "Merz" auf den Schweizer Künstler deutlich werden lässt. In gutem Erhaltungszustand und dekorativer Goldrahmung. Provenienz: Aus SCHWEIZER PRIVATSAMMLUNG.

    998    TOEPFFER, Rodolphe (1799 Genf 1846) "ESSAIS D'AUTOGRAPHIE. PAYSAGES ET MENUES FOLIES". 12 Bll. Original - Radierungen mit Landschaftsdarstellungen. Teils im unt. Rand m. gest. Bez., meist monogr. "R.T." u. einmal dat. "1842". O. Brosch. m. rad. Titelbild und Titel, R-Deckel m. Radierung und Bezeichnung " autographie chez SCHMID à Genève. Se tourve chez Wessel, grand ville ...", dat. 1848. Genf, Schmid, 1848. Qu.-Gr.8°.                                                                                                                                                                                                         900,00
-- Brun, SKL III, 319 f., mit Erwähnung dieser Ausgabe von 1842. Nicht bei Lonchamp. Diese sehr seltene Ausgabe "qu'il présenta et expliqua au public dans un article du Courrier de Genève, montrent le parti qu'il en sut tirer". (Brun). Mit sehr fein gezeichneten Landschaften und Details um SION. Kräftige Abdrücke. Gereinigt, Brosch. restaur.

    999    TORDAI SCHILLING, Oskar (Kolozsvár 1880 - ). "LETZTER TANZ". Radierung in Schwarz auf crèmefarbenem Bütten. Unter dem Plattenr. re. m. Bleist. sign. "Tordai Schilling", li. bez. u. num. "Letzter Tanz(XXII/XXV)". Am unt. Blattr. li. von fremder Hand m. Bleist. betit. u. bez., verso weitere Bleistiftnotizen. Um 1920. 12 : 20 cm. Mit breitem Rand. In Pp.     380,00
-- Darstellung eines grossen Tanzsaales, wo sich zahllose Tanzende extatisch zur Musik von drei Musikanten bewegen. Eines von 25 römisch numerierten Exemplaren, in sehr gutem Erhaltungszustand.

    1000    TORDAI SCHILLING, Oskar (Kolozsvàr 1880 -). "PULCINELLO UND PULCINELLA". Radierung in Braun auf Bütten. Unterhalb des Plattenr. m. Bleist. re. sign. "Tordai Schilling" li. betit. u. num. "Pulcinello und Pulcinella (XI/XXV)". Li. u. von anderer Hand m. Bleist. bez., verso Bleist.-Anmerkungen. Um 1920. 20,1 : 16,4 cm. Unbeschn. Im Pp.     380,00
-- Schöner, fein ausgearbeiteter und kontrastreicher Druck mit der Darstellung dieser beiden berühmten Bühnenfiguren. Eines von 25 römisch numerierten Exemplaren.

    1001    TÜRKEI.- KARIKATUREN - SAMMLUNG AUS "PUNCH, OR THE LONDON CHARIVARI", 1853 - 1923. 46 Bll. m. ganzseit. Holzstichen u. Strichätzungen v. L. RAVEN - HILL, B. PARTRIDE, F.H. TOWNSEND, J. SWAIN, u.a. 28 Bll. verso weiss, 1 Bl. m. weiterer ganzseit. Karikatur verso. Im ob. Rand je m. Dat. d. Ausg., unten mit Text. Jede Karikatur in d. Pl. unt. sign. od. monogr. London, "Punch", August 1853 - Juli 1923. 4°.     1600,00
-- Zu Bernard PARTRIDGE: Th.-B. Bd. 26, 263. Zu Leonard RAVEN-HILL: Th.-B. Bd. 28, 50. Zu Joseph SWAIN: Th.-B. Bd. 32, 335: "Neben den Brüdern Dalziel der bedeutendste Holzschneider des 19. Jh. in England". Zu Frederick Henry TOWNSEND: Th.-B. Bd. 33, 330: "Seit 1905 künstl. Leiter des "Punch", zu dessen besten Zeichnern er gehörte". Ausgezeichnete, historisch höchst interessante, lose Folge von ganzseitigen Kariakturen, welche die Beziehungen der Türkei zu den europäischen Staaten im Zeitraum um den Ersten Weltkrieg behandeln. Bis auf stellenweise min. Randläsuren, bzw. leichte Knitter od. Felckchen im Rand gut erhalten. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    1002    TURIN.- ENGELMANN nach VILLENEUVE. "PLACE DU CHATEAU". "PLACE SAN CARLO A TURIN". 2 Lithographien, jeweils oberh. der Darst. li. u. re. num., im unt. Blattr. mittig in frz. Spr. betit., unt. li. sign."Villeneuve del", unt. re. sign."Lith de Engelmann" bzw."Lith.de Engelmann, rue du Faub. Montmartre No.6". Um 1860. 19,5 : 28,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- Schöne Darstellungen dieser zwei grosszügigen Platzanlagen von TURIN, der Hauptstadt der Region PIEMONT, jeweils mit grosser, genreartiger Personenstaffage. In den Aussenrändern leicht angeschmutzt bzw. fingerfleckig und mit vereinzelten, hinterlegten Randläsuren; verso etwas angeschmutzt.

    1003    URI - TELLSKAPELLE.- ANONYMUS (tätig im 19. Jh.). ABLEGENDES BOOT AN DER TELLKAPELLE BEI MONDSCHEIN. Gouache mit Deckweiss auf leichtem Karton, nicht signiert und datiert. Um 1840. 34: 47,3 cm. Mit Rand.     800,00
-- Romantische und stimmungsvolle Darstellung von zwei Männern und zwei Frauen, die in einem Boot warten, das zur Abfahrt bereit liegt und den Mond betrachten, der das eindrucksvollen Panorama des URI-ROTSTOCKS in ein sanftes Gegenlicht getaucht hat. Gerade löst der Fährmann die Kette des vor der Tellkapelle liegenden Schiffs, um mit der Überfahrt über den URNERSEE zu beginnen.- Mit minimen Kratzspuren auf der Oberfläche, am unteren Rand ausserhalb der Darstellung mit kleinerem Ausriss, sonst guter Erhaltungszustand.

    1004    VALLOTTON, Félix (1865 Lausanne - Paris 1925). RAISIN, F. - ZWEI EULEN AUF BÜCHERN. Holzschn. in Braun, re. unt. in d. Pl. monogrammiert. (1893). 10,5 : 8,1 cm. Breitrandig.     300,00
-- SELC Jubiläumsschrift, S. 44f. Schutt-Kehm I, 11.986. Alt auf Karton mit Fotoecken befestigt. Verso mit Bleistift bezeichnet:"bois original de| F.Va(l)lotton". Mit Fotoecken in grauen Passepartout montiert. ABBILDUNG TAFEL XVIII.

    1005    VENEDIG.- MINOTTO, A. (im 20. Jh. tätig). ZWEI STADTANSICHTEN VON VENEDIG. GEGENSTÜCKE. Zwei Aquarelle auf festem kartonierten Papier, unt. re. bzw. unt. li. mit dem Pinsel sign., verso alter Stempel "Made in Italy" u. altes Etikett "Photos- Watercolours & Oilpaintings G.B.Vobrano Venezia S.Marco". Um 1930. 17,5 : 32 cm. Bis zum Rand ausgefertigt. Im Pp.     200,00
-- Zwei stimmungsvolle Ansichten von VENEDIG in farbenfroher und detaillreicher Ausführung: 1. Der CANAL GRANDE gesäumt von prachtvollen Palazzi, im Hintergrund die berühmte RIALTO-BRÜCKE, im Vordergrund eine Gondel; 2. Blick von der PONTE DELL'ACCADEMIA auf S.MARIA DELLA SALUTE, im Vordergrund eine Gondel. Die Vorderseiten kaum sichtbar stockfleckig und farbfrisch erhalten, rückseitig etwas gebräunt und stellenweise leicht stockfleckig.
 
    1006    VENEDIG.-  "PALAZZO VENDRAMIN-CALERGI". "S. ZACCARIA VENEZIA". Zwei Stahlstiche, oberh. der Darst. li. gest. num."No.170" u."No.171", im unt. Blattr. mittig gest. betit. u.bez."Chr. Krüsi, Basel". Um 1840. 11,5 : 15,5 cm. Mit vollem Rand.     300,00
-- Detailliert ausgearbeitet Ansichten dieser beiden bekannten Bauwerke VENEDIGS. BEIGEGEBEN: Ansicht von VENEDIG, Lithographie (aus der "Lith. Anst. von Orell Füssli & Comp") 13 : 18,5 cm, um 1850. In den breiten Rändern etwas abgegriffen, sonst schön erhalten.

    1007    VOLMAR, Joseph (1796 Bern 1865). SOLDAT MIT PFERD. Aquarell auf Papier, aufgezogen auf Unterlagenkarton, in der Darst. unt. re. sign. u. dat."J. Volmar 1854". Verso mit schwarzer Tusche von fremder Hand sign."Joseph Volmar fecit"; Aufkleber mit handschr. Num."No.18", ausserdem alter Aufkleber der Kunsthandlung E. Pétion Bern.   22,6 : 29,3 cm. Bis zum Rand ausgefertigt.     700,00
-- Th.-B.34,529 f. Josef VOLMAR war von 1814 bis 1823 Schüler seines Vaters, H.VERNET'S, GERICAULT'S, GUDIN'S und David d'ANGERS in Paris. Nach kurzem Aufenthalt in BERN (1823) war er wieder acht Jahre in PARIS tätig, bevor er 1936 zum Mal-und Zeichenlehrer an der Universität in Bern ernannt wurde (vgl.Th.-B.).- Darstellung eines Kavalleristen, der von seinem Pferd abgestiegen ist, um es am Halfter zum Stall zu führen. Vereinzelte minime Stockfleckchen, sonst guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    1008    WAGNER. DAS VOGELNEST Kupferstich auf Bütten, in der Darst. unt. re. gest. bez."AH.No 6 Appo Wagner Ven.a C.P.E.S". 2.H-18.Jh. 32,5 : 20,5 cm. Unbeschnitten.     300,00
-- Galante Szene in ländlicher Idylle im Stile WATTEAUS, PATERS oder LANCRETS. Dargestellt ist ein Kavalier, der von einem Baum auf einer Leiter herabsteigt und ein Nest mit jungen Vögeln in seiner Rechten hält. Seine Angebetete steht bereits mit geöffneter Schürze bereit, um das Geschenk entgegenzunehmen. Mit dezenter, von hinten verstärkter Mittelfalz, die linke untere Ecke mit leichter Knickfalte, minimer Fleck am rechten Rand, verso Reste von alter Montierung und alter Aufkleber, insgesamt sehr schöner Erhaltungszustand.

    1009    WALENSTADT.- MASQUELIER nach Nicolas PERIGNON (Nancy 1726 - 1782 Paris). "VUE DU PORT DE WALENSTADT DU COTE DE NAEFELS". Kupferstich auf Bütten, unterh. der Darst. mittig gest. betit. u. bez."A.P.D.R.", unt. li. u. re. sign."Dessiné par Perignon P.du Roi" u. "Grave par Masquelier" u. num."No.122". Um 1780. 21,2 : 34,8 cm. Mit Rand.       400,00
-- Th.-B.26, 414. Nicolas PERIGNON bereiste 1776/77 die Schweiz und zeichnete die meisten Illustrationen für ZURLAUBEN und DE LABORDE's "Voyage pittor. de la Suisse", Paris 1780/88 (u. 1836). Hier schöne Ansicht (wohl aus diesem Werk) mit dem Blick auf den WALENSEE in Richtung WALENSTADT, im Vordergrund links der Hafen und einzelne Gebäude von NÄFELS, ausserdem drei Boote, von denen eines gerade entladen wird und ein zweites, von Reisenden besetzt ist, im Hintergrund die Alpen. Der obere Rand mit minimem Einriss, die obere linke Ecke mit kleinem Papierverlust, sonst sehr gut erhalten.

    1010    WARSCHAU.- PERELLE nach Erik DAHLBERG (1625 Stockholm 1703). "URBS WARSOVIA SEDES ORDINARIA REGNUM POLONIAE EA FACIE EXHIBITA QUA CON SPICIEBATUR... FUIT D.22 JUL. AN.1656". Kupferstich auf Bütten, ob. mittig mit Wappen bekrönter und mit Waffen und Ornamenten geschmückte Titelkartusche, dort betit. u. dat., unt. li. u. re. gest. sign."Perette sculp" u."E.L. Dahlbergh ad viuum Delin."; im unt. Plattenr. re. gest. num."N.54". In der Darst. gest. Bez. in lat. Spr..   24,5 : 61,5 cm. Mit Rand. Gerahmt.     300,00
--Th.-B.8, 276. Sehr schönes und dekoratives historisches Stadtpanorama von WARSCHAU, mit grosser Personenstaffage und Reitern im Vordergrund.- Am bekanntesten wurde der schwedische Feldherr, Architekt und Zeichner Erik Graf DAHLBERG durch das geographisch-historische Abbildungswerk "Suecia antiqua et  hodiern", zu dem er durch MERIANS Topographien Anregung erhielt...  Seine mit der Zartheit von Kupferstichen ausgeführten Zeichnungen, zeichnen sich durch vorzügliche Perspektive, künstlerische Anordnung und malerische Auffassung aus, die Staffagefiguren lassen sie sogar als reichbelebte Komposition erscheinen, bisweilen sogar auf Kosten des antiquarischen Interesses"(vgl. Th.-B). Dezent stockfleckiges Blatt, auf zwei in der Mitte montierten Bögen; insgesamt guter Errhaltungszustand und dekorative Goldrahmung.

    1011    SPIELZEUGMACHER.- WEIGEL, Christoph (Redwitz b. Eger 1654 - 1725 Nürnberg) u. Caspar LUYKEN (1672 Amsterdam 1708). "DOCKENMACHER VON TRACHANT. DOCKENMACHER VON PAPPENZEUCH". 2 Bll. Kupferstich, je mit gestoch. Text in Zierschrift: oben zwei, unten 6 Zeilen. Erste Ausgabe, Regensburg, 1698. Platte: 13 : 8,8 cm. Breitrandig.     600,00
-- Lipperheide (Pe 5); Th.-B. Bd. 23/24, 488 u. 35/36, 278. Grasse VII, 430, Kunze I, 639 - 640 u. Abb. II, S. 580-81. Aus Weigel's Abbildung der Gemein-Nützlichen Haupt-Stände ... bisz auf alle Künstler und Handwercker". Beide Blätter zeigen die Handwerker in Interieurs des 17. Jh.. Dockenmacher = Spiezeugmacher. Trachant= Tragant, dh. Bocksdornablagerung, verarbeitet mit Stärkemehl und Wasser, zu Figuren, Häusern und ganzen figürlichen Szenen. Pappenzeug = Papiermaché. Von kräftigem Abdruck. Je mit einem restaur. Einriss im ob. Rand (bis Titel), untere rechte Ecke fingerfleckig. Von grossem historischem Interesse und sehr dekorativ.

    1012    ANONYM (tätig im 20.Jh.).  WEINTRAUBEN AUF ROTEM GRUND. Kreidezeichnung auf altem Bütten, teils aquarelliert und mit Deckweiss gehöht, nicht signiert und datiert. Um 1920. 19,5 : 27,7 cm. Bis zum Rand. Unbeschnitten.     300,00
-- Sehr fein ausgearbeitetes, stilllebenhaftes Arrangement von grauen und zartgrünen Weintrauben auf rotem Grund, vor monochromem grauen Hintergrund. Spannung entsteht vor allem durch den Gegensatz zwischen dem konstruktiv angelegten Hintergrund und der naturalistisch genau beobachteten Wiedergabe der Früchte. Die rechte untere Ecke mit leichter Knickfalte, sonst gut erhalten.

    1013    WENZEL VON G., M.C.. BOUGAIN-VILLEA. 2 BLÄTTER. Zwei Gouachen auf Japan, beide ganzflächig auf Unterlagenkarton aufgezogen; jeweils unt. re. mit dem Pinsel sign."M.C. Wenzel v.G.". Um 1930/40. 45 : 30 cm und 51 : 33,5 cm (Blattgrösse).     300,00
-- Zwei dekorative Blätter mit einzelnen Blütenzweigen der BOUGAIN-VILLEA, in hellem Rosa und in Rot, die jeweils effektvoll von rechts oben nach links unten diagonal in die sonst ungestaltete Bildfläche komponiert sind. Beide Arbeiten minim stockfleckig und angeschmutzt.

    1014    DAVOS.- WIEGERS, Jan (Kommerzijl 1893 - 1959 Amsterdam). DAVOSER MOTIVE. Konvolut von 4 Rad. auf Bütten BFK RIVE FRANCE, jeweils unterh. des Plr. li. auf 100 num. u. re. mit Signaturstempel versehen. Je 19,5 : 25 cm. Unbeschnitten.     1200,00
-- Vollmer V, 128. Sehr schöne, expressionistische Drucke, die vermutlich einzelne Häuser bzw. Landschaftsausschnitte bei Davos wiedergeben. Stilistisch weisen sie deutlich auf den unmittelbaren Einfluss von ERNST LUDWIG KIRCHNER hin, bei dem der Künstler von 1920-21 in Davos arbeitete. Alle vier Blätter sind spätere Abzüge, in sehr gutem Abdruck und tadellosem Erhaltungszustand.PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL. ABBILDUNG TAFEL IXX.

    1015    WIEN.- PÖTSCH, Igo (Graz 1884 - 1943 Wien). "VOM WEINGELÄNDE WIENS". MAPPENWERK. 6 Farblithographien, jeweils im Stein unt. re.u. li. sign. u. betit.. Wien, Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst. 40 : 30 cm (Bogengrösse). Im Originalumschlag.     400,00
-- Th.-B.27,185. Dargestellt sind: ALT GRINZING, AM KAHLENBERGERDORF, ALT SIEVERING, EROICAHAUS in HEILIGENSTADT, Leopoldsberg KAHLENBERGERDORF und Bockkellergasse. Die Mappe mit leichtem Lichtrand und in den Faltungen stellenweise eingerissen, die Blätter tadellos erhalten.

   1016    WILM, Hubert (1887 Kaufbeuren -). Exlibris RODA RODA. Radierung in Bister und Schwarz.   10 : 6.5 cm. m.breitem Rand.     180,00
-- Schutt-Kehm kennt dieses Exlibris NICHT, lediglich die Nr. 12.897 Rokoko-Dame mit Hund. Leier, Bogen und Pfeile als Stilleben, oben und unten von der Schrift umrahmt. Im linken Rand in der Platte signiert, rechts datiert. Im breiten weisen Rand unten vom Künstler bleistiftsigniert: "Herbert Wilm". In grauen Passepartout.

    1017    WINTERTHUR.- BURCKHARDT, C. nach David Alois SCHMIDT (1791 Schwyz 1861). "WINTERTHUR". Aquatintaradierung, unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. u. re. sign."D.A. Schmidt del" u. "C. Burckhardt sculp". Um 1830. 18,8 : 31,5 cm. Mit vollem Rand.       1200,00
-- Th.-B.30, 137. Blick von einem Weinberg herab auf das in einer hügeligen Landschaft idyllisch liegende WINTERTHUR zur BIEDERMEIERZEIT, im Vordergrund ein spazierendes Paar in zeitgenössischer Garderobe. Mit dezenter horizontaler und vertikaler Mittelfalz, im breiten Aussenrand minim fingerfleckig und gebräunt, verso Reste alter Montierung, sonst gut erhalten.

    1018    -, ERISMANN, R. "PANORAMA VON WINTERTHUR". Altkolorierte Lithographie, im unt. Rand lith. Titel, li. sign. u. dat."Nach der Natur gezeichnet u. lithogr. v. R. Erismann 1883", unt. re. bez."Wurster, Randegger & Co Winterthur", am unt. Blattr. li. bez."Verlag von Moritz Kieschke. Buch u. Kunsthandlung in Winterthur. 28 : 27 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.     2600,00
-- Prächtiges, topographisch genau ausgearbeitetes, grossformatiges Panorama von WINTERTHUR und seiner näheren UMGEBUNG, mit dem Blick von einem Weinberg herab auf die idyllisch in der Ebene gelegene Stadt und die sie umgebende Landschaft. Am linken Bildrand sind zwei Männer, eine Frau und ein kleiner Junge in die schöne Aussicht vertieft, während gleichzeitig zwei Eisenbahnzüge, die die Stadt verlassen und zahlreiche rauchende Schornsteine im Hintergrund die fortschreitende Industrialiserung der Stadt anzeigen. Tadellos erhalten, in Goldrahmen dekorativ gerahmt.

    1019    WOLFF, Jeremias (1663 Augsburg 1724). KLEINE SZENEN MIT FECHTENDEN, TANZENDEN, MUSIKANTEN UND TIEREN. Kupferstich auf Bütten, unterhalb der gest. Einfassungslinie li. bez."Cum P.S.C.Maj.", re. sign." Jeremias Wolff exc. Aug. Vind". Um 1700. 17,5 : 26 cm. Bis zum Plattenrand beschn. Im Pp.     250,00
-- Kleine, aneinandergereihte und teilweise skurile Einzelszenen, darunter ein tanzendes Paar, eine Hundedressur, zwei Fechtende, verschiedene Musikanten mit ihren Instrumenten, einzelne Hunde und lagernde Schafe.- Mit Japanpapier ganzseitig hinterlegtes Blatt, vertikale Knickfalte und weitere kleinere Falten, leichte Papierverluste im unteren mittleren Randbereich und an den Aussenrändern, etwas angeschmutzt und dezent fleckig. Trotz der Mängel insgesamt sehr ansprechender Gesamteindruck.

    1020    ZÄHRINGER, Karl Friedrich (Fützen 1886 - 1923 Murg/St.Gallen). "DAS MARIEN-LEBEN. 15 HOLZSCHNITTE ZU DEN GEDICHTEN R.M. RILKES". MAPPENWERK. Die Holzschnitte jeweils im Stock unt. re. monogr."Z", mit Bleist. unt. li. bez. u. num."Handdruck 17/40", mittig betit. u. re. sign."Karl.F. Zähringer". Auf dem Etikett des Innendeckels der Mappe typogr. bez."Dieses Werk wurde 1921 von K.F. Zähringer in einer einmaligen Auflage von 40 numerierten Exemplaren abgezogen. Jedes Blatt wurde vom Künstler signiert und numeriert. Die Holzsstöcke wurden zerstört. Dieses Exemplar trägt die Nr.30." Leipzig, Verlag Friedrich Dehne. 35 : 25 cm (Blattgrösse). In der Originalmappe.     1200,00
-- Th.-B.36, 380; Vollmer 5,193. Sehr schönes und seltenes MAPPENWERK des EXPRESSIONISMUS zu den Gedichten Rainer Maria RILKES mit Darstellungen aus dem Leben MARIENS, das in ländlichem Ambiente vor dem Hintergrund der Schweizer ALPEN dargestellt ist.- Der jung verstorbene Maler und Graphiker Karl Friedrich ZÄHRINGER studierte an der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe. Seit 1912 lebte und  arbeitete er in DAVOS, wo er offensichtlich Einflüsse von Ernst Ludwig KIRCHNER aufnahm. Eine posthume Ausstellung seiner Aquarelle und Graphiken fand 1925 im Kestner-Museum Hannover statt. Die Mappe ist an wenigen Stellen minim stockfleckig und etwas gebräunt, die Blätter sind in hervorragendem und frischem Erhaltungszustand.

    1021ZÄHRINGER.- "DAS MARIEN-LEBEN. 15 HOLZSCHNITTE ZU DEN GEDICHTEN R.M. RILKES". MAPPENWERK. Die Holzschnitte jeweils im Stock unt. re. monogr."Z", mit Bleist. unt. li. bez. u. num."Handdruck 17/40", mittig betit. u. re. sign."Karl.F. Zähringer". Auf dem Etikett des Innendeckels der Mappe typogr. bez."Dieses Werk wurde 1921 von K.F. Zähringer in einer einmaligen Auflage von 40 numerierten Exemplaren abgezogen. Jedes Blatt wurde vom Künstler signiert und numeriert. Die Holzsstöcke wurden zerstört. Dieses Exemplar trägt die Nr.17." Leipzig, Verlag Friedrich Dehne. 35 : 25 cm (Blattgrösse). In der Originalmappe.     1200,00
-- Th.-B.36, 380; Vollmer 5,193. Sehr schönes und seltenes MAPPENWERK des EXPRESSIONISMUS zu den Gedichten Rainer Maria RILKES mit Darstellungen aus dem Leben MARIENS, das vom Künstler in ein ländlichem Ambiente vor dem Hintergrund der Schweizer ALPEN verlegt worden ist.- Der jung verstorbene Maler und Graphiker Karl Friedrich ZÄHRINGER studierte an der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe. Seit 1912 lebte und arbeitete er in DAVOS, wo er später von Ernst Ludwig KIRCHNER beeinflusst wurde. Eine posthume Ausstellung seiner Aquarelle und Graphiken fand 1925 im Kestner-Museum Hannover statt. Die Mappe ist an wenigen Stellen minim stockfleckig und etwas gebräunt, die Blätter sind in hervorragendem und frischem Erhaltungszustand. ABBILDUNG TAFEL XX.

    1022    ZEICHNUNG.- ZEITSCHRIFT "DIE ZEICHNUNG". HEFT 2. 4-seitiges Heft mit 4 Federlithographien und einem lithographierten Titelbild auf der Vorderseite des Umschlags. Auf der Innenseite des rückseitigen Umschlags mit typographisch gesetztem Text von Heinrich VOGLER, Inhaltsverzeichnis der abgebildeten Werke und Künstler, Verlegeradresse, dort als "Heft 2" bezeichnet. Berlin-Zehlendorf, Verlag Fritz Heyder, um 1921. 32,5 : 22 cm (Bogengrösse)     50,00
-- "In zwangloser Folge erscheindend Hefte mit Zeichnungen und Holzschnitten zeitgenössischer deutscher Künstler (aus dem Impressum)". 1."EINE MUTTER" von Fritz ZALISZ (Titelbild); 2."ABEND" von Martha SCHRAG; 3."ERNTE" von Martha SCHRAG; 4."TOTE FEINDE" von Käthe KOLLWITZ; 5."WERDEN" von Heinrich VOGLER. Der Umschlag leicht gebräunt, verso mit Spuren von Tinte, die Abbildungen tadellos erhalten.

    1023    ZILLE, Heinrich (Radeburg 1858 - 1929 Berlin). FIGURENSTUDIE - MANN MIT MELONE. Kohlezeichnung mit Farbkreide, in der Bildmitte von unten nach oben parallel zum li. Blattrand mit dem roten Nachlassstempel (Lugt 2676 b, Rosenbach 1) versehen, verso von fremder Hand? num. "203". 18,5 : 12 cm. Unregelmässig. Im Pp.     1200,00
-- Th.-B. 35/36, 500 f. Zwei schöne und charakteristische Figurenstudien auf einem Blatt zu einem Stadtstreicher oder "Berliner Original" mit Vollbart und Melone auf dem Kopf. Dabei ist dieser jeweils ganzfigurig, zur linken Seite gewendet und mit den Händen in den Hosentaschen wiedergegeben. Während die linke Skizze sich durch betonte Konturen und farbige Ausgestaltung als die gefundene Lösung ausweist, ist die rechte Skizze durch einen nervösen und noch suchenden Strich gekennzeichnet. Heinrich Zille illustrierte die sozialen Probleme des zeitgenössischen Grosstadtlebens, das er in humorvollen Bildern in Kreide und Kohle festhielt. - In der re. unt. Ecke leicht knittrig, verso Reste alter Montierung, sonst gut erhalten.PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.  ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    1024    -, KAVALIER MIT DAME. Kohlezeichnung auf Papier, am unteren Blattrand mit dem roten Nachlassstempel (Lugt 2676 b, Rosenbach 1) versehen. 18 : 13 cm. Unregelmässig. Im Pp.     1200,00
-- Th.-B. 35/36, 500 f. Atmosphärisch dichte Studie, die die Rückenansicht eines spazierenden und sich  unterhaltenden Paars meisterhaft einfängt. Der Mann hat vertraulich den rechten Arm um die Taille der Frau gelegt, diese ihren Kopf, auf dem ein grossem Hut sitzt, dem Kavalier zugewandt. - Zille gehörte nicht nur im Berliner Raum zu den populärsten Zeichnern und Karikaturisten des vergangenen Jahrhunderts. Diese Position verdankte er vor allem seinen Buchveröffentlichungen und ungezählten Beiträgen zu Zeitschriften wie dem SIMPLIZISSIMUS, der JUGEND und den LUSTIGEN BLÄTTERN. - An drei Ecken auf karierte Unterlage montiert, sehr guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    1025    ZILLE.-  KOHLEOFEN MIT KAFFEEKANNE. Kohlezeichnung, am unt. Blattrand und verso mit dem roten Nachlassstempel (Lugt 2676 b, Rosenbach 1) versehen, verso von fremder Hand? bez. "Nr. 15 W". 20 : 15 cm. Unregelmässig. Im Pp.     900,00
-- Th.-B. 35/36, 500 f. Der Graphiker, Zeichner und Fotograf Heinrich Zille illustrierte die sozialen Probleme des zeitgenössischen Grosstadtlebens, das er in humorvollen Bildern in Kreide und Kohle festhielt. Zu seinen bevorzugten Sujets gehörten Strassenszenen, Hinterhöfe und Wohungen der kleinbürgerlichen Schicht. Auch die auschnitthafte Innenansicht eines eher karg möbilierten Zimmers, dessen Zentrum ein Kohleofen mit Kaffeekanne bildet, ist diesem Themenkreis direkt entnommen. - Am unteren Blattrand leicht gebräunt, sonst gut erhalten. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    1026    -, SPAZIERENDE FRAUEN. Kohlezeichnung auf festem grauem Papier, am unteren Blattrand mit dem roten Nachlassstempel (Lugt 2676 b, Rosenbach 1) versehen, verso von fremder Hand? mit Bleistift bez. "193 IV". 18 : 10 cm. Unregelmässig. Im Pp.     1200,00
-- Th.-B. 35/36, 500 f. Sehr schöne und mit wenigen Strichen meisterhaft wiedergegebene Studie zweier spazierender Frauen, von denen eine zurückblickt und dem Betrachter auffordernde Blicke zuzuwerfen scheint. Zille gehörte nicht nur im Berliner Raum zu den populärsten Zeichnern und Karikaturisten des vergangenen Jahrhunderts. Diese Position verdankte er vor allem seinen Buchveröffentlichungen und ungezählten Beiträgen zu Zeitschriften wie dem SIMPLIZISSIMUS, der JUGEND und den LUSTIGEN BLÄTTERN. - Verso Reste alter Montierung,  sonst sehr guter Erhaltungszustand. PROVENIENZ: SAMMLUNG DR. ROLF UND URLICH BECHER, BERLIN - BASEL.

    1027    ZOFINGEN.- SCOTTI nach TÄSCHLER. SOUVENIRBLATT VON ZOFINGEN. Getönte Lithographie, die Einzeldarstellungen jeweils mittig gest. betit., im unt. Blattr. li. u. re. sign."Nach Photographien von Täschler" u. "Lith. v. Scotti", mittig betit."Zofingen" u. bez."Verlag v. Jacob Steinegger". Um 1880. 33 : 45,5 cm. Mit breitem Rand.     500,00
-- Souvenirblatt  mit dem Blick auf "ZOFINGEN von Süd-West" im Bildzentrum, umrahmt von 13 kleinen Ansichten mit Darstellungen von wichtigen Bauwerken der Stadt, darunter u.a. BAHNHOF, RATHAUS, RÖMERBAD, SCHÜTZENMATTE, SCHULHAUS, TALPI, OBERER EINGANG, UNTERER EINGANG und einem SITUATIONSPLAN.- Die untere linke Ecke mit Wasserschaden im breiten Rand, verso vereinzelte minime Stockfleckchen, sonst gut erhaltenes und schönes Blatt.

    1028    ZÜRICH.- HEGI, Franz (Lausanne 1774 - 1850 Zürich). "DAS THEATER". Farbaquatintaradierung, unterh. der Darst. re. gest. sign. "F. Hegi del. et sc.", mittig gest. betit. u. bez. "Publié par Hermann Trachsler M. d'estampes...". Zürich, bei Trachsler, 1839. 6,7 : 10 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.                                                                                                                                                                                                             780,00
-- Appenzeller 35: "Das Theater zu Zürich und seine Umgebung, ein Almanach für Einheimische und Fremde. ... Rechts steht das alte Gebäude des frühern Theaters an der untern Zäune. ... Links erblickt man den GRIMMENTURM, die Häuser der STEINGASSE und den Brunnen. Auf dem Platze des Vordergrundes sind viele Personen und eine Kutsche mit zwei Schimmeln zu sehen". Einzelner Braunfleck im oberen Bildbereich, sonst insgesamt gut erhaltene Ansicht des alten Zürichs in dekorativer Rahmung. ABBILDUNG FARBTAFEL IX.

    1029    ZÜRICH.-  KONVOLUT VON 14 HISTORISIERENDEN STADTANSICHTEN. 4 Lithographien und 10 Bleistiftstudien, einige gouachiert oder mit Farbstiften überarbeitet. Die Lith. unt. li. bzw. re. monogr."RSt(?)", ein Blatt dat."8.4.(19)57". Eine Studie mit Bleist. bez."Tiefenhöfe Rentenanstalt Bahnhofstr.17". Um 1957. Ca. 28,5 : 21,5 cm.       200,00
-- Vier stimmungsvolle, teils historisierende Ansichten von alten Gebäuden und Plätzen ZÜRICHS, angereichert mit Personen in historischen Kostümen des 19. Jahrhunderts, darunter eine elegante Dame mit spielenden Kindern, ein älterer Mann mit Regenschirm, der ein Buch studiert und ein Akordeonspieler. Mit den teilweise zugehörigen Vorstudien des Künstlers zu diesen und anderen Blättern. In gutem Erhaltungszustand.

    1030    ZÜRICH - FOTOGRAFIE.- 57 HISTORISCHE STADTANSICHTEN VON ZÜRICH UND ZÜRICHSEE. Konvolut von Fotografien, Fotopostkarten und Reproduktionen nach alten Fotografien, teils auf Karton montiert. Verso einige mit Bleist. von alter Hand bez. u. dat., einige mit Atelierstempel versehen, u.a. "Adolf Moser Zürich" u. "Landesausstellung Zürich R. Guler Photograph Chur". Von 1880 bis ca. 1930. Von 8 : 10 cm bis 19,5 : 25,5 cm.       300,00
-- Höchst interessante, frühe Ansichten der Stadt ZÜRICH, ihrer Bewohner und der näheren Umgebung, darunter "ZÜRICHSEE-EISFELD anno 1890", "KAUFHAUS UND FRAUENMÜNSTER", "CENTRALHOF ZÜRICH", "PARADEPLATZ", "ZÜRICH VON DER STEPHANSBURG", "ZÜRICH VON DER BÜRGLITERASSE", "SCHIPFE", "RENNWEGTOR", "ZÜRICH HOTEL BAUR EN VILLE" und "LEDISCHIFF AUF DEM ZÜRICHSEE". Einige mit leichten Gebrauchsspuren, überwiegend guter Erhaltungszustand.

top  Gemälde

    1031    DAHM, Helen (1878 Engelshofen - Männedorf 1968). ZÜRCHER OBERLAND IM WINTER. Öl auf Pavatexplatte, re. unt. mit schwarzer Farbe sign. "H. Dahm" u. dat. "1952". 63 : 80 cm. Gerahmt.     7000,00
-- BLSK, KLS, SKL, Th.-B., Vollmer. Besonders stimmungsvolles Gemälde mit der überwiegend in Pastelltönen gehaltenen Darstellung der tief verschneiten Voralpenlandschaft um Oetwil a.S., dem Wohnort der Künstlerin, mit verstreut liegenden alten Bauernhäusern, dazwischen vereinzelt kahle Bäume und ein schlichter Holzzaun, im Hintergrund das Panorama der GLARNER ALPEN mit TÖDI, GLÄRNISCH und WINDGELEN. Eine farblich leicht veränderte Version, aber in Motiv, Komposition, Grösse und expressivem Duktus nahezu identische "Winterlandschaft" aus dem gleichen Jahr ist in der Monographie zu Leben und Werk der bedeutenden Schweizer Künstlerin ganzseitig in Farbe abgebildet. (Vgl. Doris Wild, "Helen Dahm", Zürich 1984, S.80). Sehr guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL X.

    1032    DVORAK, Franz Anton (Prelouc 1862 - 1927 London). "BILDNIS EINES JÜDISCHEN KAUFMANNS". Öl auf Karton, mit Bleistift unt. re. sign. u. dat. "F. Dvorak 8/10/22", verso mit Bleist. betit. u. bez. "Ölskizze n.d. Natur gez. von Franz Anton Dvorak VI Mittuly 3".   25,5 : 20,5 cm. Gerahmt.                                                                                                                                                                                                     500,00
-- Th.-B.10.258 ff. Möglicherweise als Vorstudie zu einem Porträt oder einem Gemälde entstandene Ölskizze mit dem Kopf eines alten jüdischen Kaufmanns, mit weissem Bart und Pelzmütze in seitlicher Ansicht vor grau lasiertem Hintergrund. Der böhmische Maler Franz DOVRAK studierte u.a. an der Akademie zu Wien, ging dann für kurze Zeit nach Paris und von da aus 1890 nach Nordamerika, wo er 5 Jahre lang als gesuchter Porträtist tätig war...". Guter Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    1033    GIACOMETTI, Giovanni (Stampa 1868 - 1933 Glion). "LA MAIRA" (BERGBACH IM BERGELL). Öl auf Leinwand (doubliert), unt. li. monogr. "GG", verso (von der originalen Leinwand auf die doublierte Leinwand übertragene). Bez. "Giov Giacometti/Stampa 1919". Verso auf dem Rahmen bez. "Erhalten von meiner lieben Mutter im September 1920/ R... W...".   85,5 : 73 cm. Gerahmt.     180000,00
-- BLSK I, 397 ff. Besonders schöne nahansichtige Darstellung des Bachlaufs der MAIRA in ihrem steinigen Bett, mit der meisterhaften Darstellung der farbigen Reflexe, die das Spiel des Sonnenlichts auf der Wasseroberfläche und den vom Wasser umspülten Felsbrocken hervorruft, von Giovanni Giacometti in zarten und vielfarbigen Nuancen leuchtend und virtuos wiedergegeben. Der Maler hat das Motiv der Maira oder MERA, des Bergbaches, der das BERGELL durchfliesst, verschiedentlich dargestellt, siehe u.a. Müller/Radlach Nrn. 1912.57, 1919.13 und 1921.57. Der Künstler, der neben Cuno AMIET und Ferdinand HODLER zu den bedeutendsten Schweizer Malern am Anfang des 20. Jh. gehört, trägt auch in diesem stimmungsvollen Gemälde in der Komposition seiner Vorliebe für begrenzte Naturausschnitte Rechnung. Neben der besonders grossen Raumtiefe des Bildes wird bereits hier eine Wandlung des Künstlers in der Farbgebung deutlich, die für die Werke der 20er Jahre bestimmend werden sollte. "Wusste zuvor Giacometti den Ausdruck seiner Bilder durch Anwendung von Komplementärfarben zu steigern, so stützt er jetzt die lyrische Stimmung dieser Landschaften durch Anbringung von Farbtönen, die im Farbkreis nebeneinanderstehen, indem er neben violett nicht gelb, sondern rosa, neben grün nicht rot, sondern blaugrün setzt. Die Farben werden auch nicht rein nebeneinander, sondern ineinader und übereinander aufgetragen, was ihnen diesen perlmutternen Schimmer gibt" (vgl. Elisabeth Esther Köhler, Giovanni Giacometti 1868-1933, Zürich 1969, S.28).    
Das Gemälde wurde mit grosser Wahrscheinlichkeit auf der bedeutenden Giacometti-Ausstellung in der Kunsthalle Bern 1920 erworben, auf welcher der Maler insgesamt 128 Werke präsentierte (vgl. Kat. Bern 1920 Nr.22). Es befand sich seit dieser Zeit ununterbrochen in Schweizer Familienbesitz. Dieses Gemälde ist vom Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft unter der Nr. 85'800 als eigenhändige Arbeit von Giovanni Giacometti registriert und bestätigt. ABBILDUNG FARBTAFEL I.
 
    1034    GRIMM, Arno. PAPPEL AM WEGESRAND. Öl auf Leinwand, unt. re. sign. u. dat. "Arno Grimm 44".   110 : 80 cm. Gerahmt.     1200,00
-- Romantisierende Landschaftsdarstellung mit einer an einem Feldweg stehenden mächtigen Pappel im Bildzentrum, dahinter in sanftes Gegenlicht der Abendsonne getauchte Felder und Wälder. Einzelne Farbabplatzungen am oberen Rand, kleinere Bereibungen, insgesamt guter Erhaltungszustand.

    1035    MILITARIA.- IHLY, Daniel (1854 Genf 1910). "LIEUTNANT INFANTERIE". "ADJUDANT". ZWEI GEGENSTÜCKE. Öl auf Leinwand, jeweils unt. li. monogr."D.I.". Verso auf dem Keilrahmen von alter Hand mit Bleist. betit. (teils unleserl.), beide Bilder auf den Keilrahmen mit alten Zeitungsausschnitten zum Tode des Künstlers in frz. Spr. versehen und dort handschriftlich ergänzt "1910". Letztes Viertel 19. Jh.. Jeweils 40,5 : 31 cm. Gerahmt.     2500,00
-- Th.-B.18,555. Schüler von Barth. MENN, weitergebildet durch mehrjährigen Aufenthalt in Paris und Studienreisen nach London und Italien. Später in Genf mit HODLER befreundet. Malte Landschaften, Porträts und Figurenbilder, in denen sich "realistische Haltung mit frühimpressionistischem Einschlag zu intimer Wirkung" verbindet (Th.-B.). - Zwei ganzfigurigen Darstellungen von zwei französischen Soldaten in dunkelblauen Uniformen als GEGENSTÜCKE. Der impressionistisch aufgelöste, nahezu monochrome Hintergrund ist in lichtem Gelb, Grün und Braun gehalten, wobei eine tief liegende Horizontlinie und die dunklen Schattenwürfe der Dargestellten Räumlichkeit erzeugen. Sehr guter Erhaltungszustand. Beide Bilder in alter Holzrahmung der Zeit. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    1036    MENTA, Edouard John (Genf 1858 - 1915 Nizza). CLOWN MIT ÄFFCHEN. Öl auf Leinwand (doubliert), unt. re. sign. "Menta". Auf dem Bilderrahmen mit kleinem Messingschild, dort bez. "Edouard Mentha 1858-1915". Letztes Viertel 19. Jh.. 46 : 32 cm. Gerahmt.     3000,00
-- Th.-B.24,398. Sehr schöne Genrebild des Schweizer Landschafts-, Bildnis und Genremalers Edouard MENTA mit der Darstellung eines jungen Clowns, der hinter dem Zirkuszelt vor einem grünen Zirkuswagen auf einer umgelegten Trommel sitzt und von einem Prozellanteller isst. Dabei hat er seinen Kopf einem kleinen Äffchen zu gewendet, das eine Uniformjacke trägt und sich in seiner Nähe niedergelassen hat. Gut erhalten und in hellem, an den Kanten teils vergoldetem breiten Holzrahmen dekorativ gerahmt. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    1037    SCHEINHAMMER, OTTO (München 1897 - 1982 Augsburg). FELUCKEN AUF DEM NIL. Öl auf Leinwand, unt. re. voll sign."Otto Scheinhammer". o.J.. 75 : 65 cm. Gerahmt.     2800,00
-- Th.-B.4,179f. Der Münchner Maler Otto SCHEINHAMMER, der 1923 Schüler von BECKER-GUNDAHL an der Münchner Akademie war, unternahm im Laufe seines Lebens zahlreiche Studienreisen. Von 1927/29 und von 1932/35 hielt er sich in Ceylon und Ägypten auf, wo er seine Werke auf Sonderausstellungen in COLOMBO und KAIRO ausstellte. - Schön komponiertes und in der hellen und heiteren Farbpalette des Südens ausgeführtes Gemälde, das vermutlich bei einem der beiden Ägyptenaufenthalte des Malers entstand. Darstellt sind zahlreiche Segelschiffe (Felucken) auf dem NIL, im Bildzentrum ein mit mehreren Orientalen besetztes Boot, dessen mächtiges Segel sich vom unteren bis zum oberen Bildrand spannt und den Bildraum in zwei Hälften teilt. Einzelne minime Farbabplatzungen, insgesamt sehr schöner Erhaltungszustand. Der breite, ölvergoldete Holzrahmen der Zeit stellenweise etwas bestossen. ABBILDUNG FARBTAFEL III.

    1038    STOCKUM VAN, Hilda (Rotterdam 1908 - lebt in Berkhamsted, Herfordschire, England). STILLLEBEN MIT KRUG UND ÄPFELN. Öl auf Holzplatte, unten li. monogr."HvS". Um 1980. 25 : 28 cm. Gerahmt.     1800,00
-- Sehr schönes, mit feinen Pinselstrichen gemaltes schlichtes Stillleben bestehend aus einem Teller mit grünen Äpfeln, einer tönerne Henkelflasche und einem drappierten hellen Leinentuch auf dunklem Holztisch, vor lindgrünem Hintergrund. Die bekannte Buchautorin und Illustratorin Hilda VAN STOCKUM schrieb und  illustrierte von 1934 bis 1970 mehr als zwanzig Bücher für Kinder, nebenher pflegte sie die Malerei. Sie ist in Grossbritannien für ihre Stillleben bekannt.- In tadellosem Erhaltungszustand. ABBILDUNG FARBTAFEL XI.

    1039    ZENDER, Rudolf (Rüti 1901 - 1988 Winterthur). AM UFER DER SEINE IN PARIS. Öl auf Leinwand, unt. re. sign. u. dat."Zender (19)68".   46 : 55 cm. Gerahmt.     2400,00
-- BLSK II,1162 ff.. Rudolf ZENDER war Schüler von Ernst Ludwig KIRCHNER in Davos und Roger BISSIÔRE in PARIS, wo er meist tätig war und bis 1982 ein Atelier besass. Von Arthur und Hedy HAHNLOSER gefördert, gehörte ZENDER der Generation von Max GUBLER. VARLIN und Robert WEHRLIN an, die die Schweizer Kunst ab den 30er Jahren prägte. Seine Bilder werden vom Licht beherrscht, nicht von den Farben, die ausgewogen und hell sind. Beliebte Themen waren die Pariser Vororte und Industriezonen, welche er aber nicht mit sozialkritischer Absicht zeigte. - Heitere, in flüssigem, nahezu impressionistischem Malduktus und lichten Farben eingefangene Ansicht von Paris, mit dem idyllischen Blick vom Ufer der Seine über vor Anker liegende Lastkähne hinweg auf die auf der gegenüberliegenden Flussseite liegenden Wohnviertel der Stadt. Sehr guter Erhaltungszustand.

top  Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten

Der Sammler der auf den folgenden Seiten zur Auktion gelangenden Gegenstände, war der in Speicher AR ansässige Ernst RUTZ - HOHL (1875 - 1949), verheiratet mit Lydia Hohl, einer Tochter aus wohlhabendem Hause in Heiden. Dank seiner vermögenden Gattin war er als Posthalter von Heiden in der glücklichen Lage, ein grosses Patrizierhaus, das "Kaufhaus" in Speicher, welches von der Handelsfamilie Zellweger im 18. Jh. erbaut worden war,  zu erwerben und mit seiner Familie zu bewohnen. Dieses Haus bot ihm nun genügend Raum für seine Sammelleidenschaft. Mit viel Liebe trug er Gebrauchsgegenstände,  Keramik, Möbel und  Kleinmöbel, Grafiken  und Kuriosa zusammen, welche das Erbe aus seiner eigenen Familie und derjenigen seiner Frau ergänzten.

    1040    "APPENCELLA. M.D.XIII. APPENZELL". Kupferstich auf Bütten, verso auf der Rückwand mit Bleistift von fremder Hand dat. "anno 1575". Köln, um 1580. 9 : 8 cm. Bis zum äusseren Rand beschn.. Gerahmt.       200,00
-- Aus: Braun Hogenberg, CIVITATES ORBIS TERRARUM. Sehr frühe Darstellung des Ortes APPENZELL in gutem Erhaltungszustand. BEIGEGEBEN: "GAIS, MOLKEN-KURORT IM CANTON APPENZELL", anonyme Aquatinta, 5,8 : 8,7 cm, um 1830. (Vgl. Kürsteiner, Appenzell Ausserrhoden auf druckgraphischen Ansichten, Herisau, 1996, S. 68 Nr. 54). Stärker gebräuntes Blatt, in alter Rahmung der Zeit.

    1041    APPENZELLER - KALENDER.- -, "DER APPENZELLER HINKENDE BOTT ODER DER GROSSE HISTORISCHE STAATS= KRIEGS= UND FRIEDENS=CALENDER, auf die Neuzeit gerichtet 1784, worinnen die merkwürdigsten Weltgeschichten in Figuren vorgestellt. Heraus gegeben durch Mathias STURZENEGGER, Mathemat. Trogen gedruckt und zufinden". IN DEKORATIVER ALTER RAHMUNG. 35 nn. Bl., mit einem doppelblg., 3 ganzseit., 21 Holzschnitt-Illustr. im Text, 2 Wappenleisten und einer Kopfvign. in Holzschnitt; mit Kalendarium auf das Jahr 1784. Teilweise zweispalt. Druck; OUmschlag mit Tit. in Rot und Schwarz, Holzschnittillustr. (2 Bären) und Bordüren in Holzschn.; Hinterumschlag mit Zahlenpyramide.                                                                                                                                                                                                                     400,00
-- Jeder Monat mit der Darstellung des Sternzeichens in Holzschnitt sowie der Charakteristiken, Bauernregeln etc.; die 2 ganzseitigen Holzschnitte zeigen die "Vorstellung der schwimmenden Batterien vor GIBRALTAR" und eine "Merkwürdige Wundergeburt", der doppelseitige Holzschnitt die "Vorstellung einiger auf folgendem Blatt beschreibenen geistlichen Orden". Der Umschlag fleckig, etwas knittrig und gebräunt, die Seiten teils gebräunt und etwas abgegriffen.- Im eigens für diese Kalender angefertigten, geschnitzten (wohl etwas späteren) NUSSBAUMRAHMEN, dort im geschwungenen Volutengiebel mit eingeschnitzer Jahreszahl datiert "1784". ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1042    APPENZELL - BÜHLER.- "BUEHLER". SPÄTERER DRUCK. Zinkdruck auf festem Papier, unterh. der Darst. mittig betit., verso mit Bleist. von Hand bez. "Bühler Kt. Appenzell A.R. um 1822. Zinkdruck von der Firma  Gumminger(?) Urania Zürich mit der frdl. Bewilligung des Besitzers des Originals ... Oktober 1976".   26,5 : 45,2 cm. Bogengrösse 50 : 65 cm. Unbeschnitten.       200,00
-- Nicht bei Kürsteiner, Appenzell Ausserrhoden auf druckgraphischen Ansichten, Verzeichnis der Druckgraphik des 17. bis 19. Jahrhundert, Herisau, 1996 aufgeführte Ortsansicht von BÜHLER in einem NACHDRUCK. Insgesamt etwas vergilbt, die Ränder und verso minim angeschmutzt, der linke Aussenrand leicht fleckig, insgesamt gut erhalten.

    1043    VOLKSKUNST.-   "DIESES SCHÖNE BUCH, ODER DIE BIBEL: GEHÖRT ZU NÜTZLICHEM GEBRAUCH dem tugendsamen Schulkind Jgfr. Anna Barbara KÜNZLER im Schönengrund Anno 1805". Aquarell, Tuschfeder in Braun, Bleistift und Deckweiss auf Bütten. Verso auf der Rückseite der Rahmung handschr. bez. "Die umstehend mit der Widmung Bedachte Jungfer Anna Barbara Künzler im Schönengrund - war meine Grossmutter väterlicherseits. Speicher, den 9. Mai 1945. Ernst Rutz-Hohl".   14,6 : 18,2 cm. Bis zum Rand ausgefertigt. Gerahmt.       400,00
-- Aus dem fliegendem Vorsatz einer alten Bibel entferntes, besonders aufwendig gestaltetes EXLIBRIS. Die Gestaltung der ineinander verschlungenen und zu einem fast undurchdringlichen Dickicht verwobenen Spruchbänder - wobei die Mitte für Titel und Namen ausgespart bleibt - sind handschriftlich mit der Tuschfeder in Braun in Zierschrift mit frommen und tugendhaften Äusserungen versehen worden, darunter u.a. "Lehre mich, fromme Freunden von Lüsten zu unterscheiden. Vor stolzer Selbstgefälligkeit bewahre meine Jugend. Mein Vorzug seÿ Bescheidenheit mein schönster Schmuck die Tugend...". Schöner Erhaltungszustand, in schwarz gefasstem Holzrahmen der Zeit gerahmt. ABBILDUNG TAFEL XV.

    1044    FITZI, Johann Ulrich (1798 Bühler 1855). ZWEI MÄNNLICHE PORTRÄTS. Zwei Bleistiftzeichnungen auf beigem Papier, jeweils auf der Rückseite der alten Rahmung mit schwarzer Tuschfeder von alter Hand bez. "Zeichner: J.U. Fitzi, 1798-1855". Um 1830. 6,6 : 4 cm und 8,2 : 5,2 cm. Im Pp. Gerahmt.       200,00
-- Miniaturhafte Porträtzeichnungen von zwei älteren Männern wohl aus dem APPENZELL, die sich vor allem auf die charaktervollen Gesichtszüge der Dargestellten konzentrieren. Gezeichnet von Johann Ulrich FITZE, der zuerst Pflanzen und Tiere für naturwissenschaftliche Werke, später selbständige Ansichten APPENZELLISCHER Dörfer und Landschaftsausschnitte zeichnete und malte, die weite Verbreitung fanden (vgl.Th.-B.12,60). Tadellos erhalten.

    1045    "CHRISTLICHER HAUSS - SEGEN Nebst der Zwölf Stunden Gedächtniss". Einblattdruck in Holzschnitt. Augsburg, um 1800. Zentrales grosses Herz, umgeben von 12 kleineren Herzen, je mit Text, oben in d. Mitte ovale Titelkartusche, unten li. u. re. je 1 Textkartusche. Mit breiter Ornamentbordüre. 38 ; 32,5 cm. Mit Rand.     200,00
-- Sehr dekoratives, schön gestaltetes Blatt. Ecken u. Ränder mit kl. Ein- u. Ausrissen. Hier teils alt hinterlegt. Etwas fleckig.

    1046    HEGI, Franz (Lausanne 1774 - 1850 Zürich). "DIE SECHSTE FEIER DES APPENZELLISCHEN SÄNGERVEREINS, abgehalten auf Vögelisegg den 4. August 1825". Aquatinta in Braun, nicht signiert und datiert. Verso auf der Rückwand der Rahmung von alter Hand betit. u. bez. "auf diesen festlichen Anlass hat Johann Heinrich Tobler das Lied: 'Wo kraft und Muth In Schweizer Seelenflamm' in Musik gesetzt. Die Zeichnung ist von F. Hegi. (Appenz. Monatsblatt 1825. S.146). 8,4 : 13,9 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.     400,00
-- Appenzeller 1090. Vereinzelte minime Stockfleckchen und etwas angestaubt im äusseren Rand, sonst tadellos erhalten. In altem Rahmen der Zeit. BEIGEGBEN: 1. "SÄNGERFEST UND SCHLACHTFEUER AM STOSS, den 27. Juli 1826", Aquatinta in Braun, von J. KULL nach J.U. FiTZI, 13,5 : 16 cm, mit Rand. Stärker gebräuntes Blatt, in schwarzem Holzrahmen der Zeit. 2. "SÄNGERFEST UND SCHLACHFEYER AUF VÖGELISEGG den 1. August 1825", Aquatinta in Braun, von J. Kull nach J.U. FITZI, 13,5 : 16 cm, mit Rand. Stärker gebräuntes Blatt. In schwarzem Holzrahmen der Zeit.

    1047    HEIDEN.- FITZI, Johann Ulrich (1798 Bühler 1855). 1. "DAS DORF HEIDEN BEIM AUSBRUCHE DER FEUERSBRUNST DES 7. SEPT. 1838". 2. "DIE BRANDSTÄTTE IN HEIDEN aufgenommen am Tage nach der Feuersbrunst des 7. Sept. 1838". Zwei altkolorierte Lithographien, jeweils unterh. der Darst. mittig betit., unt. li. sign. u. dat., Nr.1 unt. re. bez. "Verlag von J.K. Büchler in Heiden".   21,2 : 34,4 cm u. 21,5 : 34,9 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.       2400,00
-- 1. Vgl. Kürsteiner, 1996, Nr.121. "Die Ansicht entspricht weitgehend der am Tage vor der Feuersbrunst aufgenommenen Kreide-Lithographie (Nr.120). Gegen den rechten Bildrand, als südlich des Kohlplatzes und  in Flammen stehendes Gebäude dargestellt erkennt man die Schmiede. Im Bildvordergrund weisen die im Winde wehenden Kleider der wiedergegebenen Personen auf den Föhnsturm hin."- Dezent stockfleckiges Blatt in schönem Altkolorit, die Ränder etwas gebräunt. 2. Vgl. Kürsteiner, 1996, Nr.123; "Ansicht von HEIDEN nach der Feuersbrunst. Das vor der Kirche gelegene Haus zur Harmonie blieb als einziges Wohngebäude des Dorfkerns vom Brande verschont."- Stärker stockfleckiges Blatt, die Ränder gebräunt, mit teils althinterlegten Randeinrissen. Beide Ansichten sind in dunklen BIEDERMEIERRAHMEN dekorativ als GEGENSTÜCKE gerahmt. BEIGEGEBEN: "HEIDEN VOR DEM BRANDE 1837", ganzflächig auf Schmuckkarton aufgezogene Fotografie in Braun nach der Lithographie von FITZI, um 1900. Sehr gut erhalten.

    1048HEIDEN.- "DER KIRCHPLATZ IN HEIDEN". Altkolorierte Lithographie, unterh. der Darst. mittig betit., unt. li. sign. "Aufgenommen J.U. Fitzi, 1838", u. re. bez. "Verlag von J.K. Büchler in Heiden".   21,1 : 34,5 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.       1400,00
-- Vgl. Kürsteiner, P., Appenzell Ausserrhoden auf druckgraphischen Ansichten, Verzeichnis der Druckgraphik des 17. bis 19. Jahrhundert, Herisau 1996, Nr. 140: Kommentar zur Ansicht im Appenzellischen Monatsblatt von 1840: "Es stellt, nach J.H. FITZI, den Kirchplatz dar, wie er 1838 vor der Feuersbrunst war, und empfiehlt sich durch seine Genauigkeit. Da es berechnet ist, illuminiert zu werden, so beschränkt es sich ziemlich auf die lithographierten Umrisse."- Schöner Stich in kräftigem Altkolorit, die Aussenränder leicht gebräunt, insgesamt minim stockfleckig, mit Spuren von Deckweiss in der oberen Bildhälfte. Trotz der genannten Mängel sehr schöner Gesamteindruck. In schwarz gefasstem Biedermeierrahmen dekorativ gerahmt. ABBILDUNG FARBTAFEL VII.

    1049    -, "BRANDSTÄTTE AUF HEIDEN". Kreidelithographie, unterh. der Darst. mittig betit., unt. li. sign. "Aufgenommen J.U. Fitzi im Speiher, im Sept 1838", u. re. bez. "Verlag Büchler, Heiden".   16,9 : 60,1 cm. Mit Rand.       800,00
-- Vgl. Kürsteiner, P., Appenzell Ausserrhoden auf druckgraphischen Ansichten, Verzeichnis der Druckgraphik des 17. bis 19. Jahrhundert, Herisau 1996, Nr.124. "Ansicht des abgebrannten Dorfes sowie der diesem gegen Norden folgenden Weiher und Höfe, welche ebenfalls vom Feuer ergriffen wurden. Die Lithographie wurde von HINTER-ERGETEN aufgenommen. Links im Bild erkennt man die vom Brande verschont gebliebenen, südlich des Dorfkerns gelegenen Häuser des Ortsteiles WERD." Insgesamt leicht, am linken Rand stärker stockfleckiges Blatt, mit vereinzelten Läsuren im Rand, sonst gut erhalten.

    1050    HINTERGLASBILD.-   "GROSSE TEÜRUNG IM JAHR 1817, IN DER ZEIT EIN SACK KORN 106 FL. GALT...". Hinterglasmalerei in Rot, Grün und Gold auf schwarzem Grund, mit je zwei gold - und silber verspiegelten Medaillons, die jeweils mit handschriftlichen,in Zierschrift verfassten Texten ausgefüllt sind. Unt. mittig in einem der Medaillons bez., sign. und dat. "Diese kronologische Bemerkung der zwey denk= Jahre, 1817, 1818 verlangen ihren Nachkomen an zu bewahren: Herr Johannes Hessler, Fr: Anna Gat: Keller. im Bad, in der Waldstadt, 1823.   21 : 29,3 cm. Gerahmt.       800,00
-- Interessantes, aufwendig gestaltetes APPENZELLER Hinterglasbild als ergreifendes volkskundliches Zeugnis der "Grossen Teürung im Jahr 1817". Zwei grosse, silber verspiegelte Medaillons stellen in jeweils 17-zeiligen Texten u.a. genaue Preisangaben für Korn, Gerste, Erdapfel Brot, Fleisch der Jahre 1817 und 1818 gegenüber. Während das eine mit dem Zusatz "... zu Tausenden ohne Arbeit und ohne Brod, des Hungers sterben mussten" endet, preist der Text des zweiten Medaillons dagegen "die sonderbare segnende Güte Gottes in dem Jahr 1818, Zu der Zeit ein Sack Korn schon wieder um 12 fl. zuhaben war...". Die Zwischenräume sind mit goldenen Bordüren, Blumen und grünen Ranken in Bauernmalerei aufwendig von Hand verziert.- Mit kleineren partiellen Lösungen der Farbe vom Hintergrund bzw. minimen Blasenbildungen, insgesamt schöner Erhaltungszustand. In schmalem Holzrahmen der Zeit gerahmt. ABBILDUNG FARBTAFEL VII.

    1051    STOSS.- MEYER, J.H. nach Heinrich FÜSSLI (1720 Horgen 1809). "CAPELLE AM STOSS". Altkol. Kupferstich, unterh. der Darst. mittig gest. betit., li. u. re. sign. "H. Füssli del" u. "J.H. Mayer sc". Um 1820. 5,5 : 8,5 cm. Innerhalb des Plattenr. beschn.. Gerahmt.     200,00
 Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten
         -- Miniaturhafte Ansicht in schönem Altkolorit, ganzflächig auf braunen Unterlagenkarton aufgezogen und dort mit getuschter Einfassungslinie versehen. Sehr gut erhalten. BEIGEGEBEN: "DAS KLÖSTERLI U.D. WIRTSHÄUSER AUF DEM RIGI", altgouachierte Aquatintaradierung, 8,5 : 9,7 cm, um 1830. In alter Rahmung.

    1052    OSTERSCHRIFT DER ANNA CATHRINA FÄSSLER, am Mühlenberg, 15. April 1816. Aquarell und Tuschfeder auf Papier. Grosse, reich verzierte Initialen und bunte Zierschrift sowie Sterne, stilisierte Blumen und Ornamente. Das Blatt in vier Segmente aufgeteilt. Li. ob. Klassierung "Nr. 3". 40 : 49,5 cm.     400,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Etwas stockfleckig, wenige kleine Randeinrisse, sonst sehr schön erhalten und höchst dekorativ. ABBILDUNG FARBTAFEL VII. 

    1053    OSTERSCHRIFT DES JESAYASS HOHL, auf dem Schlipf, 1788. Aquarell und Tuschfeder auf Papier, goldgehöht. Mit grosser Initiale "A" in reicher bunter Blumen- und Ornamentenbordüre, welche auch den rechten Rand schmückt. Li. unt. Klassierung "Nr. 5". 26 : 39,5 cm.     600,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Auf dem zweiten Teil des Doppelbogens angefangenes Duplikat von gleicher Hand. Rand etwas stockfleckig mit minimen Einrisschen, sonst höchst dekorativ und schön erhalten.

    1054    OSTERSCHRIFT DES LEONHART KELLER, 1776. Aquarell und Tuschfeder auf Papier. Schöne Initiale "A", reich mit Ornamenten und dem Momogramm "LK" verziert, eine Zeile grosse Zierschrift in Rot. Li. unt. Klassierung "Nr. 4". 21,5 : 34,5 cm.     300,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Ehemals gefaltet. Falz- und Randeinrisse, etwas gebräunt, sonst gut erhalten.
 
    1055    OSTERSCHRIFT DES WOLFGANG HÖHENER, 1797. Aquarell und Tuschfeder auf Papier. Mit grosser, reich verzierter, bunter Initiale "D" und zweizeil. bunter Zierschrift. 37 : 40,5 cm.     400,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Ehemals zweifach gefaltet, einzelne Fleckchen, obere Ecken geknickt, sonst gut erhalten.

    1056    OSTERSCHRIFTEN, KONVOLUT VON 3 BLATT, 1798 - 1817. Aquarell und Tuschfeder auf Papier. Reich ausgemalt mit grossen Initialen, Zierschriften und Ornamenten. Schülerschriften von Wolfgang HÖHENER, 1798, Johann Jakob ZÜRCHER, 1802 und Ant. KALTENB.(ACH), 1817. Ca. 38 - 43 : 47 cm.     1200,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Ein Blatt etwas stockfleckig, eines auf Lwd. aufgezogen, ehemals mehrfach gefaltet, mit kleinem Loch im Falz. Schöner, höchst dekorativer Gesamtzustand.

    1057    OSTERSCHRIFTEN, KONVOLUT VON 4 BLATT, 1791 - 1794. Aquarell und Tuschfeder auf Papier, goldgehöht. Reich ausgemalt mit grossen Initialen, Zierschriften und Ornamenten. Schülerschriften von Anna HÖHENER, 1791 u. 1792, Wolfgang HÖHENER, 1796 und Konrad HÖHENER, 1794. Ca. 36,5 - 38,5 : 44 - 47,5 cm.     1600,00
-- Vgl. Slg. Bischofberger, S. 193 u. Abb. 175, 176. Alle ehemals gefaltet, ein Blatt mit Leinwand hinterlegt und mit Riss im Falz. Teils leicht fleckig, bzw. angestaubt. Insgesamt gut und farbfrisch erhalten.

    1058    PORTRÄT ANNA TOBLER. Öl auf Leinwand, doubliert, nicht signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen mit Sepia von alter Hand bez. "Frau Anna Tobler 1824-1862 (gemalt während der Krankheit)". Ausserdem auf altem Aufkleber bez. "Vatis Tante". Um 1860. 25,5 : 34,5 cm. Gerahmt.                                                                                                                                                                                                           500,00
           -- Halbbildnis des SPÄTBIEDERMEIER, mit der Darstellung einer sitzenden Frau in schwarzem Gewand mit weissem Kragen und Manschetten, das dunkle Haar sorfältig frisiert und zu einem Knoten zusammengefasst, die aus blassem, von Krankheit gezeichnetem Gesicht den Betrachter ernst anblickt. Leichtes Craquelée und vereinzelte minime Abplatzungen, sonst gut erhaltenes Porträt. Mit Goldrahmen versehen.

    1059    FOTOGRAFIE.-   PORTRÄT BOT KÜNZLER, WALD. Fotografie, mit Goldfarbe überarbeitet, auf der Rückwand der alten Rahmung mit Bleist. bez. "Bot Künzler, Wald (Bruder meiner Grossmutter) E. Rutz". Mitte 19. Jh.. 9,5 : 7,5 cm (ovales Format). Im Pp. Gerahmt.       400,00
-- Frühe APPENZELLER Porträtfotografie mit dem Halbbildnis von Bot KÜNZLER, auf der die Schmuckstücke des Dargestellten, nämlich Ring, Uhrenkette und Schmucknadel mit Goldfarbe aufgezeichnet sind. In interessanter Originalrahmung der Zeit - eine mit schildplattartigem Material (Harz?) von der Rückseite beschichtete Glasscheibe, di zusätzlich an den Kanten mit gestanzten Metallbordüren verziert ist.- Die Fotografie an den Rändern mit Aussilberung, die Beschichtung der Glasscheibe mit partiellen Ausbesserungen.

    1060    -, -, PORTRÄT JOHANN TOBLER. Braun getönte Fotografie, auf der Rückseite der alten Rahmung von fremder Hand mit Bleist. bez. "Soll Herr Johann Tobler sein, der Besitzer war von 1833-1868 und im Haus gestorben ist 1868 (Siehe Amtsblatt 1868 S.101) ...". Mitte 19. Jh.. 7,5 : 5,5 cm (ovales Format). Im Pp. Gerahmt.       200,00
-- Frühe Porträtfotografie aus dem APPENZELL mit dem Brustbildnis eines älteren Mannes, wohl von Johann TOBLER. Gut erhalten, im originalen Schmuckpassepartout und Goldrahmen der Zeit. BEIGEGEBEN: "LANDAMMANN JOST HÄNGENBERGER, Baumeister in HERISAU", gerahmte s/w-Fotografie nach einem Ölgemälde, 6,5 : 5 cm. Auf der Rückseite betitelt und mit handschriftlicher Biographie des Porträtierten versehen. Gut erhalten.

    1061    "JOSEPH ANTON SUTER, GEWESENER LANDAMMANN IN APPENZELL I.R. UND LANDVOGT IM RHEINTHAL. Ein Opfer des Wechsels der Volksgunst, enthauptet den 9. März 1784". Lithographie, partiell mit Weiss gehöht, über der Darst. in lat. Spr. kalligr. bez."... fieri, quae posse negabum", unterh. der Darst. mittig gest. betit. u. bez.. Um 1820. 23 : 18,5 cm. Mit Rand. Gerahmt.       200,00
-- Brustbildnis des im APPENZELL-INNERRHODEN tätigen Landammanns Joseph Anton SUTTER, dessen 1775 erfolgte Absetzung und spätere Hinrichtung eine Fehde zwischen den Patrizier-Familien GEIGER und SUTTER vorausgegangen war.- An den Aussenrändern und innerhalb der Darstellung partiell gebräunt, angeschmutzt und geknittert, u.a. mit ca. 3 cm langem Einriss am rechten Rand, der etwas in die Darstellung hineinreicht. In Goldrahmen des 19. Jahrhunderts gerahmt.

    1062    PORTRÄT "JOHANNES HOHL" UND PORTRÄT "KATHARINA RECHSTEINER". ZWEI GEGENSTÜCKE. Öl auf Leinwand, nicht signiert und datiert. Verso jeweils mit Aufklebern, dort mit Sepia von alter Hand betit. u. bez. "Mutters Grossmutter" bzw. "Mutters Grossvater". Um 1850. 21,5 : 18 cm. Gerahmt.       600,00
-- Zwei kleinformatige Halbbildnisse des SPÄTBIEDERMEIER als Gegenstücke, die beiden Porträtierten sind jeweils in feierlicher schwarzer Kleidung vor monochromem Hintergrund dargestellt; der Mann trägt zum weissen Hemd eine schwarze Fliege, die Frau ist mit weissem Spitzenkragen, Goldkette und Brosche wiedergegeben. Das Frauenbildnis mit leichtem Craquelée, das männliche Porträt mit einzelner altrestaurierter Abplatzung, sonst guter Erhaltungszustand. In Goldrahmen der Zeit. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1063      "REHTOBEL". Bleistiftzeichnung auf Papier, mit Bleist. am unt. Blattr. mittig betit., verso betit. u. dat. "Rehetobel vor 1891".   19 : 16,5 cm. Bis zum Rand ausgefertigt. Gerahmt.       800,00
-- Ansicht des Ortes REHETOBEL vor dem Brand von 1890, mit dem Blick auf ein altes Appenzeller Haus,  dahinter die angrenzende Pfarrkirche. Gleichmässig stärker gebräuntes Blatt, einzelne Fleckchen, insgesamt gut erhalten. In altem Holzrahmen der Zeit gerahmt.

    1064    SCHAFFHAUSEN - RHEINFALL.- "EIGENTLICHE BILDTNULL DES GROSSEN WASSERBRUCHS ODER FALLS DES RHEINS IM LAUFFEN CATARACTE RHENI GENANDT". Kupferstich auf Bütten, oberh. der Darst. mittig gest. betit., in der Darst. mit gest. Buchstaben, im unt. Plattenr.li. mit gest. Ortsbezeichnungen. Mitte 18. Jh.. 21,5 : 27,5 cm. Mit breitem Rand. Gerahmt.       300,00
-- Schöne Ansicht des berühmten RHEINFALLS und seiner näheren Umgebung in einer Ansicht des 18. Jahrhunderts mit "A. Lauffen. B. Zollhauss in Lauffen. C. Alllrier werden die kauffmans guter wider zu Schiff geladen. D. Newhausen doeff. E. Flurlingen F. Statt Schaffhausen. G. Uwisen doeff. H. Bencken". Schöner kräftiger Druck, ganzflächig auf Unterlagenkarton aufgezogen; im breiten Rand und der Darstellung stockfleckig. In schwarz gefasstem Biedermeierrahmen gerahmt.

    1065    APPENZELL - SCHUPFEN.- FITZI, Johann Ulrich (1798 Bühler 1855). "SCHUPFEN, 24.Mai 1852". Ankolorierte Bleistiftzeichnung, partiell mit Tuschfeder in Schwarz überarbeitet, am unt. Blattr. mittig mit Bleist. betit., dat. u. sign. "Fitzi".   10,9 : 21,2 cm. Bis zum Rand ausgefertigt. Gerahmt.                                                                                                                                                                                                                       1200,00
-- Th.-B.12,60. Schöne, detaillierte Bleistiftzeichnung vom APPENZELLER Maler und Zeichner Johann Ulrich FITZI, vermutlich als Vorzeichnung bzw. Studie zu einem Gemälde des Ortes SCHUPFEN entstanden, worauf ein vom Künstler angelegtes Bleistiftraster hindeutet. Dargestellt ist eine breite Strasse mit aneinandergereihten stattlichen Bürgerhäusern und Gärten, wobei mehrere Pferdekutschen und Passanten, die die Ansicht beleben, farbig hervorgehoben sind. Angesetzter rechter Rand, das Blatt insgesamt etwas angegraut, sonst gut erhalten. BEIGEGEBEN: 4 Mappen "Johann Ulrich FITZI der appenzellische Zeichner und Maler 1708 - 1855", jeweils mit 9 losen Abbildungen von Werken des Künstlers und einem beiligenden Text, erschienen als Separatdruck aus "Appenzellerland" 1955. Verlag Buchdruckerei H. Kern Gais.

    1066    APPENZELL - SPEICHER.- -, ANSICHT VON SPEICHER VON DER VÖGELINSEGG AUS. Aquarell über Tuschfederzeichnung, unterh. der Darst. li. mit der Tuschfeder sign. "F.U. Fitzi", verso auf altem Aufkleber bez. "Dieses Aquarell-Copie von F.U. Fitzi 1798-1855 nach Mayer oder Mock, vermache ich auf mein Ableben meinem Sohn...". Um 1820/30. 25,5 : 40 cm. Mit Rand. Im Pp. Gerahmt.       1800,00
-- Vgl. Kürsteiner, P., Appenzell Ausserrhoden auf Druckgraphischen Ansichten, Verzeichnis der Druckgraphik des 17. bis 19. Jahrhundert, Herisau 1996, S. 256. Wahrscheinlich diente dem Appenzeller Maler und Zeichner Johann Ulrich FITZI die Kupferradierung "Vue de Speicher, Trougue et des Environs dans le Canton d'Appenzell.."(1794-1797) von Johann Conrad MAYR als Vorlage für seine ausschnitthafte und stärker auf die Ortschaft SPEICHER focussierte Wiedergabe von SPEICHER. Sehr schönes und farbkräftiges Aquarell über feiner Tuschfederzeichnung, in sehr gutem Erhaltungszustand. In schwarz gefasstem Biedermeierrahmen gerahmt. BEIGEGEBEN: Fotografie des Postgebäudes von SPEICHER mit letzter ST. GALLENER Pferde-Post von 1903. Tadellos erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL VII.

    1067    ST.GALLEN.- "S.GALLEN". Kupferstich, ob. li. gest. betit., ob. re. mit gest. Wappen mit "Bär", von Lorbeerzweigen umkränzt, in der Darst. mit gest. Buchstaben, am li. Bildrand mit gest. Ortsbezeichnungen. 1654. SPÄTERER DRUCK. 20,5 : 31 cm. Mit breitem Rand. Gerahmt.       300,00
-- Ansicht von ST.GALLEN aus der Vogelperspektive, nach Matthäus MERIANS Stich aus der "Topographia Helvetiae" (Frankfurt 1654), hier allerdings ohne die vor den Stadtmauern liegenden bäuerlichen Anwesen und Gärten. Stärker stockfleckiges Blatt in alter Rahmung.
 
    1068    THEUERUNG UND HUNGERJAHRE 1760 - 1817. Handschriftliche Tabelle mit grossem Ziertitel, in rot-schwarzem Tuschlinienrahmen. Vergleich der Grundnahrungsmittelpreise von 1760 - 1819 und Erklärung derselben anhand eines Weberlohnes, wie auch die Feststellung, dass 1817 tausend Arme das Korn nicht kaufen konnten und an Hunger und Krankheiten zu Grunde gehen mussten. 33 : 52 cm.     500,00
-- Bewegendes, historisch interessantes Dokument. Etwas fleckig, alt restauriert und recht gut erhalten.

    1069TROGEN.- HERRLIBERGER, David (1697 Zürich 1777) nach Johann Ulrich SCHELLENBERGER (1709 Winterthur 1795). "A. TROGEN - A. TROGUE". Altkol. Radierung auf Bütten. Oberh. der Darst. re. gest. num. "170", im unt. Plattenr. zweispalt. gestoch Titel u. je 3-zeilige Legende in dts. u. frz. Spr., unterh. der Darst. li. u. re. sign. "I.U. Schellenberg del" u. "D. Herrliberger exc: Zürich Cum Priv. 1757". 8,4 : 13,9 cm. Mit breitem Rand. Im Pp.                                                                                                                                                                                     400,00
-- Für die "Topographie ..." entstandener Stich von TROGEN von DAVID HERRLIBERGER, der bei J.K. Ziegler in Zürich verlegt wurde. Im breiten Rand etwas angeschmutzt, sonst gut erhalten. BEIGEGEBEN: 1. "EINE LANDSGEMEINDE VON TROGEN, CANTON APPENZELL VR, bey I. Jacob MOCK in St. Gallen", Aquatintaradierung, 7 : 10,5 cm, gerahmt, (vgl. Kürsteiner, Appenzell Ausserrhoden, Herisau, 1996, S. 330 Bild- u. Textvariante I). 2. "Zug des grossen Rathes auf das Rathhaus in Trogen, gerahmte Fotographie nach einem historischen Aquarell, gerahmt.

top Keramiken

Die Keramiken wurden freundlicherweise von Herrn Dr. med. Peter Ducret begutachtet.

    1070    DURLACH.- KONVOLUT: 1 KANNE MIT DECKEL, 1 TELLER, 1 SCHÄLCHEN, um 1820. Dekor mit Blüten- und Blattgebinden sowie Seinnspruch in Mangan, Grün. Blau und Gelb. H 22 cm, Durchm. 19 u. 7,3 cm.     300,00
-- Alle Teile mit kleinen Randläsuren, das Schälchen mit Unterglasurmarke und "34". Hübsche, dekorative Objekte von recht guter Erhaltung. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1071    HORNBERG.- TELLER und 2 TASSEN, FEINSTEINGUT, HORNBERG, UM 1850. Schwarz gedruckter Dekor mit Rheinlandschaften: KÖLN, OBERWESEL, BRAUBACH, auf Weiss bzw. Rosa. Boden gemarkt. Durchm. 20, H 8 cm.     120,00

    1072    KILCHBERG - SCHOOREN.- WAPPEN - TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. Teller mit Buckelrand, Dekor mit St. Galler Wappen, flankiert von Feldblumengebinden in Blau, Grün, Mangan, Eisenrot und Gelb. Durchmesser 23 cm.     400,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - Schöner Zustand (verso 2 kleine Glasurfehler).

    1073    -, WAPPEN - TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. Teller mit Buckelrand, Dekor mit Appenzeller Wappen in Blütengebinden in Blau, Grün. Mangan, Eisenrot, Gelb und Schwarz darüber Sinnspruch. Durchmesser 22,5 cm.     400,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff. Frei-Kundert, K., Schoorenfayencen d. 19.Jh., Taf. XVI. - Schöner Zustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1074    -, TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. Teller mit Schuppenrand, Dekor mit Blumenstrauss mit Rose und zweifarb. Herz in Mangan, Blau, Gelb u. Grün sowie Sinnspruch. Durchmesser 23 cm.     280,00
         -- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff. - BEIGEGEBEN: 1 TELLER, ebenda, mit Buckelrand, Blütengirlande und Sinnspruch. Alt geklebter durchgehender Sprung.

    1075    KILCHBERG - SCHOOREN.-  TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1830. Teller mit Schuppenrand, Dekor mit bunter Blütengirlande mit blauem Band um Sinnspruch in Mangan. Durchmesser 23 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Fehlstelle im Rand, sonst guter Zustand. - BEIGEGEBEN: 1 TELLER, ebenda, mit Sinnspruch auf Gedenktafel, umgeben von Blütensträusschen. Durchm. 23 cm. Druchgehender grosser Sprung.

    1076    -, TELLER MIT ANGLERMOTIV, FABRIKAT NÄGELI, UM 1830. Teller mit Schuppenrand, zentraler Dekor mit Blumenbouquet und Fischer-Utensilien (Angel, Netze, Reusen) in Gelb, Grün, Blau, Braun, Schwarz. Darunter Sinnspruch in Schwarz. Durchmesser 23 cm.     400,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff. 1 kleine Randläsur. Seltenes, sehr interessantes Motiv. ABBILDUNG FARBTAGEL VIII.
    1077    -, TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1825-30. Teller mit Buckelrand, Dekor mit Sinnspruch in Mangan, umgeben von feinen schwarzen Ranken auf gelbem Band. Durchmesser 22,5 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, Abb.3. Verso Unterglasurmarke "X" in Mangan.

    1078    -, 2 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. 2 Teller mit Buckelrand, zentralem Dekor aus bunten Feldblumengebinden um schwarzen bzw. manganfarbenen Sinnspruch. Durchesser 22 - 23 cm.     400,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Teller mit Unterglasurmarke blaues "X". Tadelloser Zustand.

    1079    -, 2 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. 2 Teller mit Buckelrand, Dekor aus stilisierten bunten Feldblumen um zweiteiligen Spruch, bzw. Spruchtafel umrahmt von grossen Blüten in Blau, Grün, Mangan und Gelb. Durchesser 22 - 23 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Teller mit Haarrissen, 1 Teller mit kleinen Randläsuren.

    1080    -, 2 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. 2 Teller mit Buckelrand, Dekor mit Feldblumenkranz bzw. 2 - Gebinden in Blau, Grün, Mangan und Gelb um Sinnspruch. Durchesser 22 cm.     360,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Teller mit minimalen Randläsuren, sonst sehr gut erhalten.

    1081    -, 2 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. 2 Teller mit Buckelrand, Dekor aus Blütenranken  bzw. - Gebinden in Blau, Grün und Mangan sowie Rot u. Gelb um Sinnspruch. Durchesser 22,5 - 23 cm.     380,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - Schöner Zustand.

    1082    -, 2 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1830. 2 Teller mit Schuppenrand, Dekor aus Blumengebinden mit gelben Rosen, bzw. stilisierten Feldblumen in Blau, Grün. Gelb, Mangan und Braun um Sinnsprüche in Schwarz u. Mangan. Durchmesser 22,5 - 23 cm.     380,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Teller (einfacherer Dekor) mit 2 min. Randläsuren. Sonst sehr schön.
 Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten, Keramiken

    1083    -, 3 TELLER, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820 - 30. 3 Teller mit Schuppenrand, umlaufender Blütenrankendekor u. kleines Mittelsträusschen in Mangan, Grün, Blau u. Gelb. Durchesser 22,5 cm.     480,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - 1 Teller mit minimalen Randläsuren, sonst sehr schön erhalten.

    1084    -, BREI - TELLER, FABRIKAT SCHELLER, UM 1835-40. Tiefer Teller mit Dekor aus Blumenvase auf Rasensockel, flankiert von Blütenbouquets, darüber Sinnspruch. In Mangan, Blau, Braun, Grün und Gelb. Durchmesser 20 cm.     280,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 71 ff. - BEIGEGEBEN: 1 KLEINER TELLER, ebenda, mit Sinnspruch u. umlaufendem Blüten- und Blattdekor. Alt geklebter durchgehender Sprung u. Randläsur. Durchm. 18 cm. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1085    -, KANNE MIT DECKEL, FABRIKAT NÄGELI, UM 1825. Birnkanne auf Ständerfuss mit Bandhenkel und Kalotte-Deckel mit Knauf. Dekor mit umlaufenden Bändern aus Blüten- und Blattranken in Mangan, Eisenrot, Grün, Blau und Gelb. Knauf m. blauem Stern. H 24,5 cm.     400,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, Abb. 10. Nur minimale Randläsuren am Ausguss, sonst sehr gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1086    -, KANNE MIT DECKEL, FABRIKAT NÄGELI, UM 1830. Birnkanne auf Ständerfuss mit Bandhenkel und Kalotte-Deckel mit Holzknauf. Dekor mit umlaufenden Bändern aus Blüten- und Blattwerk in Blau, Grün, Gelb, Mangan. Henkel mit grüner Blüte. H 23 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, Abb. 7. Henkelansätze mit Riss, Randläsuren an Deckel- und Kannenrand. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1087    -, FÜNF MINIATUR BILDER MIT SZENEN ZU WILHELM TELL, Fabrikat Heinrich BRUPPACHER, um 1820 - 30. Reliefs in bräunlicher Terracotta, teils monogrammiert "H.B.". Druchm. je 7 cm. Verglaste Holzrähmchen d. Zt.       500,00
--  FREI-KUNDERT, K. Schoorenfayencen des 19. Jh., vgl. Taf. 12 u. S. 22 ff. HEINRICH BRUPPACHER von Wädenswil (1758 - 1835) war der Schwager von J.J. Nägeli und Stecher für die bedruckten Erzeugnisse. Fünf von sieben sehr schön und fein ausgearbeiteten runden Medaillons zur TELLSGESCHICHTE, darunter der "Rütli-Schwur", Wilhlem TELLS Flucht und die  Schuss-Szene.- Ein Bild (Rütlischwur) mit zwei Rissen, die anderen in tadellosem Erhaltungszustand.

    1088    -, OHRENTASSE, FABRIKAT SCHELLER, UM 1850. Dekor aus Rosensträusschen in Pinkrot, blau und Grün sowie Sinnspruch. Im Boden gesprungen. Durchmesser 11,5 cm, H 7 cm.     180,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 109 ff.  - BEIGEGEBEN: STEINGUT - OHRENTASSE mit Rosendekor. Kleine Randläsuren.
 
    1089    -, 2 OHRENTASSEN, FABRIKAT NÄGELI, UM 1820. Dekor aus Feldblumenstrauss mit Kornblume, Erdbeere u. Vergissmeinnicht sowie Sinnspruch bzw. umlaufender Blüten-u. Blattranke u. kleinem Sträusschen. Muschelförmige Griffe. Durchmesser 12-13 cm, H 7 bzw. 6,5 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - die zweite Tasse mit kleinem Haarriss und einer kleinen Randläsur, sonst sehr schön. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1090    KILCHBERG - SCHOOREN.-  2 OHRENTASSEN, FABRIKAT NÄGELI, UM 1830-40. Dekor aus bunter Blütenranke und Sinnspruch bzw. Gedenkstein mit Inschrift und Blüten. Muschelförmige Griffe. Durchmesser 12,5 cm., H 7-7,5 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, S. 31 ff.  - Die zweite Tasse mit kleinen Randläsuren. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1091    -, TELLER. FARBRIKAT SCHELLER, um 1850. Tiefer Teller aus Steingut mit umlaufendem, pinkrotem, grünem und schwarzem Rosendekor. Im Zentrum ein Sinnspruch in Schwarz. Verso alt überklebte Marke. Durchesser 23,5 cm.     250,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, Abbildung S. 130. - Wenige winzige Schadstellen im Rand, sonst schön und dekorativ erhalten.

    1092    -, VASE, FABRIKAT SCHELLER, UM 1850. Gegen oben erweiterte Zylinderform mit ausladender, umgebogener Mündung, ringförmiger Fuss. Blauer, aufgedruckter Dekor mit romantischen Landschaften und Blütenranken. Im Fuss angeschnittete ovale Marke mit Initialen "O.P." (?) u. Nr. "2". H 11 cm.     120,00
-- Vlg. Schnyder, R., Schweizer Biedermeier - Fayencen, Abb. 91. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1093    -, PESTALOZZI - BÜSTE. Wohl H. BRUPPACHER, um 1820-30. Rötliche Terrakotta: runde Platte mit Porträtbüste in Relief nach links, darüber reliefartige Inschrift "Pestalozzi". Druchmesser 12,5 cm. Holzrähmchen, gefasst.     400,00
-- Vgl. Frei - Kundert, K., Schoorenfayencen des 19. Jh., Taf. XII. Feine Reliefarbeit mit Profilporträt Johann Heinrich PESTALOZZIS (1746 - 1827), des "Begründers" der Pädagogik und Verfechters der allgemeinen Bildung für alle Menschen. - Verso handschriftlicher Vermerk: "Terracotta-Medaille aus der Manufaktur im Schooren 18.- Jh." Wohl von Heinrich BRUPPACHER von Wädenswil (1758 - 1835), Schwager von J.J. NÄGELI und Stecher für die Manufaktur. Aus der Kollektion von Theodor SPÜHLER, eines Schooren-Sammlers und -kenners. Min. angestaubt.

    1094    SCHRAMBERG.- DECKELKRUG, FEINSTEINGUT, UM 1850. Mit blau gedrucktem Dekor. Oktogonale, gebauchte Form mit Flachrelief am Ausguss, leicht geschweiftem Henkel, Deckel m. oktogonalem Knauf. Dekoriert mit romantischen Alpenszenen mit weidendem Vieh und Efeuranken. Braune Marke "Opaque Schramberg" mit Wappen. H 25 cm.     150,00
-- Sehr dekorative Kanne. Boden mit durchgehendem Haarriss, sonst gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1095    -, DECKELKRUG, FEINSTEINGUT, UM 1850. Mit blau gedrucktem Dekor. Oktogonale, gebauchte Form mit Flachrelief am Ausguss, leicht geschweiftem Henkel, Deckel m. oktogonalem Knauf. Dekoriert mit romantischen Alpenszenen mit weidendem Vieh und Efeuranken. Braune Marke "Opaque Schramberg" mit Wappen. H 25 cm.     120,00
-- Sehr dekorative Kanne. 2 durchgehende Haarrisse am Hals, Deckel mit ausgeschlagener Stelle, sonst gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1096    -, TELLER, FEINSTEINGUT, SCHRAMBERG, UM 1850. Schwarz gedruckter Dekor mit "TELLSKAPELLE", reichen Blüten- und Rociallenranken. Marke "Schramberg" und "A6". Durchm. 18,5 cm.     80,00
-- BEIGEGEBEN: 1 TELLER, 1 KLEINES SCHÄLCHEN mit blau gedrucktem Landschaftsdekor. Marke "MS 6" und "Schramberg A4". Kleine Randläsuren, 1 Sprung. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

top  Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten, Keramiken und Gebrauchsgegenstände

    1097    SCHRAMBERG.-  TASSE MIT UNTERTASSE, FEINSTEINGUT, WOHL SCHRAMBERG, UM 1850. Mit blau gedrucktem Dekor: Lautenspielerin, Vögel, Blumen, Spitzendekor. Durchm. 17, H 6 cm.     80,00
-- Haarrisse und Craquelée, Tasse mit 2 Sprüngen. Sehr dekorativ. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1098    SCHWEIZER BAUERNKERAMIK.- TIEFE SCHÜSSEL, DATIERT 1817. Rötlicher Ton mit crèmefarbener Glasur und reicher, handgemalter Ornamentik in Rostrot und Braun. Im Spiegel Unterglasur - Datierung. Durchm. 30,5 cm. H 5,3 cm.     250,00
-- Sehr dekorative, grosse Schüssel mit einigen kleinen Rand- und Glasur-Läsuren, sonst in sehr gutem Zustand. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.
Gebrauchsgegenstände:

    1099    APFELSCHNEIDER, Ostschweiz, 19.Jh. Vierbeiniges Holzgestell mit zentralem Schneidekreuz aus Metall und darüber angebrachter vertikaler Druckfeder mit Holzknauf. H 41 cm, B 15 cm.     140,00

    1100    WEIN.- ARAEOMETER, Zürich, spätes 19. Jh. Glasröhre mit tropfenförm. Quecksilberbehälter unten und Erweiterung in der Mitte. Oben Anzeigeskala auf eingelegtem Papier mit Aufdruck "Aräometer nach spezifischem Gewicht Tp. 15°, CPR. Bender & Dr. Hobein, Zürich. In Papp-Etui d. Zt. H 31, B 14,5 cm.     100,00
-- Zur Ermittlung des Oechslegrades beim Wein. Etui wohl nicht dazugehörend.

    1101    BADEBECHER, GLAS, Süddeutsch oder Böhmen, 19. Jh. Henkelbecher auf flachem Fuss. Farbloses Glas mit rot lasiertem und fein geschliffenem Dekor aus Medaillons mit Emblemata und Sinnspruch sowie Weinranken. H 11 cm.     150,00
-- Schöner Zustand.

    1102    BAROMETER, 19. Jh. Auf Holzbrett montierte Glasröhre, oben zweimal abgewinkelt, unten verdickt, gefüllt mit Quecksilber. Oben parallel montierter, verschiebbarer Metallzeiger. L 93 cm, B 9 - 26 cm.     200,00
-- Quecksilbersäule ganz, jedoch wohl ausser Funktion. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1103    BERNER KANNE, ZINN- UND MESSING-BLECH, 19. Jh. Unten bauchige, gegen oben verjüngte Form aus zwei Metallen, auf drei hohen Füssen. Über die ganze Höhe gezogener Ausguss, Messing-Mündung und gewölbter Messing-Deckel, rund gebogener Henkel mit Messingbelag. H 34 cm.     180,00
-- Etwas Alterspatina, einige kleine Dellen. Sehr dekorativ. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1104    DOCHTSCHERE, Ostschweiz, 19. Jh. Schmiedeeisen. Vierfüssiger flacher Teller mit Griff und zentral montierter Schere. H 14, B 18 cm.                                                                                                                                                 100,00
-- Griff mit Marken. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.
    1105    DOMINO - SPIEL. Mitte 19. Jh. Holzkästchen mit Schiebedeckel u. 28 Spielsteinen aus Holz und Bein oder Horn. 14,7 : 4,8 cm.     140,00
-- Wenige Steine mit kleinen Läsuren, oder etwas geworfen, sonst in gutem Zustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1106    GEHSTOCK, 19. Jh. Holz mit Messingknauf und -Spitze. Der Knauf mit getriebenem u. graviertem Blumendekor. Oben durchgezogene Lederschlaufe mit -Quaste. L 99 cm.     180,00
 Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten, Gebrauchsgegenstände

    1107    GEWICHTSSATZ MIT DECKEL UND VERSCHLUSS, 1855. Konischer Behälter mit 5 ineinandergestellten Gewichten. Messing. Gemarkt und datiert. Durchm. 5,5, H 4,5 cm.     180,00
-- ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1108    GEWICHTSSATZ IN HOLZKASSETTE, 1876. Messinggewichte von 200 - 1 g. Auf dem Klappdeckel eingebranntes Monogramm "AV+RH" und Dat. "1876". 14 : 5,5 cm.     200,00
-- Schalen leicht verbeult, sonst gut erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1109    KAFFEEMÜHLE, Ostschweiz, 19. Jh. Holzgehäuse mit abnehmbarem Deckel, schmiedeeiserner Kurbel und Mahlwerk, unten ein Schublädchen. 15,5 : 9 : 17 cm.     120,00
    1110    KAFFEE - RÖSTPFANNE, 19. Jh. Eisenpfanne mit bombiertem, geschlossenem Deckel mit kleiner Klappöffnung. Kurbel mit Holzknauf, innen mit vertikaler Drehschaufel verbunden. Durchm. 26 cm, L 53 cm.     160,00
-- Etwas geschwärzt, fleckig, sonst intakt.

    1111    KERZENLEUCHTER, ZINN, um 1800, 2 STÜCK. Breite Teller mit Balusterschaft und hoher Tülle. Einmal geschweifte Rokokoform, einmal graviert mit Monogramm und Datum "1805". Dieser verso germarkt "1798" (?). H 15 - 17 cm.     200,00
-- Beide etwas fleckig und teilweise leicht verbogen. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1112    KERZENLEUCHTER UND DOCHTSCHEREN, UM 1800, JE 2 STÜCK. Ovale, hochrandige Teller mit zylindrischem Schaft und kurzer, vorkragender Tülle. Höhenverstellung mit Fixierungsnischen, ein gebogener Griff. H 22, B 19 cm.     280,00
-- An der Tellerunterseite kleine Lötstellen. Einmal kurze Bruchstelle an der Naht zw. Teller und Schaft. Insgesamt gut erhalten.

    1113    KLEIDERBÜRSTEN, OSTSCHWEIZ, 19. Jh. 2 Bürsten in Schiffchenform, leicht gebogen, mit roter bzw., schwarzer Lackierung und Ornamenten sowie Holchzeitssprüchen in feiner Goldmalerei. Teilweise eingefärbte Borsten. L je 15 cm.     160,00
-- Lackierung an den Kanten min. abgegriffen, sonst schön erhalten und sehr dekorativ. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1114    LATERNE, 19. Jh. Hochrechteckiges Gehäuse aus Holz auf vier Füsschen, Kanten mit Kerbschnitzerei, oben 4 aufgesetzte Zierknäufe. Milchverglasung. 1 Türchen, metallener Traggriff oben. H 31, B 14,5 cm.     120,00
-- Später elektrifiziert. Funktionstüchtig und gut erhalten.

    1115    MÖBELBESCHLÄGE, 19.Jh. 13 Beschläge von Empire (2) bis Ende 19. Jh. Verschiedene Formen, meist Messing, teils getrieben, teils graviert. Verschiedene Formate.     60,00
-- BEIGABE: 7 RUNDE HOLZUNTERSÄTZE für Möbel.

    1116    MÜNZWAAGE, FRANKREICH ODER SAVOYEN, UM 1800. Eichenholzkästchen mit Klappdeckel und Aussparungen für 6 Messinggewichte mit Bezeichnungen Französischer u. Savoyischer Münzen, kleiner Waage mit Messingschälchen, kleinem Deckelfach für Messinggewichtsplättchen (2). Alle Fächer mit gemustertem Kleisterpapier ausgekleidet. 11,5 : 6,5 cm.     200,00
         -- Holzdeckel gemarkt. Originaler, guter Zustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1117    ÖLLAMPE, Ostschweiz, 18.-19.Jh. Schmiedeeisen. Dreifüssiger Teller mit Zierrand unter vertikalem Ständer mit Haken und höhenverstellbarer Lampe. H 39 cm.     100,00

    1118    ÖLLAMPENSTÄNDER UND 4 ÖLLAMPEN, Ostschweiz, 18.-19.Jh. Holzständer mit aufklappbarem Kästchen. Der Ständer mit seitlichen Aussparungen für die Griffe der öllämpchen. Dabei 4 schmiedeeiserne Öllampen des 18. u. 19.Jh. H 40 cm, B 14,5 cm, T 13 cm.     180,00
-- Der Ständer wohl etwas später als die Lampen. Gut erhalten.

    1119    OFFIZIERS - SÄBEL, um 1800. Die geschmiedete Klinge oben mit Ornamenten graviert und beidseits mit dem Namenszug "SEBASTIAN (F?)ERNAND" versehen. Messinggriff. In schwarzer Lederscheide mit Messingbeschlägen. L 89 cm.     200,00
-- Leder minim beschädigt, sonst gut erhalten.

    1120    3 POKALE, PRESSGLAS, Süddeutsch, 19.Jh. Blaues (1) bzw. farbloses (2) Glas  mit einfachen, aber dekorativen Linsenmustern (2) oder Prismen. H 11 - 12 cm.     120,00
-- Ein Fuss mit altem Sprung, sonst gut erhalten.

    1121    PUPPENHAUS - SPIELSACHEN, 19. Jh. DREI PÜPPCHEN mit Porzellanköpfchen, Echthaarperücken und Kleidchen d. Zt. 7 - 10 cm.                                                                                                                                                                         300,00
-- BEIGEGEBEN: HENKELKORB mit 3 BLAUEN MINIATUR-PRESSGLASPOKALEN, 3 -KERAIMKKRÜGEN bzw. HUMPEN (1 ausgeschlagen). 1 gefütterter Korb mit MINIATUR KERAMIK-HUMPEN. 1 REISEKOFFER mit Rosendekor aus Strohmosaik mit Lederhenkeln. 1 OVALE SPANSCHATEL mit Deckel und Lederknauf. Nur minime Altersspuren.

    1122    SANDEIMER ZUM FEUERLÖSCHEN, DATIERT 1755. Schmaler, sich nach oben erweiternder, hoher Eimer aus zusammengenähten, geprägten Lederbahnen, innen durch Eisenring verstärkt, mit Lederhenkel. Bemalt mit 2 gelben, rot eingefassten Kartuschen mit Jesus - Monogramm und Jahreszahl 1755 (1x) sowie kleiner Blüte. H 46 cm, Durchm. 23 cm.     400,00
-- Nur leichte Altersspuren, sonst gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1123    SPUCKNAPF AUS HOLZ, 19. Jh. Quadratischer, flacher Deckelbehälter, verbunden mit langer Stange, in welcher der Druckmechanismus zum öffnen des Klappdeckels verläuft. 25 : 25 : 9 : 74 cm.     300,00
-- Enthielt wohl eine herausnehmbare Metallschale. Deckel mit Riss, sonst gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1124    TRACHTENSCHMUCK. Mitte 19. Jh. Vierteilige Gürtelschnalle mit je einem Scharnier, sowie 2 einzelnen Teilen: durchbrochen getriebenes Silberblech mit Rosenvasen und Rocaillen.     100,00
-- BEIGEGEBEN: 1 SILBERFISCH aus beweglichen, gravierten Segmenten. Gemarkt. 1 SILBERKETTCHEN MIT 2 ANHÄNGERN: vasenförmig getrieben, mit Lilienmotiv, innen hohl. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1125    TRACHTENSCHMUCK: OHRRINGE u.a.,  Mitte 19. Jh. Drei Paar Ohrringe, wohl Silber vergoldet, mit Email- und Filigranarbeit, bzw. getrieben u. graviert.     300,00
-- Ein Ohrring etwas verbogen, an einem Paar das Email etwas abgerieben. BEIGEGEBEN: 2 KLEINE ANHÄNGER.
 Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten, Gebrauchsgegenstände

    1126    WAAGE MIT MESSINGSCHALEN, 19.Jh. Aufhängbarer Waagbalken aus Eisen, daran zwei Messingschalen, gemarkt. L 37,5 cm, Durchm. 12 cm.     180,00
-- Schalen leicht verbeult, sonst gut erhalten.

    1127    WALLISERKLANNE, ZINN, 19. Jh. Glatter, bauchiger Leib und schlanker Hals mit Ringen, oben erweitert zu herzförmigem Ausguss. Mit entsprechendem flachem Klappdeckel. Glatter Henkel mit 2 Eicheln über dem Scharnier. Marke: Adlerkopf mit Monogramm "HJ" und "Genève". H 19,5 cm.                                                                                                                                                                     200,00
-- Sehr schöner Zustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1128    WALLISERKLANNE, ZINN, Anfang 19. Jh. Gewölbter Standfuss und bauchiger Leib mit schlankem Hals und stark erweiterter, herzförmiger Mündung mit Ausguss und entsprechendem Deckel. Flacher Henkel mi 2 Eicheln über dem Scharnier. An der Mündung befestigte dicke Zierkette. Deckel gemarkt: "AC DOMODOSSOLA", sowie gravierte Jahreszahl "1836". H 32 cm.     300,00
-- Einige flache Dellen und Kratzspuren, sonst sehr schöne dekorative Kanne. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.
 
    1129    WASSERWAAGE, 19. Jh. Eisen und Messing. oben eingelassene Sichtfensterchen. 25 . 2,5 cm.     120,00

    1130    WERKZEUGE, 19. Jh. Eisen und Messing: 1 Kl. MÖRSER (o. Pistill), 1 TRICHTER, 1 herzförm. kl. SCHLOSS MIT SCHLÜSSEL, 1 ZIRKEL, 1 WINKEL, 2 ÖLSPENDER, 1 MESSINGEI, aufschraubbar, 1 PETSCHAFT mit Siegel des JOHANNES HOHL VON HEIDEN mit Monogramm, schmiedeeiserne NÄGEL.     300,00
-- BEIGEGEBEN: 1 MASSTAB (zusammengeklappt)m Holz mit Messing, 1 flache EISENSCHAUFEL m. gedrehtem Griff u. Hängeöse, 1 versilbertes, ornamental graviertes FEUERZEUG (ohne Inhalt), 1 gedrechselter, röhrenförmiger HOLZBEHÄLTER mit Deckel.

    1131    ZINN - ZWIEBELTOPF, 19. Jh. Kugelförmiger Leib mit Luftlöchern, erweiterte Mündung. Drei Delphin-Henkel mit Ketten und Rosette zum Aufhängen. H 17, Durchm. 17 cm.     250,00
--  BEIGEGEBEN: 1 ZINN - MASSBECHER mit Henkel, für 1/8-Mass. Mit Marke und Jahreszahl "1867".

    1132    ZINNGIESSFASS, SCHWEIZ, ANFANG 19. JH. Vorne leicht geschweifter Korpus mit 2 seitlichen, verzierten Henkeln und Messinghahn, welcher aus dem Maul eines Keilers ragt. Abnehmbarer, leicht gewölbter Deckel mit grossem Knauf. Vorne gravierte Blattwerkkartusche mit Initialen "I.A., C.M., M.A.L." und Jahreszahl "1828". Ohne Marke. H 28, B 29, T 9 cm.     500,00
-- Sehr schön erhalten. BEIGEGEBEN: 1 ZINNBECHER mit Henkel u. Schraube zum Aufhängen. Fein graviert mit Ornamenten. Etwas verbeult, H. 7,5 cm. Ohne Marke. 1 GROSSES KUPFERBECKEN, getrieben, innen Zinn, auf losem Messingstandring. 37 : 22 : 35 cm. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1133    ZINNKÄNNCHEN, Anfang 19. Jh. Birnform mit hoch gewölbtem Deckel mit Knauf, bastumwickelter Henkel. Gemarkt. H 17 cm.     100,00
-- Einige Dellen, Deckelknauf etwas eingedrückt. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1134    ZINNKANNE, GRAUBÜNDEN, 18. Jh. Über hohem Fussockel ein schlanker Leib mit Mittelwulst, verjüngt auslaufendem Hals und leicht erweiterte Mündung sowie zu grossem Schnabel geformtem Ausguss. Unter diesem graviert "MD" und "1776". Entsprechender
 Sammlung Appenzeller- und Ostschweizer Antiquitäten, Gebrauchsgegenstände
        Klappdeckel aus abgestuften Ringen mit Eichelknauf. Flacher, geschwungener Bandhenkel mit volutemförmigem Abschluss. Über dem Scharnier grosser Zierknauf. H 41,5 cm.     300,00
-- Henkel mit 2 Marken: Doppeladler und Wappenschild mit Adler, Turm und Steinbock sowie Jahreszahl 1776. Sehr schöner Zustand. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1135    ZINNKANNEN FÜR TEE UND KAFFEE, 3 STÜCK, Süddeutsch, Ende 18.Jh. Gebauchte Rokokoformen mit hoch gewölbtem Deckel, geschwungene Griffe mit Bastumwicklung, bei zwei Kannen mit Holzknauf. H 14 - 23,5 cm.     300,00
-- Die kleinste Kanne mit hübschem Ausguss in Form einer Schlange (Rand min. defekt.) Etwas fleckig und leichte Dellen, ein Bastbezug defekt. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1136    ZINNSTITZE, NORD - OSTSCHWEIZ, Anfang 19. Jh. Auf breitem Fuss sich erhebender zylindrischer, nach oben gleichmässig verjüngter Leib mit gegossenem, unten eingekerbtem, Entenschnabel-Ausguss. Entsprechend geformter, flacher Kuppeldeckel, geschwungener Bandhenkel mit Kerbverzierung unten und grossem Knauf über dem Scharnier. Innen gegossene Bodenrosette. H 31 cm.     200,00
-- Nicht gemarkt. Guter Zustand.

    1137    ZINNTELLER, KLEIN, 19. Jh. Flacher Teller mit einfachem Profilrand. Verso gemarkt "Lochner" und "Feinzinn". Durchm. 23,5 : 25 cm.     200,00
-- Teils mit Monogrammen graviert. Ein Teller stärker verbeult, sonst in gutem Zustand.

    1138    ZINNTELLER, 2 STÜCK, 19. Jh. 2 flache Teller mit geschweiftem Profilrand. Verso verschieden gemarkt. Durchm. 25 cm.     400,00
-- Minimale Altersspuren, sonst gut erhalten.

    1139    ZINNTELLER, 4 STÜCK, 19. Jh. 4 flache Teller mit Profilrand. Verso verschieden gemarkt, darunter Zürich. Durchm. 23,5 : 25 cm.     800,00
-- Teils mit Monogrammen graviert. Ein Teller stärker verbeult, sonst in gutem Zustand.

top Möbel und Kleinmöbel:

        Die Möbel und Kleinmöbel wurden freundlicherweise von Herrn Peter Ringger, Möbelrestaurator am Schweizerischen Landesmuseum, begutachtet.

    1140    BÜFFET, KIRSCHHOLZ, um 1800. Massiv und furniert. Rückwand und Innenausbau in Weichholz. Dreiteiliger Aufbau mit unterem, eintürigem Schrankteil mit einem Tablar, darüber, zurückversetzt, zwichen geschweift ausgeschnittenen Wangen, eine schmale Schubladenreihe mit 2 Schublädchen und Stellbrett, links ein Giessfassgenterlein mit entsprechender Nische und Stellbrettchen. Darüber vorkragender, zweitüriger Schrankoberbau mit 1 Tablar. Die vorderen Ecken des Möbles abgeschrägt, horizontale Gliederung durch flachen Sockel und schmale, profilierte Gesimse. Oberer Abschluss mit vorkragendem, gekehltem Kranz mit Profilabschluss. Alte Schlösser u. Schlüssel, Messingbeschläge (letztere wohl später). H 197, B 124, T 42 cm.     5000,00
-- Die Türen, sowie die Rückwand des Schubladenteiles verziert mit etwas erhabenen Kissenfüllungen und aufgesetzten Spitz- bzw. Rundbogenornamenten. Sehr ansprechendes, gut proportioniertes und schön erhaltenes KLEINES BÜFFET, welches in jede Wohnung passt. Rückwand und Boden teilweise erneuert, leicht restauriert, Kranz seitlich mit Riss. Sonst sehr gut erhalten. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.
 
    1141    HOLZDOSE, HANDBEMALT, OSTSCHWEIZ, um 1820-30. Runde, gedrechselte Dose mit Schraubdeckel. Weiss grundiert, mit schwarzen und orangen Ornamenten und Streifen bemalt. Duchm. 10 cm., H 8 cm.     300,00        -- Farbe am Deckel leicht verwischt, einige kleine Fabläsuren, sonst schön erhalten. ABBILDUNG FARBTAFEL VIII.

    1142    HOLZKASSETTE, Ostschweiz, Mitte 19. Jh. Kirschholz mit aufgesetzter Zierraute am Deckel, Messingtraggriff und Messingbeschlag. Altes Schloss (ohne Schlüssel). Innen mit grün-schwarz mamoriertem Papier ausgeschlagen. 33,5 : 26 : 16,5 cm.     200,00
-- Boden scheint in neuerer Zeit befestigt. Das Schloss liegt lose bei. Einige Flecken, ein wenig aufzufrischen, sonst gut erhalten.

    1143    HOLZRÄDERUHR MIT SCHLAG, APPENZELL ODER TOGGENBURG, 1. VIERTEL 19. JH. Holz, Eisen, Messing, Blei, Hanf u. Ölfarbe. Mit Stunden- und Minutenzeiger sowie separatem Zifferring und kleinem Vorderpendel. Rechteckiges Weichholzgehäuse mit grösserem, oben und unten abgerundetem Zifferblatt. Bemalt mit blauer Grundfarbe, darauf weisser Zifferring mit schwarzen römischen und arabischen Ziffern. Das Gehäuse verso handschriftlich bezeichnet und mit Nr. versehen (schlecht leserlich). Mit den Original-Gewichten. 31 : 27 cm. In Biedermeier - Kirschbaumgehäuse mit dreiseitig verglastem, oben geschweiftem Uhrkasten mit drei Türchen, als Standuhr verwendet. Gehäuse mit vorderer Türe H 200 cm, B 28 cm, T 22 cm.     1800,00
-- Vgl. Sammlung Bischofberger, Abb. 13 u. 14, S. 24. Gemäss Aussage des Besitzers ist das Uhrwerk funktionstüchtig. Das Zifferblatt, mit kleiner Kratzspur, wurde später durch Winkel nachbefestigt. Ein seitliches Glas des Uhrkastens mit kleinem Sprung in der Ecke. Seltene, weitgehend original erhaltene Uhr. ABBILDUNG UMSCHLAG VERSO.

    1144    HOLZSCHATULLE IN FORM EINER KLEINEN TRUHE, HANDBEMALT, BADEN, um 1820. "Badener Spanisch-Brötli-Truhe". Bemalt mit Blumenkörben und -Sträussen in Rot, Grün und Weiss auf rotem und weissem Grund. Auf vier kleinen Füsschen. 28,5 : 17,5 : 13,5 cm.     400,00
-- Diese "Truhlein" wurden in Baden (AG) a